Montag,14.Juni 2021
Anzeige

US-Arbeitsmarktdaten übertreffen Erwartungen deutlich

Die neuen US-Arbeitsmarktdaten sind besser ausgefallen als von Analysten erwartet. Laut dem aktuellen Jobreport der US-Regierung (Non-farm Payrolls) wurden im vergangenen November 266.000 neue Stellen außerhalb der Landwirtschaft geschaffen. Die Prognosen hatten bei einem Jobwachstum von 180.000 gelegen (Konsens). Die Vormonatsdaten wurden zudem von 128.000 auf 156.000 nach oben korrigiert. Die offizielle Arbeitslosenquote wird mit 3,5 Prozent angegeben, nach 3,6 Prozent im Vormonat. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

 

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

4 KOMMENTARE

    • Die werden auch noch starke Arbeitsmarktdaten veröffentlichen, wenn nur noch jeder zweite einen Job hat.

      Alle Zahlen aber wirklich auch alle öffentliche Zahlen sind Datenschrott höchster Güte.

      • @Stillhalter
        Es gibt die Szene aus „Capitalism – a love story“ von Michael Moore. Da sagt in einer Fernseh-Quasselrunde eine Amerikanerin, „ich habe 3 Jobs und komme nicht über die Runden“. Daraufhin fragt der anwesende POTUS George Bush junior: „Are you getting any sleep?“
        Kurzum, viele Leute in Amerika haben 2 oder 3 Jobs, von denen sie kaum leben können. Keine Arbeitslosen- oder Krankenversicherung oder RV und keine Möglichkeit, selber Rücklagen fürs Alter zu bilden.
        „Wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen.“
        Danach kam in Frankreich das Zeitalter der Guillotine.
        Mit den US-Arbeitsmarktzahlen kannst Du Dir nicht mal den Arsch wischen.

  1. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige