Anzeige
|

Donald Trump kritisiert die Fed und warnt vor dem Crash

trump-2016

Donald Trump übte scharfe Kritik an der U.S. Federal Reserve (Foto: Sgt. Gabriela Garcia)

Im ersten TV-Duell zwischen den beiden US-Präsidentschaftskandidaten thematisiert Donald Trump die Probleme der Geld- und Finanzpolitik. Clinton schwieg dazu.

Die TV-Debatte zwischen Hillary Clinton und Donald Trump in der vergangenen Nacht verlief insgesamt eher unspektakulär. Niemandem unterliefen große rhetorische Schnitzer. Die Anhänger beider Lager fanden Gründe, ihren Favoriten als den Gewinner des Fernsehduells zu identifizieren.

In der ersten dreiviertel Stunde geriet Clinton aber meist in der Defensive. Das war die Phase, in der es um innenpolitische Themen wie Wirtschaft und Einwanderung ging. Im Bereich der Außenpolitik wirkte Clinton im späteren Verlauf souveräner als ihr Herausforderer.

Donald Trump war es aber, der die grundlegende Problematik des Geld-, Wirtschafts- und Finanzsystems ansprach. Er kritisierte die Fed und er beschuldigte deren Präsidentin Janet Yellen, mit den dauerhaften Niedrigzinsen Finanzpolitik zu betreiben. „Wenn die die Zinsen senken, dann werden wir sehr schlimme Dinge erleben, weil sie nicht ihren Job machen“, sagte Trump.

Außerdem erklärte Trump, die US-Wirtschaft befinde sich in einer „dicken, fetten, hässlichen Blase“. Die Staatsverschuldung steige ständig weiter an und das Einzige was gut ausschaue, seien die Aktienmärkte. Er warnte: „Wenn die Zinsen steigen, dann wird die Blase platzen und die Aktienmärkte brechen zusammen“.

Der unterstellte der Fed, dass sie die Zinsen vorsätzlich bis zum Ende der Obama-Präsidentschaft niedrig halte, um die Wirtschaft bis zu seinem Ausscheiden stabil zu halten. „Wenn Obama auf den Golfplatz geht, wird die Fed die Zinsen anheben“, so Trump. Hillary Clinton gab zu diesem gesamten Themenbereich keinen Kommentar ab.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=61188

Eingetragen von am 27. Sep. 2016. gespeichert unter Banken, Fed, Konjunktur, News, Politik, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

151 Kommentare für “Donald Trump kritisiert die Fed und warnt vor dem Crash”

  1. …keine Worte von „Hilton Cllintary“….ist halt auch eine Antwort…

    11+
  2. Trump oder Hitlery…
    Völlig egal, denn die „Eliten“ werden mit absoluter Sicherheit keine Kandidaten aufstellen, die nicht irgendwie die gleichen Idiologien vertreten oder dem System gefährlich werden können !

    „Wenn Wahlen was bewirken würden, wären sie verboten“ !

    Auch hier sollte mal gelesen werden:

    „In Wahrheit wird nur darüber entschieden, wer in den kommenden vier Jahren vom Weißen Haus aus die Interessen der Wall Street vertreten, das amerikanische Volk durch immer neue Scheingefechte von seinen wahren Problemen ablenken und es durch gezielte Manipulation auf weitere Kriege vorbereiten soll.“

    Also lasst Euch nicht verarschen ! Alles Augenwischerei, ändern tut sich nix, aber auch gar nix !

    Der einzig wirklich wichtige Unterschied ist der hier:

    „Die Unterschiede zwischen den Kandidaten Clinton und Trump spiegeln dabei die verschiedenen Standpunkte der amerikanischen Finanzindustrie wider. Im Umgang mit Russland zum Beispiel setzt Clinton auf Konfrontation und die Fortsetzung der laufenden Kriegsvorbereitungen, während Trump den von Ex-Präsidentenberater Brzezinski propagierten Kurs der „Neuausrichtung“ („realignment“) der Beziehungen zu Russland verfolgt.“

    Aus:

    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/84258-weder-trump-noch-clinton

    14+
    • @Morningstar

      Sehr gute Analyse. Das ist in Deutschland ziemlich ähnlich.
      Ob Rot-Grün oder Schwarz-Gelb bald vielleicht auch AFD, vertreten lediglich 2 verschiedene Fraktionen, einer ansonsten sich einigen Minderheit von super-reichen Pfeffersäcken. Angesichts derer selten dämlichen Chaos-Politik halte ich die Begrifflichkeit von Eliten allerdings für unangebracht.

      10+
  3. @mornigskystar – mit dem letzten Satz wurde die Präsidentschaftswahl schon vorweggenommen, ja Trump wird gewinnen, weil es so gewollt ist. Für die Goldbugs wird es einen entscheidenden Unterschied machen ob Clinton oder Trump gewinnt.

    2+
  4. was wird passieren wenn die Deutsche Bank fällt??

    5+
  5. @hanny

    Die Deutsche Bank befindet sich im freien Fall. Kann gut sein, dass wir noch heute einen Kurs unter 10 € sehen – aktuell mit 10,38 € wieder 1,6 % im Minus. Die Marktkapitalisierung (der Börsenwert des Ramschladens) beträgt nur noch 15 Milliarden €.
    Sollte es zum finalen Kollaps kommen, wird man wohl versuchen, eine Kettenreaktion im Finanzsystem zu verhindern. Insbesondere die im Keller gelagerten Finanzwetten (Derivate), also u.a. die Kreditausfallversicherungen (CDS) in Höhe von 52 Billionen Euro, sind hochgradig virulent.
    Da wird man wohl versuchen, den gleichen Weg wie bei der Commerzbank zu bestreiten, d.h. Verstaatlichung. Die Risiken werden dann über Bürgschaften vergesellschaftet!

    6+
    • …den Weg…BESCHREITEN… natürlich…

      3+
    • @Thantos
      Was heißt denn „hochgeradig“ virulente CDS?
      In Verruf geraten sind CDS, weil sie auch von Spekulanten gekauft werden können, die gar keinen Kredit vergeben haben (ungedeckte CDS). Tritt der Pleitefall ein, erhalten sie die volle, versicherte Kreditsumme. Aus Sicht vieler Kritiker ist das so, als schließe man eine Versicherung ab, die dann zahlt, wenn das Haus des Nachbarn abbrennt.
      Aktuell bestehen doch „Ausfallrisiken“ ohne Ende und damit ein gutes Geschäft für die Ausfallversicherer! Zahlen muss am Ende der Versicherungsgeber, wenn der „Pleitfall“ eintritt und der Wert eines CDS auf Grund höherer Ausfallrisiken steigt. Dann kann der Halter mit Gewinn verkaufen – (wie im Fall Griechenland).
      Das wird schließlich ziemlich teuer für den Versicherer. Aber der hat schließlich erst einmal die Policen kräftig einkassiert.

      3+
      • @Safir

        Genau, die Deutsche Bank ist bezüglich der CDS hier der Sicherungsgeber und kann vom Sicherungsnehmer, der eine riskante Referenzschuld absichern will, Prämien kassieren. Je höher das Risiko, desto höher die Prämie. Insofern handelt es sich im Ursprung um ein „normales“ Versicherungsgeschäft.
        Tatsächlich neigen die CDS aber dazu, ein Eigenleben als Wetten auf Risiken zu führen – sie sind selber handelbar. Allgemein führt eine Verbesserung der Bonitätseinschätzung des Ursprungsrisikos zum Sinken des Marktwerts des CDS für den Sicherungsnehmer und für den Sicherungsgeber lässt sie ihn steigen – und umgekehrt. Im Falle massiver Kreditausfälle fallen die CDS-Werte also ebenso ins Bodenlose. Und: Für den Sicherungsgeber tritt dann auf jeden Fall der Versicherungsfall ein, schließlich trägt er natürlich das volle Ausfallrisiko.

        6+
        • Ergänzung und Korrektur: Bei massiven Kreditausfällen fallen die CDS-Werte ins Bodenlose – natürlich für den Emittenten, also den Sicherungsgeber. Die Deutsche Bank ist allerdings tatsächlich nicht nur Sicherungsgeber, sondern auch Sicherungsnehmer. Aus ihrer Sicht hat sie daher auch eine viel kleinere Bilanzsumme, weil sich viele Wetten gegenseitig aufheben würden.
          Doch die Bilanzregeln der Bankenaufseher im Basler Ausschuss, die für die internationalen Kapitalregeln (Basel III) zuständig sind (angesiedelt bei der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, BIZ), nehmen den Nominalwert des Derivatebestands als Kriterium, um die Komplexität einer Bank zu beurteilen. Denn er gilt als Indikator für das Risiko, das von einer Bank für das Finanzsystem in der Welt ausgeht.

          7+
      • Wir sollten CDS und Wetten lancieren, die
        auf den Todesfall von Soros, Fink, und Konsorten
        spekulieren.
        Mei, wäre das lustig.

        5+
      • @Thanatos

        Auch der Crash wird kommen:
        wir befinden uns im 3. Bubble, doch dieses Mal ist die Fall-Höhe um mehr als 600 Indexpunkte beim S&P 500 größer –
        der „Aufschlag-Krater“ dürfte bei 500-600 Indexpunkten liegen, – und dann liegt die Wallstreet erst einmal in Schock-Starre.
        Wer sammelt dann die Millionen „Stop-Loss-Marken“ ein: entsorgt @Toto auch „goldene“ Stoploss-Marken ?

        6+
      • @Thanatos, wenn die 10 Euro Linie gekratzt wird, gehe ich
        Champagner kaufen und freue mich diebisch.
        Selbstverständlich ist die Bank to-big-to-fail.
        Dies ist zwar eine grobe Lüge, aber was soll’s.
        Wenn die Steuerzahler das weiterhin finanzieren wollen,
        sollen sie doch.
        Die Garantien sind doch längst vorhanden.
        Man überlegt nur noch, wie man sie den Leuten verkauft.

        Gruss, NOtrader

        8+
  6. Unsere „Maulhurenpresse“ sieht natürlich …in Hellary Clinton die „klare Siegerin“ im TV-Duell, weil sie (die besagte Lügenpresse) den „US-BullShit“ von ‚dpa/AFX‘ befehlsgemäß abdrucken muß:

    http://www.finanztreff.de/news/aktien-europa-leichte-erholung-nach-clinton-sieg-in-tv-debatte/11559046

    Wie oft wird der „US-BullShit“ in unserer „Maulhurenpresse“ multipliziert?

    (Googel doch einfach mal mit: „erholung-nach-clinton-sieg-in-tv-debatte“,
    Da wird Dir geholfen!)

    7+
  7. Ich stimme mit der Goldreporter Einschätzung oben überein: unspektakulär und zivilisiert das Ganze, wenn man den bisherigen Verlauf des Wahlkampfes bedenkt. Da hat sich Trump wohl schwer zurückgehalten (und mal auf seine Berater gehört).
    Bemerkenswert vieleicht der offene Angriff Trumps auf die Fed, und seine Einschätzung der US Finanzlage. Eine Strategie zur Lösung der Probleme ist aber auch nicht erkennbar. Steuersenkungen für Konzerne und Reiche werden wohl kaum viel bringen, auch nicht sein Konzept das „american free enterprise“ (was sinngemäß „jeder bescheißt so gut wie er kann“ bedeutet) zu stärken.
    Aussenpolitisch hat Trump die besseren Karten, kann er doch Clinton immer ihre Fehler der letzen Jahre unter die Nase reiben. Er selbst hat ja keine gemacht, da er kein Politiker war.
    Auffällig fand ich, wie die Themen Zuwanderung, Islam in den USA usw. so gut wie möglich vermieden wurden. Wie gesagt, sehr moderate Töne für Trumps Standart.

    9+
  8. Aktuell rät der IWF der Schweiz-SNB, vermtieft auf Negativzinsen zu setzen und
    die Freibeträge zu verkleinern.

    BAZ:

    http://bazonline.ch/wirtschaft/konjunktur/iwf-raet-snb-zu-noch-tieferen-zinsen/story/27809358?comments=1

    Gruss, NOtrader

    4+
  9. Bundesgeschäftsführerin Merkel fordert die Deutschen auf, vermehrt in arabischen Ländern Urlaub zu machen. T-Online meldet dazu:

    Der Generalsekretär der UN-Welttourismusorganisation, Taleb Rifai, zeigte sich „sehr beeindruckt“ von Merkels Aufruf zu Reisen in die arabische Welt. Die Antwort auf den Terror müsse Einheit sein, nicht Isolation. „Wir sollten unsere Welt weiter öffnen.“

    Wer also nicht nach Saudi Arabien oder Katar verreisen möchte fördert die Isolation.

    Wer, mal abgesehen von den Pauschalbettenburgen in Tunesien oder Marokko, in ein arabisches Land reist muss zum Teil mit erheblichen Restriktionen und Einschränkungen rechnen und sich genau informieren, was Allah überhaupt erlaubt. Wer da nicht aufpasst kann ganz schnell erhebliche Unannehmlichkeiten bekommen.

    Insofern kann man Merkels Vorschlag durchaus als Fortbildungsreise verstehen. Da kann man sich schon mal mit den kommenden Verhältnissen in Deutschland ein wenig vertraut machen.

    19+
    • @Christof777

      Merkels einziges Reise-„Endziel“ in 2016 oder 2017 wird nur Paraguay sein.
      Dort kann sie mit ihren ausgewählten Nachbarn („Bush-Clan“) nachmittags Boccia spielen und BBQ zelebrieren.

      Sollte ihre „rote Biotonne“ dort Asyl beantragen, bietet sich die Rolle eines „Senior-Minnesängers“ bzw. eines „Hofnarrs“ an.

      15+
      • Genau dorthin würde ich als Machtfaktor mit gewissen Köfferchen zum BBQ einen herzlichen Gruß hinschicken, wenn die ganze Brut versammelt ist.

        3+
    • @christoff77
      Also ich bin mehrmals im Jahr über mehrere Wochen in verschiedenen arabischen Ländern. Und ich kann Ihnen sagen, dort sind die Leute ganz anders als hier. Deutsche werden hoch geschätzt und überaus freundlich behandelt. Mehr als im eigenen Land. Russen und Amis werden nicht besonders geschätzt, aber auch nicht abgelehnt.
      In vielen Gesprächen mit gehoberenen Arabern kam ich zur Erkenntnis, dass man sich schämt, wie sich manche ihrer Landsleute in Europa benehmen.
      Undenkbar, nach ihren moralischen Vorstellungen.
      Sicher kennen die Araber nicht unsere Arbeitsmoral, Pünktlichkeit und Sauberkeit. Aber man bewundert sie und lobt diese in höchsten Tönen. Immer wieder hörte ich, Deutschland ist wunderbar.Klar, dass junge Leute dahin wollen. Unsere Jugend wollte auch immer in die Staaten umd sei es nur, um dort zu Jobben.
      Letztendlich ist unsere Welt zu klein geworden um sich gänzlich abzuschotten.
      Kriegstreibern, egal aus welchem Lager, politisch oder religiös,diesen muss Einhalt geboten werden.
      Das ganze Desaster mit den Arabern kam von den Warlords aus den USA.
      Davor war die arabische Welt jedenfalls so einigermassen für uns Europäer in Ordnung. Gab es auch untereinander Konflikte, betraf es jedoch niemals uns und schon gar nicht Touristen.
      Schuld sind nicht die Araber, es ist die USA samt Israel und ihren jüdischen
      Kriegsverbrechern.

      29+
      • Da stimme ich ausdrücklich zu! Und für so eine Bemerkung meinerseits in einem anderen Forum, bin ich gesperrt worden! Nicht nur Lügen- sondern auch Lakaienpresse!
        Gruß MM

        9+
      • @Toto

        Die Schwägerin, eine fleißige Deutsch-Marokkanerin schämt sich auch für das, was sie selbst von ihren Landsleuten hier miterleben muss. Und die Schuldfrage ist völlig richtig beantwortet. Die deutsche Waffenindustrie verdient kräftig mit und von Frau Merkel hat man noch nie eine diesbezügliche Stellungnahme gehört. Die Firmen werden nämlich von der Regierung gestützt, wegen den Arbeitsplätzen, ein Argument welches schon längst zum Hals heraus hängt. Da kennt man plötzlich keine Moral. Saudi-Arabien, solch ein Staat, der wird als Partner gesehen, da wird hin geliefert. Der Gabriel ist auch nur einer mit Lippenbekenntnissen. Kein Flüchtling wird da aufgenommen.

        Und wenn die Sache da in Bosnien wieder losgeht, schicken die ganzen islamischen Staaten wieder Waffen und Geld und jegliche sonstige Unterstützung. Da ist man sich bei denen dann plötzlich wieder einig. Denn das islamische Einfallstor Europas, welches ebenfalls mit amerikanischer Hilfe geschaffen wurde, muss auf alle Fälle erhalten werden.

        11+
        • In Dänemark hat man seit 2007 die Nase voll. Damals wurde dort ebenfalls nur wegen einer Karikatur ein islamischer Affenaufstand hervor gerufen.

          https://www.welt.de/politik/ausland/article158363699/Islamkritischer-Autor-vor-Gerichtsgebaeude-erschossen.html

          Wie man diesen intoleranten Islamismus doch hasst. Um das zu verhindern wird es erst zu kulturellen Bruchlinenkonflikten und dann zum ausgewachsenen Krieg kommen. Lieber sterbend untergehen, als diesen IS-A..löchern das Land zu schenken.

          8+
          • Lieber kämpfend sterbend untergehen, als diesen IS-A..löchern das Land zu überlassen.

            13+
            • Force,
              allerdings hätte ein Mann wie Du dann viel zu tun mit Hände oder Köpfe wieder annähen.

              3+
            • Endlich mal einer, der die Vaterlandsverteidigung ernst nimmt. (Huch, ein schlimmes Wort, ich weiss)
              Was haue ich nach Chile/Neeseeland/sonstwohin ab, wenn dort nicht meine Heimat ist?
              Wenn wir alle abzischen, dann haben sie genau das erreicht, was sie vorhatten. Bevölkerungsaustausch-
              Die Einen her, die anderen weg.
              So blöd und feige dürfen wir jedenfalls nicht sein! Wir müssen diese Gesellen aus ihren Ämtern jagen, es ist shon 5 nach 12!!!

              17+
              • Wir müssen es machen wie die beim arabischen Frühling.
                Rein ins Amt und die Faulpelze und Volksschädlinge da drinnen unmissverständlich dazu aufforden, besser freiwillig aus dem Fenster oder vom Dach zu springen.

                4+
          • Und falls dies auch nicht verstanden wurde: Der gemäßigte Islam unterstützt den radikalen Islamismus.

            11+
            • Da ist man weitgehend frei von dem Christentum um sich mit dieser Drecks-Religion befassen zu müssen.

              Man fragt sich, warum die Welt nicht in der Lage ist, sich den IS zu entledigen. Eine Bodenoffensive eines Bruchteils der Armeen der Welt könnte die innerhalb von 24h auslöschen. Und für die ist keine Bombe zu schade, oder?? Es fallen doch Bomben. Also was ist denn nur los mit der HUMANITÄT???

              8+
              • @Force Mejeure

                Die Antwort ist einfach. Weil man es nicht will. Was glaubst Du wer die Mujehedin, Taliban, Al Quaida, IS ( das ist alles dasselbe ) seit Jahrzehnten protegiert und finanziert.

                Was glaubst Du wer denen Panzer, Raketen, Kanonen oder sonstige Waffen finanziert.

                https://www.youtube.com/watch?v=q29O4DG1KeU

                Der syrische Konflikt ist simpel erklärt. Vom arabischen Golf aus sollten Gas und Ölleitungen nach Europa verlegt werden.

                Dies um Europa unabhängig von russischen Gas und Öl zu machen und somit Russland ökonomisch in die Knie zu zwingen. Diese Leitungen hätte man auch durch Syrien verlegen müssen. Doch Assad, Putins Mann im nahen Osten sagte Njet.

                Just in diesem Augeblick begannen syrische Bürger sich für westlicher Freiheit und Demokratie zu begeistern.

                8+
                • Bolschewist
                  Du hast die neue Seidenstrasse der Chinesen vergessen.

                  3+
                • @Krösus
                  Genauso ist es. Du hast vollkommen recht!

                  4+
                • Das Seltsamste an der Sache ist, daß die in Syrien tobenden Fanatiker fast alle Ausländer sind und keine Syrer. Viele Tunesier und haufenweise Rohrkrepierer, die hier bei uns in Europa aufwuchsen und von unseren Wertvorstellungen wie Kampf für Schwulen-Rechte nichts halten, und die dann nach ihrem Mörder-Au-pair und ihrer Rückkehr nach D, F, GB, Belgien usw. heiße Begeisterungs-Stürme bei den Sicherheits-Behörden in Europa auslösen.
                  Will sagen, das abartige Mordgesindel hat wer beauftragt und dort hingeschickt, finanziert und bewaffnet. Finanziert von Drahtziehern, die ein US-Präsident am Ende persönlich davor schützt, wegen ihrer Untaten verklagt / belangt zu werden.

                  3+
                • @Napoleon

                  Bolschewist ? Da gibt es die schöne große Schimpflitanei von und über Franz Josef Degenhardt.

                  1.Gesang

                  Lieber Doktor Degenhardt.
                  Drecksau mit dem Ulbrichtbart,
                  Zonenknecht, Sowjetspion.
                  warte nur Dich kriegn‘ wir schon
                  Rote Wanze. Schweinehund,
                  Jauche spritzt aus deinem Mund,
                  Abschaum von der schlimmsten Art.
                  Gaskammer für Degenhardt.
                  Stalin- Bolsche- Kommunist,
                  daß du bald verrecket bist.

                  2. Gesang

                  Sprücheklopfer und Ästhet
                  ohne Progressivität,
                  kleiner Hofnarr, Bürgersohn,
                  hast nur Alibifunktion.
                  Konterrevolutionär,
                  Feigling, Spießer, Kleinbürger
                  auf dem Einzelgängertrip
                  mit der Klampfenpolitik,
                  mieser Traditionalist,
                  daß du bald verrecket bist.

                  3. Gesang

                  Sehr geehrter Linksanwalt,
                  gehörst ganz einfach abgeknallt,
                  superkrimineller Star.
                  Gangster im Gerichtstalar,
                  Sprengstoffdealer, Bombenfranz,
                  Meinhofbumser – ab den Schwanz,
                  rote Advokatensau,
                  hau ich dir die Fresse blau,
                  Anarchist und Linksfaschist.
                  daß du bald verrecket bist.

                  4. Gesang

                  Etablierter Millionär,
                  wo sind deine Kohlen her?
                  hast ?ne Villa im Tessin
                  und ?nen Puff in Westberlin,
                  fährst ?n roten Cadillac,
                  fette Laus am Wohlstandssack,
                  die vom Sozialismus singt,
                  und dabei Campagner trinkt,
                  Ausbeuter, Kapitalist,
                  daß du bald verrecket bist.

                  Abgesang

                  Meinem alten Schutzpatron,
                  Dieb und Dichter, Franz Villon,
                  sing? ich oft auf seinem Grab,
                  lacht der sich die Eier ab
                  über diese Litanei,
                  und dann singen wir zu zwei:
                  Wenn ich an dem Galgen häng
                  und mir wird der Hals zu eng,
                  weiß nur ich, wer da so log
                  und wie schwer der Arsch mir wog.

                  4+
                • Wenn man richtig gehört hat, behauptete der Herr De Maizière gestern auf der Islamkonferenz wir hätten keinen Laizismus.

                  Solche Leute regieren uns und haben keine Ahnung, dass seit 1648 im Westfälischen Frieden genau das seit dem so ist.

                  Dieses Anpassertum unserer Politiker an islamische Spielregeln ist einfach nicht mehr zum Aushalten. Wer mit Burkini baden will soll in die Badewanne gehen.

                  4+
          • @brunix

            Sorry, hätte eine Warnung mitteilen sollen.

            2+
      • Nichts ist wahrer als das, was der Toto hier gesagt hat!
        BRAVO!!!

        3+
        • @napoleon
          Leider wird der toto wahrscheinlich dafür gesperrt.
          Sozusagen hat er sich selbst entsorgt.
          Auch gut.

          3+
          • Bestimmt nicht Toto.
            Du sprchst ja von den Guten, den Anständigen Arabern, welche in ihrer Heimat bleiben, für ihr Land schaffen, Steuern zahlen, sich normal benehmen und es zu was bringen.
            Den Abschaum allerdings aben sie zu uns entsorgt.
            So wie damals mit der Mayflower das Gesindel Amerika heimsuchte, die Urbevölkerung auslöschte und heute in aller Welt Kriege führt, um ihren Reichtum zu verteidigen.
            Australien ist noch so ein Beispiel.
            Die englische Krone schickte dort ihre Diebe und Räuber und anderes Gesockse hin.
            Sogleich nach Ankunft dort dezimierten diese die Ureinwohner und stahlen alles Land.
            Wie unser Deeutschland/Österreich/Schweiz/Schweden in 10 Jahen ausschaut?
            Schaun mer mal.
            Schlecht wirds uns werdn.

            1+
      • @Toto
        Ich war auch schon dort, in Dubai u.anderswo
        Dort schätzen die Araber die Deutschen und Deutschland.“Deutschland ist wunderbar“. Warum? Weil die blöden Deutschen in der Heimat für sie mitarbeiten werden.
        Nicht nur ein Taxifahrer erzählte mir,alle seine Brüder sind schon in Deutschland.
        Sie brauchen dort nicht arbeiten und z.B. stundenlang Taxi fahren, sie bekommen dort trotzdem Geld! Sobald seine Töchter mit der Schule fertig sind wird er ebenfalls nach Deutschland gehen.
        Deutschland,Deutschland wunderbar !!!
        Sicher werden die Touristen dort gut behandelt, sie lassen ja ihr gutes Geld dort.
        Und gesund sollen sie auch zurück um für ihre Familien in Deutschland weiterhin mitzuarbeiten

        5+
  10. Die Bundesgeschäftsführerin hatte doch mal wengistens Verstand.
    Den scheint sie jedoch mittlerweile verloren zu haben.

    Gruss, NOtrader

    3+
  11. Deshalb…“giftet“ der Westen (Samantha Fix & Fox in der „UN-Sabbel-
    Runde“) gegen Rußland…

    3+
  12. Überflüssiges Edelmetall: Fünf Gründe, die gegen Gold sprechen
    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Fuenf-Gruende-die-gegen-Gold-sprechen-article18726011.html

    No comment

    10+
  13. Was ist denn nun wieder passiert? Gold stürzt ab während der Dollar steil raufgeht. Ist Donald tot?

    1+
  14. Kann mir jemand plausibel erklären, warum der Goldpreis momentan so steil abstürzt?

    1+
  15. FRAGE ??? IN DIE RUNDE:

    gibt es irgendjemand, der feststellen kann, wieviele Schweizer Franken
    von der FED und den Europäischen Zentralbanken gehalten wird, und was
    dies prozentual auf die Fremdwährungsbestände ausmacht.

    DIESE Info würde mich mal wirklich interessieren, aber ich habe bisher keinen Ansatz gefunden, dies klar zu recherchieren.

    Für allfällige Antworten ein DANKE im voraus.

    Gruss, NOtrader

    0
    • Zahlen? Das wird schwierig, das Aufkommen dürfte zu unbedeutend sein. Die SNB kauft zwar immens viel Fremdwährungen um den Franken unten zu halten, aber der Franken wird eher von Banken und Investoren als Hedge nachgefragt. Als carry- trade wegen den hohen Negativverzinsung eher weniger. Für Zentralbanken sind eher Währungsreserven aus Währungen aus dem IWF Währungskorb mit Sonderziehungsrechten interessant, auch als deren Absicherung, also Pfund, Jen, Dollar, Euro und ab Oktober der Juan. Wenn z.B. die EZB am Anleihemarkt akitv wird macht das in Sfr keinen Sinn. Herr Jordan würde sich bei Supermario zudem schön bedanken, wenn der plötzlich anfängt Franken zu kaufen und der Kurs so durch die Decke drückt. Der IWF hat im Gegenteil die SNB zuletzt aufgefordert noch stärker negativ zu verzinsen um den Kapitalfluß in den Franken weiter zu bremsen.

      2+
  16. Es ist ein Witz was gerade wieder gespielt wird… kapieren die Herren mal das ihr scheiss Aktienschloss auf Treibsand gebaut ist …. aber wenn die schon abschmieren dann wenigstens den Gold und Silber Kurs mit in die Tiefe reißen …

    5+
    • Anscheinend sind viele Spekulanten vom Gold in den angeblich sicheren Hafen Anleihemarkt gewechselt. Der Kurs der 30jährigen ging zumindest steil nach oben. Auch der Dollar steigt.

      3+
  17. Hallo Möchtegern Spekulanten.

    Was habe ich gestern geschrieben – ich warte auf einen Goldpreis um 1250$ – Silber um 18$ oder leicht tiefer.

    Ja niemand weiß, wohin die Reise geht.
    Trotzdem sind die meisten hier übereifrig.

    Oder sie haben zu viel Geld.
    Ich bin schon ein EM Freak, aber bitte nur billig.

    2+
    • Was ist jetzt der Unterschied wenn ob du für 1340 oder 1250 Dollar die Unze einkaufst wenn du in Euro einkaufst ändert sich eh nicht viel …. 50 Dollar was sind das schon, Gold schwankt seit einiger seit fast monatlich um den Dreh

      4+
      • Wenn man monatlich 1 000 Euro investiert, macht es im Endeffekt viel aus.
        Oder warst Du in der Schule schwach im Rechnen?

        4+
        • Ich sag ja in Euro gerechnet nimmt es sich nicht viel auch wenn der Goldpreis in Dollar schwankt sind es seit April etwa 1200 Euro die du für Unze hinlegst.Gut um 20 Euro in und her brauch mer uns net streiten zumindest bei regelmäßig einer Unze im Monat.

          5+
          • der EM -Tiefpunkt im Euro ist ja schon Jahre her, im Dollar erst ein paar Monate…. 2020 hat das Wort billig auf alle Fälle eine ganz andere Bedeutung als heute 2016. Also bitte etwas mehr Vorfreude !!

            8+
    • @?
      Hier spekuliert keiner oder fast keiner, bis auf ukunda und radi und dmx, unsere
      dauer-immer-billig Käufer.
      Wenn Sie billig kaufen wollen, ist es am besten, Sie kaufen gar nicht.
      Das ist am billigsten.
      Mehr geht nicht.
      Ich warte auf einen Dax von 1.500 Punkten und einen Dow um die 3.000.
      Deshalb kaufe ich auch hier noch nicht.
      Ich habe auch nichts zu verschenken.
      Insofern sind wir uns einig.

      7+
    • @?
      Du hattest recht.
      Mist, und die Goldaktien rumpeln auch wieder komplett in den Keller :-(

      3+
      • Löwenzahn

        Warten und den richtigen Zeitpunkt erwischen, daß ist für mich wichtig.
        Eines könnt Ihr mir glauben, obwohl ich schon viel Geld in mehreren Tranchen investiert habe, zu stark überhöhte Preise habe ich noch nie gekauft.

        Warten ist eine Tugend!

        2+
        • @? Sie sind sehr clever. Bei mir ist es die fehlende Geduld, und Langatmigkeit, auf den richtigen Zeitpunkt zu warten. Ich habe angst, daß der Zug abfährt Richtung Norden, wenn ich zulange in die Luft schaue. Aber siehe da, kaum hab ich gekauft, rutschen die Preise wieder gegen Süden. Es ist wirklich oft zum Haare raufen…denn alles ist komplett unberechenbar geworden. Man hat das Gefühl, dass man nichtsmehr richtig machen kann. Aber vielleicht sollte man es auf lange Sicht sehen. Leider habe ich keine Glaskugel.

          9+
          • @Löwenzahn

            Genau auf lange Sicht. Es ist wie wenn man das Fiat-Geld anderweitig ausgegeben hätte und eben so nicht mehr vorhanden ist. Einer Urlaubsreise trauert man in der Regel auch nicht hinterher. Nun war der Urlaub auf Balkonien. Kauft man stattdessen die Münze gibt es keinen Grund dem nachzutrauern, eher zur eigenen Freude. Man hat eine Versicherung. Die kostet sicher etwas, vielleicht kann man sie später günstiger kaufen. Vielleicht aber auch nicht mehr.

            7+
          • @Löwenzahn,
            Gemach, gemach, unsere Zeit kommt! Auch wenn’s zu teuer war, richtig war’s

            5+
          • @ Löwenzahn,
            keine Bange: zum richtigen (optimalen) Zeitpunkt kaufen, ist fast unmöglich. Wenn Du vom Investment überzeugt bist, hältst Du es ohnehin eine lange Zeit…

            Das beste scheint zu sein, tranchenweise zu kaufen über längere Zeiträume hinweg (ich würde sagen 6-7 Monate warten bis zur nächsten Tranche…)
            Ich selbst mache es mir sehr einfach: immer wenn ich wieder
            400 / 500 Euros habe, kaufe ich eine ganz kleine Menge Silber, sagen wir, zwischen 10 und 20 Unzen. Den Einkaufspreis beachte ich eigentlich gar nicht wirklich. Ist mir pupsegal.

            Edelmetallaktien brauchste hingegen so oder so Nerven.
            Trotzdem würde ich sagen, auf lange Sicht haben Edelmetallaktien nach wie vor sehr viel Potenzial. Wichtig dabei ist, nur einen sehr
            geringen Teil, sagen wir 5-15% des physischen Edelmetallteils ‚rein stecken, und damit kalkulieren, dass zwischzeitlich fast alles Geld verloren gehen kann. Die ganze Sache sollte auch ein wenig Spass machen – wer nur kauft, um schnell reich zu werden, hat nach meinem Verständnis die falsche Motivation um EM-Aktien zu halten.

            Gruss, NOtrader

            Gruss, NOtrader

            3+
  18. Ich fahre mit meinem Womo Mitte Oktober nach Griechenland.
    Soll ich irgendwem einen schönen Gruß ausrichten?

    2+
    • Kaufst dir eine Insel zum Spottpreis?
      Auch nicht schlecht.

      5+
    • @Napoleon
      Bist Du etwa auf der Suche nach (einer schönen) Helena?
      Und hat Dir keiner gesagt, daß die Griechen eigentlich Trojaner sind?

      4+
      • Nö Transe,
        ich habe meine Transporte/Umzüge dahin wieder aufgenommen, die ich 2008 wegen der verdammten Krise eingestellt habe und bis dahin so ein schönes Leben hatte, Urlaub am Meer und auch noch ein Geld dafür.
        Aber jetzt fahr ich wieder.
        Schweden-Germany-Schweiz-Österreich und Griechenland

        5+
        • @Napoleon
          Du meinst damals, wo Dich ein paar geldgierige hellenische Kuffnucken in Uniform einfach festgesetzt hatten, auf alle Gesetze schissen, von Dir Hitlers Wiedergutmachung einkassieren wollten, und wo Dich erst der deutsche Konsul rauspauken mußte bzw. konnte?
          Zu so einem Gesocks würden mich keine 10 Pferde zurückbringen. Da gehe ich lieber nach Sibirien; ich habe die Russen als warmherzig und aufrichtig in Erinnerung. Genauso trinkfest wie liebenswert.

          3+
  19. Boschewist, hier ist was für Dich:
    Wenn Marx und Engels die verschiedenen Völker und Nationen noch bejaht haben (als „Einweltler“ hätte man sie damals ja kaum ernst genommen), haben sie doch durch ihre radikale Ablehnung der Traditionen den Grundstein für die antivölkische Linke gelegt. Die Antifa-Deutschlandhasser-(Völkerhasser-)Linke ist leider die logische Frucht des Marxismus in letzter Konsequenz.

    „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!“, ist ja schon die Parole, die die gewachsenen Völker aufspalten sollte.

    Demnach sollte also der deutsche Arbeiter gegen den deutschen Akademiker und gegen den deutschen Unternehmer rebellieren und sich dabei mit allen anderen Nationen zusammentun. Aber das ist bereits die Spaltung der gewachsenen Völker!

    Besser muss es heißen: „Deutsche Arbeiter der Stirn und deutsche Arbeiter der Faust, vereinigt euch!“ Denn wir, die wir hier zusammenleben, die wir denselben gemeinsamen Ursprung und dieselbe Kultur haben, müssen zusammenstehen. Dies gilt prinzipiell auch für jedes andere Volk in seinem Raum.
    Der deutsche Arbeiter hat sich zu bemühen und der deutsche Unternehmer muss für seine Arbeiter fürsorglich Verantwortung übernehmen und sie so gut es geht am gemeinsamen Erfolg auch teilhaben lassen. Der Staat hat über all dies zu wachen und darüber hinaus, dass erzielte Gewinne auch zum Wohle des deutschen Volkes eingesetzt werden.

    6+
    • @Napoleon
      Mit denselben Mitteln andere Ergebnisse erwarten – so hat Albert Einstein Verrücktheit definiert. Ich meine den Murksismus, der sich in all seinen Varianten und Facetten einfach mal als untauglich erwiesen hat. Ich befürchte allerdings, daß die Neo-Murksisten nur vorgaukeln, sie wollten die Welt verbessern, beglücken und zum internationalistischen Dauer-Orgasmus führen. Ich befürchte gar, diese elenden, nicht-therapierbaren Soziopathen haben weiterhin ihr Ziel namens Armageddon auf dem Plan. Wobei sie vergessen, daß es auch für sie – und gerade für Verräter – keinen Fluchtort geben wird auf dieser Welt. Und wenn sie sich noch so viel Schulterklopfen von den Kippah-Trägern erhoffen, die Europa krepiert sehen möchten – man liebt den Verrat, niemand den Verräter. Das wußte schon Napoleon I.

      5+
      • @Translator

        Albert Einstein hat so manches gesagt. z.B. 2 Dinge sind unendlich das Universum und die menschliche Dummheit, obwohl ….beim Universum bin ich mir nicht so sicher.

        …………………..

        Der Sozialismus so heißt es, wäre eine edle Idee, die leider nicht funktioniert.

        Der Kapitalismus funktioniert auch nicht, wie Jeder sehen kann, hat auch noch nie funktioniert ( mit Ausnahme jener Zeit als wegen einem scheinbaren sozialistischen Konkurrenzmodell, man die soziale Marktwirtschaft erfunden hat ) und edel ist er auch nicht.

        2+
    • @Napoleon

      Der deutsche Unternehmer muss fürsorglich für seine Arbeiter……blah, blah, blah, da, da, da

      Mann o Mann, wie kann man nur solchen Ammenmärchen auf dem Leim gehen.

      Die freie Marktwirtschaft

      hr sollt die verfluchten Tarife abbauen.
      Ihr sollt auf euern Direktor vertrauen.
      Ihr sollt die Schlichtungsausschüsse verlassen.
      Ihr sollt alles Weitere dem Chef überlassen.
      Kein Betriebsrat quatsche uns mehr herein,
      wir wollen freie Wirtschaftler sein!
      Fort, die Gruppen – sei unser Panier!
      Na, ihr nicht. Aber wir.

      Ihr braucht keine Heime für eure Lungen,
      keine Renten und keine Versicherungen,
      Ihr solltet euch allesamt was schämen,
      von dem armen Staat noch Geld zu nehmen!
      Ihr sollt nicht mehr zusammenstehn
      – wollt ihr wohl auseinandergehn!
      Keine Kartelle in unserm Revier!
      Ihr nicht. Aber wir.

      Wir bilden bis in die weiteste Ferne
      Trusts, Kartelle, Verbände, Konzerne.
      Wir stehen neben den Hochofenflammen
      in Interessengemeinschaften fest zusammen.
      Wir diktieren die Preise und die Verträge
      – kein Schutzgesetz sei uns im Wege.
      Gut organisiert sitzen wir hier…
      Ihr nicht. Aber wir.

      ………………………………………….

      Bürgerliche Wohltätigkeit

      Sieh! Da steht das Erholungsheim
      einer Aktiengesellschafts-Gruppe;
      morgens gibt es Haferschleim
      und abends Gerstensuppe.
      Und die Arbeiter dürfen auch in den Park …
      Gut. Das ist der Pfennig.
      Aber wo ist die Mark –?

      Sie reichen euch manche Almosen hin
      unter christlichen frommen Gebeten;
      sie pflegen die leidende Wöchnerin,
      denn sie brauchen ja die Proleten.
      Sie liefern auch einen Armensarg …
      Das ist der Pfennig. Aber wo ist die Mark –?

      Die Mark ist tausend- und tausendfach
      in fremde Taschen geflossen;
      die Dividende hat mit viel Krach
      der Aufsichtsrat beschlossen.
      Für euch die Brühe. Für sie das Mark.
      Für euch der Pfennig. Für sie die Mark.

      Proleten!
      Fallt nicht auf den Schwindel rein!
      Sie schulden euch mehr als sie geben.
      Sie schulden euch alles! Die Länderein,
      die Bergwerke und die Wollfärberein …
      sie schulden euch Glück und Leben.
      Nimm, was du kriegst. Aber pfeif auf den Quark.
      Denk an deine Klasse! Und die mach stark!
      Für dich der Pfennig! Für dich die Mark!
      Kämpfe –!

      Kurt Tucholsky
      Arbeiter Illustrierte Zeitung, 1928, Nr. 45, S. 11,
      wieder in: Deutschland, Deutschland u. Lerne Lachen,
      auch u.d.T. »Wohltätigkeit«.

      2+
  20. Und hier wird der Traum des Kifi`s Daniel-C.ohn-Bandit war, nämlich soviele Ausländer wie möglich herein zu holen, um mit Hilfe derer Stimmen dann Deutschland für immer verändern zu können, wie er sich auszudrücken beliebte, der unverbesserliche Schwarzkäppi aus dem EU-Parlament:

    Italienisches Vorbild für die Kongo-Koalition in Mainz?
    Mit dem geplanten Wahlrecht für Pseudo-Flüchtlinge in einer Stadt in Venetien können nicht nur die Rheinland-Pfälzer sehen, wohin die Reise geht. Denn laut rheinland-pfälzischen Koalitionsvertrag hat sich die Kongo-Koalition aus Grünen, FDP und SPD darauf verständigt, dass das kommunale Wahlrecht allen „Drittstaatsangehörigen“ und somit allen Ausländern ermöglicht werden soll.
    Dieses Detail wurde aber von den Massenmedien aber nicht thematisiert.
    Da ab Oktober Rheinland-Pfalz mit Malu Dreyer den Vorsitz im Bundesrat übernehmen wird, müssen viele volksfeindliche Initiativen befürchtet werden.

    6+
  21. Sieht zum jahresende nicht schlecht aus. Interessanter Artikel zur Fed und Withe House
    http://finanzmarktwelt.de/weder-trump-noch-clinton-die-us-politik-wird-von-der-wall-street-entscheiden-42952/

    2+
  22. @Toto 13:45
    vielen Dank für Deinen Kommentar der sehr gut, informativ und wichtig ist. Ich hatte bisher nur ein paar mal das Vergnügen, arabische Länder zu besuchen aber kann Deine Meinung mehr oder weniger bestätigen. Bis zur Gründung des Staates Israel im Jahre 1948 haben die Araber und Juden ja auch mehr oder weniger in Frieden miteinander gelebt. Dann haben sich Leute aus Washington, London und Paris näher mit dieser Gegend befasst.

    Ja, natürlich kommen in erster Linie die Menschen zu uns, die es zu Hause nicht schaffen oder gesucht werden. In Berlin lebt der halbe Slum aus Beirut. Das ist keine Hetze sondern Tatsache. Manche Clans suchen sich auch beschaulichere Gegenden aus, wie z.B. die Miri in Bremen. Da ist man dann konkurrenzlos.

    Und dann lockt ja das bundesdeutsche Sozialsystem mit einer Alimentation, die selbst höchste Akademiker in ihren Heimatländern nie erwirtschaften könnten. Es gibt genügend Geschichten von Sozialbetrügern, die sich nach 15 – 20 Jahren Abzocke in Deutschland an der türkischen Ägäis Hotels und Villen gekauft haben, während deutsche Hartzer wie Sträflinge behandelt werden (Residenzpflicht, 21 Tage „Urlaub“ (ist anzumelden), Kürzungen, 1 – €uro Jobs etc.

    Wir haben keine deutsche Regierung. Bei dem „Kabinett“ Merkel handelt es sich, wie bei allen Vorgängerkabinetten auch, nur um eine Verwaltung, eingesetzt von den Alliierten und handelnd für diese – nach wie vor. 2+4 ist ein Handelsvertrag, nicht mehr und nicht weniger. Die unglaublichen handwerklichen Fehler, die im zeitlichen wie inhaltlichen Ablauf bei diesem Vertrag gemacht wurden lassen einem die Haare zu Berge stehen. Ein kleines Beispiel von Vielen:

    Art. 23 (2) GG:

    (2) Soweit die Anwendung dieses Grundgesetzes in einem der in Artikel 23 aufgeführten Länder oder in einem Teile eines dieser Länder Beschränkungen unterliegt, hat das Land oder der Teil des Landes das Recht, gemäß Artikel 38 Vertreter in den Bundestag und gemäß Artikel 50 Vertreter in den Bundesrat zu entsenden.

    Dumm nur, dass im Artikel 23 GG keine Länder mehr drinstehen. Vor 1990 stand nämlich im Artikel 23 der Geltungsbereich des GG und da wurden die Länder aufgezählt. Jetzt wird da in langen Absätzen über das schöne neue Europa geschwurbelt dass einem schlecht werden kann.

    Aber vielleicht hat man das auch ganz bewusst so schlampig gemacht nach dem Motto:

    Seht her, wir machen was wir wollen.

    9+
    • @Christof777

      Hallo Christof777, ein sehr richtiger und sehr guter Kommentar. In Berlin lebt der halbe Slum aus Beirut und man hat die Stadt fein säuberlich in kriminelle Bezirke untereinander aufgeteilt. Ja deswegen jubelt man D so zu.

      2+
  23. Nach ca. 3 Monate ist von mir ein Kommentar durchgegangen.
    Goldreporter ist sehr gnädig.

    Im Endeffekt ist es nicht so wichtig, obwohl ich gerne mitlese.
    Die allermeisten Poster hier sind “bodenständig“.

    10+
  24. Neueste Umfrage ergibt: Clinton und Trump bekommen Konkurenz. :-)
    http://www.der-postillon.com/2016/09/besen-for-president.html

    1+
  25. Wem geht es auch so, dass man fast alle Satiriker nur noch Sch.. findet und man gar nicht mehr lachen kann.

    4+
    • @Force Majeure

      Lerne lachen ohne zu weinen, anders wirst Du die kommenden Katastrophen nicht überleben.

      http://www.verbrannte-buecher.de/?page_id=839

      3+
    • Dieter Nuhr der verblödete Systemnuschler vom Dienst, die Pseudokritik ggü. Mario Barth seitens Michael Mittermeyers sind an anbiedernder argumentationsbefreiter Schlichtheit, humorloser Uninspiriertheit und emminenter Peinlichkeit schwer zu toppen.

      Früher waren Satiriker sytemkritsich heute leider überwiegend kohlegeile zwangsfinanzierte MSM- Kostgänger, die sich die Taschen vollmachen und die Schlafschafe hypnotisieren, damit der Druck ventiliert wird.
      So isset halt mit den Wendehälsen und Opportunisten. Mal sehen wie lange noch.
      Lass sie doch. Je mehr das Pendel etc…. Aikidoprinzipien sind gut.

      4+
      • @KuntaKinte

        Was ein prägnanter Kommentar. Vielen Dank. Am besten die machen ganz dümmliche Quatschkomik, über die man i.d.R. auch nicht lachen kann. Es wird rar mit wirklich kritischen Leuten. Dabei kann eine Gesellschaft nur mit solchen Menschen funktionieren und sich – korrigieren.

        1+
    • Lachen kann man beim Grünwald und bei der genialen Gruberin.
      Bayern eben.

      0
  26. Es liest sich wie ein schlechtes Märchen“ aus 1001 Nacht:

    Saudi-Arabien würde gerne Staatsanleihen in einer Größenordnung von $10 Billionen verkaufen, (das Land braucht dringend Geld, nachdem die Öl-Einnahmen weiter zurückgehen), traut sich aber nicht, weil der US-Kongreß das Obama-Veto überstimmen könnte, wodurch die Überlebenden des 9/11-Terroranschlages Sau.di.Arabien vor Gericht auf Entschädigungen verklagen könnten.

    Immerhin hatten 16 der 19 Attentäter die saudische Staatsbürgerschaft, und die Piloten-Ausbildung der Terroristen hatten Saudische Botschaften in den USA bezahlt.
    Sollte der US-Kongreß das „Unerwartete“ doch beschließen, hat das saudische Königshaus damit gedroht, der Fed Milliarden von US-Staatsanleihen vor die Tür zu kippen und damit den US-Dollar zu schwächen.

    http://www.bloomberg.com/news/articles/2016-09-28/saudi-arabia-megabond-said-at-risk-of-delay-by-9-11-legislation

    5+
  27. Wie war der Spruch: Man sollte nicht mit Steinen werden, wenn man sich im Glashaus befindet:

    http://www.zerohedge.com/news/2016-10-02/clinton-campaign-admits-hillary-used-same-tax-avoidance-scheme-trump

    0
  28. Wenn nicht die Amerikaner dann vielleicht die Japaner:

    Eine Katastrophe epischen Ausmaßes. Schnell wegsehen. Alles nicht so schlimm.

    http://www.zerohedge.com/news/2016-10-02/fukushima-radiation-has-contaminated-entire-pacific-ocean-and-its-going-get-worse

    1+
  29. Dann noch die verunreinigten Staaten von Amerika.
    Da gehnse laut Deagel rigoros mit dem Kärcher durch!
    Mein lieber Schwan.
    Jetzt weiss ich, warum die unbedingt das Haufen Gas aus Katar brauchen!

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Terrabanio: @Force, Dachhopser. Es ist nicht so,dass Gold einfach nur knapp ist. Die weltweite Elite will doch die...
  • Sao Paulo: und, man traute seinen Ohren nicht, das Volumen der Käufe würde dann ab April wieder von 80 auf 60...
  • EN: Hallo und einen guten Morgen Goldreporter, da Sie mir nicht untersagt haben die aktuellen Gold Trust Daten...
  • Goldkiste: „Typischer EZB-Kompromiss“ : Weniger aber viel länger Dauerfeuer Drahguli schaffte es gestern...
  • Goldesel: @frznj Dann ist ja alles in Butter
  • frznj: bei mir ist der Käse auf 1,99 von 1,50, kann auch mit dem Milchpreis zusammenhäng, bin da nicht ganz aufm...
  • Krösus: @Christof Du hast völlig Recht. Der Goldpreis in Euro ist heute deutlich gestiegen. Bei meinem Händler...
  • Pinocchio: @Force, Das mag stimmen das man kein oder nur bedingt Bargeld im Schließfach deponieren kann. Das steht...
  • Force Majeure: Wer Lust hat: http://moneywise411.com/why-mi llionaires-take-this-warning-s eriously-6/?ppc=592746
  • Force Majeure: Dead Money, da gibt es Banken, da darf man kein Bargeld in die Fächer legen…
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter