Sonntag,19.September 2021
Anzeige

Russland will jährlich 100 Tonnen Gold von Inlands-Banken kaufen

Die russische Zentralbank hat ihre in der vergangenen Woche geäußerten Goldkauf-Absichten konkretisiert.

Die Bank of Russia hat weitere Informationen zu ihren Plänen über den kontinuierlichen Ausbau der eigenen Goldreserven bekanntgegeben. Demnach will man laut den Angaben des ersten Zentralbank-Vize (First Deputy Chairman) Georgy I. Luntovsky pro Jahr 100 Tonnen Gold von heimischen Banken kaufen, um die Währungsreserven des Landes zu diversifizieren.

Eigenen Angaben zufolge hat Russland seine Goldreserven im vergangenen Jahr um 23,9 Prozent auf 790 Tonnen aufgestockt. Die gesamten Währungsreserven des Landes beliefen sich per 7. Januar 2011 auf 480,7 Milliarden US-Dollar. Die Informationen stammen von der Internetseite der russischen Zentralbank.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige