Montag,06.Februar 2023
Anzeige

Silber und Gold kaufen: Aktuelle Lage und Preise!

Gold kaufen, Goldmünzen, Goldbarren, Goldpreis (Foto: Goldreporter)
Gold kaufen: Das Aufgeld für Goldmünzen und Goldbarren ist gegenüber Vorwoche praktisch unverändert. Das spricht für eine weitgehend entspannte Angebotslage im Edelmetall-Handel (Foto: Goldreporter).

Wer am Freitag Gold kaufen wollte, zahlte erneut einige Euro mehr als in der Vorwoche. Aber auch das Niveau der Ankaufspreise ist im Edelmetall-Handel gestiegen.

Goldpreis gestiegen

Der Euro-Goldpreis hielt sich in den vergangenen Tagen stabil über der Marke von 1.740 Euro. Gegenüber Vorwoche hat die Notierung noch einmal leicht zugelegt. Am Freitagvormittag um 11 Uhr kostete die Feinunze am Spotmarkt 1.756 Euro und damit rund 0,6 Prozent mehr als vor einer Woche. Wie haben sich die Preise im Edelmetall-Handel entwickelt?

Gold kaufen

Krügerrand-Goldmünzen zu einer Unze waren zum Zeitpunkt unserer Erhebung für durchschnittlich 1.831 Euro pro Unze zu haben. Basis ist unsere wöchentliche Preisermittlung bei fünf deutschen Edelmetall-Händlern. Damit ergab sich für Krügerrand-Unzen ein Aufgeld von 4,91 Prozent. Das entsprach bis auf einen Euro-Cent dem Wert von vergangenem Freitag.

Das Gleiche gilt, wenn Sie in Form von 100-Gramm-Barren Gold kaufen möchten. Denn den Durchschnittpreis haben wir mit 5.788 Euro erfasst. Somit geht die Preisveränderung bei praktisch gleichbleibendem Aufgeld von 2,50 Prozent mit dem Goldpreis-Anstieg konform.

Gold kaufen, Preise, Aufgeld, Goldmünzen, Goldbarren, Silber

Gestiegen sind dagegen die Spreads, also die prozentuale Differenz zwischen Verkaufspreis und Ankaufspreis im Handel. Dies liegt daran, dass die Anbieter das Niveau ihrer Ankaufspreise angehoben haben.

Silbermünzen

Wie ist die Lage bei den Maple-Leaf-Silbermünzen. Seit 1. Januar muss Neuware in Deutschland generell mit 19 Prozent Mehrwertsteuer verkauft werden. Aber einige Händler bieten angekaufte Silbermünzen zum reduzierten Satz per Differenzbesteuerung an. Allerdings sind hier die Mengen in der Regel deutlich begrenzt – je nach vorhandenem Verkaufsinteresse von Anlegern. Gegenüber Vorwoche ist das Niveau der Ankaufspreise noch einmal leicht gestiegen.

Dagegen sehen wir im Rahmen unserer Erhebung einen Rückgang des Aufgelds bei Maple-Silbermünzen des aktuellen Jahrgangs auf 39,93 Prozent (Vorwoche: 40,91 %). Denn als Durchschnittpreis für Unze haben wir zuletzt 30,64 Euro errechnet. Das sind 2,3 Prozent weniger als vor sieben Tagen. Dagegen kam der Silberkurs gegenüber Vorwoche um 1,6 Prozent zurück.

Silberbarren

Dass die auf das Gramm gerechnet günstigeren Silberbarren in einige Shops vergriffen sind, verdeutlicht eine gewisse Nachfrageverschiebung im Silbersektor. Denn für 1-Kilo-Barren ergab sich ein Aufgeld von 30,89 Prozent, was immer noch rund 9 Prozentpunkte unter den Maple-Leaf-Unzen des aktuellen Jahrgangs lag.

Silber und Gold kaufen

Hinweis: Mit den von uns erhobenen Daten beobachten wir die allgemeine Marktpreis-Entwicklung und sondieren Hinweise auf die Veränderung von Angebot und Nachfrage in deutschen Edelmetall-Handel. Allerdings können die Preisangaben bei einzelnen Händlern deutlich variieren. Unsere wöchentlichen Durchschnittspreise ermitteln wir bereits seit dem Jahr 2010.

Wer Silber oder Gold kaufen möchte, sollte beachten: Kleinere Veränderungen beim Aufgeld sind nicht als Beurteilungsgrundlage für kurzfristige Kaufentscheidungen gedacht, da Silber- und Goldpreis ohnehin ständigen Schwankungen unterworfen sind. Aber das von uns errechnete durchschnittliche Aufgeld gibt einen Anhaltspunkt über das Preisniveau bei verschiedenen Anbietern.

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

13 Kommentare

  1. Gold aktuell bei 1916,- Dollar.

    Happy New Year.
    (≖᷆︵︣≖)✌ (◡̀_◡́҂). ✌

    Frisch aus dem NY-$Ticker: noch 6 Tage bis zum US-D-Day? [„D“= default ]

    Finanzministerin Janet Yellen hat gerade einen Brief geschrieben, in
    dem sie den Kongress dringend auffordert, die Schuldenobergrenze so
    schnell wie möglich anzuheben, und erklärt, dass die USA am kommenden
    Donnerstag, dem 19. Januar, ihr Kredit-Limit erreichen . . . und möglicherweise
    zahlungsunfähig werden, wenn der Kongreß nicht reagiert“,

    (siehe hier:)

    Die Frage ist also nicht, ob und wann die USA die Schuldenobergrenze
    durchbrechen und den berüchtigten D-Day überschreiten werden, sondern
    wie der zerrüttete Kongress eine Lösung finden wird. Wie wir vor einer Woche
    in „Investoren fürchten bereits das Schuldenobergrenzen-Chaos im Jahr
    2023“ erklärt haben, erwartet nicht einmal die stets fröhliche Wall Street
    eine reibungslose und dramafreie Lösung für einen Prozess, der nichts
    weniger als absolut chaotisch sein und die gesamte Dysfunktion des
    Kongresses für die ganze Welt offenlegen wird.“

    ✌(༼•!•༽)✌

    • @klapperschlange
      Das Gezetere über die US Schuldengrenze der USA geht nun schon beinahe 40 Jahre. Immer nach dem selben Muster. Manchmal gibts einen Goverment Shut Down, dann einigt man sich wieder.
      Das alles ist eine einzige Show nach bester Hollywood Manier. Wie das meiste in den USA nur Show ist.
      Die US Obrigkeiten sind Showmenschen, aber blöd sind sie beileibe nicht. Niemand sägt sich den eigenen Ast ab.

      • @Maruti
        Kannst Du Dich an den Film „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ mit James Dean erinnern? Da fuhren gelangweilte, pflichtlose Jugendliche Rennen mit geklauten Autos. Immer 2 Deppen fuhren jeweils auf einen steilen Abhang zu, und wer als erster aus der Karre sprang, galt als Hasenfuß. Bei einem Rennen hatte sich die Schlaufe der Lederjacke des einen an einem Hebel verfangen, und er konnte nicht mehr hinausspringen, obschon er wollte, flog mit über den Abgrund und kam ums Leben.
        https://www.soundmoneydefense.org/news/2023/01/12/tennessee-lawmakers-introduce-tennessee-bullion-depository-act-000438
        In Tennessee scheint es noch ein paar vernünftige Leute zu geben.

        • @ws
          Ja, natürlich. Ein klassisches Beispiel dafür, dass schon jemand dafür sorgt, dass die Deppen nicht all zu viele werden und sich womöglich auch noch vermehren.
          Nachträglich noch ein Gutes Neues Jahr Ihnen und den Miezen ( egal ob 2- oder 4- beinig)

      • @Maruti

        Schau ‚mer mal, würde der Becken-Bauer sagen“

        Wenn die Diskussionen/Abstimmungen zur Erhöhung der neuen
        Schulden-Obergrenze auch 15 Runden brauchen, die ein „McCarthy“
        zum Sprecher im US-Repräsentantenhaus brauchte, dann zieht
        sich diese „Schuldenorgien-Diskussion“ bis in den Sommer hinein,
        denn – wie Janet Yellen in ihrem Brief süffisant anmerkt, –
        dann müßten laufend „außerordentliche Maßnahmen“
        ergriffen werden, um die Rechnungen weiter zu bezahlen, was voraussichtlich
        bis „Anfang Juni“ dauern wird… „

        Derartige blamable „Schulden-Show-Einlagen“ dürften das Vertrauen
        in die „Leidwährung“ US-Dollar nicht gerade stärken, was dem
        Goldkurs weiter Auftrieb geben sollte.

        ( ͡°❥ ͡°) ✌

  2. Das war zwar ein netter kursanstieg am Freutag, aber ob er nachhaltig ist , wage ich noch zu bezweifeln. Dennoch, ende Februar denke ich das hoffnung aufkommt, bei über 1900….dann €
    2 zinserhöhungen von einem halben pünktle sehen wir bis dahin noch…..
    Schönes We allen

    • @oliver
      Die 1920 Dollar beim Gold hatten wir seit 2019 schon mehrfach, ein bis 3 mal im Jahr, 2019, 2020, 2021 und 2022 auch. Und immer kam der Goldpreis wieder zurück.
      Ob es diesmal anders sein wird ,
      Die Botschaft höre ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.
      (Goethe, Faust).
      Was mich betrifft, ich habe am 31.12.2022 mein Soll erfüllt und die bestellte Ware bereits erhalten.
      Da ich nunmehr nicht mehr vorhabe, weiteres aufzustocken, beobachte ich nur noch den Verlauf.
      Mit Wohlwollen, sozusagen.
      Ein Gutes Neues Jahr noch im Nachhinein.

  3. https://theins.ru/en/news/258498
    Oh, those Russians!

    Ein Goldbug
    https://www.youtube.com/watch?v=kRP8AR6ROVU

    Ein Sparer ins Mark ist erschüttert,
    Die Märkte und Börsen gekracht.
    Gefleddert, enteignet, verbittert.
    Er sich auf den Weg hat gemacht.
    Gefleddert, enteignet, verbittert.
    Er sich auf den Weg hat gemacht.

    Sein Fondsanteil futsch und gestrichen,
    Die Pleite, sie war ein Skandal.
    Der Strolch mit dem Geld ist entwichen,
    Nach Nassau, Bahamas zumal.

    Zum Goldhändler er ist gelaufen,
    Kauft Gold mit intrinsischem Wert.
    Um Maples und Phillis zu kaufen.
    Bis jetzt er gelebt hat verkehrt.
    Um Maples und Phillis zu kaufen.
    Bis jetzt er gelebt hat verkehrt.

    Gelesen er hat den Hans Bocker,
    Wo FIAT und Schuld sind erklärt.
    Ich bin doch ein Mensch und kein Zocker.
    Dem Staat wird Enteignung verwehrt.

    Papierkram ist nur ein Versprechen,
    Das selten bis nie wird erfüllt.
    Mein Gold wird sein Wort niemals brechen,
    Deshalb den Tresor aufgefüllt.

    Ein Sparer ins Mark ward erschüttert.
    Die Märkte und Börsen gekracht.
    Nicht länger ist er nun verbittert,
    Ein Goldbug aus ihm ward gemacht.
    Nicht länger ist er nun verbittert,
    Ein Goldbug aus ihm ward gemacht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige