Anzeige
|

Deutscher Edelmetallhandel meldet Riesen-Ansturm auf Silbermünzen

Silbermix

Nicht nur differenzbesteuerte Silbermünzen finden regen Absatz, auch die Nachfrage nach den höher besteuerten Silberbarren ist gestiegen.

Edelmetallhändler in Deutschland wurden nach dem erneuten Kursrutsch bei Gold und Silber förmlich von Anlegern überrannt. Im Großhandel wird bereits mit Lieferverzögerungen gerechnet.

EXKLUSIVDer erneute Kurseinbruch bei Gold und Silber Ende vergangener Woche hat zu einem sprunghaften Anstieg der Nachfrage deutscher Edelmetallanleger geführt, der auch am heutigen Samstag noch anhielt. Besonders gefragt waren Silbermünzen. „Am Donnerstag und Freitag haben wir Nummern vor den Filialen verteilen müssen, um den Ansturm zu regeln. Wir wurden förmlich überrannt“, berichtet uns Andreas Heubach, Geschäftsführer von Heubach Edelmetalle in Nürnberg. „An beiden Tagen haben wir etwa 40.000 Silberunzen verkauft – unglaublich“, sagt er. „Die Nachfrage ist wieder zurück – und die Hysterie ebenfalls“, so sein Urteil.

Gewaltiger Ansturm
„Der Ansturm ist gewaltig, auch heute am Samstag“, berichtet Christian Brenner, Geschäftsführer der Philoro Edelmetalle GmbH in Leipzig und Berlin. Die Nachfrage sei trotz des hohen Niveaus, dass man bereits im September erlebt habe, im Tafelgeschäft um 100 Prozent gestiegen. Im Onlinegeschäft verzeichne man sogar einen Absatzsprung um 300 Prozent.

„Ansturm ist kein Ausdruck“, sagt auch René Lehmann von Münzland in Dresden. „Aber es waren zu 80 Prozent Stammkunden, die den Kurssturz nutzten, um weitere Positionen aufzubauen. Wir haben am Donnerstag und Freitag, also an den beiden Tagen zirka 50 Prozent eines Monatsumsatzes gemacht“, meldet er gegenüber Goldreporter. Besonders gefragt waren die Silberanlageprodukte Maple Leaf (1 Unze), 1 Kilogramm Lunar und 1/2 Unze Weißer Hai, die Münzland in einer Sonderaktion anbot.  Im Goldbereich seien allem 1oz Maple Leaf und 1oz Barren gekauft worden. Das Verhältnis von Käufern zu Verkäufern habe allgemein bei 50:1 gelegen.

Dominik Lochmann,  Geschäftsführer der ESG Edelmetall Service GmbH & Co KG, bestätigt einen Nachfrageschub bei differenzbesteuerten Silbermünzen. Selbst die höher besteuerten 1-Kg-Silberbarren laufen seinen Angaben zufolge gut.

Auch Gold stärker gefragt
Eine Bestätigung des starken Umsatzwachstums kommt auch von den großen deutschen Edelmetallhändlern. Oliver Heuschuch, Leiter des Edelmetallhandels bei der Degussa Goldhandel GmbH, berichtete gegenüber Goldreporter zwar von keinem speziellen Nachfragesprung bei Silber. Der allgemeine Absatz habe sich aber „stark verbessert“.

Konkreter wird Robert Hartmann, Geschäftsführer von Pro Aurum: „Am Donnerstag hat die Nachfrage deutlich angezogen. Am Freitag hatten wir 250 prozent mehr Geschäfte (Tickets) als im Durchschnitt der Vorwochen. Bei uns standen aber eher Goldbarren und Münzen im Fokus. Die Silbernachfrage stieg in etwa um das 1,5-fache.“

Handbuch Silber-Investment

Jetzt Know-how sichern: Handbuch-Silber-Investment!

Lieferverzögerungen absehbar
Und: Es deutet sich bereits ein Engpass an. „Bei dem ein oder anderen Lieferanten gibt es bereits Lieferverzögerungen, wir stellen auf jeden Fall eine ausreichende Menge für Privatkunden zur Verfügung – im Großhandel wird es jedoch aktuell knapp mit Verfügbarkeiten. Sehr begehrt sind Silber Maple Leaf, Krügerrand und Goldbarren von 20g bis 250g“, so Christian Brenner gegenüber Goldreporter.

Heubach Edelmetall konnte seinen Kunden schon zeitweise keine Silber Maple Leafs mehr anbieten. „Wir haben Donnerstag und Freitag Unmengen an Maple Leafs verkauft. Nachdem diese weg waren, haben wir ungewöhnlicher Weise sicher 6.000 bis 8.000 Unzen US-Eagles verkauft“, so Andreas Heubach.

Österreich ruhiger
Der starke Nachfrageanstieg ist nicht nur ein deutschen Phänomen. „Da wir in Österreich die Differenzbesteuerung auf Silbermünzen nicht anbieten, spüren wir dort die Auswirkungen der Kurskorrektur nicht in dem Ausmaß wie in den deutschen Filialen. Bei Gold ist die Nachfrage analog zu Deutschland überproportional hoch“, sagt Christian Brenner von Philoro. Der Stammsitz des Edelmetall-Spezialisten befindet sich in Wien.

Hintergrund: Ende vergangener Woche war es erneut zu einem starken Einbruch der Edelmetallpreise gekommen. Von Mittwoch bis Freitag ist der Silberkurs um  mehr als 6 Prozent gefallen. In Euro gerechnet waren es immerhin noch 5,3 Prozent. Am Freitagabend kostete die Silberunze am Spotmarkt noch $ 16,19 (12,92 Euro). Das war der tiefste Stand seit Februar 2010.

Gold ging bei $ 1.172 ins Wochenende. Das entsprach 935 Euro pro Feinunze. In Euro gerechnet ist der Goldpreis damit aber weiterhin knapp 7 Prozent im Plus. Der Jahresverlust bei Silber beträt aktuell minus 17 Prozent bzw. minus 9 Prozent (in Euro).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=46059

Eingetragen von am 1. Nov. 2014. gespeichert unter Deutschland, Gold, Goldbarren, Goldmünzen, Handel, Marktdaten, News, Silber, Silberbarren, Silbermünzen. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

80 Kommentare für “Deutscher Edelmetallhandel meldet Riesen-Ansturm auf Silbermünzen”

  1. Deine Meinung dazu Marc? (Inkl. Mwst. !)

    0
    • @copa.Silber ist Scheiße,bei mir könnt ihr den Mist ablassen,nehme auch nichts dafür!;) In 15 Jahren ist sowieso die Silberexploration unter 150$ vorbei!Dann wird sich kein Mensch mehr vorstellen können das der Kurs um die 20$ lag!Der Vorteil von Silber ist der jetzige Ramschpreis,von mir aus haut den Kurs auf 10$!Für dieMasse immer zu teuer und für die Wissenden immer günstig!

      0
  2. Der Kursrutsch bei Gold und Silber wurde unter anderem durch ein Erdbeben in Japan ausgelöst, als die japanische Notenbank am Mittwoch begann…
    http://www.zerohedge.com/sites/default/files/images/user3303/imageroot/2014/10-overflow/20141031_boj1.jpg

    Genau das möchte Mario Draghi auch noch tun, aber er traut sich noch nicht.
    (zu viele Gegenstimmen im EZB-Direktorium,- „noch“!)

    0
  3. Trotz des Ansturms gibt es Silber immer noch reichlich , und die Regale sind voll davon.
    Die Jahresproduktion in 2013 belief sich auf ca. 13mrd $. Was für ne lächerliche Summe. Die Deutschen horten Vermögen in Billionenhöhe. Wo bleibt der echte Ansturm auf die Edelmetalle ?
    Nur ein zehntel des deutschen Vermögen plötzlich in EM angelegt, würde mehre Jahresproduktionen von Au und AG abverlangen. Was würde das für den Preis bedeuten?

    0
  4. Der Ansturm kommt, wenn die Preise wieder steigen und alle bei 40-50$ den EM Händlern die Bude einrennen.

    0
  5. Der Ansturm kommt, wenn die Preise wieder steigen und alle bei 40-50$ den EM Händlern die Bude einrennen.
    Und das wird nicht passieren!!! und den Stammkäufern wird irgendwann das Geld und die Geduld ausgehen…
    Die Masse ist zu verblödet und oder zu feige!!!

    0
    • Hallo K.
      Ich bin schon zu lange dabei, um hier falsch zu liegen. Es wird genau so ablaufen! In der Euphorie werden wieder alle Journalisten zu Silber-Gurus und versprechen Preise, wo jedem der Sabber aus dem Mundwinkel läuft und jeder schlägt zu.

      0
  6. Immer das gleiche. Hat man schon bei allen anderen Tiefständen letztes Jahr usw gelesen. Immer die gleiche Leier. Alles wird ausverkauft, aber es fällt immer weiter. Wenns dann bei Null angekommen ist, gibts das große Geheule. „Oh damit konnte ja keiner rechnen, dass gabs noch nie in der Geschichte.“ Tja das Leben ist Veränderung und die Technik wird ein neues Geld hervorbringen und Metalle als Geldfunktion ersetzen. Aber das ist hier für die meisten alten Knacker zu hoch zum Verstehen. Und jetzt bitte kommen sie mit Ihren Standardgegenargumenten die schon jeder kennt und jeder runterbeten kann.

    0
    • der BVB führt gerade 1:0 gegen die Bayern.

      0
      • KritischerLeser

        @Chris
        Du willst uns nur ablenken.
        Die Überschrift des Artikels lautet (nicht) „Deutscher Fußballbund meldet Riesen-Ansturm auf Stadion“.
        Melde Dich bitte wieder, wenn die Bayern vorne liegen.

        0
        • Thomas liegt hinten,das steht schonmal fest…

          0
        • 1:1 Lewandowski
          2:1 Robben
          Verdienter Bayern Sieg gegen nachlassende Borussen. Am Saisonende gibt es die SILBERSCHALE.

          0
          • KritischerLeser

            Schade, Christof hat sich nicht mehr gemeldet.
            Er könnte natürlich argumentieren, daß die Borussen 2 ihrer Top-Spieler an die Bayern abgegeben haben (Uli H.: das Geld ist gut „investiert“- Grüße nach Landsberg).
            An der Performance der BVB-Aktie müssen Klopp&Co. noch arbeiten.

            0
    • @Thomas
      Vollkommen richtig, das sehe ich genauso!
      Ein Chinese (alter Knacker) erzählte mir vor Kurzem beim Aufenthalt in HH-Fuhlsbüttel, dass der chinesische Arbeitsschutz neuerdings gesetzlich verlangt, sämtliche Tresore in Peking gegen plötzliches Umfallen zu sichern. Man legt dort den Schwerpunkt der Tresore jetzt einfach mit Goldbarren tiefer, … Problem gelöst. Leider sollen Russland und Indien das Patent gestohlen haben.
      Egal, echt clever die Chinesen … ich hätte glatt Blei genommen.

      0
    • und was ist mit Deinen Standardargumenten ???
      Hast wohl Angst vor Argumenten der anderen Seite.

      0
    • Schade, Thomas, dass sie nicht über den Tellerrand schauen können und nur Deutsche alter Knacker für den weltweiten Goldkonsum verantworten wollen.

      Die Musik spielt in Asien. Aber was werden sie vermutlich erst sehr spät, oder gar nicht bemerken.

      0
    • Metalle als Geldfunktion sind längst ersetzt, in Deutschland seit ca 150 Jahren. Gold und Silber werden dann auch nicht nach dem auf der Münzen geprägten Zahl, sondern nach Gewicht gehandelt, Sie ahnungsloser Jungspunt. Was ist Geld überhaupt, vielleicht denken sie mal darüber nach.
      Wenn Sie ne brauchbare Antwort auf diese Frage gefunden haben,können Sie ja nochmals den Bescheidwisser geben, vorerst ist das was Sie schreiben schlicht albern.

      0
  7. Ja 2011 wurde auch eine Hysterie geschürt…. Bald ist alles Gold und Silber ausverkauft…kauft jetzt! Mit solchen Argumenten fängt man Bauern.

    0
  8. Thomas@ Zum Glück für uns alten begriffsstutzigen Knacker schreiben hier auch junge Klugscheisser. Silber hat übrigens schon länger keine Geldfunktion mehr. Keine einzige Zentralbank hällt Silber zur Währungsabsicherung. Natürlich wird es auch in der Zukunft Geld geben aber so lange man das derzeitige Geld & Schuldensystem nicht ändert, ist auch jede Nachfolgewährung langfristig zum Scheitern verurteilt.

    0
  9. Natürlich hält nicht hällt.

    0
  10. Löwenzahn@ derzeit gibt es genug Gold und Silber am Weltmarkt, es gab aber in den letzten Jahren auch Engpässe. Wenn die Münzen aus sind, liegt das eher an den Kapazitätsgrenzen der Prägeanstalten. Die Leute kaufen weil sie die aktuellen Preise günstig finden und nicht weil sie glauben dass das Silber bald ausgeht.

    0
  11. EIN NACHDENKENDER

    Hallo und einen guten Abend, in die Runde,

    nun wenn man die gestrigen Daten analysiert, faellt u.a., speziell,
    das Volumina , in allen EM Bereichen auf!
    Soll heissen, EM Aktien, ETF,s und “ die Comex Papier Kontrakte“!

    Gestern , haben wir da Umsaetze, sehen „duerfen“, die rational nicht mehr
    zu erklaeren sind!
    Wer macht oder veranlasst, diese LEEREVERKAEUFE………….

    Nun sicher keine“ Investoren“, die an stiegenden „EM Kursen , ergo in dieser
    Zeit, ein Interesse an steigenden Kurse haben! Genau deshalb stellt sich die Frage, wer KAUFT, diese Anteile und weshalb!!

    Gleichzeitig markieren DJ, SPX Allzeithoechst Kurse…………..
    die anhand der realen oekonomischen Daten, zumndest sehr fragwuerdig,
    erscheinen.
    Aber das „Fed Konsortium“ und Konsorten, ist wie man sieht, sehr „GEISTREICH“!

    Nun zu den Chart, Daten bzw. technischen Daten, „wir „haben leider“ alle, Charttechnische UNTERSTUEZUNGEN,, nach unten gebrochen! Es existiert nun ein sogennenter „Chart GAP“, der eigentlich geschlossen
    werden sollte.

    Ein kurzes Fazit, was an den EM und EM Minen, in den letzten Tagen, abgelaufen ist, hat mehr als nur einen faden „Beigeschmack“!
    Man stelle sich einfach vor, ein Neuwagen, kostet Listenpreis 30.000 USD , in den USA , dann kommt ueblicherweise, der Rabatt,
    dieser fluktuiert, ein Kaeufer sagt zu!

    §Nun meldet sich evt der VK. bei EM. die „Comex“ Zu, Wort. evt, mit dem Hinweis, ich biete Dir deinen Wagen, unter dem
    Marktpreis an.,, Du musst nur etwas abwarten..“……
    „Der Kunde in Spe “ ist begeistert und sieht wie derr Preis seines Traum Wagens, in den Keller geht“!

    Nur wird seine Traum „Karosse“ wahrscheinlich niemals geliefert!
    Wie z.Zt. Gold und Silber, via Comex an Privatleute, in den USA, und weltweit!

    Wuensche einen guten Abend

    Ein Nachdenkender

    0
    • @Ein Nachdenkender
      Interessanter Kommentar :)

      Träume sind auch was Schönes!
      Ist es nicht bemerkenswert,sobald die EM Kurse fallen,stürmen die Trolle wieder ins Forum xD
      Sobald dieser „EM Schrott“ wieder beginnt zu steigen,können Diese sich ihre Kommentare in ihre fettigen Haare schmieren.

      Ich denke,dass diese Trolle genau wissen,was läuft ;)

      0
    • Hallo Nachdenkender. Mit Charttechnik bei den Edelmetallen kann man sich unglaublich verrückt machen lassen. Das nicht nur betrachtet auf Jahresbasis, Monats-, Wochen-, Tages, Minuten, oder sogar Sekundenbasis. Aus meiner Sicht ist es Zeitverschwedung aus der Charttechnik Prognosen für die Zukunft zu erstellen. Fast alle haben hier im Forum haben falsch gelegen und hätte einer vorausgesagt, dass Silber in 2014 mal unter 16$ steht, hätte ich kein Wort mehr mit ihm gesprochen. Trotzdem halten wir alle noch unsere Bestände, weil es keine Alternative gibt. Sind wir jetzt dumm? Mag sein. Denn es könnte ja sein, dass die Minen weiterhin ständig für 16$ die Unze Silber aus dem Boden holen. Theoretisch könnte man einfach so viel Geld drucken, dass Minen Silber fördern und es einfach verschenken. Wäre ja auch möglich. Oder so viel Geld drucken, um einfach alles Gold dieser Welt aufzukaufen und wegzusperren. Wer dieses Szenario für sich ausschließen kann, der bleibt Goldbug, weil er weiß, dass sich in der Zeitachse was verändern wird. Und das wird nicht „Für Papier“ sondern „Für Gold“ sein, weil Gold echtes Geld ist.

      Für mich ist es deshalb völlig irrelevant, ob sich ein Gap schließen muss. Wichtiger ist für mich, ob es Keith Neumeyer wirklich schafft, andere Minenbetreiber dazu zu bewegen, dass sie nicht mehr für 16$ ihr Silber auf den Markt werfen, sondern zurückhalten! Ich hoffe, dass er es umsetzen kann und ein langes Leben führt.

      0
      • @W
        Was 1st Majestic Silber plant (quasi ein OPEC-ähnliches Kartell der Silberminen gegen Preis-Manipulation der Bullionbanken), kann nur funktionieren, wen die größten Silber-Lieferanten mitziehen.
        Sobald aber ein Minenbetreiber Kredite von den Banken braucht, um zu investieren, liegt die „brutale Abhängigkeit“ zu den Schekel-Verleihern auf dem Tisch.

        Bei Preisen um $13,- pro Silberunze würde ich die Produktion stoppen und Silbermünzen am Markt kaufen, einlagern und abwarten.
        Im Aluminium/Kupfermarkt funktioniert das prächtig.

        0
  12. Copa@ ein Forum lebt auch von gegensätzlichen Meinungen. Wäre doch langweilig wenn alle das gleiche schreiben würden.

    0
    • Stimmt! Aber ich denke,dass in einem Goldforum pro Gold geschrieben wird.
      Kann mir nicht vorstellen,auf einer Porsche Seite,Porsche schlecht zu reden.

      Ich gehe nicht in ein Teehaus um rum zu nörgeln,weil es keinen Kaffee gibt.
      Das ergibt für mich überhaupt keinen Sinn! Nachvollziehbar?

      0
    • Gebe Ihnen Recht,dann wäre es vielleicht ein bisschen eintönig! :)

      0
  13. Diesmal war etwas anders

    Schon komisch – trotz extremer Kursbewegungen hat sich bei den großen ETF’s GLD und SLV nichts getan! Keine Verkäufe!! Nix!!
    Das war also ein 100% Comex-Papier-Schwindel-Geschäft – ich glaube jetzt könnten so langsam tatsächlich epochale Veränderungen ins Haus stehen …

    0
  14. Das Interview von Greenspan auf deutsch.
    Nur Gelabbere , nichts konkretes.
    So wie die gesamte Währungspolitik , ich glaube – sogar Experten haben da den
    Überblick verloren.
    Wie kann man sein sauer Erspartes retten?
    Die Amerikaner halten zusammen und betrügen Rohstofflieferanten.
    http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/4573772/Geldpolitik_Mr-Greenspans-Gespur-fur-Timing?_vl_backlink=/home/wirtschaft/index.do

    0
    • Systemverweigerer

      Bauernbua,

      Der Fluchtweg Gold und Silber wird durch gezielte Preisdrückungen der Bullionbanken versperrt. Das muss auch so sein. Steigende Gold und Silberpreise würden eine massive Flucht aus allen Papiergeldveranlagungen auslösen, und das System würde früher als geplant kollabieren. Also muss das echte Geld im Preis runter, koste es was es wolle. Die Japaner haben Ihr QE erweitert und den Yen gegenüber dem Dollar schon um ca. 30% abgewertet. Bald wird Draghi das Euro QE starten. Der Rubel crasht. China verhält sich ruhig und kauft weiter Gold. Gold und Silber werden weitere Schlachten gegen den Dollar verlieren. Den Endsieg wird aber Gold und Silber einfahren. Warum. Ganz einfach , weil es immer so war.
      „Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null.“
      Voltaire

      0
    • @Bauernbua
      Schon Asterix (oder war es Obelix?) sagte: „die spinnen, die Amis!“

      Die mit Ebola verunreinigten Staaten von AM Erica verhängen Sanktionen gegen einen EU-Staat (! „die spinnen, die Amis“).
      In Ungarn vermutet das Pent-Ag-Onion offensichtlich… (Energie-) Massen-Vernichtungswaffen und droht mit Repressalien und notfalls Einmarsch, wie damals im Irak.
      http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/01/usa-wollen-annaeherung-ungarns-an-russland-verhindern/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+AlternativeMedien+%28Alternative+Medien+%28D%29%29

      Im Gegenzug verhänge ich ab sofort Sanktionen gegen dieses wildgewordene Erpresserland und streiche McDonalds vom Speiseplan der Kinder, und Kaugummi, CocaCola vom Einkaufsplan.

      0
      • @Watchdog

        Da fällt mir die Zeit nach dem ersten Golfkrieg ein . (Anfang der 90er)
        Die Amerikaner unter ihrem berühmten Feuerwehrmann “ Red Adair“ löschten (sprengten) die brennenden Ölquellen in Kuwait.
        Das dauerte Wochen bis Monate pro Brand.
        Das haben sich die Amis von Europa , Japan und den Saudis teuer bezahlen lassen.
        Dann sind die Ungarn gekommen und haben in kürzester Zeit die Brände mit ausrangierten Mig Flugzeugtriebwerke einfach ausgeblasen.
        Damals haben die Amis schon vor Zorn geschäumt.
        Wahrscheinlich würden die Amis sonst heute noch in Kuwait Brände löschen.
        Die Medien haben schon damals fast alles verschwiegen.

        0
        • @Bauernbua
          Die Erdöl-Verkäufe aus dem Süd-Irak (Basra) liefen schon 2003 in die Taschen von C. Rice, Powell, Cheney, Rumsfeld und den Bush-Clan.

          Schätzungen zufolge haben die USA ihre Irak-Kriegskosten dabei voll abgedeckt (ca. 135 Mrd. US-Dollar) und nebenbei noch ordentlich für die Kriegsindustrie „abgezockt“.

          „Angeordnet durch das Präsidialdekret 13303 (Executive Order 13303)

          Ein Blick in ein weiteres kaum zur Kenntnis genommenes Dokument liefert eine schlüssige Antwort auf die Frage nach dem eigentlichen Motiv für dieses verbrecherische Handeln: Es trägt das Aktenzeichen EO 13303 („EO“ steht für „Executive Order“).

          Es handelt sich um ein Dekret des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, erlassen am 22. Mai 2003. Durch das Dekret werden alle Geschäfte mit irakischem Öl unter juristische Immunität gestellt, denn darin heißt es wörtlich:

          «Jeder … Gerichtsprozess ist verboten und soll für null und nichtig erklärt werden in Hinsicht auf folgende:
          a) den Entwicklungsfonds für Irak und
          b) irakisches Öl und alle irakischen Ölprodukte und Beteiligungen daran sowie Umsätze, Obligationen und jedes finanzielle Instrument welcher Art auch immer, die mit dem Verkauf und der Vermarktung dessen verbunden sind, Beteiligungen daran, an denen ein fremdes Land oder ein Bürger dessen irgendeinen Anteil hat, die in den Vereinigten Staaten sind, in die Vereinigten Staaten kommen oder sich jetzt oder später im Eigentum oder unter Kontrolle eines US-Bürgers befinden.»

          Nach diesem Erlass können sich US-amerikanische Ölkonzerne alles leisten, denn er gewährleistet die absolute Straffreiheit amerikanischer Ölkonzerne und anderer Geschäftsleute bei allen Transaktionen im Zusammenhang mit irakischem Rohöl und Ölprodukten.

          EO 13303 ist Teil eines breiter angelegten Bestrebens der US-Regierung, Einfluss auszuüben auf die irakischen Einkünfte aus dem Verkauf von Erdöl. EO 13303 sorgt für die absolute rechtliche Absicherung der US-amerikanischen Interessen im Irak, denn die EO 13303 verschafft den US-amerikanischen Ölgesellschaften bei ihren Geschäften mit irakischem Öl uneingeschränkten juristischen Schutz. Dies ist von Bedeutung im Zusammenhang mit einer Resolution des UN-Sicherheitsrats vom gleichen Tag.

          Ein Auszug aus „The Land of The Free“.

          0
          • Letztendlich geht es immer nur um Öl und Gas.

            0
            • …und Geld (denn Man(n) und Frau leben nur einmal)

              Eine andere „Executive Order 11110″ ist wesentlich besser mit dem Namen Kennedy bekannt.
              Eine Zeugenaussage in der Untersuchung zum Anschlag auf JFK wird mit den Worten zitiert:“Wenn Du das tust, bringen sie Dich um!“
              Das waren die Worte von JFK’s Vater im Weißen Haus zu der Absicht, das Monopol des Gelddruckens in den USA wieder dem US-Schatzamt zurückzugeben.
              Seit 1913 hatte der Rothschild-Clan mit der US-Fed dieses Monopol sich in einer Nacht- und Nebelaktion „ergaunert“! (BILD berichtete…).

              Das US-Schatzamt hat nach Kennedys Unterschrift und Inkrafttreten der Anweisung tatsächlich eigene Dollar-Noten (4 Mrd. $ in 2- und 5-$-Noten) in Umlauf gebracht, die jedoch von Kennedys Nachfolger im Amt, Johnson, über die Fed-Privatbanken wieder heimlich eingezogen und vernichtet wurden.
              Die „Executive Order 11110“ wurde von Johnson wieder außer Kraft gesetzt, und der Rothschild-Clan ließ erneut die Schampus-Korken knallen.
              Es geht also… auch um Geld, auch wenn es „Falschgeld“ ist.

              0
          • Danke für diese Info!

            0
  15. Systemverweigerer

    Bauernbua,

    Wie kann man sein Erspartes retten

    Den privaten Ersparnissen, die so hoch sind wie nie zuvor in der Geschichte, stehen die Schulden der öffentlichen Hand gegenüber, die von Jahr zu Jahr größer werden. Die rasch wachsende Wirtschaft brachte den Massenwohlstand. Doch dem System ist die Nachhaltigkeit verloren gegangen. Man lebt auf Kosten der Zukunft. Durch den Aufbau immer größer werdender öffentlicher Schuldenberge werden alle privaten Ersparnisse unsicher werden. Denn wer sonst als die Steuerzahler und Sparer können für die Begleichung herangezogen werden, ob durch neue oder höhere Steuern oder mit dem in der Geschichte nicht zum ersten Mal begangenen Weg der inflationären Tilgung aller Schulden und gleichzeitigen Vernichtung aller Ersparnisse.
    Mein Grossvater hat 2mal seine Ersparnisse verloren. Das soll uns nicht mehr passieren. Daher raus aus Papier und rein in echte Werte (Wald,Gründe,eigenes abbezahlte Heim und Edelmetall)

    0
  16. Wer Edelmetalle kauft um zu spekulieren, der wird immer mit einem Risiko rechnen müssen und dasselbe gilt für Aktienfonds. Wenn aber die Falle zuschnappt, dann wird der , welcher Edelmetalle zur Sicherung gekauft und deponiert bzw. in seinem Tressor hat auf der sicheren Seite sein. Edelmetallle haben seit menschengedenken jede Rezession überstanden und daran ändert auch die Technik nichts. Eine Unze bleibt immer eine Unze, ein Geldschein oder besser gesagt Scheingeld hat dann nur noch den Heizwert aufzuweisen, der in der Regel sehr gering ist, das habe ich bei meinen Grosseltern gesehen , die nach der Währungsreform Paketweise Reichsmarkscheine in der Abstellkammer lagerten. Ich persönlich ignoriere jede Spekulation am Markt die von gelhaargestylten strotzenden Nobodies getätigten Transaktionen abhängen.

    0
    • Systemverweigerer

      @Grossvater,

      So ist es. Ich möchte daher nie meinen Ofen mit Fiatmoney beheizen.

      0
  17. Systemverweigerer

    Bauernbua,
    http://www.xe.com/currencycharts/?from=XAU&to=JPY&view=10Y

    Schauen Sie sich den 10 Jahres Chart Yen Gold an. Japan stirbt seit ca.20 Jahren. Das Finale wurde Freitag eingeläutet. Euro und Dollarland werden folgen. China wird den früher oder später den Gold (teil) gedeckten Yuan auspacken. Daher ruhig blut und zuwarten. Letztendlich bleibt uns auch nichts anderes übrig

    0
  18. Last mir noch was übrig!

    0
  19. Ich denke, dass man sich mit Silberkäufen noch etwas zurückhalten kann. Aktuell sieht das Chartbild nicht gerade nach einem boomhaften Kursanstieg aus… Das 5 Jahrestief bei USD 12,- müsste erstmal getestet werden ( und dann auch als Unterstützung halten!), bevor solch ein Investment halbwegs empfohlen werden könnte! Generell ergibt sich auf aktuellem Preisniveau aber auch das Problem des Volumens ( wer hat schon Tresorplatz für 1.000 Unzen) ;)

    0
    • @frechdax
      12$ ich glaube es nicht.
      Aber wer weiß?
      Vielleicht sind Maple Besitzer bald froh , noch die Nominale von 5 Dollar zu haben.

      0
      • systemverweigerer

        Charttechnisch schaut es nicht gut für Gold und Silber aus. Es nützt nichts. Da müssen wir durch.

        0
        • @systemverweigerer
          Für Charts bin ich zu blöd.
          Deshalb halte ich nichts davon.
          In einem manipulierten Markt ist alles möglich.

          0
          • Systemverweigerer

            Bauernbua,

            seh ich auch so. Darum kauf ich ja das gelbe Zeug. Das kann man nicht manipulieren. 1 Unze bleibt eine Unze

            0
            • KritischerLeser

              Jamie Dimon (JP.Morgan) sagte am Donnerstag in einem Interview (CNN?), daß er die nächsten „MARKTTESTS“ bei Silber mit $9,-, bei Gold mit $1000,- sieht.
              Vielleicht hat er mit seinem Kumpel Lloyd Blankfein gewettet?
              Mal sehen, ob China diese Woche ordentlich nachbestellt; jetzt bekommen sie was für ihre Baumwollfetzen.

              0
  20. Ich habe noch ein handgeschriebenes Sparbuch meines Grossvaters von 1923. Das dient mir als Warnung genug. Die Bank wollte es mir abkaufen quasi als Ausstellungsstueck. Ich fragte sie, was sie sich eigentlich einbilden. Nie und nimmer gebe ich das her. Es ist der letzte Zeitzeuge von dem, was uns Warnung genug sein sollte…

    0
  21. werden die kleinen minen nicht pleite gehen bei diesen preisen? kaufen dann die großen diese auf und manipulieren die preise wieder nach oben? da die rothschilds so gut wie nie zu den verlierern gehören und ihr blackrock an minen bis zu 50 % hält (inoffiziell über ihre beteiligungen), könnte man doch meinen, daß es so ist. an den dax-unternehmen hält blackrock nur um die 5% … randgold ressources: 16 %

    0
    • @iris
      Die „feindliche Übernahme“ der kleinen Minen durch das große Kapital (Heuschrecken) ist schon seit Anfang des Jahres zu beobachten; siehe als kleines Beispiel „Chapparal Gold“ und Waterton (mit Sitz auf den Cayman-Inseln…)

      http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2014-03/29812981-chaparral-gold-corp-meldet-neuigkeiten-zur-feindlichen-uebernahme-durch-waterton-precious-metals-fund-ii-cayman-lp-028.htm

      Das Übernahmeangebot hat das Management im März noch abgelehnt; mittlerweile ist Chapparal „sturmreif“ geschossen und kapituliert:
      http://www.chaparralgold.com/news/2014-news/73-chaparral-gold-agrees-to-supported-acquisition-by-goldrock-mines-and-waterton-global-for-c$0-61-per-share-in-cash

      Gravierender für die EM-Förderung ist der eingetretene (!) Investitionsstop der (Gold-)Explorer; da Silber in vielen Minen als Nebenprodukt der Erzförderung gewonnen wird, ist hauptsächlich die Forschung nach neuen Goldvorkommen zum Erliegen gekommen.
      Post Scriptum:
      anaconda läßt sich entschuldigen, weil er am Donnerstag mit seinem Truck zum Goldhändler einkaufen mußte.
      Beim Abladen einer Gold-Palette hat er sich etwas überhoben,- Morgen ist er wieder fit!

      0
      • armer anaconda … lach. ich hoffe er bleibt uns trotzdem noch lange erhalten. ich habe viel von ihm gelernt ;-)

        0
        • …in der Tat, auch ich lese immer wieder gerne seine Komentare, und geniesse seine „Wortduelle“ mit Fed erico ;-) Ruhe und Gelassenheit, auch etwas was man von ihm lernen kann !!!

          sanfte Grüße

          0
    • Hall Iris. Vielleicht werden Minen bald über Bad Banks (die normalerweise schon pleite sind) aufgekauft und letztenendes über den Steuerzahler subventioniert. Dann könnte man die Minen halt das Zeugs produzieren lassen und quasi kostenlos auf den Markt werfen. Sowas wie Hartz4 für Minenbetreiber.

      Kann ich mir diese Idee irgendwo patentieren lassen, oder gibts das schon?

      0
    • Feindliche Übernahme zum Rammschpreis,besser gehts nicht…
      Die EM Preise später fest in der Hand,später..
      Alleine die Aktien werden später Einiges mehr wert sein.

      Die Minenbetreiber werden sich auch nicht in die Karten schauen lassen.
      Minenaktien,das eine Jahr hui,das Nächste pfui..
      Allerdings werden viele unberührte Landtriche,bergiges Gelände, noch nicht erschlossen sein. Dann so ein gr Unternehmen mit Erfahrung,Gold wert.
      -meine Meinung-

      0
  22. Ich hab Ende der 60er Gold gekauft und lebe seitdem ganz gut als Privatier davon. Faktor 48 sag ich nur bis jetzt!

    0
    • EIN NACHDENKENDER

      Guten Abend O2,

      besten Dank fuer Ihr Info bzw. Beitrag!

      Nun Sie duerften wohl etwas aelter sein, als ich.

      Sicher u.a. der Vietnam Krieg,,nun die USA haben, durch ihre globale Politik u.a. Vietnam, ende der 60er,
      letztendlich. die einseitige AUFLOESUNG, des Bretton Woods Abkommen, 1971, durch Richard Nixon via Federstrich durchgefuehrt!
      Die anderen , ausser Frankreich unter De Gaulle, haben stillgehalten, ebenso wie HEUTE!
      Aber ich darf mir die Frage gestatten, sie haben 1969 oder zuvor physisches Gold gekauft, da war „Bretton Woods“ ywar auch hoelzern, aber zumindest,
      offiziell noch intakt!
      Es ist immer ineressant, Beitraege zu lesen, die auf Geschichtswissen beruhen!

      Danke und eine gute Nacht

      Ein Nachdenkender

      0
    • Mitte 1970 kostete die Goldunze (z.B. Krugerrand) ca. 145 D-Mark. Jedenfalls habe ich damals zu diesen Preisen kräftig zugelangt. Alles ist noch da und liegt im Schließfach bei meiner Bank. Und, wie es aussieht, werden sich meine Erben einmal daran erfreuen. Was mir wichtig ist und was ich besonders herausstellen möchte: Mir selbst hat dieser Besitz in all den Jahren eine unglaubliche Sicherheit gegeben (das ist ja auch nicht wenig!).

      0
  23. Das sind die Herren der Welt.
    Ihnen gehört ALLES .
    Auch wenn es ihnen nicht gehört.
    http://diepresse.com/home/kultur/kunst/4584320/Judischer-Weltkongress-warnt-Gurlitts-Erben?_vl_backlink=/home/index.do

    0
    • @Bauernbua.Würde den ganzen Mist verbrennen,Ölfarbe brennt hervorragend!Sollte mal der Alliierte sein „Recht“ in der BRD einfordern,insbesondere das Eigentum der Bürger,werden bei mir zwei Signalfeuer in meinen 20.000Liter Öltank geworfen,da gibt es dann nichts mehr zu holen!“In der Hölle des Lebens kommt nur der hohe Adel der Menschheit,die anderen Kläglichen stehen davor und wärmen sich“

      0
  24. WO IST MEIN LINK?

    0
    • @Bauernbua
      Den hat wahrscheinlich GOOGLE ANALYTICS. kassiert.
      Du darfst hier keine Wahrheiten verbreiten, das geht nicht.

      Deutsche Bank warnt: Viele Banken werden jetzt Strafzinsen für Sparer einführen!

      http://www.focus.de/finanzen/banken/tagesgeld/enteignung-auf-dem-sparbuch-deutsche-bank-warnt-viele-banken-werden-strafzinsen-fuer-sparer-einfuehren_id_4243273.html

      Also Konsumierungszwang,… oder –
      Bleibt eigentlich nur noch EM?

      0
      • Systemverweigerer

        @Comment- 0815 die passen doch auf das Geld auf. Dann sollen sie auch was haben dafür. Draghi ist oberster Währungshüter . Der macht seinen Job auch nicht umsonst. So jetzt beauftrage ich meinen Hund auf meine Wurst aufzupassen.

        0
        • @Systemverweigerer
          Auch auf die Gefahr hin, daß gleich meine Festplatte anfängt, im EN-ES-AH-Rhythmus zu „klappern“, weil ich „bedrohliches Vokabular“ zitiere: meinen Hund habe ich liebevoll „Bombe“ genannt.
          (Oh, Festplatte rattert, LED-Lampe flattert).

          Wenn ich zur Filiale meiner Deutschen Bank gehe, um Geld abzuheben, binde ich meinen Hund am Fahrradständer an und befehle ihm:
          „Bombe, Platz!“
          Da kommt Bewegung auf!
          So, meine Festplatte hat sich wieder beruhigt; Entwarnung.

          0
        • Oh, wie seltsam.
          Habe hier um 16:23 Uhr einen Kommentar an Systemverweigerer zum Thema Hund abgelegt,- dieser Text muß aber erst durch die Sicherheitszone. Das dauert etwas, oder er verschwindet völlig. Dabei war er ganz harmlos, der Text (nicht der Hund).

          0
  25. Also wenn der Staat mal Geld benötigen sollte, dann werden Grundstücke nicht sicher sein. Da kann man über einen nächtlichen Rechenlauf eine Zwangshypothek von 50% des Immobilienwerts eintragen lassen. Und so sind auch alle anderen Anlagemöglichkeiten mit 50% besteuerbar, auch EM Käufe!
    Also – man kann sich nicht absichern. Freunde gebt auch etwas Geld aus und freut Euch des Lebens.
    Aber ohne EM geht es gar nicht.

    0
    • Dann frag ich euch , ob es nicht klüger ist , verschuldete Häuser zu Besitzen??

      0
      • Willy@ Nicht wenn du von einem uniformierten Rollkommando delogiert wirst, weil dir die Bank den Kredit aufgrund irgendeines Vorwands fällig stellt. Private Schulden sind in Krisenzeiten katastrophal.

        0
    • Klar, ich arbeite ja nicht für meine Erben.

      0
  26. @roland
    Beim Thema Zwangshypothek stelle ich mir manchmal die Frage, ob der deutsche Michel dann nicht auf die Barrikaden geht. 1948 konnte Adenauer das noch durchziehen. Das Reich war gerade untergegangen, überall noch Hunger und Zerstörung, viele Männer noch interniert, es gab nur Besatzungszonen und reichlich Besatzungstruppen …
    Ob das heute auch noch geht? Irgendwann läuft jedes Fass über …

    0
    • Der deutsche Michel und der österreichische Sepp gehören zu den unterwürfigsten Deppen auf diesem Planeten. Wir lassen uns doch alles gefallen, die höchsten Steuern, eine exzessive Kriminalitätsrate und die Masseneinwanderung. Wenn bei uns einmal demonstriert wird, dann gegen das eigene Land und die autochthone Bevölkerung. Nein, der europäische Knall wird aus Frankreich oder GB kommen, vor allem in Frankreich ist die Bevölkerung nicht mehr bereit, sich jeden Scheiss gefallen zu lassen.

      0
  27. Offensichtlich ist es höchste Zeit, daß ich meine EM aus dem Bankschließfach nehme und ein nettes Plätzchen im Garten aussuche!

    0
    • Systemverweigerer

      Ich helfe Ihnen beim vergraben

      0
    • @dabbljuh

      Die Idee hatte ich auch schon, aber ein Metalldetektor der Marke „Seben“ kostet nur 49.95 Euro.
      Selbst bei Schäubles leeren Kassen ist für sowas immer Geld da, die Bundespolizei und Zoll müssen sich im Crash ja irgendwie selbst finanzieren. Die buddeln dann glatt jeden Garten um …

      0
  28. die Buddeln vielleicht einige Gärten um, aber wahrscheinlich nicht den von dabbljuh als ersten. Sollte sich das Buddeln rumsprechen, dann könnte er immer noch entsprechend reagieren…

    0
  29. Die werden nicht so viel buddeln wie sie Angst aufbauen werden.
    Siehe Hoeneß.
    Ein paar Prominente die für illegalen EM Besitz lebenslänglich oder mehr bekommen und der Michel und der Sepp graben Ihr Glitzerzeug aus und geben es freiwillig ab auch wenn Sie das momentan noch vehement abstreiten.
    Die Franzosen werden nicht so leicht ihr Glitzerzeug freiwillig abgeben.
    Hut zieh mit Verbeugung!

    0
  30. Heute hat man wieder beschlossen, das Gold und Silber nicht mehr benötigt werden und deshalb als wertlos deklariert werden müssen.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Stillhalter: @Goldliebling In keinem Fall (Brexit, Trump, Italien) handelt es sich um einen black swan. Alle...
  • Goldliebling: An Alle, die Ihr immer noch alles für Gold hier in diesem Forum schönredet! Vorab, ich bin bei Euch....
  • Bernstein: In der Einflußsphäre der Fed und ihrer tochter EZB werden die Börsen im gegensatz zum rest der Welt...
  • Krösus: @Sternhagelvoll Du hast eine Frau ? Schwer vorstellbar, hat die dasselbe zwischen 2 Gesäßhälften Platz...
  • Safir: @Catpaw siehe hier http://www.goldreporter.de/gol d-us-terminhaendler-stampfen-p ositionen-ein/gold/62570/#c...
  • Stillhalter: Sogar der Euro steigt und zwar richtig. Plus 1,7 %. Ich dachte, dass ist schecht für den deutschen...
  • Force Majeure: Hallo @dachhopser Genau, Insolvenzverschleppung. Da wird noch einiges anderes auch ganz heftig...
  • Force Majeure: @hanny Ja, das Ergebnis war bereits eingepreist. Man kann davon ausgehen, das so reiche Leute sich...
  • Force Majeure: @Goldkiste Klasse Kommentar.
  • dachhopser: @hanny Das soll ja das Signal sein.Seht her Leute alles prima,keine Panik auf der Titanic. Euro...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter