Anzeige
|

Gold und Silber steigen nach US-Wirtschaftsdaten

Die US-Wirtschaft ist im vierten Quartal 2014 schwächer gewachsen als erwartet. Gold und Silber setzen ihre Aufwärtsbewegung fort.

Gold und Silber erlebten in dieser Woche eine Kurskonsolidierung – nach dem starken Auftakt zu Jahresbeginn. Am heutigen Freitagnachmittag setzen die Edelmetall ihre Aufwärtsbewegung aber erneut fort.

Mit dazu beigetragen haben einmal mehr Konjunkturdaten aus den USA. Die US-Wirtschaft ist im vierten Quartal nach einer ersten Schätzung um 2,6 Prozent gegenüber Vorjahr gewachsen.

Viele Analysten waren von einem stärkeren Aufschwung ausgegangen. Die Erwartung des Marktes lag bei 3 Prozent. Auch das Verbrauchervertrauen der Uni Michigan blieb hinter den Erwartungen zurück.

Goldpreis 30.01.15

Goldpreis in US-Dollar, Intraday 30.01.15, Deutsche-Bank-Indikation (Quelle: Godmodetrader)

 

Damit werden erneut Erwartungen gedämpft, die amerikanische Fed könnte bereits Mitte 2015 den US-Leitzins anheben. Analysten, wie die von Morgan Stanley, gehen mittlerweile eher von März 2006 aus (Goldreporter berichtete).

Der Goldpreis am Spotmarkt notierte um 17 Uhr bei 1.273 Dollar (1.127 Euro). Das Tagestief lag zuvor bei 1.259 Dollar. Die Silberunze kostete zur gleichen Zeit 17,12 Dollar (15,15 Euro). Gold lag damit 1,3 Prozent über Vortag. Silber war 1,1 Prozent im Plus.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Wie man Gold absolut sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=48252

Eingetragen von am 30. Jan. 2015. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Konjunktur, News, Silber, Silberpreis, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

119 Kommentare für “Gold und Silber steigen nach US-Wirtschaftsdaten”

  1. Ping Pong
    Mal sinds die Wirtschaftsdaten, mal die Aktienkurse,dann die Frau Jellen oder der der Putin oder der Ghadafi (ups,den gibts nicht mehr).Die Zeitungen schreiben einfach irgendetwas,heute so morgen genau anders rum.Man will die Leute total verwirren.Damit diese nicht reagieren können, für das was demnächst kommt.

    0
    • Helmut Josef Weber

      Hallo anaconda,
      aber wenn nur X% (ich denke 1%) begriffen haben was auf uns zukommt, dann steigen die E-Metalle so wie heute.
      Mehr sollten es doch auch niemals werden, denn die anderen 99% müssen es doch auch zahlen (ich meine den Neustart) denn von E-Metallen, von denen man nicht weis wo sie sind, kann man nichts bezahlen.

      Viele Grüße
      H. J. Weber

      0
      • @Helmut Josef weber
        So ist es.Anonyme Werte sind die eigentlichen Werte.Alles andere weckt nur Begehrlichkeiten.Früher oder später.

        0
        • anaconda, das habe ich gleich den Grünen und den anderen Sozialisten mitgeteilt.
          Sie haben ein „sehr großes Interesse“ bekundet!

          0
    • Diese Aussage entspricht einer Theorie nach W. Eichelburg richtig?

      0
      • @Hillbilly
        Eichelburg ist einer der Warner.Einer unter vielen.Zugegeben, manches was er von sich gibt ist drastisch.Aber besser einmal zu viel und zu heftig gewarnt, als das Kind ersaufen zu lassen.
        Ich meine, am kann doch nicht die ganze Welt mit Papiergeld fluten und hoffen,dass sich die Probleme, verursacht durch jahrzehntelange Misswirtschaft und Prasserei damit erledigen.
        Soetwas hat in derVergangenheit noch nie funktioniert und wird auch heute nicht funktionieren.Einige Zeit geht das gut und man denkt, das ist der richtige Weg und doch ist es eine Sackgasse.Und plötzlich steht man vor dem Abgrund und Umkehren geht nicht mehr.Warum ? weil man nun am Ende der Kräfte ist.

        0
        • vielleicht sollte man noch erwähnen, dass all das Zweck der Übung ist, denn nur die Superreichen profitieren vom Finanzchaos, welches sie selber angerichtet haben.
          Sie haben uns ausgeraubt, ganz einfach!
          Wir Steuerzahler besitzen dank Hilfe der Politik nun deren Billionenschulden!
          Na also, geht doch, werden sie sich sagen und uns für noch dümmer halten als eh schon, als sie uns noch Ihre ,Produkte, andrehen konnten.

          0
    • KritischerLeser

      Die Zahl der stillgelegten Bohrlöcher der US-Fracking-Industrie ist seit Dezember 2014 um 61% gestiegen; die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosen-Unterstützung im Energiesektor ist um 23% angestiegen.

      Mit Frühlingsbeginn und Ende der Heizperiode werden wir Öl-Preise von $39,-/Barrel sehen: ,dann gibt es einen (großen) Konkurrenten auf dem Öl-Markt weniger!

      0
      • Ja so kann es kommen!Alle Frackingfans sind auf einmal verschwunden.Min Freund war letzte Woche für seinen Konzern in Houston,dort ist panic,bloody panic!Er selbst absoluter Frackingskeptiker hat dort schon den Dreck begutachten können!

        0
        • Die Frackingbande soll in ihrem eigenem Giftcocktail ersaufen!

          0
          • @ guguk,

            die „Frackingbande“ hat doch längst ihre Provisionen, Tantiemen,
            Sitzungsgelder, Dividenden, Genusscheinprivilegien, Spesen, Löhne,
            Boni, Kapitalgewinne, Options-Gewinne, Kollateral-Geschäfts-Gewinne,
            Honorare etc. ins Sichere gebracht; nach ihnen die Sintflud:
            Leer ausgehen werden die Arbeiter, Lieferanten, die involvierten
            politischen Autonomien, die Kapitalgeber, sowie das örtliche Gewerbe und die Finanzierer von Wohneigentum in den betroffenen Gebieten, nicht zu vergessen der UNBEZAHLTE UNERMESSLICHE ökonomische Schaden. Am Schluss wirds die FED richten und der Steuerpflichtige übernimmt die Zeche. Wie immer.
            Grüsse NOtrader.

            0
    • @ all

      Wie lange wird uns eigentlich schon angekündigt, die FED könnte es in Erwägung ziehen die Zinsen zu erhöhen??
      Welche Schritte wird sie unternehmen?
      0,10 auf 0,15 auf 0,20 und dann zurück auf 0,15?

      Richtige Zinsen werden wir bei diesem Finanzsystem in unserem ganzen
      Leben nie mehr wiedersehen.

      Grüsse NOtrader

      0
  2. EIN NACHDENKENDER

    Darf einen guten Abend in die Runde wuenschen,

    was ich gestern Abend leider nicht mehr erwaehnen konnte,
    machmal, gebe ich bei kritischen „Kurspunkten“, kleine
    „schein ORDERS, in den „freien Markt“ und welch „Wunder“,
    gesterm kurz vor „Marktschluss“ wurde diese Order bei einem BID Angebot
    zu einem Ask Kurs ausgefuehrt! Solch eine „Gangart“ ist absolut ungewoehnlich!
    Denn kurz vor Marktschluss, mit einer extremen kurzen Restlaufzeit, wird
    eigentlich NIEMALS ein „Verkauf“ ja es war ein Verkauf, im ganz sicheren „Papier“ Kontrakt via Ask augefuehrt!
    Respektive als Ask Kurs angedient!
    Diese Order bezieht sich auf den EM Markt, nicht auf DERIVATE!
    Mehr kann ich hier leider , nicht im Detail nennen!

    Nun Tatsache ist und war, heute bei den ersten Kurse via Comex
    hat sich der angesprochene „INVESTOR“ selbst
    „Konterkariert“, s aber siehe da, welch „Zufall“ schnur stracks, gingen die
    Kurse dann nach oben, nun worauf ich hinaus will, ist ganz einfach die Tatsache, keine Order“ bleibt in den ach so freien US GBK Schekel Maerkten unbemerkt.
    Nun wich gestern schon erwaehnte, u.a. ist die 200 Tage Linie bei Gold auch ein Indikator, gestern hat man diese kurz „gerissen· heute laeuft, dieses „Vernichtungsspiel“ Vice Versa“ ebenfalls weiter.
    Was besonders auffaellig ist, bei allen „Smart“ Investments, werden heute ohne „Hexensabbat“ wichtige Stop Limits gerissen.
    Wenn ich die Moegkichkeit habe, ohne den „Ueberblick aus den Augen zu „verlieren· melde ich mich heute, nochmals gerne zurueck,
    Leider ist auf den Papiermaekrten bisher real keine Wende zu verspuerenñ

    Darf abermals einen schoenen Abend wuenschen.

    Ein Nachdenkender

    Ein Nachdenkender

    0
  3. Geht das Gold heute noch mal runter oder nicht?

    0
    • @Force majeure
      etwas sicher,denn so kann man das nicht übers Wochenende stehen lassen.
      Interessanter ist jedoch,dass der Ölpreis über 50 $ steht.Möglicherweise dreht der Wind nun, ähm, hat man den Ventilator gedreht.

      0
      • Ich hab mich schon geärgert, dass ich nicht am Vormittag eingekauft habe. Der Trend nach unten wurde vorher gesagt. Dann ist man mal nicht da und schon ist der Kurs wieder um 18$ höher. Geht ganz schön rauf und runter zZ. Ich habe nicht das Gefühl, dass der Goldkurs am Montag sinken wird.

        0
        • @Force majeure
          Nicht den Kursen hinterher jagen. Man setzt sich ein Kaufsziel und wartet dieses ab und dann kauft man.
          Also, wenn Sie auf 1.000 EUR /Unze als Ziel warten,dann müssen Sie aber auch bei 1000 kaufen und nicht warten ob es noch weiter runter geht. Dann jagen Sie nämlich wieder dem Kurs hinterher.
          Ich mache es immer so: Ich hätte gerne soviel Unzen, wann kann ich mir die leisten und dann kaufe ich diese.(Mal zu teuer mal auch zu billig)
          Vielleicht geht der Kurs am Montag wieder runter.Wenn nicht, müssen Sie eben auf Ihr individuelles Kursziel warten und dann zuschlagen.Ohne wenn und aber.Zögern ist nicht gut.

          0
          • @anaconda

            Ein guter Rat, vielen Dank. Du hast wie immer Recht. Aber mal ehrlich, glaubst Du, dass die Unze noch mal auf 1000€ runter geht in den nächsten Monaten?

            0
            • @Force majeure
              Normalerweise nicht, aber mit viel Manipulation kann man es erreichen.Old Shatterhand ist der Meinung,dass das geht. Ich meine auch,dass das geht,fragt sich aber nur,ob man das auch will.Ich weiß nicht,was das Goldkartell vor hat.Durchaus könnte es sein,dass man den Goldpreis auch nach oben schickt.Schließlich hat man es ja 2012 auch zugelassen.Trotz Netto Leerverkäufe und Spekulanten.
              Ich meine, es wäre den Leuten mittlerweile egal, wohin der Goldpreis geht.Die,welche verkauft haben,haben verkauft und werden sicher nicht nochmals einsteigen,bloß weil der Preis steigt.
              Die,welche Gold gekauft haben, werden auch nicht verkaufen,weil sie der Währung, welche sie dafür erhalten nicht trauen.
              Gold befindet sich mittlerweile genau dort, wo es hingehört.In starken Händen.Das werden bald auch die Spekulanten und Commercials erkennen müssen und dann ist schluss mit lustig.
              Aber keine Sorge, die suchen sich dann was anderes zum Zocken und Drücken.Vielleicht den Ölpreis ?

              0
              • @anaconda

                Sollte man wenigstens ein kleines Gartengrundstück erwerben, wo man etwas anbauen kann, wenn man sonst kein Land besitzt?

                0
                • @Force majeure
                  Mein Motto: Schuster,bleib bei deinen Leisten.Nur, wenn man was davon versteht.Wenn Sie schon ein Haus haben und keinen Garten, so kann man auch auf der Fensterbank Tomaten züchten, auf dem Balkon etwas anbauen, sogar im Keller Champinons züchten.
                  Also wenn Sie schon Landwirt spielen wollen,ist es besser, sich bei einem Bauern einzukaufen oder zu beteiligen.Der hat wenigstens das Know How.Dann einmal in den Ferien am Hof mitarbeiten.Dann sehen Sie gleich ob das was ist.
                  Ich kannte einen Medizinprofessor,der wollte Landwirt in Portugal spielen, Wein anbauen.Er war ja Gourmet und Weinliebhaber.Ich kann nur sagen,grandios gescheitert.
                  Pachten Sie oder mieten Sie sich lieber bei einem freundlichen Landwirt ein und helfen Sie mit,wenn er Sie mal braucht.Landwirtschaft muss man von der Pieke auf lernen.
                  Vielleicht lernens Sie Kühe melken, Butter machen und Brot backen und etwas anbauen.Gemüse und Kräuter.Das kann dort die Oma Ihnen zeigen,wie es geht.
                  Kommen sie aus Österreich ? Wenn ja, gibt es dort genügend Biobauern.Einfach nach Beteiligung oder Pacht fragen, gegen Geld und gelegentliche Mitarbeit zum Lernen.
                  Nichts kaufen,erst mal mieten für 5 Jahre und einer Option für Verlängerung.
                  Vielleicht gibt es ja einen Landwirt in der näheren Verwandtschaft.

                  0
                • Na da muss ich zum guguk in die Lehre gehen und lass das lieber erst mal sein. Danke für die Erläuterungen.

                  0
                • Force, mit Verlaub, was willst Du mit einem Garten in der ‚Zivilisation‘?
                  Fremde werden ernten, was Du gesät hast!
                  Du musst Dir eine Fluchtburg mit genug Grund weitab besorgen. Der Grund wird dann Dein Garten. Rechne 2000 qm für eine kleine Familie. Das reicht aber nur, wenn Du mit guguks Permakultur wirtschaftest. Kauf Dir was bei mir da heroben, ich kummere mich um Deine Hütte, wenn Du nicht da bist.

                  0
                • @guguk
                  Einen schönen klaren frostigen Morgen Dir. Vielen Dank für das Angebot. Hast recht, hier reichen keine Waffen um die paar Nahrungsmittel zu verteidigen, die man mühselig angebaut hat. Hab auch schon alle Versionen durchdacht und es macht kein Sinn in Deutschland so etwas zu erwerben.

                  0
    • Spielt doch keine Rolle, was heute ist;
      2015 wird ein gutes Jahr für Gold, wettet jemand dagegen ?
      Grüsse NOtrader

      0
  4. EIN NACHDENKENDER

    Guten Abend Force

    alles geht rauf oder „Runter“

    Die deutschen Verpflichtungen nicht!
    Sie haben mich zwar nicht direkt angesprochen, aber mein Hinweis zuvor war sicher allgemeinverstaendlich!

    Danke Force und eine gute Nacht
    nicht „kryptisch“

    0
    • EIN NACHDENKENDER

      Frage an Gold Reporter, weshalb fehlen entsprechende Passagen,
      an FORCE!!

      Danke

      Ein Nachdenkender

      PS nun ist fuer mich heute der persoenlicher „Bedarf“ an Kommentaren
      und Zensur in diesem Forum „gedeckt“!

      Besten Dank

      Ein Naxhdenkender

      0
  5. Öl mit über 6 % im Plus, zur Zeit 52,51 $. Beginn einer Rohstoff Wende ?
    auch die SNB scheint wieder zu intervenieren,denn der Franken wird schwächer.
    Vielleicht wird jetzt heimlich gedruckt oder Euro gekauft und die Presse mal nicht vorab informiert.

    0
  6. deutschland hat vorbildlich den saudis gezeigt, was sie von ihnen halten!
    2 nato staaten, griechen und türken, provozieren sich, wobei die griechen hier die aktiva ist.
    putin hat innenpolitisch raum verloren und wenig zu verlieren, daher wird er stärke in vorm von militär zeigen. solange das militär hinter ihm steht.
    gold wird steigen, wenn die kriegstreiberei zum realem krieg übergeht, so das die nato involviert.
    wenn sich die brennpunkte abkühlen, fällt auch gold, bzw wenn die saudis politisch den alten kurs halten( was aber sehr unwahrscheinlich sein wird).
    gold fällt wirtschaftlich gesehn, weiter und das unter 1000$

    0
    • hendy, weisst Du nicht, dass man den Überbringer von schlechten Nachrichten oft pfählt?

      0
      • @guguk

        ja weis ich…….1998 bin ich auch nicht nach osttimor, da wär ich nun ein schrumpfkopf im dorf……..

        0
      • @ guguk:
        und ich dachte, man werde heute gezwungen, sämtliche
        DSDS-Staffeln anzusehen: Dann lieber Pfählung ! ;-)

        Gibt es heutzutage überhaupt noch „schlechte“ Nachrichten?
        Man ist ja inzwischen so abgebrüht, dass einem höchstens
        noch die Bootsflüchtlinge vor Lampedusa oder eingesperrte
        Kumpels an die Nieren gehen (in diesen Fällen fange ich als
        Agnostiker zu beten an, – ich meine das Ernst in den Klammern);
        Aber Finanzkrisen Wirtschafts- und Politkrisen interessieren
        doch heute keine Sau mehr.

        Grüsse NOtrader

        0
    • @hendy
      So gesehen richtig.Nur hat die USA kein Interesse daran,dass sich Brennpunkte abkühlen.Ganz im Gegenteil,es werden neue geschürt.Denn ohne Kriege ist die USA wirtschaftlich verloren und der Dollar nur noch Schrott.
      Wenn Gold unter 1000 $ fällt,heißt das im Umkehrschluss,dass der Dollar stabiler wird.Bei diesen Schulden ? Bei dieser desolaten Wirtschaftslage ?
      Vielleicht ja,wenn die Zinsen auf 40 % steigen,dann ja.
      Unter 40 % Zinsen läuft nämlich nichts mehr außer der kommenden Hyperinflation und anschließend neuen Welt-Währung.
      Für uns kann das nur heißen: Weiter Gold zukaufen,immer weiter und dem System den ausgestreckten Mittelfinger zeigen.

      0
      • Ich vetrete hier nicht meine Meinung, sondern stelle schlicht fest, dass das Deutsche Volk dereinst fordern wird, dass mit allen Nationen mit denen derzeit leider immer nur noch ein Waffenstillstand besteht, entgegen der Zusage des 2+4 Vertrages, ein Friedensvertrag geschlossen wird und der unverzügliche Abzug der amerikanischen Besatzung und Waffen gefordert wird. Entsprechend wird das noch existente Deutsche Reich (laut BGH) wieder als Name eingesetzt und eine neue eigene Verfassung für das Land beschlossen. Schlicht: die Unmündigkeit Deutschlands hat ein Ende. Und das Land wird sich inmitten eines mit Russland und den anderen EU-Nationen neu zu gestaltenden Europas im Einklang befinden.
        Dies ist keine Hetze und keine Aufforderung dem zu entsprechen sondern lediglich eine mögliche Voraussage von Ereignissen in der Zukunft.

        0
        • @ Force majeure
          Mach Dir keine Hoffnung.
          Jede Bewegung in diese Richtung wird im Keim erstickt werden.
          Es haben schon genug Deutsche ihre materielle Lebensgrundlage, wenn nicht gar ihr Leben verloren, weil sie Anstrengungen in diese Richtung unternahmen.
          Denk an den Film 1984:
          Das Buch, welches den Protagonisten zum Widerstand anstachelte wurde vom Folterer selbst geschrieben, um Meuterer der dumpfen Masse als Verräter präsentieren zu können.
          Vieles aus diesem Film und Buch ist längst Realität.
          Folter, Meinungsgleichschaltung, Verbot von Schriften, Neusprech, der immerwährende Krieg, zunehmende Verdummung und Versklavung der Massen etc.
          Wer sich dem entziehen kann (siehe Guguk), der sei beglückwünscht.
          Den anderen kann man nur sagen: Genießt die Show, solange bis es euch auch erwischt.
          Dieser Realität sollte man sich nicht verweigern, sonst läuft das Leben noch besschissener, als es jetzt schon abgeht.

          0
          • Suzaetche Wolf

            @Lucutus
            1984 ist abgeändert sogar schlimmere Realität geworden, als im Buch vorhergesagt.

            Die Mächtigen wollen in allen Dingen immer sagen:
            Wir hätten keine Chance, da wir total überwacht und was auch immer sind. Widerstand zwecklos.

            Alle Horrorszenarien bauen auf Angst machen, und dass sich ja keiner wehren solle.
            Denn das könnte schädlich sein. Und ist sowieso aussichts- und zwecklos.

            Es stimmt nur bedingt.
            Natürlich kann die unerwünschte z.B. Pediga sofort abgestellt werden. Der Kopf wird einfach entfernt. Bedroht, bis er freiwillig aufgibt.

            Aber die Macht der Masse liegt nicht in der Demo auf der Strasse.
            Bis heute hat sowas noch nie wahnsinnig viel gebracht.

            Ausser, dass sich Mächtige immer mehr abgrenzen, schützen und einigeln müssen.
            Mit Multi-Millionen Aufwand, riesigem Polizei- und Militäraufgebot und Mauerbau (Heiligendamm z.B.)

            G8 Gipfel Heiligedamm damals
            ca. 120 Millionen EUR Sicherheitsmassnahmen
            http://www.focus.de/politik/deutschland/g8-gipfel/g8_aid_63193.html
            G7 Gipfel in Elmau: ca. 80 Mio. EUR Sicherheitskosten
            http://www.br.de/nachrichten/g7-gipfel-schloss-elmau-kosten-100.html

            Wenn die Menschen einfach nicht mitmachen, haben die Mächtigen keine Chance.

            Leider wird uns alle Überwachung als Fortschritt verkauft, der das Leben einfacher macht.
            Self-Scanning beim Einkaufen, Kreditkarten, lässige Fingerprint-Erkennung und Biometrisches-Scanning.
            Facebook, wo jeder sein ganzes Leben und alle Freunde ausbreitet.
            Twitter, wo jeder seine Gesinnung hinterlässt.
            Vorratsdatenspeicherung.
            Vollkommene Überwachung sämtlicher wichtiger Strassennetze mit Autonummern-Erkennung
            Satelliten können jede Bratwurst auf dem Grill erkennen
            etc. usw.
            Solange die Mehrheit das cool findet, und man denkt, das sei Fortschritt und erleichtere das Leben und macht es bequemer… solange werden keine Videokameras abmontiert.

            Monaco hat mit über 500 Kameras das ganze Stadtgebiet unter Kontrolle. 24/7 wird alles detailliert aufgezeichnet und akribisch untersucht.
            Dazu ungezählte private Videokameras und unzählige Sicherheitsfirmen.

            Solange man keinen Anlass gibt, dass das alles vernetzt überprüft wird, versinkt man einfach in einer unendlichen Datenflut.

            Aber wenn man eines Tages wissen will:
            Was macht der gefährlich gewordene Oppositionsführer xy den ganzen Tag, hat man Handy-Ortung, GPS im Auto, Telefonvorratsdatenspeicherung, Mails, Netzwerke, Kreditkarten, Bankdaten, Gesundheitsdaten…
            Man wird in einer Minute und auf Knopfdruck gläsern.

            Hat in Zypern jemand reklamiert, als die Bank ihm sein Geld genommen hat, und er sein Geschäft schliessen musste, die Mitarbeiter nicht mehr bezahlen konnte?

            Die Verdummung zeigt absolut Wirkung.

            Die Menschen müssten nur „Nein“ sagen, und die ganze Macht, und das Kartenhaus der Elite würde zusammenbrechen.
            Aber das ist selbstverständlich wunschdenken :-)

            0
            • out of my cold dead hands

              @susan
              Also wenn ich so an meine Jugend und die 70er Jahre denke … damals waren Demos noch wichtige Ereignisse, und wenn ich nicht irre sind u.a. daraus auch die Grünen entstanden die das Establishment doch ordentlich aufgemischt haben ;)) Natürlich sind sie heute weitgehend zahm und kapitalistisch geworden, eben vor der Asche eingeknickt … morgen weiter hier begint die Nachtwache (ZZzzzzzzZZZzzzZZZzzz) Dir Gute Nacht !!!

              0
              • Suzaetche Wolf

                @oomcdh
                Die wichtigen Ereignisse aus Demos wurden von den Eliten gesteuert, finanziert und haben wenig aufgemischt, was nicht geplant war aufzumischen :-)

                Die Grünen waren Vorboten der heutigen Klimahysterie, unglaublichen CO2 Abzock-Massnahmen, Lenkungsabgaben,
                Zwangssanierungen von Häusern (Supi-Business),
                Weltrettungshysterie in einer völlig verlogenen, komischen Weltanschauung und vielen anderen Trends.
                Förderung von Pseudo-Erneuerbaren Energien, die meist mehr Schaden anrichten als nutzen.
                Von freier Energie redet auch kein Grüner – kurioserweise.

                Ein Gutmenschentum, das leider (fast) immer in die komplett falsche Richtung geht.
                Von Stadtplanung bis absurden Lehrplänen… kuriose Ideen.
                So viele Ausländer wie möglich rein, alle haben alle lieb.

                In den 80ern wollten die Grünen Sex mit Kindern legalisieren (ist ja alles ganz natüüüürlich)
                Straffreiheit für Pädophile.

                Die 68er Bewegung und die grosse sexuelle Befreiung.
                Was hat sie befreit?
                Heute gibt es mehr Singles und Scheidungen denn je.
                Frauen müssen Karriere machen, arbeiten und um die Kinder kümmern sich „Experten“. Alle finden das gut.

                Haben die 68er ihre Ziele erreicht?
                Oder nur als Werkzeug den Weg geebnet für höhere Ziele.

                Weil Kühe und Menschen Methan produzieren, möchten Hardliner am liebsten alle auslöschen, um die Erde zu bewahren.

                Und Joschka Fischer war doch auch mal ein Grüner.
                Als er jung war, war er so richtig 68 locker, oder?
                Die sexuelle Befreiung hat ihn wohl angespornt,
                einen vordersten Platz bei den heiratswütigsten Promis zu ergattern.
                Das ist sicher nicht billig, 5 Ehefrauen.
                Kann sich nicht jeder leisten. Muss man kapitalistisch werden.
                Hatte mal heere Ziele.
                Bis er die ersten Champagner getrunken und Kaviarbrötchen genossen hatte.
                Mit jedem Glas ist er mehr so geworden wie alle anderen.
                Und wer nicht dazugehört, wer nicht macht, was die richtige Gesinnung vorschreibt, der Trinkt eben bald keine Champagner mehr in erhabener Runde.
                Und wer wollte darauf verzichten, wenn er erst mal gemerkt hat, wie lustich das ist.
                So wird man notgedrungen zahm.
                „vor der Asche eingeknickt“
                gut gebrüllt vor der Nachtwache.

                Nebenbei das (sicher bekannt in Gold-Kreisen):
                … dass der russische Geheimdienst FSB im einem Bericht an Premierminister Wladimir Putin behauptet, Ex-IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn habe kurz vor seiner Verhaftung am 14. Mai 2011 erfahren, dass Fort Knox wirklich leer sei.
                Die Sex-Affäre sei demnach nur eine Erfindung der US-Geheimdienste, um Strauss-Kahn mundtot zu machen.
                http://diepresse.com/home/wirtschaft/hobbyoekonom/747549/Fort-Knox_Ist-das-Gold-noch-da

                Ron Paul fordert schon seit langem eine Überprüfung von Fort Knox, aber der fordert noch viel, wenn der Tag lang ist.

                D.Strauss-Kahn hätte der Welt aber glaubhaft sagen können, dass Fort Knox tatsächlich leer ist.
                Dass das kein dummes Gerücht von noch dümmeren Verschwörungstheoretikern ist, die das mal einfach so behaupten.
                Aber dann kam das Zimmermädchen…

                What really happened
                http://www.rottmeyer.de/nichts-gelernt-und-davon-viel/comment-page-1/#comment-20408

                Die Emanzipationsbewegung, Schwarzer, etc. wurde ebenfalls gesteuert, bezahlt und war Anfang der Zerstörung der Familien, wie sie zur Zeit in Gang kommt.
                Genderwahn.
                Geschlechterkrieg

                Natürlich hätten wir ohne all diese Dinge nicht die Welt,
                in der wir heute leben…

                0
            • @ Wolf,

              Du verstehst es und hast es drauf einem Mut zu machen :-))

              Ganz meine Rede. Damits meinem Herz wieder besser
              geht schaue ich mir noch heute einen Pilcher-Film an ;-)

              Grüsse NOtrader

              0
          • Siehst Du Lucutus, ich habe mit übergelegt, ich kann alleine nichts ausrichten, also wohin?
            guguk, gehst du in den Wald, wo keine Sau nicht ist, dann hast deine Ruhe, wenigstens noch mein Leben lang.
            Es muss ein Ort am Arsch der Welt sein. Und in Europa bin ich dort am Arsch der Welt. Portugal wäre auch eine Idee gewesen, aber ich hätte für Haus und das große Grundstück leicht das 5fache hinlegen müssen.
            Dann hätte ich keine Kohle mehr gehabt zum leben.

            0
            • autoverkäufer

              guguk.
              nur zur info- hatte mir das heute morgen gegen 6uhr angeschaut……und war verplüfft……dreht sich da die meinung der lügenpresse?
              Ukraine: Die neuen Herren im Donbass
              http://www.arte.tv/guide/de/030273-502/arte-reportage
              ca.. die ersten 25min.

              0
            • @guguk

              Guten Morgen, einen guten Tag Dir. Hab gestern ein Bericht uber die „Wasa“ gesehen. U.a. war interessant, das damals (1628) Schweden bereits ein Einwanderungsland gewesen ist. Da kamen Leute aus ganz Europa. Mord und Totschlag hat es damals in Stockholm auch schon gegeben (80/d!). U.a. Strafen: 1 Jahr lang die Latrinen leeren.

              Übernimmt die Versicherung die Sache?

              0
          • @Lucutus

            Nee, mach ich mir nicht, das erleb ich jedenfalls nicht mit. Die haben sich hier wie die Zecken festgesetzt. Die Amerikaner hatten ja vor ihre Zentralbasis da mitten in Mali zu errichten. Wegen den ständigen Unruhen dort, haben Sie jetzt Rammstein, oder so, zu Ihrem Afrika-Zentralhauptquartier auserkoren.

            0
    • Quatsch, Putin wird immer noch von der großen Bevölkerungsmehrheit geschätzt. Die Russen wissen genau, was Sie an ihrem Präsidenten haben. Sie wissen auch genau das Rubel Absturz, Ölpreisabsturz und Sanktionen nicht von Putin zu verantworten sind. Die Russen sind stark im Nehmen, nicht so verpimpelte Wohlstandsbürger wie im Westen. Die können sich noch genau an die Neunziger erinnern, als bei durch Jelzins Einkicken vor dem Westen das große Chaos ausbrach,..Die sagen sich ….Nie wieder

      0
    • @ hendy,

      Du glaubst wirklich dass Gold unter 1000$ fallen wird?

      Warum sollte Gold „wirtschaftlich“ gesehen fallen?

      Auch ich halte einen Kurs von 800 für MÖGLICH, aber
      wenig wahrscheinlich. Die Goldkosten sind irgendwo irgendwie
      im Bereich der Gestehungskosten.

      Zu den Brennpunkten: Wenn sich irgendwo ein Brennpunkt abkühlt, steht auch schon der nächste auf dem Programm, evtl. sogar Brennpunkte, die
      wir jetzt noch gar nicht erkennen; das Potential für Finanzkrisen ist
      fortwährend gesichert, und da wird des Goldes Potential nicht erlahmen.

      Sollte das Geld entgegen den Erwartungen stabil bleiben (EUR), würde
      ich das zumindest als ein gutes Zeichen nehmen; ob ich daran
      GLAUBEN würde, wäre dann allerdings immer noch eine andere Frage.

      Grüsse NOtrader

      0
      • @notrader

        ja, ich glaube daran, das gold unter 1000$ fällt. wann der fall kommt ist weltwirtschaftlich abhängig. usa, europa und japan wollen ihre konjuktur wieder ankurpeln. vor 6 monaten hatte obama mit den saudis ein oilpreis von 60$ ausgemacht ( gelesen, aber die quelle ist unbekannt). die grundlage schaffen, das die unternehmen energie und rohstoffe wieder günstig zur verfügung haben. schleichende entwicklung, die preise werden fürn endverbraucher günstiger, mehr geld fürn konsum. im prinzip, zurück zum anfang von jahr 2000. die usa teilten ja schon mit, nach den massnahmen, das es der us wirtschaft gut gehe, die krise sei vorbei. das klappt nur, wenn der euro zum dollar schwach wird (export usa) und die eu das macht, was die usa will, sowie japan auch. die staaten arbeiten gemeinsam daran. ob das die lösung ist und wir die realen zahlen erhalten, ist mal grad auszublenden, weil die manipulation der märkte und wirtschaftszahlen ebenso dazu gehören. forecast: usa wirtschaft zieht an, die leitzinsen werden minnimal angehoben, die entwicklung bleibt stabil, oil steigt, die leitzinsen steigen, die anleihen werden wieder attraktiv, gold fällt, weill das vertrauen in der us wirtschaft zurückkommt für anleger und diese entwicklung folgt in der eu und in japan ( wobei die die verlierer sind). nun die welt ist wieder in balance und alle toxipapers verschwinden in badbanks, die kurse steigen. es gibt kein grund, das gold steigt und somit das kapital in den märkten gelenkt wird. das wird die entwicklung sein, aber wer hinterm vorhang schaut, weis das dies eine lüge ist und der goldpreis steigen müsste, aber nicht steigt, sondern fällt. damit wird das vertrauen in der wirtschaft bestädigt, eine art QE Gold für die wirtschaft. die realen zahlen und die reale situation ist ne andere, aber das intrerssiert keinen ( ausser paar kleine). kriege oder naturkatastrophen oder aktiencrash würden die situation grundlegend ändern. ich seh gold in meiner analyse, da kann gold steigen,fallen oder seitwärts gehen. im moment spricht vieles für den fall auf 1233, ist abger seit gestern gestiegen auf 1285, was er nicht sollte. ich habe keine glaskugel, auch keine telefonnummer zu insiders, aber höre die worte zwischen den lügen die mich erreichen und damit fahre ich recht gut. die saudis, türkei/russland, iran und israel sehe ich als potenzielle gefahr für die märkte, bzw ursache für starken goldanstieg.

        0
        • @hendy

          Die Goldkurse sind doch bereits auf hohem Niveau. Die Förderung um 2000t pro Jahr zusammen zu bekommen wird immer anstrengender, bei 3-10g/t Erdreich. Aus einer Tonne Handys gewinnen die 220g Gold! Ich habe alle meine Handys noch (3 St.). Da will ich Geld für von Degussa wenn sie die haben möchten. Gold wird langfristig noch teurer, kein Zweifel. Es mag immer wieder Senken im Kursverlauf geben. Seit 2008 befindet sich Gold auf einem sehr hohen Niveau und es wird sich in Zukunft nicht ändern. Die jetzige Seitwärtsbewegung wird sich eher Richtung 1400$ und höher bewegen. Es wird nicht unter 1000$ fallen.

          0
          • @force majeure

            ich habe von 2005-2010 auch die ein-/verkäufe weltweit von gold sowie die commercials beobachtet und als gewichtig eingestuft. bin mir aber im klaren darüber, das es ebenso glück ist drauf zu wetten. im grunde bin ich davon überzeugt, das jede art der information auf kursentwicklung „nicht zu gebrauchen“ sind. hier ist es einfacher auf der spur der manipulation sich zu bewegen.
            kein zweifel, gold ist zukunft und wer es dahiem hat, ist reich!
            gold im jahr 2008 hat einen widerstand auf 994$, der wurde gebrochen, aber hier sind noch altlasten abzubauen, daher unter 1000$. wenn gold die 1370$, bzw deine 1400 erreicht, haben wir den trend erreicht, das gold steigt und steigend sehr wahrscheinlich bleibt. erst wenn die marke erreicht wird, werde ich meine alte prognose als ausgeleaufen ansehn.
            gold bei 2000$ und mehr, sind die kreigskassen über gold reichlich gefüllt, unter 1000$ sind sie nicht leer, aber schneller erschöpft. hier künpfe ich mal den gedanken oil an, wo war er vor 6 monate und wer dachte daran wo er heute sein könnte? oil ist hier gewichtiger als gold!

            0
            • @hendy

              Betreffen die Altlasten denn nicht vor allem die ganzen ETFs und Fonds? Das physische Gold befindet sich überall und allerorts, viel mehr als die mitgeteilten Goldreserven, in privaten Haushalten. Keiner gibt das mehr her. Die (Alt-)Goldankäufe werden auf niedrigstem Niveau beschrieben. Ich rate Allen um mich herum ihr Gold und Silber zu behalten. Meine Mutter hat ihr Silber damals teuer verkauft. Ich hab Ihr das über die letzten Jahre wieder ersetzt. Das gibt sie jetzt aber auch nicht mehr so einfach her. Und die ist fast 80 Jahre und lernt immer noch wunderbar dazu.

              0
              • PS: Ich verschenke fast nur noch Gold und Silber als Geschenk an meine Liebsten. Und wie die Augen immer wieder leuchten.

                0
              • @force majeure

                die fonds, zb rentfonds haben gold doch aus ihrem portfolio´s genommen. die etf´s von 2008, die nicht terminiert waren und gehedged worden sind, sollen die bis 5000$ goldkurs so drin bleiben? ich mein, die müssen raus. wer hat 2008 denn dran gedacht, das gold bis 2000$ steigt? das hedgen ist doch ein übliches marktinstrument, um posionen zu sichern, bis sie wieder im kurs laufen. das meine ich, ist auch einer der gründe, warum gold wieder von 1920 auf heute 1280 ist. oder anders, warum ist gold nicht über 2000 und mehr? wurde soviel gold geschürpft, so wenig gekauft in china,indien und sonstwo, was den abfall gerechtfertigt?
                ja, sind ja viele mit em verkauf bei den kursen animiert worden zu verkaufen. recht hast da auf alle fälle, seine em´s zu halten. selbst die grossen wie barcleys haben in ihre privaten villa tonnenweise gold liegen. gekauft in den 70er bis80er und das wird auch bis zum ableben dort gebunkert. da knüpfe ich sehr gern an anaconda´s meinung an, physiches gold ist zur absicherung richtig.

                0
  7. @anaconda

    wer sich heute noch auf die zukunft verlässt, weil sein staat ja alles erdenkliche macht, um seine zukuft zu sichern, ist ein idiot!
    ja, die kriegsreiberreien gehn erst nach den wahlen richtig los. wenn bush der dritte gewählt wird ( was sehr wahrscheinlich ist), ist die kriegsführung auch sicher. gegen wem ist abzuwarten. das freihandelsabkommen EU/USA soll gegen 2021 zu 100% vertraglich abgeschlossen sein. da ist die frage doch gerecht, warum 1,2 mrd menschen handel betreiben in 2 verschiedenen währungen. erinnert mich an den grundsäulen der eu. der dollar wird stabiler als der euro, bis 2021 werden noch paar köpfe wach werden und gold wird ab 2021 kein tief mehr sehn, aber immer neue hochs erobern.

    0
    • @ hendy,

      dem ersten Abschnitt stimme ich voll zu.

      Ansonsten ist die Zukunft aber doch einigermassen offen:
      der Widerstand gegen das Freihandelsabkommen wächst;
      sollte die Eurozone gar zu instabil werden, hat es vielleicht zusätzliche
      Auswirkungen auf das Abkommen ?!

      Der Dollar wird stabiler aus der Euro? Vielleicht. Aber was hiesse das schon?
      dass deren WC-Papier besser ist als unser Konfetti ?

      Ich sehe ohnehin mind. 2-3 Währungsreformen vor/bis 2020 !
      (hab’s aus der Kristallkugel ;-)

      Grüsse NOtrader

      0
      • @notrader

        usa und eu wollen ein freihandelsabkommen ( grösser markt, mehr umsatz, mehr gewinne, minus kostenabbau für den handel) bis 2021 unterschrifts fertig haben. die 2-3 währungsreformen seh ich nicht, weil der euro bis dahin geflickt wird mit immer mehr ezb-geld ( euro schwach/dollar stark). wichtiger ist es für das abkommen, die anzahl der eu-bürger. die soll/darf nicht sinken, wie zb austritt griechenland. eher sollten bis dahin noch nicht eurozonen mitglieder in der eurozone drin sein, wie zb ungarn und tschechien. der widerstand vom volk bleibt aus und/oder wird vom staat niedergedrückt. in süditalien ist zur zeit ein hexenkessel, aber habe noch nie was in den nachrichten gehört und wer weis, wo noch so brenntpunkte in der eu sind. ungarns euro gegner wurden in der sackgasse geschoben,soll nur keiner sehn, was ist mit pegida, erfolgreich vom staat gelöscht und ein grosses intresse der staaten derartige aufstände zu unterbinden, gewaltlos durch politische machtinstrumente, aber wenn die nicht greifen, wird auch garantiert geknüppelt! wer glaubt, das freihandelsabkommen wird gestoppt, der soll sich mal wieder an der castrogleise anketten, weil die stoppt er bestimmt……..

        0
  8. EIN NACHDENKENDER

    Darf einen, hoffentlich guten Abend in die Runde wuenschen,

    Pardon Force und Anaconda

    ich konnte gesten Abend,

    weder Ihre Texte bzw. Beitraege, lesen und damit leider,
    auch nicht kommentieren., ganz unabhaengig von den
    „Uebertragunsprobleme“ gestern via Goldreporter.

    Die „freien Maerkte“ haben mich in ihren „Bann“ gezogen“!
    Nun , habe heute auch die COT Daten ,entsprechend als
    ergaenzenden Faktor hinzugezogen.
    Diese Daten sind wohl genauso “ fundiert“ wie sich 1913,
    die FED , durch ganz wenige „Demokraten“ etabliert hat.

    Leider spielt, dieser Sachverhalt ·heutzutage·, keinerlei
    „Rolle“ mehr,
    Denn seit November 1918, spielt die „endlos USD Politik“
    munter ihr Spel auf der globalen „Titanic“!
    Nun sachliche Fakten, sind eine „Sache“ die technischen,
    die aber eigentlich genau durch diese „freien Maerkte“
    entstehen, eine , fuer die Masse der Anleger, eine ganz andere.
    Bitte den WTI, also den Oil Preis ansehen. die Fracking Firmen,
    haben die wohl mehr als gewuenschte gesponserte „Prosperietaet“
    schon seit zwei Tagen angezeigt!
    WTI springt, ueber 7 Prozent nach oben.
    Tatsache ist aber auch, WTI wie auch Brent, sind „total Uberverkauft“

    Aber nun zurueck zu den EM Maerkten bzw. „Minen, “ nun das Volumen
    gestern, war relativ bescheidend,

    Silber , „via Comex“ , hat alle erwuenschten Ziele, schlicht verfehlt.
    Konkret heisst dies, der „Comex“ Abwertstrend, ist leider intakt.

    Bei „Gold abermals via Comex“ ergo Papierkontrakte, sieht es auf dem
    „ersten Blick“ erheblich positiver aus.
    Denn wir haben abermals die 200 Tagelinie, nach unten VERMIEDEN,
    diesen schlussendlich, zu Unterschreiten.
    Und damit auch den optischen „Aufwaertstrend“.

    Persoenlich glaube ich, wenn es gelingt, den Rubel wie gestern, weiter
    unter Druck zu setzen. kann und wird durch die
    technischen Indikatoren, sowie COT Daten, wenn uebhaupt,
    keine wirkliche „ERHOLUNG“ der EM Preise, via Comex, moegluch
    sein.
    Nun wie schrieb doch, die BAFIN, in einer „Mitteilung“ in der zurueckliegenden
    Woche, es „gibt keine „Hinweise, fuer eine Goldpreis Manipulation“

    Dies duerfte dann sowohl fuer die EU, EURO und andere gebrochenen
    Vertraege, wohl auch „zutreffen“!

    Ironie aus.

    Darf allseits ein schoenes Wochenende wuenschen

    Ein Nachdenkender

    0
    • @ein Nachdenkender
      Der Trend im Chart.Ja, der ist für die EM wohl abwärts.Aber genau das will man uns ja auch zeigen und vorführen.Wir sollen sehen,dass die Metalle abwärts gehen.Keiner soll sie kaufen.Man soll sie verkaufen.Das zeigt doch der Trend an oder ? Da aber die Märkte manipuliert sind,auch wenn das der eine oder andere noch so heftig bestreitet,ist es in so einem Fall nicht richtig,antizyklisch vorzugehen.Also gegen den Trend ?
      Große Gewinne an den Börsen wurden immer noch antizyklisch und gegen jeglichen Trend gemacht.
      Gibt es ein besseres Argument,als in Gold und Silber einzusteigen ?

      0
  9. EIN NACHDENKENDER

    Guten Abend Anaconda,

    wie ich schon mehrfach erwaehnte habe, Ihre persoenliche Strategie, ist
    absolut RICHTIG und ohne wenn und aber, unantastbar.

    Nun darf ich aber auf die Charttechnik, die via Comex gestaltet wird zurueckkommen.
    Ehrliche Frage an Sie, woher stammen, denn die COT Daten und die daraus
    resultierenden Sentiment bzw. Chart Daten.

    Nun ich vermute Sie kennen die Antwort, negieren diese aber wahrscheinlich im
    Unterbewusstsein.
    Sicher der Tag der „wende“ wird kommen, nach meiner Ansicht, noch in diesem Jahr.
    Aber wohl, leider noch nicht jetzt.
    Ich hoffe, Sie tragen mir meine persoenliche Meinung, zu den „Marktverhaeltnissen“ nicht nach…..

    Danke

    Ein Nachdenkender

    0
    • @Ein Nachdenkender
      Ne,ich bin nicht nachtragend.Klar, an was soll man sich denn orientieren,als an den Daten.Nur leider weiß das der Bösewicht auch und manipuliert die Daten.Ich bin Naturwissenschaftler und ich weiß von so manchen Studien und Daten,welche allesamt manipuliert wurden.Weshalb ? Wegen des schnöden Profits riskiert man Wohl und Gesundheit der Menschen.Ich habe gelernt,allen und jeden Daten zu misstrauen.Wieso sollte es bei Daten welche ausschließlich dem Profit dienen anders sein als zum Beispiel bei Studien zur Einführung eines Medikamentes oder der Unbedenklichkeit eines Stoffes.?
      Sehen Sie, eine Unze Gold 9,999 % ist eine Unze Reines Gold, 31,103 Gramm. Das sind Daten und diese gelten seit Jahrtausenden, unantastbar und unmanipulierbar.Fälschungen werden zwar auch da versucht, sind jedoch leicht zu entdecken.Fälschungen bei Wirtschaftsdaten sind nicht so einfach ersichtlich und werden erst Jahre später offensichtlich.

      0
      • @anaconda

        Also wenn Deine Unze Gold 9,999 % hat, dann hast Du Dich bescheissen lassen..-)

        0
        • Das passiert, wenn bei http://www.gold.gr bestellt.

          0
        • autoverkäufer

          @Force- mein lieber….habe ich auch so gelesen….und nicht reagiert………und nun du- jetzt wo es der anaconda wie schuppen von den augen gefallen ist….will er nix mehr mit diesem gelben gelumbe zu tun haben….und wir werden nie wieder etwas von ihm hören.

          -auf diese drei zahlen hinter dem komma hat der verkäufer gewährleistung gegeben!!!

          0
          • @autoverkäufer

            Einen guten Abend Dir. Ich habe gerade die Erklärung für den Freitag, sprich gestern gefunden. mein ich:

            http://www.wallstreet-online.de/nachricht/7345208-goldpreis-cot-report-goldspekulanten-optimistischer

            Ich wusste es ja, die großen Spekulanten sind noch mal long gegangen. Das Open interest ist gestiegen. Klar werden die Commercials noch mal short gegangen sein. Warum diese Preisturbulenzen hat Ein Nachdenkender teilweise erläutert und liegt damit richtig.

            Und vielleicht ist es noch nicht das Ende der Fahnenstange des Goldkurses nach oben hin. Ich halte 1400€ die Unze am Ende des Jahres nicht für unwahrscheinlich.

            Wirkt nicht allen Widerständen entgegen eher ein optimistisches Gefühl für die Anlage des Goldes?

            Mag Old Shatterhand recht haben, es muss Wellenbewegungen geben, sonst verdienen die Zocker nicht genug. Anaconda sagt eine Baisse (Goldpreis vor 2007) wird es wahrscheinlich nicht mehr geben.
            Ich kann mir das auch schwer vorstellen, allein schon demographisch nicht.

            0
              • Kann mir jemand mit dem COT-Report erklären. Habe irgendwo gelesen, dass Commercials fast immer „richtig“ positioniert sind, oder oft gewinnen gegen Large Speculators. Das heißt, wenn die Commercials große Short-Positionen aufbauen, geht Gold demnächst auch gegen Süden. Da die Commercials sind meistens Unternehmen, die in der Erzeugung und/oder Verarbeitung(Minen) von Gold tätig sind oder große Bullion-Banken, nehmen die immer Short-Position um zu hedgen(Absicherung gegen Risiken). Das heißt wen Gold nach unten geht, gewinnen die durch Short-Positionen, geht Gold nach oben, gewinnen die auch, Gold kostet dann mehr.

                Die Spekulanten, die immer in der gegen Position sind, immer Long, warum bauen die so großen Long-Positionen auf? Die können dann, sehr wahrscheinlich, nur verlieren.

                0
            • autoverkäufer

              @Force majeure— GUTE NACHRICHTEN: für alles die ihr haus schon abbezahlt haben–sofort das haus belasten durch kreditaufnahme und auch noch dafür zinsen erhalten……so bekommen die auch noch die häuser von denen die alles schon abbezahlt hatten.

              Die dänische Nordea Bank – eines der größten Kreditinstiute des Landes – hat erstmals einen Hypotheken-Kredit zum Negativ-Zinssatz von 0,03 Prozent ausgegeben. Es handelt sich um sogenannt „F1-Darlehen“. Diese laufen über ein Jahr und werden am Ende eines jeden Jahres um den aktuellen Zinssatz um ein weiteres Jahr verlängert.
              http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/35381-dk-hypo-negativ

              0
              • Suzaetche Wolf

                @autoverkäufer
                Toll, genial, ich kauf mir gleich so ein Häusle auf Kredit.
                Alljährlich werden die Zinsen angepasst.
                Das ist nichts anderes als einfach ein variabler Zinssatz,
                und somit in diesen Zeiten schlicht für die Allerdümmsten gedacht.

                Kein Wunder meiden die Banken seit einigen Jahren schon fixe Zinssätze wie der Teufel das Weihwasser.

                Wenn die Krise richtig in Fahrt kommt,
                steigen die Zinsen extrem hoch.
                Dann sind die schönen Negativzinsen tschüss und vorbei.

                Wann das kommt, werden wir sehen.
                War aber auch in jeder Krise so.
                Mit Garantie auch dieses Mal.

                Hab’s schon mal geschrieben:
                Dann hocken die Mutigen und Schlauen,
                die auf diese Bauernfängerei hereingefallen sind
                auf ihrem Schuldenberg, den sie niemals nimmer loswerden.

                Nur schon bei den kommenden immer sinkenderen Löhnen und Job-Unsicherheiten, werden die meisten steigende Zinsen nicht mehr begleichen können.
                Das reicht vollkommen, um die Bredouille zur Suppe zu machen, von Jobverlust nicht zu sprechen.

                Das übliche und immer wiederkehrende Krisenlied – Haus zwangsversteigert.
                Ex-Häuslebesitzer steht mit Schuldenberg und ohne Haus da.

                WIE dumm kann man denn sein?
                Aber Frauchen will halt ein Eigenheim, Fämily gründen, und es ist ja sooo günstig, und es wird für alle Ewigkeiten so bleiben. Amen.

                0
                • autoverkäufer

                  @susan……..JA, der gute variable zins (kann ja noch mehr ins minus rutschen) und um der sache auch noch die krone aufzusetzten…..für deutsche ein fremdwährungskredit.
                  -rückzahlung wird sicher mit einer fongebundenen lebensversichung in combi mit einem bausparvertrag und einer staatlich geförderten riesterrente abgesichert….
                  -TILGUNG bis zum ablauf der steueroptimierten lebenversicherung …na was….na….natürlich 0(null).
                  -da kann aber auch garnix mehr schief gehen.

                  – ich bin mir sicher jetzt holt man sich auch die bisher schuldenfreien eigenheimbesitzer ins boot.
                  -nicht nur das sie 0,03% zinsen bekommen…….mit dem geld können sie sich doch auch gleich ein stück kuchen vom aktienmarkt für sich selbst abschneiden…..(warum sollen denn die anderen immer nur die gewinner sein)
                  -am besten mit ganz toll vielen orders beim vermögensberater ihres vertrauens.

                  -dachte erst wie verrückt ist das….
                  -garnix ist da verrückt aus sicht der bank.
                  -eigentlich ein wunder das so etwas sich noch keiner vorher ausgedacht hat.

                  -habe jahrelang mit konsumentenkrediten zu tun gehabt…….
                  bin mir sicher einige werden nun auf beiden seiten des schalters das gefühl haben weihnachten und lottogewinn fallen zusammen. (kunde und bank)

                  otto walkes hat vor vielen jahren einen witz vorgetragen:
                  …10% von hundert verstehen nichts von prozentrechnung……….das sind über 17%!

                  -heute könnte/würde das publikum möglicherweise nicht darüber lachen.

                  0
                • Suzaetche Wolf

                  @autoverkäufer. Genau so isses, dem ist nun wirklich rein gar nichts mehr zuzufügen!

                  Sie ködern damit die letzten Dummen, die sich plötzlich so mega-schlau fühlen.

                  Und es werden so viele Krisenbücher geschrieben.
                  Auch gute Bücher und gute Beschreibungen eines fast immer gleichen Krisen-Ablaufes.
                  Wer liest die? 5% der Menschen, oder 1%

                  Die Banken machen immer wieder dasselbe neu.
                  Das Negativ-Zinsen-Spiel gab es ja schon mehrmals in der Geschichte, déjà vu.
                  und es ist für die Schuldner immer ungut ausgegangen.

                  Es scheint, es ist wahr: Der Mensch lernt nichts aus der Geschichte, auch wenn man sie ihm offen um die Ohren schlägt.

                  0
              • @Autoverkäufer
                Man könnte das Geld parken und die Zinsen kassieren.Steigen die Zinsen, den Kredit tilgen.Ob die Bank sich darauf einläßt.?
                Versuchen kannman es ja.Wichtig,den Kredit immer nur für ein Jahr abschließen mit der Option auf Jährliche verlängerung wenn man nicht ein Monat vorher kündigt usw.

                0
                • Suzaetche Wolf

                  @anaconda: Glaube ich nicht, dass sich die Bank darauf einlässt.
                  Die wissen doch, wohin der Wind bläst.
                  Die gehen kein Risiko ein und lassen nie die anderen gewinnen.
                  Die Bank gewinnt immer!!!
                  Wie das Casino. Das gewinnt auch immer.
                  Warum merken das die Menschen nicht?

                  Bankschalterangestellten und Hypothekenverkäufer haben ihre Anweisungen, und da die meisten keine Nobelpreisträger sind, tun die einfach, was man ihnen sagt,
                  und erwiesenermassen ist das niemals das, was dem Kunden dient, sondern einzig das, was der Bank, ihrem Arbeitgeber dient.

                  Die Idee ist es, genau wie vor einem Börsencrash,
                  noch so viele Dumme wie möglich zu finden,
                  die ihre ganzen Ersparnisse in ein Haus stecken,
                  einen Kredit aufnehmen, sich bis über die Ohren verschulden, und dann für den Resten des Lebens verschuldet bleiben, wenn die Zinsen steigen.

                  Mit Notstandsgesetzen können die Banken (im Gegensatz zu den Kunden) in einer Krise jederzeit die sofortige Rückzahlung von Krediten und Hypotheken verlangen.
                  Haben sie immer so gemacht.

                  0
                • autoverkäufer

                  @anaconda- bei 0,03% ertrag werden alle in germany zuzahlenden kosten in keiner relation stehen.
                  (notar-grundbuchamt…u.s.w.)…weist du ja selbst.
                  -wie spontan die banken bei der zinsanpassung bei variablen zins reagieren…..muss ich auch nichts weiter dazu sagen.

                  -und was so noch passieren kann liest sich im link besser wie ich es beschreiben könnte:
                  Entschuldung per Inflation? Ein gefährlicher Trugschluss

                  http://www.wahrheiten.org/blog/2011/03/04/entschuldung-per-inflation-ein-gefaehrlicher-trugschluss/

                  0
                • autoverkäufer

                  @susan—das einen negativ zins gab war mir neu—

                  -wie es ausschaut brauchen die banken keine notstandgesetze um einen kredit fällig zustellen

                  -hatte ich gerade anaconda gesendet:
                  http://www.wahrheiten.org/blog/2011/03/04/entschuldung-per-inflation-ein-gefaehrlicher-trugschluss/

                  gute nacht für heute

                  0
                • Suzaetche Wolf

                  @autoverkäufer.
                  Seit ca. 1997 kaufe ich jedes Buch über die Krise, das es gibt, habe zwei Regale davon.

                  Die wird bekanntlich schon seit langem angekündigt, ist aber noch nie so richtig eingetroffen.

                  Weil sie stets aufs Neue mit allen möglichen Massnahmen in die Zukunft geschoben wird.
                  Die Propheten rufen und rufen. Und rufen.
                  Mir scheint, es sei etwas lauter geworden seit diesem Jahr.

                  Das System ist jedoch durch den Zins und das exponentielle Wachstum zu einem stetig wiederkehrenden Crash verurteilt. In der Regel alle 60 / 80 Jahre ein grösserer Knall und Reset.

                  Der Negativzins
                  wird immer beschrieben, als eine der Massnahmen, die schon oft in der Geschichte vorübergehend ein Mittel war, um die Katastrophe aufzuhalten
                  (oder eben zu verlängern).

                  Immer mit einer darauffolgenden Explosion der Zinsen,
                  die dann bei den „Haus-von-der-Bank-Ausleiher“
                  die grosse Enteignungswelle, Verarmungswelle und Schuldner-Katastrophen mit sich gebracht hat.

                  – Steuererhöhungen

                  – Viele neue Steuern auf allem möglichen… (der staatlichen Abzockphantasie für indirekte Steuern sind keine Grenzen gesetzt)

                  – Auch etwas, das in jeder Krise gekommen ist:
                  Hausbesitzer wurden gezwungen, einen Zwangskredit aufzunehmen, den übrigens viele bis in die 70er oder 80er Jahre nie abzahlen konnten.
                  Da nützt also auch alles „Schuldenfrei“ sein nichts.
                  Wer ein Haus hat, wurde vom Staat gezwungen,
                  so und so viele % vom Wert des Hauses als Schulden aufzunehmen, und dafür Zinsen zu zahlen.

                  Das, was die „Ökonomen“ 2012 mal kurz auf den Tisch brachten, das sind keine neuen Ideen, sondern das wurde wirklich in der Geschichte schon oft gemacht. Und zwar erfolgreich:

                  Erst redet man von „nur die Reichen“ schröpfen.
                  Die Armen freuen sich, denn die Reichen haben es nicht anders verdient, die soll man ruhig schröpfen.

                  Die Krux, ist es mal eingeführt, dann kommen alle anderen auch noch an die Reihe, weil es ja nicht genügt.

                  Schliesslich können alle Krisen wieder ja alle und sämtliche Hausbesitzer einen Staats-Zwangskredit brauchen.
                  http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/diw-reiche-buerger-sollen-staat-zwangskredit-gewaehren-a-843732.html
                  http://www.zeit.de/wirtschaft/2012-07/vermoegensteuer-diw-zwangskredit
                  https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/08/08/wer-eine-eigentumswohnung-haus-oder-einen-landwirtschaftlichen-betrieb-hat-der-wird-zunachst-wohl-10-von-dessen-wert-bar-hergeben-mussen/

                  – Goldverbote und Gold-Beschlagnahmungen.
                  Banktresore wurden im Beisein von Staatsbeamten zwangs-geöffnet und Gold dem Besitzer für ein Butterbrot enteignet.

                  – Für Bail-Ins à la Zypern sind übrigens ganz offen alle Pläne längst fertig erstellt und gestern schon einführbar.
                  In einem solchen Fall, der so sicher kommt, wie das Amen in der Kirche, werden einfach die Bank-Konten über Nacht rasiert. TINA.

                  – Lebensversicherungen werden natürlich weggeblasen, wertlos.
                  Ebenso Altersvorsorge. Alles crasht.
                  Wenn die Staatsanleihen und Bank-Aktien nichts mehr Wert sind, ist auch die Vorsorge weg.

                  Bankenpleiten stehen längst vor der Tür.
                  Bankrotte Banken werden für ein Butterbrot von noch solventen Banken übernommen werden.
                  Auch da ist dann alles Spar-Geld weg.
                  Einfach alles, was auf dem Konto war.
                  Das Verwertbare, die Kredite, darum bemühen sich dann andere Banken. Die bläst es leider nicht weg. Die bleiben :-)

                  Ziel ist es, die Milliarden Privatvermögen der Privatleute
                  abzukassieren.

                  Das kommt schlicht alles noch auf uns zu.

                  Die Liste der Gruselmassnahmen ist beliebig lang.

                  Ich habe aufgehört, diese Bücher zu lesen.
                  Fazit in jedem Buch ist es eigentlich:
                  Physisches Gold zu haben. …

                  Wenn man das weiss… ist ja alles andere egal und „Gemüse“.

                  Einen Weltuntergang gab es nie bei einer solchen Krise,
                  aber immer extrem viel Armut,
                  extrem viel Arbeitslosigkeit.
                  Teilweise und gebietsweise richtige Hungersnöte,
                  und dann der Aufschwung nach dem Tiefpunkt.

                  Die Welt lag am Boden, war nichts mehr wert,
                  und konnte mit Gold aufgekauft werden.

                  Das ist keine Erfindung von Gold-Bugs… es war einfach in jeder Krise so…

                  Bei uns in der Schweiz wird die Arbeitslosigkeit heutzutage
                  perfide mit einem Schneeballsystem in die Zukunft verschoben.
                  Seit der Personenfreizügigkeit haben wir ein Tabu-Problem.
                  Alle ü45, die arbeitslos geworden sind,
                  und keinen Job mehr finden,
                  brauchen nach 1.5 Jahren Arbeitslosengeldbezug
                  zur Zeit noch ihr Vermögen auf.
                  Während dieser Zeit sind sie in keiner Statistik mehr.
                  Darum haben wir eine (noch) niedrige Arbeitslosigkeit, während sie in Wirklichkeit um Faktoren höher ist.
                  Einfach versteckt. Die Betroffenen wursteln sich durch.
                  Der Schlusspunkt bildet das Sozialamt, erst da erscheint man wieder als „ausgesteuert“ in der Statistik.

                  Die Politik bereitet sich wild auf die kommende grosse Welle vor.
                  Sie wollen das Arbeitslosengeld, das für unsere Kostenverhältnisse bereits weit unter dem Existenzminimum liegt, vor allem für Alleinstehende, weiter kürzen.

                  Angeblich wegen den vielen Ausländern und Schmarotzern.

                  Sie wissen, dass wie bei jedem Schneeballsystem, der Tag des Zusammenbruchs kommen wird.
                  Hektische Aktivität lässt böses Ahnen.

                  ***
                  Warum sollte ich also all die CEOs noch auswendig lernen, die wann bei Goldman Sachs, bei Bear Störns und sonstwo in irgendeinem Jahr ihre Show abgelassen haben.

                  Stattdessen
                  Pragmatische Vorbereitung empfohlen:
                  – Alle Kosten, auf die man verzichten kann, die überflüssig sind, runterfahren. Abos kündigen, Gewohnheiten ändern.
                  – Lernen, bescheiden und unter dem Status zu leben, billigeres Auto anstatt Protzkiste etc. Schlägt die Krise zu, kann sich kaum einer mehr den Unterhalt des teuren Porsches leisten.
                  – Bargeld halten für die Deflation.
                  … und natürlich Gold für danach.

                  Und alles nicht mehr so wichtig nehmen.

                  Wie und was genau kommt, weiss man halt eben trotz allem nicht.

                  0
        • @Force majeure
          Wenn die Fed die Leitzinsen „rückwirkend“ zum Jahr 2006 erhöht, sind die Aktienmärkte, Goldbugs und die Banken „beschissen“ worden.
          Aber Morgan Stanley hat es angedroht: siehe Artikel oben:

          „Damit werden erneut Erwartungen gedämpft, die amerikanische Fed könnte bereits Mitte 2015 den US-Leitzins anheben. Analysten, wie die von Morgan Stanley, gehen mittlerweile eher von März 2006 aus (Goldreporter berichtete).“

          0
          • @ Wolf,

            Also was mich in der Schweiz wirklich stört, sind die
            (ich schätze mal 15%), die kein ausreichendes Einkommen
            haben, unter Existenzminimum haben (was nicht heisst, das
            man mit dem Existenzminimum schon grosse Sprünge machen
            würde !
            Und die Armut in der Schweiz sieht man nicht so richtig, weil
            sie zu Hause vor dem Fernseher sitzt.
            Aber man kann die Armut schon erahnen, wenn man die Klamotten der Leute ansieht, wenn man sieht, in welche Läden sie gehen und
            was sie kaufen…

            Meines Erachtens erhalten aber ehemals Gut-Verdienende auch
            zuviel Arbeitslosengeld, verglichen mit den armen Leuten;

            Allerdings habe ich auch schon Leute getroffen, die einfach
            nicht arbeiten wollen; sie werden systemisch wiederkehrend arbeitslos um ’ne ruhige Kugel schieben zu können; auch das gibt’s (ich will
            das moralisch überhaupt nicht ge-wertet wissen; letztendlich wird
            es ja auch unattraktiv, in einem System zu arbeiten, wo die Gefahr droht, dass einem am Schluss ohnehin fast alles genommen wird).

            Das ist übrigens auch ein Nebeneffekt, dieser Scheiss-Geld-Politik in Europa: Das wirkt nivellierend – da überlegt sich jeder, wie man
            weniger arbeiten kann, wenn die Kohle dann für Bankenrettungen
            draufgeht.

            Grüsse NOtrader

            0
  10. Der Goldpreis Anstieg ist schon wieder vorbei.
    Die Fed holt das Gold auf den Boden der Realität zurück.
    Bald wird die Fed die Zinsen anheben , dann schauen Goldanleger blöd aus der Wäsche.
    Unruhen – Kriege und Währungsturbulenzen reichen nicht , um Gold zu einem neuen Höhenflug zu treiben.

    http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/4652190/Ist-der-Goldaufschwung-schon-wieder-vorbei?_vl_backlink=/home/wirtschaft/index.do

    0
    • @Bauernbua

      Hallo, das Silber ist ja immer noch günstig. Habe in der jetzigen Senke noch einmal etwas bestellt. Das könnte auch noch runter gehen. Da freut man sich auf die neuen Silberanlagemünzen für 16€, oder?

      0
    • Systemverweigerer

      Hallo Bauernbua,
      Dein Kommentar klingt sehr pessimistisch. Lass dich nicht verunsichern. Gold schützt dich vor Entwertung des Euros. Steht doch eh im letzten Absatz, dass der Euro schon in 2015 10% gegenüber Gold entwertet wurde. Dabei beginnt die Dragiödie erst im März ( monatliche Gelddruckorgie in der Höhe von € 60.000.000.000.- bis voraussichtlich Sept.2016). Natürlich bekämpft das System den Fluchtweg Gold und Silber. Euro und Dollar werden noch einige Schlachten gegen Gold gewinnen. Der Endsieg gehört aber uns. Ich fürcht mich aber eher von den Begleiterscheinungen , wenn es so weit ist. Schau dir bitte Charts Yen und Rubel gegen Gold an. Dort steht Gold auf ATH. Was sollen die jetzt machen. Gewinne mitnehmen. Nein, der Währungskrieg geht weiter. Gold und Silber werden am Schluss sicher zu den Gewinnern gehören. Warum ??? Ganz einfach. Weil es immer so war

      0
      • @Systemverweigerer.

        Ja – Der Kommentar klingt pessimistisch.
        Ich habe aber nur geschrieben , was im Link von Urschitz steht.

        Ich bin in der größte aller Edelmetallbefürworter , trotzdem – niemand weiß , wie lange es noch so weitergeht.

        Warum kommt es trotz des vielen neuen Geldes , zu keiner großen Inflation?
        Weil wir immer mehr produzieren!
        Es sind immer genug Waren da , wäre irgendwo ein Engpass , würde die Sache anders ausschauen.

        Die große Mehrheit hat Angst vor einer Investition in Em.
        Sie haben keine eigene Meinung – ehrlich – ich bin sogar froh darüber – stell Dir vor der Euro scheitert , dann wird’s nicht lustig sein.

        Trotzdem müssen wir darauf vorbereitet sein!

        0
        • Systemverweigerer

          @bauernbua, das klingt schon vernünftiger. Schau dir bitte wirklich die Yen und Rubel gegen Gold Charts an. Was sollen die Anleger dort machen. Gold verkaufen und Gewinne mitnehmen. Und was dann??? . Nein die müssen warten bis die Währungen komplett crashen. Also locker bleiben. Da müssen wir durch.

          0
        • Systemverweigerer

          Bauernbua, die große Gelddruckerei von Printifix Maximus Mario beginnt doch erst im März. Die Gelddruckerei wird aber wieder nicht beim Endkunden ankommen, sondern weiter die Immoblien und Aktien im Preis aufblasen bis Sie platzen.Die Kluft zwischen arm und reich wird weiter wachsen. Ich für meinen Teil werde weiter meinen Edelmetallbestand ausbauen. Unsere Zeit kommt noch. Es werden aber keine rosigen Zeiten

          0
          • @ Systemverweigerer,

            Naja, so richtig interessant wird Okt. 2016, wenn das ganze Programm
            ausläuft: Man wird wohl bis dahin neue Gründe gesucht und
            gefunden haben, um mit der bisherigen Verfahrensweise weiterzufahren;
            dabei wird man wie bei Drogensüchtigen die Dosis erhöhen müssen.

            Meine Devise bleibt: Gold & Silber kaufen.
            Anleihen und Aktien werden je von meiner Alters- und Hinterlassenenanstalt gekauft, dann brauche ich das
            nicht auch noch zu tun.

            grüsse, NOtrader

            0
    • @Bauernbua
      Ja.bald,bald,bald heben die die Zinsen an.Fragt sich nur,was die FED unter bald versteht.3 Millionen Jahre sind in der Erdgeschichte auch bald.

      0
  11. Eine Zinswende in den U.S.a? Wer soll das bezahlen? Das mickrig Wirtschaftswachstum, insofern es eins gibt, würde daran verhungern. So lang der Ölpreis so weit unten ist, kann ich mir eine Zinswende kaum vorstellen.

    0
    • @Silberhase;
      Vollkommen agree…: Tausende von Existenzen würden wahrscheinlich
      vernichtet, mit echt erhöhten Zinsen.

      Grüsse NOtrader

      0
      • Langsam würde ich dem „System“ zutrauen, dass sie die Leute über die Klinge springen lassen würden. Das ganze so gut verpackt, dass alle sogar noch ein gutes Gefühl dabei hätten.

        0
  12. @Silberhase
    @systemverweigerer

    Habe Euern Austausch über Wachstum und Zinsen mal zum Anlass genommen, meine Gedanken zum Thema „warum wird es kurzfristig keine Inflation geben?“ In Reihung zu bringen.
    Da sind sowohl Gedanken von Kommentatoren hier im Forum eingeflossen sowie aber auch cashkurs, DWN, goldseiten, Bernd Senf, u.v.a.m.

    Hier mal SIEBEN hoffentlich schlüssige Argumente. Bitte ergänzt das gerne mit Eurem Wissen!!

    Warum kreditausreichungen und Inflation nicht mehr steigen werden:

    1. Einkommen mittlerweile zu ungleich verteilt (durch die systemimmanente Umverteilung)

    2. die reichen fragen keine kredite nach (weil sie sie nicht brauchen und bereits viel konsumieren, doch ihre absolute Zahl ist zu gering – für mehr Kreditnachfrage müsste man schon sehr krass umverteilen zugunsten der kleinen – was die geldmafiosis aber klarerweise verhindern)

    3. die Zinsexpansion erstickt alles –> wenn vom erwirtschafteten Volkseinkommen ein immer größerer Teil für kapitaldienst draufgeht, bleibt logischerweise weniger zum sparen (und zocken im WP-Kasino), vor allem aber auch zum konsumieren und investieren. Also fehlen Inflation und Wachstum.

    4. die Psychologie steht dem entgegen: die Leute SPÜREN das was nicht stimmt, nur die Politik gibt es nicht zu und die Musik der Medien spielt auch bis zum Schluss. Angst führt zu Hemmung, aber nicht zu mutigen (Investitions)entscheidungen.

    5. die Banken nehmen lieber das Geld und gehen zocken im Kasino, denn dort ist mehr zu verdienen.

    6. außerdem wissen sie: WENN sie die geldfluten aus dem Finanzsystem (z.B. via Rohstoffe oder Immobilienfonds) in zu großem Ausmaß in die realwirtschaft sickern lassen, dann ist es bald vorbei mit den paradiesischen Geldgeschenken und gut kontrollierbaren gewinnen bei WP, weil die Hyperinflation dann die Entwertung treibt und zu Verwerfungen im Realen führt – dann kommt der bigbang. Das will sauber vorbereitet sein, damit man auch hiervon noch gut profitiert. Da muss die Begleitmusik stimmen (Kriege etc), wo wir noch nicht ganz so weit sind.

    7. trotz geldflut keine große Inflation?
    Weil wir immer mehr produzieren!
    Es sind immer genug Waren da , wäre irgendwo ein Engpass , würde die Sache anders ausschauen.
    (Die meisten Märkte sind gesättigt – da geht der Trend mehr zur Überkapazität denn zur Überhitzung)

    0
    • Ich kann nur zu 1) Stellung beziehen. Die Spreizung der Einkommen ist schon in der Mittelschicht recht groß. Bei mir in der Firma ist es so, dass für gleiche Arbeit mit etwas Geschick durchaus das Doppelte zu verdienen ist und wir sind alle keine Raumpfleger. Was ganz schlimm z. Zt. Ist das Einstiegsgehalt neuer Schlaumeier, die direkt von der Uni kommen, ohne Berufs- oder Lebenserfahrung. Solche Platthirne verdienen plötzlich 20 t€ mehr, als alte Hasen, die vor 40 Jahren die Bude aufgeschlossen haben. Das Ergebnis ist dann an neuen Projekten zu sehen, welche bei den ‚Erfahrenen‘ immer wieder für brüllendes Gelächter sorgt.

      Die Einkommns-Schere zw. handwerklichen oder produzierenden und ‚Schreibtisch‘ Gewerbe geht immer mehr auseinander. Arbeiter kommen ohne H4 Aufstockung nicht über die Runden, Schlaumeier kaufen sich jedes Jahr ein anderes Cabrio, weil rot nicht mehr ‚in‘ ist.

      Ohne den ganzen EU, € und Finanzquatsch drumherum merkt man auch so, dass hier eine enorme Schieflage vorhanden ist.

      0
  13. Britische Kinder-soldaten.
    http://m.youtube.com/watch?v=QYTsYq37Dtk

    Man sollte denken, dass es kindersoldaten nur in ländern wie sierra leone oder dem kongo, Somalia usw. gibt.

    Aber nein… in great brittian gibts das auch…sogar offiziell
    Oben im link … kaum zu glauben .. fast 50.000

    0
  14. ich hatte gestern mit jemanden über gold ankauf gesprochen.
    er kauft sein gold in asien und emirate. er fliegt die route regelmässig.
    die barren sehn net aus, aber die stempel völlig unbekannt.
    der ankaufpreis ist auch günstiger als in deutschland.
    hier gibt er eine ersparnis von 10-20% an und auch mal noch günstiger.
    kann das jemand nachvollziehn und wie verhält sich es beim wiederverkauf in deutschland? zertifikate oder kaufrechnungen gibts keine…..

    0
    • out of my cold dead hands

      @hendy
      Ja Emirate sind bekannt für großen Goldhandel, doch frag Dich selbst würdest Du freiwillig auf paar zehntausend Euro verzichten … wo doch Gold überall auf der Welt den gleichen Preis hat ?!? … kann nur Fake sein sonst würden Großhändler dort eins fix drei für Ausgleich sorgen … genau das selbe wie Blutdiamanten über ebay angeblich billiger kaufen wer’s glaubt wird selig ! Was ich glaube dass Schmuck vielleicht billiger ist weil wegen Stundenlohn gering, Handwerker gelten bei den Fusselbärten nix …

      0
      • @out of……

        in dubai hab ich auch die gold souk besucht. da war mit handeln mal nix drin und war auch nicht so begeistert, obwohl zu deutschland der schmuck schon günstig war. was ich mir vorstellen kann ist, das zum aktuellen goldpreis dennoch der kauf günstiger im ausland ist als in deutschland. allerdings ist das ersparte spätesdens beim verkauf in deutschland wieder weg, weil es unbekannte stempel sind ( mir sagte es nichts und oftmals stand nur ne 1000 drauf) und wahrscheinlich eine prüfung, kostenpflichtig, statt findet. dies wurde auch schon so gesagt, bzw hat man in rechnung gestellt.

        0
    • ohne rechnung kommt zustande, weil diese vor dem flug entsorgt wird! bei kauf gab es wohl ne rechnung, aber diese wurde wegen einreise zuvor entsorgt.

      0
  15. Wenn du em in nem weit entfernten land kaufst, dann kannste da nicht mal eben so wieder hin um zu reklamieren, dass das „barren“innere aus wolfram ist .. :-) … haha … und ohne Rechnung ist ein ABSOLUTES NO-GO !

    0
    • das schon klar, kann man aber ausschliessen den wolframkern.

      0
    • @Astroseher
      Da muss man schon die nötigen Prüfgeräte mitschleppen.Ähm, jeder Heroin-Dealer macht das genauso.

      0
    • Suzaetche Wolf

      @Astro Seher: Ich habe noch nie gehört, dass bei Gold-Geschäften
      keine Rechnung ein absolutes No-Go ist.
      Aber man lernt ja nie aus :-)

      0
  16. Barren sind ja auch keine Münzen. 1 oz münzen sind eher keine Fälschung als zb 1000gr barren .. da nur die hülle in Berührung mit der testsäure kommt…
    Bei kleineren münzen, mit denen man sich so oder so schon auskennt…muss DANN auch nicht unbedingt ne rechnunt sein, wenn man sich sicher istdass es echt ist.
    Bei nem größeren barre siehts schon anders aus, zumal auch ausm weiter entfernten ausland

    0
  17. Falsche Prognose !
    Wenn in China ein Sack Reis umfällt, steigt oder fällt der Goldpreis – aber abhängig vom Wetter …..

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Nemesis: ….dann wünsche ich viel Erfolg….aber nicht zu lange warten ;-)
  • Goldesel: Was die FED-Oberen so rauchen, weis ich nicht. „Das Angebot von Arbeitskräften wird langsam...
  • Hillbilly: „Aus Hongkong kam Gold zurück in die Schweiz“ Die Asiaten verkaufen ihr Gold? Sehr merkwürdig!
  • Thanatos: Glückwunsch! Ich werde aber noch ein wenig warten……
  • beppi: Doch! Die Russen, die sich zunehmend der militärischen Einkreisung durch die Nato konfrontiert sehen, könnten...
  • Force Majeure: @0177translator Die ganze baltisch-polnische Hysterie einer russischen Invasion hat die USA in ihren...
  • Bauernbua: @Force Die meisten, die hier schreiben, haben noch Glück. Die Deutsche Bank wurde gerade wieder abgestuft....
  • 0177translator: @Force majeure Hillary ist der ausgesprochene Liebling von Wallstreet und AIPAC. Donald stellt die...
  • scholli: Ach ist doch alles bereits bekannt. Das physische Gold wird weiterhin gekauft wie sau, wen interessiert da...
  • Force Majeure: @0177translator Egal wer von den beiden es wird, es wird eine sehr ungewisse Zeit kommen. Ob man auf...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter