Anzeige
|

China kauft wieder US-Staatsanleihen

Zuletzt herrschte in China Dollar-Knappheit. Jetzt wird wieder eingekauft (Bild: Freshidea – Fotolia.com)

Nach sechs Monaten in Folge mit sinkenden Beständen hat China im Dezember wieder US-Staatsanleihen aufgestockt.

Die aktuellen Zahlen zur Auslandsverschuldung der USA zeigen für Dezember 2016 ein Volumen von 6.003,9 Milliarden US-Dollar an Staatsanleihen in den Händen anderer Länder.

Gegenüber dem Vormonat stieg der Betrag laut US-Finanzministerium um 1 Prozent oder 59,2 Milliarden US-Dollar.

Es ist gleichzeitig der erste monatliche Anstieg der amerikanischen Auslandsverschuldung in Form von „Treasuries“ seit Juni 2016.

Erstmals seit sechs Monaten hat auch China seinen Bestand an US-Staatsanleihen wieder aufgestockt. Gegenüber November stieg das Volumen um vergleichsweise bescheidene 9,1 Milliarden US-Dollar oder 0,8 Prozent. Seit Juni 2016 sind die chinesischen Dollar-Reserven um 182 Milliarden US-Dollar gesunken.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anonym gekauft, sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=64249

Eingetragen von am 17. Feb. 2017. gespeichert unter China, Marktdaten, News, Politik, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

24 Kommentare für “China kauft wieder US-Staatsanleihen”

  1. Krösus

    Sie täuschen sich epochal.

    Dass die Löhne in Deutschland seit fast 20 Jahren nicht mehr mit der Produktivität analog gestiegen sind, verbesserte die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen im Ausland immer mehr.
    Konsequenzen :

    1. Stetig leicht stagnierende Kaufkraft der Menschen in Deutschland, aufgrund ebendieser lohneinbußen.

    2. Durch die gute Auftragslage deutscher Unternehmen stiegen deren Gewinne, denn die Produkte der deutschen Exportwirtschaft, wovon 70% ins EU Ausland gehen, waren günstiger als qualitativ gleichwertige Produkte der europäischen Konkurrenz.

    3. Dadurch dass sich das EU Ausland, vor allem die pigis- Staaten, also eher billigere UND hochwertigere deutsche Produkte kaufte, diese Staaten also mehr importierten als exportierten und das Geld zum Kauf ja erwirtschaftet werden musste, was nur durch genügende eigene Exporte möglich gewesen wäre, mussten sich die pigs Länder also verschulden und Kredite aufnehmen….diese kamen von deutschen und französischen Banken.
    Es entstanden also dadurch sich stetig auftürmende Schulden. Welche verzinst wurden und also stetig wuchsen.

    4. Target 1 und 2 War die folge, sodass Deutschland immer mehr Forderungen gegenüber SEINEN exportländern erzielte.

    5. Während sich also die Guthaben der deutschen reichen pfeffersäcke 60+ auf deren Kapital Konten immer weiter steigerten, in Deutschland der größte uns ausgebeutetste niedriglohnsektor entstanden ist, können kaum noch die Zinsen für die giralgeld Guthaben der pfeffersäcke ERARBEITET werden.
    Dasselbe im EU Ausland.

    6. Wären also in Deutschland nicht die Löhne so billig, so könnten die deutschen Unternehmen nicht, zulasten der deutschen Arbeitnehmer, so glänzend exportieren, und durch die dadurch perfide illegitime Wettbewerbsvorteile (=weil billiger) erlangende verschuldungskaskade in teilen der Welt und vor allem in der Euro südgruppe auslösen.

    Kein einziges Land in Europa hat das geran.
    Nur Deutschland.
    Und das nur deshalb, weil Schröder (spd) seine Agenda 2010 zusammen mit Joschka Fischer (grüne) durchgetrieben haben.

    Wenn in Deutschland also wieder die Löhne an die Produktivität angepasst (=drastisch erhöht) werden, dann ergibt sich dadurch der Wettbewerbsvorteil der deutschen Exportindustrie von alleine, WOBEI DADURCH die Binnennachfrage erhöht wird.
    Das heisst, dass dadurch sogar jetzt noch weiteres ECHTEA Wachstum in Deutschland möglich ist….bzw. WÄRE.
    Die pigs Länder sind aber verloren. Die können eh nix mehr von uns importieren.
    Dafür müssten die von uns Kredite aufnehmen…was mittlerweile zum treppenwitz geworden ist.

    Es ist ganz einfach.
    Die Bundesregierung muss möglichst sofort ein „Lohnerhöhungsgesetz“ in Kraft setzen, welches für jeweils 24 Monate gilt und eine monatliche Steigerung von ca. 1 % vorsieht.
    Vielleicht im ersten Monat 3%.
    Ab dem 2. Monat dann 2% und ab dem 3. dann stetig 1 % .

    Dadurch eliminiert man gleichzeitig alle negativen Nebenwirkungen wie Arbeitsplatz abbau.
    Durch die dadurch erhöhte Kaufkraft der Bevölkerung entsteht größere Nachfrage nach heimischen Produkten,welche die heimische Produktion erhöht,welches den Grund für mehr Arbeitsplätze schafft. Dies erhöht gleichzeitig die Steuereinnahmen und die Fähigkeit Sozialversicherungseinnahmen zu erzielen. Die soziale Zufriedenheit nimmt stetig zu. Die neuen Mitbürger werden nicht als Konkurrenz und Bedrohung wahrgenommen. Die innere Sicherheit wird dadurch grundlegend gesichert. Die dadurch nicht erforderliche Beschneidung von freiheitsrechten wird zusätzlich eine Stabilisierung und Befriedung der Gesamtlage erzielen.

    Und all das, mit einem einfachen Lohnerhöhungsgesetz. Ich habe es erklärt.

    12+
    • Also mit der Herleitung Ihrer Aussagen bin ich einverstanden, nur das Sie denken jetzt auf gleich die Exportnachfrage durch Binnennachfrage zu substituieren und „echtes“ Wachstum hinzubekommen, da bin ich sehr skeptisch. Das Ausland hat doch gerade wie blöd dt. Produkte gekauft, weil wir viel zu billig sind, ich denke dieser Nachfrageeffekt ist viel größer als der Nachfrageeffekt den Sie durch den Binnenmarkt ersetzen möchten (sieht man ja an den Target(2)salden). Ergo fällt die Exportnachfrage, wird diese nicht von der Binnennachfrage absorbiert und es kommt zu Einbußen. A steigt, etc. Ebenfalls erkauft man sozialen Frieden nicht so einfach mit ein paar Lohnsteigerungen. Sieht man ja an Frankreich, das ja diesen Prozess der Lohnsteigerungen (lt. Prof. Sinn) als einziges EU Land richtig gemacht hat.
      Aber trotzdem bin ich dafür, das die Löhne da wo echte (hohe) Gewinne anfallen, erhöht werden müssen. Die Raketentechniker, bekommen Sie in dieser hohen Anzahl nicht integriert, somit gibt dort keine Befriedung langfristig….

      6+
      • Sao Paulo

        Ich bin froh, dass Sie das kritisieren.

        Aber genau dieser Punkt verändert sich doch genau jetzt. Das Level der unausgeglichenheit erreicht ein Niveau, dass nicht mehr das Funktionieren der realwirtschaft erlaubt.

        Mit anderen Worten :

        Deutschland muss im laufenden Jahr den Euro verlassen, sich von der EZB dir Target Forderungen auszahlen lassen, diese 1 zu 2 in neue DM umwandeln, was von 70 Mrd € dann 1,5 BN neue Mark sind. Diese neue Mark würde rasch aufwerten. Sodass wahrscheinlich eine Kaufkraft Erhöhung auf ein äquivalent von 2,25 BN aktueller Euros entstünde, welche aber in Händen der Bundesbank wäre und somit im Zugriff der bundesregierung.

        Ich vermute dass sich die Ereignisse in den nächsten Monaten überschlagen werden und uns Frankreich zuvor kommt mit dem €-austritt usw.

        Schließlich können die Euro südgruppe doch gar nicht aus dem Euro austeilen weil das deren Untergang wäre.
        Mario draghi schrieb doch 2en italienischen Abgeordneten, dass,wenn Italien den Euro verließe, die Target Forderungen beglichen werden müssten, wobei das im Falle Italiens bedeutet dass die ihre aktuell etwa 400 Mrd Euro Target Schulden der EZB zahlen müssten. UND zwar in €.
        Und wenn die dann wieder ihre Lira einführen wollen würden, würde die Lira krass abwerten. 50%+ …..und das zusätzlich zur Staatsverschuldung.
        Da haste in Italien sofort Zustände wie in Syrien.

        Es hilft alles nix.

        Deutschland müsste am besten parallel zu Frankreich den Euro verlassen, die DM wieder eingühren, die Target Forderungen von der EZB überwiesen bekommen,das Geld auf bail-in schutzkonten lagern, DANACH unmittelbar Lohnerhöhungsgesetz beschließen und dann hätte Deutschland NOCH VOR DEM ABGRUND dir Kurve bekommen.
        Es ist möglich und machbar.
        Es muss nur gemacht werden.

        12+
        • Natürlich muss es nicht 70 Mrd heissen, sondern aktuelle 750 Mrd Target Forderung, konvertiert im Wechselkurs 1 zu 2 (wie damals 1,95 Mark pro Euro)und somit ca. 1,5 Billionen neue Mark….

          3+
        • @clear ways: Also immer langsam mit den jungen Pferden. Mit vielen Punkten, die meisten Punkten die Sie anführen, bin ich einverstanden. Deutschland sollte die EU verlassen und sollte versuchen sich dieser unkläglichen Verträge (EU Haftungsverträge, Zahlungsausfälle, etc.) zu entledigen, wie GB es vormacht und andere Staaten es in 2017 noch gleichtun werden.
          Wenn sich Produkte verteuern, reagiert nun mal die Nachfrage (sinkend); das sage ich…..;-)
          Deutschland ist nun mal ein exportabhängiges Land, d.h. die Wirtschaft ist darauf abgestimmt, das werden Sie nicht so schnell ändern können. Die Binnennachfrage gleicht das nicht aus. Aber anyway, da liegt nicht der Hase im Pfeffer. D. (wir) würden diesen switch hinkriegen. Die Targetsalden können Sie abschreiben (analog zum im Ausland gelagerten Gold). (Hier wiederholt sich Geschichte). Aber auch das wäre zu verschmerzen für D. Solange die Politmarionetten von den Eliten gesteuert werden, werden Länder (=Unternehmen) und deren Bevölkerung (=Belegschaft) gesqueezed und es ändert sich nichts. Es braucht ein Erwachen in der Bevölkerung und eine Gegenbewegung, aber das wird geschickt zunichte gemacht bzw. verhindert, bis jetzt (zumindest in D.). Ansonsten ja, wir laufen auf eine Wand zu claro…Es wird sehr schmerzen….

          4+
        • Target 2 Forderungen werdet ihr abschreiben können wenn ihr den Euro-Raum hinter euch lasst.

          Die BRD hat mit ihren Banken das halbe EU-Ausland finanziert und das werdet ihr dann selber zahlen dürfen. Hinzu kommt dann noch die Pleite in der Türkei.

          0
      • Sao Paolo

        Wer sagt denn, dass, wenn in Deutschland die Löhne auf Produktivitätsniveau steigen, dass die deutschen Exporte wegfallen?

        NOCH NICHTEINMAL DAS würde passieren.

        Aber mit Target und den kranken exportüberschüssen kann es doch so nicht weiter gehen.

        Wenn nicht schnell etwas dort und damit passiert, wird Deutschland Exportwirtschaftlich bald 1000 Mrd Euro an produzierten Gütern VERSCHENKT = unwiederbringlich verloren haben.

        Da soll wenigsten die Target Forderung in neue Mark konvertiert werden und die Reallöhne in Deutschland erhöht werden.

        Wie gesagt, so wie jetzt, kann es ohne eine Katastrophe, und zwar für alle EU staaten, heraufzubeschwören, nicht mehr weitergehen.

        Target muss sich ausgezahlt werden lassen solange es noch sinnvoll ist.

        3+
        • @ clear ways
          Manch einer versteht es nicht oder will es nicht verstehen. Hier ab Minute 6 einmal reinhören.
          https://www.youtube.com/watch?v=ezxs9lTxC9E
          Wenn man mit sowas kommt, wird man oft nicht verstanden, vielleicht auch als „Roter oder Linker“ diskreditiert. Aber viele sitzen noch im warmen Nest und merken nicht was auf uns zu kommt!
          Schönen Gruß
          MM

          1+
          • Mikki Maus

            Ich werde mir das angucken und dir etwas gehaltvolles dazu antworten.

            1+
          • Mikki Maus

            Der flassbeck sagt, dass die FDP bzw. ihr Wirtschaftspolitischer Sprecher, schaeffler, mittlerweile in einer die Realität nicht mehr wahrnehmenden ideologisierten trotz-reflex phrasenhaften Pseudo-lösungs scheindebatte angekommen ist.

            Mit anderen Worten….
            Von dort kann man mit nichts mehr rechnen.
            Ausser eine gigantische Überraschung bricht sich Bahn.
            Aber unwahrscheinlich, dass sich solche pseudo-akteure sich überwinden würden und etwas gutes von denen kommen könnte,da sie ja so verschmäht worden sind,sinnen diese freiheitsvernichter wohl auf Rache gegenüber ganz Deutschland.
            Wenn die sog. „Liberalen“ nicht Geld hätten,wären sie bloße Sozialisten.
            Das wusste schon Friedrich Nietzsche.

            3+
    • Hier einmal der GESAMTE ZUSAMMENHANG

      Von Prof. Dr. Heiner Flassbeck

      https://m.youtube.com/watch?v=xd0kV2UCBzg

      jeder Satz ist wichtig.

      2+
      • @ clear ways
        Schönen Dank für den Link.
        Der Vortrag mit Beantwortung der Fragen der Zuhörerschaft
        dauert etwa 90 Minuten. Für mich hat es sich gelohnt,
        diese Zeit mir dafür zu nehmen. Es war für mich schon
        Bekanntes, aber auch viele neue Informationen und
        einige „Bonbons“ dabei. Informationen die der Bevölkerung
        komplett von den Verantwortlichen in Politik und
        öffentlichen Medien vorenthalten werden.
        Wir sind hier in DL auf einem „bösen“ Weg. Hoffentlich
        wird es nicht zu brutal, die Zukunft des Zusammenlebens.
        Wie Sie sagten: Jeder Satz in diesem Vortrag ist wichtig!
        Gruß
        MM

        0
      • der flassbeck sagt eins:
        einer muss schulden machen.

        – der staat
        – die wirtschaft
        – die bevölkerung (sagt er nicht, meint er aber)

        WAS ER NICHT SAGEN WILL:
        – wenn es keine schulden mehr gibt….
        dann gibt es auch kein geld mehr

        (geld gemeint im alltäglichen wortgebrauch)

        1+
  2. Du kennst aber schon unsere Einheitspartei (n). Die gehen eher in die andere Richtung mit den Löhnen zum wohle unserer Bonzen und Kapitalisten. Sowas nennt man Alternativlos.

    10+
  3. Nachtrag: Kann auch Prof. Flassbeck gewesen, bin nicht mehr sicher….

    2+
  4. .
    .

    ….vielleicht mal zum Nachdenken für Jedermann (ähhh gilt auch für Frauen :) )

    Was ist Reichtum? Für jemanden ist ein altes Hemd schon Reichtum. Ein anderer ist mit zehn Millionen arm. Reichtum ist etwas ganz Relatives und Unbefriedigendes.

    Im Grunde ist es nur eine besondere Situation. Reichtum bedeutet Abhängigkeit von Dingen, die man besitzt und die man durch neuen Besitz, durch neue Abhängigkeiten vor dem Dahinschwinden schützen muss.

    Es ist nur eine materialisierte Unsicherheit.

    Franz Kafka

    3+
  5. Was im Goldreporter-Artikel völlig untergeht, ist die Tatsache, daß das Land, das bisher die meisten Schulden der USA finanzierte, im Dezember doppelt soviel ($18 Mrd. (!)) US-Treasuries verkauft hat, wie China gekauft hat: Japan.

    Der Blick in die Tabelle zeigt außerdem, daß Japan seit Juli 2016 permanent auf der Verkäuferseite stand: von $1154.6 schrumpfte der Schuldenschrott auf $1090.8; ein Rückgang von $63.8 Milliarden US-Dollar.

    DAS wäre die eigentliche ‚Schlagzeile‘ gewesen…!

    14+
    • Boa-Constrictor

      @Watchdog

      Die Zeile ‚Grand Total‘ zeigt ja deutlich: seit Juni 2016 hat man den USA $277 Mrd. Treasuries vor die Haustür gekippt; Tendenz steigend.

      Wenn der Trumpel weiter ‚ausrastet‘, wird sich dieser Trend beschleunigen.

      5+
  6. Sehr geehrter clear ways:
    Ihre Forderungen würden eventuell in einem richtigen Markt funktionieren, einem gesunden Markt der sich selbst durch : „Besser verdrängt schlechter“ regelt !
    ich habe Herrn Flassbeck schon verstanden….. in dem Sinne: 2 % Inflation, also Lohnsteigerung ist gut und war durch EU ausgemachte Sache, nur wir Deutschen, wir haben uns nicht dran gehalten, siehe Schaubild soundso. Ja mag sein. Der Schuldige ist damit schonmal klar. Für wen arbeitet Herr Flassbeck gleich nochmal…. Für die UN ! …sind die Deutschen sowieso schon immer die Pösen!

    Vielleicht denken Sie mal drüber nach, das so wie es gerade passiert, ja gewollt ist.
    Wir bauen zu billige VW`s und fressen zu Hause Stulle mit Jagdwurst damit jemand Anderes (jemand unschuldiges), Lachs Cappacio mit Safran essen kann.
    Und jetzt erwarten Sie, das diejenigen dafür sorgen, daß wir morgen Safran essen dürfen. Es kann immer nur einer……
    Und es geht solange wie es eben geht. ganz einfach! Wer hat den schwarzen Peter als letztes auf der Hand ist allein die Frage. Zur Zeit sieht es so aus, als ob es wie immer läuft……

    6+
  7. Leider sind die Deutschen immer diejenigen, den man die ganze Schuld aufbürden kann. Das war nach dem ersten WW und dem zweiten erst recht. Zugleich sind wir auch brave Melkkühe (-> siehe DB, VW, Opel etc.). Warum werden eigentlich nicht die Goldmänner für die Manipulation der griechischen Haushaltszahlen vor Gericht gezerrt?
    Nun, es ist wie es ist. Als kleines Licht hat man eh nur in seinem Wirkungskreis die Möglichkeit etwas zu ändern. Deshalb finde ich dieses Forum auch sehr lesenswert und erweitert den Horizont. Es ist natürlich schön zu wissen, wie es theoretisch laufen sollte, wird aber wohl nie eintreten (zumindest aus der Sicht der Deutschen).
    Drum eher eine offene Frage, wie sich ein jeder hier vorbereitet, falls die EU auseinander fliegt mit all seinen möglichen Folgen? So können wir noch was voneinander lernen und womöglich solange es noch geht, persönlich Weichen stellen.
    Expect the best, prepare for the worst, ist zumindest mal meine Einstellung. Bei einem Bank-Run in D würde ich mir das Spektakel zumindest mal aus der Ferne betrachten…
    Wie schreibt schon die Deutsche Bundesbank in ihrem Lehrmaterial für die Sek II „Das Vertrauen in die Wertbeständigkeit des Geldes bildet die Grundlage des Geldwesens“. Mir fehlt dieses komplett.

    7+
    • Hab Mittlerweile Vorräte für 1 Halb Jahre. Kann man in der Not noch 2-3 Leute aufnehmen ohne sich ums Essen sorgen zu machen.

      Ansonsten Bewaffnen und mittlerweile bin ich im Outdoor Bereich Unterwegs. Ein Grund- Equipment zusammenstellen womit man auch nen Monat im Wald überleben kann. Bin auf das schlimmste vorbereitet.

      Vielleicht wird auchnoch die Flucht nach Ungarn oder Kasachstan angetreten.

      1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Catpaw: @christoff777 Anzumerken wäre noch, dass die Steuerberater Lobby Sturm lief, als jemand vorschlug, die...
  • blub: Auch ich bin enttäuscht, von Deutschland, seiner Bundesregierung; Landesregierungen, Beamten, Parteien usw. Man...
  • Christof777: @alter schussel Du hast die Antwort doch schon gefunden. Der Steuerberater unterschreibt nix, also...
  • 0177translator: @Bauernbua Und sie werden in Kinderheimen untergebracht. Mußte neulich sowas dolmetschen. Geschätzte...
  • Catpaw: @alter Schussel Verantwortlich für die Steuererklärung ist immer der sog. Steuerpflichtige. Hier hilft...
  • sky: Da reist man sich auf vielfältige Art und Weise sonst was auf, um diesem Land (Deutschland) zu helfen und zu...
  • Klapperschlange: @cadafi Der Kongreß hat sich (schnell) eine Woche Aufschub geleistet: http://www.zerohedge.com/ne...
  • 0177translator: @Catpaw Wie ich zum Milliardär werde? Ganz einfach. https://www.youtube.com/watch? v=OIQTrkxrunU Die...
  • Bauernbua: @Goldminer Wie dämlich schätzt du mich ein?
  • Goldminer: @Bauernbua Bei eBay? „No risk, no fun!“
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter