Montag,27.Mai 2024
Anzeige

U.S. Mint steigert Silber-Absatz deutlich

Die U.S. Mint hat im April 2,5 Millionen Silber-Eagles verkauft. Dagegen bleiben die Verkäufe an Eagle-Goldmünzen auf niedrigem Niveau.

Goldmünzen-Absatz

Der Goldabsatz der U.S. Mint bleibt stark gedämpft. Nach vorläufigen Zahlen hat die amerikanische Prägestätte im April 19.500 Unzen Gold in Form der Anlagemünze American Eagle abgesetzt. Damit ergibt sich gegenüber Vormonat ein Rückgang um 15 Prozent. Dagegen beträgt das Absatzminus im Vorjahresvergleich sogar 88 Prozent. Die 4-Monats-Zahlen liegen mit 185.000 Unzen 69 Prozent unter Vorjahr.

Im April wurde wieder das gesamte Sortiment an Eagle-Goldmünzen geprägt, also Größen von 1/10 Unze, ¼ Unze, ½ Unze bis 1 Unze. Außerdem lieferte man im vergangenen Monat 8.500 Goldmünzen der Sorte American Buffalo zu je einer Unze aus. Aber im Vormonat waren es noch 10.500 und im Januar sogar 46.500 Stück.

Gold, Goldmünzen, US Mint, Absatz
Goldmünzen American Eagle: Monatlicher Absatz in Unzen seit 2013 (Quelle: U.S. Mint)

Silbermünzen-Absatz

Dagegen wuchs die Zahl der abgesetzten Eagle-Silbermünzen. Denn für April werden aktuell 2.502.000 Unzen an Verkäufen gemeldet. Somit stieg die Absatzmenge um 47 Prozent gegenüber Vormonat. Dagegen ergibt sich Im Vorjahresvergleich sogar eine Steigerung um 178 Prozent. Währenddessen liegen die 3-Monats-Zahlen mit 10.802.000 Unzen 11 Prozent über Vorjahr.

Silber, Silbermünzen, American Eagle, Absatz, US Mint
Silbermünzen American Eagle: Monatlicher Absatz in Unzen seit 2013 (Quelle: U.S. Mint)

Hintergrund

Die Goldmünzen der Sorte American Eagle gehören zu den beliebtesten Goldanlage-Objekten unter Privatinvestoren. Gemäß des Gold Bullion Coin Act aus dem Jahr 1985 muss die U.S. Mint Eagle-Goldmünzen stets nach Bedarf produzieren. 2021 gab es erstmals nach 35 Jahren einen Motiv-Wechsel. Mehr dazu hier: Goldmünzen American Eagle – Gold fürs Volk.

Eigentlich aktualisiert die U.S. Mint ihre Absatzzahlen täglich. Es kam in den vergangenen Jahren aber immer wieder zu Nachmeldungen. Auch bei den März-Zahlen. Die Produktion von Silbermünzen musste in der Vergangenheit des Öfteren gedeckelt werden, weil nicht genügend Rohlinge zu Münzproduktion verfügbar waren.

Anzeige

Goldreporter-Ratgeber

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter und erhalten Sie den Spezial-Report "Vermögenssicherung mit Gold" (PDF) kostenlos! Weitere Informationen?

1 Kommentar

  1. Die US Bankster haben verzweifelt versucht den Goldpreis bevor die Chinesische Börse geöffnet hat zu drücken , es ging ganz plötzlich von ca 2302 auf 2292 runter sobald die Chinesen da waren gings mit rambazamba aufwärts . Die US Bankster haben wohl gedacht sie könnten mit ihrer drückung die Chinesen auch zum Verkauf animieren was kläglich gescheitert ist . Spätestens jetzt sollte jeder begriffen haben wen wir die steigenden Goldpreise zu verdanken haben .

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige