Anzeige
|

Geldanlage der Deutschen: Warum spielt Gold keine Rolle?

Deutschland ist einer der weltweit größten Absatzmärkte für Anlagegold. Dennoch taucht das Edelmetall nicht in den Toplisten der bevorzugten Anlageformen auf (Foto: Bernd Schuller – pro aurum).

Regelmäßig werden Studien zu den beliebtesten Geldanlage-Formen der Deutschen veröffentlicht. In einer aktuellen comdirect-Umfrage taucht Gold gar nicht auf. Dabei gehört Deutschland zu den weltweit größten Absatzmärkten für Anlagegold.

Wie legen die Deutschen ihre Ersparnisse an, in Zeiten in denen das Geld auf dem Konto keine Zinsen bringt? Schon in den vergangenen Jahren wurden zu diesem Thema immer wieder verschiedene Studien veröffentlicht.

Auch comdirekt präsentiert in monatlichen Abständen Umfragen zu diesem Thema. Und regelmäßig taucht Gold in den Listen der beliebtesten Anlageformen nicht auf.

In der aktuellen Februar-Studie des Finanzinstitutes findet man folgende Top-10 und deren Anteil an den Nennungen:

  1. Girokonto (57 %)
  2. Sparbuch (50 %)
  3. Tagesgeld (35 %)
  4. Bargeld (30 %)
  5. Bausparvertrag (29 %)
  6. Lebensversicherung (27 %)
  7. Altersvorsorge (27 %)
  8. Fonds (20 %)
  9. Festgeld (16 %)
  10. Aktien (12 %)

In dem aktuellen Untersuchungsbericht wird Edelmetall nicht in einem Wort erwähnt.

Wundern muss einen das nicht. Auch in den jährlichen Umfragen des Münchner Edelmetallhändlers pro aurum gaben zuletzt nur 7 Prozent an, Gold bzw. Silber zu besitzen. Denn zum einen gehört Deutschland zwar weltweit zu den Ländern mit der größten Nachfrage nach Anlagegold. Verglichen mit anderen Anlageformen, ist Gold aber generell in den privaten Portfolios stark unterrepräsentiert. Zumindest offiziell.

Immerhin: Im bisherigen Rekordjahr 2011 wurde in Deutschland mehr als 8 Milliarden US-Dollar in Gold investiert (Goldreporter berichtete). In ruhigeren Jahren sind es zwischen 4 und 5 Milliarden US-Dollar. Zum Vergleich: Die Spareinlagen der Deutschen beliefen sich im Jahr 2016 auf knapp 600 Milliarden Euro. Die offiziellen Goldreserven Deutschlands (3.377 Tonnen) haben einen aktuellen Marktwert von rund 125 Milliarden Euro.

Man muss zudem davon ausgehen, dass viele Goldbesitzer in Umfragen keine oder keine wahrheitsgemäßen Angaben zu ihrem Edelmetalldepot machen. Denn anders als alle andere Formen der Geldanlage können Goldmünzen und Goldbarren anonym erworben werden. Und was man legal und ordentlich versteuert an Vermögen angehäuft hat, geht zunächst einmal niemanden etwas an.

Bestätigung findet diese Annahme in Umfragen zu den Kaufabsichten und zur Wertschätzung von Gold. Eine von Philoro Edelmetalle im vergangenen Jahr in Auftrag gegebene Studie kam beispielsweise zum Ergebnis, dass zwei Drittel der Befragten aufgeschlossen sind gegenüber Gold als Geldanlage.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=64937

Eingetragen von am 24. Mrz. 2017. gespeichert unter Deutschland, Gold, Goldbarren, Goldmünzen, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

164 Kommentare für “Geldanlage der Deutschen: Warum spielt Gold keine Rolle?”

  1. Ich würde bei einer Umfrage such keine Angaben zu einem evtl. Goldbesitz machen, zumal die meisten Deutschen ihr Gold anonym erworben haben.

    13+
    • Die berechenbaren Fakten: Pro Jahr investiert also der Bürger unter 100 Euro in Gold. Er hat zugleich 7500 Euro Spareinlagen. Immerhin hat er in 10 Jahren eine Unze, mühsam ernährt sich der Goldbug;-)
      Die offiziellen Goldreserven Deutschlands haben einen Wert von ca. 1500 Euro oder 42 g. Unter obigen Bedingungen würden in ca. 15 Jahren die Goldreserven komplett in feste private Hand übergegangen sein. Ist doch beachtlich.
      Die Aussage, dass EM die einzige Anlage sind, die dem persönlichen Eigentum zugerechnet werden können, und damit Freiheit garantieren, muss man akzeptieren und deshalb kann man keinen Befragungen vertrauen.

      12+
    • alter schussel

      bitte glaubt mir…
      ich habe nicht explizit danach gesucht….

      und er schreibt nur eigentlich wenige beiträge !!!

      – aber wie ein fluch verfolgt er mich…
      – ich stoße ständig darauf !!!

      “ NEARCO
      11. Februar 2013 – 15:23

      Lasst doch JPM und GS und von mir aus auch noch Creti und Pleti gegen den Silberpreis wetten! Etwas anderes als Wetten sind ja Put- und Call – Optionen nicht. Ich habe kürzlich 8O Krüger – Rand und 90 1 KG Koala Silbermünzen, aktuell noch 7 % MWST, 2014 19 % (!) erworben
      .Wird meinen Kindern noch viel Freude bereiten!

      Die zwei 30 Liter Schliessfächer bei der Bank sind jetzt voll und voll versichert gegen die Horizontalbohrer von Berlin und deren Kumpane.“

      AUS:
      http://www.goldreporter.de/us-banken-mit-hochsten-silber-short-positionen-seit-ende-2009/gold/30130/#comment-10660

      ICH HABE NICHT DANACH GESUCHT !!!

      BITTE GLAUBT MIR!!!

      10+
      • alter schussel

        „Creti und Pleti “
        – ein begriff aus meiner kindheit….
        – nur meine mutter hatte diesen ,
        aber auch nur diesen ständig benutzt!!

        8+
      • 0177translator

        @as
        Hat er also zwei 30-Liter-Schließfächer bei der Bank damit bestückt. Dort würde ich höchstens die Fake-Barren (der verhafteten amerikanischen Lümmels) reintun, damit die staatlichen Konfiskateure ein dummes Gesicht machen. Auf jeden Fake-Barren noch eine Clowns-Nase geklebt und die Aufschrift ‚F**k you‘.

        15+
      • @alter Schussel
        alles richtig gemacht, aber:

        Wo hast Du das eingelagert ? Bei einer Bank ? Warum nicht gleich beim Finanzamt ? Da muss es bei einer Konfizierung garnicht erst bewegt werden.

        10+
      • alter schussel

        und immer wenn er schreibt….
        ist auch ein anderer schreiber dabei!!!!!!!!

        !!!!!
        !!!!!
        !!!!!!

        !! IMMER !!!

        5+
        • Boa-Constrictor

          @Alter schussel

          Hättest Du ein Tool/Programm zur Sprach-/Text-Analyse, mit dem Du
          die inhaltliche (Semantik) und formale (Syntaktik) Untersuchung eines Textes nach dem Charakter der verwendeten Sprachmittel durchführen könntest,

          dann würdest Du bei Vergleichen von Kommentar-Texten verschiedener User hier im Forum feststellen, daß längst „Totgesagte“ wieder auferstanden sind.

          Allein durch die syntaktische Analyse der Satz-Struktur, verwendete Satzarten (Aussage-, Frage-, Befehlssätze) und die eigen-artige Satzorganisation (Parataxe, Hypotaxe, Mischform) sowie die verwendete
          Stilanalyse iterativ verwendeter Schlüsselwörter, Leitmotive, Bilder, Metaphern, Symbole, Chiffren, Personifikation und Vergleiche, Ironie…

          dann wäre eindeutig, daß User X identisch mit User Y und Z ist.

          Je nach Stimmungslage schlüpft „Er“ in die Rolle X, Y oder Z,
          und ’schreibt mit ‚.

          11+
          • alter schussel

            Boa_Constrictor…..

            – manchmal…aber auch nur manchmal genügt
            das angeborene..

            – es ist aber auch interessant das eine aufwand
            zur animation betrieben wird……..

            7+
          • Maria-TheRESIa

            @Boa – jo , des mit User X,Y,Z kummt ma bekannt vor . Wie da guguk moi gsogt hot : “ jeder Baum in meinem Wald hat a eigene mail-Adress – einige wurden aber schon verheizt “ :-)

            7+
          • alter schussel

            Boa-Constrictor,

            habe ich gemacht…..

            – ich weiss wer wem schreibt und wer mit wem in den urlaub geht…..

            https://netzpolitik.org/2016/analyse-von-spiegel-online-so-tickt-deutschlands-groesste-nachrichtenseite/

            ————————————————————–

            – man brauch uns nicht mehr……

            – voll mit sich selbst zu tun!!!!!

            —————————————————–

            – es gab auch schon behörden…..

            – die brauchten auch kein anderen mehr….

            – very busy, ….

            They enjoyed themselves tremendously.

            5+
      • Ins Schließfach würde ich höchstens ein ganz grosses Bild von Mutti stellen dann gucken die Ganoven gleich welcher Art aber dumm aus der Wäsche.

        4+
      • @alter schussel

        nomen est omen. Geht`s noch? Von mir verfolgt??? Bruchschd an Psychiadr? I künnt Dir an guada vermitteln en dr Schwyz.

        Hüt schient dSunn en dr Schwyz, i kumm grad vum Lauberhorn, Schi un Rodel guat!

        Grüezi!

        NEARCO

        2+
        • alter schussel

          NEARCO,
          (Geschätzter NEARCO, nein, das traue ich mir nicht,
          das dürfen hier nur wenige )

          – ich hoffe du hast einen schönen urlaub gehabt.

          – wo du warst hattes du ja schon geschrieben.
          (Montafon, Gaschurn, Hotel Silvretta Nova)

          – hatte natürlich sofort dort angerufen….hotelbar…
          – wollte mal…HALLO sagen….
          —————————————
          Allgemeine Hotelausstattung

          Zimmertypen: Nichtraucherzimmer
          Kostenfreies Parken: Verfügbar
          Parkmöglichkeiten: Parkplatz, Parkgarage, Abschließbare Garage, Kostenpflichtig
          Räumlichkeiten: Garten, Skiaufbewahrung, Raucherbereich, Terrasse
          Aufzug: Verfügbar

          Geldautomat vor Ort: Verfügbar

          Hotelsafe: Verfügbar !!!

          AUS:
          https://www.holidaycheck.de/hi/sporthotel-silvretta-montafon/4a689630-da23-3dd5-9ec0-2d262a98be53
          ————————————————–
          – den herrn an der bar wollte ich sprechen….

          – man sagte mir dieser herr ist gerade weg,
          aber er hält sich sehr gern in der
          nähe seines tresors auf, und möchte nicht gestört werden.

          – ein schild hängt auch an der tür außen:
          „DON`T DISTURB ME“
          ————————————————————————-
          – der alte schussel bekommt nur einem „Psychiadr“
          von der kasse bezahlt.

          – da wird ja auch nichts gescheidts dabei rauskommen.

          – der letzte hat bitterlich geweint
          nachdem er (ich auf der ottomane liegend)
          meine lebensgeschichte anhören musste.

          – dabei hat er doch gesagt ich soll alles rauslassen……

          – einen weiteren termin habe ich nicht mehr bekommen.

          2+
    • @Stan

      Viele setzen noch auf’s Sparbuch.
      Glaubt man dem Beitrag setzen immer mehr Österreicher auf Gold und Silber-
      Von 12 auf 18%.

      http://diepresse.com/home/meingeld/aktien/5190287/Sparer-werden-auch-in-kommenden-Jahren-schleichend-enteignet

      1+
  2. Weil die Deutschen schlau sind und Gold sowie Silber zu Recht immer mehr als Spielball des Kartells erkannt werden. Ganz nebenbei, der Startschuss für die Drückung zum Ende der laufenden Optionen nächste Woche scheint gerade zu ausgelöst worden zu sein… Es steht eine Rekordanzahl an Shorts an, die sehr wahrscheinlich nur mit Gewinn ausgelöst werden. „Same procedure as every end of month“.

    5+
    • @irgendeinTroll

      you are FAKE NEWS!

      16+
    • @irgendein Typ
      ab heute gibt es viel Sonne, in Brandenburg sogar bis Ende nächster Woche garantiert. Ist das nicht wunderbar ? dDs Ganze bei Temperaturen um 15 °.
      Da ist es mir ziemlich Piepe, wie hoch die Anzahl der Shorts ist, ich besitze gerade mal zwei Stück, eine ziehe ich an und setz mich in den Garten.

      35+
    • @irgend ein intelligentzbolzen – Du und Deine sinnlos Prognosen, schon mal aufgefallen das deine besagten 900Euro die Unze bis Februar 17 nicht eingetroffen sind. Besser du bewirbst dich bei irgend einer Wahrsager Hotline vielleicht hast da mehr Glück mir so Horoskope vorlesen und so Zeug. Da hören auch mal ggf.paar Zocker oder Wettbüro Teilnehmer die ihren letzten Groschen auf deine Prognosen setzen auf dich – natürlich um zu verlieren, denn nur das kennst du wahrscheinlich.Ein seriöser Goldanleger wie es die meisten hier im Forum sind, können Deine Zeilen die du hier ab und an bei natürlich fallenden Kursen schreibst nicht für voll nehmen.Du liegst immer sowas von daneben aber extrem daneben – Note 6 setzen! – einfach mal mit Gold beschäftigen dann klappst vielleicht auch mal zukünftig mit realistischen Text Inhalt.

      17+
      • @MS79

        Seit Gold 2009 die 1000 Dollar Hürde genommen hat, wird orakelt, dass es bald darunter zurück fällt. Nichts davon ist geschehen. Das Netz ist im übrigen voll von solchen Prognosen, es gibt also ein massives Interesse daran, dass der Wunsch-der hier der Vater dieser Gedanken ist-, sich erfüllen möge.

        https://www.youtube.com/watch?v=E_oS9JHZtV4

        Diese ganze Woche hat man Gold an der 1250 Dollar Marke gestoppt. Es ist eine Frage der Zeit, dass dies irgendwann nicht mehr funktionieren wird.

        16+
    • Ich empfehle, diesen @irgendeinen Troll-Typ, der hier alle 2 Wochen herumgeistert und i.A. Mario Draghi’s dessen Ansichten zu Gold verbreitet, einfach zu ignorieren und nicht darauf zu antworten.

      20+
      • daumen für @wachhund

        ich hatte dies schon vor einem halben jahr vorgeschlagen…. das wurde aber ignoriert…

        allerdings ist es schon schwierig bei dem bearischen typen ruhig zu bleiben…möchte wirklich wissen was dem über die leber gekrochen ist….

        ich denke das ist wie eine politische gesinnung… ich kann das linke gedankengut auch nicht nachvollziehen…. vielleicht sogar besser so…

        nochmals: @all

        IGNORE!

        11+
        • @Watchdog @brunix

          Ja, (eigentlich) völlig richtig, man darf ihn nicht noch füttern, kann mich aber leider nur schwer zügeln :-(…

          Über die Leber sind ihm wohl Fehlentscheidungen (zum falschen Zeitpunkt gekauft, zum falschen Zeitpunkt verkauft und überhaupt alles verkauft!) und das fehlende Verständnis für Gold gelaufen.
          Gold ist die NEGATION des herrschenden Finanzsystems. Eine ALTERNATIVE zu ungedeckten (Schein-)Werten. Die ABSICHERUNG gegenüber den erdrückenden Risiken des Finanzkapitalismus.

          Ich gelobe, ich versuche mich auch zurückzuhalten. Schließlich ist negative Aufmerksamkeit auch Aufmerksamkeit…

          21+
    • @irgendein Typ im Nirgendwo

      Es ist so schade. Du hast mit Gold gebrochen (oder das Gold mit Dir?), hast es hinter Dich gelassen. War es unerwiderte Liebe? Die Enttäuschung muss tief sitzen. Ich verstehe Dich.

      Es faehrt ein Zug nach Nirgendwo,
      Mit mir allein als Passagier.
      Mit jeder Stunde, die vergeht,
      Fuehrt er mich weiter weg von Dir.

      Es faehrt ein Zug nach Nirgendwo,
      Den es noch gestern gar nicht gab.
      Ich hab‘ gedacht, Du glaubst an mich
      Und dass ich Dich fuer immer hab.

      Es faehrt ein Zug nach Nirgendwo,
      Und niemand stellt von gruen auf rot das Licht.
      Macht es Dir wirklich gar nichts aus,
      Dass unser Glueck mit einem Mal zerbricht?

      Es faehrt ein Zug nach Nirgendwo,
      Bald bist auch Du wie ich allein.
      Sag doch ein Wort, sag nur ein Wort
      Und es wird alles so wie frueher sein.

      https://www.youtube.com/watch?v=HYnotUA4p1E

      17+
      • @Thanatos
        Deine lyrische Ader gefällt mir !

        10+
      • alter schussel

        Thanatos,
        gerade dieser christian anders
        schreibt auch andere sachen…

        mein fall ist er nicht…
        auch wenn er teilweise sachen richtig
        und vielleicht auch im richtigen licht darstellt…

        4+
  3. @irgendein Typ

    Dem deutschen wurde es ja auch ordentlich aberzogen und madig gemacht. Weil keine Zinsen usw. Aber man beachte. Mit jeder neuen Währung werden die Karten neu gemischt aber vorher nimmt man dir noch die Hälfte weg. Die Weltbevölkerung steigt und steigt – somit steigt auch der Rohstoffverbrauch. Gold wird überall benötigt: In der Elektronik, in der Industrie, als Schmuck, als Wertanlage und Investition und nicht zu vergessen als Schutz vor der Inflation. Es ist auch nur begrenzt verfügbar. Und es kann im Gegensatz zu Geld nicht beliebig vermehr werden. Zudem sind die Förderkosten auch ziemlich hoch und dürften weiter steigen. Jeder der erstmal Gold besitzt, wird es auch nicht leichtfertig wieder hergeben. Nicht umsonst lassen sich Sportler, Filmstars und Politiker in Gold ausbezahlen. Und mir stellt sich immer wieder die frage, wenn Gold nichts Wert sein soll, warum ist es dann den Staaten so wichtig, ihre Goldreserven aufzustocken? Warum dann dieser ganze Hype um Fort Nox?

    11+
    • 0177translator

      @Sev5
      Gestern war auf n-tv wieder der Tenhagen von Finanztip zu sehen, wie er seinen Unsinn unter die Leute bringt. Danach kam am späten Nachmittag „Studio Friedman“. Also raus in Sonne und Garten, es ist noch Laub zu kratzen.

      4+
  4. Euro wird zum Dollar steigen !!!
    Doch Gold leider nicht.
    Gold hat noch bis Mitte Juni Zeit bis 1375-1475.- zu steigen, ab dann sollte man sich spätestens in acht nehmen,denn der Rutsch zu 989.- Dollar droht im laufenden Abwärtstrend
    Liebe Grüße an alle Goldbullen….dieses mal wieder aus Wien

    3+
    • Jetzt auch noch das ukunda tief … sagt uns was …. es geht bald aufwärts

      5+
      • @MS79
        Hello grüß Dich
        Jeder der in diesem Markt investiert,ist clever
        Doch sollte jeder auch der Realität ins Auge schaun
        Wenn du dir den Goldchart wirklich genau ansiehst,der läuft bei mir übrigens seit 2004 wo ich eingestiegen bin bei Gold,genau richtig.
        Eingezeichnet sind nur die 21,50,200 Tagelinien
        Der Trendkanal und das Fibonacci retracement
        Das war es und dann wirst du rasch erkennen was ich meine
        Und für Leute die wirklich hier keine Ahnung haben,sollten so wieso erst ab 1600.- einsteigen,klar haben Die dann schon Gewinne verpaßt,werden aber auch nicht sofortige Verluste erleiden !!!
        Was man vom jetztigen Standpunkt nicht sicher sagen kann,oder.
        Egal wie es kommt Gold wird langfristig nur steigen,kommt halt nur drauf an wie lang jedem sein Atem ist

        3+
        • @ukunda

          Hallo. Wenn ab 1600(.-??) eingestiegen verpasst man die Gewinnmitnahmen und erleidet nicht sofortige Verluste?

          Also anstatt besser jetzt bei ca.1250 (.-) einsteigen lieber noch auf 1600(.-) warten und damit rechnen, das man wenn nicht gleich, dann doch sicher ganz bald endlich (ein Glück auch) Verluste macht?

          6+
          • @ Force Majeure
            Nein….Ab 1600.- beginnt ein neuer Aufwärtstrend,
            des halb keine Verluste

            1+
            • Lieber Ukunda,

              Sie haben so manchen Ironie in diesem Forum zu „Verantworten“, aber solange die Comex und deren „Hintermaenner“ aktiv sind, wird es „Eingriffe geben!

              Daher sind auch Ihre 1600 $$$ , ein gewuenschteses $$ Ziel!

              Uebrigens, fluktuiert nicht Gold, im Preis, denn Gold ist eine KONSTANTE GROESSE!
              Sondern das Substitut dahingehend!

              Danke Ihnen fuer Ihre Aufmerksamkeit!

              Und Gruesse nach Malaysia

              6+
    • Das der Abwärtstrend bei um die 1500 gebrochen wird – technisch gesehen ja, kann man mit verarbeiten, Gold ist nun mal sehr volatil und reagiert nicht immer so wie man sich das denkt zB bestes Beispiel die letzte US Zinsanhebung, der starke Arbeitsmarktbericht steigende Aktienmärkte, alles Ereignisse die gehen steigende Goldkurse. Alles was auch immer auf der Welt passiert ob man das negativ oder positiv empfindet spiegelt sich im Goldpreis wieder. Charttechnik ja – aber das allein reicht nie und nimmer aus um Gold einzuschätzen.

      2+
    • @ununda
      Der Euro zum Dollar ?
      Grins. Ich kenne da jemanden, der ganz gehörig was dagegen haben wird.
      Einen immer grinsenden Italiener nämlich.Sicher wird der Dollar auch nicht steigen, denn eine Zinserhöhung in den USA gibt es genausowenig wie die Vollbeschäftigung. Das ist nur Propaganda um dumme Menschen an die Börsen zu locken.
      Kostolany: Börsianer sind dummdreist
      Dumm, weil sie an der Börse handeln und
      Dreist, weil sie noch Gewinne haben möchten.
      Klug ( smart) sind Goldanleger, weil sie sich nicht an dieser Bzocke betriligen und auf wahre, langlebige und echte Werte setzen.Traditionell seit 5000 Jahren.
      Älter, als das heutige medizinische Wissen.( 150 Jahre).
      Kostolany: Meine Familie lieb ich sehr, Gold und Silber noch viel mehr.
      Oder Geld alleine macht nicht glücklich, man braucht auch Gold und Silber dazu.
      http://www.gevestor.de/details/die-11-bekanntesten-boersenweisheiten-von-andre-kostolany-761914.html
      Allerdings war Kostolany auch der Meinung, dass Gold totes Kapital und volkswirtschaftlich schädlich sei.
      Ich dagegen liebe totes und volkswirtschaftlich schädliches Kapital.
      Warum ?
      Gerade deshalb.

      10+
  5. Wie kannst Du das argumnetativ belegen oder herleiten?
    Fundamental ode technisch oder sonstwie?

    2+
  6. Gold kann überhaupt nicht in der Statistik auftauchen, da höchstens 5 % Gold als Geldanlage „gesehen“ wird.
    Ausserdem gibt das Institut an, welche Anlagen im Februar getätigt wurden. Es geht also nicht um eine prozentuale Aufteilung des Anlagebestandes.
    Da Gold- und Silberpreise zurzeit als „hoch“ angesehen werden, steigen die Umsätze erst wieder ab Preise ab US$ 1.500,- (Gold) und US$ 25,- (Silber)
    Wenn Gold und Silber unter den ersten 10 Positionen auftauchen sollten, wird Physisch nichts mehr angeboten werden (können)

    4+
    • @Goldesel
      Stimmt vollkommen 1500-1555.- wäre der Abwärtstrend gebrochen !!!
      Dann sind fallende Kurse endgültig vorbei.
      Doch so lange das nicht passiert,steht als Kursziel immer noch 694-713.- als finales aus verkauf Tief fest.

      2+
      • Boa-Constrictor

        @Vodoo-Zauberer/Medizinmann @ukunda

        Nach meinen profunden Analysen und ‚Always Ultra‘-sicheren GOLD-Breitband-Sentiment-Indikatoren … liegt das Gold-Preistief bei exakt $689,3766 US-Dollar.
        Die Differenz zu $694,- US-Dollar läßt sich durch NICHTS, aber auch gar nichts beweisen.

        7+
      • Zum totlachen. Das wuerde ja kaum die Foerderkosten decken und Asien wuerde den Markt binnen Minuten voellig leerkaufen. Dummes Gewaesch ist das. Ich handle NUR physisch seit 2001. Und das aeusserst erfolgreich.

        4+
  7. Wie kannst Du das argumentativ belegen oder herleiten?
    Fundamental oder technisch oder sonstwie analysiert?
    Das wäre doch mal interessant.

    2+
  8. Letzteres ging an Ukunda.

    …mal ne blöde Frage:
    Gibt es eigentlich so eine Handy-App für EM Kurs Alram für Leute, die nicht stündlich oder täglich darauf schauen?
    Angenommen EM steigt oder fällt um 4-10%, wäre es für solche Anleger doch auch interessant, zu wissen, wohin die Reise geht um dann entsprechend reagieren zu können.
    Das soll für meinen Filius sein, der sich sonst immer zu sehr auf mich und meine Recherche und Aufmerksamkeit verläßt, was natürlich nicht der Sinn zur eigenverantwortlichen Finanzerziehung sein kann.

    3+
    • @KuntaKinte
      Klar gibt es eine solche App,mit der arbeite ich nämlich selbst auch
      Dort kannst du auch Kursalarm setzen

      https://www.guidants.com

      3+
    • @KuntaKinte
      Bin absoluter Goldbulle und das nur physisch !!!
      Handle aber an der Börse natürlich auch andere Sachen wie Knockouts oder Aktien
      Doch man muß ja alles in Betracht ziehen,oder.
      Gruß aus Wien

      2+
    • @Kunta Kinte
      Ja, so eine App gibts von Kitco „Gold Live+“. Die kann auch Siber, Platin usw., Aktien, Währungskurse anzeigen. Auch mit Alarm. Und gratis.

      3+
    • @KuntaKinte
      Degussa bietet auch so was. Eine email, wenn bestimmte Preise nach oben oder unten durchbrochen werden, in Euro .

      2+
      • Danke an ukunda, Beatmininster und Captaw, werde es weiter geben.
        Welchen S&P 500 Put könnt ihr für das nächste halbe Jahr empfehlen?
        1000 Euro für meinen Filius…?

        4+
        • @KuntaKinte
          Maximum nur für die nächsten paar Tage !!!!

          S&P 500 Tageschart (kurzfristig): Mit dem gestrigen Handelstag setzte der S&P 500 seine Pause innerhalb der am letzten Dienstag begonnenen Abwärtsbewegung fort. Der Test des 2.350er Widerstandsbereiches ist von den Bären gestoppt worden, so dass im heutigen Handelsverlauf eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung eingeplant werden muss. Sollte daher die 2.340er Marke nachhaltig unterschritten werden, steigt die Wahrscheinlichkeit für die Fortsetzung der Abwärtsbewegung bis 2.300 Punkte deutlich. Diese Abwärtsbewegung wird durch die Indikatoren auf Tagesbasis bestätigt. Das Konsolidierungsszenario bleibt aktiv, solange die 2.375er Marke nicht überschritten wird.
          Im Bereich der 2.300er Marke könnte sich das Tief der Konsolidierung innerhalb des übergeordneten Aufwärtstrends ausbilden.

          Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:
          WST1: 2.350;
          WST2: 2.375/80;
          WST3: 2.400;
          WST4: 2.430;
          WST5: 2.450

          Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:
          UNST1: 2.330;
          UNST2: 2.300;
          UNST3: 2.270;
          UNST5: 2.250

          Viel Glück

          0
  9. Nochmal zum Thema Abwärtstrend, die Schwelle aus dem Jahr 2011 bis heute liegt etwa bei 1300 so zumindest : http://www.deraktionaer.tv/video/goldexperte-bussler-irgendwo-im-nirgendwo-50188312.html

    3+
  10. Klapperschlange

    Vor einigen Tagen gab es einen großen Bericht in einer Tageszeitung, daß die Anleger wieder „Sichere Häfen“ suchen: man investiere in „krisensichere“ Währungen, wie den Schweizer Franken.

    Vom „Sicheren Hafen“ der (von den Notenbankstern/Bankstern/Gold-Hassern/ewigen Short-Sellern schlecht gemachten und „falsch Zeugnis geredeten“) edlen Metallen kein Wort!

    Bei dieser Informationsflut ist es schwer, den Überblick zu behalten.

    Ein Blick in die „dpa“-/Dow Jones-Bullshit-Presse, und ich bin „voll“ informiert:

    * Aktien Frankfurt Eröffnung: Unsicherheit über US-Reformen dämpft Kauflaune
    * MÄRKTE ASIEN/Hoffen auf Trump-Erfolg stimuliert Käufe
    * US-Dollar/Yen: Der Trump-Bonus schwindet
    * Aktien Asien: Anleger hoffen weiter auf US-Konjunkturprogramme
    * Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger werden wieder vorsichtiger
    * EUREX/DAX-Future startet im Plus
    * DAX – 12.050 Punkte haben gehalten
    * DAX-Anleger in Kauflaune: Starten die Bullen noch einmal durch?
    * DOW Jones – 21.000 Punkte haben nicht gehalten
    * Dow Jones: Kippt die Trump-Rallye heute?
    * Dow Jones kann die 30.000 Punkte (bis 2025) erreichen

    ?
    (Freier Humor: EIN)
    Da lese ich doch viel lieber in den lokalen Anzeigen, die klar, verständlich und frei von Widersprüchen sind:
    Aus der ‚Peiner Allgemeine Zeitung‘:

    „Mit der Kreisvolkshochschule nach Portugal:
    für eingeweihte Reisefreunde ist Bilbao ein Geheim-Tipp „
    .

    Wer das kostenlose Probe-Abo bestellen will, findet sicher noch weitere Reise-Geheim-Tipps (z.B. nach Spanien, in die Stadt „Porto“).

    Freier Humor: AUS

    9+
  11. Die Deutschen haben Gold nicht verstanden, zu ihrer Entschuldigung muss man hinzufügen, es wird auch alles dafür getan, daß es so ist und bleibt. Man möge mir verzeihen, wenn ich mal wieder Kostolany zitiere, ich liebe seine Zitate einfach:
    „Die deutschen sind der Tücke des Geldes nicht gewachsen. Das Volk der Romantiker, Philosophen und Musiker ist in Geldangelegenheiten unromantisch und verliert jeden Hang zur Philosophie und besonders zur Phantasie.“

    10+
    • @Antoni Voyage
      Der Mangel an Fantasie kommt vieleicht daher, das wir zu lange die stabile DM hatten. Länder mit wackeligen Währungen, oder die alle paar Jahre eine Währungsreform hatten, erziehen damit ihre Bürger zu mehr Einfallsreichtum.

      1+
  12. ich kann leider nicht verstehen das viele Leute auch mit Gold & Silber immer versuchen Profit zu generieren; Für mich persönlich geht es bei Erwerb um Edelmetalle rein um einen Werterhalt bzw. Wertsicherung; ich freue mich wenn der Kurs steigt und ich bei niedrigerem Kurs mal wieder ein bisschen gekauft habe, denn dem Geldsystem und seinem Versprechen glaube ich schon viele Jahre nicht mehr; und wer weiß schon was in Zukunft passieren wird; wenn eines Tages der Handel mit Edelmetallen unter Strafe steht bringt es auch nichts mehr welches zu haben, aber in so einem Fall versuche ich positiv zu denken;

    12+
    • @GrünerKrebs
      Richtig. Gold ist mit keiner anderen Anlage zu vergleichen. Eher kann man noch Äpfel und Birnen vergleichen.
      Gold und zwar physisch in der eigenen Tasche, war, ist und bleibt die ultimative Absicherung, dann, wenn alles andere scheitert.
      Denn, alles „das alles andere“ ist nur Tand von Menschenhand, Gold dagegen ist göttlicher Sternenstaub.Eine Materie aus dem Beginn des Universums. Selten und wertvoll.Was ist dagegen beschriebenes Papier oder Bits und
      Bytes ?
      Was Aktien, Verträge Indexpunkte, Charts oder Dollarscheine ?
      Lächerlich, einfach nur lächerlich.

      11+
      • @Catpaw

        Und das ist MEIN Lieblingskommentar von Ihnen aus den letzten Tagen. Wollte mich schon vor vorgestern für den „göttlichen Sternenstaub“ bedanken. Ein wenig Goldromantik sei uns zwischen all den Krisen und Crashs erlaubt.
        Hat mich sehr berührt…

        4+
    • Hallo

      Gruener Krebs

      Leider sind sie ein „Systemopfer“ , vermutlich um die 35 Jahre?

      Edelmetalle kennen kein „Alter“ nur die Zukunft! So wie schon 5000 Jahre
      zuvor!!

      Alles andere „Gruener Krebs“ sind Illiusionen , und Sie glauben offensichtlch an diese Illuisionen!

      Wie auch IMMER ALLES GUTE!

      5+
    • @GrünerKrebs

      Der Handel mit Edelmetallen wird sicher nicht eingestellt werden, denn dazu ist der Handel mit diesen „Rohstoffen“ zu sehr im Finanz-Papier-Markt etabliert. Die werden sicher nicht auf diesen Markt verzichten wollen. Aber tatsächlich wollen die Regierungen, zumindest im Westen, den Kauf von Gold verhindern und das Gold möglichst wieder selbst in die Hände bekommen, das beste Beispiel ist Indien. Doch alle wirklichen Goldbugs werden das Zeug lieber irgendwo vergraben und verschollen sein lassen, als es freiwillig oder gezwungen wieder zurück zu geben.

      4+
      • Gestern musste man wieder bei Einkaufen beobachten, dass die Leute alle mit Karte bezahlen. Man sollte eine Aktion ins Leben rufen: „Zahlt bar“ oder „you are under attack“ oder Geldkarte = Verlust der letzten Freiheit oder usw.

        8+
        • alter schussel

          Force,
          hatte gerade ähnliche gedanken beim lesen diese artikels unten.

          – personen die mir ganz nah stehen geben
          mit aller ausführlichkeit sowie geduld alle namen incl. koserufe
          ihrer bekannten und deren bekannten sowie der eigenen neigungen,
          e-mail adressen und geburtstage in dieses kleine spielzeug ein.

          – und damit dann aber auch gar nix schiefgehen kann…
          werden alle daten einem bild zu geordnet.

          – es hat noch keiner zu mir gesagt
          das diese mühe zu gross oder zu aufwendig wäre…..NICHTS!!!
          ————————————————————————————-
          NICHTS WAS UNS ÜBERRASCHT!

          „Freunde des angebissenen Apfels sind demnach seit mindestens
          2008 vollständig an die CIA angeschlossen.“

          AUS:
          http://n8waechter.info/2017/03/vault7-dark-matter-iphones-und-macs-durch-cia-gehackt/

          10+
        • alter schussel

          ERGÄNZUNG—
          und sind im besitz aller kundenkarten…
          und kennen sich damit auch sehr gut aus…..

          – kommt zwar nichts rüber…
          aber das macht NIX!

          7+
      • @ForceMajeure
        Ein Weg zum Goldverbot wäre, Gold als Geld zu deklarieren und dann das staatliche Monopol auszuüben.Dann könnten Bürger gezwungen werden, ihr Gold abzuliefern ( gegen einen festgelegten Preis) und Goldschmuck zu deklarieren, ähnlich einem Waffenschein. Schmuckgold-Besitzschein. Auf verlangen müsste dann der Schmuck vorgezeigt werden können.
        Wäre zwar aufwändig, aber german Angst und Obrigkeitsgehorsam würde das möglich machen.
        Schmuckkauf nur beim zertifizierten Händler nach Vorlage des Berechtigungsscheines.Die Wäre wird registriert und im Schein eingetragen.
        Möglichkeiten hat so ein Staat viele.Wieviele Waffenhändler gibt es, welche ohne Schein Waffen verkaufen ?
        Ich kenne höchstens ein paar.Und man macht sich strafbar, wird man erwischt.
        Unter der Hand dann Gold verkaufen ?
        Wer traut sich dann noch ?
        Also vergraben und warten. Kann sein, dass man lange warten muss.Die Waffen meines Großvaters ( schon lange tot), sind immer noch vergraben, mit Leinöl konserviert.Verkaufen ? Schwierig, vielleicht in einer Moschee ?
        Die sehen das nicht so eng.
        Gold kann die ultimative Rettung sein, aber nicht in einer Diktatur oder autoritärem Staat.
        Ich bin sicher, sollte das Finanzsystem krachen, werden Banken alles daransetzen, den Gesetzgeber zum Goldverbot zu zwingen.
        Damit muss man rechnen.

        9+
  13. @Antoni voyage
    Sollte man dem Geld ggü. romantisch sein? Also ich weiß ja nicht… ;-)
    Das mt der Philosophie und der Phantasie kann ich aber nachvollziehen.

    2+
  14. Das habe ich gerade aufgegabelt:
    http://www.businessinsider.de/russland-setzt-auf-gold-statt-dollar-2017-3
    Schönes Wochenende MM

    3+
  15. Gold und Goldaktien schwanken stark zueinander.

    Hätte man im Jahre 2000 50 Unzen in Gold und den Gegenwert von 50 Unzen in Goldaktien investiert und 2003/2004 wieder verkauft würde man dann 50 + 500 = 550 Unzen Gold besitzen. (Wir unterstellen eine 10 mal bessere Performance von Goldaktien als bei Gold – in der Realität war die Performance von Goldaktien wesentlich höher.)

    Generell sollte man nur in Goldaktien investieren, wenn diese total ausgebombt sind, wie z.B. 1975, 1976; 2000, 2001; 2009, 2010 und jetzt 2016, 2017. Generell werden 90% der Performance in einem Bullenmarkt im letzten Drittel des Bullenmarktes gemacht.

    Von den 550 Unzen investiert man jetzt (2009) 225 Unzen Gold in Goldaktien. Wiederum ist die Performance mindestens 10 mal besser als Gold. Wir können nun 225 + 2250 Unzen = 2475 Unzen Gold unser Eigentum nennen.

    Im Jahr 2016 investiert man wiederum 50% des Goldes, also 1235 Unzen Gold. Wenn man bis zum heutigen Tage eine mindestens 5 fach bessere Performance gegenüber annehmen, hätten man bis zum heutigen Tage 1235 + 6175 = 7410 Unzen Gold realisiert. http://n8waechter.info/2017/03/gold-und-goldaktien-wie-haette-man-seit-dem-jahr-2000-optimal-investiert/

    5+
    • @silberfan
      Ganz ehrlich, halte von so Betrachtungen nicht viel. Im Rückblick sind immer alle schlau, bzw. schlauer. Natürlich ist es einfach sich da was aus alten charts zu basteln, aber da fällt kein Gramm Gold bei ab. Das tiefer liegende Problem bei der Sache ist, wenn es läuft kommt die Gier und man verkauft nicht, wenn es dann schlecht läuft, kommt die Angst und man verkauft im falschen Moment. Das zu händeln braucht mehr als ein paar charts.

      8+
    • @Silberfan
      Also, hätten Sie lieber Infineon genommen. Die haben sich verdreifacht.
      Gekauft zu 6 Euro, jetzt bei 19 Euro.
      Warum sogenannte Rohstoffaktien ? Die sind alle hoch spekulativ, egal ob Gold oder Zinn.Selbst die Commerzbank warnt vor Rohstoffen. Kaufen nur, wenn man sich auch den Totalverlust leisten kann.
      Was heißt übrigens ausgebombt .?
      Ausgebombt heißt für mich, Wert Null. Denn da ist Schluss an der Börse.
      Also, wenn so eine Aktie Null Euro kostet, kaufen !
      Allerdings zählt man Kaufprovision und Depotgebühr und Steuern drauf immer noch.

      2+
  16. @silberfan
    Hätte, hätte, Fahrradkette. Und wieviel der Goldaktien sind pleite? Kennt jemand jemanden, der durch Goldaktien dauerhaft etwas verdient hätte. War derjenige mal in diesen Betrieben? Mein Lehrgeld: Wenn man von etwas nichts versteht, sondern nur vom „Hörensagen“ aus investiert, kann man besser mir das Geld überweisen. Ich will keinem den Spaß am Spekulieren verderben, aber wir „Älteren“ kennen noch den Neuen Markt. Schneeballsystem, der erste verdient.

    6+
    • Klar,es handelt sich um einen Rückblick. Es zeigt vor allen, das man nur in total ausgebombte Märkte investieren sollte. Wer Gold hat,hat immer Geld und braucht nur auf einen extremst ausgebombten Markt warten. Die meisten kaufen eh nur in Phasen allgemeiner Euphorie und verlieren daher.

      5+
      • Die Strategie ist sicher richtig, ein Markt muß auch Potential haben.. Da ja in der Euphorie die größten Anstiege kommen, siehe Newton, ist der Ausstieg! das eigentliche Problem. Der entscheidet schlußendlich alles. Auch Newton hätte in der Euphorie noch gut verdienen können, aber der 2. Einstieg war Folge der Gier. Erst als die Kurse ganz unten waren kam die Ernüchterung inkl. Kater. (bitte nur als Tipp zu verstehen, aus eigener Erfahrung, es empfielt sich einfach den Ausstieg im Blickfeld zu fixieren)

        3+
    • @Hoffender
      Aktien sind und bleiben Spekulation. Der Wert einer Aktie resultiert ausschließlich aus Glaube und Hoffnung.
      Das ist bei Goldaktien nicht anders.Eigentlich sollten Aktien statt Wertpapier Schuldpapier heißen, aber das kommt nicht so gut an. Noch besser wäre es diese als Hoffnungspapier zu bezeichnen. Man sollte dabei die Hoffnung aber nicht aufgeben.

      6+
      • @Catpow
        Wie wäre es mit geweihten Aktien, oder noch besser vom Papst gesegnet, Das bringt sicher Telekom oder auch die Deutsche Bank wieder zu alten Höchstkursen :-))

        4+
        • Sorry Catpaw natürlich, Flüchtigkeitsfehler

          2+
        • @Anoni voyage
          Super, das kommt bestimmt noch. Geweihte und staatlich zertifizierte Aktien nach ISO 9000.
          Geweiht für CSU Wähler und zertifiziert für die von der SPD und ökologisch nachhaltig für die Grünen Pauker.

          2+
  17. @Hoffender
    Wer nicht Reich werden will braucht auch nicht zu investieren. Am Neuen Markt konnte man auch mit einigen 1000 DM Millionär werden, aber man musste am Tiefpunkt kaufen und nicht dann, wenn die BILD berichtet wie viel Gewinne man schon machen konnte. So ist es mit allen Investments, man muss kaufen wenn sie am Boden sind und keiner davon erzählt.

    3+
    • Ich hoffe das passiert jetzt auch mit Goldaktien. Amarillo Gold hat 0,05 $ im Januar gekostet – jetzt 0,40 $, Wo steht die bei Gold über 2000$ ,bei 3, 4 oder sogar 5 $ ??? Eine unglaubliche Chance.

      2+
    • @Blickender
      Das ist bei einem Schneeball System immer so. Als erster drinnen und als erster wieder raus.Das geht aber nur, wenn Sie selbst das Schneeball System starten.
      Ich empfehle eine Firma zu gründen,und es zu versuchen. Die kann ruhig in der Garage sein. Die super Erfindung publik machen (Biotech oder sowas) und dann Geld einzusammeln, von Leuten mit Anlagenotstand.Ein paar Gutachter und Professoren kaufen, für die Pressekonferenzen.

      2+
    • Boa-Constrictor

      @Weit-Blickender

      Exakt.
      Wie schon Gaius Julius Cäsar richtig sagte muß man kaufen, „wenn die Kanonen donnern“.
      (oder war das ‚Carl Mayer von Rothschild‘?)

      3+
  18. Hallo zusammen,
    ich muss nochmals die Frage stellen, die mich umtreibt; wie muss man sich die Währungsreform (im Fall des Untergangs des Euro) eigentlich vorstellen?

    Wenn man sich die Vergangenheit ansieht, so werden Kreditschulden, Löhne und Mieten 1:1 umgestellt. Sparguthaben dagegen werden entwertet (gehen wir mal von 90% Entwertung aus).

    Wenn nun die neuen Scheine alias die neue Währung herausgegeben werden, haben diese dann im Inland nicht den selben Wert wie zuvor, vorausgesetzt (!) die Preise würden sich NICHT ändern (diese werden 1:1 in die neue Währung umgestellt).

    Damit würde die Gefahr im Hinblick auf ein Darlehen doch NICHT DARIN bestehen, dass man mit einer „inflationierten“ Währung ein dann viel höheres Darlehen zurückzahlen muss, SONDERN DARIN

    a) dass die Bank weitere Sicherheiten verlangt, weil das Objekt (Haus, Auto, was auch immer) im Wert fällt/gefallen ist => wenn keine Sicherheiten vorhanden => Gefahr Kündigung des Darlehens durch Bank

    b) dass Massenarbeitslosigkeit droht und man deshalb langfrsitig die Raten nicht mehr bedienen kann, wenn man arbeitslos wird

    c) die Bank das Darlehen kündigt, weil die Zinsen enorm gestiegen sind (Änderung der Geschäftsgrundlage o.ä., habe jetzt den BGB-Paragraph nicht parat) und nun den neuen Zinssatz verlangt

    Wie seht Ihr das?

    2+
    • @Draghos

      Das ist gut dokumentiert, wenn man „Googelt“:

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Währungsreform_1948_(Westdeutschland)

      5+
        • @Watch-Draghos
          In 1948 fehlte die Warendeckung, deshalb der 1:10 Schnitt. Und zu heute, da kann man spekulieren. Mein Tipp: Goldene Speichenregel auch hier. Beispiel: Wer alles in bar hat, kann bis auf einen Festwert pro Person alles verlieren (siehe DDR, waren es über 5000 M mit schlechtem Kurs?). Wer alles auf dem Konto hat, wird evtl. rasiert (alles über xyz € weg). Die Immobilie wird zwangsbelegt. Der Aktienkurs fällt, besonders bei Blasenfirmen.) Hier merkt man, dass Geld ursprünglich das Blut der Wirtschaft war. – Warum nehmen wir uns nicht an den Südstaaten ein Vorbild. Haben die nicht aller paar Jahre einige Nullen auf den Scheinen gestrichen? Hat es denen weh getan?

          6+
          • @Hoffender-Draghos

            Danke für Deinen Hinweis.

            Ich glaube, es ist erforderlich, daß man beim Thema „Währungsreform“ nicht nur berücksichtigen sollte, daß Kredite/Hypotheken-Darlehen 1:1 in die neue „Währung“ übernommen wurden (also nicht abgewertet wie die Löhne/Renten), sondern daß einige Jahre später (nach 1948, demnach 1952) Zwangs-Hypotheken für Immobilien eingeführt wurden…

            – Waren Immobilien ’schuldenfrei‘, schlug der Staat mit der sogenannten ‚Vermögensabgabe‘ zu;

            („Diese wurde berechnet nach der Höhe des Vermögens mit dem Stichtag 21.06.1948 (ein Tag nach der Währungsreform). Dies betraf auch alle Immobilien- und Grundvermögen über dem Freibetrag von 5.000 DM. Die Abgabe belief sich auf 50 % des Betrages, der über dem Freibetrag lag und musste, auf maximal 30 Jahre verteilt, abbezahlt werden.“)

            -waren die Immobilien mit Darlehen belastet, schlug der Staat mit der
            Hypotheken- und Kreditgewinnabgabe‘ zu.
            („Diese berechnete sich aus der Differenz des grundpfandrechtlich gesicherten Kreditbetrags in Reichsmark zum Umstellungsbetrag in DM“).

            (Die ‚Bürgen‘ des Staates (der ‚Bürger‘) war plötzlich nicht mehr „schuldenfrei“).

            Das heißt also, daß man eine Währungsreform nicht ‚herbeisehnen‘ sollte;
            man … kann… sich aber darauf entsprechend vorbereiten?!

            11+
            • @watchdog
              So aus Lust und Laune macht kein Staat eine Währungsreform, allenfalls eine Währungsumstellung, wie bei DM zu Euro. Wobei auch hier der Bürger den kürzen zieht, wenn auch nicht so ganz schmerzlos.
              Wann also Währungsreform ?
              Dann, wenn nichts mehr geht, die EZB pleite ist und zur bad bank mutiert und Euro und Euroländer keinen Kredit mehr bekommen, von Anlegern.Zwar könnte man sich den Kredit selber drucken, aber das bringt genau so viel, wie wenn man sich zu Hause Monopoli Geld besorgt.
              Geld hat nur dann einen Wert, wenn man es freiwillig und ungezwungen als solchen akzeptiert.Das war beim staatlichen DDR Geld meist nicht so. Man nahm es zwar, versuchte es aber los zu werden, in Form von Dollars oder Westmark oder eben den wahren Werten, den Waren. Man kaufte diese, auch wenn man sie nicht brauchte. Denn die konnte man tauschen. Autoreifen gegen Kinderwagen.
              Was heisst das nun ?
              Eine Währungsreform ist immer die Folge eines wirtschaftlichen Niederganges.
              Kann ein solcher in der EU und Deutschland kommen ?
              Ohne Krieg kaum.
              Was aber kommen kann, sind Enteignungswellen. Schuldenerlass durch Guthabenvernichtung. Bedingungsloses Grundeinkommen durch Wohlhabendensteuer.
              Die Folge ist, dass unter dem Strich der lebenslang Schuftende und Sparer genau soviel hat, wie der lebenslange Schmarotzer und Hedonist.
              Es ist heute fast schon soweit. Jedenfalls beim ehemaligen Mittelstand, der sich schon fragt, weshalb nicht in Frührente gehen und Zuschüsse kassieren.
              Krieg in Europa ?
              Die Türkei trommelt schon, die Ukraine ist nah und Russland, wer weiss was das tut, wenn Die USA und Nato ihre Agressionen fortsetzen.Denn, wer Deutschland hat, hat auch Europa. Militärisch und wirtschaftlich. Eine grosse Versuchung.
              Werden wir Gold und Silber jemals brauchen ?
              Ich hoffe nicht.

              13+
              • @Catpaw
                Währungsumstellung ist wahrscheinlicher, auch hier will man vorbereitet sein. Wenn der Bürger etwas riecht mag er in EM flüchten und diese werden aufgewertet. Denn wer will in die andere Richtung tauschen? Aber eigentlich nützt das Gold nichts, selbst wenn die Unze 100.000 kostet. Gold hat immer den gleichen Preis, nur die Lappen sind nichts mehr Wert. Nach einer Normalisierung wird sich der Goldpreis auf den Wert der neuen Währung einpegeln (1 Unze = 1 Monat bescheidener Lebensunterhalt, das ist meine persönliche Betrachtung), oder wie man sagt ein Maßanzug. Und ja, schön wenn wir EM nicht brauchen, wir haben aber unsere Lebensleistung durch die Krise bekommen.

                7+
                • @Hoffender
                  Richtig, nieman wird dann eine Unze für 50.000 Euro oder Dollar hergeben.
                  Das entscheidende aber ist, dass man sein Erspartes in die neue Währung hinüberrettet. Das geht und ging immer nur mit EM, denn alles andere wurde entweder konfisziert oder hoch besteuert

                  9+
              • @Catpaw

                Ich meine hierfür sollten Sie hundert Daumen und mehr bekommen.

                2+
                • Klapperschlange

                  @Force M.

                  Liegen bei Euch in der Chirurgie noch ein paar frisch amputierte Daumen herum?
                  Wenn ja, sammeln, und ab geht die Post!

                  1+
    • alter schussel

      Draghos,
      eine gute frage….
      und niemals locker lassen…

      – würg die infos raus…
      aus dieser bande hier…..

      „ich muss hier mal eine Frage stellen, die mich immer wieder umtreibt; wie muss man sich die Währungsreform (im Fall des Untergangs des Euro) eigentlich vorstellen? “
      AUS:
      http://www.goldreporter.de/us-banken-mit-4-600-tonnen-silber-short/gold/64709/#comment-199495

      „In DE erhält man für 1.000 EUR noch 100 Einheiten neue Währung, samt „Umtausch“ der Bankguthaben. Das ganze Spiel läuft letztlich weltweit, auch in den USA.
      Würde in einem solchen Szenario nicht auch Gold nach Einführung der neuen Währungen deutlich abwerten, denn das FIAT-Geld wird ja quasi vernichtet.“
      AUS:
      http://www.goldreporter.de/trumps-wirtschaftsberaterin-will-zurueck-zum-goldstandard/gold/60390/#comment-179988

      7+
      • alter schussel

        u.s.w.

        6+
      • alter schussel

        Draghos,

        auch ist es hier von manchen ..eine spezialität
        …nicht direkt zu antworten?

        – sei es wie es sei…

        – hier ist es wie bei einem stammtisch…..
        – von allen ständig das gleiche gesabbel…
        … wie in einer endlosschleife….

        – in den zeiten ohne fernsehen und netz wurde auf diese art und weise
        das wissen von generationen am lagerfeuer weiter gegeben..

        – alles wurde ständig wiederholt….

        ————————–

        DER EINZIGE HIER WELCHER NIE MÜLL ERZÄHLT ?????
        NIEMALS NICHT !!!!!

        NA… WER ????

        DER ALT…..?????

        10+
      • @alter Schussel
        Bei Ihrem Szenario würde Gold sicher erst mal gewaltig aufwerten.
        Denn die Leute riechen sowas und flüchten erst mal ins Gold.
        Oder was würden Sie mit Ihrem Geld tun, wenn gemunkelt wird, dass am 1. Juli eine neue Währung kommt ?
        Warten, wie was kommt ? Sicher nicht.
        Man muss sich bei solchen Gedankenspielen immer fragen:
        Was würde ich selbst tun . Und genau das werden millionen andere auch tun.
        Dann kommt noch, dass sich die Neue Währung erst mal bewähren muss und das Vertrauen der Leute gewinnen und dann muss noch die Wirtschaft performen. Alles zur gleichen Zeit ?
        Unmöglich.

        4+
        • alter schussel

          Catpaw,

          „Bei Ihrem Szenario würde Gold sicher erst mal gewaltig aufwerten.“

          – in diesem fall habe ich nichts selbst dargestellt…….
          auch kein szenario….

          – und du weißt das.

          ——————————————-

          – der alte schussel mag nur nicht …..z.Bsp.:

          „ich bin Ü 70 und bin mir nicht sicher
          in sachen meiner investition…….“
          – bus gefahren bin ich auch,
          und richtig schreiben kann ich nicht…..

          – und das alles mehrere male…

          – dann und da werden auch die teilnehmer hier verar……

          – ins besondere diejenigen,
          welche sich bemühen eine vernüftige antwort zugeben.

          8+
          • @alter Schüssel
            Dann war es ein Missverständnis.
            Jedoch las ich bei Ihrem Kommentar:
            Zitat:
            „Würde bei einem solchen Szenario nicht auch Gold nach Einführung einer neuen Währung deutlich abwerten“
            28.03 11:08
            Ok, ich verstehe, es war das Zitat eines links vom Goldreporter.
            Aber Sie stellten die Frage.
            Um es klar zu sagen, im Falle einer neuen Währung wird Gold im Vorfeld geneüber der neuen und alten Währung deutlich aufwerten.Sollte sich dann die neue Währung bewähren, würde diese wiederum gegenüber Gold aufwerten.
            Entweder wertet Gold auf oder die Währung. Denn beide hängen diametral zusammen.
            Den anderen Part Ihrer Gegendarstellung verstehe ich gelinde gesagt nicht.
            Zu den Szenarien:
            Da keiner von uns weiß, was die Zukunft bringt, kann man nur alle denkbaren Szenarien durchspielen und für jede dann eine machbare Strategie entwickeln.
            Nach dem Motto, man kann den Wind nicht ändern, aber man kann seine Segel danach ausrichten.
            Ich bin ein großer Freund von strategischen Gedankenspielen aller möglichen Szenarien.Man braucht dazu nichts außer seinem Kopf.

            4+
      • alter schussel

        HABE NICHT DANACH GESUCHT! – ein ganz anderer kommentar.

        – Ergänzung:

        Draghos
        13. März 2017 – 19:17
        „N´Abend,
        ich muss hier mal eine Frage stellen, die mich immer wieder umtreibt; wie muss man sich die Währungsreform (im Fall des Untergangs des Euro) eigentlich vorstellen?“
        AUS:
        http://www.goldreporter.de/us-banken-mit-4-600-tonnen-silber-short/gold/64709/#comment-199495

        – DIE KOMMENTARE HABEN ALLE ANDERE NUMMERN!

        – SOLLTE DAS ALLES ANIMATION SEIN…

        – dann alles sehr einfaltslos.

        1+
    • @draghos
      Sehe ich genauso. Private Schulden werden aufgewertet. Entweder durch die Reform direkt oder indirekt durch die kreditgebende Bank oder durch das dann entstehende niedrigere Einkommen.
      Schon bei der Umstellung DM Euro mussten manche erfahren, dass das reale Einkommen niedriger wurde.Die Teuerung somit in Gang kam. Und so hieß der Euro auch Teuro.

      2+
  19. @Watchdog.

    Danke Dir für die Links. Dann ist es doch aber so wie von mir geschrieben, oder? Der Entschuldungseffekt bsteht in der „Vernichtung“ der Sparguthaben. und sonst läuft „eigentlich“ alles weiter, wie gehabt……

    1+
  20. alter schussel
    …lach…Informationen sind immer gut….wir bewegen uns hier näher an der Realität wie den meisten unserer Mitbürger(innen) wohl bewusst ist…

    5+
  21. O.K., danke für eure Kommentare….kann nun jemand aber mal meine o.g. Überlegungen nachvollziehen(?)..diese beruhen letztlich auf der (hoffentlich) korrekten Annahme, dass die Gefahr eines Darlehens letztlich NICHT darin besteht, nach der WR mit einer entwerteten Währung ein viel höheres Darlehen zurückzahlen zu müssen. Das trifft unter der Voraussetzung, dass die Preise (annähernd) gleich bleiben nicht zu und ist somit ein Ammenmärchen.
    Vielmehr werden lediglich die Sparguthaben entwertet und es drohen die o.g. Gefahren.

    Danke.

    1+
    • @Draghos
      Die Durchführungsbestimmungen entscheiden, wie Schulden umgerechnet werden. Außerdem können Verträge zwischen Privatpersonen anders geschlossen werden. Ich hatte den Fall, dass ich bei der letzten WU dem Schuldner die vorzeitige Rückzahlung anbot, ansonsten erfolgt die Umstellung 1:1. Er zahlte nicht vorzeitig und verwies danach auf die Umstellungsmodalitäten der WU. Vor Gericht wurde klargestellt, dass er im Unrecht war.

      1+
    • @Draghos
      Sie können zu 100% davon ausgehen, dass private Schulden bestehen bleiben und entsprechend bewertet werden, Ganz bestimmt aber Steuerschulden.
      Öffentliche Schulden jedoch und private Guthaben werden entwertet.
      Anders hätte das ja auch keinen Sinn. Dann bräuchte man ja keine Währungsreform.
      Wer denkt, bei einem Währungscrash crashen aich seine Schulden befindet sich in einem gegährlichen Irrtum. Denn meistens werden solche Schulden sogar aufgewertet. Wie ?
      Indem sein Einkommen abgewertet wird.

      6+
  22. d.h. die Punkte a) bis c)

    0
  23. 0177translator

    @Catpaw
    Zum Thema Währungsreform. Oma Luise hatte (in der DDR 1948) ein Sparbuch mit 2.300 Mark, da haben sie 230 draus gemacht. Die Schulden auf dem Hof blieben uns eins zu eins, damals 11.000 Mark. Der Bauer (Opa Karl) bis 1954 in Kriegsgefangenschaft am Polarkreis in Rußland. Naturalabgaben wurden verlangt; die Nachbarn aus dem Dorf beklauten Luise des nachts. Wußten alle, daß kein Mann da war. Jede Woche die Erfasser auf dem Hof, welche die Hühner zählten. Omas Kinder erkrankten an Hunger-Typhus; Vater überlebte, seine Schwester nicht. Dann Hof und Land weggenommen, weil als devastiert eingestuft, in die LPG zwangsweise eingegliedert. Dann Tilgung des Rest-Kredits von uns verlangt. Haben wir bis in die 80er hinein abgestottert, haben Eier, Gemüse, Honig dafür abgeliefert.
    Ihr glaubt ja gar nicht, wie ich die Schweizer und Ösis beneide, die dürfen sich wenigstens Waffen zulegen. Ich schwöre, daß ich sie benutzen würde, wenn so eine staatliche Fickfratze mir die letzte Kiste Kartoffeln und die letzte Stiege Äpfel aus dem Keller konfiszieren will.
    Oma Luise starb kurz nach dem Mauerbau an Magenbluten. Ich habe sie nie kennengelernt. Habe einen Heidenrespekt vor der Generation der Eltern und Großeltern, die geschuftet haben. Die (auch und gerade in der DDR) das Leben wieder in Gang brachten nach 1945.
    Ich danke Herrn Fröhlich dafür, daß er diese Seite führt und gestaltet. Ohne den Goldreporter wäre ich wohl nie auf die Idee gekommen, mich und andere mit edlem Metall abzusichern. (Tenhagen und Maschmeyer hätten mir das gewiß nie geraten.)

    24+
    • @0177translator

      Als ich vor einiger Zeit gelesen hatte, daß das gift-grüne „Grünen-Gesindel“,
      die ‚Pädophilen-Partei‘, die „Sex“ mit Kindern per Gesetzesänderung (!)
      legitimieren wollten, sowohl in Berlin als auch in München das Denkmal für die
      Trümmerfrauen (beseitigen wollten, hier:) , habe ich auch an meine Großeltern in Dresden gedacht.

      Die einzige Genugtuung, die bleibt, ist die Tatsache, daß diese
      ‚Kinderschänder-Partei‘ an ihrem Vorhaben gescheitert ist und in die
      hinteren, bedeutungslosen ( ɥʇoɹ/uɥıʇʇıɹʇ )-Reihen der Volks-Zertreter
      geschoben wurden.

      13+
    • @0177translator
      Danke, das wird so manchem die Augen öffnen.Besonders jenen, welche vom EU Kommunismus oder dessen Varianten träumen.
      Die Welt wird nämlich niemals besser, nur die Propaganda.

      11+
  24. Kompliment und Respekt an deine Großmutter.

    8+
  25. https://www.welt.de/regionales/hamburg/article163143081/Angreifer-schlaegt-Radfahrer-auf-den-Kopf.html
    Trini Lopez hat wohl wieder in Bergedorf zugeschlagen. Elvis lebt auch noch!
    https://www.youtube.com/watch?v=Kp1z8EzZ5Hs

    Man beachte den gesamten Text und nicht nur „All over this Land.“

    2+
  26. Kurzfristig wird von claus vogt vor einer korrektur gewarnt, speziell beim Silber. Schätze seine Kommentare sehr.
    Für langfristige Halter uninteressant.
    Bei den Minen gute kaufgelegenheiten

    1+
    • @Frznj
      Ich kenne seine Börsenbriefe auch seit 2010, als er noch beim Gevestor-Verlag Koblenz Mit-Herausgeber eines Börsenbriefes „Sicheres Geld“ war.

      Wer damals (2012) seinem dringenden Rat gefolgt war, wegen des (ewig angekündigten) Aktien-Crashs seine DAX-Aktien zu verkaufen, hat „satte“ Verluste eingefahren (Beispiel: Dt. Telekom-Aktien damals (€7,70 und heute €16,60)).

      Leider will Hr. C. Vogt immer noch nicht einsehen, daß seine ganzen selbst-gebastelten Breitband-Indikatoren in diesen brutal manipulierten Finanzmärkten (vor allem bei seinen EM-/Minen-Prognosen) laufend „Fehl-Alarme“ auslösen.

      Was die Situation am Silbermarkt anbetrifft, kann er Recht haben; hier stützt er sich aber direkt auf die extrem hohen Short-Wetten der Comex-Derivate-Händler am Terminmarkt, die aber mit Datum 21.3.2017 schon wieder rückläufig sind:

      https://www.wellenreiter-invest.de/cot-daten/silber

      16+
      • Im Interview 2010:

        „Also nichts wie raus aus Aktien?
        Nicht sofort, bis zum Sommer würde ich das Spiel noch mitmachen. Die überschüssige Liquidität kann die Aktien noch drei, vier Monate nach oben treiben, dann aber heißt es: schnell raus!“

        („Nobody is perfect“).

        22+
      • @Watchdog
        Das Problem ist halt, dass die sog. Märkte, nach denen sich der besagte Herr orientiert, schon lange aufgelöst wurden. Heute gibt es künstliche Märktr, genau so wie unsere künstliche Währung. Kreiert von den Notenbanken.
        Über Aktienkurse entscheiden nicht mehr die Marktteilnehmer, falls es solche noch gibt, sondern Jellen, Trump und Draghi. Eine handvoll Leute.
        Wie soll man da sagen, rein oder raus ?
        Was würde mit allen ! Aktien geschehen, wenn Draghi andeuten sürde, da QE zu beenden und die Zinsen raufzusetzen ?
        Alle Aktien würden verlieren, egal ob solvente Firmen oder chronische Pleitekanditaten. Sogar die Bankaktien erst mal.
        Der Aktienmarkt ist süchtig, abhängig und krank.
        Wer sich darin beteiligt, sollte das wissen.Er bietet kein faires Spiel,
        es ist ein game mit gezinkten Karten.
        Sicher gibt es Leute, welche gewinnen, aber genau so viele, welche verlieren und dann ausser Papier nur noch die Hoffnung in der Hand haben. Dass es mal wieder aufwärts geht.
        Kaufen, wenn es crasht ? Leichter gesagt als getan.
        2008 warnten alle, man solle nicht in ein fallendes Messer greifen, denn es könne noch sehr viel weiter runter gehen.
        Wäre es auch, hätte es kein QE gegeben. Hätte man nicht manipuliert und den Dreck unter den Teppich gekehrt.
        Übrigens: da liegt er noch immer, offenbar schon vergessen.
        Und es kommt neuer hinzu.
        Fazit: Man meide Casinos mit gezinkten Karten

        65+
        • @Catpaw

          Diesen Kommentar unterschreibe ich gern,- ersatzweise durch -3- (drei)’Daumen hoch‘;

          – einen Daumen ‚hoch‘ von meinem PC per DSL,
          – einen Daumen ‚hoch‘ von meinem Apfel-Tablet per WLAN,
          – einen Daumen ‚hoch‘ von meinem Laptop mit einem anderen Browser.

          In Summe jetzt 4 Daumen hoch – ein deutlicher Beweis, daß „Alles“, aber auch „Alles“ manipuliert werden kann und Meinungen (Daumen-Zähler) beliebig manipulierbar sind – wie die Wahlergebnisse.

          Das könnte ich jetzt mit „Fleiß“ bis zum Daumen-Highscore von 66 weitertreiben,
          indem ich verschiedene Browser verwende, neu starte und unermüdlich „Daumen hoch“ drücke,
          dann noch das WLAN auf dem Tablet deaktiviere und per „Vodafone“
          und Funknetz meinen Internet-Zugang verändere und erneut „Daumen hoch“ drücke.
          Anschließend bemühe ich „Tor“ auf meinem PC und logge mich über
          die Kaiman-Inseln (zwischen Kuba und Mexiko) ein und drücke weitere
          ‚Daumen hoch‘ für einen Kommentar – wenn ich in mich selbst „verliebt“ bin, drücke ich auch bei meinen eigenen Kommentaren auf diese Weise solange den ‚Daumen hoch‘, bis dieser auf Zwiebel-Größe anschwillt.

          „Alles“, aber auch „Alles“ ist manipulierbar.

          Deshalb ist dieser „Daumen hoch“-Button für die (‚0177translator-‚)Katz…

          Diese „+-Zähler“ braucht @Catpaw auch nicht, weil seine Kommentare immer fundiert und zutreffend sind.

          (das nennt man auch: „fishing for compliments“)

          43+
          • @watchdog – sag i ja immer . Daumen -hoch Button braucht ka Nega :-)

            4+
          • @watchdog
            Danke für die Blumen.
            Aber ich schreibe nur das, was ich mir so ausdenke, nicht wegen der Daumen. Ich denke, man sollte die Daumen nicht missbrauchen, wozu auch.Wenn man der gleichen Meinung ist, Daumen hoch, ist man anderer Meinung, sollte man statt Daumen runter eine Stellungsnahme schreiben.
            Dann profitiert man selbst ( weil man darüber nachdenken muss) und andere, weil die auch nachdenken müssen, am meisten.
            Wie gesagt, die wissenschaftliche Lehre lebt von der Kritik.Ohne Kritik, kein Fortschritt.

            8+
        • @Catpaw

          über 35 Daumen „up“ in knapp 3 Std. ist eine tolle Leistung.

          Ab 50 Daumen gibt es beim Goldreporter eine Gold-Unze Deiner Wahl -gratis- ?!

          10+
          • Klapperschlange

            Das scheint mir tatsächlich eine Lücke im vom ‚Fakebook‘ abgekupferten ‚Like-Button‘ zu sein;
            deshalb gibt es von mir (über ‚Tor‘ ) -von den Seychellen aus- ein ‚Like it‘ für Catpaw.

            7+
            • Deswegen gibt es ja auch Firmen, die verkaufen Like Button und machen damit ein riesiges Geschäft. Die werden u.a auch Parteien gekauft. Trolle, Bots, alles kaufbar.

              Ihr aber seid authentisch, danke dafür.

              4+
              • @Force

                Immer noch muss ich lachen, als @Goldreporter den Daumen hoch und den Daumen runter eingeführt hat.

                Gleich darauf hat der Bauernbua jeden User mehrere like und dislike verpasst.(mich eingeschlossen)

                Bald darauf haben die beiden Symbole zu wanken begonnen, wie bei einem richtigen Erdbeben.

                Goldreporter hat dann gleich den Daumen runter weggenommen.
                Und Du, geschätzer @Force hast ziemlich geschäumtm über die vielen roten Daumen nach unten.

                Tut mir leid, für mich war es ein Spiel.

                7+
                • @Bauernbua

                  Du und Resi und noch andere haben gleich gesagt, dass es Kinderkram ist und Ihr habt Recht behalten.:-)

                  Es ist jedoch sehr richtig, dass insbesondere Catpaw so viele positive Daumen bekommt. Goldminer, Watchdog, Klapperschlange, Boa, Meckerer hätten es auch verdient monatlich in der Liste zu stehen. Ich geb immer nur einen Daumen, glaub ich. Mal nimmt er sich, dann wieder nicht.

                  7+
                • Außerdem hat Resi weiterhin Recht darin, dass seit der Button-Einführung, der Goldreporter nervig zu bedienen ist.

                  6+
                • @Force

                  Ich bin dem Goldreporter schon dankbar für seine relativ tolerante Kommentar Funktion.

                  Kennst Du das Silver Forum?
                  Von Montag bis Freitag schreibt der User “eufibu“.

                  http://forum.finanzen.net/forum/SILVER-t407209

                  Er schafft es immer mich aufzuheitern – für mich ist er eine Sensation.

                  Im Gegensatz zum Goldforum.

                  Da schreiben viele, die sollten sich meiner Ansicht nach untersuchen lassen.

                  http://forum.finanzen.net/forum/Wenn_das_Gold_redet_dann_schweigt_die_Welt-t357283

                  6+
                • @Bauernbua

                  Hast Recht, ist schon eine tolerante Kommentarfunktion beim Goldreporter.

                  Der Goldreporter hat sicher nur ein sehr kleines „familiäres“ Forum. Authentizität hat was ehrliches.

                  Wenn wir längst tot sind, können sie unsere Persönlichkeiten aus den www. Engrammen noch zusammen basteln. Man kann bezweifeln ob dabei die wahre Persönlichkeit wirklich erfasst werden kann.

                  7+
                • @Force

                  Mich würde schon sehr interessieren, wie viele den Goldreporter inklusive Kommentare lesen.

                  Ich schätze max. 2 000.

                  5+
                • @Bauernbua

                  Ich finde nicht wie @alter schussel (beste Grüße) schrieb, dass hier immer wieder das gleiche erzählt wird. Zumindest nicht ausschließlich. Und manche Wiederholung ist doch auch nicht zu verachten.

                  7+
                • Grad im ZDF
                  Wahl im Saarland.

                  Wer gewinnt das Rennen?

                  Die CDU – die SPD oder die Linke?

                  3 Frauen zur Wahl.
                  Deutschland hat mein Mitleid nicht verdient.

                  Echte (rechte) Opposition wird nicht zugelassen.

                  Ha.ha.ha Der (irre) Martin Schulz Effekt.
                  Wie dämlich sind die Deutschen wirklich?

                  5+
                • Dies als Vorgeschmack für die Grünen. Die werden überall raus fliegen. Die mit ihrem Gelabber.

                  10+
                • Gauland nennt seine AfD gerade in der ARD als „populistische Partei“, die im Saarland in Konkurrenz zu anderen Populisten stehe (Lafontaine) und deshalb ihre Stärke nicht ausspielen konnte.
                  Die GRÜNEN drohen endgültig zerrieben zu werden. Der Negativtrend scheint ungebrochen. Die braucht auch wirklich keiner mehr.
                  Ahat, genau, der Schulzeffekt, also die SPD im esoterischen Nirwana, im hormonellen Rausch, wird sich als große Blase erweisen.

                  10+
          • @Catpaw hat schon über 50 „Daumen hoch“ – alle Achtung!

            Folgende Goldmünzen bietet sich an:

            Vorschlag (1):

            Vorschlag (2):

            2+
  27. 0177translator

    In den Nachrichten war von Zehntausenden die Rede, welche nach Rom marschiert waren und dort (zum 60. Jahrestag der EU-Verträge) für Europa demonstrierten. Hab‘ ich erst an den „Marsch auf Rom“ von Mussolinis Schwarzhemden gedacht. War ja selbst im blauen FDJ-Hemd am 7. Oktober 1989 winkend an Erich vorbeimarschiert. Verflucht sollen sie sein al diese Ratten, die (besonders junge) Menschen derart verblöden, sie irreleiten und ihnen schaden. Ehrlichkeit ist eine Form der Höflichkeit. Und von Achtung.

    17+
  28. Manchmal aber auch ein Zeichen von Dummheit. Zumindest für Deutsche, die nicht taquiafähig sind.

    8+
    • 0177translator

      @KuntaKinte
      Im Buch „The Xenophobe’s Guide to the Germans“ werden Engländer gewarnt, was sie bei uns erwartet. „Fragen Sie niemals einen Deutschen, ob er weiß, wie spät es ist.“ (Do you know what time it is?) Der Deutsche wird Ihnen „Yes, I do.“ antworten. Seien Sie also direkt und sagen sie klipp und klar, was Sie wollen. Und rechnen Sie damit, daß ein Deutscher Ihnen sagt: „Ihre Schuhe sind potthäßlich, aber für das Kleid brauchen Sie einen Waffenschein.“ Und darüber hinaus erwarten die Teutonen noch Dank für Offenheit und Ehrlichkeit. Also denn, liebe Tommys!
      Und wieso muß man tequilafähig sein? Ich saufe lieber Rum!

      7+
  29. Tequilafähig ist ooch nich schlecht! hahaha.
    Am besten war immer der Tommy in meiner WG gewesen.
    „How are you doing today?“
    ich hättes es bei einem „I`m fine Thomas.“ belassen sollen und nachwärts villeicht nur noch „OK“ sagen sollen. Ich schwieg wohl wissentlich mit einem kleinen sowohl Überlegenheits- anderrerseits einem Schuldgefühl (Nichtanerkennung seiner dümmlichen , aber zumindest höflichen Attitüde),weil er mir auf den Sack ging, mit seiner antrainierten Pseudohöflichleit, anstatt ordentlich zu putzen.
    Wie Jesus schon wußte: „An ihren Klos wirst Du sie erkennen.“
    Psalm 00! ;-)

    6+
  30. Watchdog Gier frißt Hirn, aber zu welcher geistigen Umnachtung es führen kann hat mich doch einmal mehr überrascht. Wenn ich ehrlich bin, ich dachte nicht nicht das diese Aktienrally nur auf Basis heißer Luft und diese Megageldvermehrung aus dem reinen NICHTS das Erfolgsmodel der nächsten Jahre wird, völlig frei von jeglichen Gedanken an Zukunft oder Folgen. Das Gold im Zuge dessen, mit viel Erfolg, in den Keller geprügelt wurde, konnte ich ebenfalls kaum glauben, was dann zu Anlagefehlern führte. So muß ich von meinem Standpunkt aus sagen, Herr Vogt ist auch nur ein halbwegs normal denkender Mensch, halt ohne die Genialität von Albert Einstein der schon früh meinte: „Das Universum und die Dummheit der Menschen ist unendlich, doch beim Universum bin ich mir nicht sicher.“

    4+
    • @Antoni voyage

      Lange Zeit war es reine „Verschwörungstheorie“, daß Notenbanken Aktien kaufen (weil es ihnen grundsätzlich per Mandat untersagt ist),- die Aufgabe der Kontrolle einer „Währungs-Stabilität“ gehört sehr wohl zu ihren Aufgaben, und dazu eben …auch die Kontrolle des Goldpreises.

      Mittlerweile weiß man, daß Japan’s Notenbank massiv Aktienpakete aufkauft, ebenso die Fed und EZB.
      Wenn die Notenbanker ihre Aktien wieder gewinnbringend verkaufen wollen, macht es Sinn, die Aktien-Indizes mit heißer Luft in Richtung Sonne aufsteigen zu lassen; wann der kritische Umkehrpunkt kommt, wissen nur sie, denn sie sitzen auf dem heißen Blasebalg.

      Wer nun als „Privatier“ glaubt, schnelles Geld am Aktienmarkt machen zu können, muß genau wissen, wann die Notenbankster auf die „Sell-Seite“ wechseln,
      oder er verkauft rechtzeitig bei kleinen Gewinn-Mitnahmen bei Erreichen wichtiger DAX-Marken (z.B. 12000 Punkte).

      Aber die Gier,… da gebe ich Dir Recht; die Aktien könnten ja noch weiter steigen.

      6+
  31. @@systemverweigerer

    @ahat, Pflichttermin heute um 22.00 , Norbert Hofer im Zentrum, Thema Brexit,Terror und Flüchtlingskrise

    6+
  32. @ForceMajeure
    Mag schon sein, dass hin und wieder das gleiche erzählt wird, auch dass man sich wiederholt.
    Aber ist es nicht so, dass manches einfach wiederholt werden muss.
    Jeder Politiker tut das ja auch. Wiederholungen prägen sich ins Gedächtnis, das weiss auch jeder Lehrer.
    Und ausserdem gibt es immer wieder mal neue Leser, denen die Wiederholung neu ist.
    Im Prinzip gibt es ja zum Gold oder auch Silber nicht viel Neues zu sagen. Das Zeug hat sich seit tausenden Jahren bewährt und hat alles, einfach alles überlebt und neudeutsch outperformt.
    Was soll man dazu auch noch neues sagen ?
    Eigentlich nichts, nur dass man den Bashern Kontra geben sollte.

    7+
    • @Catpaw

      Ich kann immer nur zustimmen. Bei manchen sturen Bashern oder Trollen oder Bots ist es nichts anderes als „sie sprechen ihr eigenes Buch“, wie man in New York sagt.

      3+
  33. Höret die frohe Botschaft ihr Erdenbewohner, die euch ein Prophet zu verkündigen hat: das grüne Parasitentum hat den Einzug ins saarländische Parlament verpasst!
    Seid nun fröhlich mit Singen und Tanzen!

    9+
    • @Prophet
      Na ja, ich kann gerade noch so an mich halten….
      Das ist ungefähr so erfreulich, wie wenn in der Küche die Kakerlaken durch Ameisen vertrieben werden. :-)

      7+
      • @Beatminister

        Meinst Du die Ameisen für Deutschland? Ameisen sind eigentlich nützliche Tiere, doch haben sie einmal den Weg ins Haus gefunden, können sie ziemlich lästig werden. Backpulver soll ein gutes Gegenmittel sein, aber auch brachial, wie man sich gut vorstellen kann. Am besten, man lenkt die Ameisen um – das funktioniert schon mit einfachen Kreidestrichen. Das wirkt wie eine Firewall.

        6+
        • @Thanatos
          Richtig, Ameisen – und wahrscheinlich auch Kakerlaken – haben eine wichtige Funktion in der Welt. Deshalb hinkt der Vergleich zur Politik etwas und ich wollte die Tierchen auch nicht beleidigen.
          Kreidestriche werden wohl nicht ausreichen um Politiker abzuhalten. Bei Backpulver bin ich nicht sicher, einige Tonnen gut gezielt aus größerer Höhe abgeworfen könnte funktionieren.

          5+
  34. @ahat , @force – i glaub , dass das mit den 200 schon hinkommen könnt – warum erzählt UNS der G.Reporter dies nicht ? Ist das ein Geheimnis ? . Wichtig is, dass wir vielleicht 1 od. 2 Leute / Tag die Augen öffnen . Manche davon erzähln es weiter , und es resultiert schon eine gewisse Meinungsbildung daraus – nix is umsonst . Hab mal vor Jahrzehnten einen Bericht glesen , wo es um Schafe gegangen is . In Schottland od. Irland sind auf einmal die Schafe draufgekommen , dass sie über den 50 cm Zaun springen können -und dann sind angeblich innerhalb eines Jahres sämtliche Schafe weltweit drüber gesprungen . Die Kommentare sind sicher NICHT SINNLOS .

    5+
    • 0177translator

      @resi
      Jo dös is, weil der Goldreporter, der Teifelskerl, der ausg’schomte, einen Dolmetscher für die Schafsprache hat. I konn holt nur Katzisch. Und mei Katz, naa, die hat koa Mäuse net, um Whiskas-Aktien zu kaufen.

      2+
    • @resi
      Dann haben die Schafe offenbar etliche tausend Jahre gebraucht um darauf zu kommen. Man kann nur hoffen, das es bei den Menschen nicht so lange dauert.

      3+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Draghos Die meinen wahrscheinlich, den Teil des Schatzes aus dem Tempel der Juhden zu finden, den es...
  • 0177translator: enru-translator@gmx.de
  • 0177translator: @Matthias Hab heute 2 Kästen mit insg. 12 Flaschen Apfelwein zur Obdachlosen-Speisung gebracht....
  • Stillhalter: @Klapperschlange Was mich mal interessieren würde ist, ob Trump das auch schon erkannt hat? Wenn ja, das...
  • Klapperschlange: @Stillhalter Trump selber hat doch keine Zukunft mehr im Weißen Haus: welches seiner...
  • Nordlicht: @Dieter, Geldsystem, Medien, Nato und Religion in einer Hand…und dass sind sie ! Ist alles was es...
  • Nordlicht: Wer sich von einer Katze halten lässt ;-) und sich auf Ihr Zutrauen einlässt, wird von dieser belohnt...
  • Matthias: Du hast recht, Katzen sind tolle „Menschen“, aber leider ersticke ich wenn diese tollen...
  • Taipan: @croco Betriebliche Kredite sind nötig. Am besten in einer GmbH und nicht in einer GBR. Private Kredite sind...
  • Taipan: @ex Auch gut oder genauso schlimm.

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren