Anzeige
|

Die neue Goldbarren-Kollektion von Umicore

Umicore hat neue Goldbarren mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen auf den Markt gebracht. Kettner Edelmetalle stellt die Kollektion in einem Video vor.

Das vermehrte Aufkommen von gefälschtem Anlagegold aus China hat die Hersteller von Edelmetallprodukten zum Handeln veranlasst. Im vergangenen Jahr waren auch Imitate von 10g-Goldbarren aus dem Hause Umicore aufgetaucht.

Der belgische Metallverarbeiter hat kürzlich neue Goldbarren mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen auf den Markt gebracht. Es handelt sich um geprägte Stücke in den Größen zwischen 1 Gramm und 100 Gramm.

Sie sind mit einer Seriennummer versehen und jeweils in eine Art Scheckkarte integriert, die gleichzeitig als Zertifikat dient. Auf diese Karten wurde zudem ein „Good Gold“-Hologramm aufgebracht. Dieses Label soll die ethisch einwandfreie Herkunft des Goldes zertifizieren. Dominik Kettner, von Kettner Edelmetalle stellt die Kollektion in einem Video vor.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=64968

Eingetragen von am 28. Mrz. 2017. gespeichert unter Gold, Goldbarren, Investment-Tipps, News, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

63 Kommentare für “Die neue Goldbarren-Kollektion von Umicore”

  1. Ich persönlich mag keine Blister Blaster Karten. Alles, was hinter Plastikfolie verschweißt wird kann (und darf) man nicht anfassen. Mir kommt das so vor
    als ob das Gold dann eingesperrt wäre.

    10+
  2. Die Barren von Umicore sind einfach langweilig und nicht die günstigsten. Münzen sind Barren grundsätzlich vorzuziehen. Vielleicht Geschmackssache.

    Sollte Trump seine Wahlversprechen bzgl. Steuersenkungen und Deregulierung der Wirtschaft nicht einhalten können sieht Gerald Celente: Chaos an den Aktienmärkten weltweit, Einbruch des Dow Jones, Goldpreisanstieg

    http://www.goldseiten.de/artikel/324939–Gerald-Celente~-Chaos-an-den-Aktienmaerkten-weltweit-Einbruch-des-Dow-Jones-Goldpreisanstieg.html

    8+
    • Bitte nicht, brauche noch 1 Tube Philharmoniker…

      5+
    • Force

      Das klingt nach einer steilvorlage für das nächste qe der fed.
      Qe 4 lässt grüßen.
      Ich gehe jede wette ein, dass die amis die „schuld“ für eine große Korrektur an den Märkten auf die Wahl von le pen in Frankreich schieben werden.
      In Europa wird man den Amis (=trump) die schuld dafür geben.

      Das wird den Dollar Schwächen, die Märkte boosten, bis zum nächsten größeren krach der Märkte der wohl nicht lange danach auf sich warten lassen wird.
      Kurzfristig wird man um April-juni nochmal auf EM einprügeln…länger als Bis zum Sommer sind aussagen dazu noch zu ungenau zu machen, von jetzt aus betrachtet.
      Wie gesagt, die Shorts sind hoch ,sehr hoch, bei Silber noch mehr als bei Gold.

      Bin gespannt wie es mit dem London em-fix weitergehen wird.
      Denn ab 01.01.2018 tritt eine EU Richtlinie inkraft, die nachvollziehbare Transparenz beim preisfixing verlangt.

      DESHALB hat der aktuelle Betreiber der lbma kalte Füße bekommen und ist abgesprungen.
      Es ist weit und breit kein neuer Betreiber für das London preisfixing in Sicht.

      Interessant dabei ist, dass sich das Comex Preisfixing der Amis auf das der lbma beezieht. Das heisst, ohne lbma preisfixing; kein Comex preisfixing.
      In Verbindung mit der Zuspitzung am PHYSISCHEN MARKT, bedeutet das, dass es in absehbarer Zeit wohl kaum noch möglich sein wird die preise der EM nach Gusto der Angelsachsen zu „BESTIMMEN“.
      Man müsste den preisfixingprozess de-zentralisieren. Und vor allem auch minenbetreiber den preis mit-bestimmen lassen.

      10+
      • @novum

        Eher sogar auf kurz als lang wird die SGE übernehmen. Noch ist es die Comex, aber da sie nur noch Papier vorhält, wird spätestens wenn nach der Auslieferung des „allocated“, d.h. zugeteiltem Gold, gefragt wird die Comex so ziemlich am Ende sein.

        Die westlichen Notenbanken einschließlich der Bundesbank handeln völlig fahrlässig was das Gold betrifft.

        5+
        • @Force: Mal sehen, ob die SGE übernimmt. Bis dahin bleiben wir aber der Hase in diesem „Hase und der Igel“ Rennen. Uns bleibt nix anderes übrig. Wir können nur hoffen, das ein Schwan vorbeikommt und schwarz ist. Ja, dann bekäme die Hase und Igel Geschichte die richtige Wendung….Aber in 99,999999% der Rennen gewinnt der Igel (bzw. DAX hehehe). Hoffentlich kommt der Schwan vor dem 73 Wettrennen. Nach dem 74. verlorenen Rennen, bricht der Hase erschöpft zusammen und verstirbt……;-(

          2+
    • Trump war und ist ein Grossmaul; viele seine Versprechungen werden leere Luft sein. Wie willst du die Wirtschaft ankurbeln, das Militär hochfahren, die Mauer zu Mexico bauen, den Menschen mehr Sozialhilfeleistungen geben etc etc etc……..OHNE Geld in die Hand zu nehmen, sei es durch Einnahmen oder Drucken: egal, ABER irgendwo muss die verdammte Kohle her!! Oder glaubste wir sind alle blöd? Können wir einkaufen gehen und an der Kassa sagen wir: „Ich bringen es irgendwann mal vorbei!“…..Was glaubste wird die Kassierin dir sagen (sofern Sie dir nicht vorher schon eine rüberzieht und dich zum Teufel jagt!)?

      Trump ist zum Scheitern verurteilt, ABER nicht weil er dumm etc ist, sondern weil er auch nicht „zaubern kann“!!

      Was wird die Lösung sein? Alles wird den Bach runterschwimmen oder die Fed muss dagegenrudern. WIE macht sie das? Es wird bald wieder die Druckerpresse angeworfen……und irgendwann explodiert die Inflation und dann gehts Schlag auf Schlag…..

      12+
    • Respekt? Vor wem? Siggi Pop? Nur weil er einmal etwas sagt was nicht ganz falsch ist? Nö! Der kann mich mal!

      11+
    • @sky
      ist das nicht die Person, die besorgten Bürgern in Ostdeutschland anläßlich einer Demonstration (in einer „Demokratie“) bescheinigt hat:

      Das ist Pack, ein Mob, der eingesperrt gehört.

      Wer die deutsche Bevölkerung derart beschimpft und bedroht verdient keinen Respekt, egal was er macht oder sagt.

      18+
  3. Boa-Constrictor

    Die Träger von „Silber-Shorts“ werden dringend gebeten, sich in der nächsten Schlittschuh-Eishalle einzutreffen: ab heute ist lustiges „Glattstellen“ an der Comex angesagt (eifriges Suchen nach „Silber-Long-„ Trägern.)

    8+
    • @Boa

      Kannst du deinen Kommentar mal etwas genauer erklären!
      Warum ist ab heute „Glattstellen“ angesagt?

      2+
      • Boa-Constrictor

        @Prophet

        Nachdem der Silberpreis seit gestern (eigentlich unerwartet schnell) die $18,-Dollarmarke überschritten hat, müssen Händler/Spekulanten, die auf einen „fallenden“ Silberpreis gewettet und „Short-Kontrakte“ an der Comex-Terminbörse gekauft haben, bei ansteigenden Silberpreisen ihre Verluste begrenzen, indem sie spätestens bis zum Eintritt der Termin-Fälligkeit ein entsprechendes ‚Gegengeschäft‘ (einen Long-Kontrakt) zum Short-Kontrakt kaufen, und zwar zum aktuellen Spotpreis.
        Je höher der Silberpreis steigt, desto größer werden die Verluste.

        Diesen Vorgang bezeichnet man als „Glattstellen“ (oder auch „Eindecken“) einer Wett-Position, indem ein entsprechendes Gegengeschäft zum Short-Kontrakt getätigt wird; beide Positionen gleichen sich miteinander aus.

        11+
        • @Boa-Constrctor
          Gut erklärt.
          Kann man auch als short squeeze bezeichnen.
          Alles auf dem Papier natürlich. Aber ganz ohne Physisches geht es nicht ab, denn einige der Wettkontrahenten werden eben auf pysische Lieferung bestehen bzw mit dem Geld Pysisch kaufen.Silber und Gold ist eben leichter zu lagern als Rohöl oder Mais, von Magerschwein oder Lebendrind ganz zu schweigen.
          Hie nimmt der geneigte Seller oder Buyer den Contract und lässt sich den Gewinn aufs Konto überweisen der den Verlust abbuchen.
          Solange man Kredit hat jedenfalls.

          2+
          • Boa-Constrictor

            @Catpaw

            Ich habe zwar (irgendwo ?) gelesen, daß nur 1-2% der Comex-Kontrakte „physisch“ abgewickelt werden, aber ein Rest von 5% per Cash (Settlement).

            Wie dem auch sei: habe gerade beobachtet, daß „Jemand“ die Deckel auf dem Goldpreis-Topf gewechselt hat: von $1260,- zurück auf $1250,-

            Diese 200-Tages-Durchschnittspreis-Linie wird hart verteidigt.
            (Whatever it takes).

            7+
            • @Boa-constrictor
              Ja,dieser jemand scheint zuviel Geld zu haben.Und eine Heidenangst
              vor dem Metall. Das sollte man hin und wieder ausnützen.
              Beim Silber ist man offenbar noch nicht soweit. Da ist man noch sparsamer.
              Jedenfalls sind das keine normalen Märkte wo man Kaufen und Verkaufen kann.Hier wird gefälscht und gelogen und betrogen.
              Kein normaler Kunde würde in so einen Shop gehen.
              Erinnert mich irgendwie an Vodafone oder Telekom.

              2+
        • @Boa

          Danke für die Erklärung. Ich wollte aber auf das „heute“ eingehen. Der Vorgang an sich ist ja klar. Ich dachte laut deinem Kommentar, dass heute ein besonderer Termin ist, weil du eben „heute“ erwähnt hast.

          Nun ja, aktuell wurde wieder stark gedrückt. Jemanden dürfte es evtl. auf dem falschen Fuß erwischt haben!

          2+
          • Boa-Constrictor

            @Prophet

            Die Feststellung „Heute“ betraf den Tages-Höchstkurs von Silber =$18,19. (Spotpreis)
            Liegt der „Basispreis“ eines Short-Kontraktes bei (z.B.) $17,80-
            und der Shortseller muß z.B. 500 Shorts „glattstellen“, ergibt das einen „Short Squeeze-Verlust“ von $975.000,-
            (500 Kontrakte * 5000 Unzen Silber (2.500.000) * $0,39 Cent.)

            Da kann man als „Shorty“ natürlich nervös werden, denn der Silberpreis könnte ja auch noch weiter steigen.
            Aber JPM wird’s schon „richten“.

            7+
        • @Boa-Constrictor
          Da hast Du Dir aber viel Mühe gemacht mit der Erklärung, danke.

          Als kleine Ergänzung habe ich heute Morgen im Comex-Silberfuture-Laden herumgestöbert und noch ein paar – wie ich glaube – interessante Daten gefunden.

          Silber-Preise:

          Man sieht am gestrigen (28. März) Handels-Volumen (siehe hier:) deutlich einen sprunghaften Anstieg auf über 85.000 Silber-Future-Kontrakte; gleichzeitig stieg die Zahl der „offenen Kontrakte“ (Open Interest) auf ein neues Jahreshoch von 202.144.

          Wer Zugriff auf die Comex-Clearing-Daten hat, kann sehen, daß gestern 72.472 Silberfuture-Kontrakte ( =362.360.000 Unzen Silber) für den Termin Mai 2017 zu einem „Settlement“-Kurs von $18,252 „glattgestellt“ wurden; ein deutliches Zeichen, daß viele Händler ihre Verluste „begrenzen“ wollten, bevor das BREXIT-Drama verunsicherte Investoren in „Sichere Häfen“ treibt.

          Da machte es natürlich Sinn, daß ein Stanley Fisher (J. Yellen’s Stellvetreter) gestern Abend schnellstens vor die hurtigst herbeigerufenen TV-Teams trat und (gähn, gähn…) von weiteren Zins-Erhöhungsschritten „faselte“ und damit gezielt die Edelmetalle auf Talfahrt und den US-Dollar auf Bergfahrt schickte.

          Sieht man sich das Comex-Silberlager von JP.Morgan an, dann hält JPM die Hälfte des gesamten Silberlagers mit über 93,5 Mill. Unzen; (siehe hier:) – allerdings vorausgesetzt, diese Daten sind echt und keine „Fake-Daten“ (Letzteres ist wahrscheinlich).

          Daraus könnte man schließen, daß JPM kein Interesse an fallenden Silberpreisen hat?
          Oder will ER (Jamie Dimon) noch einmal „billigst“ nachkaufen?

          9+
    • @Force Majeure
      Ich trage schon lange mehr keinen Strick um den Hals.

      Es war früher gang und gebe die Schwerverbrecher (Mörder usw.) zu hängen. Es passierte allerdings ab und an, dass das Seil oder die Befestigung bei der Ausführung gerissen sind. Dieses sah man als Zeichen Gottes an und schenkte dem Verurteilten die Freiheit. Unter eine Bedingung: Er sollte den gerissenen Strick immer um seinen Hals tragen, damit er immer zu erkennen war.

      7+
      • @Christof777

        Realitätsverkenner regieren.

        http://www.epochtimes.de/politik/welt/der-wahnsinn-geht-weiter-mit-weiterem-aufruesten-gegen-russland-us-militaertransporte-auf-der-a12-video-a2082944.html

        In Europa werden die Konstellationen immer deutlicher: Osteuropa wird sich Russland anschließen. Serbien erhält gerade MIG 29 von Russland. Die Slowaken bekennen sich zu Russland. Bei Weißrussland ist es klar, die Hälfte der Ukraine stehen zu R. Die Tschechen werden ebenfalls zu Russland gehen. Bulgarien und Rumänien können ebenfalls abfallen ( beide EU-Sozial abgehängte Staaten, auf Ramsch-Niveau Schildkrötengang gesetzt). Polen wird eher mit orthodoxen Russen kämpfen als mit der Niedergangskultur des EU-Westens.

        Putin als Erhalter der europäischen Kultur: Europa von Portugal bis Wladiwostok

        Weiterhin wird der Konflikt um das südchinesische Meer unausweichlich kommen. Es ist nur eine Frage der Zeit, und zwar der weiteren Aufrüstung Chinas. Japan hat nun Hubschrauberträger hin geschickt.

        Nordkorea (NK) wird es dann richtig kompliziert werden lassen. Die Südkoreaner haben das amerikanische Raketensystem aufgestellt. Das erzeugt den Unwillen Chinas, die aber auch nichts gegen NK machen und wohl auch keinen Einfluss mehr haben sollen, was sicher nur ein Vorwand von chinesischer Seite ist. Das spielt den Chinesen vielmehr in die Hand. Keiner braucht übrigens denken, dass die Koreaner, wenn sie sich je wieder vereinigen sollten, die Atomwaffen abschaffen. Denn dann ist es „ihre“ Bombe, der aller Koreaner.

        Dirk Müller hat Recht und er ist sehr sympathisch.

        1+
  4. kann mir einer von euch vil. verraten wieso im Moment die EM-Aktien sprich Minenaktien im aktuellen Aufwärtstrend nicht mitspielen? sondern sogar teilweise leicht verlieren?
    herrscht hier wohl aktuelle Vorsicht?

    0
    • Das ist sehr wahrscheinlich!

      1+
    • Gold 1254
      Silber 17,50

      Das sind die „Paniklevels“, wenn die nach oben ordentlich verlassen werden gehts bei Silber auf 20,40, bei Gold auf 1380!

      Also harte Kämpfe….

      2+
    • @f.s.

      Beide Minen-Indizes (HUI/XAU) sind gefallen (worden), (siehe hier, Charts rechts unten: http://www.goldseiten.de),

      aktuell steigende Gold-/Silberpreise wirken sich nicht zwangsläufig (unmittelbar) auf die Minen-Kurse aus, sondern häufig mit Verzögerung.

      Spätestens morgen Abend sieht man wieder „grüne“ Minen-Kurse.
      http://www.kitco.com/pop_windows/stocks/xau.html

      (die Wette gilt!)

      3+
    • Wir standen dieses jahr schonmal höher ich bleibe dabei vor 1260+ & 18,50+ wird nichts passieren einfach liegen lassen, ruhig Blut, die Geduld wird bald belohnt.

      3+
      • Ich hoffe der huster hat recht, grummes unrecht.Auf geht’s, jetzt! Ende des monats, cot sehen gut aus, Minen strecken die Köpfchen raus und holen Anlauf? Go hausverstand

        1+
      • @frznj. die Minenaktien sind im Moment einfach zum einschlafen, keine Richtung, aber Vorsicht, wenn man schon kaum mehr die Augen aufbekommt,geht plötzlich die post ab :-) . Deim golden Predator bekommt das Seitwärtsgeschiebe ja nicht besonders, hatte ihn am 15.02. mal in die watchlist genommen, seither minus 33%. Wie gefällt die der chart von Resolute, hat schön auskorrigiert, wenn die 200 Tagelinie fällt macht die Aktie einen Satz von 50% .

        1+
  5. waterfall…there it is….

    2+
  6. Aktien rauf, EM runter. Na super, alles beim alten. Hatte ich gestern schon vermutet.

    2+
    • @Stillhalter
      Klar, die Notenbanken habe keine andere Wahl.
      Es gibt kein zurück mehr.Auch die Banken wissen das. Also spricht man sich ab und handelt.Bei diesem rauf und runter der Aktienwerte werden Umsätze gemacht. Die meisten Gewinne oder Verluste gibt es bei den Devisen. Dollar, Euro oder Jen Spekulationen.
      Leider kommt der private Anleger immer zu kurz. Und genau der wird abgezockt.Heute kauft er, weil es rauf geht und morgen verkauft er, weil es runter geht. Stopp Loss, Verluste begrenzen usw.
      Hat er mal mit Gewinn verkauft, trägt er nun das Reinvestitions Risiko.
      Fazit: Bei den Aktien gewinnen meist die Banken, selten der Kunde.
      Aber man kann es ja mal versuchen, mit VW oder Commerzbank oder Infineon.
      Oder dem Index.
      Aktien kaufen und schlafen legen. Die meisten hat jedoch beim Aufwachen der Schlag getroffen.

      7+
      • Ich werde ein Teufel tun und meine Strategie ändern. Wenn Aktien zu hoch bewertet sind, dann kaufe ich nicht, basta.

        Man weis ja auch nicht, wann die Party vorbei ist. Das kann täglich passieren. Es wird passieren, wenn keiner dami rechnet. Trotzdem nervt mich die offensichtliche Manipulation.

        5+
    • Grund für den Goldpreis-Kollaps war – wie schon so häufig in den vergangenen Monaten -, ein TV-Auftritt vom ‚Ober-Gruselclown‘ Stanley Fisher (FED New York), daß …bla bla bla dieses Jahr …bla bla bla mindestens noch zwei weitere …bla bla bla Zinserhöhungen erfolgen.

      http://www.zerohedge.com/news/2017-03-28/gold-slammed-below-1250-after-fed-fischer-dovish-comments

      Also – wie gehabt: US-Dollar hoch, Edelmetalle vom Balkon geworfen.

      Obwohl völlig ‚abgedroschen‘, funktioniert das immer noch (vorübergehend).

      6+
  7. Sieht nicht gut aus für Gold. Es fehlt nicht mehr viel und man kommt unter 1250.

    0
    • Scheiß auf den Ami Kurs! In Euro steht er immer noch bei 1157, obwohl der Dollar noch etwas verloren hat. Und Silber bei 16,80.
      Kein Grund zur Panik soweit. Letztes Jahr gings auch langsam immer weiter hoch im Frühjahr, und da war der Anfang bei 1080 bzw. 14,00.

      3+
  8. das hier hatte ich heut morgen um 8:00 catpaw geantwortet, und dann ists genauso gekommen, ist immer das Gleiche:
    @Catpaw
    Sehe ich auch so, irgendwann ist die 1262 fällig, aber bis dahin läuft das übliche Schauspiel. Jetzt sind wir wieder fast bei 1250 gelandet, gut möglich das es noch ein Stück tiefer geht, bevor ein neuer Angriff auf die 200 Tagelinie erfolgt. So hält man erfolgreich Dynamik aus dem Markt, ein zieloses auf und ab ohne wirkliche Richtung. Wenn’s dann tatsächlich mal aufwärts geht, wie letztes Jahr, sind alle an der Seitenlinie und rennen den Kursen hinterher, wenn sie endlich einsteigen, ist der kurze Hype meist wieder vorbei, das Resultat, zweistellige Verluste im kleinen Goldmarkt quasi über Nacht.

    2+
    • @Antoni Voyage
      Zum Glück kaufen die meisten ihre Goldmünzen genauso wie den Fernseher. Dann, wenn günstig. Papieranleger, da haben Sie recht, rennen den Kursen hinterher.Man will ja bald mit Gewinn wieder verkaufen. Nicht so der Münzsammler und Anleger.Der will wie gesagt günstig und hortet dann .
      Das ist ja das witzige. Die Notenbanken subventionieren die Sammler und die horten dann. Das ohnedies rare Gold wandert in deren Hände und die Notenbanken unterstützen das noch auf Kosten der Sparer und Steuerzahler.
      Und die Bestände der FED schrumpfen.
      Danke Draghi und Jellen.

      0
  9. Die ‚Weitsprung-Saison‘ für Bankster wurde eröffnet:
    jetzt fliegen sie wieder.

    Die DWN hatten schon bis #62 gezählt; zähle mit:

    6+
    • Bei JPM zu arbeiten scheint besonders ungesund zu sein…

      2+
        • @ Kuntakinte Will ja nicht rumnörgeln, aber als Gutenachtgeschichte taucht dat nich

          2+
        • Autsch… Was mich an der DWN Liste auch stutzig macht, sind die vielen „ungeklärten Todesursachen“ bzw. merkwürdige Schlußfolgerungen. Vom eigenen Auto in der Garage zerquetscht? Hat sich mehrfach mit einer Nagelpistole in Brist und Kopf geschossen? Ah so…. passiert ja auch andauernd sowas.
          Was geht denn noch als Selbstmord durch? Hat sich mit einer .45er dreimal in den Kopf geschossen und ist dann 2 Blocks weiter in einen Müllcontainer geklettert?

          4+
          • @Besterminister

            Die Liste zeigt, daß es sich – wie „erwartet“ und immer wieder gehört – um „psychisch kranke“ Täter handelt.

            Das gilt vor allem für Piloten, die ihre Sorgfaltspflicht für ihre Passagiere „vernachlässigen“, indem sie ihr Flugzeug gezielt “ abstürzen“ lassen, obwohl sie 14 Tage vorher noch ein neues Auto bestellt und schon bezahlt hatten (German Wings).

            Der bedauernswerte Banker, der sich mit der Nagel-Pistole das Leben nahm, war „in der Lage“, sich weitere Nägel in den Kopf zu „schießen“, obwohl er sich schon mehrfach in die Schläfe geschossen hatte…

            Eine grausame Verzweiflungstat, die keine Zweifel am „Tat-Hergang“ des Täters aufkommen lassen ( dürfen).

            4+
            • @Meckerer
              Ich will ja garnicht bestreiten, das Leute, die in einem zutiefst asozialen Umfeld wie dem Bankmanagement arbeiten, auch leicht psychische Schäden erleiden können. Und das daraus bedauerliche Kurzschlußhandlungen entstehen können, ist auch unbestritten, wie das Video zeigt.
              Was mich irritiert, sind die vagen Todesursachen in der Liste. Wie auch zB. „unbekannt“ – haben die noch nichts von Obduktionen gehört? Wie vor ein paar hundert Jahren, als die Leute angeblich an „schädlichen Dünsten“ gestorben sind. Da hätte ich auch Pathologe werden können…

              3+
              • @Beatminister

                Die lange Liste zeigt aber auch deutlich, daß Bonus-Zahlungen von $50 Millionen/Jahr ein kleiner Ausgleich dafür sind, daß die Top-Banken ihre Top-Banker mit „hohen“ Lebens-Versicherungen
                „absichern“;
                Diese „Prämie“ steht aber im Todesfall nicht den Familien-Angehörigen zu, sondern den Banken.
                Es handelt sich demnach um lukrative „Neben-Einkünfte“.

                3+
                • @Meckerer
                  Wer bei sowas mitmacht ist sebst schuld (Banker sind doch angeblich hochintelligente Menschen?). Wenn man dann überflüssig bzw. lästig geworden ist, wird die Geldanlage aufgelöst (liquidiert!). Da hat man es als kleiner Malocher noch richtig gut – dann wird man nur gefeuert.

                  2+
  10. The Unauthorized Biography of David Rockefeller
    corbettreport
    https://www.youtube.com/watch?v=qs3XoTc_R9o

    1+
  11. Schon lustig dieses up and down und Wie immer sehr aufschlussreiche Kommentare!! Ich schätze das wird noch lange so weitergehen. Habe dank euch Jungs hier gelernt, solange wir schuldig sind, solange sind wir!.. sprich, ich esse also bin ich! Diese dubiose Brexit-Scheidung fängt ja jetzt erst an und ich als nichtsblickendes Pack-deutscher Herkunft werde nur zusehen, das ich bei der nächsten massiven drückung physisch nachkaufe, all in sozusagen, weil es nur noch nach oben gehen kann! Solange wie ich Arbeit hab, kommt auch die nächste Lohntüte die alle Rechnungen bezahlt. Whatever it takes.. ansonsten shit happens.

    2+
  12. Wo das Thema Aktien schon angesprochen ist…
    Ich habe letztens mein Depot bei DAB -Bank gekündigt.
    Die ausgewiesenen Verluste lagen bei 35 Mille.
    Ich geh deshalb seit Jahren nur noch auf Physisch obwohl es mich ab und zu doch noch zum Zocken juckt.

    0
    • @gateofkiev
      Anaconda sagte mal, man gehe lieber ins Casino.
      Gewinnchancen genauso aber dafür das Ambiente besser und die Frauen schöner. Auch wenn man an der Börse hin und wieder Sandra Navidi sprechen lässt.

      0

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Notgroschen: Fälschungen bei Goldbarren und -münzen, gibts nicht nur in Fort Knox http://www.aurotest.de/coun...
  • 0177translator: @Falco https://de.wikipedia.org/wiki/ Politischer_Missbrauch_der_Psy chiatrie_in_der_Sowjetunion...
  • Conny: gann dut libar Finanzmister !
  • Notgroschen: „Es wurden angeblich 350 Goldbarren ausgewählt und auch aufgebohrt, um die Reinheit des Goldes zu...
  • Falco: @0177translator Das tust Du. Und es zeigt Wirkung: Ich wiederrufe! Ich hing einer falschen Lehre an. Danke!
  • 0177translator: @Falco https://www.youtube.com/watch? v=nFFWFkDAuM4 Hoffentlich treffe ich Deinen musikalischen...
  • hasenmaier: Ist der Besuch Mnuchins in Fort Nox Zufall oder wird Gold von den Zentralbanken evtl. zur...
  • Falco: Aber mach Dir nichts draus. Es gibt noch Hoffnung: http://justillon.de/2017/08/re ichsbuerger-psychische-ges...
  • Nordlicht: @Goldminer, ein kleiner Trost für uns Silberliebhaber, zeigt silverdoctors.com an :-) 17,08 $ um 22,00 Uhr...
  • Falco: @Nordlicht Das kann ich Dir leider nicht garantieren. Du bist einfach zu amüsant. Auch der Hoffende wollte...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren