Anzeige
|

Target2: 35.000 t Gold, die nie geliefert werden

Gold, Target2 (Foto: Goldreporter)

Die aktuellen Target2-Forderungen der Bundesbank entsprechen mehreren Zehntausend Tonnen Gold (Foto: Goldreporter)

Die Deutsche Bundesbank hält derzeit 868 Milliarden Euro an Forderungen gegenüber dem Eurosystem. Sie wird diese Forderungen niemals fällig stellen können. Zu Zeiten des Goldstandards hätte Deutschland den Saldo gegen viele Tausend Tonnen Gold ausgleichen können. In einem ausführlichen Vortrag erklärt der ehemalige Chef des ifo-Instituts Hans-Werner Sinn die Hintergründe.

Prof. Hans-Werner Sinn hat kürzlich im Rahmen eines zweistündigen Vortrags die Bedeutung der Target2-Salden erläutert. Dabei handelt es sich einfach ausgedrückt um Forderungen der Deutschen Bundesbank gegenüber dem Eurosystem, die aus Außenhandels- oder Zahlungsüberschüssen gegenüber anderen Ländern der Eurozone resultieren.

Während solche Forderungen in Zeiten des Goldstandards durch Gold ausgeglichen wurden, erhalten die nationalen Zentralbanken im Eurosystem nur buchhalterische Gutschriften für im Auftrag des Auslands geleistete Zahlungen. Sollte der Euro sich in Luft auflösen oder Deutschland aus der Gemeinschaft austreten, dann wären diese Forderungen verloren. Allerdings kann die Bundesbank diese Forderungen weder heute, noch bei einem Zerfall des Euro fällig stellen. Derzeit umfasst der Target2-Saldo Deutschlands 868 Milliarden Euro. In seinem Vortrag spricht Sinn im Zuge des deutschen Target2-Saldos per Ende 2018 von einem Äquivalant von 35.000 Tonnen Gold (Min. 37:37). Zum aktuellen Marktpreis von 1.173 Euro (Tagesschlusskurs am 18.02.19) kommen wir in unserer Berechnung auf 23.013 Tonnen. Zum Vergleich: Der World Gold Council hat die gesamten weltweiten Goldreserven zuletzt mit 33.872,7 Tonnen beziffert.

Target2, Bundesbank

Deutscher Target2-Saldo per 31. Januar 2019: (Quelle: Deutsche Bundesbank)

 

Der nicht ganz einfach zu konsumierende, aber sehr interessante Vortrag enthält viele weitere Info-Häppchen und Insider-Geschichten zur Problematik der Euro-Gemeinschaft. Prof. Sinn spricht im Rahmen der Griechenland-Rettung von 33 Marshallplänen (1:08:00). Er erzählt, wie Frankreich die deutsche Regierung seinerzeit mit Ausstiegsdrohungen erpresst habe (1:04:30). Und er erläutert, warum 2012/2013 das gesamte in Deutschland zirkulierende elektronische Geld aus sogenanntem Außengeld bestand – also ausschließlich Geld, das im Ausland geschöpft worden war (1:25:05).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Finanzielle Freiheit im Ruhestand: Altersvorsorge mit Gold

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=81486

Eingetragen von am 19. Feb. 2019. gespeichert unter Banken, Deutschland, Europa, EZB, Gold, News, Videos, Wissen. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

23 Kommentare für “Target2: 35.000 t Gold, die nie geliefert werden”

  1. Wolfgang Schneider

    https://www.youtube.com/watch?v=b6K3a_ug9JE
    Maikäfer marsch, Britannien ist im Arsch.
    Der Brexit, der hat nicht geklappt.
    Theresa May hat Pech gehabt,
    bleibt Juncker barsch.

    Maikäfer flieg, der Has‘ im Pfeffer liegt.
    Kaputt ist nun die Deutsche Bank.
    Nur sie, nicht das System ist krank.
    Und das genügt.

    Maikäfer flieg, der Draghi uns betrügt.
    Unser Geld ging ins Spaghettiland,
    Spaghettiland ist abgebrannt.
    Maikäfer flieg.

    Maikäfer flieg, der Weidmann uns belügt.
    Unser Gold ist nicht im Amiland,
    wo’s wirklich liegt, ist nicht bekannt.
    Und Amiland ist abgebrannt.
    Maikäfer flieg.

    Maikäfer flieg, Macron kämpft bis zum Sieg.
    Unser Geld wird Target2 genannt,
    Doch Euroland ist abgebrannt.
    Wie’s weitergeht, ist nicht bekannt.
    Marietta lügt.

    Schlaf, Michel schlaf, du bist ein dummes Schaf.
    Man hat dich schon so oft rasiert.
    Das ist so, wenn man nichts kapiert,
    Wählst Merkel brav.

  2. Wolfgang Schneider

    Oder wie wär’s damit – gleich die Bayernhymne neu vertextet als Hymne für D-land?
    https://www.youtube.com/watch?v=qpAPKqZMgdQ

    1. Gott mit dir, du Land der Deppen, deutsche Zahler, Targetland.
    Über deinen Geldreserven ruhet Draghis Segenshand!
    /2x:/ Gott behüte deine Huren von der Presse, Funk, TV.
    Vom Koran hört man die Suren, geht verschleiert manche Frau!

    2. Gott mit dir, dem Trottelsparer, daß wir jeden Euro, der
    auf dem Konto ist gelandet geben für die Schulden her,
    /2x:/ die im Euroland entstanden; bald ist alles nichts mehr wert.
    Fest im Brüss’ler Sozialismus bau’n wir uns’res Glückes Herd!

  3. Der Herr UNSINN beruft sich auf Gold, vor deren Kauf er doch gewarnt hat.

    Sinn will nicht zu Gold raten

    Ob Sinn angesichts der schlechten Anlagemöglichkeiten denn dazu raten würde, in Gold zu investieren, fragte sie. Die Lacher, die sie damit provozierte, dürften nicht unerwartet gekommen sein: Schließlich bietet die AfD auf ihrer Homepage einen eigenen Goldverkauf an (Bestseller sind D-Mark-Münzen aus Gold).

    Doch der Ökonom gab keine Empfehlung, im Gegenteil. Der Goldkurs schwanke stark, weil das das Handelsvolumen gering sei. Wenn in Krisenzeiten viele auf einmal verkauften, stürze der Kurs ab, argumentierte Sinn. Von einer sicheren Anlage könne also keine Rede sein.

    Stattdessen riet der Ifo-Chef dazu, als Anleger auf Aktien zu setzen: „Da haben sie kein reines Finanzprodukt, sondern einen realen Gegenwert, schließlich gehört ihnen ein Stück eines Unternehmens.“

    https://www.focus.de/finanzen/geldanlage/top-oekonom-ueberrascht-gold-kaufen-oder-nicht-afd-vorstand-fragt-sinn-um-rat_id_4350080.html

    ………………………………………………………………………………………………

    Target2-Salden sind bekanntlich auch das Steckenpferd von Hans Werner Sinn. Leider ist der deutschen Öffentlichkeit jedoch nicht bekannt, dass Sinn in dieser Frage national und international eine radikale Minderheitsmeinung vertritt. Um es genauer zu sagen – Sinns Thesen werden von nahezu allen Ökonomen, die sich mit näher mit Geldpolitik und Zentralbankpolitik beschäftigen, bestenfalls mit einem unverständigen Kopfschütteln quittiert. Die Liste dieser Ökonomen ist sehr lang und reicht vom Notenbank-Experten Karl Whelan, dem EZB-Fachmann Ulrich Bindseil, dem ehemaligen Wirtschaftsweisen Olaf Sievert, den IWF-Ökonomen Bornhorst und Mody, den Finanzmarktexperten Burgold und Voll [PDF – 1.8 MB] bis hin zur „Grauen Eminenz“ der Monetaristen, Jürgen Stark. Scharfe Kritik an Sinns Thesen kommt dabei nicht nur von einer bestimmten „ökonomischen Schule“, sondern von allen Seiten. Der Wirtschaftsjournalist Olaf Storbeck fasst die Debatte mit dem griffigen Satz zusammen: „Ein VWL-Student, der so [wie Hans Werner Sinn] argumentiert, würde durch Examen fallen“.

    Carsten Schneider ist zwar kein vollkommen Laie, er hat immerhin eine Ausbildung zum Bankkaufmann absolviert, durch ein VWL-Examen würde er jedoch ebenfalls durchfallen, wenn er dort Hans Werner Sinns Target2-Thesen zum Besten geben würde. Kein seriöser Ökonom (und wohl auch nur die wenigsten unseriösen) würde das Target2-Saldo der Bundesbank ernsthaft als Haftung des deutschen Steuerzahlers im Rahmen der Eurokrise interpretieren. Diese These entbehrt nicht nur jeglicher Grundlage, sondern zudem auch der Logik.

    Notenbankverluste sind keine Garantien des Steuerzahlers

    Selbst wenn man einmal für einen kurzen Moment annimmt, dass Sinn und Schneider Recht hätten und im Falle eines kompletten Crashs des gesamten Eurosystems, bei dem ausschließlich Deutschland als zahlungskräftiges Land überbleibt (dieses Szenario ist die Grundvoraussetzung für den Rechnungsposten 700 Mrd. Euro), würde nicht der Steuerzahler, sondern die Bundesbank auf Rechnungsposten im Höhe von 700 Mrd. Euro sitzen, die dann (und auch nur dann) als Forderung gegen die Zentralbanken aller anderen Eurostaaten zählen würden. Man stelle sich dieses Szenario einmal bildlich vor: Der Euro zerbricht, alle Eurostaaten kehren zu ihrer Nationalwährung zurück und die Deutsche Bundesbank sitzt nun auf alten Forderungen eines nicht mehr existenten Clearingsystems der Eurozone in Höhe von 700 Mrd. Euro. Sicher, diese Forderungen müssten abgeschrieben werden, da ja nun weder das Clearingsystem Target2, noch die Eurozone mehr existieren. Aber warum sollte die Bundesrepublik in einem solchen Falle 700 Mrd. an die Bundesbank überweisen?

    Die Bundesbank ist keine große Sparkasse und ist nicht verpflichtet, Abschreibungen in ihrer Bilanz auszugleichen. Mehr noch, die weit verbreitete Vorstellung, nach der die Bundesrepublik mit Steuergeldern für etwaige Verluste der Bundesbank haften müsste, ist ebenfalls falsch. Die gesetzlichen Bestimmungen dazu sind eindeutig und auch in der Vergangenheit kam es noch nie vor, dass Verluste der Bundesbank durch Steuergelder ausgeglichen wurden, obgleich die Bundesbank in den 1960er und 1970ern regelmäßig Verluste melden musste. Selbst wenn man das extrem unwahrscheinliche Szenario, dass den Sinn-Schneider-Thesen zugrunde liegt, einmal durchspielt, und daraus die gleichen falschen Schlüsse wie Sinn und Schneider zieht, kann man nicht zum Schluss kommen, dass der Steuerzahler auch nur für einen Cent aus den Target2-Salden haften müsste oder gar würde.

    zitiert aus den NachdenkenSeiten

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=14175

    • Schmul Rosenzweig

      Aha,und wer haftet denn dann ??

      • @Rosenzweig
        mir fällt dazu nur folgendes Zitat ein:
        „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten, niemand!“

        Deine Frage habe ich auch dem Vorstand unserer Bank gestellt. Die Antwort kannst du dir denken.

      • @Smul

        Das hier….

        https://www.nachdenkseiten.de/?p=12251

        hättest Du selbst heraus finden können.

        • @Krösus Das EZB-Statut auf welches sich da so ein Kluger beruft kann ich nicht für voll nehmen.Im Maastricht-Vertrag stehen auch jede Menge schöne hohle Phrasen welche zur Hälfte schon durch die Praxis widerlegt wurden. Im RIAS wurde wurde seinerzeit auch jeden Tag mit markigem Ton verkündet daß man dort an Würde und Unantastbarkeit eines jeden einzelnen Menschen glaubt.Das hätten sie damals mal den Vietnamesen erzählen sollen über denen sie gerade Napalm oder ihr Orange-Gift tonnenweise ausgekippt haben.Den Lügnern glaube ich kein Wort und den Typen in Brüssel erst recht nicht.

          • @Materialist

            Ich glaube den Lügnern auch kein Wort, ich glaube nämlich grundsätzlich nicht. Sie und auch Andere haben offenbar nicht wirklich verstanden, was ich mit meinen Beiträgen eigentlich sagen wollte.

            Vorerst soviel, ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die Herrschenden die Kosten und Lasten der Verwertungskrise den Beherrschten aufnötigen werden. Ich habe dies auch nie bezweifelt, sondern immer wieder und immer wieder und immer wider darauf hingewiesen.

            Alles was ich sagen wollte ist, dass entgegen die wirren Theorien eines UNSINNIGEN Basarökonomen, der Ex von Import nicht zu unterscheiden vermag ( Albrecht Müller ) es nicht die geringste rechtliche oder gesetzliche Verpflichtung oder sonstwie irgendeinen Automatismus gibt, der dafür sorgt, dass die Verluste der deutschen Bundesbank vom deutschen Staat und somit von den deutschen Steuerzahlern zu tragen sein wird..

            Das gesamte Target2 Desaster hat auch nicht das Geringste mit Deutschland ( wer oder was soll dies konkret sein ) oder mit Griechenland ( wer oder was soll dies konkret sein ) zu tun hat.
            Das ist schlichtweg Propaganda für die der Demagoge SINN fürstlich bezahlt wird und die lediglich von den wirklichen ursachen und Verursachern der Krise ablenken soll.

            Das hat man 1933 auch nicht anders gemacht, damals waren es nicht die Griechen sonden die Juden.

      • Schmul Rosenzweig,

        – wie es immer schon war,

        … nach dem ersten und nach dem zweiten kleinem welt krieg

        .. wurden alle schulden erlassen und wir fingen von vorne an.

        !!! EINFACH SCHWAMM DRÜBER !!!

        – einfach so …….

        ………………………………………

        ACHTUNG, nur für die neuen leser !!!!

        – das da oben war satire !!!

        —————————————
        —————————————
        Schmul Rosenzweig,
        ….. ein scheener name.

        „Bei mir bist du schoen
        Please let me explain
        Bei mir bist du schoen
        Means that you’re grand“

        – AUS ????

        • Wolfgang Schneider

          @autoverkäufer
          Was für Schulden wurden erlassen? Hast Du einen über den Durst gezischt? Die letzten Millionen, die letzte Tranche für den Versailler Vertrag hat Deutschland 2011 getilgt. Für einen Krieg, den England losgetreten hat, was ihre eigenen Historiker heute unumwunden zugeben. Für die Leistungen der Amis an Westdeutschland im Rahmen des Marshall-Plans, die sich auf 12 Mia. Dollar beliefen, wobei das eigentlich nur die US-Wirtschaft nach dem WK2 vor dem Abschmieren retten sollte, haben die Wessis 8 Mia. Dollar später gezahlt. Kennedy hat dann noch 4 Mia. Dollar des 3. Reiches, die 1937 eingefroren worden waren, endgültig einkassiert, so daß die Rechnung ausgeglichen ist. Schulden muß immer einer zahlen. Beim Bail-out der Steuerzahler, beim Bail-in der Sparer, beim Erlaß der Gläubiger. Oder sehe ich das falsch?

          • Wolfgang Schneider,

            bitte alles lesen was ich geschrieben habe,

            … nix wurde erlassen ! NIX!!!! NIX!!!!

            – es gab unter den einfachen menschen nicht einmal inflationsgewinner.

            – dazu aber heute nix mehr.
            —————————

            – wolfgang, ich schrieb:

            ACHTUNG, nur für die neuen leser !!!!

            – das da oben war satire !!!

            —————————————————

            – war auch nur für den krösus, aber er macht halt nur seine arbeit.

            ………………………..

          • Wolfgang Schneider,

            Umgang mit den Altschulden
            Abkehr vom Prinzip Mark gleich Mark

            „In Folge der Hyperinflation hatten viele Schuldner ihre Kredite mit
            wertlosem Papiergeld zurückgezahlt.

            Besonders auf Immobilienbesitzer
            kündigten ab 1922 reihenweise ihre Hypothekenschulden
            und beglichen ihre Immobilienkredite auf einen Schlag.

            Als Präsedenzfall für spätere Urteile kann das Urteil
            des Reichsgerichtes in Leipzig vom 28. November
            1923 angesehen werden. Das Gericht bewertete die Tilgung mit
            entwertetem Geld nicht als Tilgung der Schuld. Vor diesem Urteil
            hielt die Justiz an dem Nominalprinzip Mark = Mark fest.“

            – AUS:

            https://www.inflation-deutschland.de/w%C3%A4hrungsreform.html

            —————————————-

            https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/06/06/die-harte-wahrheit-waehrungsreform-ist-fuer-schuldner-sehr-gefaehrlich/

            ——————————

            – die angela hat bald ihren eigenen flughafen:

            „Hubschrauber sollen auf 22 Meter hoher Plattform landen

            Die Regierungshubschrauber, die bisher im Park landen,
            sollen dann auf einer runden, auf dem Büroriegel angebrachten
            Plattform in 22 Metern Höhe niedergehen.“

            – AUS:

            https://www.wr.de/politik/kanzleramt-bekommt-millionen-anbau-mit-helikopter-turm-id216221169.html

            – MAN MUSS ZUMINDEST NICHT MEHR DAS HAUS VERLASSEN
            … WENN SICH DAS PACK ZUSAMMEN RAUFT UND DIE ZÄUNE
            … (GRENZEN) DES KANZLERAMTES NICHT MEHR ANERKENNT!!!‘

            —————————————————————–

            „Am 22. Dezember 1989, als sich vor dem Sitz der
            Kommunistischen Partei wütende Menschenmassen versammelten,
            flohen die Ceausescus in einem Hubschrauber aus der Hauptstadt
            Bukarest. Es sollte ihre letzte Reise werden“

            – AUS:

            https://www.welt.de/reise/nah/article119548386/Hinrichtungsort-von-Ceausescu-wird-zur-Attraktion.html

            • Wolfgang Schneider

              @materialist
              Darum sollst Du bei Transen fein gar niemals nicht ironisch sein.
              (Frei nach Wilhelm Busch zum Thema Translatoren.)
              https://www.youtube.com/watch?v=XB-cOIxXDc4
              Und was Merkel angeht, hier das Foto aus Saigon a.d.J. 1975.
              Gnade Gott ihren Quislingen, die es nicht schaffen.

            • Wolfgang Schneider,

              … schau dir doch bitte und zum eigenen vergnügen einmal das hier an:

              – nicht alles von denen finde ich unendlich lustig,
              .. aber das war ein „GAUDI“.

              „Laurel & Hardy – Die Wüstensöhne (VHS Rip)“

              – ca.: 1h. , -AUS:

              https://www.youtube.com/watch?v=Zj_hENUzI9Y

              (Shriner Freimaurer Masonic Ring mit Halbmond, Pharaoh,
              Stern und Krummsäbel. ) , … könnte zum genannten film gehören ???

              – bitte selber suchen.
              ——————————-

              „Ilhama Gasimova feat. Dj OGB – Bei mir bist du scheen“

              – ca.: 3min, gehört zum film oben, …AUS:

              https://www.youtube.com/watch?v=TBP0KKfEgHI

              ———————————-

              – nun ist schluss für heute, .. alles gute bis morgen.

  4. Finanzen.net hat gestern abend willkürlich den Goldpreis genau auf den Punkt 10 Dollar höher gesetzt.
    Warum ?
    Damit man heuter über den Tag immer ein Minus aufweisen kann.
    Allein das wäre schon ein Grund auf Gold zu setzen.

  5. Gold steigt fast täglich, aber es ist nicht befreit;-( Silber genauso, der Anstieg wirkt zäh und schwerfällig!!!
    Die Minen kommen auch nicht wirklich in Gang, meine Vermutung ist dass wir demnächst wieder niedrigere Kurse sehen werden. Leider…

    • @saure

      Ist doch komisch. Das Kartell hat auch uns schon soweit gebraucht, dass uns jeder harmlose Ansrieg schon komisch vorkommt und wir immer gleich denken, morgen geht es bestimmt wieder runter.

      die haben es

      • ….die haben es schon geschafft. Wenn die Kurse jetzt rapide unaufhörlich ansteigen, dann ist fast keiner dabei. Die Schlafschafe steigen dann bei 5000 ein. Den Rest kann man sich ja dann denken.

      • @stillhalter
        Gold stieg seit 2001 auch fast täglich bis 2011 und kaum eoner wollte es realisieren.
        Denn auch da hat man die veröffentlichten Kurse so hingebogen, dass immer rot erschien. Erst gegen ende drehte es sich, da stieg Gold fast täglich im 1% während die Aktien ständig im minus waren.( 2010/ 2011).
        Kann alles wiederkommen.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: @Renegade Gesagt, getan. Sie gibt Ihnen vollkommen recht. Und ich habe dafür einen...
  • Goldfisch: @ukunda Ja, schon sehr seriös. Dafür bezahlt man schließlich ein klein wenig mehr. Meine vorherigen...
  • Wolfgang Schneider: @Watchdog Komm, wir singen Donald dem Starken ein munteres Ständchen! Donaldinus Rex...
  • Familienvater: @ Watchdog ich denke, dass ist nicht das einzige Ass im Ärmel. In unserer globalisierten Welt hängt...
  • renegade: Wenn ich im vorigen Jahr eine Unze kaufte und in diesem Jahr eine Unze und eine Viertel dazu, habe ich...
  • Air: hahahahahahahahahaha puuh, langsam, erst mal wieder luft holen ich liebe dieses forum, so oder so
  • Wolfgang Schneider: @materialist Meine weiße Katze ist auch wählerisch, sie mag am liebsten Felix. Whiskas mag sie...
  • Wolfgang Schneider: @Tartaros https://de.sputniknews.com/pol itik/20190522325029478-schw...
  • materialist: @WS Macht schon Sinn mit den 16 jährigen die wählen können,die sind vom Maerchenerzaehlalter nicht so...
  • Thanatos: @Verfranztlator Wenn Du erlaubst, würde ich Dich gerne mitnehmen, als personifizierter Kontraindikator....

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren