Samstag,24.Februar 2024
Anzeige

Silber: Millionen-Kapitalabzug aus größtem ETF

Die Silber-Bestände des iShares Silver Trust sind innerhalb einer Woche um 265 Tonnen gesunken. Das war der größte wöchentliche Abgang seit März.

Edelmetall-Kurse

Am gestrigen Mittwoch schloss der Goldpreis im US-Futures-Handel mit 1.980 US-Dollar pro Unze (August-Kontrakt). Das entsprach 1.767 Euro. Dagegen kostete Silber zum gleichen Zeitpunkt 25,39 US-Dollar beziehungsweise 22,66 Euro. Damit legten alle Edelmetall-Kurse gegenüber Vorwoche zu. Während der Goldpreis um 1 Prozent beziehungsweise 0,4 Prozent (in Euro) anstieg, machte der Silberpreis sogar 4,4 Prozent beziehungsweise 3,8 Prozent gut.

Silber, Silberbarren, Silber-ETF (Bild: Goldreporter)
Der iShares Silver Trust (SLV) ist offiziell mit einer Zehntel Unze pro ausgegebenem Anteilsschein gedeckt. Innerhalb einer Woche sind die Fonds-Bestände um 265 Tonnen oder 0,8 Prozent gesunken auf 14.133,65 Tonnen (Bild: Goldreporter).

Größter Gold-ETF

Allerdings änderte der Preisanstieg bei Gold und Silber nichts an den fortgesetzten Kapitalabflüssen aus den großen Edelmetall-ETFs. Denn die Bestände des SPDR Gold Shares (US-Börsenkürzel: GLD) beliefen sich per 19. Juli 2023 auf 913,80 Tonnen. Damit wanderten innerhalb der vergangenen fünf Handelstage weitere 0,86 Tonnen ab. Es war in unserer wöchentlichen Analyse die vierte Bestandsminderung in Folge. Die Rückgang war begleitet von einem Netto-Kapitalabzug in Höhe von 71 Millionen US-Dollar. Denn der GLD ist offiziell mit einer Zehntel Unze pro ausgegebenem Anteilsschein gedeckt.

Größter Silber-ETF

Allerdings sind die Abgaben im iShares Silver Trust (SLV) noch deutlich größer. Denn gegenüber Vorwoche verringerte sich das Inventar des größten Silber-Fonds um 265,44 Tonnen auf 14.133,65 Tonnen. Dabei handelte es sich in unserer Aufzeichnung um den größten Metall-Abgang aus diesem Fonds seit Mitte März 2023. Die jüngste Bestandsminderung war begleitet von einem Netto-Kapitalabzug in Höhe von 206 Millionen US-Dollar. Pro emittierter Aktie muss der Betreiber eine Unze Silber physisch einlagern.

Gold, Silber, ETF, GLD, SLV, Bestände

Einordnung Edelmetall-ETFs

Vergangene Rallys bei den Edelmetall-Kursen waren regelmäßig von deutlich steigenden Beständen in den entsprechenden Silber- und Gold-ETFs begleitet. Allerdings sind die Fonds-Bestände eher Nachläufer, die einem steigenden Silber- und Goldpreis mit zunehmendem Inventar folgen. Dann nämlich, wenn sich vor allem institutionelle Investoren über dieses Instrument („Papiergold“) auf dem Edelmetallmarkt positionieren. Abgesehen davon, erfreuten sich diese ETFs in den vergangenen Jahren steigender Beliebtheit unter jungen US-Anlegern, die Anteile über immer stärker verbreiteten Discount-Broker erwerben.

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

5 Kommentare

  1. Merkwürdigerweise zeigt der Silberchart in Dollars das nicht an. Erst seit heute, 14:30, kommt Bewegung nach unten.
    Jemand eine Erklärung ?

      • @Rstt
        Natürlich werden EM seit Jahrzehnten manipuliert.
        Wie Devisen, Zinsen oder Lebensmittel- und Düngerpreise oder Öl auch.
        Nahezu jeder Hersteller tut das auch in gewissem Rahmen und sei es nur die Verpackungsgrösse.
        Das ist alle normal.
        Aber beim Silber bin ich mir nich so ganz sicher, was geschieht. Beim Dollar jedoch schon.
        Der wird klassisch manipuliert, von Anfang an.

  2. Was mit den als bunte Zettel getarnten leeren Versprechungen passiert ist mir völlig egal,Zum Ende dieses Jahres werden die verschuldeten Staaten 1 Billion Dollar für Schuldzinsen benötigen.Die BRICS Staaten bereiten sich darauf vor,wie man sieht …

  3. Ich komme aber beim iShares auf einen Rückgang von 1,84% ggü. der Vorwoche und 3,02% ggü. Jahresende. Sehr stark ist aber der Rückgang beim iShares ggü. dem Höchststand vom 04.02.2021 von 31,08%

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige