Samstag,16.Oktober 2021
Anzeige

US-Einzelhandel stärker erholt als erwartet

Die Einzelhandelsumsätze in den USA sind im Mai laut offiziellen Angaben um 17,7 Prozent gegenüber Vormonat angestiegen. Analysten hatten ein Plus von nur 8 Prozent erwartet. Im April waren die Geschäfte im Zuge des Corona-Lockdown landesweit erodiert. Einbruch: 14,7 Prozent. Nach dem stärksten monatlichen Einbruch seit Aufzeichnung der Zahlen, folgte nun also der stärkste Anstieg aller Zeiten. Mehr 

 Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

16 KOMMENTARE

    • Im Jahresvergleich ist die US-Industrieproduktion um – 15,25% eingebrochen.
      Schon wieder hatte „man“ sich um 12,5% (nach oben) verschätzt und die Zahlen dann im April „nach unten revidiert“ – permanenter Lug und Trug.

      Nach dem Überschwang der Beschäftigungs- und Einzelhandelsumsatzzahlen enttäuschte die US-Industrieproduktion mit einer Erholung um 1,4% (weniger als die Erwartung von 3,0%) nach einem nach unten revidierten Rückgang von 12,5% im April.

      https://www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/bfmCD14.jpg

      Mit den Fantasie-Zahlen wird nur getrickst, gelogen und betrogen.
      (forget it !)

      • Es geht wieder aufwärts, … mit den Arbeitslosenzahlen…

        https://oilprice.com/Energy/Energy-General/The-US-Has-Already-Lost-More-Than-100000-Oil-And-Gas-Jobs.html

        „Der US-amerikanische Öl- und Gasarbeitsmarkt ist weltweit mit am stärksten vom Abschwung betroffen, den die Covid-19-Pandemie mit sich gebracht hat, wie eine Analyse von Rystad Energy anhand der neuesten Daten des US Bureau of Labor Statistics (US BLS) zeigt. Insgesamt sind bereits mehr als 100.000 Arbeitsplätze in der Öl- und Gasindustrie verloren gegangen, wobei der größte Teil davon aus dem Markt für Förderaktivitäten stammt.“

  1. Anzeige
  2. Also wer solche Zahlen im Umlauf bringt ist mir schleierhaft.
    Anderrerseits heisstes Noch pessimistischer ist die jüngste Prognose der Federal Reserve: Das amerikanische Bruttoinlandsprodukt werde im zweiten Jahresquartal um mehr als 52 Prozent schrumpfen, erklärt die Notenbank in ihrer Juni-Prognose.
    Klingt ja realistischer.
    Die Börsenindizes sind völlig sinnlos und komplett ohne Wert denn es ist nur noch eine Zockerbude und von aller Realität Lichtjahre entfernt.

  3. Die Hauptstadt von Burgund Dijon wird seit Tagen kulturell bereichert .Im Spiegel kein Wort dazu .Wir schaffen das,,,, hier auch noch.

  4. Ab heute kann ich ruhig schlafen unsere Lenker haben endlich ihre Corona-App das Spielzeug für die digitale Oberschicht,nannte sie ein Berliner Gesundheitsstadrat.

    • @mat
      https://deutsch.rt.com/inland/103583-hohe-resonanz-in-bevolkerung-corona-app/
      Und die Bauern in der DDR traten alle freiwillig in die LPG ein. Hat man uns ja so erzählt von offizieller Seite. Also muß es so gewesen sein.
      Das hier müssen 6,5 Mio. Blödgekiffte sein. In einem Bundesstaat der USA, so kam heraus, haben Ermittler mit Hilfe der Corona App festgestellt, daß Leute wo an Demos gegen die Obrigkeit teilgenommen haben. Deshalb benutze ich ein altes Samsung-Handy aus dem Jahr 2005. (Bin ja eh von gestern.)
      Meiner Oma Luise nahmen sie das Land weg. 20,6 Hektar märkischer Sandacker. Ab 20 Hektar warst Du nämlich Kulak. Und danach sollte sie die Schulden, die aus alter Zeit noch auf der Wirtschaft lagen, abzahlen und tilgen. Plus Zinsen.

  5. Anzeige
  6. @materialist
    wenn 55% der Bevölkerung diese App benutzen
    würden, dann würde sie schon was bewirken, und wenn du jetzt schon
    ruhiger schlafen kannst, wie tief wird dann dein Schlaf sein.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige