Samstag,17.April 2021
Anzeige

Spanien wird zum ernsten Problem für die Euro-Zone

Spanien befürchtet, sich nicht mehr zu tragbaren Kosten am Markt finanzieren zu können. Laut Handelsblatt-Bericht hat sich die spanische Regierung an die Europäische Zentralbank gewandt. „Wenn die öffentlichen Schulden nicht mehr tragbar sind, haben wir ein Problem“, so Premierminister Mariano Rajoy am Rande des EU-Sondergipfels in Brüssel. Indirekt forderte Rajoy einen Ankauf von spanischen Staatsanleihen durch die EZB, um die Zinsen niedrig zu halten. Mehr

Spanien muss der strauchelnden Großbank Bankia mit mindestens neun Milliarden Euro zu Hilfe kommen. Die Ratingagentur Moody’s stufte zuletzt 16 spanische Banken herunter. Das spanische Finanzsystem leidet nach wir vor unter der schweren Immobilienkrise. 10-jährige spanische Staatsanleihen rentieren derzeit wieder über 6 Prozent. Deutsche Finanzunternehmen sind in Spanien laut Zeitungsberichten mit mehr als 100 Milliarden Euro in Form von Krediten und anderen Anlageinvestitionen engagiert.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige