Anzeige
|

Gold, Aktien, Anleihen – Die wöchentliche Dosis Marktmanipulation

Gold und Silber kamen zum Wochenausklang deutlich unter Druck. Die Aktienkurse dagegen stiegen. Weil es in den USA mehr Arbeitssuchende gibt. Mit der Rationalität von Märkten hat das nicht mehr viel zu tun.

„Die Märkte“ haben oft eine seltsame Art auf Nachrichten zu reagieren.Die am Nachmittag veröffentlichten US-Arbeitsmarktsdaten gaben im Grunde weder Anlass zu großer Euphorie, noch musste man ausgesprochen enttäuscht sein. Egal auf welcher Seite man als Anleger steht.

GoldSilberÖL

Die offizielle US-Arbeitslosenquote ist im Mai um 0,1 Prozentpunkte auf 7,6 Prozent  gestiegen, obwohl die Anzahl der außerhalb der Landwirtschaft neu geschaffenen Stellen mit 175.000 leicht über den Erwartungen lag.

Die Rolle der Federal Reserve steht nach wie vor  im Mittelpunkt des Anleger-Interesses. Die US-Notenbank hat eine Straffung der Geldpolitik für den Fall angekündigt, in dem die US-Arbeitslosenquote unter 6,5 Prozent fällt. Die Aussichten auf eine schnelle Zielerreichung haben sich heute noch ein Stückchen verschlechtert.

Die Zahlen wurden dennoch an den Börsen gefeiert – so muss man das wohl interpretieren, wenn der DAX um 2 Prozent zulegt und der Dow Jones immerhin 1 Prozent gewinnt (Freitag 18 Uhr). Die Edelmetallkurse gaben dagegen deutlich nach.

Gold notierte um die gleiche Zeit bei 1,381 Dollar und lag damit 37 Dollar hinter dem Tageshöchstkurs zurück. Bei Silber war es mit 21,77 Dollar je Feinunze rund 1 US-Dollar weniger.

Dass sich die Börsen irrational verhalten, zeigt der Vergleich zur heutigen Ölpreis-Entwicklung. Während der Kurs für das Barrel Brent zunächst ebenfalls einknickte, erholte sich die Notierung schnell und erreichte sogar neue Tageshöchstkurse. Gold und Silber blieben dagegen gedrückt.

Es sind kurzfristige Trends die gespielt werden. Sie liegen im Interesse des großen Kapitals und sind Folge des billigen Geldes. Fundamentaldaten werden ignoriert. So lassen die konjunkturellen Prognosen in Europa, China und auch in den USA eigentlich keinen großen Spielraum mehr für Freudensprünge. Auf der anderen Seite sind Gold und Silber in der ungelösten weltweiten Schuldenkrise zur persönlichen Absicherung nicht weniger wichtig geworden, als vor ein oder zwei Jahren. Im Gegenteil.

Der wesentliche Anteil an dieser Entwicklung kommt den Notenbanken zu. Sie manipulieren Märkte, um vordergründig Vertrauen aufzubauen. Die ungebremste Geldflut führt zu einer Fehlallokation von Ressourcen. Viele Asset-Preise haben ihre Signalfunktion eingebüßt. Das gilt nicht nur für den Goldpreis sondern auch für die Renditen der Staatsanleihen, die die Risiken kaum mehr adäquat repräsentieren. Aber jede Fehlentwicklung wird irgendwann aufgelöst. Meistens in Angst und Panik.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=33314

Eingetragen von am 7. Jun. 2013. gespeichert unter Banken, EZB, Fed, Gold, Goldpreis, Konjunktur, Marktkommentare, News, Silberpreis, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

16 Kommentare für “Gold, Aktien, Anleihen – Die wöchentliche Dosis Marktmanipulation”

  1. Mit Logik hat das nichts mehr zu tun.Es wird einfach alles manipuliert, je nach Interesse einzelner Lobbyisten.Hat man sich an die Ölpreismanipulation gewöhnt, folgt die Kartoffelpreisabsprache, die Milchmanipulation, Gold und Silber sowieso und die Liborzinsen oben drauf.Ich glaube man kann mit gutem Gewissen 2 Din A4 Seiten vollschreiben.Was bleibt für uns zu tun ?
    1.Sich soweit wie möglich aus diesem Spiel raushalten
    2.Back to the root, also auf altbewährtes zurückgreifen.Heißt nur das ausgeben, was man verdient, jeden cent 2 mal umdrehen.Eher tiefstapeln den hochstapeln
    Erspartes in Gold und Silber anlegen, so man kann. Ansonsten Bares.
    Nicht zu vergessen, aufhören mit der Leistungsspirale und Streben nach immer mehr.Sich mehr Ruhe und Urlaub gönnen.Jeder Tag, den man anstatt im Büro zu sitzten, draußen mit der Familie verbringt ist im Leben ein gewonnener Tag.

    0
    • Helmut Josef Weber

      Genau!!!
      Wie kann man nur mit so wenig Worten so viel Wahrheiten schreiben?

      Viele Grüße
      H. J. Weber

      0
    • Comment-0815

      An den Schalthebeln der Macht: die Bilderberg-Clique legt an diesem Wochenende in London fest, in welche Richtung die Erde sich zu drehen hat:

      http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/06/08/bilderberg-treffen-die-elite-der-welt-diskutiert-ueber-den-crash/

      0
      • Comment-0815

        Das liest sich aufregender als „das Wort zum Sonntag!“

        “ Danach gibt es eine kurze Konferenz-Pause: „Größere Trends in der medizinischen Forschung“ werden erläutert – nicht zuletzt, um Barroso die Möglichkeit zu geben, eine * Kopfschmerz-Tablette* einzuwerfen. “

        Doch die Bilderberger sind auch auf den Ernstfall vorbereitet.

        So gebührt das Schlusswort bei der diesjährigen Bilderberg-Konferenz einem Franzosen: Olivier de Bavinchove ist der Oberbefehlshaber des multinationalen Militär-Verbandes * * * Eurokorps* * *.

        Er wird den Teilnehmern versichern, dass sie persönlich und ihre Vermögen so sicher sind wie die deutschen Spareinlagen.

        0
    • Comment-0815

      Begründung für den Goldpreis-Einbruch jeden Freitag an der Comex: die großen Bullion-Banken (J.P. Morgan,…) beliefern den asiatische Markt mit einem „Spread“ (Aufpreis) von mehr als 30,- US$ pro Goldunze,
      und die Gold-Lager werden immer mehr ausgeplündert:

      „For all I know, that’s the reason for the $32 takedown today, so the bullion banks can cover more shorts in the paper market and take advantage of an ever wider spread as they raid GLD and sell the gold into Asia at a massive premium.“

      Das paßt doch zur Profitgier dieser Lügner, Betrüger, Kriminellen Bankster?

      http://kingworldnews.com/kingworldnews/KWN_DailyWeb/Entries/2013/6/7_There_Is_A_Tremendous_Shortage_Of_Physical_Gold_Out_There.html

      0
    • „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.“ Immanuel Kant.

      Sie haben es auf den Punkt gebracht.
      Höre nie auf das selbstgefällige Geschwätz von Bankmanagern.
      Was uns da geboten wird, ist die Beleitigung menschlicher Intelligenz.

      0
      • Sie haben es auf den Punkt gebracht.
        Höre nie auf das selbstgefällige Geschwätz von Bankmanagern.
        Was uns da geboten wird, ist die Beleidigung :-) menschlicher Intelligenz.

        0
  2. @ anaconda, Ich schätze Ihre Komentare sehr wünschte ich hätte in meinem Umfeld eine ähnlich abgeklärte Person wie Sie. In Ihren Komentaren zeigt sich auch ,Wissen ist Macht!

    0
  3. Stimmt anaconda!Deshalb Wald und Grund! Mit den Jungs arbeiten und dann kommt die Frau mit Essen und Bier!Außerdem liebe ich Freitags(einziger Tag wo ich Charts schaue),Sa. dann ,zur Zeit leider nicht flüssig,AU&ARG kaufen!Danke an Goldman und Co.

    0
  4. @ Heiko. Wald und Grund hört sich einerseits gut an andrerseits habe ich vor kurzem erfahren das in der Alpenrepublik die Einheitswerte erhöht werden,war Faktor 6oder 7. Das freut den Landwirt weniger da auch dementsprechend die Grundsteuer steigt. Es gibt im Lungau einen Bauern der die Permakultur im großem Stil erfolgreich praktiziert,es dauerte nicht lange da wurde die Finanz auf ihn Aufmerksam und legten die Steuerschrauben an. Erhöhung des Einheitswertes und was weiß ich noch. ist es denn wircklich klüger zu emigrieren?

    0
  5. Comment-0815

    Manipulation des Libor-Zinssatzes, Gold-und Silberpreis, toxischer Derivatepapiere durch die internationale Bankermafia, Plünderung der internationalen Goldreserven, Ausweidung von Fort Knox, der Comex,…

    „Im Rahmen dieser Ereignisse konnte die Welt sehen, dass das gesamte westliche Bankensystem auf schwerem Betrug gründet. Schlimmer noch: Die Welt konnte auch sehen, dass es bezüglich Bankerkriminalität keine Strafverfolgung, Rechtsprechung und auch keine Gegenmittel gibt.“

    Wer noch Hintergrundinformationen zu diesen (bekannten ) Machenschaften der Banken-Lobby sucht, sollte sich am Wochenende vielleicht die beiden Artikel von Jim Willie in Ruhe durchlesen, weil dann auch klar wird, wie das Bankenkartell am Ende auf „die Schnauze fallen“ wird:

    Finanzverrat Teil-1

    http://www.goldseiten.de/artikel/170369–Finanzverrat-und-harte-Konsequenzen-Teil-1~2.html?seite=1

    Finanzverrat Teil-2

    http://www.goldseiten.de/artikel/171174–Finanzverrat-und-harte-Konsequenzen-Teil-2~2.html

    0
  6. Geld belastet. Oder anders gesagt: Geld zu haben ist eine Haltungsfrage.

    Schon vor Jahren (nach schwerer Krankheit) bin ich zu dieser Ansicht gelangt. Wer viel hat, strebt nach noch mehr. Wer wenig hat, denkt pausenlos daran, irgendwie zu Geld zu kommen. Fast jeder beschäftgt sich fast ausschließlich mit Geld und vergißt sein eigentliches Leben und läßt sich vor jedermanns Karren spannen in der Hoffnung, materiellen Zugewinn zu erheischen. Da mache ich nicht (mehr) mit. Deshalb habe ich mir erfolgreich (trotz kleiner Rente ) eingeredet, daß ich genug habe, um zu leben. Das hat eine Weile gedauert, aber ich habe es geschafft und ich führe ein erfülltes Leben im Einklang mit meinem Garten und vielen Tieren. Oder wie Laotse vor 6000 Jahren feststellte: „Wer weiß daß er genug hat – ist reich!“

    Ich habe nur das Nötigste, aber davon genug.

    0
  7. Comment-0815

    Und was sagt das Weisse Haus zur Goldpreis-Manipulation: (Gelächter…)

    “Yes, you must arrest yourself immediately (laughter ensues).”

    http://kingworldnews.com/kingworldnews/KWN_DailyWeb/Entries/2013/6/7_Former_White_House_Official_Discusses_Gold_Manipulation.html

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter