Freitag,09.Dezember 2022
Anzeige

Silbermünzen kaufen: Das müssen Sie jetzt beachten! (Update)

Silber, Silbermünzen, Steuer, Differenzbesteuerung (Foto: Goldreporter)
In den aktuellen Preisen für Silbermünzen dürfte die erwartete Änderung der Steuergesetzgebung (Wegfall der Differenzbesteuerung) vielfach schon antizipiert sein. Das von uns erhobene Markt-Aufgeld ist auf über 50 Prozent gestiegen (Foto: Goldreporter)

Das Aufgeld für Silbermünzen, sofern verfügbar, ist innerhalb einer Woche stark angestiegen. Wir analysieren die aktuelle Angebots- und Preissituation im Handel.

Update 08.10.22, Wichtige Ergänzung am Artikelende!

Silbermünzen kaufen

Silber- und Goldpreis sind zuletzt deutlich angestiegen. Vor allem Silber konnte zuletzt stark zulegen. Bei unserer Datenerhebung im Bereich der klassischen Silberanlagemünzen stoßen wir in dieser Woche auf eine Sondersituation. Das gilt für den Handel mit diesen Münzen insgesamt. Denn nach wie vor haben viele Händler Silbermünzen, die aus dem EU-Ausland stammen, vorübergehend aus dem Programm genommen. Hintergrund sind die erwartete Neuregelung bei der Besteuerung dieser Silberprodukte (Silbermünzen: Finanzministerium kippt Differenzbesteuerung!). Deswegen enthält die von uns wöchentlich durchgeführte Preiserfassung im Bereich Silber nur Daten von drei Händlern, anstatt wie üblich von fünf Anbieter.

Aufgeld für Maple-Leaf-Unzen

Dabei ergab sich am Freitag um 11 Uhr ein Durchschnittspreis von 32,63 Euro für eine Maple-Leaf-Unze. Der Silberpreis notierte zum gleichen Zeitpunkt mit 21,21 Euro pro Unze. Das heißt, unsere Analyse ergab ein Aufgeld von 53,84 Prozent. In der Vorwoche waren es, vor dem Bekanntwerden des BMF-Schreibens, noch ein durchschnittliches Aufgeld von 34,53 Prozent.

Wer jetzt Silbermünzen kaufen möchte, sollte die Preise bei den Händlern genau vergleichen. Denn es gibt deutliche Unterschiede bei den bestehenden Angeboten.

Krügerrand-Goldmünzen

Wie ist die Lage im Bereich der Goldanlageprodukte? Eine Krügerrand-Goldmünze zu einer Unze kostete am Freitag durchschnittlich 1.844 Euro. Zum gleichen Zeitpunkt notierte der Goldpreis am Spotmarkt mit 1.749 Euro pro Unze. Somit lag das Aufgeld in unserer Erhebung bei 5,43 Prozent (Vorwoche: 5,63 Prozent).

100-Gramm-Goldbarren

Parallel sind auch die Aufschläge für 100-Gramm-Goldbarren zurückgekommen. Denn ein Stück kostete im Mittel 5.793 Euro. Damit lag der von uns errechnete Durchschnittspreis 3 Prozent über dem aktuellen Goldpreis. In der Vorwoche waren es noch 3,19 Prozent.

Gold, Silber, Silbermünzen, Preise, Aufgeld, Steuer

Damit ist das Preisniveau weiterhin erhöht. Denn in ruhigen Zeiten waren Krügerrand-Goldmünzen in unserer Statistik üblicherweise mit einem Aufgeld von weniger als 4 Prozent zu haben. Für 100-Gramm-Goldbarren fielen weniger als 2 Prozent Aufschlag an.

Ausblick Silber

Bei den klassischen Silbermünzen muss sich nun ein neues Preisgefüge etablieren. Sobald die Pläne des Finanzministeriums zur offiziellen Gesetzgebung werden (Wegfall der Differenzbesteuerung), wird man sehen wo die Marktpreise sich einpendeln. Diese dürften dann im Bereich der aktuellen Aufgelder liegen, wenn der volle Mehrwertsteuersatz für sämtliche Silberanlageprodukte wirksam wird. Die erwartete Maßnahme ist vielerorts im Handel schon eingepreist. Aber weiterhin wirkt sich auch die am Markt anhaltende Knappheit dieser Silbermünzen preistreibend aus.

Das heißt, der Silberkauf zu Anlagezwecken wird sich dauerhaft deutlich verteuern. Und dabei könnten große Silberbarren eine Renaissance erleben. Schon jetzt sind diese Produkte auf das Gramm gerechnet günstiger zu bekommen als die vorhandenen Silbermünzen (siehe 1kg-Silberbarren in der Tabelle oben: Aufgeld 35 Prozent).

Gold- und Silbermünzen kaufen

Hinweis: Mit den von uns erhobenen Daten beobachten wir die allgemeine Marktpreis-Entwicklung und sondieren Hinweise auf die Veränderung von Angebot und Nachfrage in deutschen Edelmetall-Handel. Allerdings können die Preisangaben bei einzelnen Händlern deutlich variieren. Unsere wöchentlichen Durchschnittspreise ermitteln wir bereits seit dem Jahr 2010.

Wer Gold- oder Silbermünzen kaufen möchte, sollte beachten: Kleinere Veränderungen beim Aufgeld sind nicht als Beurteilungsgrundlage für kurzfristige Kaufentscheidungen gedacht, da Silber- und Goldpreis ohnehin ständigen Schwankungen unterworfen sind. Aber das von uns errechnete durchschnittliche Aufgeld gibt einen Anhaltspunkt über das Preisniveau bei verschiedenen Anbietern.

Update, 08.10.2022

Das BMF-Schreiben wurde nun auf der Internetseite des Ministeriums veröffentlicht. Damit ist die Gesetzesänderung offiziell: BMF-Schreiben 

Das heißt, Händler müssen zukünftig beim Einkauf von Silberanlagemünzen aus dem EU-Ausland 19 Prozent Einfuhrumsatzsteuer bezahlen. Damit fällt der volle Umsatzsteuersatz auch in den Shops an. Allerdings können Händler offensichtlich noch die Differenzbesteuerung anwenden, für Silbermünzen, die Sie zuvor bereits mit dem reduzierten Satz eingeführt haben. Käufer sollten die Preise im Edelmetall-Handel also genau vergleichen. Kettner Edelmetalle hat dazu ein YouTube-Video veröffentlicht (siehe unten).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

7 Kommentare

  1. Es gibt aber auch Silbermünzen aus der EU direkt.
    So der silberne Phili. Der ist doch dann wohl nicht betroffen, da Österreich ja noch nicht EU Ausland ist.
    Wie gesagt, noch nicht.

  2. Das war ein Witz ! :)
    Die Maples sind nun genau so teuer wie der Phili.
    Jedoch bezahlen die Goldhändler beim Ankauf die Steuer nicht zurück und nehmen noch den Abschlag.
    Maple kaufen: 32 EUR
    Maple verkaufen 21 EUR
    Besser, man verkauft den privat zu 28 EUR
    Noch besser, man verkauft die gar nicht und sitzt das aus. Irgendwann könnte man die brauchen, für einen ganz anderen Preis.

    • Eben – dass die Händler beim Ankauf die Steuer nicht anrechnen, ist die Frechheit. So hat man als Kunde extrem hohe Kaufpreise bei andererseits zu niedrigen Verkaufspreisen – riesige Differenzen, die bisher der schlappe Silbermarkt, der ja seit über 10 Jahren nicht aus den „20-Euro-Puschen“ raukommt, kaum hergibt. Da muss man sich überlegen, ob man als Kunde Silbermünzen überhaupt noch kaufen oder verkaufen soll. Wenn Silber nicht mal „ganz anders“ gebraucht wird, bringt es rein gar nichts.

      • @Goldmarie
        Um daraus Kugeln zu gießen, um Werwölfe zu erschießen. In den russischen Märchen ist es so, daß man einen Zaren nur mit einer aus Gold gegossenen Kugel töten kann. Um also Putin loszuwerden, wollte das Pentagon von der Fed das Material für ein paar goldene Musketen-Kugeln haben, und die Fed konnte nicht liefern. Also bleibt uns Zar Wladimir erhalten. Allein deshalb kaufen Rußland und seine Verbündeten hektisch alles Gold der Welt auf.

  3. Wie schon mal geschrieben, ab jetzt nur noch 1 Kilo Barren! Zum Glück habe ich Silber ab 2011 gekauft und dann stetig immer wieder! Die Frage bleibt, WARUM? Wieso wird so ein lächerlicher kleiner Markt jetzt neu besteuert? Kann nur einen Grund geben!

    • @tresorfritze
      Im Prinzip war das bisher ein unklares wisch waschi Gesetz unserer hochbezahlten Volksvertreter. Ähnlich wie beim Cum Ex Verfahren auch.
      Nun hat sich ein Beamter an die Arbeit gemacht, ist aus dem Büroschlaf erwacht und hat diese Gesetze durchforstet und klargestellt.
      Es ist nicht so ganz wie geschrieben, sondern es war anders gemeint. Aber klar ausdrücken konnte der Gesetzgeber sich in der BRD noch nie. Deshalb gibt es ja auch so viele Gesetze, wobei eines dem anderen widerspricht. Jeder Anwalt kann ein Lied davon singen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige