Anzeige
|

EZB erhöht Strafzins für kurzfristige Einlagen

Der Rat der Europäischen Zentralbank hat im Rahmen seiner zweitägigen Sitzung wie erwartet eine weitere Herabsetzung des Einlagenzinses für Geschäftsbanken beschlossen. Für Guthaben auf Kontokorrentkonten und im Rahmen der Übernachteinlagen (Einlagenfazilität) fällt nun ein negativer Zins von -0,3 Prozent an (vorher: -0,2 %). Den Euro-Leitzins beließ die EZB auf dem Rekordtief von 0,05 Prozent. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=54940

Eingetragen von am 3. Dez. 2015. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

41 Kommentare für “EZB erhöht Strafzins für kurzfristige Einlagen”

  1. Ich denke es ging heute bei der EZB Entscheidung in erster linie darum den Goldpreis in Euro zu drücken .

    Die Finanzmafia versucht alles um Gold wieder bis zum Jahresende so zu pressen das es schlechter da steht als andere „Sachwerte“ . So haben die Lügenpresse die ja auch der Finanzmafia unterstehen genug futter im neuen Jahr um Gold wieder schlechtzureden .

    0
  2. Der Euro springt um 2ct nach oben.Die Chancen sind soeben gestiegen den Phili für unter 1000€ zu bekommen. Sollte der Euro heute nicht eher an Boden verlieren? Die grosse Preisfrage lautet: JETZT SOFORT ZUSCHLAGEN?

    0
  3. In japan steigt der nikkei, TROTZ Rekord QE durch die boj, NICHT MEHR.
    Das muss zu denken geben.
    Die börsen sind am zenit.
    Vielleicht zückt man nach einem deflationscrash irgendwann 2016 die qe bazooka nochmal ganz besonders…wobeidann sicher auch die negativzinsen viel „tiefer“ sind als jetzt….und dann beginnt die hyperinflation.

    Ende 2008 war auch die letzte große günstige Gelegenheit bis zum Gipfel 2011 noch GÜNSTIG zuzugreifen.

    Ob das jetzt auch so ist…?
    Immerhin sind wir auf 5 und 6 jahrestief für go und si.
    Und die comex wird bald Geschichte sein.

    Spannende Zeiten.

    Um Dezember ist nicht nur Weihnachten :-)

    0
  4. eindeutig zuschlagen …

    0
  5. Gold in EUR -36 Euronen

    0
  6. Dabei ist es erst der dritte Dezember … da geht noch was … ABER nicht verschlafen !!!
    VIELLEICHT KOMMT SOWAS SO SCHNELL NICHT WIEDER ….
    VIELLEICHT !!!
    GLÜCK GIBT ES DABEI SELTEN.
    ALSO NICHT VERSCHLAFEN !!!!!

    0
  7. EZB bleibt „auf Kurs“

    Doch auch wenn die EZB „unter den Erwartungen“ geblieben ist, so sollte das keinesfalls darüber hinwegtäuschen, dass die Bank „auf Kurs“ ist.

    Sie verfolgt eine Politik der „kleinen Schritte“: Sie verabreicht die Niedrig- beziehungsweise Negativzinspolitik sowie die Geldmengenvermehrung der Öffentlichkeit in kleinen Dosen, nach und nach.

    Auf diese Weise lassen sich „unkonventionelle Politiken“ bekanntlich gut durchsetzen: Graduelle Politikmaßnahmen erschweren es der Öffentlichkeit, die negativen Effekte zu erkennen; und der einsetzende „Gewöhnungseffekt“ schwächt den Widerstand, der sich ansonsten gegen die Politik regen würde.

    0
  8. Dax minus 3%, unter den Anlegerm herrscht Enttäuschung dass Draghi Ihnen weiterhin NUR 60 Milliarden und doch nicht 80 Millarden MONATLICH in den Arsch schiebt!!! und das obwohl er angekündigt hat den WAHNSINN midestestens um weitere 6 Monate bis 2017 zu verlängern!!! Aja umd Gold bricht auch ein – LOGISCH!

    In was für einer hirnverbrannten Welt leben wir eigentlich?

    0
    • @ Barbapapa

      „In was für einer hirnverbrannten Welt leben wir eigentlich?“

      Das frage ich mich auch seit Jahren, wenn nicht schon Jahrzehnte, aber es geht immer noch doller, den Menschen (im Westen) geht es schon viel zu lange viel zu gut (vermutlich ändert das bald), da kommt dann eine solche Dekadenz und Hirnrissigkeit zum Vorschein.

      0
  9. Dax um 4 % runter =500+ punkte …
    Und morgen ist auch noch Freitag :–)))
    Eur/dollar bei ca. 1,10 … und es ist erst der dritte …
    in den medien ist es „VERHÄLTNISMÄßIG“ ruhig……das stinkt doch noch mehr als es riechen kann!!!!!!

    0
  10. Wer erinnert sich nicht daran: vor ein paar Tagen wurde ich fast strafrechtlich hier beleidigt, weil ich ein Absacken des Kurses sagte. Ich hatte auch meine Meinung (!) gesagt, dass dann wieder die Leute aufstehen und sagen „KAUFEN“. Mensch, was wurde mir alles an den Kopf geworfen.

    Um das auch dieser Internetseite zu sagen: ich werde ab sofort, nach Rücksprache mit meinem RA, Beleidigungen strafrechtlich verfolgen lassen.

    Aber nun zu den heutigen Fakten: 972,00EUR -30,97EUR. Wir sind auf dem besten Wege, die 870 zu sehen.

    0
    • Boa_Constrictor

      Vor lauter Angst, daß der Gold.report.er meine IP-Adresse an die
      Anwaltskanzlei der „Warner Brothers“ weiterreichen könnte, habe
      ich sofort – nach Rücksprache mit meinem RA – überlegt, was der
      Rest der Goldgemeinde mit der kraftvollen Aussage anfangen soll,

      …daß nach den heutigen Fakten 972,0 EUR – 30,97 EUR dazu führen,
      daß wir bald die 870 sehen werden…?
      „.

      Ich korrigiere daher (wie gesagt,- nach Rücksprache mit meinem RA -),
      daß nach Adam Riese 972 – 30,97 = 941,03 sind,- und nicht 870!

      0
    • Die Unze für 941 Euro ? Wo bitte ich würde sofort zuschlagen !

      0
    • @Warner
      Stimmt leider nicht. Die Unze kostet auch heute über 1000 Euro. Genau 1033 Euro.Wäre ja schön, nur 970, ist aber nur ein Traum.

      0
    • Das ist mal ne Ansage! Fände es aber besser wenn der mutmaßliche Beleidigte sich mit den Beleidigern am Rathausplatz treffen würde (bei ihm am Ort). Dann könnte man sich die Kauleiste gegenseitig verbläuen! Wäre männlicher als mit einem RA zu drohen! Ich weiß ,männlich hat kein Nivea ,da ist man lieber tuckig wie ne Bordsteinschwalbe und schreit nach dem Big Daddy. Manche sollten sich wirklich Haare aus dem Anus wachsen lassen und rückwärts gehen lernen! Aber jetzt zum Tagesgeschehen ,2011(Sommer) rumste auch der Dax mit Gold so ab! Danach stieg Gold ,also warten wir mal ab!

      0
    • warner,
      wenn ich jetzt „Depp“ zu Dir sagen tät, wie will mich Dein Advokat denn finden in meinem schönen schwedischen Wald?
      Aber ich sags ja nicht, bin ja gewarnt.

      0
      • @warner
        Der falsche Artikel. Gold ist kein Rohstoff und war es auch nie.Gold ist nach wie wie vor Geld und erscheint auch in den Tafeln neben dem US Dollar und dem Euro.Manche hätten es allerdings gerne als Rohstoff,nur hätte, hätte, Fahrradkette, ist Gold eben Geld und nichts anderes.

        0
        • @Toto,Gold(Arbeit) ist Geld, alles andere sind Währungen ! Selbst ein Semmelbrot ist mehr Geld(Arbeit) als jede Leitwährung der Erde! Leider prostituieren sich so viele Nacktaffen für einen wertlosen(einen Preis hat das Zeug ja, unsere Lebenszeit) Schein aus Papier oder Plastikkarte!

          0
    • @warner
      So schafft man sich hier Freunde!

      Um das auch dieser Internetseite zu sagen: ich werde ab sofort, nach Rücksprache mit meinem Rechtsanwalt, jede andere und daher falsche Meinung als die MEINE strafrechtlich verfolgen lassen.

      Der äußerst dezente Hinweis darauf, daß diese Drohung AUCH schon auf anderen Internetseiten ausgesprochen wurde, zeigt eindrucksvoll, daß „Richard Kimble“ immer noch auf der Flucht ist.
      Die Androhung juristischer Gegenmaßnahmen offenbart „eine infantile Profilneurose“, die behandelt werden sollte.
      Also bitte: nicht wie das „alte HB-Männchen“ abheben, sondern die sachliche Diskussion suchen, wenn andere Meinungen aufeinanderprallen.

      0
    • @warner –
      “ Aber nun zu den heutigen Fakten: 972,00EUR -30,97EUR. Wir sind auf dem besten Wege, die 870 zu sehen “

      Jo , Du muasst dann € 870 .- zahlen , damit ich dir 1 Unzerl abnehmen tue :-)

      0
  11. Und ich bring den RA von meiner Mami mit wenn einer mich scharf anredet! Und den RA von meiner Putzfrau zur Verstärkung!

    0
  12. @Alter Schwede

    Da lohnt sich keine Kommunikation. Da hat die Boa gleich reagiert, verteidigt sofort das Nest. Sehr schön.

    0
  13. Hier wird ABSOLUT GLASKLAR gezeigt wie absolut RECHTSWIDRIG die deutsche Regierung gehandelt hat, durch Tun und Unterlassen.
    https://youtu.be/vKyQYcfd3YU

    Es ist wirklich unglaublich und macht einen nur noch sprachlos.

    Ich glaube nicht, dass bei dieser Sachlage diese Regierung jetzt noch irgendeine Form von Legitimation besitzt.

    Im September 2017 werden FDP und AFD in den Bundestag gewählt werden.
    Und dann wird TACHELES GEREDET !!!!!
    Dafür laufen JETZT SCHON die Vorbereitungen auf Hochtouren.
    Ich hoffe dass es sehr! Brisant wird !!!!!!!!

    Ach ja, le pen wird 2017 ja auch gewählt….
    1917 war ja auch so ein jahr … russische Revolution … ihr wisst ja ;)

    0
    • @Mars , was soll sich mit diesen Systemparteien in einer Koalition denn ändern ?
      Die FDP hätt ja damals als Regierungspartei zeigen können , dass sie für´s Volk etwas übrig haben . Haben aber auch versagt . Die verarschen uns ganz gewaltig . Ich fall auf dieses Gsindl nimmer rein und versenk meine Stimme in einer Urne . Meine Stimme behalt i für mich .
      Das was Politiker fürchten ist, dass immer mehr Menschen erkennen, dass sie ohne sie viel besser leben könnten. Das was der Staat fürchtet ist, dass du aufwachst und erkennst, dass du ihn nicht brauchst. Dass du ihm keine Energie mehr zukommen lässt. Ja, dass du noch nicht einmal mehr gegen ihn kämpfst… weil er es einfach nicht wert ist, dass du dich überhaupt mit ihm beschäftigst. Der Sklavenhalter hat solange Macht über seine Sklaven, solange sie anerkennen, dass sie „minderwertig“, dass sie „Sklaven“ wären. Seine Macht endet in dem Moment, indem die Sklaven erkennen, dass es nichts gibt, was ihn unterscheidet, außer dem generierten Glauben, dass er etwas Besseres wäre.” ( Rudolf Engelmann )

      0
      • „Das was Politiker fürchten ist, dass immer mehr Menschen erkennen, dass sie ohne sie viel besser leben könnten. “

        Staat und Politik sind ein immer weiter wuchendes Krebsgeschwür, durchsetzt mit Metastasen bis in die kleinste Kommune. Diesem Krebsgeschwür kann man nichts entgegensetzen weil es nicht personifiziert ist wie du oder ich. Dennoch hat die Natur auch dafür ein Programm angelegt. Jedes Krebsgeschwür incl. Metastasen wird eines Tagen elendig zugrunde gehen. Leider erst, wenn der Wirt zuvor vernichtet ist.
        Das ist nun mal die Aufgabe eines jeden Krebsgeschwüres.

        0
      • Resi
        Die fdp hat’s wirklich versucht….dafür wurde der Westerwelle abgesägt, weil er den esm VERHINDERN wollte. Er hat auch das Kindergeld erhöht. Die Wehrpflicht abgeschafft, damit nicht jeder mit grundausbildung and der waff beliebig eingezogen werden….er wurde durch die Medien bekämpft, die den grauen Eminenzen gehören.
        Das war doch klar dass 1 mann da einknicken wird. Dennoch war es wohl die vernünftigste alternative … nicht nur Westerwelle hat rebelliert, auch andere liberale sodass die ganze partei versucht wurde abzusägen…. 2009 bis 2013 waren heikle krisenjahre … die fdp war seit ende der 40er jahre IMMER im Bundestag. Ausser dieses mal. Warum wohl ?
        Weil sie ALS EINZIGE gegen diese, GEGEN DEUTSCHLAND UND DIE DEUTSCHEN GERICHTETEN REPRESSALIEN war/ist. Unf DAFÜR ihr Gewicht in den Ring geworfen hat und GEKÄMPFT HAT. dafür wurde sie selbst von den im Hintergrund agierenden eliten bekämpft.

        MERKST DU WAS?

        0
      • resi,

        ich weiss nicht wer er ist.

        – nur decken sich seine erkenntnisse mit meinen.

        ISIS Armee heimlich in BRD geschmuggelt

        https://www.youtube.com/watch?v=J9Nq42RmZZk&feature=youtu.be

        10 000 x 365 tage = 3 650 000 glücksritter

        0
      • Siehst resi, dass hab ich so ähnlich 2008 erkannt und ich lasse mich deshalb kreuzweise am Arsch lecken!
        Ich zahle null, null in dieses vebrecherische Dreckssystem ein!
        Dafür will ich auch nichts.
        Ich hoffe, es geht bald unter!
        Die Invasoren sind nicht usonst gekommen.
        Wird halt blutig werden.
        Was solls.
        Es gibt einfach zuviele Arschlöcher.

        0
        • Weisst resi, ich kann bei jedem Pups riechen, dass ein Arschloch in der Nähe ist.

          0
    • @Mars ,sehr, sehr oft kam es in der Geschichte vor ,das radikale soziale Umwälzungen in der zweiten Dekade eines Jahrhunderts geschahen! Zum Beispiel 1517,1618,1713,1815 und 1914 ! Also freuen wir uns auf eine vakante Zeit zum Ausleben unserer Revanchegelüste!

      0
  14. Die von Institutionellen Anlegern erwarteten Strafzinsen sind geringer als erwartet ausgefallen und das QE ist zwar verlängert, aber nicht aufgestockt worden.
    Entsprechend fallen die Kurse und der Euro steigt. Schließlich wird an der Börse die Zukunft gehandelt und nicht das jetzt.
    Zu der aufgetauchten Frage, in was für einer Welt wir leben? In einer sozialistischen (Geld-) Planwirtschaft in der nicht die Realität, der Markt, zählt, sondern das, was die demokratischen Wohlfahrtsstaaten gemeinsam mit den Finanzinstitutionen gerne hätten, um Wählerstimmen zu kaufen oder Gewinne aus dem Nichts zu schreiben.
    Jahrzehnte von Gehirnwäsche haben bei der Mehrheit leider Spuren hinterlassen, daß sie die tatsächlichen Ursachen gar nicht mehr verstehen.

    0
  15. Die EZB hat nun alle Hände voll zu tun, das von Draghi gestern angerichtete Desaster in den Griff zu bekommen. Die Indizes voll auf Talfahrt, der Euro und Gold nach oben gerichtet, Short Squeeze lässt grüssen, besonders die Euro shorties und deren riesige Verluste. Ein Blutbad wurde an den Devisenmärkten und Aktienmärkten angerichtet.Der Matkt erwartete Milliarden und bekam Peanuts.
    Fazit: die Aktien zu 70% überteuert und überkauft. Der Crash lässt schon mal grüssen.Der Trend somit klar bärisch abwärts und das noch vor Jahresende.Na, Bravo, Draghi !

    0
  16. @ Toto

    ein Crash war das ja nun noch nicht. Der kommt erst noch. Schätze nach der US Wahl, bis dahin ist ja noch ein bisschen hin. Bis zur Wahl wird man versuchen das Schauspiel aufrecht zu erhalten, vermute ich. Dann wir neu gemischt.

    0
  17. Ein interessanter Artikel zum Thema „Zins-Erhöhung“ in den USA am 16.12.15
    findet sich heute bei Zerohedge, in dem ein Finanzexperte für den sogenannten „REPO-Markt“ (siehe Erläuterung, weiter unten), eine Zinserhöhung zum derzeitigen Zeitpunkt für die FED für unrealistisch hält, weil wegen des versicherten US-Kapitals der REPO-Markt „explodieren“ würde.

    Seine Kern-Aussage lautet: um die US-Zinsen nur um 0,25% anzuheben, müßte die FED zwischen 310 Billionen (d.h. „Milliarden) und 800 Billionen US-Dollar als Liquidität aus dem Kapitalmarkt abziehen, weil mit der Zinserhöhung auch die Versicherungsleistungen für vergebene Kredite ansteigen.

    Diese Erklärung leuchtet ein, denn wenn dem Kapitalmarkt 800,- Milliarden
    US-Dollar entzogen würden, brechen nicht nur die US-Börsen, sondern der
    ganze REPO-Markt zusammen.
    Ganz abgesehen davon, daß sich ja auch der Schuldenstand im FED-Balance-Sheet (aktuell 4,523 Billionen USD) innerhalb von Sekunden um 0,25% vergrößern würde.

    Da ich mir nicht vorstellen kann, daß die Fed dieses bekannte Risiko
    kurz vor Weihnachten und dem Jahreswechsel riskiert, betrachte ich alle
    Gerüchte und Artikel zu Zinserhöhungen als reinen „BLUFF“.

    Auszug (zur Erläuterung) nach Wikipedia:

    Eine Rückkaufvereinbarung oder Repo (engl. Kurzform für Sale and
    Repurchase Agreement) ist ein kurzfristiges Finanzierungsinstrument, mit
    einer Laufzeit von im Allgemeinen nicht mehr als einem Jahr, häufig sogar
    nur wenigen Tagen oder einer Nacht (sog. Overnight-Repo).

    Ein Repo stellt aus Sicht des Wertpapierverkäufers (Seller) eine
    Finanztransaktion dar, die einen gleichzeitigen Verkauf und Rückkauf
    eines Gutes (in der Regel Wertpapiere) kombiniert. Dabei handelt es sich
    um echte Pensionsgeschäfte, bei denen während der Laufzeit das Eigentumsrecht des Verkäufers am Gut auf den Käufer übergeht.

    General Collateral

    Beim General Collateral Repo steht die Beschaffung kurzfristiger Liquidität
    im Vordergrund. Es spielt hierbei keine Rolle, welches Wertpapier als Sicherheit
    dient, solange es gewissen Qualitätsanforderungen hinsichtlich Schuldnerbonität, Marktliquidität und Emissionswährung genügt. Aufgrund der übersichtlichen Bedingungen lassen sich Repos dieser Art leicht standardisieren und ihr Marktanteil liegt bei ca. 70 % aller getätigten Rückkaufvereinbarungen.

    0

  18. Die US-Regierung kann ihre eklatanten Verstöße und Betrügereien nicht dauerhaft an fünf verschiedenen Fronten fortsetzen.:

    1. den Import von Gütern und Rohstoffen und die Bezahlung der Lieferungen mit Schuldscheinen;
    2. Anleihebetrug in Billionenhöhe unter tatkräftiger Mitwirkung der Großbanken und das Ausbleiben einer strafrechtlichen Verfolgung;
    3. angewandte Hyperinflation der Währung und Schuldenmonetarisierungen in Form von Anleihekäufen mit Hilfe von Geldmengenausweitungen;
    4. die Manipulation aller wichtigen Finanzmärkte zu Gunsten des US-Dollar;
    5. das Führen zahlreicher regionaler Kriege zum Stützen des US-Dollar.

    Amtsenthebungsdebatte von Obama in der US-Presse:

    Die amerikanischen Medien berichten ausführlich über die Auseinandersetzung der demokratischen Kongressabgeordneten Tulsi Gabbards mit Verteidigungsminister Carter über die Atomkriegsgefahr, die durch Obamas Syrien-Politik heraufbeschworen wird. Diese wachsende Opposition von führenden Personen des US-Establishments gegen den US-Präsidenten und seine Obsession der Konfrontation gegen Russland wird begleitet von Medienkommentaren, die den Geisteszustand des US-Präsidenten hinterfragen und das „I“-Wort (Impeachment: Amtsenthebung) in die Debatte bringen.
    „Hat Barack Obama bloß seine Stimme verloren – oder seinen Verstand?“ lautet beispielsweise die Schlagzeile eines Artikels von Mark Whittington aus Houston in examiner.com. Whittington verweist auf einen Kommentar von Richard Cohen in der Washington Post – einem „enttäuschten Liberalen“, der am 1. Dezember in einer Kolumne beklagt hatte, daß Obama „seine Stimme verloren“ habe und geschrieben hatte, „seine Eloquenz wurde durch Launenhaftigkeit verdrängt, und er hat seine Überzeugungskraft verloren… Sein Problem ist, daß er oft nichts zu sagen hat.“
    Schon eine Woche vor Cohens Kommentar, am 24. November, hatte ein anderer führender Unterstützer Obamas in der Washington Post, Dana Milbank, Obama als „Präsident Oh-bummer“ [etwa: Präsident Reinfall] bezeichnet. Als Frankreichs Präsident Hollande nach dem Pariser Anschlag Obama aufgesucht hatte, und verlangte, daß ISIS zerschlagen werden und man mit den Russen und der syrischen Regierung zu diesem Zweck zusammenarbeiten müsse, schrieb Milbank, habe „Oh-bummer“ Obama nur herumgedruckst, der Kampf gegen ISIS werde sich lange hinziehen, und zuerst müsse Assad gehen.
    Whittingtons Kommentar zitiert aus einem ähnlichen Beitrag von Charles Hurt in der Washington Times. Beide verweisen auf Obamas „stockende und unzusammenhängende Redeweise während des Pariser Klimagipfels“. Hurts Artikel hat die Überschrift: „Hat der Präsident seine Fähigkeit verloren, die Macht und die Pflichten seines Amtes auszuüben?“ Er verweist auf Obamas Pressekonferenz in Paris, die Obama ohne „Teleprompter“ abhielt – einen elektronischen Souffleur, von dem er normalerweise seine Reden abliest. „Es war unmöglich, mitzuzählen, wie oft er stockte und das Schweigen nur durch ein langgezogenes Uh-um-ah überbrücken konnte“ – schätzungsweise mindestens 330 Mal, schreibt Hurt.
    Hurt schließt: „Jemand sollte den Pro-Tempore-Präsidenten des Senats alarmieren. Jemand sollte den Sprecher des Repräsentantenhauses anrufen. Stauben wir den 25. Verfassungszusatz ab.“ Whittington erläutert: „Wenn es nicht zu einem Absetzungsverfahren kommt, kann vielleicht Vizepräsident Joe Biden das Kabinett einberufen, sich auf den 25. Verfassungszusatz berufen und Präsident Obama für geistig unfähig erklären, den Rest seiner Amtszeit sein Amt auszuüben.“

    Die Vereinigten Staaten befinden sich zu 60% vor einer Rezzession bzw. Depression u. die Fed in undendlichen Zinschleifen der nächsten 1000 Jahre. Die QE-Spritzen haben die Situation nur weiter verschlechtert und einen Einsturz des Systems beschleunigt. Die Zentralbanken laufen im währungspolitischen Notbetrieb u. betreiben Schadensbegrenzung in Form von Abwertungen u. Minuszinspolitik. Die Einführung negativer Zinssätze ist purer Irrsinn und ist neben geplanten Bargeldbeschränkungen u. Kapitalverkehrskontrollen sowie dem Versagen der internationalen Mindestumlaufsicherungssysteme angesichts der Globalverschuldung u. den Kursmanipulationen der Edelmetalle der letzte Strohalm des bisherigen Finanzsystems.

    Die wahrscheinlichsten Auslöser für eine unvermittelte, tiefgreifende Krise sind:

    a) der fortgesetzte Fall der Rohölpreise;
    b) Bankenzusammenbrüche aufgrund von auslaufenden Absicherungsgeschäften gegen sinkende Ölpreise und Zinsswaps (u.a. Repomärkte) ;
    c) Zahlungsausfälle bei Krediten an den Schwellenmärkten in Höhe von 6-11 Billionen Dollar.
    d) ein größeres Kriegsereignis im Nahen Osten

    etc….

    0
    • Boa_Constrictor

      @hasenmaier
      Das sind alles sehr interessante Informationen; es wäre allerdings einfacher, statt wie Herr Guttenberg fremde Texte zu kopieren und diese als seine eigenen Gedanken zu veröffentlichen, einen Link auf die Quellen zu setzen
      ( http://www.bueso.de/node/8348 ) oder die Quelle anzugeben und den ‚ausgeliehenen Text‘ in Apostrophen zu kennzeichnen;
      denn: Ehre, wem Ehre gebührt!

      0
  19. Der EZB-Rat will den Zusammenbruch des Euro-Raums mit allen Mitteln abwenden.

    Im Grunde gibt es nur noch eines: das Anwerfen der elektronischen Notenpresse.Die EZB kauft bereits Euro-Staatsanleihen auf und bezahlt die Käufe mit neuem, „aus dem Nichts“ geschaffenem Geld. Es handelt sich dabei um nichts anderes als eine Inflationierungspolitik zu Lasten der Gemeinschaft.

    Sie verfolgt eine Politik der „kleinen Schritte“ und verabreicht die Niedrig- beziehungsweise Negativzinspolitik und die Geldmengenvermehrung in kleinen Dosen, nach und nach. „Unkonventionelle Politiken“ lassen sich so recht gut durchsetzen. Eine geldpolitische „Salamitaktik“ erschwert es der Öffentlichkeit, die negativen Effekte zu erkennen; und der einsetzende Gewöhnungseffekt schwächt den Widerstand, der sich ansonsten gegen die Politik regen würde.

    Vor allem aber verhindert die EZB-Politik der Geldmengenvermehrung und der künstlich gesenkten Zinsen, dass die Volkswirtschaften im Euroraum auf einen „gesunden“, einen „natürlichen“ Wachstumspfad zurückkehren können.Die EZB befördert im Kern japanische Verhältnisse im Euroraum. Das Wirtschaftsgeschehen wird zusehends stagnativ, weil Ineffizienz und staatliche Misswirtschaft sowie die Finanzwirtschaft mit der EZB-Notenpresse subventioniert u. befeuert werden.Hinter all dem verbirgt sich das Bestreben des EZB-Rates, im Zuge vieler kleiner Schritte die Kaufkraft des Euro herabzusetzen, die Zinsen bei Null zu halten damit man den Südländern mehr Zeit verschaffen kann .

    Die EZB-Räte wissen vermutlich, dass nur so, wenn überhaupt, der Euroraum noch eine Weile zusammengehalten werden kann.Mit der Aufnahme des Renminbi in die SDZ-Rechte des IWF scheint es so, das der Euro es bisher nicht geschafft dem US-Dollar Währungs,.-u. Handelsanteile abzujagen. Er ist nicht nur die Währung der weltweit größten Volkswirtschaft. Er steht vor allem auch für die noch weltweit größten und liquidesten Finanzmärkte. Und er ist die Reservewährung, auf der im Grunde alle ungedeckten Papierwährungen aufgebaut sind, einschließlich des Renminbi.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Force Majeure Ich bekam mit, daß es in Brandenburg mehrere Fälle gab, wo sich die Ankömmlinge als...
  • Thanatos: @Force Sehe ich auch so. Die Niederlage von Renzi hat weitaus größere Bedeutung. Italien ist nicht...
  • Force Majeure: @Thanatos Dagegen war der große Sieg der EU-Befürworter in Ö heute nichts.
  • Force Majeure: @0177translator Jetzt sitzen die Islamisten schon im Verfassungsschutz. Heimlich und unauffällig...
  • 0177translator: In Frankreich haben sie bei Kriegsende den Huren der Deutschen allesamt den Kopf kahlrasiert,...
  • 0177translator: @Force Majeure Die Kopfwindel-Borats leiden alle an der MIS-Seuche, dem Multiple Identity Syndrome....
  • Thanatos: Renzis Verfassungsreform scheint abgelehnt: http://spon.de/aeSFm Bin gespannt, wie die sogenannten...
  • frznj: http://mobil.n-tv.de/politik/I taliener-erteilen-Renzi-Absage -article19249501.html
  • Force Majeure: @catpaw Es ist einfach schwer vorstellbar, dass wenn die Wirtschaftsflüchtlinge unbegrenzt aufgenommen...
  • materialist: @Draghos:…..und DAS können sie ohne rot zu werden;.wenn sie sonst auch nichts können.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter