Anzeige
|

Schüler aus Bad Homburg holen Gold aus Elektroschrott

Manche behaupten, die Kinder würden heute in der Schule nichts mehr Vernünftiges lernen. Zu viel Theorie, zu wenig brauchbares, praktisches Wissen. Das kann man den verantwortlichen Lehrkräften des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums in Bad Homburg v.d.H. nicht vorwerfen. Im Chemie-Leistungskurs der Jahrgangsstufe Q4 durften die Schüler Gold aus 6,5 Kilogramm ausgedienten RAM-Modulen wiedergewinnen. Ein Lob an Tutor Thomas Bühl. Bei der aktuellen Goldpreis-Entwicklung war es auch höchste Zeit, damit anzufangen. Die Schüler holten im Rahmen des aufwendigen chemischen Wiedergewinnungsprozesses nach zwei Wochen immerhin knapp drei Gramm reines Gold aus dem Elektroschrott. Aktueller Wert: ca. 120 Euro. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=85791

Eingetragen von am 25. Jun. 2019. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

33 Kommentare für “Schüler aus Bad Homburg holen Gold aus Elektroschrott”

  1. Wolfgang Schneider

    https://de.sputniknews.com/kommentare/20190625325312236-amerika-bereitet-dollar-auf-abwertung-vor/
    Hosianna. Die Halter von US-Bonds werden hüpfen. Aber nicht vor Freude.

  2. Der neue „Atlas der Globalisierung“ ist draussen oder was uns der Gebrauch von Klimaanlagen über den globalen Kapitalismus erzählen kann.

    Der Stromverbrauch alleine für die Gebäudekühlung in den USA sei so hoch wie der Gesamtverbrauch des afrikanischen Kontinents. Der Zugang zu gekühlter Luft scheint dabei ein weiteres Distinktionsmerkmal der global Priviligierten geworden zu sein, genauso wie seit jeher sauberes Wasser oder Bildungchancen. Zu glauben, es könnten alle zu den Zentren des Ressourcenverbrauchs aufschließen, sei aber höchst illusorisch: Die objektiven Wachstumsgrenzen seien bereits jetzt erreicht. Selbst China komme einfach zu spät – „die Ressourcen sind weg“. „Wir erleben wirklich die Endphase des Kapitalismus als System, das auf Wachstum beruht“.

    https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20190625325310507-klimaanlagen-kapitalismus-neuer-atlas-globalisierung/

    • @Thanatos

      So schnell kann sich das in den Zeiten des Klimawandels ändern. Noch vor ein paar Jahren hieß es, eine warme Wohnung müsse man sich leisten können – heizen als soziale Frage. Heute geht es zunehmend darum, die Wohnung runterkühlen zu können (abgesehen von der grundsätzlichen Wohnungsnot in den Großstädten!).

      • Wolfgang Schneider

        @Anke Bauer
        https://www.youtube.com/watch?v=LlUqjTgKndI
        Etwas Englischkenntnisse sind vonnöten. Laut Max-Planck-Institut erleben wir gerade die stärksten Sonnenaktivitäten seit 8.000 Jahren. Insgesamt 7:48min.

        • @Wolfgang Schneider

          Der Lesch bestreitet das. Ich weiß, nicht alle mögen ihn, dafür spricht er einfach zu verstehendes Deutsch ;).
          Bin in der Frage, ob der Klimawandel menschgemacht ist, relativ leidenschaftslos. So folgt die CO2-Kurve in der Regel der Temperaturkurve oder der Weltklimarat, der ganz und gar nicht unabhängig ist.
          Dennoch gibt es starke Indizien, dass die menschengemachten Faktoren einen erheblichen Einfluss haben.
          https://www.youtube.com/watch?v=iyUwUZOFxgE

          • Wolfgang Schneider

            @Anke Bauer
            https://de.wikipedia.org/wiki/Emicho_(Kreuzfahrer)
            Die „Grünen“ sind die neue Systempartei, kriegsgeil, atlantisch, anti-Rußland, pro-Frackinggas, das man in den USA jetzt Freiheits-Gas nennt, und bei Bedarf kann man sie jederzeit binnen Tagen prozentual in den Orkus schicken, falls sie mal nicht mehr spuren. Weil sich die Führungs-Figuren einfach zu viel erlaubt haben, Stichwort Drogen und Pädo. Ideal erpreßbar. Das CO2-Gedöns als neue Staatsreligion ist das Vehikel, das man braucht, um neue Wachstums-Märkte erschließen zu können, dabei ist allen hier im Forum klar, daß die Wachstums-Fahnenstange im kapitalistischen Westen spätestens seit ca. 1970 zu Ende ist. Das zu raffen sind diese Hauptschul-Abbrecher aber nicht in der Lage. Und daß sie für das System austauschbar und verzichtbar sind. Ihre Machtgeilheit hat sie blind gemacht. Sie sitzen fest im Sattel und merken (und riechen) nicht, diese Altmaoisten wie Trittin vom KB, daß der kapitalistische Gaul unter ihnen längst tot ist. Auch wenn ich mich wiederhole – am widerlichsten finde ich es, Kinder und junge Menschen so zu verschaukeln wie jetzt mit den Thunberg-Demos. Bin selbst noch mit FDJ-Hemd am 40. Jahrestag der DDR in Berlin unter den Linden entlang marschiert. Ich weiß, wovon ich rede. Die Thunberger müßten gegen ganz andere Dinge rebellieren, die ihnen die Zukunft rauben. Greta sollte ihnen mal was von RFID-Chips erzählen – was meinst Du, wie schnell sie als Autistin plötzlich in einer Anstalt auf Nimmerwiedersehen verschwindet.
            https://de.wikipedia.org/wiki/Gezerot_Tatnu
            Wann immer die Obrigkeiten nicht weiterwußten, haben sie die Leute einfach mit irgendwas verrücktgemacht – Stichwort Armenkreuzzüge – und auf sonstwen und aufeinander gehetzt. Hat damals funktioniert die Masche, und es läuft immer noch.

            • @WS
              ja, derzeit ist viel los, aber ich denke unsere Obrigkeit hat da noch einige Mittel in der Hinterhand um die Massen zu kontrollieren und weiter zu beeinflussen. Ein Mittel: Facebook und der neue Libra
              https://www.konjunktion.info/2019/06/libra-der-naechste-schritt-auf-dem-weg-zur-bargeldlosen-gesellschaft/
              Meine Kinder fangen auch schon damit an. Ich fuhr dann die Tage mal den nächsten Parkplatz an und bat sie den Rest des Weges zu laufen. Und auf einmal war die Diskussion beendet. Noch habe ich in den ganzen Diskussionen die besseren Argumente, mal schauen, wie lange das noch andauert. Traurig, dass man die Jungen missbraucht, um gegen die Älteren zu rebellieren. Notfalls wandere ich halt ohne sie aus.

              • Liebesprediger

                @Familienvater
                Klasse, Widerstand gegen die NWOler fängt in der Familie an. Leider nicht einfach, in Zeiten, in denen man wieder dafür fertig gemacht wird, wenn man nicht die „Staatsmeinung“ vertritt. DDR 2.0 halt, im negativen Sinne.

  3. @Thanatos Das ewige Wachstum kann und wird es niemals geben aber das haben ja noch nicht mal die grünen Tranfunzeln begriffen.

    • @materialist

      Ganz genau. Die Tranfunzeln wollen tatsächlich eine „Grüne Marktwirtschaft“. Selbige soll endlich wieder mehr Wohlstand bringen: „Also ganz in der Tradition von Ludwig Erhard“ spintisiert Robert Habeck. Achja, ausserdem brauche es mehr „Wettbewerb“ und die Arbeitgeberverbände als „gute Partner“.

      https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11331732-marktwirtschaft-gruene-sozial-oekologische-marktwirtschaft

      Alles klar auf der Andrea Doria? Die GRÜNEN wollen also die Eierlegende Wollmilchsau.

      • Liebesprediger

        @materialist
        Ähhhmm, nein, was die Grünen wollen, das kann man nur ahnen. Aber das was Sie hier gesagt haben, wollen die ihrer eigenartigerweise wachsenden Klientel verkaufen …. was leider momentan zu funktionieren scheint. Irgendwie scheint es da bei einigen Lücken im Geschichtswissen und der alltäglichen Wahrnehmung zu geben … Starkes Framing würde ich mal sagen.

  4. @Thanatos

    Wachstumszwang, historische Expansion des Kapitals und stoffliche Grenzen

    Der Grundwiderspruch der kapitalistischen Produktion, besteht zwischen stofflichen Reichtum und dem dadurch fallenden Wert, dieses Reichtums. Je mehr Autos z.B. produziert werden können, desto geringer der Wert des Autos. Da es im Kapitalismus allerdings nicht darum geht möglichst viel zu produzieren, sondern lediglich darum, investierten Wert zu vermehren, ( aus Geld noch mehr Geld zu machen ) wird die Produktion von Autos ab einer bestimmten Mengengröße nicht mehr rentabel. Die Produktion wird abgebrochen. Ein neues Produkt wird durch eine dusselig dämliche Werbung und auch mit staatlicher Gewalt ( z.B. Fahrverbote ) den Leuten aufgenötigt. um neue Geschäftsmodelle und Verwertungsmethoden zu eröffnen. Dieses Beispiel betrifft ausnahmslos alle Produkte die im kapitalistischen Produktionsprozess hergestellt werden. Man kann dies derzeit an dem Hype zur E-Mobilität sehen. Da wird eine technisch ausgereifte Technologie von Verbrennungsmotoren zerstört und von einer anderen hochgradig gefährlichen Technologie zwangsweise abgelöst.

    Gleichzeitig wächst der rein stoffliche Input ( wegen dem fallenden Wert desselben ) zur Produktion, da immer mehr Wert investiert werden muss, um überhaupt noch so etwas wie Profit aus der Produktion heraus pressen zu können. Bereits in den Neunzigern informierte die OECD darüber, dass die Implementierung eines Industriearbeitsplatzes in der OECD rund 500 000 Euro an Vorabinvestitionen kostet.

    Auf diese Art und Weise wird buchstäblich der Planet verheizt ( Klimakollaps ) . Die depperte Idee der GRÜNEN den Planeten mit marktwirtschaftlichen Methoden retten zu wollen, heißt nichts Anderes als Öl ins Feuer zu gießen.
    Wenn aus der Zerstörung der natürlichen Ressourcen Profit heraus gepresst werden kann, wenn sich damit Geld verdienen lässt, dann wird dies auch getan. In diesem Sinne sind die GRÜNEN sogar noch gefährlicher als die AFD. Letztere leugnen den sich abzeichnenden Klimakollaps lediglich, die GRÜNEN aber forcieren Ihn.

    Die Menschheit wird entweder ohne Kapitalismus weiter leben, oder sie wird NICHT weiter leben.

    Mehr dazu hier

    https://exit-online.org/pdf/WiderspruchStoffFormPreprint.pdf

    • Wieder ein typisches Beispiel der Verblödung.
      Kaum steigt der Goldpreis etwas, bringt man derartige Geschichten, dass sogar meine Zugehfrau kichert.
      3 gramm Gold haben keinen Marktwert von 120 Euro. Auf dem Papier vielleicht.
      Denn, da folgt noch der Verkaufsabschlag, Transportkosten, Scheideanstalt, Prägung, Steuer,Vertrieb und Gewinnzuschlag.
      Wenn die Knäblein 70 Euro bekämen, könnten die froh sein.
      3 Wochen Arbeit, Materialkosten, Energiekosten und weiteres abgerechnet, bleiben 20 Euro, wenn es hochkommt.
      Die Kosten der Räume und Lehrkraft nicht mitgerechnet.
      Geteilt durch 10 Schüler 2 Euro für jeden.
      Ob die dafür zu Hause 3 Wochen beim Putzen helfen würden

      • Knallhart kalkuliert ! Die Bank hat den Kredit zur Unternehmensgründung nicht
        bewilligt.:-)

      • @renegade Nicht so hart, das ist keine Verblödung. Schüler lernen (noch) ohne Ökonomie, Chemie ist Naturwissenschaft und ich sehe das positiv. In den drei Wochen wurden ihre Hirne mal nicht von den linken Ideologen gekämmt. Ich erinnere mich noch an Zeiten, als einige Leute Ag aus Filmen gewannen. Ein Chemiker kann die Kenntnisse gebrauchen. Also Wissen nicht in Euro umrechnen. Es ist wie Gold unbezahlbar!

      • @Toto

        Würde ich heute morgen meinem Händler 3 Gramm Gold zum Verkauf anbieten, würde der mir 123,00 Euro dafür geben.

        ………………………………………………………………………………

        Dumm ist der der Dummes tut, hat meine Mama immer gesagt.

        Forrest Gump
        ……………………………………………………………………………….

        In Ihrem Falle heißt dies, der ist BLÖD, der BLÖDES schreibt.

        • krösus
          So denken Sie dich mal nach.
          Sie müssten dem Händler 3×1 Gramm von Heräus zertifiziert anbieten.
          Als Plättchen, mit Stempel.
          Der Ankaufspreis bei solchem Gold ist nie und nimmer 41 Euro.
          Dabei ist fraglich, ob ein Goldhändler sich die Mühe macht. Sie müssten dann zur Altgoldannahme in der Fussgängerzone gehen.
          Was immer Sie dafür bekommen, an dem Tag an welchem die Kinder das Gold gewonnen haben, sicher keine 41 Euro.
          Und das war nur Schmelzgold von unbekanntem Reinheitsgrad, aus Kontakten von Handys oder Microprocessoren gewonnen.
          Also niemals 999,99 reines Gold, sondern verunreinigt.
          Und noch was, sparen Sie sich derartige persönliche Verunglimpfungen von Forenteilnehmern. Das erzeugt meist nur unnötige Gegenreaktionen.
          Sie versuchen doch sonst sachlich zu bleiben.
          Mein Vorschlag: Kaufen Sie ein Gramm Gold zu 40 Euro und nächste Woche verkaufen Sie das wieder.
          Dann kennen Sie den Abschlag wirklich.
          Goldvorsorge bietet dafür eine Anleitung samt Preisen.
          1 gramm diverse Hersteller 999.99% rein, 38 Euro.
          Heute, nicht vor 3 Wochen und auch keine Schmelzware.
          Das ist es, wovon ich schrieb.

  5. @Toto

    Genau reines Gold ergo 999, von NICHTS Anderem war in obigen Artikel die Rede.

    Zitat;

    Die Schüler holten im Rahmen des aufwendigen chemischen Wiedergewinnungsprozesses nach zwei Wochen immerhin knapp drei Gramm reines Gold aus dem Elektroschrott. Aktueller Wert: ca. 120 Euro.

    Zitat Ende

    Und für 3 Gramm reines Gold bekommen Sie bei meinem Händler 121 Euro.

    Bei einem anderen Berliner Händler 115 Euro. Sehen Sie hier

    https://hauptstadtgold.de/goldankauf/

    • @krösus
      Ja, himmel, drücke ich mich so unklar aus ?
      Gehen Sie zu ihrem Händler und sagen Sie ihm, hier hätten Sie aus Schrott 3 gramm reines Gold ! und hätten jetzt gerne 120 Euro von ihm.
      Meinen Sie, der nimmt das so an ?
      Zum anderen, chemisch ! gereinigt.
      Meinen Sie die Pauker in Homburg nahmen dafür das billigere aber giftigere Cyanid und Quecksilber ?
      Alleine die Absauganlage samt behördlicher Genehmigung kostet ja nichts, oder.?
      Bei chemischer Reinigung ( die aber alleine reicht nicht) werden hoch gefährliche Stoffe ….
      Ach,fragen Sie mal bei einer Scheideanstalt nach, wie man reinstes, nicht zu verwechseln mit reinem Gold, gewinnt.
      Es gibt nur wenige Scheideanstalten auf der Welt, welche das Verfahren beherrschen.
      Oder warum glauben Sie, geht das fast alles über die Schweiz ?
      Diese Geschichten werden in der bezahlten Presse lanciert, um ja Leute vom physischen Goldkauf abzuhalten.
      Braucht ihr wirklich Gold, geht zu den Schülern, die holen es aus dem Schrott oder Meerwasser oder polnischen Zügen.
      Gold ? ist doch lächerlich einfach zu holen.
      Kauft lieber Short auf Gold oder gleich Aktien.
      Nebenbei:
      Ein Leserbrief in der gleichen Zeitung von mir, über massive Verluste einer ganzen Stadt mit Aktien, ( nahezu bankrott), wurde nicht veröffentlicht, mit der Bemerkung, das würde Aktienanleger verunsichern !
      Hauptinserent des Schmierenblattes : Eine grosse Bank.

      • Wolfgang Schneider

        @renegade
        https://www.spiegel.de/spiegel/in-gera-der-pleitestadt-in-thueringen-mangelt-es-an-geld-und-antriebskraft-a-1155672.html
        Jetzt hast Du mich neugierig gemacht. Welche Stadt ging pleite dank welcher Bank? Oder setz doch mal einen Link, daß ich es selber nachlesen kann.

        • @ws
          Es war eine Gemeinde in NRW, welche RWE Aktien hielt und sich damit verzockte.Es stand nur kurz in der Presse, so um 2010.
          Ich weis nicht mehr genau welche, könnte Duisburg gewesen sein.
          Der Stadtkämmerer musste zugeben, dass ein Haufen Geld verloren wurde.
          Ich weiss nicht, wie es weiterging, vielleicht hatte sich RWE wieder erholt.
          Ich schrieb den Leserbrief ironisch, weil es eine tief dunkelrote Gemeinde war, welche gerne Kapitalist spielen wollte.
          Ich müsste jetzt meinen Computer durchforsten.
          Aber sinnlos, denn danach kam ja wieder ein Aktien Hype.
          Übrigens hatte auch der Adolf ! Merckle seine halbe Firma mit Aktien ruiniert und dann sich vor den Zug geschmissen.
          Alles vergessen, heute.
          https://www.google.de/amp/s/www.sueddeutsche.de/wirtschaft/nach-pleite-mit-vw-aktien-adolf-merckle-begeht-selbstmord-1.383538!amp

      • @Toto

        Unter Feingold (Au) versteht man REINES Gold mit einem Feingoldgehalt von 99,99%.

        https://www.scheideanstalt.de/gold/au/feingold/

        In obigem Artikel war von REINEM Gold die Rede und dies bringt beim Verkauf zur Stunde bei meinem Händler immer noch 41 Euro.

        Ansonsten brauchen Sie mit mir über die Fragwürdigkeit hiesiger Medien nicht zu debattieren. Ich lese diesen Dreck erst gar nicht.

        • @krösus
          Ja,möglich.Eine Definitionsfrage, wie rein reines Gold zu sein hat.
          Der Krügerrand ist jedenfalls kein reines Gold, obwohl er reines Gold innehat. Ach, lassen wir das.
          Aber woher will der Händler wissen, wieviel reines Gold ihm die Schüler andrehen ?
          Er schickt das in die Scheideanstalt zu Feststellung des Reinheitsgrades.
          Und daraus errechnet sich der Preis. Und das alles kostet und geht vom erhofften Gewinn ab.
          Es ist was anderes, ob Sie einen Barren von Häreus zurückgeben oder einen selbst produzierten vom Rhein rausgewaschen.

  6. @Toto

    Nachtrag

    Ich kaufe und verkaufe, seit 2003 stets bei denselben außerordentlich diskreten Händler, dessen Namen ich hier nicht verrate. Und der bietet zur Stunde – die Preise werden ca alle 3 oder 4 Stunden aktualisiert – 41 Euro für das Gramm.

    Auch HauptstadtGold Berlin bietet an, Gold in Gramm anzukaufen, bietet allerdings etwas weniger als mein Händler. Wenn Sie behaupten ich müsste mit einem Gramm Gold zum Trödler oder Pfandleiher, dann muss ich an Ihrer Sachkompetenz zweifeln.

  7. @Toto

    Noch ein Nachtrag

    Um den realen Abschlag zu kennen, brauche ich nur auf die Seite meines Händlers zu gehen. Der kauft zur Stunde das Gramm für 41 Euro an und verkauft es für 48 Euro.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @materialist Du glaubst ja nicht, was 5 Flaschen Bier so bewirken. Katze Tina ist stinkig, wenn...
  • Wolfgang Schneider: @Ulrike Oder magst Du lieber was Russisches? Soll mir recht sein. Die Brüsseljanka...
  • materialist: @WS Beim Fratzenbuch gesperrt zu werden ist ja nicht wirklich eine Strafe.Ansonsten steht für mich fest...
  • Wolfgang Schneider: @Ulrike Magst Du ein bißchen Englisch-Unterricht? I’m a good old rebel...
  • Ulrike: Lieber @Wolfgang, alles gut, das nehmen wir einfach mal als liebenswerte Verschrobenheit. Aus gegebenem...
  • Wolfgang Schneider: @saure Federkleid https://www.youtube.com/watch? v=zOvsyamoEDg Hier an der Börse, im ersten...
  • saure: Und schon sind wieder alle in Jubel Stimmung, DAX 2% im Plus:-) Weiterhin alles Probleme ungelöst, ausser der...
  • Wolfgang Schneider: https://de.sputniknews.com/kom mentare/20190723325489668-ausv erkauf-schiefer-boom-in-den...
  • Mikki Maus: In diesem Link: https://deutsch.rt.com/inland/ 80019-usa-verbieten-bundesbank -zugang-zu-goldreserven-b...
  • Wolfgang Schneider: @Mikki Maus https://deutsch.rt.com/europa/ 90487-grossbritannien-boris-jo hnson-wird-neuer/ Und...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren