Anzeige
|

BlackRock mahnt zur Vorsicht bei Anleihen und empfiehlt Gold

Gold bars background -Sebastian-Duda-Fotolia.com

Gold als Absicherung gegen die Papiergeldblase (Foto: Sebastian Duda – Fotolia.com)

Ein Analyst des weltweit größten Kapitalverwalters BlackRock Inc. warnt vor einer Überhitzung am Anleihemarkt und rät zu kurzlaufenden Staatspapieren sowie Gold.

Der weltgrößte Vermögensverwalter BackRock Inc. sorgt sich um den Anleihenmarkt. „Es ist Zeit, die Rolle von US-Staatsanleihen in Portfolios zu überdenken. Wir sind vorsichtig bei lang laufenden US-Staatsanleihen“, erklärt BlackRock-Analyst Richard Turnill im Rahmen eines Beitrags auf der Unternehmens-Website.

Die Renditen 10-jähriger US-Bonds notierten aufgrund der hohen Nachfrage auf einem Allzeittief. Die Unsicherheit an den Märkten treibe Investoren in den US-Anleihenmarkt.

Zwar spielten lang laufende US-Staatsanleihen noch immer eine Rolle bei der Absicherung von Portfolios, für Investoren sei es derzeit aber eine teure Angelegenheit, das Depot auf diese Weise zu diversifizieren.

Bei BlackRock setze man dagegen auf kurzlaufende Staats- und Kommunalanleihen und auf Gold. Wörtlich heißt es; „Alles in allem favorisieren wir die Kapitalmärkte und legen Wert auf andere Formen der Portfolio-Diversifikation, wie Gold“

Dass BlackRock nicht nur Gold empfiehlt, sondern zuletzt auch selbst in diesen Markt eingestiegen ist, hat Goldreporter zuletzt wiederholt berichtet: Kapitalriese BlackRock stockt Gold-Investment kräftig auf

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=61214

Eingetragen von am 28. Sep. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, News, Politik, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

44 Kommentare für “BlackRock mahnt zur Vorsicht bei Anleihen und empfiehlt Gold”

  1. Das ist mal eine Ansage vom größten Vermögensverwalter der Welt – deshalb fällt natürlich der „angezeigte“ Goldpreis. Auch die Ausbeute der Minen fällt. Alles beste Erklärungen, um den Preissturz zu erklären.

    13+
  2. Die Ansage von Blackrock finde ich vernünftig.

    Kann aber auch sein, das die die Soros Nummer abziehen.

    – Selbst investieren
    – Allen erzählen wie toll Gold ist, damit viele Käufer die Kurse hoch treiben.
    – Und wenn der Kurs gestiegen ist, fix wieder aussteigen.

    Wir werden sehen.

    15+
  3. …auch wenn er’s immer überspitzt formuliert, ganz Unrecht wird er nicht haben, wenn’s kommt:

    http://n8waechter.info/2016/09/egon-von-greyerz-das-finanzsystem-am-rande-des-schwarzen-lochs/

    8+
    • @Gilwebuka

      Richtige Analyse falsche Schlussfolgerung. Dieser wie im Grunde alle konventionellen Autoren stellen zwar die Realitäten zutreffend fest, nur um dann zu schlussfolgern, ist die Krise erst einmal überstanden, könne man weiter machen wie bisher und wieder dort beginnen wo die Krise Ihren Ausgang nahm. Kurzum man geht von einem Fehler im System aus, ohne zu realisieren; Nicht das System man Fehler, sondern es ist der Fehler.

      Wachstum das es es laut dem Autor irgendwann wider einmal geben soll, wird erst wieder möglich sein, wenn alle Länder, alle Staaten, alle Häuser, alle Schulen, alle Krankenhäuser, kurzum wenn die ganze Welt in Schutt und Asche liegt.

      Dann erst und nur dann, gibt es wider Wachstum und Beschäftigung, aber nicht für lange. Denn mittlerweile ist die Produktivität bedingt durch modernste arbeitsarme Technologien, so hoch, dass der Tasuchwert d.h. der Geldwert der produzierten Waren ins Bodenlose fällt und Gewinne ausbleiben. Kurzum je höher die Produktivität um so kürzer die alles zerstörende Expotentialkurve.

      Menschen aller Länder macht Schluss.

      3+
  4. krad übern Ticker die Alte, graue Hexe:

    *** YELLEN Q/A: JOB CREATION IN ’16 ‚WELL ABOVE‘ SUSTAINABLE LEVEL
    YELLEN Q/A: JOB CREATION IN ’16 ‚WELL ABOVE‘ SUSTAINABLE LEVEL

    6+
    • @Gilwebuka
      Soll heißen? Es gibt bald nicht mehr genügend Arbeitssuchende für die vielen neuen Stellen, die geschaffen werden? Ah, so.
      Ist aber auch eine Frechheit, das die schwarzen lieber an den Strassenecken rumstehen und von Food Stamps leben, statt arbeiten zu gehen…
      Zum Glück gibt es aber eine Lösung um den Aufschwung zu retten: man muß nur die Grenze nach Mexiko öffnen, dann kommen jede Menge Arbeitskräfte ins Land.

      6+
  5. *** YELLEN: NOT SEEING MEANINGFUL UPWARD PRESSURE ON INFLATION
    YELLEN: NOT SEEING MEANINGFUL UPWARD PRESSURE ON INFLATION

    zu deutsch: sehen weit und breit keine Inflation

    9+
  6. *** YELLEN: EXPECT UNEMPL RATE TO MOVE DOWN FURTHER
    YELLEN: EXPECT UNEMPL RATE TO MOVE DOWN FURTHER

    Arbeitslosenzahl soll weiter sinken! ……Echt??? ….woahhh….der Jobmotor brummt

    8+
    • @Gilwebuka

      Oder es werden nur die Statistik-Berechnungen geändert.
      z.B. alle 30-40Jährigen ohne Führerschein werden raus genommen, weil die Motivation fehlt…

      7+
  7. Und……wir wissen noch nicht wann wir die Zinsen anheben….also „was ich in der Vght gesagt habe, war leere Luft…sorry!!“

    DJ Yellen: ‚No Fixed Timetable‘ For Raising Rates
    (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires
    September 28, 2016 10:44 ET (14:44 GMT)
    © 2016 Dow Jones & Company, Inc.

    5+
  8. Helmut Josef Weber

    Nur mit völlig irrealen und plötzlichen Preisstürzen können die NB noch den Ansturm auf Gold verhindern.
    Natürlich darf der Michel auch nicht wissen, dass Gold in den letzten 45 Jahren im schnitt jedes Jahr um ca. 9% gestiegen ist, und das steuerfrei.
    Ich bin froh das es so ist, denn die 9% haben mir gereicht und reichen mir auch weiter und der Finanzminister lässt mich in Ruhe.
    Lieber legal 9% netto, als X% Brutto plus 16% Krankenkassenbeiträge als Rentner.
    Außerdem werden für den Neustart viele Papiervermögen zur Enteignung benötigt, denn nur Papiervermögen kann enteignet werden.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    16+
    • @Helmut
      Die Futurekurve des EURUSD ist im Contango, die des USD-Index genau entgegen in sauberer Backwardation … somit Markterwartung klar Euro hoch und USD runter.
      Ob daraus noch anfänglich ein seitwärts wird … sollte uns freuen denn Gold ist nochmal billig.
      Gold ist unter 1330 unterkauft, der Idealkurs für den Okt bei 1330 und die meisten Puts bei 1300, die meisten Calls bei 1370. Je länger unter 1330 desto stärker hoch, dagegen ist kein Kraut und keine Fed gewachsen … 1400 könnten doch erst im 2Q2017 dran sein, doch nie unter 1250 denn der Bankencrash kühlt auch im halben Jahr nicht ab WENN er denn überhaupt vermieden wird …

      6+
    • @ Herr Weber,
      generell alles richtig. Aber man sollte nie außer acht lassen, dass Gold auch mal verboten werden kann. Dann muss man schon einen sehr langen Atem haben. Und wer weiß, vielleicht geht es dem Gold ähnlich wie dem Bargeld. Dies verwenden ja nur Drogensüchtige, Steuerhinterzieher und Terroristen… Deshalb werde ich mir gleich mal ein Gläschen Wein einschenken mit einem guten Gewissen.

      VG

      5+
      • @Familienvater

        Das ist eine ausgezeichnete Idee! Auf Ihr Wohl und das aller Goldkäfer. Mit EM liegen wir immer auf der richtigen Seite – claro, es ist kein kurzfristiges Spekulationsobjekt, aber auf jeden Fall bestens geeignet für einen guten Schlaf…

        3+
      • Goldverbot ist zwecklos. Die Welt ist groß und in irgendeinem Land wird man immer los.

        6+
      • @Familienvater – Was wär Dir lieber – Gold annonym , welches vielleicht erst deine Kinder od. Enkerl in 30 Jahren wieder verwenden können , oder lieber die ganzen Lebensersparnisse in Papierversprechen zu verlieren ? Da hat aber gar niemand etwas davon . Höchstens das Verbrechersyndikat . Wenn Du aber keinen Nachwuchs hast , dann brauchst Du dir drüber auch keine Gedanken machen .Aber da liese ich die EM trotzdem lieber unter der Erde vergammeln . DE VERBRECHER kriagn von mir nixxe !!!

        9+
        • @Resl
          um die mach ich mir keine Sorgen. Die liegen im Bett und schlafen. Und wenn die Zeit reif ist, werde ich Ihnen schon beibringen, wie das so in unserem Staate abläuft. Wir werden fiktiv zu Hause eine Bank gründen. Ich bin der Bankster, meine Frau der Staat und Arbeitergeber und meine Kinder dürfen schuften. Mal schaun, wie lange wir den Schwindel kaschieren können. Das Spiel ist beliebig erweiterbar, bis hin zur Währungsreform ;-)

          2+
      • Helmut Josef Weber

        Hallo Familienvater,
        ja- an ein Goldverbot habe ich auch gedacht, daher habe ich etwa 1/3 meiner Edelmetalle in Silber angelegt.
        Nur, das sind einige hundert kg, da wird man schnell immobil.
        Ich werde wohl kaum die Kilos über die Grenze bekommen, wenn es sein müsste.
        Geht alles gut, (kein Goldverbot) dann sind mindestens diese Kilos für unsere Kinder.
        Aber ich denke, ich bin mit Metallen besser abgesichert, als mit irgendwelchen Papieren, denn die können per „Fernzündung“ vernichtet werden.

        Viele Grüße aus Andalusien
        H. J. Weber

        6+
      • @Familienvater

        Da ist dann ein Weinforum besser für Sie geeignet.:-)

        2+
  9. Jetzt bekommt Gold wie der einen übergebraten. War ja klar, Yellen machts.

    3+
  10. Das ist sicher eine Falle:

    wenn eine der „tragenden Säulen“ der Fed zu Gold rät, dann will man die breite Masse nur vom besten Investment des Jahrzehnts fernhalten: Aktien des breit gestreuten S&P 500 sind gerade dabei, zu neuen „HöchstHöchstständen“ abzuheben !

    Täglich sind die S&P.500-Aktien kurz vor Börsen-Eröffnung undBörsenschluß nicht mehr zu bremsen; Verschwörungstheoretiker behaupten, daß die Notenbanken Aktien verkaufen, damit sich keine „Aktien-Bubble“ bildet.

    Deshalb gilt immer noch die Handelsblatt-Empfehlung: „Verkaufen Sie ihr Gold – investieren sie in („tot-„)sichere Aktien und TBonds!

    4+
    • Den größten Reihbach kann man mit 10jährigen Anleihen mit 0,04 % Rendite machen. Gold bringt Null Zinsen

      1+
      • @Safir
        Hehe. Stimmt. Und mit den Vermögenssparbüchern diverser Banken wird man dann reich. Sonst würden sie ja nicht „Vermögens…..-“ heissen. Ausserdem gibts 0,25%. Schlägt Anleihen und Gold um Längen. ;)

        2+
  11. @boaconstrictor
    Ich kann leider nicht zeitnah antworten, da meine Kommentare erst freigeschaltet werden müssen.
    Jedoch ist es in diesen Zeiten sehr riskant, in irgendetwas zu investieren, auch nicht Gold. Ich betrachte Goldbesitz nicht als Investment, sondern als Liebhaberei
    (Liebhaberei ist steuerfrei !) und als Sicherheit.
    Investieren kann man von mir aus in Kaffeebohnen, Magerschwein oder den S&P 500.
    Kommt alles aufs gleiche raus.Zockerei, sonst nichts.

    2+
    • @Toto
      Das sehen IWF, BIZ & Co AG genauso: Gold ist nur Liebhaberei und kostet nur Geld.
      Wenn Mann aber für Liebhaberei Geld ausgibt, dann hat er wenigstens richtig was davon.

      0
  12. Ich halte es eben wegen dieser Empfehlung für wahrscheinlich, daß EM auf Sicht der nächtsen drei bis sechs Monate“eher fallen“ wird, was uns bzgl. Kauf freuen dürfte.
    Die Blackies wollen sich doch sicherlich reichlich, demnach auch billigst physisch eindecken oder wie seht ihr das?
    Weshalb sollten die den sog. Kleineren einen kostenlosen Tipp geben?
    Wo liegt deren Vorteil denn sonst bitte?

    2+
    • @KK
      Die Kleinen spielen für die Preisfestsetzung keine Rolle. Das wissen die genau. China und Russland spielen eine weitere Rolle. Es sind IWF, BIZ und die ZBs, die den Preis drücken – und das kostet denen nichts.

      1+
    • @KuntaKinte
      Die Blackies bekommen ohnedies einen Sonderpreis.
      Die bezahlen möglicherweise nur 42 Dollar die Unze.
      Wenn mir eine Goldmine gehört, bekomme ich das Gold quasi umsonst und lasse die anderen die überhöhten Preise zahlen.
      Daran liegt es nicht.
      Der Preis wird für normale Anleger unattraktiv gestaltet, denn der Anleger soll Papiere kaufen, sonst nichts.Nicht umsonst verkaufen die Banken kein Gold mehr, sondern nur Papiergold.
      Die Brüder wissem ganz genau, wer dann das Sagen hat.Der Goldinhaber oder der Papiergläubiger mit seinen Ansprüchen.
      Man muss auch für 1 Liter Wasser in der Wüste mehr bezajlen, als hier für den Sprit. Der Scheich in der Oase bezahlt aber auch sicher nicht diesen Preis.

      1+
  13. Wer sich mit dem Inkassounternehmen „Beitragsservice“ beschäftigt, den interessiert vielleicht dieses aktuelle Urteil:

    http://www.metropolico.org/2016/09/27/gez-zwangsvollstreckung-unzulaessig/

    4+
    • Deckt sich 100%ig mit dem You Tube Video wo einer ich glaub in Sachsen-Anhalt den Vollzieher mangels gerichtlich rechtskräftigen Vollziehungsbeschlusses voll abtreten lässt.

      2+
    • @Christoff

      Lies Dir mal die Urteilsbegründung durch, das wirklich Wichtige steht im Kleingedruckten.

      Zitat:

      Der Schuldner wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese Entscheidung auf vollstreckungsrechtlichen Gründen beruht und die materiellrechtliche Beitragspflicht – entsprechend ständiger verfassungs- und verwaltungsrichterlicher Rechtsprechung – davon nicht berührt wird.

      1+
  14. wenn´s der Hr. Fr. Merz /Vorstand BlackRock in BR(i)D und seine Lodgenbrüder schon empfiehlt , muss die K …kä schon kräftig am dampfen sein.

    3+
  15. Für den Witz der Woche schlage ich hiermit Frau Yellen vor:“ FED Notenbank ist unabhängig von politischem Einfluss,,,,,

    1+
  16. Eher unlustig. Denn sie hat recht.

    0
  17. Die Politiker haben keine macht,und der fed gehören reiche Familien an.vielleicht wird die fed ja mal unterwandert.oder ist es bereits aber niemals durch Politiker. Sie sind nur die executive quasi.

    1+
  18. Das stinkt. Das ist eine Falle. Für mich sehr starkes Anzeichen, dass den Edelmetallen mal wieder ein Kickdown bevorsteht. Soviel Menschen wie möglich in die Falle locken, damit die Fallhöhe maximiert wird. Bin mal gespannt wie tief es diesmal geht, bei den ganzen Rekordständen der Fonds und ETFs und was weiss ich alles noch. Vielleicht etwas früh und maximal zynisch aber : Guten Rutsch.

    1+
    • @irgendeintyp
      Das maximale Reinlocken fand und findet bei dem Aktien und Derivaten statt, nicht beim Gold. Das sind nur Peanuts.
      Private Anleger gaben bei den Aktien Milliarden verloren.

      2+
  19. Ganz entspannt bleiben: Die Musik spielt in Zukunft in Shanghai.

    0
    • @frznj

      Danke für den Link. Wie es im Video zur Sozialprognose der Deutschen Bank gesagt wird: „Das ist alles irgendwie nix!“ Besser kann man es nicht zusammenfassen…

      1+
  20. Wenn Ich mir die Commerzbank u. die Deutsche Bank anschaue. Seit 2000 DB ca 8o€ COB 250€ Heute DB ca. 10,50 €COB 6€ Bei Gold 2000. 250€ fast gleich mit der COB. Heute 1200€.

    Ja aus 10000€ werden bei der DB ca 1300€ ,COB 250€ Gold ca 48.000€ Gold ist zur COB 192fach mehr wert in % 19200%

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter