Anzeige
|

Die Fed ist erstmals größter Gläubiger der USA

Die amerikanische Notenbank Fed besitzt per Ende September US-Staatsanleihen im Umfang von 891,3 Milliarden US-Dollar und damit erstmals mehr als die Volksrepublik China.

Mit US-Staatsanleihen im Umfang von 891,3 Milliarden US-Dollar wies die amerikanischen Notenbank Fed per Ende September erstmals mehr US-Schuldpapiere im Portfolio aus, als die Volksrepublik China (884 Milliarden Dollar). Grotesk: Die USA sind damit erstmals ihr größter Schuldner und Gläubiger gleichzeitig. Quelle: Die US-Internetseite ZeroHedge.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Wie man Gold absolut sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=3227

Eingetragen von am 23. Nov. 2010. gespeichert unter Fed, News, US-Dollar, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

11 Kommentare für “Die Fed ist erstmals größter Gläubiger der USA”

  1. „Die USA ist damit erstmals ihr größter Schuldner und Gläubiger gleichzeitig.“ >>> dieser Satz dürfte nicht ganz zutreffend sein, weil es voraussetzen würde, dass der Staat auch Eigentümer der FED wäre, was aber nicht der Fall ist. Und wenn ich es richtig weiß, dann gibt es auch keine offizielle Aufstellung darüber, welche Teile der Hochfinanz sich hinter den einzelnen FED’s der Bundesstaaten verbergen. Wird sicherlich nicht alles in amerikanischer Hand sein.

    Aber auch hier rückt eine Wortneuschöpfung mächtig ins Feld … man darf sowas dann (auch wenn keine Staatsbank) dann als „Staatsbankschrott“ bezeichnen … >>> http://qpress.de/2010/11/04/staatsbankschrott-realer-als-vermutet/

  2. Ja, das stimmt grundsätzlich. Nur ist diese Trennung zwischen Notenbank(System) und Regierung/Staat vielfach alles andere als deutlich. Beispiele: Wem gehört eigentlich das Geld, das die Fed ausgibt und die Regierung als Steuern eintreibt? Oder: Wem gehören die amerikanischen Goldreserven?

    • Dr. Gunther Kümel

      Die FED ist ein Ring profitorientierter Banken, deren Namen bereits anzeigt, wem sie gehören: den US-Bürgern jedenfalls nicht. Meint die US-Regierung, Geld (also: FED-Notes) zu benötigen für einen neuen Krieg zugunsten des „Schwanzes, der mit dem Hund wackelt“ oder zugunsten Israels, oder zugunsten der Steigerung der Welt-Heroin-Produktion: dann druckt sie nicht etwa Geld! Nein! Sie begibt eine Anleihe. Die kauft die FED mit neu „gedrucktem“ FED-Geld und kassiert dafür die Zinsen vom Steuerzahler. Die gesamte Einkommenssteuer der Amerikaner ist dem Betrag nach etwa dem der Zinsen gleich, die die FED kassiert. Diese Steuer wird äußerst brutal eingehoben (SWAT-Teams), ist aber überhaupt nicht gesetzmäßig, das heißt, es existiert kein Gesetz, das die Einhebung dieser „FED-Steuer“ überhaupt erlauben würde.

      Und wem das Gold gehört??
      Was für eine Frage! Die FED weist die US-Goldreserven als ihr Eigenkapital aus.

  3. Goldreporter: „Wem gehört eigentlich das Geld, das die Fed ausgibt und die Regierung als Steuern eintreibt?“

    Woher kommen denn die Billionen, die immer noch – und jetzt bald noch mehr von uns und/oder den Piigs- Staten zurückbezahlt werden müssen? Das ist Luftgeld, das ganz legal mit sehr wenig Eigenkapitalquote „geschöpft“ werden darf (Basel III: 5% – glaube ich). Luftgeld wird einfach ohne Wiederstand in Stattsanleihen umgewandelt, weil die Menschen das System nicht verstehen. Natürlich sind absolut niemand moralisch verpflichtet für Luft zu bezahlen. Es sei denn man glaubt an die CO2 Verschwörungstheorie.

    Geld dient der Hochfinanz NUR der Machtausübung, und wird über Wohlstandsextrahierung aus den Massen wieder eingesammelt. Dazu dienen das Spielkasino der Börsen und das Steuersystem des Gesetzgebers.

    http://lupocattivoblog.wordpress.com/2010/03/25/die-privatisierung-des-weltgeldsystems/

    „Oder: Wem gehören die amerikanischen Goldreserven?“

    3 Mal dürfen Sie raten:

    „Unermüdliche Schwätzer haben die Sitzungen der Volksvertretungen in Rednerturniere verwandelt. Wir haben aus den Staaten Arenas für ihre Parteikämpfe gemacht. Durch Not, Neid und Haß werden wir die Massen lenken und uns ihrer Hände bedienen, um alles zu zermalmen, was sich unseren Plänen entgegenstellt. Haß wird infolge der Wirtschaftskrise noch zunehmen, durch die das Börsengeschäft und Industrie und Gewerbe schließlich lahmgelegt werden. Mit Hilfe des Goldes, das ganz in unseren Händen ist, werden wir eine allgemeine Wirtschaftskrise erzeugen und ganze Massen von Arbeitern in allen Ländern Europas gleichzeitig auf die Straße werfen. Uns wird man kein Leid antun, weil uns der Augenblick des Angriffes bekannt sein wird, und wir Maßnahmen getroffen haben werden, die Unserigen zu schützen.“
    http://www.protocolz.com/pro/deutsch.shtml

    • Das ist natürlich schon eine Groteske, aber nur von GOLDREPORTER selbst.

      Die Gründungsbanken der FED sind ja hinlänglich bekannt und damit quasi die Geldeigentümer.

      Ebenso die Frage, wem das FED-Geld gehört. Nachdem der Staat es bezahlt hat, gehört es natürlich diesem.

      Ist doch eine feine Sache, für -sagen wir mal 70 Cent- einen 100.- Dollar-Schein zu drucken und diesen für einen Schuldschein zum Nomi-Wert zu verkaufen.

      Und das weiters hinterfragte Geld, das durch die Steuer eingenommen wird, reicht hinten und vorne nicht, damit der Staat die Zinsen gegenüber der FED bedienen kann und gleichzeitig noch seinen Haushalt. Es sei denn, die FED verkauft weiterhein „Geld“ an den Staat…

      Mal nach der Monitorsendung „Wem gehört Deutschland?“ googeln. Ist hier de facto das Gleiche.

      Nur gut, dass der Goldreporter nicht Geldreporter heißt, schneller könnte man seine Reputation nicht verspielen.

      Übrigens: Gutes Zitat aus „protocolz“. Interessant ist hier nicht der (pseudo-)akademische Streit um die Echtheit, sondern die Tatsache, dass sich eben dieses zurzeit genau so vollzieht!

      • Diese Fragen habe ich nicht gestellt, weil ich die Antwort nicht weiß, sondern weil ich damit zum Ausdruck bringen wollte, dass die Allgemeinheit mit diesen Fragen in der Regel überfordert ist. Aber schön zu wissen, dass wir so kluge Leser haben ;) Gruß Jürgen Fröhlich

  4. Nur noch der pure Wahnsinn! USA wurde schon einverleibt.
    Zitat: Mit US-Staatsanleihen im Umfang von 891,3 Milliarden US-Dollar wies die amerikanischen Notenbank Fed per Ende September erstmals mehr US-Schuldpapiere im Portfolio aus, als die Volksrepublik China (884 Milliarden Dollar). Grotesk: Die USA sind damit erstmals ihr größter Schuldner und Gläubiger gleichzeitig.
    ——–
    Was lernen wir daraus? Die FED verfolgt ihr Ziel , sie wird es erreichen, wenn die Verantwortlichen weiter schlafen.
    Dann können wir bald fragen: WEM GEHÖRT AMERIKA?
    Der Schuldner wird immer ohnmächtiger- der Gläubiger immer mächtiger.
    Wer bestimmt die Geschichte? Wer die Macht hat. Wer zahlt schafft an –und wer anschafft bestimmt den Kurs- die Politik..
    Mein Gott waren die Politiker -vor allem die letzten 10 Jahre -dumm- und verblendet.. Sie verkaufen die Welt und unterwerfen sich der Finanzmafia und merken es noch nicht mal.
    Es sei denn , sie blöffen- und es ist so geplant. Dann gibt ihnen Ben sicher auch einen goldenen Löffel dafür. –Dann heißt es: Gibst du mir -geb ich dir- ein abgesprochener Plan? Aber . nicht doch, wer wird denn sowas denken…
    Alle Menschen sind doch ehrlich und gut – und Lüge ist doch Sünde, get gar nicht..bei den Gläubigen.- das sind sie doch – Ben und Co- Merkel und Co- Schäuble und Co–Ackermann und Co und wie sie alle heißen- Juden -Christen- Evangelisten-..Methodisten- und was auch immer—Gott ist doch ihr Vorbild. Und Lüge- kann nicht sein- niemals!!!
    Man kann diese Meute nicht mehr ernst nehmen.. sie sind die Plage des 21. Jahrh. — sie verschlingen und vernichten alles, was noch vorhanden ist.

  5. Melanie Gatzke: „Sie verkaufen die Welt und unterwerfen sich der Finanzmafia und merken es noch nicht mal. Es sei denn , sie blöffen- und es ist so geplant.“

    Aber ja:

    Jahr 2000 !!! :

    29.09.2000 – „Wir wissen Jetzt, wie die moslemischen Fundamentalisten weg sollen. Da bleibt nur noch die USA als Problem einer globalen Weltregierung, und die Lösung haben sie schon. Stellen Sie sich einmal die Situation vor, in welcher zivile Ungehorsamkeit herrscht. In welcher Natur-Katastrophen stattfinden und gleichzeitig auch ein finanzieller Kolaps!“
    http://www.das-gibts-doch-nicht.info/seite997.php

    „Natur-Katastrophen???“:
    http://www.wahrheitssuche.org/haarp.html

  6. Hallo und guten Tag alle miteinander,

    wen ich richtig orientiert bin, dann hat die USA als Staat ihr gesamtes Staatsgebiet an die FED zu verpfänden gehabt bei der Inbetriebnahme dieses Instituts. Präsidenten die dagegen aufbegehrten oder etwas dagegen unternehmen wollten wurden ermordet.
    Also ein Grundstück dürfte der Staat gar nicht verkaufen, weil es beireits an die FED verpfändet ist.
    Gruß aus Baden.

  7. Die beiden von Weizsäcker (der eine im Generalsstab, der andere ein Leutnant), der gewesene Präsident der Bundesrepublik, der bekannte Politiker Schmidt wurden nach dem Holocaust gefragt; alle diese Leute sagten: „Von einem Holocaust haben wir nichts gewußt!“ Das die Frau von Hitler, das Schaper; und seine Sekretärinnen nichts vom Holocaust wußten, ist eigenartig. Das die Gefangenen von Nürnberg nichts von dem Holocaust wußten, ist klar; die wollten ihr Leben retten. Es scheint klar, daß der fiese, dreckige Adolf und seine Vertrauten mit Hexerei und der schwärzesten von schwarzen Kunst gearbeitet hatten; für mich ist das klar. Wie und Womit Kann ich mir selbst und vor allem meinen Gesprächspartnern das klar machen? Warum sagt Ihr eigentlich nicht einmal etwas? Besonders Herzlichen Gruß Dagobert R. Forner

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Buchtipp


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Alain Surlemur: Sie erwarten doch sicher nicht dass ich Mitleid habe? Die 100%-Finanzierungs-Immos der...
  • Makabrios: Nachdem ich die Antworten auf bzw. Beiträge zu meiner Frage gelesen habe schliesse ich, dass wer...
  • Conny: @Alain . Und was passiert mit den Anschlussdarlehen ? Was mit den Leuten(wohl mehr als 90% ) die nicht...
  • eX: nope :)
  • Jogi: Stümmt ;)
  • Klapperschlange: @Taipan Immerhin haben die Goldmänner festgestellt, “ warum die Anleger ihrer Meinung nach...
  • Alain Surlemur: Wenn der Buchwert der mieterfreien Immobilie schneller steigt als der einer Vermieteten macht es...
  • Taipan: @Klapperschlange Das wäre ja auch so, wie wenn jemand schreiben würde, Schnapps wäre eine Bedrohung für edlen...
  • popocatepetl: @Dandi a.) wegen der Volatilität b.) wegen der geringeren dichte gegenüber Gold Pro Überlegung damals...
  • Fibo813: Das Problem ist auch das es zu viele Investoren gibt die nicht wissen wohin mit ihrer Kohle und kaufen...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren