Montag,16.Mai 2022
Anzeige

Silber und Gold kaufen: Aktuelle Lage im Handel

Gold, Gold kaufen, Edelmetall, Goldbarren (Foto: Goldreporter)
Wer jetzt Gold kaufen möchte stößt auf ein begrenztes Angebot und ein erhöhtes Aufgeld bei vielen Anlageprodukten (Foto: Goldreporter).

Silber- und Goldpreis halten sich auf hohem Niveau. Die Angebotslage im deutschen Edelmetall-Handel bleibt angespannt.

Silber- und Goldpreis

Am heutigen Freitagvormittag um 11 Uhr notierte der Goldpreis am Spotmarkt bei 1.956 US-Dollar pro Unze. Das entsprach 1.777 Euro. Gegenüber Vorwoche ergibt sich in Euro gerechnet ein Kursgewinn von knapp 1,7 Prozent. Der Silberpreis stand zum gleichen Zeitpunkt bei 25,63 US-Dollar, beziehungsweise 23,29 Euro und damit rund 2 Prozent höher als vor einer Woche.

Krügerrand-Goldmünzen

Wie haben sich die Preise im deutschen Edelmetall-Handel entwickelt? Eine Krügerrand-Goldmünze zu einer Unze kostete zu diesem Zeitpunkt durchschnittlich 1.866 Euro. Damit ergab sich ein Aufgeld von 5,0 Prozent. Basis ist unsere wöchentliche Datenerhebung bei fünf deutschen Anbietern.

Angespannte Angebotslage

Dagegen waren 100-Gramm-Goldbarren in vielen Shops am Freitagvormittag ausverkauft. Standardware in dieser Größe kostete im Mittel 5.880 Euro. Somit lag das Aufgeld bei 2,87 Prozent. Das heißt, bei den Goldanlageprodukten sind die Aufschläge weiterhin erhöht, auch wenn sie gegenüber Vorwoche etwas zurückgekommen sind. Aber die Angebotslage ist weiterhin angespannt.

Gold kaufen, Silber, Preise, Aufgeld

Silbermünzen

Das Gleiche gilt für klassische Silber-Anlagemünzen. Eine Unze Maple Leaf kostete in unserer Berechnung durchschnittlich 30 Euro. Damit stieg das mittlere Aufgeld auf 28,81 Prozent, was in unserer wöchentlichen Marktanalyse den höchsten Wert seit dem 4. Februar 2022 darstellt.

Silber und Gold kaufen

Hinweis: Mit den von uns erhobenen Daten von fünf deutschen Anbietern beobachten wir die allgemeine Marktpreis-Entwicklung und sondieren Hinweise auf die Veränderung von Angebot und Nachfrage in deutschen Edelmetall-Handel. Allerdings können die Preisangaben bei einzelnen Händlern deutlich variieren. Unsere wöchentlichen Durchschnittspreise ermitteln wir bereits seit dem Jahr 2010.

Wer Silber- oder Gold kaufen will, sollte beachten: Kleinere Veränderungen beim Aufgeld sind nicht als Beurteilungsgrundlage für kurzfristige Kaufentscheidungen gedacht, da Gold- und Silberpreis ohnehin ständigen Schwankungen unterworfen sind. Aber das von uns errechnete durchschnittliche Aufgeld gibt einen Anhaltspunkt über das Preisniveau bei verschiedenen Anbietern.

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?



Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

31 Kommentare

  1. https://www.antifa-frankfurt.org/2022/03/21/angriff-auf-rechtslibertaeren-oekonomen-thorsten-polleit/

    Da gestern mein Kommentar nicht veröffentlicht wurde hier nochmal die Warnung an alle Goldbesitzer: Nach dem man Thorsten Polleit (Goldhändler) angegriffen hat werden in der oben verlinkten Nachricht auch Angriffe auf normale Goldbesitzer angekündigt. Bitte seid vorsichtig und erzählt niemanden von eurem kleinen Goldschatz. Die Antifa ist wirklich gefährlich, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen.
    Ich hoffe der Goldreporter hat den Anstand diese Meldung zu bringen.

    • Liebe goldreporter Forumsmitglieder, Tubidu hat recht. Passt auf euch auf, bleibt unauffällig, lest bitte auch die Kommentare von Meister Eder ( viele Grüsse). Bereitet euch vor, wasser, Lebensmittel, Alternative heiz und kochmöglichkeiten, für mehrere Monate. Übrigens goldreporter hat recht, wenn Die Zeit kommen sollte das man mit Silbermünzen, tauscht/bezahlt, dann ist Chaos auf die Straßen. Bleibt gesund und freut euch auf jeden Tag mit eure Freunde und Familie. Big Driver.

    • Manchen Leuten ist doch einfach nur langweilig. Umsatz ist nicht gleich Gewinn. Natürlich ist bei EM der Umsatz hoch, trotzdem ist der mögliche Aufschlag gering. Für EM-Händler ist das EM ein Massenprodukt, damit eben Gewinn erwirtschaftet wird. Das macht ein Großhändler für Klobürsten auch nicht anders. Auch wenn wahrscheinlich EM-Händler nicht zu den Armen gehören, sie haben ein hohes Risiko das Zeugs zu lagern (im Gegensatz zum Klobüstenverkäufer). Je nach Geschäftsmodell gehört Ihnen wahrscheinlich das Lagergut auch nicht direkt. Das sehen die Leute nur nicht. Händler wären nicht gute Händler, wenn Sie für Ihr Verkaufsprodukt keine Werbung machen würden. Armselig, wenn dann ein KFZ vernichtet werden muss, um für seine „Ansichten“ Nachrichten zu erzeugen. Kleinkindergeschrei.
      Mir tut der Baum leid. Der konnte am wenigsten dafür und trotzdem nicht weg.

      • @Dummkopf2
        Das zeigt auch wie doof die Antifa ist.
        Der Cayenne ist/war zu 100 % ein vollversicherter Dienstwagen.

        Im Ergebnis bekommt Polleit jetzt einen Neuwagen und der milliardenschwere Porsche-Clan bei der Gewinnmarge eines Cayenne gut 50.000 Euro extra zu Ostern.

        Überschrift: Antifa Frankfurt schenkt den Porsche-Milliardären 50.000 Euro zu Ostern.
        Auf Kosten der normalen Versicherungskunden.
        Klasse !
        Ohne Hirn leben ist schwierig.

    • @Tohuwabohu

      Die Auseinandersetzung in der Szene mit dem marktradikalen Block innerhalb der AfD und der personellen, wie ideologischen Verquickung insbesondere mit der ‚Degussa Sonne/Mond Goldhandel GmbH‘ wird bereits eine ganze Weile betrieben.

      https://www.der-rechte-rand.de/archive/7240/afd-gold-degussa-krall/

      Und die Kritik am in diesen Kreisen gepflegten autoritären Neoliberalismus, dem Elite-Denken und Sozialdarwinismus hat auch durchaus seine Berechtigung.

      Bin da selber drin geübt.
      https://www.goldreporter.de/goldpreis-neuer-kursausbruch-in-vorbereitung/gold/96504/#comment-264915

      Aber so wie in etwa die Sicherheitsinteressen der Russen keine militärischen Mittel rechtfertigen, so darf Kritik auch hier nicht in Gewalt umschlagen. Das versteht sich wirklich von selber.

      By the way, das mit dem ‚Anstand‘ ist ein schwierig Ding. Leider gibt es da keine universelle Richtschnur, was nun ‚anständig‘ oder ‚unanständig‘ sein könnte. Ich denke, unser fröhliches Mutterschiff navigiert da schon ganz gut.

  2. Anzeige
  3. Die aufgelder explodieren auf grund der hohen nachfrage. Eine Silberunze ist so gerade noch für 30 euro zu haben, ich vermute bald ist das Tafelgeschäft gestorben wen man ein goldunzerl nicht mehr unter 2000 euronen bekommt. Und der trend geht weiter nördlich. Wen der Krieg zuende ist und die Pute besiegt wurde, wird es zwar rücksetzer geben, auch deutliche, aber nachhaltig wird das nicht sein. Den die Inflatiin bleibt und steigt weiter. Bis zum Great Reset…..

  4. @Tubidu
    Und genau deshalb – @Thanatos möge mit vergeben – hängt die konföderierte Rebellenflagge über meinem Sofa an der Wand, und dort wird sie bleiben.
    I’m a bullion holder
    https://www.youtube.com/watch?v=UrYxN4R8MK4

    Oh goldbugs, oh goldbugs, it’s for your sake alone.
    I’ve cancelled insurance, and I’ve bought a home.
    I’ve left my old broker to weep and to mourn.
    I am a bullion holder with gold at my home.

    The experts, TV hosts, and the bank consultants lied.
    It’s many a ruined saver, for interest is denied.
    It’s many a ruined saver left in the pits alone.
    I am a bullion holder with gold at my home.

    Here is a good old pack of Fed bonds, got rid of them in time.
    You can drink to your silver, and I will drink to mine.
    We can drink to our silver, and they’ll lament and moan.
    I am a bullion holder with gold at my home.

    I’ll build me a hideout on some green mountain high.
    Where I hide my gold coins, with crisis passing by.
    Where I can see brokers, and help them to mourn.
    I am a bullion holder with gold at my home.

  5. @Tubidu
    https://www.conservo.blog/2020/06/08/black-lives-matter-und-antifa/
    Lies mal die Einschätzung von Hans Magnus Enzensberger. In Kalifornien haben sie diesen Zustand bereits erreicht. Ich empfehle das Nachrichten-Portal Epoch Times hierzu. Sowas könnte sich kein Höcke oder Gauland ausdenken, was da gerade abläuft. Eine schwarze, linke Bürgermeisterin strich – Defund the police! – der Polizeibehörde San Franciscos 200 Mio. $. Mit fatalem Ergebnis. Dazu eine Energiewende wie in Deutschland. Stromausfälle und Strom-Abschaltungen plagen das Silicon Valley. Elon Musk & Co. wollen nach Malaysia abhauen und alles dichtmachen. Grad haben sie den linken Gouverneur wiedergewählt. Der hat die Gesetze umgestrickt. Erst ab einer Schadensumme ab 900 $ werden Diebstähle überhaupt strafrechtlich verfolgt. Im Ergebnis wird geklaut wie verrückt. Viele Ladenketten machen einfach zu, schließen ihre Filialen in Kalifornien, weil sie sich den zusätzlichen Aufwand an Wachschutz nicht leisten können. Die stehlen, sind meistens Drogen-Süchtige. Sie finanzieren so ihre Sucht. Überall illegale Encampments, überall liegen Kackhaufen und gebrauchte Spritzen herum. Über Tunnel-Systeme wird Kalifornien mit synthetischen Drogen aus Mexiko geradezu geflutet. Die Grundstoffe hierfür kommen aus China nach Mexiko. Kein Offizieller in Mexico-City oder Washington sieht hier Handlungs-Bedarf.
    https://www.youtube.com/watch?v=PzRg–jhO8g
    Ich will’s mal für heute gut sein lassen. Vorgestern hab ich mich auf dem Friedhof im Heimatdorf abreagiert. Dort sollte um 14 Uhr eine alte Frau beerdigt werden, Und vom Orkan sah es auf dem gesamten Kirchhof immer noch aus wie bei Hempels unterm Sofa. Der Bestatter räumte innen die Kirche auf, und ich > 1 Std. lang draußen. Tannenzapfen, Zweige und Laub. Waren wir grad fertig, als die ersten Trauergäste kamen. Einfach mal so – ich hielt das für meine Pflicht. Aus Gründen der Pietät. Wißt ihr noch, was Kennedy bei seiner Amtseinführung sagte? Schaut mal den Link.

    • @Wolfgang Schneider
      Vorteil in USA: die Bundesstaaten haften nicht (wie in der EU) füreinander.
      Wenn Ca pleite geht, ist es eben pleite.
      Daneben vertrocknet es auch noch.
      Die dortigen Politiker werden sich noch wundern, wie schnell die High-Tech-Giganten samt Mitarbeitern und Steuern weg sind.
      Es ist nicht so weit nach Seattle (da sitzt schon Amazon) oder Houston.
      Ausserdem können die Informatiker vielleicht auch online von irgendwo zu Hause auf dem Sofa (ihres Hauses in Colorado in den schönen Bergen etc.) arbeiten.
      Sehen wir California einfach als Grosslabor für blödsinnige Politik, so wie Dummland auch.

      Egal was ich von Musk halte: der redet nicht nur, wenn der wirklich will, handelt er auch.
      Hat der nicht bei Berlin eine komplette Autofabrik in einem Zeitfenster bauen lassen, in dem sich die Politiker nicht mal auf das Design der Klosettbürsten für den Berliner „Flughafen“ einigen konnten ?

      • @Meister Eder
        https://www.bundesbank.de/de/aufgaben/unbarer-zahlungsverkehr/target2/target2-saldo/target2-saldo-603478
        „Werner, du bist ein Querulant!“ Hat Meister Röhrich mal zu ihm gesagt. Ich bin übrigens auch einer. In Art. 125 Lissabon-Vertrag steht drin, kein Mitgliedsland der Euro-Zone haftet für die Verbindlichkeiten eines anderen. Hier bei mir gibt es einen Amtsrichter. Dr. jur. und Wessi. Ein lieber Kerl, den man sich als Nachbarn wünscht. Hab ich ihm mal erzählt, daß „Le Figaro“ 1992 schrieb, der Maastricht-Vertrag (über die Schaffung der Einheits-Währung) sei für die Deutschen ein 2. Versailler Vertrag, bloß ohne Krieg vorher. Kam die Frage zurück, wer oder was Le Figaro ist. Neulich stauchte er mich zusammen: Sowas wie Putin ist bei uns unmöglich, denn wir haben erstens einen Rechtsstaat und zweitens freie, unabhängige Medien. Ich gelobe an dieser Stelle, daß ich aufpasse, wie es ihm nach dem Reset ergeht. Bin selber am 7. Oktober 1989 winke-winke am 40. Jahrestag der DDR mit FDJ-Hemd an der Tribüne, wo Honecker und sein Politbüro draufstanden, vorbei defiliert. Bin also ein einfältiger Sünder. 1.149 Mia.€. Davon könnte man den größten Teil von Deutschlands Schulden auf einen Schlag begleichen. Warum nur habe ich ein Déjà-vu? Diesen quälenden Niedergang hab ich doch schon zweimal erlebt. 1989/90 in Ostberlin und 1990/91 in Moskau. Ach ja, es war vertraglich vorgesehen gewesen, daß zu jedem Jahreswechsel die Target-Salden glattgestellt, also bezahlt werden. Wie in den USA. Zwischen den 50 Bundes-Staaten. Bin ja schließlich ein Querulant. Übrigens, was rettet einem den Hintern, wenn Systeme kollabieren? Etwa so Metalle, deren chemisches Symbol mit A beginnt? Der GR muß mir mal mitteilen, ob ich ab jetzt als Querulant oder EM-Querulant hier aufzutreten habe. So er sich mit Meister Röhrich identifizieren kann.

      • @Christian
        Ohne Epoch in Schutz nehmen zu wollen:
        Betreiber und Autoren von Psiram sind anonym.
        Wer schreibt ?
        Wer finanziert?
        Wessen Interessen werden vertreten ?

        Wie bei Wikipedia: das ist eine ferngesteuerte bezahlte Meinungsmaschine.

        Ich will immer wissen, wer was von wem bezahlt schreibt.

  6. @Wolfgang Schneider
    Nur so nebenbei: die konföderierte „Rebellenflagge“ wird in den Südstaaten von erklecklich vielen Millionen stolzen Amerikanern (weisser Hautfarbe) immer noch als ihre wirkliche Fahne angesehen, incl. ihrer „Helden“ wie Robert E. LEE etc. deren Denkmäler noch in vielen Stadtzentren stehen.

    Die hängt in den Pickups vor dem Heckfenster, in Kneipen, Restaurants, vor Häusern und 1000 anderen Orten im Grand Old South.
    Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung des Südens wächst auch wieder der Nationalstolz auf den alten Süden.

    Die Story der „vereinigten“ Staaten von Amerika ist was fürs Poesiealbum.
    Für einen echten Texaner (und Bürger mind. 25 anderer Bundesstaaten) ist Washington die Hauptstadt eines fremden korrupten Landes.
    Fast so wie wir Bayern Berlin sehen…….

    Where are you from ?
    Da kommt keiner auf die Idee zu antworten: Amerikaner.
    Hi, i am from Austin.
    Dass man weiss, dass das die Hauptstadt des Lone Star Staates ist , wird vorausgesetzt.

    Wenn ein Deutscher irgendwo auf der Welt gefragt wird, wo er her kommt, wie viele antworten: Hannover ?
    Hier heisst es immer: Germany.

    Alles keine Wertung, ist einfach so.
    Macht die Sache auch einfach: wenn der Nachbar in der Kneipe mit so einem Pickup angefahren kam, muss man mit ihm nicht unbedingt über die Vorzüge von Hillary Clinton, Waffenverbot oder die Probleme des Klimawandels diskutieren.

    Howdy !

    • @MeisterEder und @GR
      http://derwaechter.net/russland-verlasst-globales-bankensystem-us-dollar-wird-aufgegeben-und-durch-gold-ersetzt
      Wie konnte ich diesen Artikel nur übersehen? Wenn das SPFS-System funktioniert, haben die Banken in New York und London ein echtes Problem. Und gewisse Staaten. Ressourcen gibt es dann nur noch für echtes Geld über ein System, wo man keine Kontrolle hat. Und in den Geschichts-Büchern der Zukunft werden Saddam und Gaddafi noch als Märtyrer verehrt, die zu früh das Richtige wollten. Ständiges Gelddrucken und stets neue Schulden-Orgien haben sich dann erledigt. Mir tun bloß Länder wie Vietnam leid. Hanoi – Dank sei dem GR, daß er das hier immer wieder einstellt – hielt vor 1 Jahr >30 Mia. $ an US-Staatsschulden (Bonds). Die können sie wohl abschreiben. Das hätten sie mal besser in die Kampfmittel-Beräumung im eigenen Land investiert. Oder sich Gold zugelegt. Eigentlich alles richtig gemacht. In den fetten Jahren – wie in der Bibel – für die mageren vorgesorgt, die immer wieder mal kommen. Bloß die falsche Sparkasse hat man sich ausgesucht. Die der lieben Freunde am Potomac. Armes reiches Vietnam.

      • Liebe Nicht-Ossis,
        die DDR betrieb mal Entwicklungshilfe in Vietnam. Letzteres ist ja ein tropisches Land. Unsere Genossen im Politbüro hatten die Idee, dort eine Kaffee-Erzeugung aus dem Boden zu stampfen. Irgendwann in den frühen 1990ern sollte Vietnam dann ausreichend Kaffee an die DDR liefern im Tausch gegen Waren und Maschinen. Barter. Honecker meckerte mal in einer Rede, die Ossis saufen zu viel von dem Zeug, und die DDR müsse jährlich 300 Mio. $ für den Kaffee-Import aufwenden. Da es aber seit 1990 keine DDR mehr gab, haben die Erben Ho Chi Minhs das Zeug in die ganze Welt gegen Dollars geliefert. Weil die Bauern in Vietnam das Land in Erbpacht zurück erhielten, erzeugten sie riesige Überschüsse an Reis. Der exportiert wurde und wird. Gegen Dollars. Und mit diesen hart und sauer verdienten Devisen kaufte man den Amis die Schulden-Titel (Bonds) ab. Uncle Sam machte sich zunutze, daß man in Vietnam eine Scheißangst vor China hat. Sind uralte, historische Rivalitäten. Die 3,5 Mia. $ Kompensation für die Kriegs-Schäden, die Kissinger 1973 noch mündlich zugesagt hatte, hat Uncle Sam nie gezahlt. Langsam bin ich auf den lieben Gott sauer. Du hast doch die Vietnamesen schon genug geprüft. Erspare ihnen diesen Verlust, der sie so viel kosten wird, wie der Krieg. Hab doch ein Einsehen und hau den Banditen auf die gierigen Pfoten. Soll ich erst vom Glauben abfallen, ums goldene GR-Kalb tanzen und unsinnige Spottlieder verfassen, in denen Du von einem dusseligen Translator veralbert wirst?
        Hoarding gold
        https://www.youtube.com/watch?v=8XtNTJhyEYo

        They say there’s a place where cash has all gone.
        They never said where, but I think I know.
        It’s miles through the night just over the dawn
        To the gold that will take me home.
        I know in my bones, I’ll buy it galore.
        The price feels the same, though the chart’s been torn.
        I’ve a long way to go, the stars tell me so,
        To the gold that will take me home.
        Gold waits for me round the bend,
        Leads me endlessly on.
        Surely FIATs shall find their end.
        All of our currencies be gone.
        And I know what I’ve lost, and all that I won
        When the gold finally takes me home.

        And when I sell shares, don’t lead me astray.
        Don’t try to stop me, don’t stand in my way.
        I’m bound for the silver bullion, you know,
        And the gold that will take me home.
        Gold waits for me round the bend,
        Leads me endlessly on.
        Surely FIATs shall find their end.
        All of our currencies be gone.
        And we’ll know what we’ve lost and all that we’ve won
        When the gold finally takes me home.
        I’m hoarding gold.
        I’m hoarding gold.
        I’m hoarding gold.

        • @Wolfgang Schneider
          Entgegen dem Wortlaut tut es übrigens nicht weh exkommuniziert zu werden ;-) Nur die Vertreterbriefe zur Umkehr in die Gemeinschaft muss man einen Monat lang durchhalten. Man verbrennt auch nicht, wenn man gezwungenermaßen in den heiligen Hallen auftaucht (Hochzeitsgast).

          • @Dummkopf2
            Können wir auch bestätigen, seit über 30 Jahren.
            Der Betrag, den wir sonst an die besonderen Freunde kleiner Jungs überweisen müssten, geht seitdem u.a. an die SOS Kinderdörfer.
            Ein sehr sehr gutes Gefühl.
            Pumuckls Pfarrer hat auch nur einen Breif geschrieben.
            Altpapiertonne.
            Meiner wollte ein Gespräch.
            Hat er bekommen.
            Und wie.

          • @MeisterEder
            Wenn das Geld im Kasten klingt,
            die Seele in den Himmel springt.
            Oder so. In meiner Geburtsstadt Frankfurt (Oder) steht in der Gertrauden-Kirche noch eine echte Tetzel-Truhe. Der Philosoph Fichte schrieb: „Tu deine Pflicht, dann lacht dein Gesicht, dann fürchtest du Tod und Teufel nicht.“

          • @Dummkopf hoch 2
            Kannst Du etwas Englisch?
            Precious metal, faithful guide
            https://www.youtube.com/watch?v=UYiuhC8vkUE

            Precious metal, faithful guide,
            ever near the goldbug’s side,
            gently lead us by the hand,
            pilgrims in the FIAT land.
            Weary souls fore’er rejoice
            when they see thy fallen price.
            Whisper softly: „Bullion, come!
            Follow me, I’ll guide you home.“

            Ever present, truest friend,
            ever near your weight to lend,
            leave us not in doubt and fear,
            also when the gold ban’s near.
            Wall Street’s final bell shall sound,
            shares grow faint, and bonds go down.
            Whisper softly: „Bullion, come!
            Follow me, I’ll guide you home.“

            Currencies on earth shall cease,
            Guide us into sweet release.
            Nothing helps when banks don’t care,
            savers‘ wealth to bits they tear.
            Printed money’s dismal flood,
            Dreadful streams of savers‘ blood.
            Whisper softly: „Bullion, come!
            Follow me, I’ll guide you home.“

  7. Folgt der Goldpreis dem Öl-Preis?

    Russisches Erdöl (hoher Qualität, weil „Schwer-Öl“ aus dem Ural)
    gibt es zur Zeit zu Dumping-Preisen zu kaufen, wenn man denn kann.

    Wenn es laut „Lloyd’s List“ (wegen der verhängten Sanktionen) für 70%
    des russischen Öls derzeit keine Käufer gibt,- wer nimmt dann die
    restlichen 30% Öl ab?
    Nur 1 x darf man raten: hat doch China ganz offen betont, daß es

    die normalen Handelsbeziehungen mit Russland fortsetzen werde,
    und China daran interessiert ist, billige russische Rohstoffe zu verschlingen,
    um ihre Währung, den Yuan, zu stützen;“
    (siehe hier:)

    Die im o.a. Artikel weiter steigenden Transportkosten finden sich auch
    in einer Warnung der „AAA“ (American Automobil Association) wieder:

    Die neuesten Daten der AAA zeigen, dass der Durchschnittspreis für eine
    Gallone Diesel an der Zapfsäule bei 5,079 $ liegt, ein Rekordhoch und ein
    Anstieg um mehr als 28 % seit der Invasion in der Ukraine Ende Februar.

    Eine kleine Flotte von elf Lastwagen in Stockton, Kalifornien, mit dem Namen
    Superior Modular Transport Inc. gab an, dass ihre wöchentlichen Kraftstoffkosten
    um 10.000 Dollar gestiegen sind. Die Fahrer arbeiten weniger Stunden, da die
    Kunden sich weigern, die höheren Frachtkosten zu zahlen.

    „Wenn das so weitergeht, müssen wir möglicherweise Lastwagen abstellen“,
    sagte Präsident Daniel Titus. Er fügte hinzu, dass es einen „Schockfaktor“
    gebe, weil die Kunden von Superior dem Transportunternehmen mitteilen,
    dass sie die höheren Kosten für den Frachttransport nicht schnell genug an
    ihre eigenen Kunden weitergeben können, um mit den steigenden Preisen
    Schritt zu halten.“

    Wen wundert‘s, daß die Taxi-Unternehmen inzwischen ihre Fahrtkosten
    angehoben haben?

    Versand-/Fracht-/Sprit-/Fahr-/Lebensmittel-Kosten steigen an:

    was erlauben Inflation? . ✌(༼•!•༽)✌

    Unter diesen Umständen kann man tatsächlich keine größeren Summen auf
    seinem Bankkonto lassen: ein flotter Umtausch in „Hartgeld“ ist angebracht.

    • @Klapperschlanker
      Welchen Rat soll ich dir geben? Chill me now
      https://www.youtube.com/watch?v=gVkvDxxTk5k

      Hover over me, silver bullion,
      Bathe my trembling heart and brow.
      Chill me with Thy awesome presence,
      Come, oh come, and chill me now.

      Thou canst fill me, gracious silver,
      Though I cannot tell Thee how.
      But I need Thee, greatly need Thee;
      Come, O come and chill me now.
      Chill me now, chill me now
      Silver come and chill me now

      In myself I’m full of weakness.
      Can You use this cash somehow?
      Cleanse and comfort, heal and teach me
      Come, oh come, and chill me now
      Just one life I have for living,
      In Your service send me out.
      Source of love, of faith and power.
      Come, oh come, and chill me now.

      I am weakness, full of weakness;
      At Thy sacred feet I bow.
      Blest, divine, eternal Spirit,
      Fill with pow’r and fill me now. [Refrain]

      Cleanse and comfort, bless and save me;
      Bathe, O bathe my heart and brow.
      Thou art comforting and saving;
      Thou art sweetly filling now. [Refrain]

  8. Anzeige
  9. ​​Am WE habe ich eine noch unbestätigte Meldung vernommen das die Bank von Russland jetzt Gold zu festen Preisen kauft. Hat Jemand genauere Infos dazu? Zumindest passt es gut zu dem von Wolfgang Schneider weiter oben geposteten Link eines Artikels von 2017.

    „Diese Entscheidung wurde zu einer neuen „Tötungswaffe“ der Russischen Föderation gegen den Dollar.“Dies soll die chinesische Zeitung Baijiahao geschrieben haben. Da die Zentralbank der Russischen Föderation eine neue Regel zum Kauf von Gold eingeführt hat.
    Die Behörde von Elvira Nabiullina kauft jetzt Gold zu einem festen Preis von Banken. Konkret: 5000 Rubel pro Gramm Edelmetall.
    „Diese Maßnahme wird Russlands tötliche Waffe gegen den Dollar sein“, heißt es in der chinesischen Publikation .
    Da die Russische Föderation ein Gramm Gold für fünftausend Rubel kauft, steigt der Wert des Rubels, was wiederum indirekt den Dollar abwertet und Inflation in den Vereinigten Staaten verursacht.
    „Die Entscheidung der Zentralbank entspricht der Bindung des Rubels an Gold. Es war einmal, dass der Dollar an Gold gebunden war, was ihn zu einer festen Währung machte. Jetzt ist die russische Landeswährung zum „goldenen Rubel“ geworden , heißt es im Artikel. Weiter betont die Publikation dass Gold jetzt eines der vielversprechendsten Investitionsziele ist. Experten erwarten, dass der Preis für dieses Edelmetall weiter steigen wird.
    „In sicheren und unruhigen Zeiten ist Gold immer eine Art feste Währung geblieben“, fügte Baijiahao hinzu.

    • @AuroraBorealis
      Der Goldrubel aus der Zarenzeit galt einmal als die härteste Währung der Welt. Damals war Rußland größter Exporteur von Weizen, und ich vermute mal, daß jeder, der den Weizen kaufen wollte, sich vorher russische Rubel beschaffen mußte. Vor hundert Jahren in etwa begannen herrliche Zeiten für die US-Farmer, weil sie mit ihrem Weizen in die Lücke stießen, welche durch das Chaos von Revolution, ausländischer Intervention und Bürgerkrieg in Rußland entstanden war. Vielleicht ist es wesentlich für den Wert einer Währung, wenn ein Land viel von dem hat, das andere brauchen. In dem Falle Ressourcen und Nahrung. China hat schon längst keine Ein-Kind-Politik mehr. Die Bevölkerung überall in Asien wächst rasant. Und somit der Bedarf. Dazu ist halb China ausgetrocknet, von den Gletschern des Himalaya kommt immer weniger Wasser und speist Indus, Ganges, Brahmaputra und Jangtse. Verstehst Du, worauf ich hinaus will? Pakistan u.a. haben dasselbe Problem. Hab gehört, Pakistan kauft auch russischen Weizen. Ob die sich dem Embargo und Boykott des Westens anschließen, bleibt abzuwarten. Ich glaube es nicht.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Tomorrow,_When_the_War_Began
      Meine Prognose: Wenn die Australier (22 Mio. Einwohner) es schaffen, nicht als Appetit-Häppchen von einem asiatischen Nachbarn verspeist zu werden, könnte vielleicht der australische Dollar eine Option sein. Da sind noch gewaltige Reserven – ich meine Flächen, die sie für Export-Landwirtschaft urbar machen können. Dort bewässern, dort trockenlegen. Gott beschütze sie vor solchen Grünen wie bei uns, die auch dort bereits genug Schaden angerichtet haben.
      https://www.eurasiareview.com/19022019-what-happened-to-australias-gold/
      Und solche Freunde brauchst du dann auch nicht, die dein Gold veruntreuen. Die Australier müssen ihre Goldreserven von fast null wieder aufstocken. Die letzten Regierungen dort waren offenbar so klug wie bei uns und meinten, die hungrigen Hunde (Dingos?) sollen ihr Fleisch behüten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige