Sonntag,19.September 2021
Anzeige

U.S. Mint verkauft im März 20 Prozent mehr Gold

Goldmünze American Buffalo (1 Unze)

Mit der Veröffentlichung der neuen American-Gold-Buffalos lieferte der amerikanische Münzhersteller im März wieder mehr Goldmünzen aus.

111.500 Unzen Gold in Form von Goldmünzen lieferte die amerikanische Münzprägeanstalt U.S. Mint  im vergangenen März aus. Dies entsprach einer Steigerung von 20 Prozent gegenüber dem Vormonat.

Verglichen mit dem März des Vorjahres wurden 9,3 Prozent mehr Gold ausgeliefert.

Auf die Ausgabe des zuletzt immer wieder ausgesetzten American Gold Buffalo entfielen im März 38.000 Unzen. Übersicht, Münzverkäufe der U.S. Mint im März 2011:

  • American Gold Eagle, 1 Uz      60.500 Stk.
  • American Gold Eagle, 1/2 Uz      8.000 Stk.
  • American Gold Eagle 1/4 Uz       20.000 Stk.
  • American Gold Eagle 1/10 Uz      40.000 Stk.
  • American Gold Buffalo, 1 Uz      38.000 Stk.

Vom American Silver Eagle (1 Unze) wurden im letzten Monat 2.767.000 Stück abgesetzt. Die Zahl lag damit um14,6 Prozent niedriger als im Februar und 18 Prozent unter Vorjahr. Für die Silver Eagles läuft weiterhin ein Zuteilungsprogramm, weil aufgrund der zuletzt begrenzten Verfügbarkeit von Silber-Rohlingen nicht die gesamte Nachfrage befriedigt werden kann. Lesen Sie hierzu auch Münzen-Engpass: Ron Paul bestellt U.S. Mint zu einer Anhörung

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige