Anzeige
|

Die nächste Staatspleite kommt bestimmt

Staatspleiten sind in der Geschichte der Menschheit die Regel, nicht die Ausnahme. Am Ende waren jedoch nicht die Staaten vor dem finanziellen Ruin, sondern deren Bürger.

Fehlende Ausgabendisziplin, ungedecktes Papiergeld, endliches Zinseszinssystem, teure Kriege und Wahlgeschenke: Staatspleiten sind in der Geschichte der Menschheit die Regel, nicht die Ausnahme. Wieder und wieder versuchten Regierungen durch systematische Geldentwertung ihren politischen Handlungsspielraum auszudehnen. Am Ende waren jedoch letztlich nicht die Staaten pleite, sondern deren Bürger. Ein kurzer TV-Beitrag  zeigt einige prominente Beispiele.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=33127

Eingetragen von am 31. Mai. 2013. gespeichert unter News, Politik, Videos, Währung, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

48 Kommentare für “Die nächste Staatspleite kommt bestimmt”

  1. Comment-0815

    „Wenn der Staat pleite macht, geht natürlich nicht der Staat pleite, sondern seine Bürger.“
    Carl Fürstenberg, dt. Bankier (1850-1933),
    das war schon vor 100 Jahren bekannt, nur sind „Banker“ eben keine normalen Bürger.

    0
  2. Es geschieht den BÜRGErn ganz recht !
    Sie kümmern sich nicht darum was wirklich im Leben passiert und konsumieren vorgefertigte Meinungen und Glaubensinhalte.
    Sie sind empfänglich für Gehirnwäsche ! Selbstständiges, kritisches Hinterfragen und selbstständiges Denken sind absolut Mangelware in der heutigen Zeit.
    Warum sind die Menschen so ??
    Nun, ein Punkt den kaum ein Mensch berücksichtigt ist – der Mensch ist GENMANIPULIERT ! Seit hunderttausenden von Jahren.
    Da stellt sich die Frage – Warum hat der Mensch ein zweigeteiltes Gehirn, warum ein „Reptiliengehirn“, warum eine „Kaudalfortsatz, warum hat er zu 95 brachliegendes „Junk“ Genmaterial ??

    0
    • @Insider
      Es gibt viele Theorien warum der Mensch so ist wie er ist. Nahrungsmittel, Wasser, Medien, Chemtrails, Impfungen etc.
      Letztlich aber hat er sich als ziemlich resistent erwiesen und die 8 Mrd überschritten.Der satte, beruhigte und indoktrinierte Mensch, (Spießbürger) geht nicht protstieren.Das Lumpenproletariat wie Marx meinte, auch nicht, denn die haben andere Sorgen.
      Protestieren wird nur die abgewirtschaftete und verarmte Mittelschicht und die Intellektuellen (Studenten etc).So war es immer und so kommt es wieder.
      Hieraus entseht gerade der Sprengstoff. (Spanien, Griechenland).

      0
    • Comment-0815

      Weltbank-Insider packt aus über Korruption und die Federal Reserve:
      jetzt in Deutsch und hoch brisant:

      http://www.politaia.org/wirtschaft/banken/karen-hudes-korruption-im-weltfinanzsystem/

      0
  3. Man darf sich halt nicht auf andere verlassen. Sei selbst deine eigene Zentralbank!

    0
    • @comment-0815
      Nun, der Mr.Dax oder Dirk Müller war dort,in Griechenland.Vor Ort.Und hat nicht die vorformulierte Meinung von der EU übernommen.
      Übrigens ein ähnlich informatives Buch ist das von Mathias Weik&Marc Friedrich
      „Der größte Raubzug der Geschichte“ Tectum Verlag 19.90 EUR
      ISBN 978-3-8288-2949-7
      Ein Spruch auf Seite 322: Optimisten kaufen Gold, Pessimisten Konserven.
      Auch die beiden halten Gold für die erfolgreichste Anlagemethode aller Zeiten.

      0
      • Comment-0815

        @anaconda
        Ein interessierter Leser /User in diesem Forum könnte den Eindruck gewinnen, Sie & ich hätten einen schwunghaften Buchhandel aufgemacht, um in Zeiten einer erkennbaren Finanzkrise Geschäfte mit dieser Art „Papiergold“ – ich korrigiere – Produkten in Papierform (Büchern) aufzuziehen…

        Ich versichere aber hiermit, daß das nicht der Fall ist,
        möchte aber mit Nachdruck darauf hinweisen, daß viele Erdenbürger in ihrem Leben versucht haben, ihre Lebenserfahrungen und Erkenntnisse daraus der Nachwelt zu vermitteln, indem sie ein Buch darüber veröffentlichten.

        Man stelle sich vor, das Buch von Mr. Dax gäbe es in griechischer Sprache: ich bin mir sicher, es würde in Griechenland zu katastrophalen Tumulten kommen.

        Allein der Gedanke, daß eine ehemalige Sicherheitsberaterin der USA (Condoleezza Rice) und der ehemalige Vizepräsident der USA (Cheney) Aufsichtsratvorsitzende einer Ölgesellschaft in Basra, Irak, waren („Halliburton, Chevron“) die bisher über 135 Mrd. Us-$ durch Ölexporte verdient haben, um die Kriegskosten der USA zu kompensieren, stimmt mehr als bedenklich.

        http://books.google.de/books?id=HcnqGveQ4a0C&pg=PA13&lpg=PA13&dq=Ölgesellschaft+Condoleezza+Rice&source=bl&ots=6ytpMz_vfE&sig=8tS-bb3xdeHbhaq7i6NTIsm5kSc&hl=de&sa=X&ei=zq-oUZyqOsTDtAb4lYH4Bw&ved=0CDUQ6AEwAw#v=onepage&q=Ölgesellschaft%20Condoleezza%20Rice&f=false

        Wie in Griechenland wird das Land / die Bevölkerung hemmungslos ausgeplündert.

        Übrigens: das allwöchentliche Goldpreis-fixing an der Comex drückt – wie zu erwarten – die Schwelle wieder unter die 1400er Marke.
        Das macht aber nichts, nächste Woche heben wir mit Hanny den Preis wieder nach oben…

        0
        • @comment-0815
          Diese Autoren sitzen eben direkt im Geschehen und was wichtiger ist, sie geben eben nicht die Meinung von Bild und Co wieder.Sie greifen die Mächtigen in den Finanzzentren an.Letztlich muss man sagen, dass eben diese Mächtigen von uns kleinen Anlegern leben.Wenn wir uns verweigern, weil wir besser informiert werden, können die sich dann gegenseitig betrügen. Mal sehen, wie lange das geht. Wir holen unser Geld von der Bank, kaufen deren Produkte nicht, keine Bausparverträge, Lebensversicherungen und Fonds. Wir sparen in Edelmetallen oder gut ausgewählten Aktien, investieren in unseren eigenen Betrieb unser Haus und unseren Garten, wie es Translator und Heiko macht, und vor allem, wir machen keine Schulden in Form von Krediten. Wir machen es nach der guten alten Methode. Und ich schwöre Ihnen, nach 1 Jahr können die Banken und deren Finanzjongleure einpacken. Letztlich haben wir es selbst in der Hand mit unserem Geld zu machen war wir wollen und nicht die.Das ist die Freiheit, die ich meine.

          0
          • Comment-0815

            @anaconda
            Ich habe Hochachtung vor Karen Hudes, weil sie mit Ihrem Bericht und ihrer Stimme etwas in Bewegung bringen kann und sich medienwirksam zu Wort meldet – man könnte vermuten, daß sie aufgrund der Veröffentlichung gefährlich lebt.

            0
          • Umlandt Gerhard

            kurz und schmerzlos: genauso ist es!

            0
        • @Comment-0815
          Zur Zeit kauft man am Besten Gold Freitag Nachmittag, falls da ein Händler offen hat, sinst eben online.Das war schon mal anders.Lustig, wie die Zeiten sich ändern.
          Bin gespannt, was passiert, wenn am Freitag, kurz vor Börsenschluss die Aktien nach unten gedrückt werden ?. So 10% etwa.
          Egal,das ist alles eine sensible Angelegenheit und soetwas macht man am Wochenende (Schäuble).

          0
          • Comment-0815

            @anaconda
            Wir kennen ja das Spielchen der Banken „A“ bis „D“: außerbörslich (OTC) 00:10 von Sonntag Nacht bis Montag Morgen geht das Papiergold auf die Reise…
            Den Absturz der Aktien (Dow Jones, S&P 500, Nikkei, DAX, ATX, …) beim nächsten Crash, der meiner Meinung nach an der japanischen Börse Nikkei ausgelöst wird, dürfte aufgrund der monetären Blase gewaltiger ausfallen als 50 %; andere Zahlen gehen aufgrund der engen Verflechtung der internationalen Banken von einem Crash von 90 % aus, dann läge das vernichtete Kapital im Billionen-Bereich; vor allem die „toxischen“ Papiere liegen dann dort, wo sie hingehören: auf der Müllkippe.

            Anders als 2008 haben wir heute unzählige Tretminen auf der finanziellen „Spielwiese“ versteckt, sodaß wir nur noch einen winzigen „Trigger“ brauchen, um die Mine auszulösen.

            In dieser Zeit in Konserven zu investieren, ist auch kein schlechter Rat; wer weiß, wann die Supermärkte nach einem Finanz-Tsunami wieder öffnen.
            Und für die Bayern-Fans gilt: unser täglich Bier gib uns heute.

            0
  4. 0177translator

    Staatspleite? Geht mir am After vorbei. Habe 6 Kirschbäume zum Brechen voll mit (noch grünen) Kirschen. Gestern und vorgestern 107 Pfundgläser mit Rapshonig abgefüllt, Akazie bzw. Robinie blüht bereits. 100 Tomatenpflanzen in Garten und Gewächshaus stehen. Sollen mich alle am Tüffel tuten.

    0
    • Comment-0815

      „am Tüffel tuten“: können Sie das als Profi-Translator in‘ s Hochdeutsche übersetzen?
      Für 1 kg Kirschen (aus der Türkei) zahlt man im Supermarkt locker 6,99 €,
      ich biete Ihnen 7,50 € in glänzendem Papiergold.

      0
    • Bei mir waren die Rehe !Und heute mußte ich zwei genau 100 Jahre alte Trauerbuchen fällen lassen(Gefahrenbäume)!Das ist echte Scheiße!Kostet dann alles noch 2oz Gold!Morgen eine Neue(Buche)holen,dabei dachte ich die Beiden überleben mich noch!

      0
  5. DENKMAL
    Ich bin nur eine Handvoll Jahre jünger als die Bundesrepublik.
    Was passierte in den mehr als 6 Jahrzehnten?
    – Die Trümmerfrauen halfen das Land aufzubauen. Belohnung: Eine Menschenunwürdige Rente zum Leben zu wenig zum Sterben zu viel.
    – Die Arbeiter im produzierenden Gewerbe schufen ein Wirtschaftswunder sonders gleichen. Gemessen an der Bevölkerungsgröße ohne Beispiel in der Menschheitsgeschichte. Deutsche Firmen konnten mit den Gewinnen ein Imperium zusammen kaufen. Der Staat baute eines der besten Infrastrukturen mit Bahn, Post, Telekom, Straßenverkehrsnetz usw auf.
    Ein florierendes Gesundheitssystem das die Arbeiter für ihren Frondienst gesund erhielt, ein Rentensystem das die Kriegsgeschädigten Generationen ruhig hielt. Nebenbei; es gab kein einziges Jahr in dem wir ein Außenhandels Defizit erlebten. Also Bares, Reinvermögen von anderen Völkern die unsere Produkte kauften. Belohnung: Das Staatsvermögen ist verhökert, die Gewinne der Unternehmen sind außer Reichweite hatten also kein für das Volk nachhaltigen Effekt, das Sozialsystem ist Marode, die Rente löst sich in Luft auf und alles was an Subventionen nicht an die Firmen und Entwicklungsländern ging sondern an die Bevölkerung hat man mit Schulden als Gegengewicht aufgebaut. Diese betragen 1,6 Billionen Bund, 6 Billionen Länder, Gemeinde und Städte sowie die neuen Verbindlichkeiten einer arroganten Eliteklasse von Banken und Politikern. Belohnung 2. Akt: Dafür dürfen alle Vollidioten die sich das Geld vom Munde abgespart haben um Werte zu schaffen im Gegensatz zu Firmen und Superreichen jetzt mit Enteignung, Zwangsabgabe und Geldentwertung rechnen. Belohnung Nummer 3: Die Gier in den Gesellschaftsgruppen die zwar von der Wertschöpfung profitieren aber nicht dazu beitragen ist ungebrochen und wird durch ein raffiniertes Netz an Lobbyisten in Tateinheit mit den Politikern weitergetrieben. Wer Lust hat kann sich mal die Gesetzesentwicklung der letzten 40 Jahre im Bereich StGB und im Betriebsverfassungsgesetz anschauen. Das gleiche gilt für die perfiden Methoden mit denen man unter Berücksichtigung von medizinischem Wissen die Leistungsausbeute bei Arbeitern immer mehr optimiert. Die Gewinne stiegen exorbitant in den letzten 15 Jahren während die Löhne durch eine gefälschte Inflationsrate an Kaufkraft immer mehr verloren. Die Gewerkschaften haben hier übrigens wissentlich still gehalten.
    Ein Fehler ist wenn man glaubt es gäbe einen Ausweg um sein Vermögen zu retten. ES GIBT KEINEN!!! Ich spreche hier nicht von großen Vermögen denn hierfür gibt es selbst für die Dümmsten einen Ausweg.
    Einen Ausweg?? gibt es nur, wenn wir werden wie die Südländer. Ich lass mich gerne Belehren, wenn es mit Fakten geschieht. Fakt ist, dass mir kein Land aus der Geschichte bekannt ist das noch effizienter ausgebeutet wurde. Soll es mich da beruhigen das es noch keinen Krieg gab. Im Krieg geht alles sehr schnell. Ohne Krieg doch nur viel schlimmer. Oder??! Ich erhebe nicht den Anspruch auf Vollständigkeit oder einer perfekten Rechtschreibung und oder Rhetorik. Auch bin ich nicht daran interessiert wenn einer DIE HIER GENANNTEN FAKTEN anders sieht oder sogar rhetorisch in der Lage ist sie zu beschönigen. Es nutzt meiner Generation NICHTS MEHR. Und die meiner Kinder NOCH WENIGER. Wer Geschichte kennt, kennt die Zukunft und Geschichte wiederholt sich eben so lange bis die Ihr zu Grunde liegende Dummheit ausgestorben ist. Und das kann Jahrtausende dauern mit Vielen Lambsdorfs, Schrödern und Konsorten ganz zu schweigen von jenen die es besser wissen aber nichts tun um Ihren persönlichen Vorteil zu wahren. Und am krassesten sind da nicht nur Banker und Politiker mit Nichten darf man hier die Bevölkerung vergessen die sich allerdings ziemlich Dumm anstellt und nicht merkt das sie die Zeche am Ende bezahlt. Es ist nicht das Übel eines Systems sondern wir selber sind das größte Übel in der Sache.
    MFG
    suckertoo

    0
  6. @ anaconda
    Ich würde sagen: Optimisten kaufen Gold, Pessimisten Konserven. + das Geburtstagsgeschenk Ihres Vaters zum 18.! Wer dann alle drei Sachen besitzt ist REALIST!

    0
  7. Umlandt Gerhard


    Wieso ist eigentlich Argentinien noch nicht
    auf die Idee gekommen, daß Merkel die
    argentinischen Staatsschulden nicht auch
    noch rückwirkend bezahlen soll?
    Merkel zahlt sicher gerne!
    Vermutlich freiwillig doppelt so viel.
    Und irgendeinen Gefasel von der
    „historischen Verantwortung Deutschlands“!
    Und das „Existenzrecht Argentiniens
    `sichern´“ nicht vergessen!
    Bald landet ein UFO und fordert einen
    „Rettungsschirm für Zeta Reticuli“ in Höhe
    von 235668937689236655583710034
    Milliarden, was Merkel wieder gerne
    übernimmt und den Bundesbürgern am
    TV-Schirm was von „Opfer bringen“ und
    „Gürtel enger schnallen“ verkäst!

    0
  8. Umlandt Gerhard


    @anaconda
    Wenn die Leute „nicht protestieren gehen“ ist
    nicht das Problem!
    Wenn die Leute einfach zuhause bleiben und
    nicht mehr arbeiten (Generalstreik), ist für die
    Regierung viel gefährlicher.
    Und auf diese Idee könnten die Leute durchaus
    kommen bei einem Haircut, wenn ihnen das
    Geld vom Konto gestohlen wird: wieso soll ich
    noch arbeiten gehen, wenn mir dann mein Geld
    (Lohn auf dem Konto) ohnehin gestohlen wird?

    0
    • Das würde sicherlich auch eintreten. Wenn allerdings die Versorgung zusammenbricht, weil die Menschen dort die Arbeit verweigern, kommt es ebenso zu Aufständen und Unruhe.

      Wer hat schon einen Lebensmittelvorrat für mehrere Wochen oder sogar Monate ?

      0
      • @Mitleser
        Da hat der Staat einiges in Petto.Heißt Notstandsgesetze. Laut ESM darf auch das Kriegsrecht verhängt werden zur Wiederherstellung der Ordnung. Also Einsatz des Militärs, nicht nur des deutschen.Nein, auch das griechische oder spanische Miltär darf in Hamburg eingreifen. EUROGENDFOR nennt sich das Teil. Bedeutet weiter, es gibt Arbeitszwang für systemrelevante Berufe.
        Was diese sind, wird je nach Situation entschieden.
        Zusammenrottung, Unruhestiftung, Desinformation, Volksverhetzung…..
        Das alles kennt man ja. Todesstrafe, Verhaftungen ohne Prozesse undenkbar ? Nachlesen im ESM Vertrag! Folter undenkbar ? Erlaubt wenn es der Sicherheit dient. Und vieles mehr. Die USA läßt grüßen von Guantanamo aus.
        Bevor ein Staat aufgibt wird er bis zum Letzten kämpfen.

        0
        • Umlandt Gerhard


          Mit einer EuroGendfor von 3500 Hanseln
          und selbst mit extra Bundeswehreinheiten,
          die man extra für den Bürgerkrieg trainiert
          hat, kommt der `Staat´ – gibt es den dann
          überhaupt noch? – nicht weit. Eine Polit-
          Mafia kann sich nicht gegen ein Volk von
          82 Millionen halten.

          0

      • Umlandt Gerhard


        An „Mitleser“
        Das ist klar, daß es dann zu Aufständen
        kommt!
        Und: Wer schon einen Lebensmittelvorrat
        für Wochen oder sogar Monate hat?
        Na, wer schon! Ich! Und ich empfehle jedem,
        es genauso zu machen. Auch Trinkwasser-
        vorräte (mehrere hundert Liter). Und verteidigen
        muß man sich auch können, sonst nützen die
        Vorräte nichts.
        In diesem Sinne.

        0

      • Umlandt Gerhard


        An „Mitleser“
        Das ist klar, daß es dann zu Aufständen
        kommt!
        Und: Wer schon einen Lebensmittelvorrat
        für Wochen oder sogar Monate hat?
        Na, wer schon! Ich! Und ich empfehle jedem,
        es genauso zu machen. Auch Trinkwasser-
        vorräte (mehrere hundert Liter). Und verteidigen
        muß man sich auch können, sonst nützen die
        Vorräte nichts.
        In diesem Sinne.

        0

  9. auch mal hier mitlesen:

    http://www.radio-utopie.de/2013/05/31/kennen-sie-die-allianz-der-zivilisationen/

    Auszug aus dem Inhalt:

    Im Jahr 2003 verfasste die N.A.T.O. das Papier “Ein sicheres Europa in einer besseren Welt – europäische Sicherheitsstrategie”. Das Papier, basierend auf alten Hegemonialansprüchen, wurde Ende Dezember 2003 in Brüssel für die Errichtung einer “geregelten Weltordnung” vorgestellt.

    In dieser neuen Welt gibt es keinen Platz für Staaten, die sich nicht dem Führungsanspruch mit den Vorgaben der N.A.T.O.-Länder unterwerfen (Zitat: “die Europäische Union und die Vereinigten Staaten müssen eine mächtige Kraft zum Wohl der Welt sein”) – deren Regierungen müssen über verschiedene Wege ersetzt und entsprechend konditioniert werden.

    0
    • @Gast
      Soetwas nennt man nun mal Diktatur.Die Sovjetunion entsprach genau diesem Bild und vereinte mehrere Länder und Republiken.Alles zum Wohle dieser natürlich und völlig sicher.Eine koordinierende Zentralregierung und 5 Jahrespläne. Übrigens der Gouverneursrat der Europäischen Union im ESM
      heißt auf russisch Sovjet-

      0
      • 0177translator

        @anaconda
        Und die Trümmerstücke des explodierten Planeten UdSSR fallen uns mit schöner Regelmäßigkeit auf den Kopf. Als Dolmetscher an Deutschlands Ostgrenze kann ich ein trauriges Lied davon singen. Ihr seht doch alle selbst. was zur Zeit an „Flüchtlingen“ bei uns aufschlägt. Hatte in den letzten 3 Jahren 6mal Borats mit offener Tuberkulose. Bin daher öfter beim Gesundheitsamt zu Gast und auf der Röntgen-Station. Unter Androhung der zwangsweisen Vorführung in einem blauen Taxi, falls ich keine Lust haben sollte, zu erscheinen. (Werde wohl bald grün aufleuchten.)
        Anfrage an Sender Jerewan: „Wer hat den Sozialismus erfunden – die Philosophen oder die Wissenschaftler?“ Antwort: „Die Wissenschaftler keinesfalls, die hätten es vorher an Ratten ausprobiert.“
        Die Reise in unserem alten Europa geht nämlich genau dahin. Dein Geld, für das Du geschuftet hast, ist nicht mehr dein Geld. Vorgesehen zur Alimentierung eines Prekariats, das bei dem Irrsinn noch Beifall klatschen wird. Rechtlosigkeit der Menschen. Im einzelnen wie im Großen, denn die Demokratie ist ausgehebelt. (Nur zur Erinnerung: Die DDR nannte sich ja auch Deutsche DEMOKRATISCHE Republik.) Parlamente haben nichts zu sagen, Nationen sind etwas Schmutziges.
        Her mit den Rettungsschirmen !!!
        Es lebe der Internationalismus !!!
        Hoch die Internationale Solidarität !!!
        Das klingt nicht nur so wie früher, das ist auch wie früher.

        0
        • Umlandt Gerhard

          Also ich war erst 8 Jahre (in Worten: acht Jahre)
          und hatte einen sehr autoritären(!) Stiefvater,
          ABER als uns damals plötzlich ein Kärtchen in
          den Postkasten flatterte, ich solle an einer
          Röntgen-Reihenuntersuchung teilnehmen –
          ein Bus mit einer installierten Röntgenanlage
          bereiste damals ganz Bayern – , brauchte ich
          nicht 1 Sekunde nachdenken, daß ich daran
          NICHT teilnehme. Meine Eltern spekulierten
          dann, ob ich mit der Polizei vorgeführt würde.
          Nichts dergleichen. `Polizei´ hätte auch nicht
          geholfen, denn ich hätte mich so gewehrt,
          daß ich den ganzen Bus demoliert hätte, und
          wenn man sich beim Röntgen nicht stillhält,
          gibt es auch keine verwertbaren Aufnahmen.

          Ein Röntgenbild ist übrigens bereits der
          BEWEIS einer erfolgten Schädigung durch
          die ionisierende Strahlung. Denn da, wo die
          Strahlung den Film erreicht, wird der Film
          geschwärzt. Da wo der Film heller ist, ist
          die Strahlung vom Körper (z.B. Knochen,
          Gewebe) aufgefangen worden.
          „Aufgefangen worden“ bedeutet aber hier
          physikalisch gesehen, Wechselwirkung mit
          schädlicher Auswirkung! Die hochenergetische
          Röntgenstrahlung bewirkt da, wo sie vom Körper
          aufgefangen wird, Genschäden zumindest
          zerstörte Moleküle und sog. „freie Radikale“
          (u.a. auch wieder krebsauslösend).

          So ist es sehr sinnvoll, Frauen zur „Krebsvorsorge“
          zur Röntgenuntersuchung zu schicken. Da wird der
          Krebs erst reingestrahlt ins Gewebe. Noch dazu,
          wo das weibliche Brustdrüsengewebe das
          krebsempfindlichste überhaupt ist. Ich hab immer
          meinen Freundinnen von dem kriminellen Mist
          dringend abgeraten.

          0
        • Umlandt Gerhard

          Also ich war erst 8 Jahre (in Worten: acht Jahre)
          und hatte einen sehr autoritären(!) Stiefvater,
          ABER als uns damals plötzlich ein Kärtchen in
          den Postkasten flatterte, ich solle an einer
          Röntgen-Reihenuntersuchung teilnehmen –
          ein Bus mit einer installierten Röntgenanlage
          bereiste damals ganz Bayern – , brauchte ich
          nicht 1 Sekunde nachdenken, daß ich daran
          NICHT teilnehme. Meine Eltern spekulierten
          dann, ob ich mit der Polizei vorgeführt würde.
          Nichts dergleichen. `Polizei´ hätte auch nicht
          geholfen, denn ich hätte mich so gewehrt,
          daß ich den ganzen Bus demoliert hätte, und
          wenn man sich beim Röntgen nicht stillhält,
          gibt es auch keine verwertbaren Aufnahmen.

          Ein Röntgenbild ist übrigens bereits der
          BEWEIS einer erfolgten Schädigung durch
          die ionisierende Strahlung. Denn da, wo die
          Strahlung den Film erreicht, wird der Film
          geschwärzt. Da wo der Film heller ist, ist
          die Strahlung vom Körper (z.B. Knochen,
          Gewebe) aufgefangen worden.
          „Aufgefangen worden“ bedeutet aber hier
          physikalisch gesehen, Wechselwirkung mit
          schädlicher Auswirkung! Die hochenergetische
          Röntgenstrahlung bewirkt da, wo sie vom Körper
          aufgefangen wird, Genschäden zumindest
          zerstörte Moleküle und sog. „freie Radikale“
          (u.a. auch wieder krebsauslösend).

          So ist es sehr sinnvoll, Frauen zur „Krebsvorsorge“
          zur Röntgenuntersuchung zu schicken. Da wird der
          Krebs erst reingestrahlt ins Gewebe. Noch dazu,
          wo das weibliche Brustdrüsengewebe das
          krebsempfindlichste überhaupt ist. Ich hab immer
          meinen Freundinnen von dem kriminellen Mist
          dringend abgeraten.

          0
          • @Umlandt Gerhard
            Man kann über Röntgen denken was man will, Tatsache ist, dass in Deutschland zu viel unnötig geröngt und CT gemacht werden.Viel bedenklicher betrachte ich aber den Elektrosmog durch Handy und WLAN Ausstrahlung, auf beinahe jedem Haus ist so ein Mast.
            Doch ist das hier leider kein ökologisches Forum sondern ein ökonomisches Forum, hauptsächlich was Edelmetalle betrifft.Wußten Sie, dass Gold ein ganz hervorragender Schutz vor Röntgen und radioaktiver Strahlung ist ? Besser als Blei !
            Dazu ein Beispiel aus der Goldfälscher-Szene.
            Man könnte DU (abgereichertes Uran) nehmen und das mit einer Goldschicht überziehen.Gut gesintert würde sich das spez.Gewicht nicht unterscheiden.Die Sonographie ergibt auch nichts, da Uran annährend die gleiche Schallgeschwindigkeit hat. Die Röngenfluorizenzmethode auch nicht,da die Oberfläche ja Gold ist. Bliebe noch die Radioaktivität.Doch die wird durch den Goldmantel abgeschirmt und man braucht schon ein sehr empfindliches Gerät, wenn überhaupt zu messen.
            Große Mengen von DU besitzen Z.B. die USA.

            0
        • Umlandt Gerhard


          Und Bundeswehrsoldaten, die am Radar
          eingesetzt waren, – in den Thyratrons,
          Magnetrons oder Klystrons entsteht
          dabei eine erhebliche Röntgenstrahlung –
          bekamen reihenweise Krebs und daran
          verstarben nicht wenige.

          0
          • Comment-0815

            @Umlandt Gerhard
            Das ist alles sehr, sehr traurig…
            Wenn ich heute eine Fahrt auf die Zugspitze mache und dort oben ein kühles, Helles trinke, habe ich meine Dosis von 30- 50 Millirem auch absorbiert.
            Und die Astronauten, die sich jetzt schon auf die Warteliste mit One-Way-Ticket zum Mars 82030) mit 500 Tagen Reisezeit setzen ließen, sind außerhalb des Magnetfeldes/ der Atmosphäre der Erde noch viel mehr den heimtückischen Strahlen ausgesetzt; mehr als 1000 Millisievert, glauben die Wissenschaftler des DLR.

            Ich frage mich jedoch, ob Sie mit Ihren Kommentaren hier im richtigen Forum gelandet sind: „Goldreporter“?

            0
    • Comment-0815

      @Gast

      „Am 14.Juli 2005 schenkte U.N.O.-Generalsekretär Kofi Annan dem ehemaligen N.A.T.O-Generalsekretär Solana dessen umgetaufte Idee zur Kolonialvorherrschaft zum Geburtstag als Initiative der U.N.O.: die Rumi-Armee-Hilfstruppe“…

      Eine prima Idee, und ein tolles „Geschenk“!

      Leider hat Hr. Annan vergessen, daß in der Straße der „Hegemonial-Mächte“ Staaten wie China, Russland, Indien,… Besitz-Ansprüche und Grundstücke liegen haben.

      China mit dem weltweit größten Militär-Budget wird sich gerne der Militärdoktrin einer NATO unterordnen, und in Kombination mit dem BRICS-Staatenbund ordnen sich die anderen „rohstoffreichen“ Länder devot dem Oberbefehl der NATO unter.

      „Oh glücklich, wer noch hoffen kann, aus diesem Meer des Irrtums aufzutauchen…“
      (Goethe, Faust)

      0
    • Comment_0815

      @Gast
      Noch’n Gedicht:

      „In einem Artikel vom 7. September 2011 unter der Überschrift
      “Was Sie nicht von der Bilderberg Gruppe wissen“, beschreibt
      Thierry Messan, dass die Bilderberg-Gruppe eine Schöpfung der
      NATO sei.
      Es verhält sich wohl eher umgekehrt, denn die NATO ist eine Organisation der Strippenzieher im Hintergrund.
      Deswegen sind auch die Verknüpfungspunkte zwischen der Bilderberg-Gruppe und der NATO so auffällig.“

      http://www.voltairenet.org/article171339.html

      Schauen Sie doch einmal in die Liste des Ausschusses, welche
      bekannte Namen dort auftauchen.

      Immer diese Verschwörungenstheorien! Nichts anderes als ein
      Kaffeekränzchen, diese „Bilderberger“…

      0
      • Aus dem Geschlecht der Merowinger(Verwandschaft m.M.v.Galiläa?)-Walter v.Bohemund(Nachf.d.Merowinger und König v.Jerusalem(Kreuzzug) und Mitgründer des Prior de Sion.Später der Templerorden(Bänker!!!!!)Nach gewaltsamer Auflösung im Untergrund tätig(Illuminaten) daraus Freimauerer/Rosenkreuzer(kenn ich sehr gut)Order of the Golden Down/Thule/SS-Orden.Nach dem zweiten Durchgang(WKII)die Gründung der Bilderberger(Rothschild)unter Führung des EX-SS-Offiziers Bernhard v.Oranien.Als Gegenstück (f.Rockefellers)den Round Table sowie die Trilaterale Komission!Das Ding läuft seit Jahrhunderten!(siehe Heribert Illig“Das erfundene Jahrhundert“.Da wird an baulichen,wirtschaftlichen Indizien eindeutig belegt das Karl der Grosse eine Erfindung der damaligen Elite war!

        0
        • Comment-0815

          @Heiko
          Was in der Aufzählung fehlt: seit 100 Jahren (Happy Birthday, FED) läuft auch die Federal Reserve „rund“, finanziert. u n d. kontrolliert vom Rothschild/Rockefeller-Clan. (profitable Geld-Druckerei).

          0
  10. Comment-0815

    @Goldreporter
    Abgeschickte Kommentare werden nicht mehr auf der Frontseite unter der Rubrik „Zuletzt Kommentiert“ angezeigt?
    Fehler oder schon „Zensur“?

    0
  11. Sat 1 merkt es jetzt auch schon:
    Daniel Stelter von Boston Consulting:Das Geld ist schon weg.
    http://www.sat1.at/tv/eins-gegen-eins/video/wir-haben-unser-geld-bereits-verloren-clip
    Die Schulden sind 5 mal schneller gewachsen als die Wirtschaft

    0
  12. 0177translator

    @Umlandt Gerhard und comment-08 15
    Ich wollte auf was anderes hinaus. Erinnert Ihr Euch an den Sein-oder-Nichtsein-Monolog von Macbeth? „… ob’s edler im Gemüt, die Launen des Schicksals zu ertragen oder sich wappnen gegen eine Schar von Plagen …“
    In seinem letzten Fernseh-Interview vor dem Attentat, das er nur mit knapper Not überlebte, meinte Rudi Dutschke, wir müssen begreifen, daß wir eben keine Idioten vor dem Schicksal sind. Das man also was dagegen tun kann. Oder sogar muß.
    Nur wenn ich sehe, daß nach der Katastrophe UdSSR (mit Stalinismus) wie ein Dejavú nunmehr die Katastrophe EUdSSR (mit ESM) anscheinend unabwendbar über uns kommt – so unausweichlich wie in einer dieser alten griechischen Tragödien, weil Menschen eben doof und/oder gleichgültig sind (bzw. sein werden), so habe ich für mich das Prinzip der inneren Emigration (aus Zeiten der DDR) wiederentdeckt. Privat geht vor Katastrophe. Ich sorge vor mit Edelmetall und genug Tomaten & Co. im Garten.
    Über Archenbauer Noah hat man auch erst gelacht.
    Irgendwann aber lachte keiner mehr.
    Und die Lachsäcke können mich dann am Tüffel tuten.
    Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage.

    0
  13. Sie wissen, ich bin immer auf der Suche nach dem WARUM. In Japan habe ich gelernt: frage 5 x hintereinander nach „WARUM“, dann kommst du auf den Kern der Wahrheit … vielleicht.

    „Die Nachfrage werde weiter fallen und die hochverschuldeten Staaten werden ihre Goldreserven abbauen, um ihre Schulden zu begleichen“, Roubini lt. DWN. Wie wäre es mit folgendem Szenario:

    Da wird versucht den Staaten nahe zu legen, Gold zu verkaufen, um ihre Schulden zu senken ( das alles Gold dieser Welt für die Begleichung der Schulden nicht ausreicht, sei erwähnt ). Es wird Verkaufsdruck aufgebaut, unabhängig davon, dass einzelne Nationalbanken ( Türkei, Iran, Russland, sogar Griechenland ) Gold aufkaufen.

    Würden Sie Gold verkaufen und minimal ihre Schulden gegenüber BANKEN und VERSICHERUNGEN gesenkt haben, dann tritt die Phase 2 des Plans in Kraft: wir brauchen eine Währungsreform, man sehe ja, dass die Reststaatsschulden Banken weiter in die Pleite treiben.

    Phase 3: Wie macht man die Währungsreform? Wenn die westliche Welt eine gleiche Währung „Weltdollar“ haben will, dann wird China und Russland nichts ausrichten, sie müssen mitziehen, ob sie wollen oder nicht.

    Ist also das, was passiert, die Vorbereitung auf eine Weltwährungsreform? Wenn ja, wie schützen wir unser Alters-/Familienvermögen?

    0
    • Comment-0815

      Die derzeit weltweite Schuldenorgie von ca. 50 TRILLIONEN US-$ aller Staaten
      http://www.nationaldebtclocks.org/
      hat es bis 1971 nie in diesem Umfang gegeben – wie wir wissen, hat Nixon mehr Geld gebraucht, um seinen Krieg zu finanzieren, und hat deshalb die Goldbindung des Dollars aufgehoben.

      Daß die Notenbanken weltweit zur Zeit ihre Goldreserven aufstocken, sehen wir auch laufend in den Themen bei Goldreporter – sogar um Zypern ist es ruhig geworden – wahrscheinlich wird Zypern eher seine Gas-/Ölvorkommen an die Russen oder Amis verhökern.

      Um die Exzesse der Staatsverschuldung nach einer Währungsreform zu vermeiden bleibt eigentlich nur die erneute Goldbindung der neuen Währung, von mir aus Welt- oder Alpendollar.

      Damit würde sich die Frage nach dem Schutz des Familienvermögens erledigen (für diejenigen, die schon im Besitz des EM sind), es sei denn, die Staaten tendieren zu einem Goldhandelsverbot oder generell zu einem Goldverbot; zuzutrauen sind den „ehrlichen“ Staatsdienern alle Varianten.

      Ob die BRICS-Staaten eher zu einer alternativen Währung tendieren, wird sich herausstellen, ich vermute aber, daß diese Staaten sich den Regeln eines Weltpolizisten USA entziehen werden, weil offensichtlich ist, daß die US-Spielregeln auf Betrug, Lügen, Manipulation, Desinformation usw. aufgebaut sind.

      0
      • „es sei denn, die Staaten tendieren zu einem Goldhandelsverbot oder generell zu einem Goldverbot; zuzutrauen sind den “ehrlichen” Staatsdienern alle Varianten“ – sehen Sie, das genau befürchte ich, weil es kann nicht sein, dass wir kleinen Hansel mit ein paar Gramm Gold „profitieren“.

        0
        • @bernd
          Bei einem Goldhandelsverbot entsteht umgehend ein Schwarzmarkt.
          1. Weil Verbotenes noch immer gereizt hat
          2. Weil die Leute sagen, jetzt erst recht
          3.Weil Gold eben nicht wertlos wird und bei einem Verbot eher gewinnt.
          Gold wird eben auch konsumiert, allerdings auf einer anderen Ebene.
          (einer mental-psychologischen).
          Man betrachte einfach den Schwarzmarkt für Waffen, Drogen oder Geld.
          Auch wenn Schwarzgeld verboten ist, glauben Sie mir, es gibt es immer noch und es wird immer noch fleißig damit gehandelt.
          „Wenn (staatliches) Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht“(Bundeskanzler Schröder).
          Und genau der Spruch von Herrn Schröder ist der Hauptgrund für die Steuerverkürzung mancher Bürger.
          Denn es sind nicht die Steueroasen die Schuldigen, es ist die Steuerwüste hier (Außenminister Westerwelle)

          0
      • 0177translator

        Bernd und Comment-08 15
        Das Familienvermögen zu schützen wird wohl nur mit einer Kalaschnikow gehen. Daß ein Goldverbot kommt, daran glaube ich nunmehr auch. Mit Abgabepflicht und Denunziantentum. Durch meine Arbeit weiß ich, was für ein dreckiges Gesocks aus DDR-Zeiten (nicht nur in Brandenburg) in den Amtsstuben und anderenorts an den Schalthebeln sitzt. Die werden keinen Augenblick zögern und mitmachen, wenn es gilt, ihre eigenen Nachbarn und Mitmenschen in die Pfanne zu hauen, ans Messer zu liefern.
        Meine jüngst verstorbene Mutter hatte Recht; Menschen sind aus Dreck gemacht. Und ich weiß, warum ich Katzen liebe. Und jeden Monat Futter für’s Tierheim spende, für das „Haus Felix“ in Lossow.
        Und warum ich Pferde mag. Katzen und Pferde haben ein Gespür dafür, wer bzw. was böse ist. Das haben wir Menschen irgendwie eingebüßt.

        0
        • Seh ich auch so!Hab vor 8Jahren meiner Mutter einen weissen „Ossieboxer“aus Thüringen geholt,alte Zucht,43kg schwerer Rüde!Toptyp,liebt faulenzen und Bier!Natürlich nicht kastriert!Das wäre ein zu persönlicher Einschnitt(für die Männer unserer Familie :))!

          0
  14. Comment-0815

    @0177translator
    Wer in der glücklichen Lage ist, Abschnitte seines Lebens mit einem Tier,
    z.B. mit einem Hund zu verbringen, erkennt sehr schnell, was den (meisten)
    Menschen abhanden gekommen ist:

    immer gut gelaunt, lügt nicht, betrügt nicht, spinnt keine Intrigen, hat
    gegenüber anderen Zwei- und Vierbeinern keine Vorurteile, geben und nehmen
    gleichermaßen, anhänglich, treu bis in den Tod.

    Und die Politiker, weltweit?

    Zurück zum Tagesgeschehen.

    Die offiziellen Warnungen vor einem Börsencrash häufen sich:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/06/03/bank-fuer-international-zahlungsausgleich-warnt-vor-boersen-crash/

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/06/03/fed-erschreckt-maerkte-inflation-und-boersen-crash-moeglich/

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/05/31/ezb-warnt-vor-banken-crash-in-europa/

    Werden wir langsam auf das Unausweichliche vorbereitet?

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Force Majeure Ich bekam mit, daß es in Brandenburg mehrere Fälle gab, wo sich die Ankömmlinge als...
  • Thanatos: @Force Sehe ich auch so. Die Niederlage von Renzi hat weitaus größere Bedeutung. Italien ist nicht...
  • Force Majeure: @Thanatos Dagegen war der große Sieg der EU-Befürworter in Ö heute nichts.
  • Force Majeure: @0177translator Jetzt sitzen die Islamisten schon im Verfassungsschutz. Heimlich und unauffällig...
  • 0177translator: In Frankreich haben sie bei Kriegsende den Huren der Deutschen allesamt den Kopf kahlrasiert,...
  • 0177translator: @Force Majeure Die Kopfwindel-Borats leiden alle an der MIS-Seuche, dem Multiple Identity Syndrome....
  • Thanatos: Renzis Verfassungsreform scheint abgelehnt: http://spon.de/aeSFm Bin gespannt, wie die sogenannten...
  • frznj: http://mobil.n-tv.de/politik/I taliener-erteilen-Renzi-Absage -article19249501.html
  • Force Majeure: @catpaw Es ist einfach schwer vorstellbar, dass wenn die Wirtschaftsflüchtlinge unbegrenzt aufgenommen...
  • materialist: @Draghos:…..und DAS können sie ohne rot zu werden;.wenn sie sonst auch nichts können.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter