Mittwoch,23.Juni 2021
Anzeige

TV-Tipp: „Deutschland im Goldrausch“ (BR-Online/Das Erste)

BR-Online/Das Erste: „Die Inflationsangst treibt bizarre Blüten. Tausende Sparer versuchen ihr Geld durch Edelmetall-Anlagen in Sicherheit zu bringen – koste es, was es wolle. report MÜNCHEN mit überraschenden Enthüllungen über den Goldmarkt.“

Kommentar: Heute (Montag, 8. 8., 21:45 Uhr) in der ARD. Klingt zunächst einmal nach einem reißerischen Beitrag über die „verrückten“ Goldkäufer in Deutschland. Anschauen und danach hier diskutieren.

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

2 KOMMENTARE

  1. Vom Goldrausch kann eigentlich keine Rede sein. Würden nur die deutschen Anleger 10-20% ihrer Ersparnisse in Gold anlegen, wäre der Bedarf so groß, wie etliche Weltjahresproduktionen.Es sind auch eher die Goldankaufstellen, die allenorts aus dem Boden wachsen wie Pilze.Schmuckbesitzer scheinen fleißig zu verkaufen, um sich zu hohen Kursen das Geld zu wählen. Ähnliches läßt sich aus Asien vermelden, wo das „Sparbuch“ regelmäßig aus Goldschmuck besteht. Dort trägt man das Gold (ab 750er) direkt zur Bank und erhält für das Gewicht (ohne Steine) sofort Bares.Der Goldrausch scheint überwiegend bei den Einsammlern zu bestehen. Sollte das große Meer der Anleger tatsächlich einmal in den Rausch des Goldes verfallen, dann wären sofort Kurse da, die ein echtes Allzeithoch darstellen. Eben inflationsbereinigt. So gesehen ist Gold eigentlich noch billig, auch wenn es teuer erscheint.

  2. Anzeige
  3. Ziemlich schwacher Beitrag über einen bekannten Gold-Strukturvertrieb. Die Ankündigung hat einen völlig anderen Beitrag suggeriert.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige