Anzeige
|

Gold: Ausverkauf am US-Terminmarkt

Der Goldpreis-Rückgang in dieser Woche war von einem starken Positionsabbau bei den größten Händlergruppen am US-Terminmarkt begleitet. Die „Commercials“ reduzierten ihre Netto-Short-Position um 22 Prozent.

Vergangene Woche geschah das, was wir seit Wochen erwartet haben. Die Extrem-Positionierung der großen Goldhandelsgruppen an der US-Warenterminbörse COMEX wurde ein Stück weit bereinigt. Das zeigen die aktuellen CoT-Daten per 24.05.2016.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ ging um 65.030 (Futures-)Kontrakte oder 22 Prozent auf 225.213 Kontrakte zurück. Das entspricht 202 Tonnen Gold. Dabei wurden von den kommerziellen Händlern nicht nur Short-Positionen eliminiert (-34.211 Kontrakte) sondern auch Long-Positionen aufgebaut (+30.819 Kontrakte).

Auf der Gegenseite reduzierte sich die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ um 24 Prozent auf 202.632 Kontrakte. Hier stellte vor allem das „Managed Money“ (Hedgefonds, Investmenthäuser) Long-Positionen glatt (-49.482 Kontrakte). Deren Netto-Short-Position ging um 26 Prozent zurück.

CoT 24.05.16

CoT 24.05.16 tab

 

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Kontrakte, ging gegenüber Vorwoche um 8,75 Prozent auf 542.958 Kontrakte zurück. Bis zum gestrigen Freitag nach Handelsschluss fiel der Open Interest noch einmal um 8 Prozent auf nur noch 497.969 Kontrakte.

Einschätzung: Es besteht weiter Luft nach unten. Ende der Woche wurden bei fallendem Kurs noch mehr Händler zur Aufgabe ihrer Positionen veranlasst. Das könnte sich kommende Woche fortsetzen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=58790

Eingetragen von am 28. Mai. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

87 Kommentare für “Gold: Ausverkauf am US-Terminmarkt”

  1. Oder, kürzer gescgrieben:
    Die Commercials (Großbanken) manipulieren die EM-Preise nach unten, kaufen günstig ein, warten auf Erholungskurse bzw. manipulieren die Preise nach oben und verkaufen ihr Papiergold wieder mit Profit.

    Nur das zählt: Profit !

    Noch kürzer, im Goldminen-Jargon: „Wash, rinse, & repeat“.

    20+
  2. Sorry, immer diese „Schreibfühler“: – geschrieben -.

    3+
  3. Force Majeure

    Pro Abbau um 50.000 Kontrakte fällt Gold um ca, 80-90$. Wenn man denn jetzt noch weiter um diese Zahl abbaut, könnte man möglicher Weise nochmals gute Einkaufspreise für EM vorfinden. Im Laufe des Jahres dreht sich der Open interest noch, weil z.B. Leute wie ich, eigentlich immer Interesse haben und sich dies gar nicht ändert. Es kommt nur darauf an was man an Geld übrig hat, und wenn wieder mehr, wird immer gekauft.

    9+
    • Old Shatterhand

      @Force Majeure
      Ich rechne 50000 Kontrakte > etwa 50$.
      Beispiel:
      17.05.2016 > 340748 bei einem Preis von 1279$,
      24.05.2016 > 291266 bei einem Preis von 1225$,
      Differenzen: 49482 entspricht 54$.
      Allerdings gibt es im Moment keine guten Vorzeichen, denn die 20 Hedge-Fonds und Investoren die vor kurzem bei der COMEX investierten sind wieder ausgestiegen. Per COT-Daten vor 3 Wochen waren insgesamt 299 große Spekulanten beteiligt. Jetzt sind es nur noch 276. Nächste Woche werden die EM-Preise weiter fallen… …es ist immer das gleiche: wenn der Dollar steigt sind die Aussichten für steigende Edelmetallpreise eingetrübt. Das wird sich gleich nach dem 15. Juni ändern. Der Dollarkurs wird wieder zurückfallen und die EM-Preise werden stark ansteigen, möglicherweise bis auf 1400$.

      14+
      • Old Shatterhand

        @Force Majeure
        Sorry, das waren die falschen Zahlen. Richtig ist:
        17.05.2016 > 290243 bei einem Preis von 1279$,
        24.05.2016 > 225213 bei einem Preis von 1225$,
        Differenzen: 65030 entspricht 54$.

        5+
      • @Old Shatterhand
        Anhand der Futurepreise sieht man denke ich gut beiden Sellouts 2015 im Aug und Okt – Dez (http://www.barchart.com/chart.php?sym=GCY00&style=technical&template=&p=DN&d=X&sd=&ed=&size=M&log=0&t=LINE&v=0&g=1&pct=1&evnt=1&late=1&o1=GCZ21&a1=on&o2=&o3=&sh=100&indicators=&addindicator=&submitted=1&fpage=&txtDate=#jump). Beide waren durch Backwardation am Kurvenanfang gekennzeichnet (cash zu 2M).

        Ähnlich der GSR „übertreibt“ der Cashkurs am Sellout und fällt rel. viel tiefer als der Kurs des längsten zukünft. Futurekontraktes. Beim „Buyout“ bei 1300 war entsprechend die bisher grösste Übertreibung des Cash- über dem zukünftigsten Futurekurs zu sehen. Seitdem haben sich beide Kurse angenähert, bis sie wieder leichte Backwardation zeigen sollte es allerdings noch etwas runtergehen.
        Gern frage ich woher Sie die 1200 als Trendwende haben, freue mich auf Ihre Reaktion !

        3+
      • Die COT-Daten vom letzten Freitag zeigen gegenüber der Vorwoche eine
        Abnahme der „Open Interest-Gold-Wettscheine“ von knapp 100.000:
        ein Rückgang von 597.000 auf 497.969, siehe hier, Zeile ‚Gold Futures:

        Damit werden Schätzungen bestätigt, daß ca. 50.000 Gold-Short-Kontrakte
        erforderlich sind, um eine Absenkung von $50,- beim Goldpreis
        zu erreichen.

        Das entspricht 500.000 Papiergold-Unzen; – tolle Leistung!

        Ganz aktuell wird der Silber-Preis sogar heftiger attackiert, als Gold.

        Wer sich die Gold- und Silbercharts der vergangenen Nacht ansieht, kann
        durchaus erkennen, daß das „Kartell“ im Dunkel der Nacht fleißig an den
        Preisen von Gold und Silber „gedreht“ hat: Silber ist sogar wieder unter
        die Marke von $16,-/Unze gerutscht – die $1200,- Marke bei Gold hat zwar
        noch gehalten, aber man sieht die Attacken deutlich.

        Da heute in den USA („Memorial Day“)/England („Frühlingsfeiertag“) ein
        Feiertag ist , ist tagsüber eher ein flauer Handel zu erwarten; das Kartell
        hat daher bereits in der Nacht (siehe Gold- und Silbercharts) die
        Gold-Leerverkäufe über den weltweiten Handel GLOBEX um 22.913 Shortkontrakte abgebaut. (ja, man überläßt nichts dem Zufall !).

        Optisch sieht der Rückgang der „Open Interest Kontrakte“ OI wie folgt aus:

        https://www.wellenreiter-invest.de/cot-daten/gold

        Sieht man den Kursverlauf ‚positiv‚, so bekommt man für den Euro
        die Ware Edelmetalle eben billiger angeboten; wer noch nicht hat, sollte
        das freundliche ‚Preis-Nachlaß-Angebot‚ annehmen und zugreifen.

        7+
        • Hier folgt noch der Gold-Chart vom Sonntag-Nachthandel: von 1213,-USD
          bis auf 1200,- USD gedrückt – dann setzte Widerstand (Kauflaune an der SGE) ein:
          http://www.kitco.com/charts/livegold.html

          5+
          • @Goldminer
            Die extremen CoT, zB die des Managed Money, sind gut mit 2010 bis Ende 2011 vergleichbar. Damals stets nur weniger Abbau von netto long 230 tsd auf 130 tsd Kontrakte statt wie 2015 etwa von 130 tsd auf 30 tsd. Gold ging 2010 – 2011 natürlich stärker nach oben, relativierte die CoT also etwas. Von daher ist ein Bullenmarkt auch ohne grossen Abbau der CoT Nettopositionen realistisch.

            Allerdings rechne ich noch mit weiterem Fallen bis der Contango deutlicher abflacht
            und die ersten Monate der Futurekurve wieder tage- bzw wochenlang in Backwardation gehen.

            Klar ist allerdings dass bis heute jeder Dip beim Gold gekauft wird … also deutlich viel mehr Aufwärts- als Abwärtspotential ;))

            0
  4. ich-kanns-erwarten

    Gestern Intraday unter 1211 und am Schluß wieder darüber. Entscheidend wird sein das 1180 hält. Falls ok ist 1325 wieder schnell da falls nicht geht es wohl zum letzten Mal in den Schlußverkauf. Einige Wellen / 1-2 Jahre weiter bestimmt > 2500 aber dann leider auch Richtung 2 USD für einen EUR oder heisst das dann newDM. Egal wie den USD ab Parität und unbedingt ab 0,9 shorten.

    3+
  5. http://www.n-tv.de/wirtschaft/marktberichte/Anleger-werden-Yellen-im-Auge-behalten-article17800866.html

    https://www.youtube.com/watch?v=wWwVXa5xQ5M

    Es wird keine maßgebliche Zinserhöhung in diesem und auch im nächsten und auch im übernächsten Jahr nicht geben und Frau Yellen weiß das auch. Möglicherweise gibt es irgendwann eine Minizinserhöhung um den Schein zu wahren. Zinserhöhung ohne reale Mehrwertproduktion d.h. ohne reales Wirtschaftswachstum, bedeutet nichts Anderes als eine weitere Ausweitung der Geldmenge ohne realen Gegenwert.

    wer Wachstum will, wird den Lebenstandard der Lohnabhängigen noch weiter ins Bodenlose fallen lassen müssen, um mit geringeren Lohnkosten doch noch Irgendwie Profit aus den Leuten heraus würgen zu können. Aber auch das kann nicht funktionieren. Denn geringere Löhne heißt weniger Kaufkraft, weniger Nachfrage, weniger Aufträge für die Produktion usw. usw.

    Ganz davon abgesehen, dass immer mehr Leute die Faxen dicke haben und sich verweigern. z.B. in Belgien oder Frankreich.

    Ob nun mit oder ohne Zinserhöhung Gold wird tendenziell steigen, auch wenn es immer wieder schmerzhafte Rücksetzer gibt. Wenn man sich den Kursverlauf der letzten Monate mal anschaut ist Golfd extrem volatil, bei jeder höheren Goldnachfrage greifen die Notenbanken ein, um die Dinge nicht aus dem Ruder laufen zu lassen.

    Würdfn die Kurtsverläufe den realen Marktwert von Gold widerspiegeln, bräuchten die Notenbanken nicht eingreifen, oder. Aber gerade die hohe Volalität zeigt, dass die Kacke am Dampfen ist.

    Es gibt also nur Eines wenn die Kurse fallen nachkaufen.

    9+
    • Ich sehe das auch so. Wenn meine Schmerzgrenze nach unten erreicht ist…. kauf ich nach… immer wieder. Bis jetzt hat es sich gelohnt

      3+
  6. Danke an euch für euer fundiertes Wissen trotz Sommerwetter

    Herr Schäuble will jetzt an Hauseigentümer herantreten….steuerlich natürlich

    wer Haus und Boden hat,ist am Arsch ………denkt an die letzte Kuh

    aber war ja abzuwarten…

    poliere gerade meine Vrenlis……nicht hübsch aber gute Rente

    5+
  7. Die FED sichert ihre Glaubwürdigkeit indem sie den Zins um 0,05 % erhöht… :-)

    6+
  8. UMFRAGE:

    Mich würde wirklich brennend interessieren, was die Forumsgemeinde in der Frage des Zeitpunkts des ja angeblich unvermeidlichen totalen Finanzzusammenbruchs für Zeitangaben für wahrscheinlich hält?
    Heute?
    Morgen?
    Nächste Woche?
    In 3 Jahren?
    Gar nie nicht?
    Da hier wirklich helle Köpfchen unterwegs sind wie ich finde, könnte die eine oder andere Info doch recht nützlich sein.
    Vielen Dankeschön für`s mitmachen schon im vorraus.
    Euer beppi.

    11+
    • böEsmaterialist

      Es wird sicher noch ein paar Jahre dauern bis der Juiceshop endgültig die Mücke macht da sie alle Möglichkeiten zum Tricksen und Vertuschen haben Es ist auch gut so da ich den Ausbau meines Altersitzes noch mit Baumwolle bezahlen will.

      2+
    • Schwer zu sagen – schätze 2018/19

      4+
      • Schleifstein

        Schwierige Frage, ich hätte 2011 nicht geglaubt, dass der Euro 2016 noch lebt, auch nicht, was die Zentralbanken/Regierungen noch alles für Tricks auf Lager haben um das Ganze bis ??? zu verlängern, daher keine Ahnung, es kann in der nächsten Minute geschehen oder erst in 20 Jahren.

        Passend dazu eben folgender Artikel gelesen und von mir aus wird dort auch der entscheidende Punkt genannt. Nachfolgend ein kleiner Auszug des Artikels.

        „Solange genügend Anleger auf diesen Taschenspielertrick hereinfallen, könnte das sogar klappen – und Soros und seine Freunde schauen dumm aus der Wäsche. Und wem dies alles wie der nackte Wahnsinn vorkommt, von dem er noch seinen Urenkeln berichten wird, den beglückwünschen wir zu seinem Weitblick.“ aus..

        http://www.rottmeyer.de/die-inflation-der-crashprognosen/

        7+
        • @Schleifstein
          Ja das stimmt,wer kann schon wissen wie lange dieses System sich noch künstlich am Leben hält?
          Das erinnert mich an früher,als wir aus der DDR 1976 geflüchtet waren. Da war schon alles scheisse, kannste mir glauben. Und immer wenn mal die Verwandschaft schrieb,das alles noch schlechter wird, haben wir dann gedacht,wie es noch schlechter werden kann? Denn 1976 war es wie schon gesagt beschissen. Aber die Geschichte hat gezeigt,das selbst dieses kaputte System noch 13 Jahre gehalten hat.
          In diesem Sinne wage ich auch keine Prognose abzugeben,wann dieses Irrsinnssystem endlich Game over sagt. Aber das dürfte sich noch einige Zeit hinziehen bin ich überzeugt.

          6+
      • Schleifstein

        sollte natürlich eine Antwort @beppi sein, nicht @maß_voll, sorry

        3+
    • @beppi
      Also Ich sage mal das dieses System noch 10 Jahre macht.

      3+
      • dachhopser,
        dass ist mir aber zu lange.
        Da sind ja alle meine Konserven abgelaufen.

        8+
        • @beppi die halten locker noch 10 Jahre ! Speznaseinheiten aßen 30 jährige ,über Verfall, alte Konserven im Tschetschenienkrieg! Fleisch und Fisch sowieso ,und Obst verblasst ,aber alles ist essbar!

          2+
      • dachhopser,

        wenn Du wirklich mal hier zu mir zum Besuch kommst, dann feiern wir zusammen Deinen erfolgreichen Bankenbeschiss, zu dem ich hier ausdrücklich nochmals gratuliere!

        3+
        • @beppi
          Das machen wir auf jeden Fall im Juli. Meine Frau freut sich auch schon auf Schweden und Ich freue mich dich mal kennen zu lernen.

          2+
    • @Beppi

      Es muss nicht zwangsläufig zu einem totalen Zusammenbruch kommen. Möglich wären auch totalitäre diktatorische Verhältnisse, in den alle bürgerlichen Grundrechte und Freiheiten aufgehoben sind, wie z.b. in STALINS Sowjetunion 20ziger 30ziger Jahre.

      Eine andere Möglichkeit besteht in der völligen Massenverarmung des derzeit noch relativ wohlhabenden Mittelstandes, so dass einer ganz kleinen Clique Superreicher von vielleicht einem Prozent der Bevölkerung 99% der Bevölkerung gegenüberstehen die an den Bettelstab gebracht worden sind.

      Maßgeblich ist vor allem der Wille zum Widerstand der Mehrheitsbevölkerung. Während es in Griechenland, Belgien und Frankreich hier wirklich erfreuliche Tendenzen gibt,
      lässt sich der deutsche Proleten-Pöbel von den AFFEN FÜR DEUTSCHLAND, die freilich Fleisch vom Fleische der Herrschenden sind verarschen.

      Und natürlich ist dennoch nach wie vor die Möglichkeit gegeben dass alles zum Erliegen, bzw es zu einem totalem Zusammenbruch der Gesellschaft kommt. Wann genau es zu diesen Möglichkeiten kommt, lässt sich zeitlich schwer abschätzen. Ich gehe davon aus, dass in ca 5 bis spätestens 10 Jahren zu schwer wiegenden gesellschaftlichen Eruptionen kommen wird.

      Versuchen sie einmal 25 Jahre zurück zu denken. Damals gab es noch so etwas wie eine soziale Marktwirtschaft, vergleichen sie das mal mit heute. Ein Euro Jobs, HATZ IV, Rente ab 67, Kriege mit deutscher Beteiligung in aller Welt, weltweit abstürzende Mittelklassen, gleichgeschaltete völlig unkritische Medien ( den SPIEGEL z.B. den kommte man damals noch lesen ), globale Flüchtlingsströme, weltweite Bürgerkriege, Überfälle der NATO-Verbrecher usw. usw. an all das war 1991 noch nicht zu denken, mit einer Ausnahme.

      1991 veröffentlichte der Wirtschaftshistoriker und Sozialtheoretiker Robert Kurz ein Buch, indem er all die heutigen Problme bereits ankündigte.

      http://ecx.images-amazon.com/images/I/51K9TKFDYCL._SX295_BO1,204,203,200_.jpg

      Niemand wollte das damals wahrhaben, alles feierte den kapitalistsichen Endsieg und wartete auf ein zweites deutsches Wirtschaftswunder, Aufbau OST, neue Märkte in Osteuropa usw. usw.

      Robert Kurz der leider 2012 verstarb hat allerdings recht behalten. als ich im Jahre 2001 sein Schwarzbuch Kapitalismus, zum ersten Male gelesen habe, fing ich an Gold einzukaufen und immer wider nachgekauft.

      http://www.exit-online.org/pdf/schwarzbuch.pdf

      http://ecx.images-amazon.com/images/I/51K9TKFDYCL._SX295_BO1,204,203,200_.jpg

      6+
    • Beatminister

      Ich schätze mal 2-3 Jahre, wenn sie in Ruhe so weiter rumdoktoren können, und auch tun. Dann gibt es eine sich progressiv steigernde Inflation.
      Es kann aber auch viel schneller gehen, falls sich etwas Aussergewöhnliches ereignet. Zum Beispiel ein Ereignis, das die EU zum zerbrechen bringt. Wie schwach der Gemeinschaftssinn bei den Mitgliedsstaaten eigentlich ist, hat ja die Flüchtlingswelle gezeigt.
      Wenn das passiert, ist auch der Euro im Eimer. Dann gibt es wieder eigene Währungen in den Ländern – und ich glaube kaum, das dann noch jemand bereit ist für die alten Schulden aufzukommen. Oder Banken in anderen Ländern zu retten und solche Sachen. Dann kommt richtig Stimmung in die Bude…

      4+
    • Stephanus, erster Märtyrer

      Solange in diesem Umfang Krieg und Destabilisierung ganzer Regionen betrieben wird, passieren nur die üblichen jahrzehntealten Szenarien, Manipulation, Desinformation, Lügen, inszenierte Crashs, false flag operations, etc. Ab dem Zeitpunkt in dem NWO/ZWOG weitgehendst realisiert ist, d.h. US$ und € zusammengelegt ist, BPF integriert, Russland besiegt, davor noch TTIP, sollte man alles in Realitäten haben und wie immer den Faktor Zeit nutzen, regelmäßig nachkaufen, Au+Ag Münzen!!!!.

      1+
  9. Die Ju denbanken schieben die KONTRAKTE nur hin u her.

    9+
  10. @schleifstein,
    guter beitrag: „……the answer my friend , is blowing in the Wind. …“
    für mich ist lediglich klar, dass die Politik jegliche handlungsführerschaft an die Hochfinanz verloren hat – und das auf Dauer! Warten wir es einfach ab: wer dann EM besitzt (von deren existenz wiederum die Politik und deren Obrigkeit (=Hochfinanz) nix weiß ) ist klar im Vorteil! Schönes restleben noch!

    2+
  11. Ohje..
    Grade Nachrichten:
    Gabriel, dass rote A—-loch spricht, es liegt nicht an den Mo slems und nicht an den Zuwanderern, dass die Sozialsysteme leiden, es liegt an den Steuerhinterziehern!
    Wäre ich in D Steuerzahler, ich würde jeden einzelnen Cent vor diesen Zuwandererhorden und vor der Umverteilung von Gabriel an diese völlig fremden Leute, die kein Recht haben, hier zu sein, in Sicherheit bringen.
    Reine Notwehr!

    6+
    • @Beppi

      Rassismus hilft nicht weiter. Was das Recht betrifft, so steht fest, Recht ist Macht. Diese Zuwanderer wird dauerhaft Niemand aufhalten können, da helfen dann auch Paragraphen nicht weiter. Die interessieren dann Niemand mehr. Die kommen hierher weil Ihnen das leben in Ihrer Heimat unmöglich gemacht worden ist. Wer diesen Zustrom aufhalten will, muss die Ursachen dessen abstellen oder 3/4 der Menschheit ausrotten. Anders wirds nicht gehen.

      3+
      • Force Majeure

        Im Dialog bei Phoenix wurde gezeigt, bzw von einer Frau James gesagt, tätig als Sprecherin für die christlichen Flüchtlinge aus dem Nahen Osten, das die bescheidenen christlichen Flüchtlinge aus Syrien in den Asylheimen von den radikalen Islamisten verfolgt und geschändet werden. Der deutsche Staat schützt eher noch die radikalen Islamisten-Ar–löcher hier und weist die wirklich verfolgten christlichen Orientalen aus. Als erstes gehört die Banker und Politikerbrut ausgerottet.

        11+
        • Force Majeure

          @Krösus

          Hier läuft doch alles nur noch falsch. Langsam kann man den Frauen die Vertrauensfrage stellen. Die falsche Frau wurde mit einer Torte beworfen, Frau Merkel und die vielen We…. der großen Mitte hätte sie abbekommen müssen, die ist Antifaschistin. Die sollte man so richtig eindecken, da sind sie nur noch mit Wäschewechsel beschäftigt.

          9+
      • In der Tat, „Rassismus hilft nicht weiter“, danke Krösus. Schon klar, wie sich in vergleichenden Studien zeigt, verweigern sich international von allen Immigranten insbesondere die Muslime der Integration. Man muss sich nur die Situation in nordenglischen Städten ansehen, die mit erheblichen Problemen angesichts islamistischer Parallelstrukturen zu kämpfen haben. Oder z.B. in Belgien, hier wurde es zugelassen, dass Saudi-Arabien in großem Umfang Wahhabisten-Gemeinden aufbauen konnte (Brüssel!). Insofern kann einem von dem naiven Gutmenschengetue natürlich nur schlecht werden!
        Allerdings wird man mit Haudrauf-Rassismus nichts, rein gar nichts erreichen…

        14+
        • Force Majeure

          @Thanatos

          Manche wollen einfach nicht einsehen, das der radikale Islamismus, der immer mehr Einzug in Europa hält, ein schwerstes Problem darstellt. Es ist ja bisher nichts passiert, oder?

          5+
          • Force Majeure

            In Birmingham laufen die Schulen wie die Islamisten wollen. Unterricht getrennt nach Geschlechter. Das die Frauen das mit machen? Die kommen hier her und sind immer noch Landhühner oder wie darf sich dies vorgestellt werden. Der Patriach und die züchtige, verborgende und sich voll ergebende muslimische Frau-Weiblichkeit ist nicht zu verstehen. Ein Teil eines Volkes, das anscheinend gern zurück bleibt. Aber Vergewaltigungen in der Gesellschaft. Wenn man „Schwanz abhacken“ einführen würde, wäre ganz schnell Schluß damit.

            9+
            • Force Majeure

              Die ganze islamische Welt lacht doch über die Dämlichkeit der Europäer.

              8+
              • Servus Force @ Genau so ist es . Bei uns in Österreich haben“s 50% noch nicht begriffen.
                Leider können wir zum Guguk auch nicht auswandern , denn die haben ihre Neutralität verkauft. Wie blöd sind die Menschen ???
                Aber das kann uns in Österreich auch noch passieren ! Wo suchen wir uns dann unsere Fluchtburg ??? Die Schweiz wäre noch eine Alternative aber da brauchst du viel Geld .

                5+
        • @Thanatos

          Die von Dir beschriebenen Zustände sind in der Tat ein Problem und ich bin wie jeder vernünftige Mensch selbstverständlich der auffassung, das ein Jeder der hier Schutz sucht, sich den hiesigen Gepflogenheiten des Zusammenlebens und der hiesigen Rechtsordnung zu unterwerfen hat. Wer dies nicht kann oder nicht will, der soll dahin zurück kehren, woher er gekommen ist. Das ist überhaupt keine Frage. Ich glaube nur nicht das man dies pauschalisieren kann, nach dem Motto alle Muslime sind
          Halsabschneider und Verbrecher die hier die Scharia einführen wollen.
          Das wäre genauso falsch wie die Behauptung alle Deutschen gleich Nazis.

          Vor allem aber sind die Flüchtlingswellen die keineswegs nur über Europa hereinbrechen, nicht die Ursache hiesiger sozialökonomischer Verwerfungen, sondern die Folge dessen das man den Menschen das Überleben in ihrer Heimat unmöglich macht. Dazu gehören eine ungererchte Weltwirtschaftsordnung die einige wenige westliche Länder
          zu ungeheuren Reichtum verhilft, während das Gros der Weltbevölkerung im Chaos von vom Westen aus initiierten und gelenkten Bürgerkriegen, Rohstoff und Handelskriegen ( Lybien, Irak, Syrien ) oder in gewollter ebenfalls vom Westen gelenkten wirtschaftlicher Destabilisierung ( Argentinien, Venezuela, Brasilien, Russland ) versinkt.

          Kurz und Gut, es steht zu befürchten, dass die Flüchtlinge lediglich hinter sich haben, was wir noch vor uns haben.

          6+
          • @Krösus

            „…was wir noch vor uns haben“ – da fällt mir spontan Venezuela ein…
            Stimme Dir zu, Pauschalisierungen sind leider überhaupt nicht geeignet, komplexe Zusammenhänge zu beschreiben. Sie schaden auch in der politischen Auseinandersetzung.
            Ansonsten bezweifle ich sehr, dass Destabilisierung nur eine Domäne des Westens ist… und ich denke, der Islam in seiner arabischen Ausprägung ist zwar durchaus Folge der Unterentwicklung dortiger Gesellschaften, aber zugleich auch Bedingung derselben.
            Na, wenn das keine Dialektik ist!

            3+
          • Krösus,
            wenn das so ist bin ich dafür, sie sollen den Flüchtlingen unseren Reichtum mitgeben und sie damit wieder nach Hause schicken.
            Von mir aus geben sie ihnen alle unseren Sozialkassen mit.
            Aber Hauptsache ist:
            SIE GEHEN WIEDER NACH HAUSE!

            5+
    • @beppi

      Grad bin ich wieder von einem Ungarn Trip zurück.
      Lebe ja angrenzend.
      Keine muslimischen Rasmuachln.

      Da fühl ich mich zu Hause.
      Der Orban ist ja ein Staatsmann.

      9+
    • 0177translator

      @beppi
      In den Jahrbüchern des Bundes- und der Landesrechnungshöfe ist stets auf’s Neue das Elend aufgelistet. „Gelesen, gelacht, gelocht.“ Ob Elb-Philharmonie, Fluchhafen Schönefeld, Stuttgarter Bahnhof… die Sündenliste der exorbitanten Steuergeld-Verschwendung ist lang. Und es wird auch nicht aufhören, solange verbale Furze von linksfaschistischen Asozialen nicht mit drakonischen Strafen belegt werden. Es wird den durch GEZ-Maulhuren und Tschernobyl-Fallout Verblödeten stets auf’s Neue suggeriert, man müsse nur die Einnahmen des Fiskus stetig durch mehr Abgaben und Steuern erhöhen.
      Hilfreich ist m.E. jedoch ein Straftatbestand der „Steuergeld-Verschwendung im Amt“ im Strafgesetzbuch. Ein paar deftige Urteile, und schon verschwindet die Seuche von allein. Anfangen würde ich bei den Herrschaften, die U-Boote an Israel verschenken und meinen, tote Rentner in Athen müssen weiter von Deutschland die Rente gezahlt bekommen wegen Adolf Hitler. Das Kriterium ist ganz einfach der gesunde Menschenverstand, ebenso der Eid auf die Nation, der zu dienen jeder geschworen hat, und wenn irgendein Tintenpisser das nicht auf die Reihe bekommt, darf er (ohne Pension) seinen Hut nehmen.
      Und was die Horden von Grabschern und Dschihadisten angeht, so erinnere ich daran, daß es mal Grenzkontrollen gab und Abschiebungen. (Was man bis Februar 1932 mit dem Ösi Adolf Schicklgruber auch hätte machen können.)
      Deutschland ist nicht für allen und jeden Dreck auf dieser Welt verantwortlich, nicht für die Besetzung Ost-Timors durch Indonesien 1975 oder für Grenzkriege zwischen Eritrea und Äthiopien, nicht jeder Schuh ist unser zum Anziehen.
      Und zu dem Minister ohne Hals, der 2008 die Wiedereinführung der Bankentrennung nach Glass-Steagall-Vorbild versprach: Alexander Solschenizyn schrieb in seinem Roman „Im ersten Kreis der Hölle“, daß es in der UdSSR zu Zeiten der Stalin’schen Kollektivierung der Landwirtschaft zur Massen-Abholzung von Apfelbäumen kam. Jeder, der Apfelbäume hatte, bekam unverhältnismäßig hohe Natural-Abgaben auferlegt. Um nicht als wrag naroda (Volksfeind) im Gulag zu enden, holzten sie alle ihre Apfelbäume ab, verbrannten sie und schoben eine Krankheit vor. Ergebnis: Die UdSSR war ein Land ohne Apfelbäume, Millionen Menschen verhungerten in den 30er Jahren. Menschenkenntnis und Weisheit von linken Zecken (Schäuble inklusive) sei Dank.

      8+
      • Transe, an Deinen Weitblick und gesunden Menschenverstand reicht kein mir bekannter europäischer Politiker heran.
        Die können Dir das Wasser nicht reichen!
        Dich würde ich auf der Stelle zum Chef in unserem Land machen.
        Ehrlich!

        4+
        • 0177translator

          @beppi
          Vor 30 Jahren erschien das Buch „Perestroika und neues Denken“ von M. Gorbatschow, und ich erinnere mich an das Zitat: „Es ist an der Zeit, den gesunden Menschenverstand in den Rang der Staatspolitik zu erheben.“ Leider haben zu viele – und gerade in der UdSSR Freiheit mit Anarchie verwechselt. (So wie man bei uns aus Prinzip Toleranz mit Ignoranz verwechselt.)
          Kann selber nicht Politiker werden, bin total emotionsgesteuert, denke oft mit dem Bauch und zu selten mit den grauen Zellen. Deshalb mag ich auch den Donald Trump. Der meinte neulich, er würde sich gern auch mal mit Kim Jong Un treffen. Das Gegeifer der Inzucht-Idioten in seinem Land ließ ihn grübeln. Hoffentlich fährt er mal hin nach Pjöngjang. Und nach Moskau.
          „Nur Nixon konnte nach China gehen.“ Altes vulkanisches Sprichwort

          10+
        • .“….kein europäischer Politiker in punkto Weitblick „besagt nicht viel weil bei denen Weitblick generell Fehlanzeige ist es interessieren nur die nächsten 6 Monate Kernaussage richtig aber unglücklich formuliert oder ?.

          2+
  12. Könnt Ihr beweisen, wo Euer Vermögen herkommt?
    Diese Frage entspringt einem SPD-Plan, zu lesen
    auf der FAZ:

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/spd-plan-deutsche-sollen-herkunft-ihres-vermoegens-nachweisen-14257096.html

    Gruss, NOtrader

    7+
    • @NOtrader
      Das gibt mir immer wieder die Bestätigung das ich richtig denke, das nur kriminelle Psychos das Volk regieren.
      Naja die können Gesetze machen so viel sie wollen. Mein Gold und Silber werden die ehhh nicht finden ha ha ha
      Und überall wo Ich Leute begegne versuche Ich zumindest ihnen die Augen zu öffnen, das Sie auch beginnen Gold und Silber physisch zu bunkern, denn damit kann ich dem System auch kleine Nadelstiche versetzen was mir persönlich Genugtuung bereitet.

      6+
      • @roofjumper die vermeintlich reGierenden sind doch nur Ausführende, die sich für einen Judaslohn willentlich mißbrauchen lassen. Irgendwann wenn sie es mit ihrem Gewissen nicht mehr aushalten löst sich das Problem von alleine, still und leise.

        3+
    • Wenn man auf Schulden Guthabenzins bekommt (NegativZins), wer will denn da noch „Vermögen“ haben?
      Ein 100 Mio. Kredit bringt mir etwa 300.000,- Zinsen ein.
      … Holla die Waldfee …
      Bin dann gespannt, wie das Finanzamt reagiert und bei dem Beweis, die 300 Tsd. für die Aufnahme von Schulden erhalten zu haben. Da dürfte der „Plausibiliätscheck“ der Finanzamt-Software alle Parameter auf rot stellen. Wahrscheinlich steht dann auch ein paar Tage später ein Einsatzkommando vor der Tür.

      1+
  13. Sich einfach jeden Tag klar zu machen das man von absolut kriminellen Psychopathen regiert wird,erleichtert das Gewissen unwahrscheinlich wenn es darum geht diese Institutionen zu betrügen.

    11+
  14. @Beppi ich bin seid sehr viele viele Jahren in Gold investiert habe jedoch meine Bestand stetig abgebaut und halte aktuell 20 % vom gesamten Vermögen in Gold vorher waren es 80 %.Gold ist weiterhin in einem Bärenmarkt.Der Anstieg des Goldpreises wurde Anfang Januar durch Verwerfungen in der chinesischen Wirtschaft ausgelöst. Die Situation hat sich nun wieder beruhigt was sich auch im fallenden Goldpreis wiederspiegelt.Es gibt aktuell absolut keinen Grund für einen steigenden Goldpreis. Gold ist eine Krisewährung.Die Nachfrage nach Gold steigt bei Verwerfungen in der Wirtschaft.Diese sind aktuell nicht ersichtlich.Krisen und ein Börsencrash gehören zum Leben dazu.Seid 20 Jahren bin ich in der Börsenwelt nun dabei und die Welt dreht sich immer noch weiter;) Nicht nur das Negative im Leben sehen sondern auch das Positive.Ja die Lage ist schwieriger als früher aber absolut nicht aussichtslos.Und nicht die Amerikaner unterschätzen! Ihr „Spirit“ ist unglaublich und trotz schwieriger Situation sehe ich die Aussicht der USA langfristig positiv.Hier sind leider zuviele Untergangsbefürworter und Verschwörungstheoretiker unterwegs.Die Welt ist nicht so dunkel wie es scheint.

    7+
    • Force Majeure

      @Kawabanga

      Ihre Lebenserfahrung in allem Respekt, doch nichts ist sicher und nichts ist unmöglich. Das es bisher gut ging entspringt vielleicht dem amerikanischen „Spirit“. Deswegen sind wir ja auch von denen gesteuert und machen keine wirklich eigene souveräne Politik. Man richtet sich ständig nach den amerikanischen Werten. Wohin hat das Christentum geführt. Da hört man plötzlich Nietzsche. Wohin haben die amerikanischen Regierungen geführt.
      Die Amerikaner wollen einfach nicht lernen, das die Gleichberechtigung eines jeden Volkes, und sei es noch so klein, auf Augenhöhe notwendig ist. Und das machen sie nicht. Weil die wirtschaftlichen Interessen der USA und ihrer mächtigen Banken und Konzerne die Politik bestimmen.

      „Wir leben in der besten aller Welten, aber morgen kann alles ganz anders sein.“ Karl Popper

      Und es sieht danach aus. Das System wird sich irgendwann selbst erledigen und die Verwerfungen werden kommen. Hoffentlich nicht so bald. Wir leben ja noch gut. Aber unsere Kinder und Enkel….

      Und eventuell noch wir selbst. Niemand wünscht sich nur eines der vielen Untergangs-Szenarios. Doch es wird alles dafür getan und nichts abgewendet!, das es ein plötzliches Ende mit Schrecken bevor steht. Der mögliche Zusammenbruch des Sozialsystems z.B.

      So wie wir leben, unverantwortlich für das was wirklich geschehen soll werden uns die Macher, Banker, Wirtschaftler, Politiker als Vieh für die gro0en Konzerne verkaufen. TTIP, CETA, usw Die Merkel will es noch beschleunigen. Die macht alles gegen das Volk was geht, Hauptsache privatisieren und das Volk und die Nachbarvölker verkaufen.

      12+
    • @Kawabanga

      Ich hab Dir ein Like gegeben.
      Dein Pseudonym ist afrikanisch.

      In einem Punkt hast Du sicher recht – die USA sollte niemand unterschätzen.

      Das in Österreich und Deutschland Millionen Muslime aufkreuzen, das werde ich niemals akzeptieren.
      Das ist nur irre!

      8+
    • Kawabanga,
      sieh mal, ich habe zum Höchstpreis 2011 alles Gold und Silber mit guten Gewinnen verkauft und mit dem Erlös meine zwei Häuser mit viel Grund hier in Nordschweden bezahlt.
      Mir ist wurscht, was mit Gold wird.

      3+
    • @Kawabanga

      Sicher, die Gefahr besteht, dass man sich im Sinne selektiver Wahrnehmung all das zusammen sucht, was den Crash unvermeidlich erscheinen lässt.
      Dennoch stimme ich mit Ihnen nicht überein: Die Risiken haben sich in der Weltwirtschaft exponentiell angereichert. Ob uns nun der Schwarzer Schwan besuchen kommt (Derivate- und/oder Anleihecrash, Zusammenbruch jeder beliebigen italienischen Großbank oder auch der Deutschen Bank, Kollaps des chinesischen Schattenbankensystem usw. usf.) oder ob der Crash in Form einer länger anhaltenden weltweiten Depression unter deflationären Vorzeichen (Japan!) daherkommt, die Krisenanzeichen sind tatsächlich evident.
      Selektive Wahrnehmung kann auch anders herum laufen…

      14+
    • @Kawabanga
      Zu deiner Feststellung, das die Welt nicht so dunkel ist wie es scheint,sage ich nur das selbst die Scheintoten am Ende berichten das sie wie ein Licht am Ende des Tunnels gesehen haben.
      Und so moralisch verkommen,wie in unserer jetzigen Zeit war die Welt auch noch nie,mit ihrem ganzen Transen,Schwuchtel und Genderwahn,wo eine überwältigende Mehrheit an normal sexuellen,sich Minderheiten anpassen soll.
      Und wenn ich schon das Wort Verschwörungstheoretiker höre,denke Ich nur an Lügenpresse, denn die verwenden auch gerne solche Termini um Leute mundtot zu machen, was ihnen nicht in den kram passt.
      Hier ist sicher auch kein Untergangsbefürworter im Forum. Aber ganz bestimmt ist jeder lieber Realist und vorbereitet, wenn der nächste Crash kommt. Und wer noch seine Gehirnzellen beisammen hat weiss sehr genau das überall gigantische Finanzblasen sind,die nur durch einen Neustart verschwinden werden. Es gibt kein ewiges Wachstum.
      Auch weiss ich nicht,welchen Spirit Du bei den USA langfristig positiv siehst? Das könnte nur auf Kriege hindeuten, denn da sind sie wirklich begabt und haben schon 2 Weltkriege und unzählige Lokale Kriege vom Zaun gebrochen mit ihrem sogenannten Spirit.Die Völker ausplündern und ermorden,ihnen ihre Dekadenz aufzwingen,ihr Gold und Reichtum stehlen,das ist der Wahre Spirit dieser Psycho Banker,Militärs und Industriellen.

      20+
    • Boa_Constrictor

      @Kabawanga (bzw. Bruder von @ukunda)

      Daß der Goldpreis-Anstieg seit Beginn 2016 durch Verwerfungen in der chinesischen Wirtschaft zurückgeht, halte ich für doch für naiv und weit hergeholt (aus dem Osten).
      Der Goldpreis-Anstieg hatte viel mehr seine Ursache im fernen Westen (USA) begründet und läßt sich jederzeit nachprüfen:
      die symbolische Zins-Anhebung um 0,25-0,5% Mitte Dezember führte zu einem Einbruch der US-Aktienmärkte und schwächerem US-Dollar.
      Folge: steigender Goldpreis.
      Aktuell ist es wieder umgekehrt: die x-te Ankündigung, die Zinsen erneut anzuhegen, stärkt den Dollar, senkt den Goldpreis (die Notenbanken helfen kräftig mit: was sollen sie auch anderes machen?)

      Verwerfungen in der Weltwirtschaft sind nicht ersichtlich: Kawabanga: bei welchem Medizinmann warst Du zuletzt zum Gesundheits-Check?

      15+
    • @Kawabanga

      Du must blind sein, anders kann ich mir Deinen Frosinn nicht erklären. Die Situation hat sich weder in China, noch sonstwo beruhigt. Die sich beständig potenzierenden Probleme, werden lediglich mit falschen Meldungen, verzerrten Nachrichten und gleichgeschalteten Systemmedien verschwiegen, unterdrückt und verkleistert,. Der längst überfällige BIG-BANG wird mit allen nur erdenklichen Mitteln in die Zukunft verschoben.

      Das alles ist der tanz auf dem Vulkan, ich habe dies 1989 alles schon einmal erlebt. Die Führung hat noch Erfolge gefeiert, während das halbe Land auf den Beinen in Richtung Westen war. Die Bilder gleichen sich.

      Das Probelm was viele Westdeutsche haben, besteht darin dass die sogenannte soziale Marktwirtschaft, von der heute nur noch Bruchstücke vorhanden sind, für die Mehrheit dermßen gut funktioniert hat, dass diese leute sich wirkliche Systemkrisen gar nicht mehr vorstellen können. Bei uns Ostdeutschen ist das völlig anders, wir haben das Alles schon mal erlebt.

      Mittlerweile sind afrikanische Armutsverhältnisse auch in Südeuropa angekommen und die werden dort ganz sicher nicht bleiben, sondern sich stetig nach Norden bewegen. Was die USA betrifft, die sind verschuldet bis Oberkantte uNterlippe und werden Ihrer eigenen Probleme nicht mehr Herr. 50 Millionen US Amerikaner müssen im reichsten Land der welt mit Lebensmittelgutscheinen ernährt werden. Ganze Landschaften in den USA haben eine Infrastruktur, die sich auf dem Level von Bostwana oder Guinea Bisseau bewegt.

      Bei den nächsten wirtschaftlichen Panikmeldungen und die werden nicht lange auf sich warten lassen, geht Gold wider nach oben.

      16+
  15. Force Majeure

    Also der nächste Gipfel der Kontraktmasse könnte heftig aussehen. Das sieht man schon. 600-700.000 Kontrakte werden dann noch wenig sein. So im nächsten halben bis dreiviertel Jahr, vielleicht auch 1 Jahr. Man braucht nur zwei Hilfslinien am Oberrand der Peaks anlegen. Die ersten vier zeigen die erste flachere Aufstiegslinie, die zweite, die letzten drei Peaks, geht in den Himmel. Bei 50$ pro 50.000 Kontrakte sind das 200-250$ Kursanstieg. Da ist man bei 1350-1400$ die Goldunze.

    4+
  16. So!
    Jetz hab i mein Badebottich angeheizt.
    Der steht im Garten und i geh jetz baden, weil hier endlich mal die Sonne scheint.

    2+
    • Force Majeure

      @beppi

      Sag mal, duftet es denn da schön im Garten? Nach süßlichem Gras und allerlei wunderbaren Pflanzen? Das Gras solltest du nach Frankreich verkaufen. Sieh mal, da gibt es Heu-Makler und gute Gewinne. Beste Grüße nach Nordschweden.

      2+
      • Force,
        Gott zum Gruß.
        Wenn die Sonne scheint, ist es überall schön, aber hier dann ganz besonders, denn die Natur explodiert geradezu nach den langen und kalten Wintern. Ich muss alle 3 Tage mähen, will ich, dass es ordentlich ausschaut.
        Der Flieder hat hier gerade erst die Knospen gebildet und blüht in etwa 14 Tagen. Die Obstbäume blühen teilweise bereits und das Gewächshaus ist bestellt und alles angesäht.
        Das geht hier oben aber nur, weil ich nah an der Küste bin, auf meinem Berg in 20 Meter ünN, sonst würde hier im Freilandanbau rein garnix wachsen, was man essen könnte.
        Ja Force, aus Gras gutes Heu machen, aber dann nach den griechischen Inseln, vor allem nach Kreta verkaufen, für die vielen EU-subventionierten Schafe(hammeln) dort, dass wäre das Geschäft des Lebens!
        (Wenn der Tranport nicht wäre, der jeden Gewinn auffrisst und man noch zuzahlen müsste,hihihi)
        Aber vielleicht könnten ja die EU-ler den Transport auch subventionieren?
        Dann führe ich jeden Monat das Heu nach Griechenland, bis ich in meinen Gewinnen heimschwimmen könnte.
        Auch, man möchts nicht glauben, ist dort in GR der Sand schweinsteuer!
        Aber dieses elendige Transportproblem halt…

        3+
    • So ! Habe diese Wochenende die Freiluft-Schwimmsaison eröffnet im See vor meiner Datsche ,weiterhin etwas Zaun gebaut und den Aussenborder vorbereitet.Die Welt ist sonnig und oft auch schön trotz der Regierenden .noch..In diesem Forum sind auch keine Untergangsverschwörer unterwegs sondern nur wachsame unverblödete Leute.

      7+
  17. Schöner Artikel @ beppi.

    Auch positiv gestimmte Menschen wie kawabunha finde ich sympathisch.
    Ich befürworte allerdings mehr Realismus.

    2+
  18. 0177translator

    @Kawabanga
    Grad hast Du mich ins Grübeln gebracht. Die Amirei ist also unkaputtbar? Mann, da hätte ich als Englisch-Übersetzer aber zu tun, wenn Horden entwurzelter US-Bürger plötzlich in D-land um Asyl bitten. Ob die sich wohl mit den Moslems in den Wohnheimen prügeln werden? Herr Translator, kommen sie mal schnell zur Polizeiwache …
    Auf dieses Multikulti freue ich mich schon.

    6+
  19. Heut bin ich eindeutig zu heiss gebadet!
    Der Ofen im Zuber hat geheizt und geheizt mit dem beppi seim Holz, und des beppilein hat drinnen gsessen bei einer schönen kühlen Flasche Bayernbier mit Bügelverschluss und hat sich im warmen Wasser gwärmt, grad schee wars.
    Und wie es grad so schee war, hat des beppilein zum Himmel nauf gschaut und sich über die wenigen weissen Wolken gfreut und glei hinterm Badezuber is dem beppi sein schöner Wald mit den schönen hohen Birken und Fichten und Kiefern und Espen und all das bietet einen naturnahen beruhigenden Anblick, so dass der beppi fast eingschlafn wär.
    Doch der Ofen hat einfach weiter sein Holz verbrennt und des hat des Wasser immer weiter gheizt, dem beppi sei Frau hätt bloß no a bissl Petersilie und ein Suppengrün in den Bottich nei schmeissn müssn…..
    Des Thermometer im Zuber hat jedenfalls 47 Grad anzeigt, wie des beppele rausghüpft iss.
    Des war wie mit dem Frosch.
    Man merkt nix, weils ja so laaangsaaam immer mehrer warm werden tut.
    Ja und weil i so dahinsinniert hab im Zuber drinnen und halbert eingschlafn bin, hab i mei scheens kühls Bierlein drauf vergessn.
    Des kommt daher, weil i zu heiss badet hab.

    5+
  20. @Beppi Espe war das das Laubholz welches so toll riecht und aus dem man früher Holzwolle hergestellt hat ?

    1+
    • materialist

      das weiß ich nicht.
      Ich weiß nur, dass unter meinen Zitterpappeln, wie Espen auch genannt werden, Espen-Rotkappen wachsen.
      Eine schöner wie die Andere.
      Und die ernte ich immer im August zu einer hochfeinen Mahlzeit.

      1+
  21. Ich bin Ende Oktober 50 gewesen.
    Immer war ich mir sicher, ich komme noch durch.

    Auch wenn die Pensionen in 10 – 12 Jahren deutlich niedriger sein sollten.
    Diese Einwanderungspolitik, das spüren wir in der tiefsten Provinz.

    Mutti und die unsäglichen Grünen – wo führt das hin?

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/30/hamburg-gruene-fordern-moscheen-fuer-jeden-stadtteil/

    Die Rasmuachln konvertieren von Allah zu Jesus.
    So können sie nicht abgeschoben werden.

    http://diepresse.com/home/panorama/wien/4997557/Asylwerber-heimlich-von-Allah-zu-Jesus

    4+
    • Bauernbua,
      ich weiß von Deutschen, die in Schweden leben und arbeiten, dass sie nach nur 7 Jahren im Berufsleben Anspruch auf die Mindesrente hier haben und die liegt bei ca. 750.- Euro!
      In D hat er 35 Jahre eingezahlt und mit 65 soll er 600 Euro bekommen, sagt ein Nachbar. In S arbeitet er seit 6 Jahren und ihm stehen hier bereits 650.- Euro zu, wie seine Bescheide aussagen.
      Wir in D werden von unseren Politikern beschissen und um unsere Renten betrogen, dass es schlimmer nicht mehr geht!

      10+
    • Rente = Pension
      Pension = Rente
      ??????????????
      Da gibt es einen gewaltigen Unterschied!!!

      3+
  22. Der Afrikaner hat nichts begriffen, kommt er doch aus einem Land, da kratzt man kiloschwere Goldklumpen einfach mit dem Fuß aus dem Boden.

    1+
  23. Naja ganz so einfach ist es mittlerweile nicht mehr aber man muss sich (als weißer Europäer) doch schon wundern wie Länder mit teilweise so viel Bodenschätzen so arm sein können. Kann der Schwarze sich doch nicht selbst regieren? Man schaue nur mal auf Südafrika. Die weißen Farmer zahlen dort ca. 90 % der Steuern und werden systematisch ermordet oder vertrieben. Also ob es den Schwarzen danach besser gehen würde… man schauen nur mal nach Simbabwe (als Südrhodesien vormals Kornkammer Afrikas).

    Aber zurück zum Gold: 1.200 $/oz heute schon zweimal getestst, glaube nicht, dass die Unterstützung hält.

    5+
  24. Force Majeure

    Jetzt scheint es schon wieder zu drehen. Die Long Positionen werden gehalten und wieder aufgebaut. Betrachtet man die Grafik ist der Überhang der Positionen höher als 2011 und der Kurs zog damals verzögert erheblich nach. Seit 2014 sind die Long Positionen noch nie so hoch bei einen so niedrigen Goldkurs gewesen. Der Goldpreis wird sehr bald wieder steigen.

    3+
    • Beatminister

      @Force Majeure
      Mal gut, das wir hier jemand haben der die schrägen Vögel an der Börse im Auge behält… Sonst würden die ja machen was sie wollen… :-)

      Aber das bringt mich zu einer Frage in die Runde: was benutzt ihr so um die EM Kurse zu checken? Ich habe einiges durchprobiert und bin jetzt bei Goldprice.org angekommen. Die haben einen sehr unfangreichen Live-Chart am Start. Für den Gold-Irrsinn im fortgeschrittenen Stadium. :-)

      2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Mikki Maus: …hatte…???
  • Mikki Maus: Da stimme ich ausdrücklich zu! Und für so eine Bemerkung meinerseits in einem anderen Forum, bin ich...
  • Hoschi: Überflüssiges Edelmetall: Fünf Gründe, die gegen Gold sprechen http://www.n-tv.de/wirtscha...
  • Meckerer: Deshalb…“giftet 220; der Westen (Samantha Fix & Fox in der „UN-Sabbel-...
  • Toto: @notrader Negativzinsen und reduzierte Freibeträge sind nur andere Worte für Enteignung dirch den Staat.
  • NOtrader: Nachtrag: in früheren Zeiten war es eben immerhin noch möglich, die Zinsen zu senken...
  • frznj: sehr schön formuliert.. :p
  • NOtrader: Selbstverständlich wird das Geld in der Deflation (Wirtschaftskriese, Depression) zurückgehalten (sofern es...
  • Toto: @christoff77 Also ich bin mehrmals im Jahr über mehrere Wochen in verschiedenen arabischen Ländern. Und ich...
  • Meckerer: @Christof777 Merkels einziges Reise-„Endziel“ in 2016 oder 2017 wird nur Paraguay sein. Dort...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter