Anzeige
|

Spekulanten ziehen Gold vom US-Terminmarkt ab

Bei steigendem Goldpreis wurden an der COMEX vergangene Woche weniger Futures-Verträge gehandelt. Und für den August-Kontrakt gibt es jetzt schon eine große Anzahl von Anträgen auf physische Lieferung von Gold.

Gold, Goldbarren, ETF (Foto: Goldreporter)

Wie soll man sich bei Gold positionieren? Der Handel mit Futures scheint für Großinvestoren an Attraktivität zu verlieren. ETF-Gold ist dagegen zunehmend gefragt. Privatanleger kaufen Barren und Goldmünzen (Foto: Goldreporter).

Goldmarkt

Der Goldpreis hat in der vergangenen Woche neue Rekordhochs in vielen Währungen erreicht, erstmals seit 2011 auch wieder in US-Dollar. Dabei ist weiterhin eine Zunahme der Investment-Nachfrage festzustellen. Innerhalb einer Woche erlebten die beiden weltgrößten Gold-ETFs SPDR Gold Shares und iShares Gold Trust noch einmal eine Netto-Zuflüsse von 1,6 Milliarden US-Dollar.

CoT-Daten

Dagegen gibt es am US-Terminmarkt weiterhin eine Tendenz zum Abzug von physischem Gold. Am vergangenen Mittwoch liefen die Juli-Kontrakte im US-Futures-Handel aus. Die aktuellen CoT-Daten stammen vom 28. Juli 2020. Sie zeigen also die Positionen der größten Händlergruppen per Handelsschluss am vorangegangenen Dienstag.

Spekulanten ziehen Gold ab

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ sank gegenüber Vorwoche um 8 Prozent auf 278.377 Kontrakte. Auf der Gegenseite verringerte sich die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ um 11 Prozent auf 236.801 Kontrakte. In beiden Fällen ist dies die niedrigste Positionierung seit dem 16. Juni 2020. Unter den Spekulanten verabschiedete sich vor allem das „Managed Money“ (Hedgefonds, Investmentgesellschaften) aus dem Futures-Handel. Deren Netto-Käufe sanken um 16 Prozent auf 117.136 Kontrakte. Die reinen Long-Positionen dieser Händler sanken gegenüber Vorwoche um 21.362 Kontrakte, was umgerechnet 66 Tonnen Gold entspricht.

Open Interest

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX, ging nur um 0,75 Prozent zurück auf 598.629 Kontrakte. Bis zum Handelsschluss am gestrigen Freitag ging es dann um 6,4 Prozent nach unten auf 560.309 Kontrakte.

Gold, COMEX, CoT

Gold, Futures, CoT-Daten

COMEX-Lager

Betrachten wir die Lagersituation per 30. Juli 2020. Die gesamten Gold-Bestände an der COMEX summierten sich auf 36,5 Millionen Unzen. Darunter befanden sich 21,7 Millionen Unzen der Kategorie „eligible“, die bereits Händlern zugeordnet und sofort zur Auslieferung verfügbar sind. Damit hat sich das Gesamtinventar gegenüber Vorwoche um rund 1,5 Millionen Unzen vergrößert. Die „eligible“-Bestände blieben aber praktisch unverändert.

Lieferwünsche

Für Juli wurde 9.607 Anträge auf physische Auslieferung des gehandelten Goldes gemeldet (Vormonat: 55.102). Erstaunlicherweise melden die COMEX-Betreiber für den August-Kontrakt aber bereits 34.874 „Delivery Notices“. Physisches Gold ist somit auch an der COMEX weiter stark gefragt.

Goldpreis-Differenzen

Die Goldpreise am US-Terminmarkt und am Spotmarkt (FOREX) weichen zeitnah aber nur gering von einander ab. In beiden Fällen ergibt sich gegenüber Vorwoche ein Anstieg von rund 4 Prozent. Der August-Kontrakt schloss am Freitag bei 1.973 US-Dollar pro Unze. Der Spotpreis ging mit 1.975 US-Dollar ins Wochenende. Allerdings wurde der Dezember-Kontrakt zuletzt am meisten gehandelt. Hier zahlten Händler bereits 1.994 US-Dollar für eine Lieferung zum Jahresende.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=95718

Eingetragen von am 1. Aug. 2020. gespeichert unter CoT, Gold, Goldbarren, Goldmünzen, Goldpreis, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

6 Kommentare für “Spekulanten ziehen Gold vom US-Terminmarkt ab”

  1. Wie kann man am schnellsten 209 Milliarden verpulvern.
    Frei nach Joschka Fischer, zumal es fast annähernd das Geld der Deutschen ist:
    Hier die Antwort:
    https://www.n-tv.de/politik/Der-Corona-Fonds-Italiens-letzte-Hoffnung-article21941155.html
    Man gibt es der ehrenwerten Familie für Panama Fonds.

  2. Anzeige
  3. Schon gewusst? – Für Gold gilt die „Tina“-Regel. Sie steht für „there is no alternative“. Gemeint waren damit ursprünglich Aktien – die Älteren unter uns werden sich noch erinnern, sie waren der feuchte Traum sinistrer Couponschneider -, zu denen es angeblich keine Alternative gab.

    Der moderne Homo Oeconomicus gibt sich dagegen gerne risikoavers und präferiert eine Vermögensabsicherung, die man auch verstehen kann [selbst ich, Anm. d. Red.]. Trotz eines großen Corona-„ABERS“,
    – die Rückläufige Nachfrage nach Münzen und Barren in ganz Asien (ganz im Gegensatz zu Deutschland)
    – die stark gesunkene Nachfrage nach Goldschmuck in Indien
    – der im Vergleich zum Vorjahr um 39 Prozent gesunkene Aufkauf seitens der Zentralanken
    konnten Gold-Futures die Gravitation in einer Höhe von 2000 Dollar bereits locker überwinden.

    Was passiert wohl, wenn das „aber“ zu einem „jetzt erst recht“ mutiert?

    https://www.deraktionaer.de/artikel/gold-rohstoffe/gold-rekorde-ueber-rekorde-aber–20204786.html

    Gold und Silber lieb‘ ich sehr,
    Kann’s auch sehr gebrauchen,
    Hätt‘ ich nur ein ganzes Meer,
    Mich hinein zu tauchen.

    Heino

  4. Ich bezweifele oft,ob diese ganzen Angaben zu den angeblich deutlich nachlassenden Schmuck Barren oder Goldmünzen wirklich den Tatsachen entspechen. Papier ist geduldig und man kann viel schreiben. Wieso sollten die Asiaten und Inder gerade in der Krise sich nicht mit krisensicheren Gold eindecken? Und in Deutschland macht man es? Die Menschen sind nicht so verschieden auf der Welt,wenn es um Absicherung ihres Vermögens geht

  5. Klapperschlange

    „Ich will mein Papiergold – aber physisch!“

    Händler an der wichtigsten Goldterminbörse in New York haben soeben die größte tägliche physische Lieferankündigung der Geschichte veröffentlicht.

    Als jüngstes Anzeichen dafür, wie die Normen des Marktes durch die Preisabkoppelung, die im März einsetzte, umgedreht wurden, berichtet Bloomberg, dass die Händler am Donnerstag ihre Absicht erklärten, 3,27 Millionen Unzen (über 100 Tonnen) Gold gegen den Comex-Kontrakt vom August zu liefern, was die größte tägliche Ankündigung in den Börsendaten seit 1994 darstellt…“

    https://www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/bfmD8AF.jpg

    • Wolfgang Schneider

      @Klapperschlange
      Denen erschien heute der heilige Geist. Nun genug mit Liedern. Gute Nacht.
      Take my cash, but give me bullion
      https://www.youtube.com/watch?v=mW1sWBrEqKU

      Take my cash, but give me bullion, all its joys are but a name.
      But its love abideth ever, through eternal years the same.
      Oh, the height and depth of gold price! Oh, the length and breadth of charts!
      Oh, the fullness of my gold hoard, pledge of endless life above!

      Take my cash, but give me bullion, sweetest comfort of my soul.
      With my Saviour watching o’er me, I can sing, though savers fall.
      Oh, the height and depth of gold price! Oh, the length and breadth of charts!
      Oh, the fullness of my gold hoard, pledge of endless life above!

      Take my cash, but give me bullion. In its weight my trust shall be,
      Till, with clearer, brighter vision, face to face my gold I see.
      Oh, the height and depth of gold price! Oh, the length and breadth of charts, of charts!
      Oh, the fullness of my gold hoard, pledge of endless life above!

  6. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren