Anzeige
|

CoT-Daten: Neuer Spielraum für den Goldpreis?

Goldpreis

Wenn die US-Banken Short-Positionen abbauen, gibt es oft Spielraum für den Goldpreis nach oben.

Die kommerziellen Händler am US-Terminmarkt haben ihre Netto-Short-Position auf Gold seit 12. August um 35 Prozent reduziert. Der Goldpreis könnte nun etwas Luft nach oben haben.

Neuer Spielraum für den Goldpreis? In der vergangenen Woche haben diese kommerziellen Goldhändler ihre Netto-Shortposition zum dritten Mal in Folge reduziert. Seit dem 12. August verringerte diese Händler-Gruppe, zu denen auch die großen Bullionbanken zählen, ihre Netto-Short-Position bei Gold um 35 Prozent auf zuletzt 103.707 Kontrakte.

Das geht aus dem aktuellen Commitment-of-Traders-Bericht (CoT) der US-Aufsichtsbehörde CFTC hervor.

In der Regel bauen die Commercials bei steigendem Goldpreis Short-Positionen auf und decken sich bei fallenden Kursen wieder ein. Gerade die US-Banken gehören zu den einflussreichsten und am besten informierten Akteuren am Terminmarkt (Vgl.: US-Banken verkaufen weniger Gold auf Termin).

Cot 02.09.14

 

Das Gegengewicht zu den Commercials bilden die „großen Spekulanten“, die vor allem kurzfristigen Trends nachjagen. Deren Netto-Long-Position stieg im gleichen Zeitraum um 34,4 Prozent auf zuletzt 96.879 Kontrakte.

Umfassendes Know-How zum Goldhandel am US-Terminmarkt erhalten Sie in unserer Sonderpublikation „Der Goldpreis-Report“.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=44745

Eingetragen von am 8. Sep. 2014. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Handel, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

41 Kommentare für “CoT-Daten: Neuer Spielraum für den Goldpreis?”

  1. Wer sagt, dass nur Deutschland negative Zinsen zahlt ???

    Negativzins-Rekord: D kriegt mehr Geld für Schulden
    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/19690-negativzins-rekord-d-kriegt-mehr-geld-fuer-schulden

    Non-Euro Bond Yields
    2 Year 5 Year 10 Year
    USA 0.5 0.0% 1.67 -1.4% 2.42 -1.5%
    Schweiz -0.07 -2.8% 0.06 -17.1% 0.46 -4.8%
    Frankreich -0.03 0.0% 0.29 -2% 1.26 -0.3%
    Belgien -0.04 -5.1% 0.27 -3.6% 1.21 -0.4%
    Österreich -0.01 +55% 0.21 +2% 1.16 -1.4%
    Niederlande -0.05 -96% 0.14 +1.5% 1.08 0.0%
    Finnland -0.04 -55.6% 0.24 +7.2% 1.07 -0.7%
    Deutschland -0.07 -15.9% 0.19 -2.6% 0.92 -1.4%

    Und Frankreich ist ganz ofiziell bankrott ! :-D

    0
  2. Rechtschreibfehler.
    Der könnte Goldpreis könnte … ?

    0
  3. Also bei dem, was heute abgeht kann man nur sagen:

    KAUFGELEGENHEIT!!

    In meinem Städtchen gibt es sogar wieder differenzbesteuerte Silber-Philharmoniker bei Pro Aurum.
    Da haben wohl einige kalte Füße bekommen und zum Tiefstpreis verkauft.
    Mir soll’s Recht sein. Ich stehe auf der Käuferseite und decke mich ein.

    Wer noch??

    0
    • @Lucutus
      Ich … ! :o)
      Bin gerade beim einsortieren, heute sind die neuen „Canada 5 $ Silver Bald Eagle“ angekommen, recht hübsche Unzen.
      Von mir aus können DIE auf die Preise drücken bis der Kupferbolzen rausguckt.
      Die Welt wird täglich chaotischer und trotzdem schmieren die Edelmetallpreise ab, dieser Nonsens wird noch in die Geschichtsbücher eingehen.

      0
      • @Schuldenhasser.Deine Enkelkinder werden dich für einen senilen Spinner halten,falls Du denen von den EM- Kurse v.2014 erzählen solltest!Das kann mit dem Systemabsturz nicht mehr so lange dauern,oder ich werde paranoid!(aber ich glaube das war ich schon vorher)

        0
    • Wie mir mein US-Broker bei JP.Morgan gestern erzählte, sollen die Kurse der Edelmetalle bis Ende dieser Woche drastisch fallen: Gold unter 1240,-$, Silber unter 18,-$.
      Es ist die erlösende EM-Preisdrückung vor dem großen Spektakel, dem Tag „X“,
      http://www.hartgeld.com/goldpreis-drueckung.html

      Jetzt soll bitte niemand sagen, er wäre nicht gewarnt worden.

      0
      • @Goldminer
        Das Problem ist nur, dass der Eichelburg schon seit Jahren der einsame Rufer im Walde ist und Termine zum Untergang prophezeit. Passiert ist nix.
        Jetzt hat er einen ominösen Informanten namens „V“ am Start, eine Art Snowden der Finanzelite, der den Tag „X“ in Kürze vorhersagt. Kann stimmen, muss aber nicht, auf jeden Fall verdient W. Eichelburg prächtig damit.
        Der Tag „X“ wird garantiert kommen, aber bis dahin kauft Draghi schnell noch die faulen Papiere der Banken auf.

        0
        • @Schuldenhasser
          Die „Crash- und Weltuntergangsproheten“ erleiden immer wieder dasselbe Schicksal: ihnen laufen die Mitglieder nach dem x-ten Crash-Termin davon, wenn wieder nix passiert ist.
          Nicht nur G. Hannich vom Gevestor-Verlag bringt es im Jahr 2013 mit über 50 Crash-Vorhersagen auf den Punkt- auch die Zeugen Jehovas haben nach dem 3. Weltuntergangs-Termin tausende von Anhängern verloren.

          Wenn ich für mich einen „sicheren“ Hinweis suche, daß demnächst große Ereignisse stattfinden werden, finde ich diese z.B. in der Burda-Presse und nachfolgenden Focus-Artikel von heute:
          http://www.focus.de/finanzen/doenchkolumne/jung-pleite-europaeisch-das-verbrechen-der-versager-die-menschen-in-europa-sind-den-euro-egoisten-egal_id_4117556.html

          Unsere Hauptstrompresse „schießt“ sich (politisch völlig unkorrekt) offen und immer stärker auf den Euro und die „Euro-Eiferer“ ein; Draghis Zins-Senkungsorgie der letzten Woche wird als „Schwarzer Donnerstag“ bezeichnet.

          Ich glaube, die Presse bereitet den Ausstieg Deutschlands aus dem Euro vor; in Frankreich gibt es vorgezogene Neuwahlen, und Le Pen verläßt mit Frankreich das korrupte Kartell der „Euro-Eiferer“.
          Endlich:ein Befreiungsschlag!

          0
          • @Goldminer
            Da gibt es doch diese schönen US Katastrophenfilme, wie Erdbeben,Staudamm, den Hai, den Tsunami oder den Vulkan. Immer ein Professor, Gelehrter, welcher warnt und ein Bürgermeister welcher es nicht glaubt und nur seinen Profit sieht.Niemand glaubt dem armen Gelehrten, bis es passiert. es ist nicht einfach eine Kassandra zu sein, das war es schon in Troja nicht, als sie vor den Griechen warnte.
            „Der Gott Apollon gab ihr wegen ihrer Schönheit die Gabe der Weissagung. Als sie jedoch seine Verführungsversuche zurückwies, verfluchte er sie und ihre Nachkommenschaft, auf dass niemand ihren Weissagungen Glauben schenken würde. Daher gilt sie in der antiken Mythologie als tragische Heldin, die immer das Unheil voraussah, aber niemals Gehör fand.“
            aus wikipädia

            0
      • Wir sind bei Silber bereits bei 19$…
        Für mich ist drastisch 15$ ,das denke ich wird nicht passieren.
        Man darf nicht vergessen,dass bestimmte Völker auf sinkende Preise warten und zugreifen werden (evtl. Firmen ebenfals)

        0
      • @Goldminer
        Dieser Broker lag nicht schlecht mit seiner Ansage, der Goldpreis liegt nicht weit entfernt von 1240$.
        Hat er denn auch Aussagen gemacht, wo der Kurs nächste Woche liegt, nach dem 11.9.2014?

        0
      • Bravo Goldminer,

        diese Voraussage ist sogar noch übertroffen worden !

        Ende der Woche unter 1230 $ … ich würde mich freuen, öfter mal was von dem US-Broker zu hören.

        Bestätigt er denn auch die Theorie vom Tag „X“ ?? Das hört sich eher wie eine Verschwörungstheorie an …

        0
        • @Bidonville
          Bei der Prognose des Silberkurses lag er daneben (unter 18,-$),- Kurse von 18,65-$ hatten wir zuletzt im Herbst 2010.
          Da sich die Industrie unterhalb von 19$ mit Silber eindeckt (vor allem China über Shanghai), ist die Gegenbewegung stärker und viel volatiler als bei Gold.
          Ich habe seit einer Woche nichts mehr von dem Broker gehört – viele seiner Kollegen, die in NYC leben, haben am 11./12.9. Kurzurlaub genommen.

          Von einem Tag „x“ wird in den „Wolf Street“-Kreisen nicht gesprochen, sehr wohl aber von Wetten der Wall-Street-Banken, die auf einen Crash des Euros/Eurozone setzen, was durch die letzten Sanktionen der EU gegen Rußland immer wahrscheinlicher wird.

          0
  4. „EZB-Leitzinssenkung stützt den Goldpreis“ -> BRAVO!!! Siehe heute: – 16,7 USD!!! Tollst !!!

    0
    • @Werner
      Ich glaube schon lange niemanden mehr.
      Habe mir gerade 65 Silber Pandas und 33 Silber Eagles bestellt.
      Sicher um 100 Euro teurer als Maples.
      Ab und zu gönnt man sich was.

      0
      • @Bauernbua ,ist auf jedenfall kein rausgeschüttetes Geld!

        0
      • @Bauernbua
        Sicher besser angelegt als ein Flachbildfernseher oder eine neue Küche zu 0,9% Finanzierung ohne Anzahlung oder ähnlichen Tricks.
        Auch die „Umparker“ von Opel wären keine gute Anlage.Bliebe nur noch das Papier in allen erdenklichen Formen und Farben.Aber gerade das will man ja in umtauschen.

        0
    • @werner
      Die EZB rechnet in Euro. Und in Euro ist der Goldpreis eben nicht gefallen.
      Der Rand kostet über 1.000 EUR. Immer noch unschlagbar günstig.
      Mal sehen, wenn demnächst der Euro bei 1:1 und dann bei 1: 0,8 Steht.
      Wenn dann die USA den niedrigen Goldpreis nicht halten können…….
      Zur Zeit sollte man wirklich noch Gold oder Silber kaufen.Nachher ärgert man sich, dass man es nicht getan hat.
      Allerdings sollte man es für eine längere Zeit halten (10 Jahre und mehr). Zu lange ? Spanien emittiert 50 jährige Anleihen zu 4 %. Papiertiger könnten doch da zuschlagen !

      0
      • @anaconda-LVshält man jaauch 20-30 Jahre!Und ob EM erst in 10 Jahren aufblühr werden wir sehen,man schläft aber mit Metall besser als mit Papier!Und gesunder Schlaf ist unbezahlbar!

        0
        • @Heiko
          Also wenn der Euro in jetziger Form noch 10 Jahre hält, dann vertilge ich glatt Draghis Bildnis samt Rahmen.Denn diese erneute Geldspritze wird nichts bewirken. Wie denn auch. Was nützt ein Firmenkredit zu 3 %, wenn die Firma diesen nicht braucht.Und wenn sie ihn doch nimmt, dann doch nur um die Industrieprodukte billiger anbieten zu können als die Konkurrenz.Und schon hat er sie wieder, die Deflation, der Herr Draghi. Und die Schulden obendrauf.Und Schulden sind in einer Deflation absolut tödlich, auch bei 0 %.
          Und wenn die Firma Maschinen kauft, sind die nach 7 Jahren abgeschrieben, für die Bank als Sicherheit wertlos.Und das wird in die Zinsen und Tilgungsraten einfließen, ob Herr Draghi will oder nicht.
          Apropos Schlaf. Mit Gold schlafe ich seit Jahren hervorragend, komme da was denn wolle.Denn das Goldversteck ist nur in meinem Kopf gespeichert und solange der noch funktioniert, ist alles klar. Und wenn nicht mehr, dann auch.

          0
          • @anaconda .Ich sehe das gerade bei uns im Betrieb.Fast zwei Monate kaum Auslastung!Wir sind die einzige Bude mit 2 Globalplayer und 2mittelständische Kunststoffbetriebe als Kunden!Ein Privatkunde und langjähriger Freund meines Vaters erzählte mir das er den Schreinern und Gärtnern(Altbetriebe) Summen ab 500€ für Material im Voraus bezahlen mußte.Als Architeckt ist ihm sowas noch nie passiert!Die Mittelständler im Handwerk(oft mehr als 70Jahre im Geschäft)haben keine Reserven mehr!Natürlich können die Meisten auch nicht wirtschaften,aber das konnten die vor 50 Jahren auch nichtWir haben Flasche leer!

            0
            • Architekt,pardon;)!

              0
            • @heiko
              Ja, im Schlaf höre ich den Draghi fluchen: Die vermaledeiten Firmen wollen keinen Kredit und wenn ich denen diesen hinten reinstecke,sie drücken ihn glatt wieder raus.Tja, das ist Draghis Problem.
              Noch kann er niemanden zwingen, sich zu verschulden.
              Aber pssst. Zwangsanleihen wären die Lösung und oben drauf weitere EU Auflagen für die Firmen, wie ZB einen Windrad auf dem Dach und Solarkollektoren und pro Mitarbeiter einen Sozialraum, eine Kita, ein Sportstudio, einen Dienstwagen ………

              0
      • anaconda,
        1. „Euro ist der Goldpreis eben nicht gefallen“, ich muss wohl nicht mehr in der Lage sein, Grafiken zu lesen.
        2. ich habe schon einmal darauf hingewiesen, dass nach einem Artikel der „teleboerse“ GS prognostiziert, dass es bis 2017 die $/€ Parität geben wird. Das würde bedeuten, dass 22% Potenzial nach unten ist; das bedeutet, dass wir bei 760 Euro / uz landen.

        0
        • Das entbehrt jetzt aber jediglicher Logik! Bitte noch einmal nachrechnen!

          0
        • @Werner
          Seit Jahresbeginn pendelt der Krugerrand im Verkauf um die 1.000 Euro.
          (OK, es waren auch schon mal 970 bei bestimmten Anbietern).Und G&S hat schon viel prognostiziert und revidiert.Immerhin sind es bis 2017 noch 3 Jahre hin. Wenn G&S tatsächlich in der Lage wäre, irgendein Asset auf 3 Jahre zu prognostizieren, dann würde doch jeder heute Dollar kaufen oder besser schon gekauft haben um zu profitieren.
          Ich kann mir zwar vorstellen, dass G&S das gerne hätte, aber was meinen Sie, wer dann Exportweltmeister wird, Deutschland oder die USA ? Es wird nicht klappen,ganz einfach, weil es bisher auch nicht funktionierte.Der Dollar wird wieder abwerten müssen und der Wettlauf um die billigste Währung startet erneut.
          Dieses Papiergeld wird untergehen und Gold wird überleben, mit oder ohne G&S. Das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche.
          Also wer meint, bis 2017 mit dem Gold warten zu müssen, kann es ja tun und bis dahin mit seinem Papieren zittern.

          0
          • 1. es geht in meinem Beitrag nicht um kaufen oder abwarten
            2. „Der Dollar wird wieder abwerten müssen“, weder Sie noch ich WISSEN es, wir vermuten/prognostizieren/haruspizieren. Ich bin der festen Überzeugung, der USD wird nicht abwerten. Die ganzen Golddrückereien wären dann für die Katz gewesen.
            3. „Exportweltmeister“ -> die industrielle Ausfuhr ist sekundär. Primär ist die aufgebaute Finanzmacht. Und da spielen USA und GB eine primäre Rolle. Einer jedoch kann ihnen in die Suppe spucken: Brasilien-Russland-Indien-China-Südafrika, BRICS, die ihr eigenes Finanzsystem aufbauen. Es wird danach nicht mehr lange dauern, dann werden diese Staaten eine NATO- Konkurrenzorganisation aufbauen. Dann ist Schluss mit lustig. Erst dann geht es den USA an den Kragen. Dann sind $-Abwertungen wahrscheinlich.

            0
            • @Werner
              Letztlich ist es mir egal ob G&S einen Goldpreis von 500 $ oder 5.000 Dollar prophezeit.Wenn diese Prophezeiungen stimmen sollten, wären es ohnehin keine Prophezeiung sondern Manipulationen. Denn niemand kann in die Zukunft sehen, es sei denn, er hilft nach.
              Es ist eine Frage, was am Ende der Tage übrig bleibt. Das Papier und dessen Derivate oder das Edelmetall. In den letzten 5.000 Jahren (Nicht Dollar) ist jedenfalls immer noch das Metall übrig geblieben.Und es wird der Tag kommen, an dem der Gott des bösen Geldes (G&S) ebenfalls verschwindet. Durch eine Perestroika von innen heraus.

              0
            • Es ist 5 nach 12

              Bevor es zu diesem neuen Finanzsystem kommt, werden die VSA ganz Europa in einen Krieg mit Putin treiben.
              Nur noch ein paar ganz kleine Schritte, und es ist soweit.

              Europa und Russland stehen danach wieder in der „Steinzeit“ und der große Gewinner heißt : VSA

              Der Dollar bleibt Leitwährung, oder die Welt wird in Schutt und Asche gelegt.

              Als Dankeschön bekommen wir dann vielleicht unseren Friedensvertrag. Nur was ist der dann noch wert ?

              0
        • @werner!Abwarten!Eindeutig abwarten!Wer keine Nerven hat(der Rest hier)immer nachkaufen!Vielleicht gewinnen Sie auch im Lotto oder erben ein schönes Sümmchen,evtl.auch in Gold.Dann brauchen Sie garnicht zu kaufen!Abwarten!Sind ja auch nur etwas mehr als zwei Jahre!Mit dem Grafficken ist das so eine Sache!

          0
          • @Heiko Lottospielen? Nach „Shadowstat.com“ auf lange Sicht nur Zusatzsteuer für Brieftaubenfreunde:
            fliegt eine Brieftaube von Hamburg nach Garmisch P., und ich fahre mit meinem „Trabbi Deluxe“ (Turbo-Glühkerze Marke „Flammendes Inferno“; Translator kennt die Marke sicherlich) von Garmisch Richtung Hamburg, und die Taube „erleichtert“ sich unterwegs – dann müßte ich den Taubendreck unterwegs auf meiner Deluxe-Frontscheibe auffangen können, um einen 6er im Lotto zu gewinnen.

            Da investiere ich doch lieber in 50-jährige US-Staatsanleihen, da weiß Man(n), was man hat.
            http://farm3.staticflickr.com/2840/13753699745_bfec3eb72f_b.jpg

            0
      • eine Frage, stimmt es,dass die Drogenhändler auf Goldbezahlung umstellen wollen, wenn ja, dann könnte ich mir vorstellen, dass die Mafia den Goldpreis bestimmt ?

        0
        • @hanny
          Hmmmmm, hanny: was rauchst Du?
          Wo warst Du letzte Nacht zwischen 01:00 und 03:45 Uhr?, würde Sherlock Holmes jetzt fragen?
          Ich habe zumindest gehört, daß man in den BRICS-Staaten ab sofort in Rubel und Yuan bezahlen kann, statt in US-Dollar,- Gold ist dort immer willkommen…

          0
          • ob sie doch Angst haben, dass die Währungen abstürzen? Mein Vater hat immer gesagt, Du musst aufpassen, was auf der Straße passiert, die sagen mehr als alle Zeitungen.

            0
        • @hanny.Also Gold ist Geld,grosses Geld für grosse Geschäfte,wie auch Diamanten!Denk an 007 Goldfinger(Auric Goldfinger),das ist nichts Neues.Wird aber nicht v.d.manipuliert.Und der kuturbereichernde Dealer an der Eck nimmt seinen minderwertigen Junkies Euro oder Dollar ab!Alles wie gehabt!

          0
  5. Werner

    anders herum wird ein Schuh daraus! Zahl ich bis beute 22% weniger, da der $ zum € 22% weniger wert ist, muss ich nach der Parität in € 22% mehr bezahlen als.

    Rechnen sollte man auch bei EM können, sonst wirds teuer ;).

    0
  6. @anaconda
    Ich weiß nicht , wo sich der Goldpreis in 3 Jahre befindet.
    Doch genau mit diesen Prognosen will G&S sagen:
    Ihr könnt mit Goldkauf noch warten.
    Sicher für mich spielt der Em .Preis eine große Rolle.
    Ich bin nicht reich.
    Gestern habe ich den Silber Panda um 21 ,20 und den Eagle um 18,35 bekommen.
    Der Silber Phil. und der Maple sind schon deutlich billiger , aber wie schon gestern gesagt – ab und zu gönnt man sich was.

    0
  7. Gute Zeiten für den Dollar.
    Bitte ganz unten den Kommentar von mountbatton lesen.
    Speziell die letzten beiden Sätze.
    Danke
    http://diepresse.com/home/meingeld/sparprodukte/3866370/Schlechte-Zeiten-fur-Sparer-gute-fur-DollarAnleger?_vl_backlink=/home/index.do

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Force Majeure Ich bekam mit, daß es in Brandenburg mehrere Fälle gab, wo sich die Ankömmlinge als...
  • Thanatos: @Force Sehe ich auch so. Die Niederlage von Renzi hat weitaus größere Bedeutung. Italien ist nicht...
  • Force Majeure: @Thanatos Dagegen war der große Sieg der EU-Befürworter in Ö heute nichts.
  • Force Majeure: @0177translator Jetzt sitzen die Islamisten schon im Verfassungsschutz. Heimlich und unauffällig...
  • 0177translator: In Frankreich haben sie bei Kriegsende den Huren der Deutschen allesamt den Kopf kahlrasiert,...
  • 0177translator: @Force Majeure Die Kopfwindel-Borats leiden alle an der MIS-Seuche, dem Multiple Identity Syndrome....
  • Thanatos: Renzis Verfassungsreform scheint abgelehnt: http://spon.de/aeSFm Bin gespannt, wie die sogenannten...
  • frznj: http://mobil.n-tv.de/politik/I taliener-erteilen-Renzi-Absage -article19249501.html
  • Force Majeure: @catpaw Es ist einfach schwer vorstellbar, dass wenn die Wirtschaftsflüchtlinge unbegrenzt aufgenommen...
  • materialist: @Draghos:…..und DAS können sie ohne rot zu werden;.wenn sie sonst auch nichts können.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter