Donnerstag,25.April 2024
Anzeige

Steigende Renditen, Gold in Wartestellung

Gold, Goldpreis, Anleihen, Renditen
Der Goldpreis tendierte zuletzt wieder Richtung Süden. Steigende Anleihe-Renditen sind auch nicht hilfreich. Wie reagieren Gold und Marktzinsen auf die neuen Inflationsdaten?

Die Renditen 10-jähriger Staatsanleihen sind gegenüber Vorwoche wieder deutlich angestiegen. Gold notiert vor den US-Inflationsdaten schwächer.

Goldpreis

Am Dienstagvormittag um 9:30 Uhr kostete eine Feinunze Gold am Spotmarkt mit 1.859 US-Dollar. Das entsprach 1.731 Euro. Damit notierte der Goldpreis 0,7 Prozent tiefer als vor einer Woche. Auf Euro-Basis betrug der Abschlag 0,9 Prozent. Investoren blicken nun mit Spannung auf die Vielzahl an Inflations-Indikatoren, die in den kommenden Tagen veröffentlich werden: Sinkt der Goldpreis mit der Inflation?

Anleiherenditen

Die Anleihe-Renditen sind im Vorfeld wieder etwas angestiegen. So rentierten 10-jährige US-Bonds am Vormittag mit 3,7 Prozent. Dagegen waren es in der Vorwoche noch 3,63 Prozent. Währenddessen sehen wir die gleiche Entwicklung bei europäischen Anleihen. Denn die Zinsen für deutsche Papiere stiegen von 2,29 Prozent auf zuletzt 2,37 Prozent. Entsprechend entwickelten sich in ihrer Tendenz auch die Renditen der meisten anderen Euroländer.

US-Inflation

Damit werden an den Märkten weiter steigende Leitzinsen in den Vereinigten Staaten antizipiert, wenn auch in geringerem Tempo. Die nächste US-Zinsentscheidung steht am 22. März an. Die US-Inflationsdaten am Dienstagnachmittag um 14:30 Uhr können diese Erwartungen noch einmal verändern und damit auch die Kursentwicklung bei den verschiedenen Vermögensklassen.

Anleihen, Renditen, Zinsen, Länder, Deutschland, USA

Anleihe-Renditen und Gold

Welchen Einfluss haben die Anleiherenditen auf den Goldpreis? Generell lässt sich sagen: Wenn Staatsanleihen mit guter Bonität höhere Zinsen bringen, dann steigt deren Attraktivität unter defensiv ausgerichteten institutionellen Investoren. Dagegen wirkt das zinslose Gold als Anlageform dann in normalen Zeiten für solche Kapitalverwalter weniger lohnenswert. Auf solche Einflüsse reagieren auch automatisierte Handelssysteme.

Allerdings sind die Anleiherenditen nur einer von vielen Aspekten, die eine Rolle bei der Entwicklung von Gold-Nachfrage und Goldpreis spielen. Wenn an den Kapitalmärkten sichere Häfen gesucht sind, steigen die Edelmetalle oft, während die Anleiherenditen sinken (steigende Anleihekurse).

Anzeige

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

6 Kommentare

  1. Die soeben veröffentlichten US-Verbraucherpreise für Januar sind mit +0,5 Prozent zum Vormonat wie erwartet ausgefallen.
    Im Jahresvergleich stiegen die Preise mit +6,4 Prozent allerdings stärker als erwartet – der Erwartungshorizont lag bei lediglich +6,2 Prozent.

    https://finanzmarktwelt.de/inflation-us-verbraucherpreise-hoeher-als-erwartet-261132/

    @Klapperschlange, wird Zeit, dass Du vom Paektusan [백두대간] zurückkehrst. Auch hier erwarten Dich spannende Aufgaben!

    • @Thanatos

      Du weißt ja, daß am „Baitou Shan“ kein Funknetz vorhanden ist;
      nach der Rückkehr habe ich noch mit dem Jetlag zu kämpfen.

      Aber zurück zum Thema GOLD – ich habe soeben meinen Bestand
      an australischen Minen-Aktien gecheckt.

      GOLD-Minenbesitzer aufgepaßt:

      Schluckt“ NEWMONT aus Colorado NEWCREST aus
      Melbourne ?
      (guckst Du hier:)

      Besitzer von „Newcrest“-Aktien dürfte es wohl freuen . . .
      ‹(•¿•)›

  2. Heute morgen Gold bei 1714 EUR. Damit ist der Halt bei 1720 heimlich in den frühen Morgenstunden, kurz vor Börseneröffnung durchschlagen. Man hofft wohl jetzt auf die Verkaufswelle zu Börsenbeginn. Wenn nicht, dann beim nächsten Freitag, solange, bis es klappt.
    Gold muss runter, Aktien müssen rauf und die Inflation kann bleiben oder steigen wie sie will. Das ist der Slogan, dafür ist immer genug Geld da.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige