Anzeige
|

Gold kaufen oder abwarten? Das raten die Banken!

Vertical stack of ten gold coins isolated from background

Anleger können Gold jetzt wieder etwas günstiger nachkaufen (Foto: Steheap – Fotolia.com)

Nach dem Gold-Crash in der vergangenen Woche kommen Bank-Analysten ganz unterschiedlichen Einschätzungen über die weitere Entwicklung der Edelmetalle.

Für einige Großbanken kam der jüngste Kurssturz bei den Edelmetallen ganz recht. Die am US-Terminmarkt typischerweise auf der Verkaufsseite stehenden Institute konnten im Zuge fallender Notierungen Short-Positionen eindecken und so die Risiken eines stark steigenden Goldpreises mindern (Goldreporter berichtete).

In den vergangenen Monaten gab es jedoch gegenüber den Edelmetallen zunehmend positive Kommentare und Prognosen aus den Reihen der Finanzwirtschaft. Dass Gold seit Jahresbeginn zwischenzeitlich gut 30 Prozent vorne lag und Silber rund 50 Prozent Kursgewinn verbuchte, konnte man auch in den Rohstoff- und Devisen-Abteilungen nicht ignorieren.

Aber was sagen die Bankanalysten nun über die Aussichten für den Rest des Jahres? Jetzt günstiger Gold und Silber kaufen oder besser nicht ins fallende Messer greifen?

Für Binky Chadha, Chief Global Strategist der Deutschen Bank ist Gold auch nach dem Kursrückgang 20 bis 25 Prozent überbewertet. Die Aussichten auf eine US-Leitzinserhöhung, einen stärkeren US-Dollar und eine Erholung der Weltkonjunktur trägt er als Argumente vor.

Die niederländische ABN AMRO sieht die aktuelle Lage als zu früh an, um wieder Gold zu kaufen. Der Aufwärtstrend seit Jahresbeginn sei gebrochen. Kurzfristig würden Investoren weiter Positionen  liquidieren.

Bank of America empfahl Investoren vergangene Woche sogar, Gold jetzt zu shorten. Auch hier lautet das Argument: Die Fed bereite eine Zinserhöhung vor.

Ungewohnt optimistisch gibt sich Goldman Sachs in Sachen Gold. Man spricht von einer strategischen Kaufgelegenheit, sollte der Goldpreis unter $ 1.250 absacken. Gold gewähre Schutz vor globalen Wachstumsrisiken und davor, dass die Zentralbanken die Grenzen einer effektiven Geldpolitik erreichten.

Für Credit Suisse bleibt Gold unverändert attraktiv. Durch die negativen Realzinsen und die makroökonomischen Unsicherheiten bleibe die Investment-Nachfrage und der Anreiz für physische Goldkäufe im vierten Quartal erhalten.

Am heutigen Dienstagvormittag kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.257 US-Dollar (€ 1.131). Silber war für 17,63 US-Dollar zu haben (€ 15,87). Seit Jahresanfang notierte Gold damit 18 Prozent im Plus. Bei Silber beträgt der Buchgewinn immerhin noch 27 Prozent.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=61480

Eingetragen von am 11. Okt. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, Goldbarren, Goldmünzen, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

70 Kommentare für “Gold kaufen oder abwarten? Das raten die Banken!”

  1. Da ist sie wieder die Zinserhöhung von der man seit 2 Jahren labert und die nie in nennenswerter Höhe gekommen ist.

    17+
  2. „Für Binky Chadha, Chief Global Strategist der Deutschen Bank ist Gold auch nach dem Kursrückgang 20 bis 25 Prozent überbewertet. Die Aussichten auf eine US-Leitzinserhöhung, einen stärkeren US-Dollar und eine Erholung der Weltkonjunktur trägt er als Argumente vor.“

    Muahahahahaha…

    Mein Tag wird ein guter werden, lange nicht mehr so gelacht am Morgen.

    Wir haben am 05.10. 30 Unzen zu ~€1.160,- nachgekauft, Mr. Pinky. Frage nebenbei: Wie behält man bei solchen Aussagen eigentlich seinen Job? Ich wäre schon auf dem Weg zum Mond, wenn ich meinem Chef solchen Quark vorbeten würde. Herr, lass Hirn regnen…

    24+
  3. pinky`s global strategic analysises sind selber überbewertet. hätte er wenigstens in einem halbsatz geraten, auf das ukunda-tief zu warten hätte ich ihn vielleicht ernst genommen…..*ironie aus
    Er sollte das nächste mal lieber auf seinen Kumpel „der Brain“ warten bevor er was von sich gibt

    4+
  4. „Das raten die Banken“….DAS…..interessiert uns doch garnicht!

    8+
  5. Weshalb befragt man Banken zu Gold?

    Ich frage doxh

    6+
    • Sorry für den verunglückten Kommentar oben.

      Weshalb befragt man Banken zu Gold?

      Gibt es Vegetarier die Steaks empfehlen?

      27+
  6. Für Binky Chadha, Chief Global Strategist der Deutschen Bank ist Gold auch nach dem Kursrückgang 20 bis 25 Prozent überbewertet. Die Aussichten auf eine US-Leitzinserhöhung, einen stärkeren US-Dollar und eine Erholung der Weltkonjunktur trägt er als Argumente vor.“

    Die DB selbst ist auch nach den Kursrueckgang 100 – 110 % überbewertet.
    Das antworte ich Pinky Panda.

    19+
  7. Wenn Nebelkerzen zu sehr blockieren – ein Blick auf die Fundi-Daten !

    Kurzfristig : Schon bei 1320 unterkauft ist es das jetzt noch x-mal mehr. Weshalb sind denn die Goldholdings den ganzen Sep über gewachsen, die Mint-Verkäufe explodiert, haben sich die Minenaktien voll stabilisiert ? Also kurzfristig reiner Befreiungsschlag des Comex-Konfetticasinos. Die Chinesen lassen das zu, noch. Ob sie weiter runter zulassen – dann hätte der Blitzüberfall auch schon längst kommen können doch er kam in der „Goldenen Woche“.

    Mittelfristig : Der Terminmarkt sieht klar Aktienindizes, UZDollar und Treasuries fallen, dagegen Gold steigen. Wen wunderts ? Die Earnings Q3 werden wieder minimal also das hohe P/E stützt sich allein auf den Kurs. Buybacks laange stark fallend. Seit Jahren fleht die UZ-Industrie um einen schwächeren Dollar, doch die Lügenpresse verkauft uns 1,12 auf 1,113 EURUSD als deutliche Stärke .. Blödsinn ! Interbankzinsen, Firmen- u Bankpleiten, Rezession undundund … jetzt klar warum trotz Preiscrash Gold nach wie vor gehalten wird ?

    Ich denke der Tanz 1250-1260 dauert noch bis Fr, da sabbelt die Hexe Yellen. Ab dann macht die Comex was sie schon immer kann : Den Preis hoch ca. 150-200 Dollar dann wieder runter und Sellout zB zum chin. Neujahr mit eine Wo SGE-Pause.

    Alternativ monatelang Gold seitwärts auf 1250-1260 unrealistisch, auch noch tiefer will doch kann die Comex nicht denn die Chinesen passen auf … sonst hätte die SGE keinen Sinn.

    http://www.goldseiten.de/artikel/304152–Gold~-Selbst-Bullenmaerkte-erleben-Korrekturen.html

    10+
  8. Wenn jemand drei Lügen zur Argumentation seiner Thesen heran zieht, wer wird sich nach seinen Schlüssen richten wollen?!

    2+
  9. Pinky sollte man rasch durch Software ersetzen.

    3+
  10. Wie bereits gesagt, geht man davon aus das 350.000 Kontrakte der „Boden“ bei der Comex ist, wäre es möglich, dass wieder Werte bei 1000€ die Unze erreicht werden könnten. Wenn man eine größere Menge Gold kaufen möchte kann man abwarten. Um den derzeitigen Kurs mitzunehmen kauft man eben vereinzelt.

    Genau so wäre nämlich wieder eine Steigerung des Open interest möglich. Mittel-Langfristig wird Gold noch erheblich steigen, davon kann man ausgehen.

    8+
    • Die Zahl der herumkreisenden „Schwarzen Schwäne“ hat ja nicht abgenommen – im Gegenteil.

      Einbrechende Einnahmen aus dem Öl-Geschäft lassen aktuell die Banken in Saudi-Arabien „Crashen“ – ab sofort ist „Sparen“ in den OPEC-Ländern angesagt.

      Außerdem droht eine Klagewelle aus den USA (wegen 9/11 ) über die Saudis hereinzubrechen; alles mit ungewissem Ausgang.
      (Damit hat der US-Kongreß wegen der Obama-Veto-Überstimmung dem IRAK eine juristische „Steilvorlage“ geliefert: dürfen ab jetzt tausende von Irakis, die durch den verlogenen, kriegerischen Bush-Überfall auf den IRAK wegen angeblicher „Massenvernichtungswaffen“ ihre Angehörigen im Bombenhagel der US-Flugzeuge verloren haben, gegen den US-Staat klagen ?

      Generell dürften die Einnahmen aus dem Erdöl-Geschäft sehr bald rapide sinken: so, wie das Pferd vom Auto verdrängt wurde, werden bald die Tankstellen mit Sprit-Zapfsäulen durch E-Schnelllade-Säulen ersetzt werden.

      Völlig überraschend hat z.B. Mercedes auf dem Automobil-Salon in Paris seine Serien-Produktion für das neue EQ-Elektromobil für 2019 angekündigt (was übrigens die TESLA-Aktie umgehend um 2% fallen ließ, denn Tesla hat bisher noch keinen Liefertermin für seine E-Modelle halten können).

      „So schnell ändern sich die Zeiten…“

      11+
      • Und wegen dem Bombenhagel der Saudi auf die Trauergemeinde im Jemen haben sich die Beziehungen der USA zu denen drastisch verschlechtert.

        Mein TDI Diesel hat 344T Kilometer herunter und ich beabsichtige ihn noch mindestens bis 2030 und darüber hinaus zu fahren. Es müssten ja schon mindestens 46-80 Mill. Schnell-E-Säulen gebaut werden. Das dauert noch sehr lange.

        Vielen Dank für die immer guten und sehr passenden Infos.

        13+
        • Die Bomben der Saudis auf den Jemen scheinen aber Bonbon-Bomben zu sein denn ich habe noch keine wirkliche Kritik des Westens an den Saudis gehört,oder habe ich die Sanktionsforderungen gegen die Saudis übersehen ?

          8+
      • @Watchdog
        Die Tage der Goldbären sind noch weit doch sie werden wieder kommen. Aktuell brauchen vor allem Zentralbanken Gold um sich gegen die realen Negativzinsen und den überhypten Finanzmarkt abzusichern. Doch schon zB in ein bis zwei Jahren kann der gecrashte Aktienmarkt wieder aufbauen. Gold wird wieder runter und die Coms können sich glattstellen. Doch bis dahin ist deja vu Okt-Jan 2015 … wie bereits gesagt der Gold-Longanteil ist erstmals seit 3 (in Worten drei) Monaten wieder gut gestiegen. Darin sehe ich zumindest für den Okt eine Trendwende.

        6+
      • Einer der „schwarzen Schwäne“ trägt den Titel: „US-Wahlkrampf Doku-Soap“.

        Denn: wer weiß, was Wikileaks noch alles über dieses „Hellary-Wahlkrampf-Team“ veröffentlicht – heute schon wieder 1100 E-Mails!

        Viel schlimmer ist aber die Erkenntnis, daß ein ( „extraordinary“ ) Land mit über 320 Mill. Einwohnern der Weltöffentlichkeit nach dem „Aussieben durch Vorwahlen“ nur noch 2 Figuren aus dem „Lachfiguren-Kabinett“ präsentiert, der eine ein Immobilienhai, Tierliebhaber und „Vogelnest-Träger“ und die andere eine korrupt kriminelle ewige Kriegstreiberin mit einem FBI-Persilschein vor dem US-Justizministerium: ihre Aufgabe scheint darin zu bestehen, vor laufenden Kameras die größte Schlammschlacht zu entfachen, um die Einschalt-Quoten zu erhöhen.

        „Kein Wunder, daß die Nachfrage nach Brechtüten in den letzten Wochen dramatisch zugenommen hat.“

        13+
  11. Die Banken Mafia hat gar kein interesse daran das die Bürger physisches Gold kaufen denn so verlieren sie potenziielle kundschaft an die sie ihren wertlosen Schrott wie Versicherungen ,Aktien ,Anleihen usw loswerden können aber noch wichtiger für die Banken Mafia ist das die Bürger die wertlosen Schuldscheine(=€ ,$ usw) horten und nicht physisches Gold sonst würde das Finanzsystem ,wovon hauptsächlich nur die Großbanken profitieren, sofort kollabieren .

    Das Finanzsystem ist sowieso dem tote geweiht man hat also gar keine andere Wahl als physisches Gold zukaufen und aktuell ist Gold spottbillig denn die durchschnittlichen Förderkosten liegen höher als der Goldpreis .Langfristig gesehen wird Gold zwangsläufig steigen müssen weil die Förderkosten schon sehr bald massiv steigen werden da das Goldvorkommen rapide abnimmt .

    11+
    • @Bernstein Als mir seinerzeit die Sparkassentante eine Rentenversicherung für meine damals 21 Jahre alte Tochter angeboten hat wusste ich was ich von denen zu halten hab.

      6+
      • Die Tante der Spasskasse hat bei uns angerufen und wollte meinen Sohn sprechen. Auf Nachfrage um was es geht erklaerte sie es gehe um seine Altersvorsorge.

        Mein Sohn war 4 Jahre!

        6+
        • @materialist @mannes

          Die Sparkassen, wie natürlich alle anderen Banken auch, sind zu bloßen Aussenstellen der Versicherungskonzerne heruntergekommen. Meiner alten Mutter wurde in einer Filiale eine Kapital-Lebensversicherung angedreht:

          Auszahlung im „Erlebensfall“ zu ihrem 120. Geburtstag!

          Leider war ihr das so peinlich, dass sie darauf hereingefallen ist, dass sie diese Versicherung jahrelang verschwiegen hat.

          Wie heißen Senioren und Seniorinnen bei den Bankstern: AD – „alt und dumm“.
          Besser ich höre jetzt auf, bevor ich ausfällig werde.

          2+
          • Man braucht nicht alt und dumm sein – die sind so aufdringlich, dass man schon ordentlich Standvermögen braucht, um nicht mit was rauszugehen, was man garnicht will.
            Bei mir haben sie es auch immer wieder probiert – Pensionsvorsorge….vorrechnen dass die Gesellschaft immr älter wird…keiner mehr einzahlt,,,,,, das derzeitige System nichtmehr haltbar ist….. bla bla bla…..ich dann mal nixmehr bekomm.

            Da bin ich glatt zu meinem Bruder (der hat sich noch nirgends wo übers Ohr hauen lassen) und habe gemeint, meinst nicht, dass man sowas abschliessen soll….sonst müss ma mal unter der Bruckn schlafn?

            Da meinte er, um Gotts Wün, na!!!! Ja nix von dem Dreck unterschreiben. Das ist nur Fängerei. Wennst vorsorgst, ist bis dahin von den Bankn eh das Geld entweder verjuxt, nixmehr wert, oder sie sagen dann: Der, der vorgesorgt hat, kriegt nix vom Staat, weil wir das Geld für die brauchn, die nix vorgesorgt habn.

            Lass dich ja nicht fangen von diesen Hund‘

            Und wie recht er hatte!! (Is scho länger her) Inzwischn is eh mir auch schon das Licht aufgegangen wie es läuft, und hab angefangen, Gold zu bunkern.

            5+
  12. Was schon einmal im Raum stand, ob es wegen dem Krieg im Nahen Osten etwa zu einem globalen Krieg kommen könnte, ist nun wieder in voller Größe und Gegenwart, was uns bestimmt.

    http://www.zerohedge.com/news/2016-10-10/world-has-reached-dangerous-point-gorbachev-sees-rising-threat-nuclear-war

    Auch hier wird Frau Merkel, so denn überlebt, sagen, ich habe Fehler gemacht und würde gerne Jahre vorher schon ganz anders reagiert haben. Die Regierung D hat einen maßgeblichen Anteil an der Situation. Neutral und die größen Mächte zur Schlichtung und Mäßigung aufzufordern wäre das dringlichste. Das bedeutet Russland einen erheblichen Schritt näher zu kommen. Und solch eine Regierung erzählt uns etwas von Moral. Der Gauck mit seiner Hetzte gegen Russland, unerträglich.

    16+
    • Vor ein paar Tagen gab es eine Doku über die amerikanischen Kriegs-Heimkehrer. Offiziell sollen es angeblich nur 50.000 sein, die an einem PTSD leiden. Die Dunkelziffer soll beträchtlich höher liegen. Es sind, unheilbare Seelen, man kann nur die Dosis an Medikamenten erhöhen, die Army gibt den Hauptteil der Gelder für Waffentechnologie aus, für die geschundenen Seelen hat man nichts übrig.

      14+
      • ..Nein, für´s Kanonenfutter gibt es kein Geld. Wie Hr. Hiller schon damals feststellte: Die werden doch ausgebildet, um zu sterben…

        5+
    • @Force Majeure

      Ich habe mal nach „Gaukler“ gegoogelt; Zitat aus dem Wörterbuch:

      „Gaukler oder Gauklerin ist eine in früheren Jahrhunderten übliche Bezeichnung für einen Unterhaltungskünstler.“

      Und weiter:

      „Zu den Gauklern gehörten auch Quacksalber, Possenreißer, Bärenführer, Zirkusangehörige, Tierschausteller und Wanderprediger. Sie traten auf Kirchfesten und Jahrmärkten auf und präsentierten ihre Kunststücke. Von ihren Taschenspielertricks leitet sich der heute noch gebräuchliche Begriff vorgaukeln (falsche Tatsachen vorspiegeln) ab.“

      Paßt doch, oder?

      10+
      • Klapperschlange

        Heute steht anscheinend „Satire“ auf der Speisekarte?

        Da kann ich mithalten: „Was kostet uns dieses Rauten-Foto?“

        6+
        • Die MM-Pläne. Marschall-Merkel.

          2+
          • @Klapperschlange

            Afrikanische Staaten bekommen bereits Jahrzehnte Entwicklungsgelder. Die werden an ego-zentrierte Machthaber vergeben. Die Bevölkerung hatte in der Regel nie etwas davon. Aber selbst wenn. Das rasante Bevölkerungswachstum in Afrika wird sich noch verstärken.

            Es gibt ein Bevölkerungsproblem. Das dies nicht allein angeschuldigt werden kann für alles was wir in derzeitiger Situation vorfinden, ist richtig. Aber es verkompliziert die Lage global gesehen erheblich. Alle vorherigen Völkerwanderungen sind nichts gegen die derzeit drohende und nicht vergleichbar. Das ist gar nicht zu schaffen. So oder so nicht. Und wie die Muslime ist es auch in Afrika ganz toll Häuptling zu sein, 20 Frauen mit 144 Kindern zu haben. Da ist man sehr stolz drauf. Wer soll das schaffen? Welches Geld soll ausreichen, wozu? 500 Jahre warten auf die afrikanische 1-2 Kind Familie? Neben den 1,1 Mrd. Muslime bei denen auch 8-10 Kinder Mindestpensum sind. Wie soll sich das regulieren? Man kann an der Sozialentwicklung der Menschen trotz neuer Technik nur zweifeln.

            10+
            • Klapperschlange

              @Force Majeure

              Die in GEORGIA in Granit geschlagene Lösung lautet:
              Halte die Menschheit unter 500 Millionen
              in fortwährendem Gleichgewicht mit der Natur
              Lenke die Fortpflanzung weise –
              um Tauglichkeit und Vielfalt zu verbessern“
              .

              Die USA arbeiten an dem Problem: in Syrien, Irak, Libyien, Somalia, Ukraine, Afghanistan, Sierra Leone (Ebola),…und Chemtrails.

              9+
            • @Force Majeure

              Die Legende von der angeblichen Überbevölkerung, hat den Vorzug dass Sie so wunderschön simpel ist, dass Sie gern geglaubt wird.
              Diese Legende ist im Grundsatz dieselbe Legende wie die vom Volk ohne Raum, der Nazis. Deutschland hatte 1937 ca 30% mehr an Landmasse und dort lebten 60 Millionen Menschen. Heute leben in rund 70% der damaligen Landmasse 80 Millionen Menschen und Sie leben gut.

              Kommen wir einmal zu ganz simpel überprüfbaren Tatsachen.

              In der VR China leben derzeit knapp 25% der Weltbevölkerung.
              Die Landmasse der VR China beträgt rund 9,6 Millionen km².
              Die Landmasse der Erde beträgt 149 Millionen km²

              Das bedeutet, dass auf 1/16zehntel der global verfügbaren Landmasse, 1/4 der Weltbevölkerung lebt ohne, dass dort Hungersnot herrscht.

              Gemessen an den real vorhandenen globalen Ressourcen ist es überhaupt kein Problem, einem jedem Menschenkind tagtäglich einen satten Bauch und ein Dach über den Kopf zu garantieren.
              Und dann brauchte auch Niemand seine Heimat zu verlassen.

              Aber das ist eben kapitalistisch nicht machbar. Wie es anders machbar wäre, darüber kann trefflich gestritten werden, eine Generallösung in der alle Widersprüche aufgelöst sind, wird es freilich nicht geben.

              Aber Lösungen muss es geben, die Menschheit kann keine Hundert Jahre mehr so weiter wirtschaften, dass hält die Umwelt nicht aus.

              7+
              • @Krösus – die ganzen Negaranten , die nach Europa strömen , schaun alle gut genährt und fit aus . Dh. die kommen nicht weil´s soo hungrig sind , sondern aus einem anderen Grund – Hängematte & fikifiki . Daheim müssen´s etwas leisten für´s Papi .Hier wird´s denen aber in den Arsch geblasen .

                14+
                • …. ausserdem wurden die von der “ Täuschland-verrecke-Mutti“ ja eingeladen ! Muslimische Eroberungsphantasien spielen sicher auch ne Rolle .

                  11+
                • Und die Gutmenschflüchtlinghelferweiber hoffen ja auch, dass Mann ihnen doch noch was schwarzes in den alten, hässlichen A…. steckt.

                  3+
              • Krösus
                in Deutschland leben viele gut und sehr gut.
                Die Meisten aber haben NICHTS!
                Ausser Schulden.

                5+
                • @Napoleon

                  Es ist nicht mehr anzuhören: „D ist ein reiches Land.“

                  4+
                • @Napoleon

                  Zutreffend ist, dass es in Deutschland immer mehr Menschen immer schlechter geht, aber das ist immer noch eine Minderheit. Und dennoch ist Deutschland ein geradezu sagenhaft reiches Land, es brauchte keine Armut hierzulande geben. Nicht nur das Deutschland mit 70% seiner ehemaligen Landfläche dermaßen spielend leicht alle seine Bürger ernähren könnte, so dass die Fettleibigkeit seiner Bürger auch unter Kinder und Jugendlichen ein zunehmendes gesellschaftliches Problem wird, Deutschland exportiert auch noch jedes Jahr Millionen und aber Millionen seiner produzierten Nahrungsmittel in alle Herren Länder. z.B. auch nach Afrika deren heimische Nahrungsmittelproduzenten durch die Billigkonkurrenz aus Deutschland Pleite geht.
                  Das geht soweit dass Afrika vorsätzlich und systematisch ausgeplündert wird und wenn dortens nichts mehr zu holen gibt, dann gibt es freilich auch keine billigen Lebensmittel aus Deutschland mehr. Den Afrikanern bleiben nur 2 Möglichkeiten, entweder zu verhungern oder in Weltengegenden zu flüchten in denen sie sich eine Zukunft versprechen. Es sind dann freilich die jungen und starken die cleveren und intelligenten Afrikaner die, wenn überhaupt den weg ins gelobte Land eventuell schaffen könnten.

                  Dafür geht es allerdings ebenfalls einer Minderheit in Deutschland immer besser.

                  Einer ganz kleinen Minderheit geht es dermaßen gut bzw. verfügen die über einen solchen überbordenden Reichtum, dass Sie den Überblick über diesen verloren haben und lediglich nur noch Schätzungen möglich sind.

                  Z.B. Susanne Kladden, Tochter des Nazi- Wehrwirtschaftsführers Herbert Quandt, deren Privatvermögen auf ca 11 Milliarden das sind 11 000 x 1 Million Euro geschätzt wird. Das ist ungefähr der Jahreshaushalt des Bundeslandes Brandenburg.

                  60 Menschen gehört die Hälfte des globalen Weltvermögens.

                  http://www.spiegel.de/wirtschaft/oxfam-diesen-62-superreichen-gehoert-so-viel-wie-der-halben-welt-a-1072576.html

                  Die andere Hälfte des globalen Weltvermögens müssen sich 7 Milliarden Menschen teilen. Da wird es natürlich alles etwas knapp.

                  Zurück zu Deutschland. Wenn eine einzelne Person über den Jahreshaushalt des Landes Brandenburg verfügt und gleichzeitig 2,5 Millionen Kinder in Armut leben, dann sind diese Verteilungsgegensätze eine geradezu schreiende Offenbarung.

                  Selbst wenn nur 10 Menschen über 90% des globalen Weltvermögens verfügen könnten, ( und dazu wird es kommen, denn der Kapitalismus ist ein Schneeballsystem ) würden diese 10 Leute denen ja auch Rundfunk, TV. Zeitungen, Zeitschiften, Verlage gehören, die sogenannte Experten und Politiker finanzieren bzw. denen die gesamte Bewusstseinsindustrie gehört, würden diese 10 den Leuten immer noch das Märchen von der angeblichen Überbevölkerung erzählen.

                  Und es spricht nicht gerade für die menschliche Intelligenz wenn diese Propaganda unhinterfragt geglaubt und wiedergekäut wird.

                  7+
                • @Napoleon + @Force
                  Deutschland ist ein reiches Land. Läuft vieles schief? Ja. Sind wir in Gefahr? Ja. Aber noch sind wir reich. Selbst die, die wir als Arme bezeichnen. Millionen Menschen anderswo müßten ihr Leben lang sparen um mal so „arm“ zu sein, wie die Armen hier. Wer daran Zweifel hat, dem empfehle ich mal Google Maps zu starten. Dann an einer beliebigen Stelle eines Außenbezirks einer Großstadt in einem afrikanischen oder südamerikanischen Land in den Street View Modus wechseln und sich in der Gegend umsehen.
                  Nur als Beispiel mal diese Szene, aus Kampala, Uganda:
                  https://www.google.de/maps/@0.399831,32.5476953,3a,75y,286.8h,69.25t/data=!3m6!1e1!3m4!1sfjbiFX3DHt1BC74XZuJktg!2e0!7i13312!8i6656?hl=de

                  2+
              • @Krösus

                Es gibt Leugnungen von Wahrheiten, die ja keiner gern hört, die an Ignoranz grenzen. Es gibt zwei Schulen: Malthus, der behauptet, es wird immer genug für alle da sein. Oder Meadows mit der einfachen These: Die Welt ist endlich. Und es handelt sich um ein exponentielles Wachstum der Menschheit. (vergleichbar der Vermehrung von Bakterien, Anm. Verfasser)

                Immer alles auf die Nazi-Zeit zu übertragen ist unangebracht. Das Thema hat damit eher peripher und historisch eine Bedeutung in der Diskussion.

                Wir können vieles nicht mehr leugnen und uns selbst betrügen. Das Eis schmilzt, die Verschmutzung, das Ausrotten aller Arten neben dem Menschen…usw usf. Wir wissen es alle.

                Mehr Menschen, und von allem mehr davon. Jeder Bericht, gestern, ein schöner Bericht über Singapur, aber in den letzten Jahrzehnten, 95% Rodung des Urwaldes für die Expansion der Stadt. Für die seltensten Tierarten kaum noch Platz. Und dies ist doch nur ein Beispiel. 2006 war das historische Jahr in der Geschichte der Menschheit, dass mehr Menschen in den Städten wohnen, als auf dem Land.

                2+
                • @Force Majeure

                  Du bist leider nicht richtig informiert. Malthus behauptet eben nicht, dass immer genug für Alle da ist, sondern das komplette Gegenteil. Malthus behauptet z.B. dass, wenn es den Menschen zu gut gehe diese sich ungehindert vermehren würde was dann Knappheit der Nahrungsmittel zur Folge hätte suw. usw., weshalb diese angebliche Überbevölkerung, leider, leider durch Kriege, Hungersnöte usw. usw. wieder ins richtige Lot gebracht werden müsse. Das war freilich seinerzeit eine rein interessengesteuerte Propaganda, die letztendlich überzeugend widerlegt ist.

                  Es ist geradezu umgekehrt wie Malthus behauptet. In den reichsten Ländern gibt es keineswegs eine wachsende sondern eine schrumpfende Bevölkerung, während in den ärmsten Ländern die Bevölkerung wächst.

                  Die Symptome die Du nennst, Rodung der Urwälder, Aussterben der Tierarten usw. die bestreite ich nicht im Geringsten, wohl aber deren Ursachen.

                  Im Übrigen hast Du meine Frage noch nicht beantwortet. Wie kommt es dass China deren Landmasse ca 7% der globalen Landmasse beträgt, auf diesen 7% Landmasse rund 25% der Weltbevölkerung ernähren kann. Zum Wachstum der Städte und deren Ursachen hier ein schönes Buch, dass die wirklichen Ursachen beim Namen nennt.

                  http://www.materialien.org/planet/Planetofslums.pdf

                  Wenn Du wirklich Erkenntnis suchst, dann nicht in der Lügenpresse und nicht im Mainstream dafür bezahlter Professoren, Experten oder sonstigen Maulhuren.

                  Die Legende von der angeblichen Überbevölkerung ist so alt wie der Kapitalismus selbst. Irgendwie muss schließlich die stetig wachsende Armut von immer größeren Menschenmassen gerechtfertigt werden. Die griffig simple Ideologie angeblicher Überbevölkerung ist leicht und seicht vermittelbar und Sie wird geglaubt.

                  Das ist wie mit demographischen Katastrophe weshalb der Rentenraub der Rente ab 67 leider, leider unumgänglich ist. Auch sehr griffig, sehr leicht und sehr seicht und gut vermittelbar, damit sich der ausgeplünderte Human-Müll erst gar nicht aufregen kann, wird die Mathematik und die Wissenschaft bemüht.

                  http://www.flegel-g.de/2011-08-17-Demographie-Luege.html

                  1+
                • @Kröse , in der Ex-Hütte von Kladden(vormals Besitz der M.Quandt) wohne ich. Da war auch oft der Politiker Joseph. G . zu Besuch ! Und mal ne Frage , arbeitest Du nicht?

                  3+
                • @Krösus

                  China importiert immer noch Getreide, wenn auch in zunehmend geringerem Maß. Zusätzlich werden trotzdem weltweit von China Anbauflächen gepachtet. Die chinesische Regierung gibt Acht auf die Getreideversorgung. Es gibt aber eine gewisse Geburtenregelung, durch zusätzliche Aufwendungen für Kinderarme Familien. Denn es wird sehr wohl darauf geachtet, dass es sich in Balance hält und die Ernährung gewährleistet werden kann. Die Ernten in den letzten Jahrzehnten waren insgesamt gut. Man isst gern und immer mehr westliche Produkte. Die Diabetesrate in China nimmt zu.

                  Alles schön und richtig. Trotzdem sind die Ressourcen, Land, Wasser… endlich. Auch wenn sicher immer noch etwas geht. 10 oder 15 oder gar 20 Mrd. Menschen, alles zu machen mit fünfter, sechster, siebter grüner Revolution. Das Wachstum wird sich eh anderweitig regeln. Der Papst hat auch immer in Afrika gesagt, sie brauchten keine Kondome. Das entsprach deren kulturellen Meinung voll und ganz.

                  Es sind neben Bildung andere Prägekräfte einer gesättigten Gesellschaft, die das Bevölkerungswachstum dort einschränken. Warum bekommen denn so wenige Menschen in D Kinder? Die Gründe sind offensichtlich. Es hat sich selbst zu einer kinderfeindlichen Gesellschaft entwickelt. Wo anders auf der Welt ist das aber voll ok. Da sollen sie sich vermehren und dann weil kapitalistisch, übrigens nicht von unsereins, ausgebeutet ohne irgend eine Qualifikation und Verwendung hier aufgenommen werden und das gelobte Land dann irgend wann einmal stützen. In Dänemark haben die letztes Jahr eine erfolgreiche Kampagne zur Kindervermehrung eingeleitet. Warum nicht hier, wenn die Industrie so dringend Nachwuchs benötigt?

                  Und es ist doch genug von allem da. Das Öl wird wieder teurer. Es produziert sich unendlich von selbst. Die E-Fahrzeuge werden es zudem unnötig machen. Das ist aber doch in Wirklichkeit gar nicht zu sehen. Man redet von der DB-Aktie, aber wahrscheinlich sind Öl-Aktien viel schlauer.

                  Um es kurz und knapp zu halten: China kann jederzeit wieder schnell zu Hungernation werden, wie zukünftig andere Nationen auch, die es bisher in der Vergangenheit noch nicht so kennen gelernt haben.

                  Genau so wenig wie die demographische Frage allein es begründen kann, denn die Überbevölkerung ist erst entstanden und weiter im Progress, und es gab auch vordem Probleme, kann die rein kapitalistische Wirtschaftsführung alles begründen. Letztere sorgt insbesondere zu nationalen und international ungerechten Verteilungen des Kapitals. Aber auch die kulturell-religiöse Beeinflussung haben ein maßgebliche Bedeutung.

                  Die Legende von der Überbevölkerung ist evident wahr, und wenn nicht jetzt, dann spätestens dann, wenn die sog. Nachhaltigkeit offensichtlich kollabieren wird. Und es wird ein Kollaps. Ein plötzliches Zusammensinken, von einem auf den anderen Moment.

                  2+
                • @ Hanzel
                  Wow, in der Klatten Hütte wohnst. Das muss ja ein mords Prunk sein. ;) Vergoldete WCs und güldene Waschbecken. Oder? ;)
                  Ich wohn in einer histroischen Hütte. Sprich: Das Haus ist Zeitzeige vom WKII.
                  Zuerst zur hälfte von der Wehrmacht beschlagnamt, um ein Büro einzurichten….danach von den Alliierten.^(Amis)
                  Keiner kennt die Zeit besser und kann mir von damals so viel erzählen wie unser Haus;)

                  4+
              • @Force

                Nur in aller Kürze: Weltweit sinkende Fertilitätsraten lassen Szenarien einer sogar schrumpfenden Weltbevölkerung sehr wahrscheinlich werden.
                http://www.zeit.de/2014/07/szenario-schrumpfende-weltbevoelkerung

                2+
    • https://www.youtube.com/watch?v=9ZdIAWfeikY

      Interessante Perspektive zu den aktuellen Geschehnissen.

      2+
  13. Die wirklich wichtigste und greifbare Errungenschaft der deutschen Einheit war für mich immer daß die Gefahr eines Atomkrieges in Europa gebannt erschien.Auch das hat sich nun Dank Fr.Merkel und ihrem amerikanischen Vorturner erledigt.Kotzen könnt ich.

    15+
    • @materialist

      Welche „Einheit“? Bis dahin fehlt noch einiges: Danzig, Ostpreußen, Pommern, Königsberg etc. pp. Zwei Fünftel machen noch lange kein Ganzes.
      Die Vernichtung Deutschlands ist ein laaange angelegter Plan. Heute ist das „Volk“ so degeneriert, dass es auch mir möglich scheint… auch wenn ich es nicht glauben möchte.

      7+
  14. Wenn dem Publikum das Lachen im Halse stecken bleibt ▼ Georg Schramm + Arnulf Baring (2016)
    https://www.youtube.com/watch?v=5aVpPkWatjQ

    2+
    • @Bernstein

      Der Georg Schramm ist eine leuchtende Figur in der Satiriker-Szene. Schon immer blieb einem das Lachen bei ihm im Hals stecken. Wirklich klasse.

      2+
      • @Force – Der Georg Schramm war das Paradepferd der Kabarettisten . Schade dass er sich zurückgezogen hat . Mir hat der als “ Dombrowski“ guat gfallen .

        3+
  15. Schlechte Zahlen von Alcoa trübt die Stimmung an den Börsen ein: warum das denn?
    https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/wirtschaft_nt/article158655478/Alcoa-Zahlen-trueben-die-Stimmung-im-Dax.html

    Bisher waren doch „schlechte Nachrichten aus der Wirtschaft“ „gute Nachrichten“ für die Aktienmärkte: denn das Zins-Erhöhungsgespenst im Folter-Keller der FED muß eine Stufe tiefer rutschen.

    Haben die Aktienmärkte die „US-Null-Zinserhöhung“ bereits eingepreist, und langsam setzt sich die Erkenntnis durch, daß die US-Wirtschaft in die nächste Rezession rutscht?
    Obama: mit 11 Billionen USD mehr Schulden „NULL“ % Wirtschaftswachstum generiert?
    6. Setzen.

    8+
  16. Und so stellt sich die Frage bei den Ahnungslosen.
    Werden wir vielleicht ins Gold getrieben und ist Gold vielleicht in einer Blase ?
    Diese Fragen lassen sich kurz beantworten:
    1. Wir werden getrieben,ganz sicher.Aber allemal lasse ich mich lieber ins Gold treiben,als in per se und in sich wertloses Papierversprechen.
    2.Nein,eine Blase ist gekennzeichnet durch Masseneuphorie, immerwährenden steilen Anstieg und Gier sowie Kaufratschläge sämtlicher sogenannter Finanzexperten.
    All das trifft bei Gold nicht zu,eher bei den Papieren.
    Aber getrieben werden wir ganz sicher.Denn,wohin sollte man den sonst rennen,wenn es hinter einem brennt.

    11+
  17. Ein weiterer Wochen-Rückblick: die chinesische „Goldene Woche“.

    http://www.goldseiten.de/artikel/304145–Gold-Crash-kein-Zufall~-Was-sich-hinter-den-Kulissen-abspielte.html

    Eine sehr interessante Gegenüberstellung der täglichen Goldpreis-Bewegungen für den Monat September 2015 und 2016 benötigt keine Erklärung: der Einfluß der SGE, Londoner Goldpreis-Fixing, Eröffnung der Comex-Papiergold-„Schredder“ (New York Trading) sprechen in 2016 eine deutliche Sprache:

    Sobald die „Wallstreet“- Wölfe Geier ihre Büros schließen, erholen sich die Goldpreise.
    http://jessescrossroadscafe.blogspot.de/2016/10/average-intraday-gold-movement.html

    (Jesse: many thanx!)

    11+
  18. Warum sollten Banken überhaupt Gold empfehlen?

    4+
    • @Hilliby
      Angenommen, es kommt zur verstaatlchung und Enteignung aller Wertpapiere,
      Wer soll dann noch bei Banken investieren.
      Man ahnt sehr wohl, dass Goldbesitzer dann womöglich die einzigen sein werden, mit denen man noch Geschäfte machen kann

      2+
  19. „Gold-Minen-Aktien kaufen oder abwarten? Das rät die DB.“

    Gibt es bei den Gold- und Silberminen z.Zt. „prominente“ Empfehlungen?

    Die Deutsche Bank setzt auf diese 4 Edelmetall-Aktien:

    1) Newmont Mining
    2) Pan American Silver Corp.
    3) Barrick Gold Corp.
    4) Silver Wheaton Corp.

    5+
    • @Goldminer

      Barrick Gold: „Der Wind dreht“ – und zwar zum Positiven!?

      Die aktuell wieder mahnenden Signale des IWF und der Bank of England bezüglich der Deutschen Bank und des europäischen Finanzsektors wie auch die noch lange nicht gelösten Probleme an der Öl-Front dürften „die Aussichten für klassische Anlagen wie Gold (…) wieder erhellen!“

      http://www.boersennews.de/nachrichten/thema/barrick-gold–der-wind-dreht/1012732

      1+
      • @Thanatos
        wenn das seit Mo tägliche Bashing auch der kleinsten Erhöhungen aufhört, klettern die Kurse wie von allein. Die Masse wird dann bei 1290 reingehen, wenn klar ist dass nicht wieder alles runtergebasht wird.
        Bei den CoT konnte man auch gut sehen dass nach einem starken Bash in Juni dann paar Wochen wieder der Aufbau kam … durch das Auf u Nieder machen die Grossbanken halt ihr (Betrüger-)Geld, also wissen wir was kommt !

        2+
      • @Thantos

        Nach ihrem „Derivate-Buch“ ist die DB mit gewaltigen Summen in „Barrick-Gold“ investiert.

        Was liegt da näher, als für dieses Investment Reklame zu machen, um den „Asset-Preis“ etwas anzuheben?

        4+
        • @Goldminer

          Die Deutsche Bank scheint sich in unfreiwilliger Komik in der Verfolgung ihres Eigeninteresses an die Verfassung des Freistaates Bayern zu halten, Art. 151 Abs. 1: „Die gesamte wirtschaftliche Tätigkeit dient dem Gemeinwohl…“!
          Ganz ausnahmsweise dem Wohl der Goldgemeinde, wenn vielleicht auch aus deren Sicht nur als Kollateralschaden.

          2+
  20. @Löwenzahn , ne war ne Bruchbude, das Land NRW hatte diese als Behörde umgebaut und als Sozialisten runterkommen lassen . Bin seit (mit Papa) 18 Jahren daran am bauen ! Dach , Wintergarten (Dach muß noch gemacht werden) ,Gesindetreppenhaus sind noch in der Mache ! Aussenstuck /Innenstuck ist fertig .Viel Arbeit ,viel Abtragung, viel Risiko(deshalb die EM). Ich hoffe mal das wir das halten können und ich später weiter vererben kann ! Das ist mein einziges Lebensziel . halt ganz Kapitalistisch .

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Force Majeure Ich bekam mit, daß es in Brandenburg mehrere Fälle gab, wo sich die Ankömmlinge als...
  • Thanatos: @Force Sehe ich auch so. Die Niederlage von Renzi hat weitaus größere Bedeutung. Italien ist nicht...
  • Force Majeure: @Thanatos Dagegen war der große Sieg der EU-Befürworter in Ö heute nichts.
  • Force Majeure: @0177translator Jetzt sitzen die Islamisten schon im Verfassungsschutz. Heimlich und unauffällig...
  • 0177translator: In Frankreich haben sie bei Kriegsende den Huren der Deutschen allesamt den Kopf kahlrasiert,...
  • 0177translator: @Force Majeure Die Kopfwindel-Borats leiden alle an der MIS-Seuche, dem Multiple Identity Syndrome....
  • Thanatos: Renzis Verfassungsreform scheint abgelehnt: http://spon.de/aeSFm Bin gespannt, wie die sogenannten...
  • frznj: http://mobil.n-tv.de/politik/I taliener-erteilen-Renzi-Absage -article19249501.html
  • Force Majeure: @catpaw Es ist einfach schwer vorstellbar, dass wenn die Wirtschaftsflüchtlinge unbegrenzt aufgenommen...
  • materialist: @Draghos:…..und DAS können sie ohne rot zu werden;.wenn sie sonst auch nichts können.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter