Sonntag,24.Oktober 2021
Anzeige

Silber vor der Klippe: Wird der Sturz vereitelt?

Der Silberpreis stand zuletzt vor einer enorm wichtigen technischen Unterstützung. Sollte diese Marke unterschritten werden, droht noch einmal ein starker Rücksetzer.

Silberpreis im Abwärtstrend

Seit vergangenen Juni folgt der Silberpreis einem Abwärtstrend. Regelmäßig folgen auf scharfe Einbrüche mühsame Erholungsphasen, auf die wiederum neue Tiefs folgen. So notierte Silber am vergangenen Freitag nach Börsenschluss im US-Futures-Handel mit 22,42 US-Dollar. Das entsprach 19,14 Euro.

Wichtige technische Unterstützung

Wir betrachten den einjährigen Euro-Silber-Chart. Und hier wird deutlich, dass das Edelmetall kurz vor einer Klippe steht. Einmal schon wurde die Unterstützung auf der Höhe von 18,90 Euro getestet. Das war genau vor einer Woche. Auch Ende Dezember 2020 drehte der Silberkurs an dieser Stelle nach oben.

Silber, Silberchart, Silberpreis
Silberpreis in Euro, 1 Jahr, Tagesschlusskurse, Basis: US-Futures per 24.09.21

Aktuell ist die Notierung nur 1,3 Prozent von dieser wichtigen Marke entfernt. Darunter tut sich ein riesiges Gap auf, das bis auf 17,35 Euro nach unten reicht.

Ausblick

Das heißt: Sollte diese kurzfristige Unterstützung nicht halten (in US-Dollar sind es $ 22,18), dann droht eine weitere Kurskorrektur, die den Silberpreis in kurzer Zeit noch einmal um gut 9 Prozent drücken könnte. Um die Lage deutlich zu entspannen, müsste Silber auf Tagesschlussbasis möglich bald das Niveau von 20 Euro zurückerobern.

Am heutigen Montagnachmittag um 16:30 Uhr notierte der Silberpreis im US-Futures-Handel mit 22,74 US-Dollar. Das entsprach 19,43 Euro (+1,4 %). Das nährt die Hoffnung von Anlegern, dass das geschilderte Negativszenario nicht eintritt und auf dem Niveau von 18,90 Euro eine Bodenbildung gelingt.

Hinweis Silberpreis-Analyse

Die obige Darstellung ist eine rein spekulative Betrachtung im Hinblick auf die Geldanlage in Silber. Und wie immer gilt: Die auf Goldreporter.de bereitgestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Außerdem beinhalten sie keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Anlageprodukten.

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

4 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. „Insiderhandel“ von FED-Funktionären hat Folgen:

    – nach dem Präsidenten der Fed in Boston, Eric Rosengren, tritt nun auch der
    US-Notenbanker Robert Kaplan der Dallas FED zurück…

    https://www.wiwo.de/fed-us-notenbanker-kaplan-gibt-amt-auf/27654860.html

    Aber auch FED-Chef Jerome Powell nutzte sein Amt und Insider-Wissen aus, um
    sich „finanzielle Vorteile… zu verschaffen:

    Powell besaß zwischen $1,25 Millionen und $2,5 Millionen Dollar an
    Kommunalobligationen. Dies war nur ein kleiner Teil seines gesamten
    gemeldeten Vermögens. Die Anleihen wurden zwar vor 2019 gekauft,
    aber sie wurden gehalten, während die Fed im vergangenen Jahr
    Kommunalobligationen im Wert von mehr als 5 Mrd. USD kaufte, …
    darunter eine vom Bundesstaat Illinois, die 2016 von seinem Familientrust
    erworben wurde.“

    Quelle: CNBC
    „Wer an der Quelle sitzt, …“

  3. Anzeige
  4. @ ✌
    Was könnte diese Woche sonst noch den Goldkurs unterstützen?

    Etwa ein „Government Shutdown in den USA innerhalb der nächsten 72 Stunden
    (ab 1. Oktober) ?

    Das wäre doch eine Schlagzeile:
    „Die USA sind pleite!
    Investoren suchen verzweifelt „sichere Häfen“ auf.“

    Denn:
    „Die Republikaner im Senat stimmen erwartungsgemäß gegen Pelosis Gesetzentwurf
    zur Erhöhung der Schuldenobergrenze“

    https://www.blick.ch/ausland/finanzministerin-janet-yellen-schlaegt-alarm-die-usa-sind-bald-schon-pleite-id16852385.html

    ໒( •́ ∧ •̀ )७ ✌

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige