Anzeige
|

US-Arbeitsmarktbericht übertrifft Erwartungen deutlich

Am heutigen Nachmittag um 13:30 Uhr sind die US-Arbeitsmarktdaten für den Monat Oktober erschienen („Non-farm Payrolls“). Demnach wurden in den USA im vergangenen Monat 128.000 neue Jobs außerhalb der Landwirtschaft geschaffen. Der Analysten-Konsens hatte bei einem Jobwachstum von nur 89.000 Stellen gelegen. Das Stellenplus des Vormonats wurde zudem von 136.000 Stellen auf 180.000 Stellen nach oben revidiert. Die offizielle US-Arbeitslosenquote wird jetzt allerdings mit 3,6 Prozent angegeben, nach 3,5 Prozent im Vormonat. Der Goldpreis gab im Anschluss an die Bekanntgabe nach. Mehr

USA, Arbeitsmarkt, Daten

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=89807

Eingetragen von am 1. Nov. 2019. gespeichert unter Hot-Links, Konjunktur, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

24 Kommentare für “US-Arbeitsmarktbericht übertrifft Erwartungen deutlich”

  1. Börsen auf Rekordkurs. Auch der Dax die 20.000 fest im Blick.
    Die Ralley startet. Rauf auf den Aktienzug und Gewinne einsammeln.
    Das Gold sofort verkaufen, der Preis rutscht auf unter 1.000 Dollar.
    Weg, bevor es wertlos wird ind rein in die Wertpapiere, welche täglich wertvoller werden.

    • @renegade

      Oh ja- die Börsen heben tatsächlich ab;

      schließlich hat der POTUS die Oktober-Zahlen vom Arbeitsmarkt „schwungvoll“ nach oben korrigiert: „WOW,- 303.000 neue Jobs!“

      https://mobile.twitter.com/realDonaldTrump/status/1190250133071519745

      („na ja, wahrscheinlich wird Donald die Job-Zahlen im Dezember nach unten revidieren… „)

      • @klapperschlange
        Und jetzt auf die Minute versucht man alles, Gold inter 1500 zu drücken, damit endlich der Abverkauf startet und die Goldbullen entnervt zu den Papiertigern wechseln.

    • @rengade Sie sollten ihre Kommentare lieber bei Spiegel Online veröffentlichen dort würde man sie ihnen als wahr und ernst gemeint abkaufen…..

      • @materialist
        danke, mache ich.Kommt auf die Bezahlung an.
        Möglich, dass der Tenhagen dann eifersüchtig wird.

        • Wolfgang Schneider

          @renegade
          Tenhagens Stelle wird bald frei, hör mal kurz rein.
          Hab grad das 5. Lübzer Bier am Wickel.
          https://www.youtube.com/watch?v=VjInnM8JZUk

          Über’s Parkett die Aktien gleiten, die Broker ziehen in die Schlacht.
          Das Geld von vielen guten Leuten wird heut von ihnen durchgebracht.
          Das Geld von vielen guten Leuten wird heut von ihnen durchgebracht.

          Dem Treffer muß die Panz’rung weichen, leb wohl Rendite, heißt es mild.
          Ein abgestürzter Dax, Aktien-Leichen, Schuld hat der Russe, schreibt die BILD.
          Ein abgestürzter Dax, Aktien-Leichen, Schuld hat der Putin, schreibt die BILD.

          Und grinsend frech am nächsten Morgen, die dunkle Seele schwarz wie Ruß,
          winkt der Ten-haha-gen ohne Sorgen euch einen letzten Abschiedsgruß,
          winkt der Ten-haha-gen ohne Sorgen euch einen letzten Abschiedsgruß.

          Die Absturz-Nachrichten sich mehrend, trifft es die Sparer wie ein Fluch.
          Das Geld wird nie mehr wiederkehren und kommt auch nicht mehr zu Besuch.
          Das Geld wird nie mehr wiederkehren und kommt auch nicht mehr zu Besuch.

          Das alte Mütterchen weint Tränen, der alte Herr wischt seine fort.
          Der Sparer, der wird nie-mals erfahren des Geldes Todesart und -ort.
          Der Sparer, der wird nie-mals erfahren des Geldes Todesart und -ort.

          Ein Auszug bleibt, einziges Zeichen. In einem Ordner, lang ist’s her.
          Die mag’re Rente, die – wird kaum reichen, ihr Kapital ist nun nicht mehr.
          Die mag’re Rente, die – wird kaum reichen, ihr Kapital ist nun nicht mehr.
          Die mag’re Rente, die – wird kaum reichen, ihr Kapital ist nun nicht mehr.

  2. Wenn man die Erwartungen postum an die Realität anpasst dann werden sie eigentlich immer übertroffen so einfach und toll ist das.

  3. @Liebe Mitleser,

    nicht nur der „US-Arbeitsmarkt-Bericht“ übertrifft die Erwartungen ,

    nein, pünktlich zum „Halloween-Termin“ gibt es Neuigkeiten aus dem Land der „unbegrenzten Schuldenmacher“:

    „Halloween-Highscore“:

    Yeahhh, we got it !

    die $23 BILLIONEN an US-Schulden wurden zum Halloween-Termin „geknackt“, (siehe hier:)

    Nachdem die Gesamtverschuldung der USA von März bis August fünf Monate lang bei 22 Billionen US – Dollar verharrte, bis der Kongress eine Vereinbarung zur erneuten Anhebung der Schuldenobergrenze getroffen hatte, sind die Verpflichtungen der US-Regierung rasant angestiegen.
    Allein in den letzten drei Monaten stieg die Gesamtverschuldung der USA um $1 Billion US-Dollar … und übertraf ab
    “ Halloween 2019 „ 23 Billionen US-Dollar.“

    Na, … und?“

    Jetzt nehmen wir die $24 Billionen in‘s Visir, das wird schon; und zwar schneller, als wir denken…( „Repo-Calypse“).

    • Wer sich die „rotierenden“ Schuldenzahlen im Feld US NATIONAL DEBT ansieht ( und einige Sekunden auf sich wirken läßt),

      https://www.usdebtclock.org/

      kann mit dem Sekundenzeiger seiner Uhr in 30 angezeigten Sekunden die Schuldenuhr … um $1 Millionen … anwachsen … sehen.

  4. @ Klapperschlange

    Das Feld „debt to gdp ratio“ ist nicht wesentlich uninteressanter als die astronomische Verschuldung von 23.000.000.000.000 USD.
    Seit ca. 2016 beobachte ich diesen Ratio und dieser ist seitdem immer um die 105%. Erst seit Kurzem stieg er bisweilen auf 106%.
    Wie kann das sein? Seit 3 Jahren wächst das Bruttoinlandsprodukt genauso stark wie die Verschuldung? Da sich jedoch die Verschuldung grob alle 10 Jahre verdoppelt, bedeutet dies, dass sie um ca. 6-8% jährlich wächst. Um nun diesen Ratio konstant zu halten, müsste das US – Bruttoinlandsprodukt jährlich auch um 6-8% wachsen, d.h genauso wie die chinesische Wirtschaft.
    Werden die offiziellen GDP- Wachstumszahlen nach unten manipuliert, wobei die reale Wirtschaft eigentlich boomt? Oder was läuft in der Rechnung schief?

    • Wolfgang Schneider

      @Marlon Brando
      Es hört sich wie ein schlechter Witz an, aber seit Jahren berechnet die OECD das BIP der Staaten anders, und zwar unter Einbeziehung von Schwarzmarkt, Schattenwirtschaft, Prostitution, Glücksspiel und sonstwas. So kam es, daß GB in der Statistik plötzlich wieder vor Italien stand als drittgrößte Wirtschaftsmacht in der EU und Italien wieder Platz 4 einnimmt. Trau keiner Statistik, die … Und wenn ein Dax-Wert schlecht „performt“, fliegt die Firma aus dem Dax und ein anderes Unternehmen nimmt den Platz ein.

    • @Marlon Brando

      Die Wirtschaftszahlen werden wohl so „getrimmt“, daß das „Potemkinsche Dorf“ der US-Wirtschaft noch „robust“ aussieht, obwohl der Patient schon seit langer Zeit auf der Intensivstation liegt.

      „John Williams‘ „Shadow Government Statistics“ zeigen wohl die realistischen Zahlen:
      http://www.shadowstats.com/

      GDP = – 2,2%
      Inflationsrate: 9,2 %
      Arbeitslosenzahlen für Oktober 2019: 21 %

      „US Federal Debt to GDP Ratio“: extrapoliert man die aktuellen Zahlen von
      „US Debt Clock“ bis in das Jahr 2023, (siehe hier:), so zeigt die Grafik tatsächlich ein
      Verhältnis von Debt/GDP = 121.55 %

      Interessant, nicht wahr ? – hätten wir heute das Datum 2.11.2023, dann stände das „Ratio“ sehr wahrscheinlich wieder bei 106,5%; Papier ist geduldig.

      Daß ausländische Notenbanken im Jahre 2023 US-Schuldscheine im Umfang von $9,903 Billionen USD halten, (siehe Feld „US DEBT HELD BY FOREIGN COUNTRIES“), ist sicher „Wunschdenken“ per Hybris.

      • Wolfgang Schneider

        @Klapperschlange
        Rußland hielt vor paar Jahren noch 180 Mia. $ an US-Schuldtiteln, jetzt sollen es ca. 8 Mia. $ sein. Wohl eher aus Angst vor Sanktionen und dem Einfrieren russischen Staatsvermögens, wie es Venezuela ja in echt erging, hat die Moskauer Zentralbank diese Bestände liquidiert und allein letztes Jahr 274,3 Tonnen Gold erworben, das ultimative Geld. Ende September hielt Rußland wieder 2.242 Tonnen Staatsgold. UND DAS ALLES IM EIGENEN LAND! Haben unsere Qualitäts-Medien das vor Jahren noch zum Anlaß genommen, die Russen süffisant als archaische Bauerntölpel hinzustellen, so hat sich der Ton jetzt geändert – Putin hat alles richtig gemacht. Durch den Anstieg des Goldpreises von 1.200 auf 1.500 $/Unze übersteigt das Vermögen des russischen Staates die Staatsschulden + die Schulden der Unternehmen + die Schulden der Privaten. Zur Erinnerung: chinesische Unternehmen sollen auf 10 Bio. $ Schulden sitzen. Wenn man sich an die Gemengelage in der Welt von vor 20-30 Jahren erinnert, kann man nur noch den Kopf schütteln. Kurzum, bei einem derart unseriösen Wirtschaften in der westlichen Welt bleiben Gold und Silber als Anlage und Absicherung ohne Alternative. Hat doch unser Prof. Bocker gesagt – wie kommt man als Staat von solchen Schulden wieder runter? Methode 1 – Hyperinflation wie in D 1923. Methode 2 – Währungsschnitt wie bei uns 1948, und Methode 3 ist Krieg, und meine Meinung zu Hillary und ihren Anschiebern habe ich bereits kundgetan. Die haben sich längst für Methode 3 entschieden, hat doch 1914 und 1939 auch geklappt. Erst der größte Schuldner auf der Welt gewesen, hinterher der größte Gläubiger. Und irgendwie halte ich Donald Trump nicht für kriegsgeil. (So, das mußte sein, gegen die Trump-Hasser im Forum noch mal nachzutreten.)

        • @ws
          Doch, der Trump ist auf Krieg aus; hat ihn längst begonnen. Wirtschaftskrieg. Dieser kann schlimmer als ein militärischer sein.
          Was ist schlimmer.? Verhungern oder erschossen werden ?
          Putin sagte vor Jahren:
          Der 3 . Weltkrieg wird ein Wirtschaftskrieg sein. Schlimmer, als jeder andere.
          Er wird recht behalten.

          • Wolfgang Schneider

            @renegade
            DT hat den furchtbaren Fehler gemacht, seine Gegner zu unterschätzen.
            Und ich habe das Lübzer Bier unterschätzt, nuckle grad an Flasche Nr. 4.
            Die Goldarmee ist die stärkste
            https://www.youtube.com/watch?v=zgKazTrhXmI

            Fed Bonds und T-Bonds verkaufen sie schon,
            allmählich wackelt der Dollar-Thron.
            Und eine Goldwährung steht schon bereit,
            läutet sie ein eine neue Zeit.
            /Refrain:/ Sei es die goldene, sei es die silberne
            Zeit ohne Falschgeld sie genannt.
            Die Unterdrücker, Diebe und Lügner
            steh’n mit dem Rücken jetzt zur Wand.

            Silber und Gold wird jetzt repatriiert.
            Wer noch keines hat, der ist angeschmiert.
            Fällt erst der Öl-Dollar, ist es soweit,
            tönet der Ruf nach der neuen Zeit.
            /Refrain:/ Sei es die goldene …

            Krypto- und Bond-Halter sind ganz empört,
            sie haben einfach den Schuß nicht gehört.
            In einer Welt, die auf Schulden gebaut,
            wurden die Sparer noch stets beklaut.
            /Refrain:/ Sei es die goldene …

            Leute, kauft Aktien, so sagt Friedrich Merz.
            Macht unser Blackrocker einen Scherz.
            Kommt bei der Fed einmal die Inventur,
            Finden sie wertlose Zettel nur.
            /Refrain:/ Sei es die goldene …

            Sparer und Anleger sind registriert.
            Wenn nicht der Nullzins sie schon düpiert,
            Kommt das Finanzamt und holt sich sein‘ Teil.
            Sucht man in edlem Metall sein Heil.
            /Refrain:/ Sei es die goldene …

      • @ Klapperschlange

        Potemkinsche Dörfer passen hier sehr gut. Bedauerlicherweise fällt das nur Laien auf, den „renommierten“ Wirtschaftsjournalisten wie beispielsweise der hier oft zitierte Tenhagen bleiben diese offenkundigen Manipulationen weitestgegend verborgen…

  5. @WS

    Die Berechnung des BIP erfolgt nach Marktpreisen erzeugter Waren und bereitgestellter Dienstleistungen innerhalb eines Jahres und Landes. Um den Produktionswert zu berechnen, bedarf es einer Bilanz bzw. eines Jahresabschlusses. Ich habe nicht gewußt, daß Schwarzmarkthändler, Prostituierte und dubiose Spiellunkenbetreiber Jahresabschlüsse gemäß Grundsätze ordnungsgemäßer Bilanzierung jährlich erstellen. Wenn dem so ist, dann ist der Begriff „Schwarz“markt irreführend, da ja nun laut OECD alles transparent ist.

  6. Der Aktienzug ist abgefahren. Wer nicht eingestiegen ist, hat verloren.
    Die 20.000 beim Dax fest im Blick. Die Jahresendralley hat begonnen.
    Alles Gold verkauft und All in in Aktien. Fetteste Gewinne winken.

    • @renegade
      Wer da jetzt nicht dabei istist selber schuld, wird wahrscheinlich die letzte grosse Rally für viele Jahre sein.
      Gold kurz vor dem großen ausverkauf, die shortseller werden bald die ganz grosse Keule rausholen vermutlich

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • LDT: Tja, wer über Jahrzehnte Misst sät, wird irgendwann seine Schei… ernten müssen. Die politischen Organisatoren,...
  • Wolfgang Schneider: Könnte glatt sein, daß @Klapperschlange das schon mal gepostet hat. https://www.zerohedge.com/m...
  • Wolfgang Schneider: Ich muß euch mal zeigen, worauf meine beiden Katzen mich aufmerksam machten....
  • renegade: Nachbörslich hat sich der Bitcoin etwas von den Verlusten erholt. Bis zum nächsten mal. Man treibt offenbar...
  • Wolfgang Schneider: @renegade @anaconda konnte nie nachvollziehen, warum ich die Rating-Buden als Huren-Agenturen...
  • Familienvater: @renegade Absolute nachvollziehbar, wenn man sich allerdings die historischen Kurse der beiden...
  • Renegade: @familienvater Der Aktienkurs einer Firma, auch Bank, hat nicht viel mit dem Zustand der Firma zu...
  • materialist: Die Verbreitung der Dummheit in der europäischen Justiz ist doch noch nicht gleichmaessig:Niederlaendi...
  • Wolfgang Schneider: @Thanatos Jetzt brauchst Du aber einen Trost für die gestreßten Nerven. Guckst Du. Probier’s mal...
  • Wolfgang Schneider: @f.s. Deine Bankberaterin ist grad auf Weiterbildung. Im Jesus-Camp. Guckst Du. Glauben heißt...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren