Sonntag,19.September 2021
Anzeige

WGC: Indische Goldnachfrage kann auf 1.200 Tonnen jährlich steigen

Goldschmuck: Indien und China sind die größten Gold-Konsumenten der Welt (Foto: Fotolia)

Ökonomischer Aufschwung und wachsender Wohlstand im Land könnten nach Ansicht des World Gold Council dazu führen, dass die Inder in zehn Jahre 30 Prozent mehr Gold kaufen als im Rekordjahr 2010.

Der World Gold Council (WGC) hat seine zweite Indien-Studie „India: Heart of Gold“ veröffentlicht. Darin gibt das Industrie-Sprachrohr eine Prognose über die Nachfrage-Entwicklung auf dem indischen Goldmarkt ab.

Nach Ansicht des WGC kann die Goldnachfrage in Indien bis zum Jahr 2020 auf 1.200 Tonnen jährlich steigen. Im vergangenen Jahr konsumierte Indien 960 Tonnen, so viel wie nie zuvor.

„Der Aufstieg der indischen Wirtschaftskraft wird Gold in seinem Herzen tragen, Indien besitzt bereits eine einzigartige Position auf dem weltweiten Goldmarkt und mit dem Anstieg des privaten Wohlstandes innerhalb der nächsten zehn Jahre, wird auch die Goldnachfrage steigen“, erklärt Ajay Mitra, Leiter des World Gold Council Indien und Mittlerer Osten.

Er stellt fest, dass die indische Goldnachfrage innerhalb der letzten zehn Jahre um 25 Prozent zugenommen hat, während der Goldpreis – in Indischen Rupien gemessen – im gleichen Zeitraum um 400 Prozent stieg.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige