Montag,29.November 2021
Anzeige

Umfrage: Wo Edelmetall-Besitzer ihr Gold lagern!

Schließfach, Lagerung, Gold lagern, Wertfach
Gold lagern: Das Bankschließfach gilt unter den Kunden als besonders sicher. Bankenunabhängige Lagerformen sind in schweren Finanzkrisen aber womöglich die bessere Lösung. Mehr zum Thema liefern wir auch im Goldreporter-Ratgeber „Schließfach- und Depotlagerung“ (Foto: Blickfang – Fotolia).

Wertfachspezialist Asservato hat abgefragt, wo Anleger ihr Silber und Gold lagern. Laut der Studie nutzt die Mehrheit der Edelmetall-Besitzer Bank-Schließfächer.

Gold lagern

Wie kann man Gold lagern, damit die Münzen und Barren vor unbefugtem Zugriff sicher sind? Laut einer aktuellen repräsentativen Umfrage des Schließfachspezialisten Asservato nutzen 39 Prozent ein Bank-Schließfach und 24 Prozent einen heimischen Tresor. 18 Prozent der Befragten verstecken das Gold und Silber eigenen Angaben zufolge zu Hause.

Sicherheitsgefühl

Abgefragt wurde auch das mit den jeweiligen Lagermethoden verbundene Sicherheitsgefühl. Wir zitieren aus der Zusammenfassung des Anbieters. Demnach beurteilen 84 Prozent der Edelmetall-Besitzer mit Bank-Schließfach ihre Lösung als sicher. Der Tresor im eigenen Heim wird von 73 Prozent der Nutzer als sicher angesehen. Jene, die das Edelmetall zu Hause verstecken, haben dabei zu 58 Prozent ein „sehr sicheres“ Gefühl.

Unterschiede Mann/Frau

Weitere Ergebnisse der Umfrage: Männer besitzen deutlich häufiger Edelmetalle (29%) als Frauen (18%). Dagegen nutzen Frauen mit einem Anteil von 45 Prozent häufiger das Bank-Schließfach als Männer (36 Prozent). Wiederum ist der Anteil jener, die die Werte zu Hause verstecken bei Männern mit 21 Prozent größer als bei Frauen (13 Prozent).

Lagermotiv

Außerdem nutzten ältere Edelmetallbesitzer häufiger Bank-Schließfächer und versteckten das Gold seltener zuhause. Dass man eine Meldepflicht bei der Lagerung meiden kann, ist 20 Prozent der Männer wichtig und 14 Prozent der Frauen.

Umfragen zu Gold und Silber

Wie immer bei solchen Umfragen stellt sich die Frage nach der Validität der gemachten Angaben. Welcher Goldanleger gibt Fremden schon gerne Preis, dass er sei Edelmetall zu Hause lagert?

Asservato selbst wirbt für seine bankenunabhängigen Wertfachlösungen in den eigenen Hochsicherheitsanlagen.

Unabhängige Beratung

Wichtige Tipps und Entscheidungshilfen zum Thema „Gold lagern“ finden Sie auch in unseren Ratgebern „Schließfach- und Depotlagerung“ (Sonderpreis bis 20.10.21) , „Ratgeber Tresorkauf“ und „Gold vergraben, aber richtig“

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

28 KOMMENTARE

  1. Völlig falsch!
    Alte Freaks wie ich haben den Tresor natürlich
    unterm Bett.
    Er ist nur mit
    S I L B E R
    gefüllt und so schwer, dass 1 Mann ihn kaum wegschleppen kann.
    Es bleibt also genügend Zeit den Dieb am
    S c h l a w i t t c h e n
    zu packen und eins auf die Nuss zu geben.
    Gold hingegen muss
    u n b e d i n g t
    vergraben werden.

  2. Anzeige
  3. Meine Krügis sind fein säuberlich unter dem Laminat im Schlafzimmer, wo wiederum das Bett drauf steht, gelagert. Neuzugänge werden gesammelt und bei der nächsten Renovierung verbaut. Das Silber wiederum in Masterboxen ist in Blaue Müllsäcke eingewickelt und im Elternhaus im Garten verbuddelt, grassamen drüber und fertig. Wen was neues dazu kommt, werden die Beete um gegraben

    • @Oliver
      Bei uns kommt bei jeder “ beschwerten Neuanpflanzung“ oben ein Stück Schrott von unserem Autohändler drüber, für die Freunde der Sonden. Auch dort, wo nix drunter sitzt.
      Wenn so ein Schatzjäger die 10. alte rostige Toyota-Bremsscheibe ausgebuddelt hat, gibt er wohl auf.
      Oder nach 200 Kronkorken, oder 100 Zimmermannsnägeln.

  4. Neuigkeiten aus dem „Kuriosenkabinett“: die Grünen (allen voran, of course: Greta)
    erleiden zunehmend „Schnapp-Atmung“:

    Und im „Kuriositätenkabinett“ findet man aktuell in Großbritannien eine neue Meldung,
    die die Energiekrise verdeutlicht. Das Unternehmen Freightliner ist ein britischer Betreiber
    von Güterzügen. Laut Berichten von der Insel ersetzt das Unternehmen gerade alle seine
    Elektrolokomotiven durch Diesellokomotiven, weil die Stromkosten um 200 Prozent
    gestiegen sind. Laut einer Sprecherin von Freightliner habe man aufgrund des beispiellosen
    Anstiegs der Strompreise die schwierige Entscheidung getroffen, seine elektrischen
    Gütertransporte vorübergehend durch Dieseltransporte zu ersetzen, um eine kosteneffiziente
    Lösung für den Transport von wichtigen Gütern und Lieferungen in Großbritannien zu erhalten.
    Das ist einmal mehr ein klares Anzeichen für eine massive Energiekrise! Ach ja, und auch dies
    bedeutet: Die Nachfrage nach Öl wird angeheizt, wenn so ein Transporteur folgerichtig mehr
    Diesel einkaufen muss.“

    https://finanzmarktwelt.de/energiekrise-nachrichten-kuriositaetenkabinett-214322/

    ¯\_(ツ)_/¯

    • Wer wirklich glaubt wir (in Deutschland-Europa) retten das Klima, ist kein Optimist sondern(bleiben wir noch Positiv) Naiv.
      Dieser Artikel zeigt Ansatzweise das die Energiekosten mindestens auf dem jetzigen Niveau bleiben eher noch steigen werden.
      Was das für die Inflation bedeutet kann sich jeder denken… sie wird aus meiner jetzigen Sicht ein, wenn nicht gar das Problem.
      Um Inflation wirklich zu bekämpfen gibt es aus meiner längeren Recherche nur ein Mittel https://www.nzz.ch/wirtschaft/der-volcker-schock-vor-40-jahren-war-fuer-die-usa-eine-wende-zum-guten-ld.1512714
      Die Zinsen anheben.
      Problem hierbei im Jahr 2021 die nicht mehr zurückzahlbaren Schulden von Staaten.
      Crashprophet hin oder her in diesem Satz von ihm hat er aus meiner Sicht 100% recht
      „Es gibt keine Lösung im bestehenden Finanzsystem“ Marc Friedrich
      Denn würden wir die Zinsen anheben wie es damals Paul Volcker tat, würden Staaten Pleite gehen weil sie ihre Schuldzinsen nicht mehr bedienen könnten https://www.welt.de/finanzen/article191901579/Staatsschulden-USA-zahlen-900-Millionen-Dollar-Zinsen-pro-Tag.html
      Sobald 3 4Staaten pleite gehen, würde es wahrscheinlich eine Kettenreaktion geben und andere mitreißen… das wäre aus meiner Sicht „the Great Reset“
      Was solche Zinsen für Privatkredite bedeutet ist klar… wenn man noch was hat was Wert hat kann man billig kaufen.
      Aber dieser Weg wird nicht eingeschlagen, die Notenbanken werden weiterhin alles aufkaufen was irgendwie nach Pleite stinkt um den Laden am laufen zu halten, und erhöhen damit ihre eigenen Schuldbilanzen ins Unermessliche. Damit kippen sie immer mehr Öl(Schulden) ins Feuer(Inflation)
      Die kommende Zeit wird spannend

      • @Dachs Nichtsdestotrotz haben die sondierenden Ampelmännchen*innen heute beschlossen aus Deutschland ein wundersam olivgrünes Schlaraffenland zu machen.Frei nach dem Motto Geld spielt keine Rolle wir haben sowieso keins….

      • @Dachs Das Europa hinter Deutschland kannn man getrost vergessen 50km östlich von Berlin in Polen ist die Weltrettung schon out wie es denglisch heisst.In Turow direkt an der Grenze zu Sachsen und der Tschechei betreib Polen eines der grössten Braunkohlenkraftwerke Europas,die Tschechen haben vor dem EUGH dagegen geklagt und Polen wurde verurteilt das Kraftwerk zu schliessen und sollte für jeden Tag des Weiterbetriebs 500000 Euro Strafe zahlen.Drei mal dürfen sie raten wie Polen darauf reagiert hat ? gar nicht

      • @Dachs Das Europa hinter Deutschland kannn man getrost vergessen 50km östlich von Berlin in Polen ist die Weltrettung schon out wie es denglisch heisst.In Turow direkt an der Grenze zu Sachsen und der Tschechei betreibt Polen eines der grössten Braunkohlenkraftwerke Europas,die Tschechen haben vor dem EUGH dagegen geklagt und Polen wurde verurteilt das Kraftwerk zu schliessen und sollte für jeden Tag des Weiterbetriebs 500000 Euro Strafe zahlen.Drei mal dürfen sie raten wie Polen darauf reagiert hat ? gar nicht

  5. Wer an mein Gold möchte, bekommt einen
    ordentlichen Stromschlag und hat sofort fertig.
    50 % sind eingemauert oder unter Fliesen für
    zukünftige Archäologen reserviert.
    Meine wunderschönen Goldmünzen verschönern mir trübe Wintertage über Tage.
    Für den Fährmann, welcher mich eines Tages
    über den Fluss des Todes rudert, habe ich einen
    besonderen Leckerbissen reserviert: 37 Gramm
    Oro Puro.

  6. Kann es sein, das diese 39% Bankschließfachbesitzer eine klein wenig
    gespaltene Persönlichkeit haben. Erst heben sie ihr Geld von der Bank ab,
    der sie nicht vertrauen, tauschen es in Gold und geben es der gleichen
    Bank zur Aufbewahrung. Das nenne ich Logik anno 2021.

    • @Herrmann Nein nein, es ist ein himmelweiter Unterschied, ob man das Geld von der nichtvertrauenswürdigen Bank abhebt (von dem der böse Arbeitgeber weiß, wo die Arbeitsleistung hin entlohnt wurde) und es der anderen, neuen, vertrauenswürdigen (billigheimer) Bank (mit der hübschen Beraterin) als EM-Form anvertraut. Nicht.

  7. Ich bin Landschaftsgärtner.
    Unschwer zu erraten, wie ich die Edelmetalle sichere.
    Ohne schwere Geräte braucht man Stunden, um an das Material zu gelangen, vorrausgesetzt man findet überhaupt die Lagerorte

  8. Oh, mein Gott.
    Vergraben ? Bodenradar, Sonde, einfach zu finden.
    Man müsste es schonmehr als 5 Meter tief vergraben.
    Das gleiche gilt bei häuslichen Verstecken
    Ein einfaches Metall Suchgerät spürt es auf, auch die Müllsäcke. Vorausgesetzt, jemand will danach suchen.
    Und wer suchet, der findet auch, so stehts geschrieben.
    Gebe Gott, dass mich nicht der Wahnsinn packt.
    ( Alexander Puschkin).

    • Werter Maruti,
      kam von Ihnen nicht mal der Vorschlag mit dem Brunnenbohrer bzw. den Nägeln im Garten?
      Ansonsten warum so ängstlich, ein wenig Fluchtgeld dazu die Reisepässe kann man auch gut und gerne öffentlich und bewusst mit guter Zugänglichkeit lagern. Dort wo eh jeder buddelt, keiner es vermutet, ein Ort der Stille und der Ahnen. Gruß und Dank für den Tipp an HJW nach Spanien.

      • @Familenvater
        Der Brunnenbohrer vermindert den Querschnitt und deshalb für die Sonde leichter zu übersehen. Doch die Dinger werden immer ausgereifter.
        Um es für die Sonde so schwer wie möglich zu machen, muss man den Oberflächenquerschnitt wenigstens so gering und die Tiefe so gross wie möglich halten. Doch es gibt auch Side scan Geräte, die suchen von der Seite und machen ein 3 Dimensionales Image.
        Für den Sondengänger so schwer wie möglich, durch Brombeer oder Weissdorn Sträucher und Verkrautung, gegf Versumpfung.
        Und es sollte natürlich sein, gerne etwas ungepflegt. Nägel, Eisenteile, kann die Sonde von EM unterscheiden und ausblenden und es macht verdächtig, wenn in einem gepflegten Garten zu viele Eisenteile vergraben sind.
        Dann wird man erst hellhörig.
        Vergraben Sie es tief, in einer senkrechten Plastikröhre, mindestens 2 Meter zur Oberfläche, setzten Sie ein Weissdorn oder Rotdorn Gebüsch drauf und lassen Sie alles etwas ungepflegt wuchern.
        So nach dem Motto, hier ist nichts zu holen.
        Wenn schon Metall, dann Kinderspielzeug, Teelöffel inf Kuchenbesteck. Geht im umgepflegten Garten gerne Verloren. und Kronkorken, eingetreten in die Erde von den vielen Bolz Partys oder wie das heisst.
        Dann Bierdosen nicht zu vergessen und Alufolie vom Grill….
        Versuchen Sie sich in die Lage eines “ Suchers“ zu begeben.

  9. ab 2m Tiefe mit Grundfläche <= r7.5cm und absorber Kunstoffe mehrschichtig als verpackung wird kein tiefenradar anschlagen, oder man muss einstellungen vornehmen wodurch ein daueralarm ausgelöst wird..glaubt einer wirklich das mit Flugzeugen in ganz D katastermäßig nach Au gesucht wird?

  10. @Goldhamster
    Meine Strategie hab ich von den Eichhörnchen
    abgeschaut.. Alles ist in 8 Löcher gebunkert.
    Teilweise stromgesichert.
    Allerdings hat meine Mutter mit 77 Alzheimer
    bekommen und das kann sich vererben.
    Das einzige was dagegen hilft: blöde Kommentare
    schreiben.

    • @Donaustreuner
      Dusselige Lieder zu schreiben hilft auch.
      Just as I am, without one plea
      https://www.youtube.com/watch?v=CxA0TFe3-Uo

      Just as I am, without one plea,
      but that thy blood was shed for me,
      and that thou bidd’st me come to thee,
      O bullion gold, I come, I come.

      Just as I am, and waiting not
      to rid my portfolio of one dark blot,
      to thee, whose value can cleanse each spot,
      O bullion gold, I come, I come.

      Just as I am, though tossed about
      with many a stock and many a doubt,
      with fightings, fears within, without,
      O bullion gold, I come, I come.

      Just as I am, thou wilt receive,
      wilt welcome, pardon, cleanse, relieve;
      because thy promise I believe,
      O bullion gold, I come, I come.

  11. @familiy Hero
    Habe 2003 in Schweden versucht an mein
    Guthaben mit deutschem Personalausweis zu kommen. Keine Chance, die nannten sich damals

    More than a Bank !!! ???

  12. Bei meinen Grabungen neulich sind mir viele
    Fehler unterlaufen.
    Weder der Querschnitt noch die Anzahl der
    Kronkorken und Bremsscheiben waren korrekt.
    Der größte Fehler war allerdings die Tiefe; bin
    bei den
    M a o r i s
    gelandet.

  13. @Translator
    Mir scheint, dass die Politiker schon ohne THC
    bekifft sind.
    Jetzt kommt die Solarpflicht auf alle alten Daecher und danach müssen die Ossies um Energie zu sparen, alle Alukabel durch Silberkabel
    ersetzen.
    Dann geht der Silberpreis richtig durch die Decke und alle sind pleite.

  14. @Donaustreuner
    Bin morgen wieder Leiter Wahlvorstand in meinem Dorf. Stichwahl Landrat.
    Die Goldhymne
    https://www.youtube.com/watch?v=EfglAAKuZ2o

    Den morgigen Goldpreis kann niemand erahnen,
    die Charts und Statistiken kramt man hervor.
    Vor Blasen und Kryptos und Falschgeld zu mahnen,
    ist unsere Pflicht, steigt der Dax auch empor.
    Vorwärts, voran in den sicheren Hafen,
    aus Edelmetall ist die Zukunft gemacht,
    die Sparer, sie haben zu lange geschlafen,
    sie werden bald um ihr Vermögen gebracht.

    Wacht auf, denn im Westen, da steigen die Schulden,
    die Zinsen sind niedrig, Ertrag gibt es nicht.
    die Welt wird den Unsinn nicht lange mehr dulden,
    schon leuchtet aus Shanghai ein goldenes Licht.
    Vorwärts, voran in den sicheren Hafen,
    aus Edelmetall ist die Zukunft gemacht,
    die Sparer, sie dürfen nicht länger mehr schlafen,
    sie werden sonst um ihr Vermögen gebracht.

    Hallo deutscher Michel, hast lange geschlafen.
    Das Gold der Nation wird im Ausland verwahrt.
    Gechippt, ohne Bargeld, verwandelt zu Schafen,
    Im Reichstag sind Dummheit und Bosheit gepaart.
    Vorwärts ihr Bürger, ihr braven und lieben,
    Im Kampf für das Recht wird die Zukunft gemacht.
    Das Grundgesetz ist auf der Strecke geblieben,
    Ihr werdet bald um eure Freiheit gebracht.

  15. Anzeige
  16. @WS
    13 Wohnmobil standen neulich am Donaufer und haben auf die Altstadt geglotzt.War aber nur für 2 Mobile mit Andockstation gedacht. Aller Bewuchs
    wurde durch Steinquader ersetzt. Dadurch sind die herrlichen Eisvögel in der Stadt ausgerottet.
    Stattdessen leere Altstadt, totale Biberflut über den bayerischen Weisswurst Äquator eingewandert. Söder interessiert das nicht.
    Wir haben jetzt Bürgermeisterwahl.
    Ohne mich!
    Vielleicht brauchen die Ossies noch ein paar pelzige Viecher zum Kraulen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige