Sonntag,05.Dezember 2021
Anzeige

So reagiert der Goldpreis auf die Fed-Sitzung

Gold, Goldpreis, Fed (Foto: Goldreporter)
Die Entscheidung der Fed, das Tempo der Wertpapierverkäufe zu reduzieren, war erwartet worden. Der Goldpreis notierte am Donnerstagvormittag 1 Prozent fester (Foto: Goldreporter)

Die Erkenntnisse aus dem gestrigen Fed-Statement haben den Goldpreis etwas gestärkt. Die Fed druckt weiter Geld, nur etwas langsamer als bislang.

Goldpreis fester nach Fed-Sitzung

Die Finanzmärkte haben das Ergebnis der Fed-Sitzung am gestrigen Mittwochabend positiv aufgenommen. Der Goldpreis zog am heutigen Donnerstag mit etwas Verspätung an. Um 11 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.777 US-Dollar (+0,5 % gegenüber Vortag). Das entsprach 1.538 Euro (+1 %). Silber kostete 23,61 US-Dollar beziehungsweise 20,44 Euro pro Unze (+1 %).

„Tapering“ beschlossen

Was stand im Fed-Statement? Die Zinsen bleiben unverändert, das war klar. Man beschloss in der Sitzung aber eine Verringerung der monatlichen Nettokäufe von Vermögenswerten um 15 Milliarden US-Dollar. Stichwort: „Tapering“. Dieser Schritt war erwartet worden. Die Entscheidung bedeutet aber auch, dass weiterhin zusätzliches Geld in die Märkte gepumpt wird.

Weiter mehr Geld für die Märkte

Laut Fed-Statement wird man die Wertpapierbestände Ende des Monats weiterhin um mindestens 105 Milliarden Dollar pro Monat erhöhen und ab Dezember um mindestens 90 Milliarden US-Dollar. Dabei behält man sich vor, das Tempo der Wertpapierverkäufe je nach konjunktureller Entwicklung anzupassen.

Hohe Inflation „voraussichtlich vorübergehend“

Währenddessen wir die Inflation vom US-Offenmarktausschuss als „hoch“ bezeichnet. Aber sie sei weitgehend auf Faktoren zurückzuführen, die „voraussichtlich vorübergehend“ seien. „Ungleichgewichte bei Angebot und Nachfrage im Zusammenhang mit der Pandemie und der Wiederbelebung der Wirtschaft haben zu erheblichen Preissteigerungen in einigen Sektoren beigetragen“, heißt es im Text. Und man gibt zu bedenken, die Wirtschaftsentwicklung sei nach wie vor stark vom Corona-Virus beeinflusst.

Im Vorfeld der Fed-Sitzung war der Goldpreis deutlicher unter Druck geraten. Die Erholung der Edelmetall-Kurse kam nun mit etwas Verspätung.

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

17 KOMMENTARE

  1. Hier wird nichts getapert. Das ist eine Fake oder eine Nebelkerze.
    Aktienindizes steigen alle auf neue Allzeit Hochs, während es bei Gold mitnichten eine Erholung gibt.
    Dazu ist noch morgen Freitag.
    Wie reimt sich das ?
    Weil eben nichts getapert wird und auf allen Ebenen gnadenlos manipuliert wird.

  2. Anzeige
  3. Mein Gefühl sagt mir das wir das Tief bei Gold wahrscheinlich gesehen haben deshalb habe ich letztens paar mal wo fallende Kurse waren massiv aufgestockt bei Uran,Kupfer,Gold und Silberminen

    • @ukunda
      Ich wünsche Dir viel Glück mit den Rohstoffen.Du weisst sicher, dass Rohstoff Aktien und besonders deren Derivate äusserst riskant sind.
      Aber, alle anderen hier sollten die Finger davon lassen.

      • @ Maruti

        Danke für deine Warnung ja Das weiß ich zu 100% ;-)
        Bin nur in Aktien und keine Hebelzertifikate investiert und Trade zur Zeit nicht,sind reine Investments für die Anfang des Jahres beginnende Hyperinflation
        Das war mein Grund warum ich da meine Aktien aufgestockt habe
        Herzliche Grüße aus Wien

  4. Die EM-Kurse werden bestimmt kontrolliert – und zwar sowohl nach unten wie auch nach oben. Nach unten über das sprichwörtliche Eingreifen durch Palettenabwurf, nach oben indem man einfach nichts tut. Wie bei einer Wasserspeichertonne, nur spiegelverkehrt: Zum Auffüllen (Kursabsenkung) wird der Zulauf geöffnet, zum Ablassen (Kurssteigerung) muss man nichts unternehmen, das regelt sich durch den Überlauf. Schön zu sehen, wenn die Kurse wie ein Stein innerhalb von wenigen Minuten nach unten rauschen bzw. langsam aber stetig nach oben klettern wie heute Vormittag. Das sind zwei verschiedene Kursverläufe. Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Seit dem Sommer letzten Jahres pendelt der Goldkurs, abgesehen von dem kurzfristigen Überschießen auf über 2.000 $, mehr oder weniger um die Marke von 1.800 $ +/- 100 $. Bei Silber ähnlich. Der Kursanstieg beim Gold um ca. 600 $ fand, ausgehend von einem Kurs unter 1.200 $, zwischen Ende 2018 und Sommer 2020 statt und ist nicht zurückgekommen. Vor diesem Hintergrund finde ich persönlich eine abwartende Haltung nicht angebracht.

    • @Christoff777
      Für Einsteiger oder regelmässige Käufer ist eine abwartende Haltung sicher nicht angebracht.
      Aber, was ist für jene, welche eigentlich schon genug Metalle haben ?
      Könnte man sagen, kauft Indexfonds oder Bitcoins oder
      die Mona Lisa.
      Was aber, wenn die solches nicht wollen ?
      Die Mona, die Lisa meine ich, ist auch nur Papier mit Farbe.
      Und die Inflation frisst das Bankkonto oder das Bargeld.
      Geben Sie zu, ein Dilemma.
      Ich persönlich habe mir ein Limit gesetzt.
      Jahresende bzw Anfang des Neuen wird gekauft und nicht mehr gewartet.
      Das ist mein persönliches Stopp Loss des Fiat Money.
      Aber was soll man anderen raten ?
      Ehrlich, ich weiss es nicht. Genau so gut könnte man einem Pokerspieler mit Full House raten “ Show Down“.
      Was, wenn der andere 4 Asse hat und deshalb weiter spielt um den Pot zu vergrössern ?
      Es ist wie im Casino, nur ohne Ambiente und schöne Frauen.
      Hier im Börsen Casino reicht ein schmieriger, Typ mit fettigen Haaren und ungepflegter Statur auch.

    • Noch interessanter ist der Silberchart der letzten 6 Monate. Immer wenn der Chart nach mühevollen Aufstieg einen Ausbruch signalisierte, kam der Senkrechtabwurf bis zu 2 1/2 $ und das mehrfach. Papiersilber machts möglich.

  5. Gold hat nun mal wieder den berühmten Widerstand erreicht

    Aktueller Kurs:
    1.791,81 USD/oz
    +18,06 USD/oz
    +1,02 %
    Letzter Stand:
    14:51 Uhr

  6. Zur Zeit bekommt man 22 Barrel Öl für eine Unze.
    Es waren schon mal vor nicht all zu langer Zeit über 50 Barrel ( 1 Barrel gleich 42 US Gallonen oder ca 159 Liter).
    Das normale Maß sollten etwa 15 Barrel des kostbaren Saftes sein, pro Unze Gold.
    Letzteres bedeutet, dass entweder der Ölpreis 120 US Dollar erreicht ( Er stand schon mal bei knapp 140 Dollar)
    oder Gold auf 1250 Dollar fällt.
    Was ist uns lieber. 140 Dollar fürs Barrel und jeder schenkt seiner Frau zu Weihnachten statt Chanel Nr.5
    einen achtel Liter Öl und dazu eine Pipette.
    Un man wird die SUV und Porsche Cayenne nachgeschmissen bekommen.

    • @ Maruti

      Bezüglich Öl wenn hier die kl. Korrektur vorbei ist werden wir zum Beispiel bei Wti die 100-109.- erreichen dann wieder Korrektur und weiter Richtung dem letzten Allzeithoch von 149.- usd
      Bei Öl bin ich aber nur bei Gazprom drinnen

    • @maruti
      ettwas manipulativ, ihre aussage – ungemünzt in bezug auf leute, die den ölpreis nicht als das maß aller dinge betrachten…
      mir ist der benzinpreis wurscht, ich hab nichteinmal ein auto!
      und dn preis des barrels und folgend dem benzinpreis dem preis der unze entgegenzustellen, ist mm nach pervers…

      • etwas verspäteter zusatz:
        als indikator wäre besser der bierpreis vorzuschlagen – barrel, unze usw hätten sich nach dem von brauereien vorgegebeben level zu orientieren…
        …wäre garnicht so lächerlich, wie es sich oberflächlich gelesen anhört…

        • mit meiner ablehnend proletarisch gezeigten meinung bez der hochfinanzpolitik möchte ich mich nicht zurückhalten…
          aber, eine nicht so sorgfältig gehandhabte redigiering des textes betreffend accusativ und genetiv wurde wohl etwas wenig zielführend durchgeführt… sorry

  7. Am Ende wird Gold glänzen stärker als jemals zuvor! Das was beschlossen wird und wurde dient nur dem Herauszögern des totalen Systemcrashes. Es wird schmerzhaft für alle die kein EM physisch besitzen glaubt mir!

  8. Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige