Anzeige
|

Deutsche Ökonomen attackieren Europäische Zentralbank

136 deutschen Wirtschaftsprofessoren haben einen gemeinsamen Aufruf unterzeichnet, in dem man der an die Europäischen Zentralbank monetäre Staatsfinanzierung vorwirft. Die durch die EZB getätigten Anleihekäufe werden als rechtswidrig und ökonomisch verfehlt kritisiert. „Anleihekäufe im Sekundärmarkt sind nur zulässig, wenn sie nicht der monetären Staatsfinanzierung, sondern geldpolitischen Zielen dienen“, heißt es in dem öffentlichen Schreiben unter anderem. Initiator der Aktion ist der Mannheimer Ökonom Roland Vaubel. Zu den Unterzeichnern gehören auch der Präsident des Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn und der frühere Vorsitzende des Sachverständigenrats, Jürgen B. Donges sowie der frühere Ministerpräsident von Sachsen, Georg Milbradt (CDU). Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher über die Grenze bringt: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=36068

Eingetragen von am 12. Sep. 2013. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

2 Kommentare für “Deutsche Ökonomen attackieren Europäische Zentralbank”

  1. Das kann ja heiter werden (auch für die AfD?):
    nach der Attacke der Ökonomen tauchen neue Risiken für den dt. Steuerzahler auf,
    Die EZB (die Goldmänner M. Draghi und Assmussen) haben unter dem EZB-Teppich noch 145 Mrd. € „Altschulden“ gefunden:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/09/12/deutscher-steuerzahler-soll-marode-unternehmen-in-suedeuropa-retten/

    Slowenien ist (also doch!) pleite und muß unter den Rettungsschirm:
    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/14862-slowenien-pleite

    Die Banken, auf deren Konten unsere Euros fließen sollen, haben den Kanal noch lange nicht voll?

    0
  2. Im Grunde genommen sind alle Staaten pleite. Wir leben von der Substanz. Die einen länger, die anderen kürzer. Griechenland ist schon lange pleite. Aber nur das Volk und nicht der Staatsapparat. Und der versucht sich natürlich über Wasser zu halten, egal ob das Volk ausblutet.

    Der Euro kommt erst dann zu Fall, wenn alle privat angehäuften Vermögen komplett verbraucht sind, oder der Mob so stark interveniert, dass Politker Angst um ihr Leben haben müssen. Diese Angst haben sie aber erst dann, wenn schon einige Kollegen auf der Strecke geblieben sind. In dieser Hinsicht wird sich aber nicht viel tun, da in anderen diktatorischen Staatsformen auch niemand den Märthyrer gespielt hat.

    So bleibt nur den Euro bis zum Ende zu verteidigen, bis alle komplett pleite sind.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Krösus Das geht ganz einfach. http://www.stern.de/politik/de utschland/sozialbetrug̵...
  • Hoffender: @Krösus Ich entschuldige mich, nicht richtig gelesen zu haben, es war aber auch sehr versteckt formuliert...
  • Krösus: @Los Wochos Willst Du allen Ernstes behaupten Flüchtlinge und Asylbewerber die alles verloren haben, kaufen...
  • Krösus: @Peace Dass die Umkehr der Beweislast für HATZ IV Opfer bereits seit über 10 Jahre gilt, hat die FAZ freilich...
  • Taipan: @HJ Weber Das haben Sie völlig richtig verstanden. Nur die meisten eben nicht. Die glauben nur den Medien und...
  • leobart: Alle die meckern haben die Chance und die Pflicht, bei der anstehenden Wahl ihr Kreuz “ richtig“...
  • Krösus: @Hoffender Ich nehme nichts heraus, sondern ich habe hier offizielle Zahlen des Bundesfinanzministeriums...
  • Watchdog: Bei „Prada“ kennt man den wahren, nicht manipulierten Silberpreis: 1/20tel Unze Silber kostet...
  • Frznj: Wir garkeine :)
  • freier Denker: Die wenigsten haben Ahnung von den Börsen dieser Welt. Auch nicht die (selbst)ernannten Börsengurus....
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren