Anzeige
|

Deutsche Ökonomen attackieren Europäische Zentralbank

136 deutschen Wirtschaftsprofessoren haben einen gemeinsamen Aufruf unterzeichnet, in dem man der an die Europäischen Zentralbank monetäre Staatsfinanzierung vorwirft. Die durch die EZB getätigten Anleihekäufe werden als rechtswidrig und ökonomisch verfehlt kritisiert. „Anleihekäufe im Sekundärmarkt sind nur zulässig, wenn sie nicht der monetären Staatsfinanzierung, sondern geldpolitischen Zielen dienen“, heißt es in dem öffentlichen Schreiben unter anderem. Initiator der Aktion ist der Mannheimer Ökonom Roland Vaubel. Zu den Unterzeichnern gehören auch der Präsident des Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn und der frühere Vorsitzende des Sachverständigenrats, Jürgen B. Donges sowie der frühere Ministerpräsident von Sachsen, Georg Milbradt (CDU). Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold gekauft und dann? Strategien für Goldbesitzer!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=36068

Eingetragen von am 12. Sep. 2013. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

2 Kommentare für “Deutsche Ökonomen attackieren Europäische Zentralbank”

  1. Das kann ja heiter werden (auch für die AfD?):
    nach der Attacke der Ökonomen tauchen neue Risiken für den dt. Steuerzahler auf,
    Die EZB (die Goldmänner M. Draghi und Assmussen) haben unter dem EZB-Teppich noch 145 Mrd. € „Altschulden“ gefunden:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/09/12/deutscher-steuerzahler-soll-marode-unternehmen-in-suedeuropa-retten/

    Slowenien ist (also doch!) pleite und muß unter den Rettungsschirm:
    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/14862-slowenien-pleite

    Die Banken, auf deren Konten unsere Euros fließen sollen, haben den Kanal noch lange nicht voll?

    0
  2. Im Grunde genommen sind alle Staaten pleite. Wir leben von der Substanz. Die einen länger, die anderen kürzer. Griechenland ist schon lange pleite. Aber nur das Volk und nicht der Staatsapparat. Und der versucht sich natürlich über Wasser zu halten, egal ob das Volk ausblutet.

    Der Euro kommt erst dann zu Fall, wenn alle privat angehäuften Vermögen komplett verbraucht sind, oder der Mob so stark interveniert, dass Politker Angst um ihr Leben haben müssen. Diese Angst haben sie aber erst dann, wenn schon einige Kollegen auf der Strecke geblieben sind. In dieser Hinsicht wird sich aber nicht viel tun, da in anderen diktatorischen Staatsformen auch niemand den Märthyrer gespielt hat.

    So bleibt nur den Euro bis zum Ende zu verteidigen, bis alle komplett pleite sind.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Little Drummerboy: @Silbereule,ich kann mir gut vorstellen das der Trump einer der besten Präsidenten der USA wird !...
  • Silbereule: Wird Trump seine politische Leistung beurteilt oder sein schauspielerisches Talent? Sollte er sehr gute...
  • Silbereule: Wird Trump seine politische Leistung beurteilt oder sein schauspielerisches Talent? Sollte er sehr gute...
  • KuntaKinte: Ich vergaß zu erwähnen, daß China selbst ebenfalls unvorstellbar hoch verschuldet ist. Bei einer solchen...
  • KuntaKinte: 3 Mrd. könnten sie locker und fröhlich abdrücken. „China stößt seit Monaten in regelmäßigen...
  • KuntaKinte: Zitat: „Geld ist die Schuld einer Bank gegenüber einer Nichtbank!“ Das wirklich wertvolle...
  • Antoni voyage: Finde es grundsätzlich positiv wenn sich einer nach der Wahl noch daran erinnert, was er vor der Wahl...
  • erdapfel: So viel zum Thema „Made in China“. https://m.youtube.com/watch?v= VRp3Yf9WtFI...
  • Ahat: @alter Sack In spätestens einer halben Std. muß ich ins Bett. Samstag – Sonntag – habe ich...
  • alter schussel: bua, richtig, gibt es keine schulden mehr….. dann gibt es auch kein geld. GELD ENSTEHT AUS...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter