Anzeige
|

Warum die Goldpreis-Rally anhalten könnte

Aus der Untersuchung von drei präsentierten Charts ziehen die Analysten von WisdomTree den Schluss, dass auch angesichts der technischen Konstellation eine weitere Aufwärtsbewegung des Goldpreises denkbar ist.  

Von Christopher Gannatti, WisdomTree

Wir schreiben oft über die unterschiedlichen Marktentwicklungen, die sich auf die Golderträge innerhalb der Anlegerportfolios auswirken können. Die von uns hierbei berücksichtigten Hauptfaktoren sind:

  • die Politik der US Federal Reserve (Fed)
  • der Verbraucherpreisindex (VPI) als Inflationsbarometer
  • das Verhalten des US-Dollars
  • die Zinsniveaus – insbesondere 10-jährige US-Treasuries
  • Spekulative Positionierung bei Goldterminkontrakten

Zwar sind wir der Ansicht, dass diese Faktoren maßgeblichen Einfluss auf die Goldpreisbewegungen haben, dennoch sind sie nicht allein für die Preisschwankungen verantwortlich. Technische Faktoren wie das Verhältnis von Gold zu US-Aktien, Gold zu US-Staatsanleihen und Gold zum US-Dollar müssen sicherlich auch berücksichtigt werden. Nachstehend werfen wir einen Blick auf diese Verhältnisse und untersuchen deren Bedeutung für den Goldpreis.

Gold – technische Daten: das Verhältnis Goldpreis zu US-Aktien

Seit Ende 2009 haben zwei dominante Trends das Verhältnis des Goldpreises zu US-Aktien geprägt, wie in der Performance des S&P 500 deutlich wird.

  • Vom 31. Dezember 2009 bis zum 22. August 2011 erhöhte sich der Goldpreis annualisiert um nahezu 40 Prozent, während der S&P 500 nur etwa 1 Prozent pro Jahr zulegte.
  • Vom 22. August 2011 bis zum 8. Februar 2019 verbesserte sich der S&P 500 um etwa 14 Prozent pro Jahr, während der Goldpreis beinahe 5 Prozent pro Jahr einbüßte.1

Unverkennbar sind US-Aktien seit 2011 die unangefochtenen Top-Performer – zu Lasten der meisten anderen Anlageklassen, einschließlich Gold. Aber in Abbildung 1, die das Verhältnis des Goldpreises gegenüber dem S&P 500 zeigt, lässt sich ein sinkendes Keilmuster erkennen. Die Wertentwicklung bei US-Aktien war in jüngster Zeit stark genug, um die Kurve – die so angelegt ist, dass sie sinkt, wenn US-Aktien Gold übertreffen – unter die untere Grenze des sinkenden Keils zu drücken. Diese Bewegung war jedoch nur von kurzer Dauer, und die Charttechniker haben festgestellt, dass es bei solchen Bewegungen, sofern sie keinen Trend auslösen, recht schnell zu einer Gegenbewegung kommen kann. Das lässt darauf schließen, dass Gold US-Aktien in nächster Zeit möglicherweise übertreffen könnte.

Gold, S&P

Abbildung 1: Das Verhältnis zwischen Gold und US-Aktien könnte sich ändern. Quelle: Bloomberg, für den Zeitraum vom 31. Dezember 2009 bis zum 8. Februar 2019. Das Chartkonzept basiert auf dem Blog-Post von JC Parets vom 6. Februar 2019. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Maßstab für zukünftige Ergebnisse, und Anlagen können im Wert fallen. Sie können nicht direkt in einen Index investieren.

 

Gold – technische Faktoren: Verhältnis Goldpreis zu langlaufenden US-Staatsanleihen

Eine der grössten Debatten unter Anlegern ist heutzutage die Frage, in welche Richtung sich die US-Zinsen – insbesondere die langfristigen US-Zinsen – ausgehend von den aktuellen Niveaus entwickeln werden. Von den frühen 1980er Jahren bis heute zeigt sich ein klarer Abwärtstrend, was massive Kurssteigerungen für Anleihenanleger zur Folge hatte. Da sich die Zinsen derzeit jedoch nahe historischer Tiefststände bewegen, stellen viele die Hypothese auf, dass die Entwicklung in den kommenden 10 bis 20 Jahren einen ganz anderen Verlauf nehmen könnte als in den vergangenen 30 oder 40 Jahren.

Abbildung 2 verdeutlicht das Verhältnis der kumulativen Erträge länger laufender US-Staatsanleihen gegenüber dem Goldpreis; als Maßstab für die Erträge aus US-Staatsanleihen dient dabei der ICE US Treasury 20+ Year Index. Aus dem Chart lässt sich Folgendes ablesen:

Von 2004 bis 2011 übertraf der Goldpreis länger laufende US-Staatsanleihen, was zu einem Aufwärtstrend im Verhältnis führte.

Ab 2011 bis etwa 2014 übertrafen länger laufende US-Staatsanleihen wiederum Gold, was einen Abwärtstrend im Verhältnis zur Folge hatte.

Seit 2014 lässt sich ein starker, mehrjähriger Bodenbildungsprozess beobachten, und es scheint, als würde der Goldpreis allmählich wieder US-Staatsanleihen übertreffen.

Obwohl dieses Verhältnis keine Garantie ist, dass der Goldpreis in Zukunft länger laufende US-Staatsanleihen hinter sich lassen wird, so halten wir dieses Verhältnis dennoch für eine interessante Methode zur Betrachtung des langfristigen historisches Kontextes und Verhältnisses der beiden Anlageklassen.

Gold, US-Staatsanleihen

Abbildung 2: Gold könnte US-Staatsanleihen übertreffen. Quelle: Bloomberg, für den Zeitraum vom Freitag, 31. Dezember 2004 bis zum 8. Februar 2019. Das Chartkonzept basiert auf dem Blog-Post von JC Parets vom 6. Februar 2019. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Maßstab für zukünftige Ergebnisse, und Anlagen können im Wert fallen. Sie können nicht direkt in einen Index investieren.

Gold – technische Faktoren: wichtige Trends im Verhältnis zwischen US-Dollar und Goldpreis

Der Goldpreis wird wie viele andere Rohstoffe in US-Dollar angegeben, was zu der natürlichen Tendenz führt, dass der Goldpreis steigt, wenn der US-Dollar abwertet. In Abbildung 3 wird deutlich, dass der US-Dollar seit den späten 1960er Jahren vier Phasen signifikanter Abwertung erfahren hat. Es zeigt sich klar, dass der Goldpreis in diesen Phasen entsprechend reagierte und deutlich anstieg.

In Abbildung 3 zeigen wir rechts, dass sich in jüngster Zeit ein Muster gebildet hat, das den historischen Mustern entspricht, die sich kurz von einer großen Abwärtsbewegung des US-Dollars und einer anschließenden Aufwärtsbewegung des Goldpreises abzeichneten. Obwohl dieses Muster in keiner Weise eine Garantie für die künftige Performance darstellt, sind wir der Ansicht, dass eine Analyse des langfristigen Verhältnisses zwischen US-Dollar und Goldpreis hilfreich ist, über die heutzutage übliche minütliche, stündliche und tägliche kurzfristige Analyse hinauszublicken.

Gold, Dollar-Index

Abbildung 3: Verhältnis US-Dollar zu Goldpreis seit den späten 1960er Jahren. Quelle: Bloomberg. Die Phasen des US-Dollars sind wie folgt definiert: September 1969 bis Juni 1973 (1. Phase), Juni 1976 bis Juni 1980 (2. Phase), Dezember 1984 bis Dezember 1987 (3. Phase) und Juni 2001 bis März 2008 (4. Phase). Die Zeiträume des Goldpreises sind: Dezember 1969 bis Dezember 1974 (1. Phase), September 1976 bis September 1980 (2. Phase), Dezember 1984 bis Dezember 1987 (3. Phase) und März 2001 bis September 2012 (4. Phase). Das Chartkonzept basiert auf dem Blog-Post von JC Parets vom 6. Februar 2019. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Maßstab für zukünftige Ergebnisse, und Anlagen können im Wert fallen. Sie können nicht direkt in einen Index investieren.

Fazit: Der Goldpreis könnte weiter steigen

Wir haben kürzlich berichtet, dass wir basierend auf unserer Prognose und den internen Modellen zum 31. Dezember 2018 einen Anstieg des Goldpreises auf 1.370 USD/oz. bis Ende diesen Jahres für möglich halten. Diese Prognose beruhte in erster Linie auf fundamentalen und nicht auf charttechnischen Faktoren. Aus der Analyse der drei vorstehenden Charts ziehen wir jedoch den Schluss, dass auch angesichts der technischen Konstellation eine weitere Aufwärtsbewegung des Goldpreises denkbar ist.

Christopher Gannatti ist Head of Research bei WisdomTree, einem in den USA ansässigen Anbieter von Exchange Traded Fons (ETF) und Exchange Traded Products (ETP). Im Europäischen Wirtschaftsraum („EWR“) herausgegebene Mitteilungen: Dieses Dokument wurde von WisdomTree Ireland Limited, einer von der Central Bank of Ireland zugelassenen und regulierten Gesellschaft, herausgegeben und genehmigt. In Ländern außerhalb des EWR herausgegebene Mitteilungen: Dieses Dokument wurde von WisdomTree UK Limited, einer von der United Kingdom Financial Conduct Authority zugelassenen und regulierten Gesellschaft, herausgegeben und genehmigt. WisdomTree Ireland Limited und WisdomTree UK Limited werden jeweils als „WisdomTree“ bezeichnet. Unsere Richtlinie über Interessenkonflikte und unser Verzeichnis sind auf Anfrage erhältlich. Nur für professionelle Kunden. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen dienen ausschließlich Ihrer Information und stellen weder ein Angebot zum Verkauf bzw. eine Aufforderung oder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren oder Anteilen dar. Dieses Dokument sollte nicht als Basis für eine Anlageentscheidung verwendet werden. Anlagen können an Wert zunehmen oder verlieren und Sie können einen Teil oder den gesamten Betrag der Anlage verlieren. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist nicht notwendigerweise ein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse. Anlageentscheidungen sollten auf den Angaben im entsprechenden Prospekt sowie auf unabhängiger Anlage-, Steuer- und Rechtsberatung basieren. Bei diesem Dokument handelt es sich nicht um Werbung bzw. eine Maßnahme zum öffentlichen Angebot von Anteilen oder Wertpapieren in den USA oder einer zugehörigen Provinz bzw. einem zugehörigen Territorium der USA, und es darf unter keinen Umständen als solche verstanden werden. Weder dieses Dokument noch etwaige Kopien dieses Dokuments sollten in die USA mitgenommen, (direkt oder indirekt) übermittelt oder verteilt werden. Dieses Dokument kann unabhängige Marktkommentare enthalten, die von WisdomTree auf der Grundlage öffentlich zugänglicher Informationen erstellt wurden. Obwohl WisdomTree bestrebt ist, die Richtigkeit des Inhalts dieses Dokuments sicherzustellen, übernimmt WisdomTree keine Gewährleistung oder Garantie für seine Richtigkeit oder Genauigkeit. Die Drittanbieter, deren Dienste in Anspruch genommen werden, um die in diesem Dokument enthaltenen Informationen zu beziehen, übernehmen keine Gewährleistung oder Garantie jeglicher Art bezüglich dieser Daten. Dort, wo WisdomTree seine eigenen Ansichten in Bezug auf Produkte oder Marktaktivitäten äußert, können sich diese Auffassungen ändern. Weder WisdomTree, noch eines seiner verbundenen Unternehmen oder einer seiner jeweiligen leitenden Angestellten, Verwaltungsratsmitglieder, Partner oder Mitarbeiter übernimmt irgendeine Haftung für direkte Schäden oder Folgeschäden, die durch die Verwendung dieses Dokuments oder seines Inhalts entstehen. Dieses Dokument kann zukunftsorientierte Aussagen enthalten, einschließlich Aussagen hinsichtlich unserer aktuellen Erwartungen oder Einschätzungen im Hinblick auf die Wertentwicklung bestimmter Anlageklassen und/oder Sektoren. Zukunftsorientierte Aussagen unterliegen gewissen Risiken, Unsicherheiten und Annahmen. Es gibt keine Sicherheit, dass diese Aussagen zutreffen, und die tatsächlichen Ergebnisse können von den erwarteten Ergebnissen abweichen. WisdomTree empfiehlt Ihnen deutlich, sich nicht in unangemessener Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Jegliche in diesem Dokument enthaltene historische Wertentwicklung kann u. U. auf Backtesting beruhen. Backtesting ist der Prozess, bei dem eine Anlagestrategie evaluiert wird, indem sie auf historische Daten angewandt wird, um zu simulieren, was die Wertentwicklung solch einer Strategie in der Vergangenheit gewesen wäre. Durch Backtesting erzielte Wertsteigerungen sind jedoch rein hypothetisch und werden in diesem Dokument einzig und allein zu Informationszwecken aufgeführt. Daten, die durch Backtesting gesammelt wurden, stellen keine tatsächlichen Wertsteigerungen dar und dürfen nicht als Indikator für tatsächliche oder zukünftige Wertsteigerungen angesehen werden. 

Hinweis: Meinungen oder Empfehlungen im Rahmen von Gastbeiträgen geben die Einschätzung des jeweiligen Verfassers wieder und stellen nicht notwendigerweise die Meinung von Goldreporter dar.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=82079

Eingetragen von am 6. Mrz. 2019. gespeichert unter Gastartikel, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

9 Kommentare für “Warum die Goldpreis-Rally anhalten könnte”

  1. Gold wird in diesen Zeiten des abnehmenden Lichts weiterhin eine wichtige Rolle in Sachen Vermögenssicherung und Krisenvorsorge spielen.

    Die sozialen Disparitäten nehmen global inzwischen ungeahnte Ausmaße an. Die 400 reichsten US-Amerikaner konnten ihr Vermögen seit den 80er Jahren vervierfachen. Sie besitzen jetzt mehr als die 60 Prozent (150 Millionen Menschen) am „unteren Ende“.

    Neoliberalismus und Finanzkapitalismus belassen den (schrumpfenden) Mittelschichten dagegen nur noch eingeschränkte Möglichkeiten, sich abzusichern und vorzusorgen. Jeder einzelne muss sich zwangsläufig entscheiden, ob er weiterhin auf Finanzprodukte der Versicherungswirtschaft bzw. des Bankensektors setzen oder größtmögliche Unabhängigkeit davon erlangen will. Edelmetalle sind hier das Mittel der Wahl.

    Die Unterschichten können indes nur davon träumen. Ein Leben von der Hand in den Mund ist inzwischen bei jedem 4. Beschäftigten in Deutschland (in Berlin bei jedem 3.) Normalität. Der Niedriglohnsektor als Matrix moderner, urbaner Subsistenzwirtschaft.

    https://www.heise.de/tp/features/Das-Vermoegen-der-Reichsten-waechst-am-schnellsten-4306242.html

    • @Thanatos

      Das globale Kapital wütet. Nur wenige sahnen ab. Die Risiken an den Finanzmärkten steigern sich. Globale Verschuldungsorgien.

      Und was beschäftigt die politische Klasse, hier besonders die GRÜNEN? Transgender-Toiletten.
      https://www.faz.net/aktuell/habeck-fordert-nach-faschingswitz-eine-entschuldigung-von-kramp-karrenbauer-16075018.html
      Ich geh mal duschen, den Dreck abspülen.

      • Wolfgang Schneider

        @DerKosmonaut
        Die Idee mit genderneutralen Toiletten wurde zuerst von der Piratenpartei in und für Berlin-Friedrichshain vorgebracht, und ich muß eingestehen, daß ich eine Zeitlang Stammwähler der Piraten war.
        https://deutsch.rt.com/nordamerika/85286-us-prasident-trump-amerika-wird/
        Schau mal rein. Die USA von heute sind ein Koloß auf tönernen Füßen wie 1789 Frankreich unter Ludwig XVI. und das zaristische Rußland 1917, wo sie jeweils ihre Gülleordnung für ewig und unerschütterlich hielten, und gerade das war ihre Schwäche. So sehe ich Amerika heute, und 1789 endete das mit Guillotinen und im Sowjetland mit dem Gulag.
        https://www.youtube.com/watch?v=km0FjvFJsME
        Es könnten aber evtl. nicht die darauf landen, die der Deep State tot sehen will, sondern die Halunken selber, die das alles eingerührt und ihr eigenes Volk zu Gewalttätigkeit und Brutalität erzogen haben.

        • @Wolfgang

          Die USA werden nie ein sozialistisches Land? Das kommt bloß von einem Hochstapler, ist also ein Kontraindikator. Die Leute im CAPC sind rechte Marktradikale. Das wird nur eine starke Gegenbewegung hervorrufen (was es auch schon tut).

          Das mit den Piraten sei Dir verziehen. War selber in jungen Jahren Parteimitglied bei den GRÜNEN. Als es dort noch Jutta Ditfurth gab.

          • Und Thomas Ebermann !!

          • Wolfgang Schneider

            @DerKosmonaut
            Aus den Jahren der Rotlichtbestrahlung in der DDR, das Unterrichts-Fach hieß Staatsbürgerkunde – kann ich mich noch an eines vom Karl Marx erinnern. Der Kapitalismus züchtet mit dem gebildeten Arbeiter – Marx nannte diese Proletarier – seine eigenen Totengräber heran. Denn das System Kapitalismus brauchte keine Negersklaven mehr, die nicht lesen und schreiben können. Will sagen, die Waffen-Fetischisten (NRA) haben fleißig dafür gesorgt – getrieben von der Gier der Waffen-Hersteller – daß dort hunderte Mio. Schußwaffen im Umlauf sind. Der Deep State hat die totale Panik – deswegen die 800 FEMA-Camps, die unter Obama errichtet wurden – daß der wutschnaubende Pöbel mit Gewalt die entsorgt, die man für schuldig an der Misere hält. Ein verdummtes Volk ist leicht zu führen. Besonders für einen Märchenonkel, der – wie bei uns der Kohl – plötzlich daherkommt und besser lügen kann. Die Situation für eine rote Revolution in den USA ist geradezu perfekt, und wie die MSM richtig bemerken, haben vor allem die Jüngeren vom eigenen System, vom eigenen verlogenen Drecksklüngel, der gerade die Jugend um ihr Leben betrügt, aber so richtig die Schnauze voll. Und wenn es nicht der Sanders ist, den sie vorher vielleicht noch abknallen, dann wird es eine scharfe, gnadenlose Latinozicke mit Doppelnamen sein, die dort den Laden aufmischt. Die MSM haben verspielt – je mehr sie ihre Hetze steigern, um so besser für den Totengräber des Mickymaus-Ginsefotzen-Kapitalismus. Meine einzige Befürchtung ist, daß die Ratten vorher versuchen, Ablenkung zu schaffen, indem sie einen großen Krieg einrühren. So sind sie gerade dabei, Pakistan und Indien aufeinander zu hetzen, damit die Neue Seidenstraße nicht zustande kommt.

    • Klapperschlange

      @Thanatos

      Wie unser nordkoreanische Informant mit dem Decknamen „Baekhyun Jungkook “ heute
      berichtet, hat Kim Jong Un von den Amis die Nase voll und startet sein
      Langstrecken-Testprogramm wieder, nachdem sein Freund „Donald“
      mit feuchten und leeren Händen aus Hanoi abzog.

      Also: „Gehe vor bis auf LOS“ und ärgere ‚Johnny Robert‚ wieder ein wenig.
      („irrationaler Unsicherheitsberater“).

      https://www.38north.org/2019/03/sohae030719/

      • @Klapperschlange

        Unser vollschlanker Raketenmann ist bekanntlich mit allen Wassern des Gelben Meeres (황해 Hwanghae) gewaschen. Wie schätzen denn unsere Informanten vor Ort die Lage an der Ernährungsfront ein?

        In einem Bericht an die Vereinten Nationen hat Nordkorea – was ungewöhnlich genug ist – selber von dramatischen Ernteausfällen berichtet. Das allerdings nur wenige Tage vor dem etwas missglückten Summit in Hanoi. Wollte Kim nur moralischen Druck ausüben (wie weiland meine Mutter immer)?

        Wie dem auch sei, für substanzielle Fortschritte hätte es nur ein klein wenig Ablassen von der Wirtschaftsblockade gebraucht. Aber selbst das war einfach nicht drin.

        https://www.reuters.com/article/us-northkorea-sanctions-un/north-korea-warns-of-food-crisis-almost-halves-rations-before-summit-idUSKCN1QA2X9

        Also wird wieder mit Raketen herumgeschossen – ist nur konsequent.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Watchdog: @renegade Der erste Satz in Deinem letzten Absatz …“Gold ist und bleibt eines der wenigen...
  • Krösus: @Berolina/Kosmonaut Die Rechten tund das Richtige, wenn Sie in diesen Zeiten Ihre Hoffnungen auf Gold setzen....
  • materialist: @renegade oder kurz gesagt in einem Schweinesytem ist nur das sicher von dem niemand etwas weiß.
  • Berolina: @Freier Denker Auch wenn es Ihnen nicht passt und auch wenn der Artikel vom @Kosmonauten so einige...
  • DerKosmonaut: @Großer Denker Danke. Werde mir Deine Argumente durch den Kopf gehen lassen.
  • Freier Denker: Monaut :-)) Flieg zum Mond und gründe dort die dunkle, rote Seite der Macht. Ich bin es leid, solche...
  • DerKosmonaut: @Denker Es wird Zeit, dass Gold und die Verschwörungs-Rechte nicht mehr in Eins gesetzt werden. Incl....
  • Wolfgang Schneider: @DerKosmonaut http://www.manager-magazin.de/ unternehmen/autoindustrie/d...
  • renegade: @Kosmonaut Um es mit Goethes Faust zu sagen:Solange Geld gedruckt wird und die Leute sich etwas dafür...
  • Freier Denker: Ja er war ein brillanter Analytiker. Siehe diesen Vortrag von 2012 https://youtu.be/SkMDqS9801A

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren