Anzeige
|

Gold: US-Terminhändler stampfen Positionen ein

An der US-Warenterminbörse sind die Geschäfte mit Gold-Futures erneut stark zurückgegangen. Der Open Interest befindet sich auf dem niedrigsten Wert seit Anfang Februar.

Die Geschäfte mit Gold-Futures sind weiter rückläufig. Wer gedacht hatte, das Handelsniveau an der US-Warenterminbörse COMEX werde dauerhaft auf dem Level von Mitte 2016 verweilen, der hat sich getäuscht. Mittlerweile haben die Terminhändler ihre Gold-Positionen weiter kräftig zusammengestrichen.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ ist per 29.11. noch einmal um 12 Prozent auf 167.823 Kontrakte zurückgegangen. Die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ schrumpfte um 9 Prozent auf 151.570 Kontrakte.

cot-29-11-16

cot-29-11-16-tab

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte, sank um 12 Prozent auf 405.661 Kontrakte. Nachdem der Wert am Donnerstag schon unter 400.000 Kontrakte gefallen ist, waren es per Handelsschluss am gestrigen Freitag noch 402.979 Kontrakte. Das war einmal mehr das niedrigste Handelsniveau seit dem 2. Februar 2016.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anonym gekauft, sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Gold richtig eingesetzt: Strategien für Goldbesitzer!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=62570

Eingetragen von am 3. Dez. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

151 Kommentare für “Gold: US-Terminhändler stampfen Positionen ein”

  1. @Force Majeure

    Antwort an Force Majeure zu dem empfohlenen Buch von Orlando Figes

    Das wundert mich natürlich nicht, dass dies so wie Du es beschrieben hast, in diesem Buch dargelegt wird. Es entspricht dem Üblichem wie es hier im Westen sehr einseitig dargestellt wird. Ganz davon abgesehen handelt es sich bei den Weißen und den sogenannten Kulaken 2 um verschiedene Personengruppen.
    Was Figes und andere immer wieder gern behaupten ist, dass die bolschewistische Revolution das friedliche gut funktionierende Russland 1917 ins Chaos gestürzt hätten.

    Das ist schlichtweg falsch, das ist Geschichtsfälschung. Die bolschewistische Revolution war die Folge des ersten Weltkrieges. Die herrschenden Klassen Europas hatten 1914 bis 1918 Ihre Völker in das größte Gemetzel seit Menschengedenken, mit einer nie gekannten Zahl von Opfern, gestürzt.
    In ganz Europa und freilich auch in Russland herrschten bereits seit 1916 verheerende Hungersnöte,

    https://de.wikipedia.org/wiki/Steckr%C3%BCbenwinter

    http://exbook.de/20080110-das-epochenjahr-1917-und-die-russische-revolution/

    Das russische Volk war des Krieges müde und die russischen Fronten begannen sich aufzulösen. Bereits im Februar 1917 wurde der Zar gestürzt und durch eine sogenannte provisorische Regierung der damaligen Nomenklatura ersetzt, die allerdings weiter Krieg führen wollte. Dieses unpopuläre Vorhaben führte wiederum zu Unruhen, Aufständen usw. in deren Ergebnis dann die Bolschewiki in Oktober 1917 die Macht eroberten.
    Die Bolschewiki die ursprünglich in der Bevölkerung enorm populär waren gaben damals 2 zentrale Versprechungen ab,

    1. Sofortige Einstellung aller Kriegshandlungen

    2. Die Enteignung der Großgrundbesitzer und die Verteilung der Güter an die völlig verarmten Bauern

    Beide Versprechungen wurden eingelöst und das erste Dekret was die Bolschewiki veröffentlichten war das Dekret über den Frieden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dekret_%C3%BCber_den_Frieden

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dekret_%C3%BCber_Grund_und_Boden

    Dies löste den Widerstand der ehemals Privilegierten aus, die das Land in Folge in einen verheerenden blutigen Bürgerkrieg stürzten. In diesem Bürgerkrieg haben dann zahlreiche ausländische Truppenkontigente auf Seiten der ehemals Privilegierten gekämpft, was heute gern verschwiegen wird.
    Die Bolschewiki haben dann trotzdem diesen Krieg für sich entscheiden können. Was diese dann aber 1922 übernahmen war das absolute Chaos, es gab damals z.B. Kinder in Russland die sich prostituiert oder auch Menschenfleisch gegessen haben.

    Aus diesem unglaublich verheerendem, massenhaften Elend, dann etwas völlig Neues aufbauen zu wollen war eine Jahrtausendaufgabe die logischerweise nicht ohne erneute brutale und drakonische Maßnahmen, nicht ohne erneute Opfer zu bewältigen war. Der von Dir beschimpfte Lenin hat dann gegen sehr viel Wiederstände in der eigenen Partei und auch sehr viel Widerstände der Bevölkerung die sogenannte NÖP durchgesetzt. Dies hatte in der Tat eine gewisse wirtschaftliche Erholung zur Folge.

    Doch in jeder Privatwirtschaft folgt unerbittlich auf die Konjunktur die Rezension. 1927 stiegen (nicht nur aber auch-aufgrund von Nahrungsmittelspekulationen ) erneut die Lebensmittelpreise.
    Diese und andere Gründe z.B. die von Stalin forcierte Industriealisierung ( Lenin starb 1924 ) führten dann zur Kollektivierung, welche Anfangs sogar Erfolge zu verzeichnen hatte.

    Den ganzen hochkomplizierten historischen Komplex hier darzustellen fehlt mir die Zeit und auch der Ehrgeiz Jemanden aufklären zu wollen. Ich wollte hier lediglich darlegen, dass derjenige dem an der historischen Wahrheit gelegen ist und dies bester Force will ich Dir mal unterstellen, nicht umhin kommt sich aus den verschiedensten Quellen zu bedienen und auch versuchen sollte die Dinge aus der Sicht Jener zu sehen, die hier im Westen so einseitig dargestellt werden.

    Stalin z.B. ist heute in Russland durchaus wieder populär und das hat Gründe.

    https://www.amazon.de/Stalin-Geschichte-schwarzen-Legende-Bibliothek/dp/3894384964

    Es gab Zeiten, da blickten berühmte Staatsmänner wie Churchill oder Intellektuelle wie Hannah Arendt, Lion Feuchtwanger oder Heinrich Mann voller Achtung und Bewunderung auf Stalin und auf das von ihm geführte Land. Doch mit dem Kalten Krieg und nicht zuletzt mit der Geheimrede Chruschtschows wurde Stalin zu einem »Monster«;, das vielleicht nur mit Hitler zu vergleichen sei. Domenico Losurdo setzt sich mit den Konflikten und Interessen auseinander, die diesem Umsturz der Sichtweise zugrunde liegen. Er nimmt diesen radikalen Gegensatz der Stalinbilder zum Anlass, sie allesamt zu problematisieren, statt eines davon zu verabsolutieren.
    Hierfür betrachtet er die sowjetische Geschichte auf der Grundlage einer umfassenden Komparatistik der Tragödien des 20. Jahrhunderts, entdämonisiert Stalin und kontextualisiert eine Reihe der gegen ihn erhobenen Anklagen, ohne sie einfach zu negieren. Ein weiteres Buch des Autors, das gewiss für Aufsehen und kontroverse Diskussionen sorgen wird.

    9+
    • Werter Krösus

      Relativieren verharmlosen sie immer?
      wie es wirklich war; es war Genozid an der Bevölkerung

      Geplant von den bösen

      https://www.terrashop.de/Buch/Juedischer-Bolschewismus-Johannes-Rogalla-von-Bieberstein-ISBN-3902475757/art/90247575A/

      dies war ja schon lange geplant von PIKE und Konsorten und sie dürfen live und in Farbe in teil 3 Teilnehmen, ich hoffe sie haben genug zu essen und Gold und sitzen das aus
      in diesen sinne eykiway

      7+
      • @eykiway

        Es steht Dir völlig frei mich widerlegen zu wollen. Ob Du es auch kannst wird sich zeigen. Ich warte……

        2+
      • @Krösus
        Mit der Entscheidung zur zwangsweisen Seßhaftmachung der Kasachen, so Prof. Portnjagin, lud Stalin den Tod von 25% dieses Nomadenvolkes auf sein (kaum ausgeprägtes) Gewissen. Literatur ist das eine. Als Russisch-Dolmetscher an der Ostfront von heute habe ich natürlich einen Vorteil,mich direkt mit Leuten unterhalten zu können, die es betrifft. D.h., die Ukrainer erzählen ihre Version (zur Krim) und die Russen ihre.
        Der Gauleiter von Leningrad war ein gewisser Shdanow. Der stand in Härte und Grausamkeit unserem Heydrich in nichts nach, als ersterer nach dem Anschluß des Baltikums (Hitler-Stalin-Pakt) für diese drei Republiken „zuständig“ war. Ein Drittel aller Esten hat man in Viehwaggons deportiert, und als Estland neu erstand, waren noch 48% der Bevölkerung im eigenen Lande Esten. Gezielter Völkermord gepaart mit Überfremdung. Ich weiß, daß in Rußland eine Kampagne läuft, Wolgograd in Stalingrad zurück zu benennen. Hoffentlich widerstehen sie der Versuchung.

        8+
        • @Translator

          Bei der Blockade von Leningrad gab es nur 2 Möglichkeiten, kämpfen unter ungeheuren Opfern oder vernichtet werden. Der deutsche Krieg gegen die slawischen Untermenschen war bekanntlich ein Vernichtungskrieg.

          Man kann hier die Frage stellen ob es Schdanow gelungen ist mit brutalst möglicher Gewalt gegen die eigene Bevölkerung ungeheure Opfer in Kauf nehmend, wenigstens den größeren Teil der Leningrader
          gerettet zu haben, oder ob es humaner gewesen wäre die vollständige Vernichtung Leningrads in Kauf zu nehmen.

          Der Vergleich mit Heydrich hinkt meines Erachtens genauso wie der mit Hitler und Stalin, die einfache Wahrheit ist;

          Die Russen haben nicht angefangen. Die hatten nur die Wahl zwischen abgeschlachtet werden, zu verhungern oder mit gnadenloser Härte gehen die eigene Bevölkerung der Vernichtung zu entgehen.

          4+
          • @Krösus

            Vielen Dank für die viele Mühe. Es ist ja nur eines von vielen Büchern, die die Geschichte (natürlich teilweise sehr unterschiedlich) darstellen.

            Man sollte sich auch hier eine Vielseitigkeit behalten und sich die Darstellungen in ganz unterschiedlichen Perspektiven betrachten.

            Um einmal auf unser Thema zurück zu leiten:

            https://jungefreiheit.de/service/archiv?artikel=archiv/35aa22.htm

            4+
            • @Force

              Ein interessanter Artikel der allerdings auch darlegt, dass die unglaubliche Verarmung der spanischen Mehrheitsbevölkerung ( Ähnlich wie in Russland 1917 ) letztendlich zum Wahlsieg der linken Volksfront und in Folge zum Bürgerkrieg geführt hat. Er beweist des Weiteren dass die Privilegierten nicht bereit sind freie demokratische Wahlen zu respektieren, wenn diese zum teilweisen oder völligen Verlust der Privilegien führen. Siehe z.B. auch die Entwicklung in Chile 1973. In der Konsequenz blieb und bleibt den LINKEN häufig, nur die Wahl der Selbstaufgabe oder den eigenen Sicherheitsanspruch dermaßen hochzuschrauben dass
              Diktatoren wie Stalin oder Mao oder…oder…oder…an die Macht kommen.

              Was ich an dem Artikel allerdings ist die deutsche und italienische Unterstützung für die Franco-Putschisten. Siehe z.b. Guernica-Legion Kondor.

              4+
              • @Krösus
                Man weiß nie alles. Allende bat 1973 Fidel Castro, ebenso die DDR und die UdSSR um ein paar hundert Lastwagen, Wieso? Die Lkw Fahrer in Chile – sieh Dir die Geographie des Landes an – hatten gestreikt und das ganze Land lahmgelegt. Allende wollte sonstwen hinters Lenkrad setzen, damit auf diese Art der Transport von Waren (und vor allem von Lebensmitteln) gewährleistet ist und das Land nicht darbt. Castro teilte ihm mit, das würde nur erfolgen, wenn Allende eine stalinistische Diktatur ausruft. Dazu war er nicht bereit. Also ließen ihn die Regierungen der Bruder-Staaten am langen Arm verhungern. Als ein vom CIA und Pinochet zerfleischter Märtyrer war er den roten Pavian-Ärschen willkommener als ein Indianer-Häuptling am Arsch der Welt, der zwar rot ist aber ungehorsam.
                Fidel Castro konnte auch ein Schwein sein, soviel nur zu ihm.

                5+
              • @Krösus
                Zu Shdanow: Den hassen die Litauer, Letten und Esten heute wie die Pest. Zu Recht, wie ich meine. Genau wie die Tschechen den Heydrich. Die Ironie der Geschichte ist, daß Shdanow das Schicksal von Kirow teilte, der ja auch der Chef von Leningrad war. Stalin ließ kurz nach dem Krieg Shdanow (und dessen Stellvertreter), die so heroisch Leningrad gehalten hatten, entsorgen. Sie wurden beide zum NKWD nach Moskau zitiert und zur „Kur“ geschickt, von der sie nicht lebend zurückkamen. Stalin selbst hatte Angst, denn Shdanow hatte wie Kirow Format. Auch das Format, Stalin nachzufolgen. Oder zu ersetzen.

                3+
    • @Krösus

      Für Interessierte an dem Themenkomplex Russische Revolution, Kriegskommunismus, NÖP, Kollektivierung und (nachholende) Industrialisierung sowie den handelnden Personen Lenin (oder „Leninchen“ – Danke, Krösus, ich musste gestern so lachen:-) und Stalin („Stalinlein“?) erlaube ich mir, hier einige ausgewählte Literaturtipps unterzubringen.

      Das Thema Literatur ist naturgemäß ein schwieriges. Im Bereich der historischen Forschung, vor allem wenn es um so etwas politisch aufgeladenes wie die russische Revolution und deren Folgen geht, hat man es überwiegend mit tendenziösen Machwerken zu tun. „Quellenmäßig haben wir… nie mit objektiven Tatsachen, sondern immer nur mit Auffassungen von solchen zu tun…“, wie Droysen zu recht anmerkte.

      Also mit Vorbehalt, aber gutem Gewissen möchte ich die Bücher von Richard Lorenz empfehlen, z.B.
      Richard Lorenz, Sozialgeschichte der Sowjetunion 1, oder
      Richard Lorenz, Anfänge der bolschewistischen Industriepolitik.
      Beide sind leider nur noch antiquarisch zu beziehen. Lorenz bietet auf einer breiten Quellenbasis einen differenzierten Einblick in die Zwänge und Notwendigkeiten damaliger Entwicklungen.
      Wer noch etwas tiefer in den Zusammenhang von Industrialisierung und Stalinisierung eintauchen möchte, sei
      Walter Süß, Die Arbeiterklasse als Maschine
      dringend ans Herz gelegt.

      8+
    • @Krösus
      ich bin beeindruckt von Deinem Geschichtswissen. Woher hast Du es ?
      Von den Geschichtenschreibern ? Oder konntest Du schon mal vorab Einblick nehmen in die geheimen Staatsarchive ? Verzeih den Sarkasmus, aber konnte ich mir nicht verkneifen.

      Wenn wir ehrlich sind müssen wir zugeben, dass wir garnichts wissen weil wir nicht dabei waren. Und was uns so von dieser oder jener Seite erzählt wird, das sind eben Geschichten.

      Es gibt eine Menge Geschichten, z.B. über die Mondlandung, die Evolution (unsere Vorfahren haben in Afrika auf den Bäumen gelebt, irgendwann sind sie runtergestiegen, nach Europa gewandert und dann sind sie auch noch weiß geworden weil hier die Sonne weniger scheint – wie geil ist das denn ?.), die Dinosaurier (die erst 1842 entdeckt wurden, bis dahin existierte weder die Vorstellung noch der Begriff) oder über das Klimagift CO2 (ein Spurengas mit einem Anteil von 0,03 % in der Atmosphäre ohne das keine Pflanze existieren könnte. Daher wachsen die Grünpflanzen an Autobahnen auch wie Unkraut). Das sind nur einige Beispiele für die vielen tausend Geschichten die uns erzählt werden.

      Also ich für meinen Teil würde mich jedenfalls überhaupt nicht mehr wundern wenn morgen jemand Offizielles kommt und uns mitteilt, dass die Erde flach ist (Aussage von D. Trump), Ausserirdische seit Jahrtausenden zu Besuch weilen (Medwedew) und die Gravitation nur eine Hypothese ist (so hat es Sir Isaac Newton selbst bezeichnet).

      Natürlich gibt es zu jeder Geschichte (These) auch eine Antithese, denn sonst wäre sie ja nicht glaubwürdig. Und wir dürfen uns dann die Köppe heiß reden um letztendlich zur Synthese zu gelangen. Ein einfacher aber genialer Plan. Denn das ein Plan existiert, das glaube ich jetzt einfach mal.

      12+
    • @Krösus
      Also wer den real existierenden Sozialismus/Kommunismus erlebt hat,wird deine Schönfärberei als kommunistische Propaganda auffassen,denn warum und wieso dieses System enstanden ist,ist am Ende egal,wenn man vom Leben zum Tod befreit wird incl. der Familie gleich mit,sozusagen als Kollektivstrafe.
      Das mag deine Ausführungen zur Entstehung sicher nicht herabwürdigen,denn so ist es wirklich gewesen. Aber wie alles verselbständigt sich solch eine Bewegung und am Ende blieb der TerrorStaat wo jeder in den Gulag wanderte,der die Sprache der Vernunft erhob.
      Das passiert natürlich überall und ist kein ausschließliches Phänomen des Kommunismus. So war der Nationalsozialismus, so waren die mosaischen Religion. Nur was mich eben stört an deinen Ausführungen ist die Relativierung der Verbrechen des Kommunismus und damit deren Rechtfertigung, denn dafür gibt es keine moralische Rechtfertigung egal wie man es drehen und wenden will.
      Wenn du es so stehen lassen willst,musst du auch jeden Nationalen seine Meinung über das 3 Reich lassen,denn die Parallelen zur Not und Armut sind ja unverkennbar.

      7+
      • @Dachhopser

        Den real existierenden Sozialismus habe ich selbst erfahren in der DDR, er hat mir nicht gefallen. Woran es hier in den reichen westlichen Staaten fehlt, sind Erfahrungen mit dem real existierenden Kapitalismus. Der hiesige hohe Lebensstandard der längst nicht für alle aber immerhin für eine einfache Mehrheit gilt, ist nicht der kapitalistische Regelfall er ist die Ausnahme. Die soziale Marktwirtschaft war Ergebnis im kalten Krieg im Wettbewerb der Systeme. Mit dem Fall der Berliner Mauer ist der sozialen Marktwirtschaft allerdings die Geschäftsgrundlage abhanden gekommen und alle sozialen Zugeständnisse werden Stück für Stück wieder zurück genommen. Hätte man den DDR Bürgern 1990 erzählt das HATZ IV, Ein Euro Jobs, die Rente ab 67 demnächst ab 70 auf Sie wartet, das Wahlergebnis wäre wohl weniger eindeutig ausgefallen.

        Wer zu erfahren wünscht was Kapitalismus real bedeutet, der muss sich das in der sogenannten dritten Welt einmal anschauen. Er kann aber auch in die europäische und amerikanische Vergangenheit zurück gehen und z.B. die Bücher von Jack London lesen. In diesen bekommt er wenigstens den Hauch einer Ahnung was Kapitalismus vor gerade einmal einem Menschenalter für die meisten Leute bedeutet hat. Dagegen war die DDR der reinste Vergnügungspark.

        https://www.amazon.de/Menschen-Tiefe-Reportage-Londoner-East/dp/3826230469

        Ich habe das Buch war Jahrzehnten einmal gelesen, es war erschütternd, man kann sich das heute kaum noch vorstellen. Aus solchen Zuständen heraus enstanden und entwickelten sich sozialistische und kommunistische Ideen. Diese Ideen sind nicht einfach plötzlich aufgetaucht, die hatten ganz konkrete Ursachen.

        Hier in Brandenburg gibt es Zitat und das geht so;

        Alles was uns die Kommunisten über den Kommunismus erzählt haben war erstunken und erlogen. Aber alles was sie uns über den Kapitalismus erzählt haben war die nackte Wahrheit.

        Ich lasse im übrigen jede seine Meinung sogar den Nationalen, aber auch über diese Ansichten darf doch wohl debattiert werden oder. Wozu sonst ist ein Forum da.

        5+
        • @Krösus
          Da bin ich voll deiner Meinung,wenn du es so erklärst, denn nach dem Mauerfall ist es wirklich so gewesen wie du sagst,dann konnte der Kapitalismus seine soziale Maske fallen lassen und seine gierige Fratze zeigen und so wie du auch sagst,wird seitdem alles Soziale,Stück für Stück abgeschafft. Der Kapitalismus musste sich im Kampf der Systeme nur als sozial tarnen,solange es nötig war und das Ende der Leiter ist noch nicht erreicht. Vielleicht wenn der große Crash kommt werden wir wieder Verhältnisse haben wie zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts mit dem zusätzlichen Effekt der Totalüberwachung und Bargeldlosgesellschaft um jeden der gegen Ungerechtigkeit aufbegehrt seine Lebensgrundlagen zu entziehen.
          In diesem Sinne finde ich auch Diskussionen fruchtbar auch wenn man nicht immer in allen Punkten übereinstimmt. Aber das ist völlig normal. Schönen Sonntag noch Krösus

          5+
  2. @Force Majeure

    Nachtrag

    Zwischen der sogenannten NÖP der 20ziger Jahre und den 90ziger Jahren in Russland, gibt es durchaus Parallelen.

    2+
  3. freier Wettbewerb der Zahlungsmittel

    Öse kröse mös……e
    Du bist ja n ganz ganz schlauer…
    Gaaaanz schlau, ganz unbedingt.

    Ist jemandem damit geholfen?

    Mach dir einen schönen Tag, anstatt recht haben zu wollen.

    6+
  4. @Krösus
    Die Stalin-Biographie vom Isaac Deutscher habe ich auch gelesen und zu Hause zu stehen. Und Lenin war ein „evil genius“, so sehe ich das auch. Hatte das Glück, in meinen 2 Semestern an der Linguistischen Uni Moskau Professor Portnjagin als Dozenten für Landeskunde zu haben. (Der war vordem Breshnjews Leib-Dolmetscher für Deutsch gewesen.) Durch ihn erfuhr ich, daß bis zur Glasnost die ganze offizielle Geschichtsschreibung der UdSSR zum größten Teil aus Wunschdenken, Verzerrungen und Lügen bestand. Ein Beispiel ist Richard Sorge, den Meisterspion in Tokio, der jahrzehntelang in der UdSSR verleugnet wurde.
    In seinem Buch „Animal Farm“ geht Orwell auch auf eine Geschichtsfälschung ein. Thema „Bau der Windmühle“, lies das mal. So war es Trotzki gewesen, der darauf bestand, erst die Schwerindustrialisierung durchzuziehen und auf eine Konsumgüter-Industrie (Kattun-Industrialisierung) zu verzichten, auf der Stalin bestanden hatte. Der als Chefredakteur der Prawda die Neue Ökonomische Politik (NÖP) Lenins stets als Nepp verunglimpft hatte. Trotzki ging davon aus, daß es zu keiner Weltrevolution kommen wird und die UdSSR lange Zeit das einzige sozialistische Land auf Erden sein werden, daher kann man sich (besonders im Kriegsfall) nicht auf die Schwer- und Rüstungsindustrie anderer Länder stützen. Diese strategische Ausrichtung sollte sich im nachhinein als richtig erweisen. Stalin nahm dann den Erfolg für sich in Anspruch, und natürlich war er es gewesen, der die Weichen richtig gestellt hatte, und Trotzki war der blöde Hund. Irgendwie ist es der UdSSR nie gelungen, diese Lücke zu schließen, auch dem Rußland unter Putin nicht, eine sehenswerte Konsumgüter-Industrie im Land entstehen zu lassen, die es ermöglicht, die Einnahmen aus dem Verkauf von Rohstoffen nicht für Schuhe aus Italien und Zigaretten von Philip Morris aufwenden zu müssen.
    In meiner Stasi-Akte steht über mich: „Er will Jura studieren und Richter werden und sagt, man müsse immer beiden Seiten zuhören, bevor man sich eine Meinung bildet.“ Will sagen, wer sich nicht SELBER informiert – siehe das Thema Gold und das Feuerwerk an Nebelkerzen der MSM – den holt der Teufel. Klar doch, daß ich bei so wenig Klassenbewußtsein niemals Jura studieren durfte.
    @Force Majeure
    Die UdSSR hat Maschinen importiert und diese mit knappen Lebensmitteln bezahlt. So z.B. Lokomotiven aus Berlin von Borsig gegen Gerste. Obwohl im Land Mangel herrschte. So hat man das letzte aus den Bauern herausgepreßt, man ließ ihnen oft nicht mal das Saatgut für die nächste Aussaat im Frühjahr. Bezeichnend hierfür ist das Beispiel der „parikmacheri“. „Parikmacher“ ist das russische Wort für Friseur, was vom deutschen „Perückenmacher“ abgeleitet ist. So haben die Leute im Frühjahr in der Ukraine, die Weizenkeime von den Feldern gefressen, diese sahen danach aus wie abrasiert. Deshalb „Friseure“.

    7+
    • Ergänzung: Die Russen hatten einfach nichts anderes zum Bezahlen. In den 20ern Lebensmittel an die Deutschen, die selber hungerten, für Maschinen (und Loks). Und Unmengen von Gold für Unmengen von Waffen aus den USA. So gingen die ganzen Tscherwonez-Goldmünzen ins Land der Darwinhasser. Dort ließ man diese (wegen der kommunistischen Symbole drauf) einschmelzen, und es gibt kaum noch welche. Glücklich der, der solche hat.

      3+
      • @Sternhagelvoll

        @0177translator ,ich habe welche ,sind wirklich schöne Münzen ! Angeblich leicht verstrahlt ! Verstrahlte haben wir ja genug in Berlin und näheres Umland ;)!

        2+
        • Ich würde gern welche kaufen. PRIMUS (hieß früher Gavia) bietet welche an im Katalog. Nachprägungen. Hab aber derzeit kein Geld. Bin überhaupt wie verrückt auf so historisches Zeugs. (Nicht weil genau das 1933 vom Goldverbot in den USA ausgenommen war.) Oskar der II., Schwedens und Norwegens König z.B.. Wer weiß denn, daß Norwegen erst seit 1908 unabhängig ist? Oder 10 Finn-Mark in Gold von 1917 mit dem russischen doppelköpfigen Zarenadler hinter drauf. Wer weiß denn, daß Finnland erst seit 1918 unabhängig ist und Herzogtum im Bestand des russischen Zarenreiches war? Von Maple Leaf und Krügerrand will ich gar nichts wissen. Bäh !!!

          4+
    • @translator

      Leider habe ich nicht die Zeit, weiter darauf einzugehen (muss zur Arbeit) – aber das Thema hatten wir ja bereits ausführlicher besprochen.
      Nur die kleine Anmerkung: Ich denke, es hilft hier die Überlegung weiter, ob es für die russische Führung damals eine ALTERNATIVE gab!? In einem Umfeld von Kriegsgefahr, der Notwendigkeit der (nachholenden) Industrialisierung, der äußerst rückständigen kleinbäuerlichen Landwirtschaft, die nichts anderes war, als eine Subsistenzwirtschaft.
      Rein vorsorglich: Dies soll keine Relativierung von ungezählten Morden und brutaler Willkür sein. Es gab faktisch einen neuerlichen Bürgerkrieg und der wurde (by the way von beiden Seiten) unerbittlich geführt.

      5+
      • @Sternhagelvoll

        @Thinistus ,auf dem Bahnhof ? Versilberung ?

        4+
        • @Pack

          Du scheinst wieder eingepegelt zu sein. Das ist schön für Dich. Merke: Kein Alkohol ist auch keine Lösung…

          3+
        • @Pack

          Es gibt Leute deren komplettes Gedankengut findet zwischen 2 Gesäßhälften Platz. Verfolgt man diese Erkenntnis in umgekehrter Richtung kommt man unweigerlich zu der Feststellung; hier hat einer nichts als Sch…..im Kopf. Das nennt man DIALEKTIK.

          4+
          • @Sternhagelvoll

            Mit der Fäkalität im Hirn ist ein Marxistenproblem !(Linker Frontallappen ist verkümmert ,bei mir blüht der rechte richtig auf!

            3+
            • @Pack

              Das kann Jeder behaupten. Es gibt Niemand hier im Forum der sich dort wo des Homo Sapiens Oberschenkel zusammen kommen, so zu Hause fühlt wie Du.

              In der Rangliste derer die hier mit permanent pornographischen und fäkalen Metaphern nur so um sich werfen, bis Du die absolute und unangefochtene Nr. 1 . Ob man dich dazu beglückwünschen soll, wage ich zu bezweifeln.

              Ich habe es Dir schon mal gesagt, Monotonie im Geschlechtsleben führt unweigerlich zu Verhalten wie das Deine und das ist kein Witz.

              4+
              • @Sternhagelvoll

                @Kröse ,ich habe eine Frau und du zwei Hände ! Ist wie bei der Inflation ! Was zählt denn da der Nominalwert ?

                1+
                • @Sternhagelvoll

                  Du hast eine Frau ? Schwer vorstellbar, hat die dasselbe zwischen 2 Gesäßhälften Platz findende Gedankengut wie Du, oder ist die aus Gummi. Dies wiederum kann ich mir gut vorstellen.

                  Es geht freilich auch anders, so manches Maul wird nur aufgerissen wenn die Gattin nicht dabei ist. Diese Art von Helden wird ganz schnell ganz stumm, wenn Mutti überraschend auftaucht.

                  2+
  5. Der Boss von Superfund, eine Vermögensberatungsfirma wird bestohlen.
    Irgendwelche kuriosen Finanzprodukte verkaufen, selbst totaler Gold und Silber Fan.

    Edelmetall um 3 Millionen läßt er einbetonieren.
    Wenige wissen Bescheid, aber das reicht.

    http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5128737/SuperfundGruender-wurde-Opfer-eines-MillionenDiebstahls?_vl_backlink=/home/index.do

    6+
    • @Ahat
      So wie mein Versicherungs-Fritze hier bei mir zu Hause. Wenn Du nicht aufpaßt, verkauft er Dir eine Kuckucksuhr mitsamt einem Sack Vogelfutter. Selber hat er aus alten DDR-Zeiten einen Panzerschrank. Gefüllt bis obenhin mit alten Kaiser-Wilhelm-Goldmünzen.

      5+
    • @Ahat
      Das kommt davon weil Der selber nicht arbeiten wollte um sein Gold und Silber zu verstecken. Geschieht ihm dann ganz recht.

      2+
  6. @Translator

    Ich habe mit keinem Wort bestritten und habe auch nicht vor dies zu tun, dass es in der Sowjetunion Geschichtsfälschung, Rechtsbeugung, Terror usw, massiv und in schwerster Form gegeben hat.

    Auch die Opfer der Hungersnöte vor allem vor und während der sogenannten Kollektivierung ( die gab es auch im Westen nur Hunderte Jahre früher und die gibt es auch heute in der sogenannten dritten Welt ). Hildemeier geht von ca 7 Millionen Hungertoten aus.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Manfred_Hildermeier

    Das Maßgebliche was ich zum Ausdruck bringen wollte ist die Tatsache dass die diesbezügliche westliche Geschichtsschreibung zum größten Teil sehr einseitig agitatorisch aufgeladen und Interessen gebunden ist, wobei man der realsozialistischen Geschichtsschreibung bzw. Fälschung immer ähnlich wird, nur eben umgekehrt.

    Im historischen Vergleich ähnelt diese Propaganda überaus auffällig jener Propaganda, mit der man das heutige Russland und seinem Präsidenten beurteilt.

    Bezüglich Trotzki und Stalin erlaube ich mir Dich zu berichtigen. Es war Trotzki der der Illusion einer Weltrevolution hinterher jagte und es war Stalin der diese Illusion als irrational zurück wies und den Sozialismus in einem Land aufbauen wollte.

    Nach dem Tode Lenins 1924 brach schließlich ein offener Machtkampf zwischen Trotzki und Stalin über die Zukunft der Sowjetunion und die theoretischen Grundlagen für den angestrebten Kommunismus aus. Stalin begann, den sogenannten „Sozialismus in einem Land“ mit Gewalt durchzusetzen, während Trotzki weder den Apparat der Partei noch die Bevölkerung mehrheitlich an sich binden konnte. Stalin festigte mit seinen von Amts wegen gegebenen Möglichkeiten bürokratischer und militärischer Art die Diktatur in der Sowjetunion. Trotzki vertrat das Erbe des Marxismus in anderer Interpretation und berief sich auf den Imperativ der „Weltrevolution“ und die „Arbeiterdemokratie“, gemäß der Parole aus dem Kommunistischen Manifest „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!“. Er versuchte, sich gegen alle von ihm so genannten „reaktionären Angriffe“ durch Stalin zu verteidigen. Sein Ziel war es, der internationalen Arbeiterschaft zum Sieg zu verhelfen. Er ging wie Lenin davon aus, dass nur eine weltweite Revolution den Sieg des Sozialismus ermöglichen könne.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Leo_Trotzki

    Ohne Kollektivierung und Industriealisierung wäre ein Sieg im 2ten Weltkrieg wohl kaum möglich gewesen. Man kann durchaus unterstellen, dass man heute in Russland Zustände wie in Afrika hätte, wo sich westliche Konzerne allerlei Bürgerkriege inszenierend, die afrikanischen Rohstoffe und Ressourcen aneignen, wenn Russland nicht eine eigene vom Westen unabhängige Entwicklung in Gang gebracht hätte.

    Das alles hat wohl weniger mit Sozialismus, als mit einer staatskapitalistischen nachholenden industriellen Entwicklung zu tun. Und auch eine solche Entwicklung gab es Hunderte Jahre früher in Westeuropa, wegen dem absoluten Herrschaftsanspruch der damaligen politisch Handelnden nennen Historikerr diese Zeit ABSOLUTISMUS.

    Grundsätzlich geht es mir hier nicht, wie mir so mancher unterstellen will um Relativierung, sondern um Objektivität. Das man mindestens 2 wenn möglich mehrere Seiten hören muss, um sich ein Urteil bilden zu können ist also der Anlass meines Beitrages.

    6+
  7. Wenn man sich die Grafik ansieht, so muss man zu Kenntnis das der „Future-Berg“ im Jahr 2016 mächtig im Vergleich zu den abgebildeten Vorjahreszeiträumen wirklich mächtig ausgebildet war, wenngleich die Zahl des Open interest derzeit wahrscheinlich noch nicht am Tief angelangt ist.

    Immerhin man zahlt doch etwas weniger als noch vor Kurzem und deshalb besteht ein guter Zeitpunkt zum Kaufen. Wahrscheinlich sind dies alle gute Kaufgelegenheiten, die sich zur Zeit ergeben und es bleibt unklar ob die gut genutzt werden können.

    Wenn der Euro bald nichts mehr wert sein sollte, da der sog. Euro-Stabilitäts-Pakt nicht mehr zusammen zu halten ist, könnte der Verlust des Euro-Halters sehr viel heftiger sein als für die Person mit EM. Wer noch keine EM hat sollte sich dies überlegen.

    10+
  8. @Krösus
    Mein Großvater Karl Schneider kam aus dem 1. Weltkrieg schwer verwundet als Oberleutnant zurück. Ihm fehlte ein Teil der Schädelplatte, und in den 20ern ließ er sich das fehlende Teil durch ein Implantat aus Silber ersetzen. (Bin also erblich vorbelastet, was edle Metalle angeht, und ich persönlich ziehe Silber dem Gold vor. Mein Vater meint, ich sei eine perfekte Kopie von Karl.) 1943 durfte er dann noch mal ran, die 2. Runde drehen. In der Stadt Podhajce, die erst zu Polen gehörte und später zur Sowjetunion, und die heute ukrainisch ist, wurde er auf einen Verwaltungsposten gesetzt, denn er war aufgrund seiner Verwundungen aus dem WK1 nicht KV. In seinen Memoiren schrieb er, daß die deutschen Besatzer die Kolchosen und Sowchosen, also die staatlichen Kollektivgüter nicht zerschlugen, nicht auflösten. Opas Aufgabe war es, dafür zu sorgen, daß diese Kollektiv-Betriebe ihren Ablieferungs-Verpflichtungen nachkamen. Was er noch schrieb, war, daß durch Grausamkeit und Rassen-Dünkel die deutsche Besatzung sich selbst schadete, sich das Partisanentum selber heranzüchtete, denn Polen und Ukrainer hatten als von Stalin verfolgte Nationalitäten einen abgrundtiefen Haß gegen den Kommunismus, dessen Repressalien wir mit deutscher Gründlichkeit noch zu übertrumpfen schafften. In Gefangenschaft geriet Opa bei den Amis, und die lieferten ihn an die Russen aus, wo er seinen üblichen „Srok“ in Form von 25 Jahren Lagerhaft bekam. Er war in mehreren Lagern und am Schluß JHO (janz hoch oben) in Workuta. Dort war er der Lager-Dolmetscher. Als solcher wurde er gebraucht und erst 1954 repatriiert. Oma Luise hätte ihn hier gut brauchen können, denn zu Hause, 4km vor der Oder ging alles drunter und drüber, es fehlte der Bauer auf dem Hof.
    Krösus, ich vertraue meinem Großvater. Bzw. dem, was er in seinen Memoiren schrieb. Er starb 1982 in Hamburg, ind ich lernte ihn nie kennen. Nur irgendwie liegt sein Schicksal in Rußland. Meines auch. Und das von ganz Deutschland. (Ich meine das im Sinne Bismarcks.)

    8+
    • @Sternhagelvoll

      @0177translator um die Polen und Ukrainer(Urpolen)hätte ich auch keinen Wind gemacht .Die hatten noch nie Grenzen sondern nur Linien !

      2+
    • @Translator

      Ein sehr schöner Beitrag, hier kommen Historie und persönliche Geschichte zusammen. In der Tat haben die faschistischen Besatzer die Stalinschen Repressionen wie harmlose Versuche aussehen lassen und sich damit ins eigene Fleisch geschnitten. Ganz davon abgesehen, dass man die sowjetische Widerstandskraft völlig unterschätzt hat.

      Es gab seinerzeit sehr verarmte Regionen aber auch so etwas wie blühende
      Landschaften in der Sowjetunion, sehr viel hing von den lokalen Funktionären ab. Neben korrupt-kleptomanischen Banditen die ganze Dörfer ausplünderten, gab es durchaus auch Funktionäre die es mit dem sozialistischen Aufbau Ernst war. Fakt ist Jedenfalls, dass die Nazis ihrer eigenen Propaganda von Koloss auf tönernen Füßen auf den Leim gegangen sind und das industrielle und militärische Potential dieses Riesenreiches völlig unterschätzt haben.

      ………………..

      Der Führer ist über sich sehr ungehalten, dass er sich durch die Berichte aus der Sowjetunion über das Potential der Bolschewisten so hat täuschen lassen. Vor allem seine Unterschätzung der feindlichen Panzer und Luftwaffe hat unseren militärischen Operationen außerordentlich zu schaffen gemacht.
      Er hat sehr darunter gelitten. Die bisherigen Feldzüge waren demgegenüber fast Spaziergänge. Wir haben in unserer deutschen Gründlichkeit den Gegner immer unterschätzt, mit Ausnahme der Bolschewisten.

      Joseph Goebbels Tagebucheintrag am 19 August 1941.

      Im Übrigen sehe ich keinen Grund deinem Großvater zu misstrauen.
      Es war ja auch nicht Sinn und Zweck die sowjetische Landwirtschaft zu zerschlagen, sondern diese auszubeuten, die Truppe sollte sich aus dem Lande nähren. Den millionenfachen Hungertod slawischer Untermenschen hat man willig in Kauf genommen.

      Etwas Anderes galt dann beim Rückzug. Mit einer Strategie der verbrannten Erde, hat man ebenfalls mit deutscher Gründlichkeit dann restlos alles zerstört was sich zerstören ließ.

      Ist es da verwunderlich dass die Russen dann am Kriegsende und nach dem Sieg,in Deutschland sich so benahmen wie Sie es nun einmal getan haben.

      Auch da habe ich in meiner Familiengeschichte 2 Beispiele. Meine Großtante war von 1946 bis 1949 im sowjetischen Speziallager Sachsenhausen inhaftiert. Ihr Verbrechen bestand darin vor dem Einmarsch der roten Armee die hiesige Mitgliederliste der NSDAP zu vernichten. Sie wurde dann von einer Nachbarin denunziert.

      Meiner Mutter haben 1947, damals 9 Jahre alt und an Hungertyphus erkrankt, 2 sowjetische Ärzte das Leben gerettet.

      Wie auch immer, die Geschichte beweist, dass es den Deutschen stets besser bekommen ist, sich mit den Russen zu verständigen, als mit Ihnen zu streiten.

      3+
      • @Krösus: Sie scheinen in Geschichte zumindest etwas beschlagen zu sein. Nur ihr dauerndes Zitieren von Wikipedia (auch Bolschewiki genannt) macht sie nicht unbedingt glaubwürdiger.

        P.S. Die „verbrannte Erde“ war eine Erfindung der Russen und wurde bereits gegen Napoleon eingesetzt.

        0
  9. Wohin geht die Reise? Die Stimmung bei Gold ist echt im Keller. Nichtmal bei Goldseiten wird noch über diesen gelben Schrott geredet :-). Swap Dealer minus 17,8%. Das läßt tief blicken.
    Der Goldpreis legte am Freitag nur schlappe 0,3% zu aber bei den Minenaktien war es aufs Jahr gesehen einer der besten Tage. Das Fenster für Billigheimer schließt sich in Kürze. Denkt an meine Worte!

    2+
    • Dass die Stimmung im Keller ist, ist doch ein gang deutliches Zeichen, dass es nicht mehr oder nicht mehr viel weiter runtergehen kann. Mal sehen wie der Goldpreis reagiert, sobald das Ergebnis des Referendums in Italien feststeht. Sollte er sich über 1211 befreien können, dürften wir das Ende der Korrektur erleben. Wenn nicht, dann könnte er such noch bis 1150 fallen. Mal sehen. Zumindest macht der HUI etwas Hoffnung, der hat sich von seinem Tief wieder etwas entfernt. Die Minenwerte laufen dem Goldpreis ja manchmal etwas voraus.

      1+
  10. Könnte euch möglicherweise interessieren… Bedenkliche entwicklung!

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=36082

    5+
    • @Paul
      „Geld ist Freiheit,“ sagte einst Fjodor Dostojewski. Damit hat er wohl Bargeld gemeint, daß vor 150 Jahren noch aus Gold oder wenigstens goldgedeckt war.
      „Es wird über manch Canaille noch hart Gericht zu halten sein.“
      (Friedrich Engels nach der Niederschlagung der Revolution 1848)

      3+
    • @Paul
      Das Internationale

      Wacht auf, Verdummte dieser Erde, die stets man noch zum Riestern zwingt.
      Das Geld der deutschen Hammelherde jede Bank zur Wall Street bringt.
      Reinen Tisch macht mit den Bedrängern, Heer der Sparer wache auf.
      Null Zins zu seh’n, tragt es nicht länger, das Bargeld horten wir zuhauf.

      Refrain:
      Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
      Das Schuldenkrach-Finale bekommt dem Konto schlecht.
      Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
      Das internationale, das Geld aus Gold ist recht.

      Es rettet uns kein höh’res Wesen, kein Gott, kein Blankfein, kein Shogun.
      Uns aus dem Elend zu erlösen können wir nur selber tun.
      Leeres Wort „Des Sparers Rechte“, leeres Wort „Der Banken Pflicht“.
      Verschwörer nennt man uns und Rechte, duldet die Schmach nun länger nicht.

      Refrain
      Sparer hört die Signale …

      5+
      • 0177translator,
        kennst du noch den DDR spruch:

        – hast du einen dummen sohn…dann schick ihm zu der bau union
        – ist er noch viel dümmer…die reichsbahn nimmt ihn immer !!!

        – zugangsvoraussetzung bundeswehr— muskeln und fertig
        ( mir fällt kein spruch dazu ein)

        „Es sieht unter anderem vor, auch Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss einzustellen. Darüber hinaus sollen Altersgrenzen für die Einstellung von Bewerbern in bestimmten Bereichen gelockert werden.
        Bewerber ohne Schulabschluss sollen diesen bei der Bundeswehr nachholen können, wenn sie sich als Zeitsoldaten verpflichten. “
        AUS:
        http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ursula-von-der-leyen-neue-bundeswehrstrategie-fuer-mehr-soldaten-a-1123984.html

        – nun dachte ich mir schon in 2015 das man aus 2millionen junger männer
        tolle soldaten machen kann….gegen russland zum beispiel.
        – etwas gehirnwäsche und drogen und geld und ein i phone?

        NUN DAS:

        „Bundeswehr bildet Flüchtlinge aus
        Verteidigungsministerin von der Leyen bietet syrischen Flüchtlingen Ausbildungsplätze bei der Armee. Sie sollen nach der Rückkehr in ihre Heimat beim Wiederaufbau helfen. “

        http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-07/ursula-von-der-leyen-fluechtlinge-ausbildung

        ODER:

        „Verteidigungsministerium und die Bundesagentur für Arbeit setzen auf eine Vorausbildung junger Flüchtlinge durch die Bundeswehr. „Wir fangen hier mit 50 syrischen Flüchtlingen an“, sagte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bei der Inspektion des ersten Lehrgangs in der Ingolstädter Pionierkaserne.

        Die jungen Männer lernen an sechs Standorten in Bayern, Niedersachsen und Berlin Grundfähigkeiten im Holz- und Betonbau, Trennschweißen und Technik. Sie sollen damit sowohl für den deutschen Arbeitsmarkt qualifiziert werden als auch für den Wiederaufbau in ihrer zerstörten Heimat. „Nach zwölf Wochen werden wir erst einmal Bilanz ziehen“, sagte von der Leyen.“

        – ja der krösus darf 6 links darbieten,
        ich aber nur 2 pro beitrag.
        WAS HAT ER WAS ICH NICHT HABE?

        4+
  11. Möglich,dass die Dollarpreise noch gegen 1.100 sinken.Jedenfalls so ein Gespräch mit meinem Händler. Da ich schon grössere Portionen bei ihm gekauft habe,denke ich nicht,dass er es nötig hat,mich zu vergraulen.Allerdings sagte er auch,dass selbst er es in diesen Zeiten nicht voraussagen kann.So etwas ,was zur Zeit abläuft,auf den sogenannten Märkten,hat er seit 40 Jahren nicht erlebt.Er selber kann keine grösseren Tranchen vorhalten,also schlissen sich die Händler mit Großhändlern zusammen,welche sich selbst wieder über Puts absichern müssen.
    Denn,mann stelle sich vor, ein Opa kommt mit 1.000 Krugerrand und verkauft die zu 1.200 Euro,wie vor 3 Wochen der Preis war, und nach 4 Wochen steht der Preis womöglich bei 1.100 Euro pro Rand.Das wäre ein Verlust für den Händler um über 100.000 Euro innerhalb 4 Wochen.
    Zwar könnt der Händler das aussitzen und warten ob der Preis wieder steigt,doch lange hat so ein Händler nicht dafür Zeit.Dieses Auf und Ab bei den Goldpreisen wird dazu führen,dass der Spread erheblich steigt und man bei einem Goldpreis von 1.300 Euro durchaus damit rechnen sollte,dass der offizielle Ankaufspreis nur 1.000 EUR beträgt.(Ähnlich bei den Diamanten).
    Hier hilft dann nur ein Sekundärmarkt,wenn man verkaufen muss.
    Denn jemand,der Krugerrand will,wird froh sein,wenn er die statt um 1300 Euro zu 1200 beim Privaten bekommt.
    Zum Glück ist ja das Goldprüfen für einen Kenner im Gegensatz zum Diamanten einfach.
    Das erträgliche Geschäft in so einem Fall wäre der geprüfte Goldprüfer in der Hinterstube.
    Käufer und Verkäufer treffen sich beim Goldprüfer,der prüft in Anwesenheit aller Beteiligter gegen Gebühr die Münze und dann geht die über den Tisch.
    Mehr als so 10-15 Euro sollte so eine Münz-Prüfung auf Echtheit,nicht auf Wert, nicht kosten und Käufer und Verkäufer teilen sich die Kosten.
    Wie gesagt,außerhalb der staatlichen und halbstaatlichen Goldverkäufer,wie Banken etc.Der Goldprüfer sollte selber keine Münzen an oder verkaufen,sondern nur den Gutachter abgeben.
    material:
    Lupe,Vergleichsmünzen,Internet,Datenbank mit den gängigen Münzen, Magnetwaage,Goldwaage, digitale Messlehre, Ultraschall und Wirbelstromtestgerät.
    Ein teures RFA Gerät könnte er sich sparen,da dieses ohnedies nur die Oberfläche erfasst und ein Säuretest einfacher ist.
    Ein RFA benötigt man nur für eine Sammlermünze,welche auf keinen Fall durch einen Säuretest angekratzt werden darf.
    Bei einer Anlagemünze spielt das keine Rolle.

    11+
    • Catpaw, hast du nur ein flugzeug oder ein flugboot.
      – das könnte bald wichtig sein!

      „In den Plänen für das Jahr 2017 sind unter anderem die Schaffung eines „Freizeitboot-Registers“, aber auch die Abgabe neuer Immobiliendeklarationen (Formular E9) umfasst, damit nach jahrelanger Verzögerung das elektronische Vermögensregister aufgebaut wird. “
      AUS:
      http://www.griechenland-blog.gr/2016/11/gigantische-elektronische-buerokratie-in-griechenland/2138854/
      ————————————————————————–

      „Das griechische Finanzministerium hat mit (rückwirkend ab Anfang 2011 geltenden) strengen Einkommensindizien für Wohnungen, Autos, Freizeitboote, Flugzeuge, Schwimmbecken, Schulgelder, Haushaltshilfen usw. viele Fallen gestellt, in welche auch die Nichtvermögenden hineingeraten können. “
      AUS:
      http://www.griechenland-blog.gr/2012/01/neue-steuerfallen-in-griechenland/6485/
      —————————————————————-

      WENN DU EIN FLUGBOOT HAST
      KÖNNTE ES IN DER NICHT ALL ZU FERNEN ZUKUNFT SEIN
      – DAS DU ZWEIMAL STEUERN ZAHLEN MUSST.

      7+
  12. Flüchtlinge,besonders Minderjährige oder anscheinend Minderjährige,begehen keine Straftaten.Also scheint die Polizei auf dem Holzweg zu sein.
    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_79725812/freiburg-17-jaehriger-soll-studentin-vergewaltigt-und-getoetet-haben.html

    7+
    • Das einzig Vernünftige was man mit unbegleiteten Minderjährigen tun sollte wäre sie zurück zu den Eltern zu bringen damit sie dort ordentlich erzogen werden,genau dieses ist in Deutschland verboten.Was dabei rauskommen wird ist jetzt schon klar.

      7+
    • @catpaw
      Ja das sind Merkel ihre Fachkräfte für Mord Raub,und,Vergewaltigung und schaffen damit Arbeitsplätze bei der Justiz.

      13+
      • @dachhopser

        Der Afghane bringt die junge Frau um, wahrscheinlich war er geil.
        Was sagt Mutti dazu?

        Balkan Österreich zahlt falsche afghanischen Jugendlichen in kurzer Zeit
        150 000 Euro.

        http://www.krone.at/oesterreich/junge-afghanen-kassierten-150000-euro-bei-alter-gelogen-story-541935

        Deutschland und Österreich sind die dümmsten der Welt.

        11+
        • @Ahat
          Wer wird hier noch bezweifeln dass „mit-Gewalt-reichmachen“ der Überfremder nicht vom Staat gewollt ist ? Es ist so einfach ohne einen Handschlag tausende Euro je Monat zu kassieren und der Staat bemüht sich wegzusehen denn das Wiederlegen wäre sofort möglich … stellt Euch vor wir hätten noch Standgerichte, oh dann würde anders gearbeitet werden glaubt mir …

          6+
        • @Bauernbua originale
          So, i war grad wählen, hab mein Bestes getan.
          Warst du a schu?

          6+
        • @Ahat
          Die sind und nimmer das, wofür sie sich ausgeben.
          Ausserdem sind die nicht blöd. Auch im Afganistan, Pakistan gibt es Iphones und Internet.Die wissen sehr genau, wie man sich durchsetzt und kämpft.
          Man braucht sich doch das nur umgekehrt vorstellen.Wir wären Afghanen und müssten für uns selbst sorgen. Also, wo sind die Nahrungstöpfe dieser Welt.
          Ich erinnere mich noch, als Hinz und Kunz in den 50ern und 60 ern aus Europa abhaute. Nach Südafrika oder Kanada. Als Plantagenhelfer oder Holzfäller.
          Noch in den 70 ern ging oder trampte man in die Schweiz, als Comis de range oder Kellner.Und das nur auf Grund von Mund zu Mund Propaganada.
          Ich behaupte heute noch, 80% der Refugies sind nicht besser, aber cleverer oder smarter als wir dumpfen Michels.
          Die können sich sehr schnell an neue Situationen anpassen und sind schon vor den Töpfen, während wir noch jammern.
          Das werden wir in einer Krise miterleben.Die stehen vorne und wir hinten an.

          .

          5+
          • @Cat

            Europa wird in wenigen Jahren ganz anders ausschauen.
            Millionen drängen zu uns.

            Die Hauptschuld neben dem linken Brüssel trägt Deutschland.

            Vollkommen egal wie heute die Wahl in Balkan Österreich ausgeht.
            Die Linken schießen aus allen Rohren.

            Sämtliche Parteien, Medien, Promies – das Ausland trommelt für den senilen Bello.

            Sollte der senile Kettenraucher Präsident werden, was hilft es denen bei der nächsten Wahl?

            Das linke Spektrum teilt sich in mindest. 4 Parteien.
            Der rechte Block bleibt homogen.

            Das wissen die “Konkursbeschleuniger“.

            Davor haben Sie Angst.

            Grad läuft im NTV ein Band.

            Nach der nächsten Wahl in Deutschland verspricht der Rollstuhl Gnom massive Steuersenkungen.

            Warum nicht gleich?

            8+
            • @Ahat
              Trotzdem erstaunlich, wie sich die Lügenmedien zurückhalten.
              Kein noch so massiver Schwarzmaler Bericht, über Italien oder Österreich, wenn die Wahlen nicht so ausgehen, wie es die Kartelle wünschen.Oder wünschen die es jetzt plötzlich gar, dass Renzi verliert und Hofer gewinnt ?
              Wo ist das Geschrei der Einheits MSM wie vor der US Wahl oder vor dem Brexit oder vor der BP Wahl in Österreich ?
              Es ist alles abgekartet und manipuliert.
              Da scheint sich was zu tun.

              11+
      • Wo sind die Lichterketten und Trauermärsche? Ach, ganz vergessen, die Opfer waren ja nur Deutsche.

        14+
        • Tragisch oder einfach nur unvorstellbar naiv:

          http://de.blastingnews.com/politik/2016/12/freiburg-eltern-der-ermordeten-maria-l-sammelten-auf-beerdigung-spenden-fur-fluchtlinge-001304383.html

          Die junge Frau soll ja einer Akademikerfamilie entstammen. Insofern wirds wohl das letztere sein. Es ist leider zu spät der jungen Frau zu erklären, dass sog. Flüchtlinge nicht per se bessere Menschen sind.

          2+
          • @scholli
            „Ausländer sind hier halt die besseren Deutschen“ sagt uns das System ;))
            In den verunreinigenden Staaten wurde die Lügenhexe schon in die Wüste geschickt, hier steht das noch bevor … hoffe sehr Italien macht den Anfang und bringt dieses CIA-Konstrukt EU zum Einsturz. Hoffe endlich auf Politiker die wenigstens im Ansatz für ihre Völker agieren. Mit Ferkel und ihrer Saubande wird nur weiter selbst abgeschafft …

            3+
          • @scholli
            Jetzt fehlt nur noch, dass man der Maria die Schuld gibt, weil sie die Existenz des jungen, schwer traumatisierenden Mannes gefährdet hat, indem sie ihn zu der Tat angestachelt hat. Durch ihre Erscheinung und Auftreten.Leider kann man sie dafür nicht mehr bestrafen. Die Eltern aber schon, denn die leben ja noch.
            Denn, wer vergewaltigt wird oder übefallen wird oder beklaut wird, ist selbst der Schuldige. Der andere ist das Opfer, weil er zu der Tat verführt wurde.
            Leute, zieht euch warm an, da rollt was auf uns zu.
            Es entsteht ein anderes Deutschland, jetzt und heute.

            6+
            • @Catpaw
              Was genau ist „Deutschland“ ?

              Das haben die Alliierten festgelegt:
              Deutschland ist das Deutsche Reich in den Grenzen vom 31.12.1937.

              Wenn also Frau Merkel oder Herr Schäuble von „Deutschland“ reden, meinen sie nicht die BRD sondern das Deutsche Reich. Da aber diese Personen nicht ermächtigt sind für das Deutsche Reich zu sprechen, kann man getrost alle Aussagen dieser Personen die unter Bezugnahme auf Deutschland gemacht werden vergessen.

              Wenn nun jemand meint, ach, das Deutsche Reich, das gibts schon lange nicht mehr, der sollte mal in die angewandten Gesetze schauen. Da wird sich der ein oder andere aber verwundert die Augen reiben. Hier z.B:

              Eingangsformel zum Strafprozessordnung:

              https://www.gesetze-im-internet.de/stpoeg/BJNR003460877.html

              Wir…..verordnen im Namen des Deutschen Reichs….

              Wer „Wir“ ist, wird dabei aus gutem Grund verschwiegen.

              Danach müsste ein Gericht, welches sich auf diese StPO beruft, auch im Besitz einer Genehmigung bzw. Legitimation des Deutschen Reiches sein, oder ?

              Oder sollen wir einfach mal die normative Kraft des Faktischen bemühen: Das haben wir schon immer so gemacht und zwar seit 1949 bzw. 1990.

              5+
            • @ catpaw

              Wie können Sie nur so sarkastisch sein? Da kommt dieser unschuldige und unbedarfte junge Mann (wahrscheinlich überwiegende zu Fuß) nach Deutschland, da er der Einladung, den Versprechungen und Verheißungen unserer Regierung vertraut. Da wurde dieser zukünftige Facharbeiter, Steuerzahler und Retter der Renten- und sonstigen Sozialversicherung unter vollkommen falschen Tatsachen in dieses Land gelockt, um dann so hart auf den Boden der Tatsachen aufzuschlagen:

              – die Unterbringung nur privat in einer Familie und nicht im eigenen Haus mit Pool!

              – die für ihn jeden Monat aufgebrachten Kosten (ca. 5.000,– €/Monat) werden nicht direkt an ihn ausgezahlt, sondern dafür werden sinnlos etliche Betreuer und Sozialarbeiter beschäftigt. Manche Einheimische wagen es auch noch zu fordern, das dieses Geld auch z.B. der Aufstockung der Bezüge von bedürftigen Rentner des Ziellandes dienen hätte können.

              – eigentlich sollte schon der eigene 7-er BMW mit Fahrer beim illegalen Grenzübertritt auf ihn warten

              – Auf seine religiösen Bedürfnisse wurde keinerlei Rücksicht genommen (im vollkommenen Gegesatz zur wohlbekannten Toleranz seines Heimatlandes). Da kommt man in ein fremdes Land mit fremder Kultur und die Menschen dort sind so unverschämt sich einem einfach nicht anzupassen.

              – Frauen laufen da einfach so unbeaufsichtigt und unverschleiert rum. Wie geht den das? Die haben sich (ihm natürlich) anzupassen!

              Sicherlich wird ein verständnisvoller Jugendrichter diese und noch viele weitere Gründe beim Strafmaß berücksichtigen. Mit einem verschärften mündlichen Verweis und 5 Wochen Laubfegen im Stadtpark, sowie einem Team aus 10 Sozialarbeitern welche ihn in den kommenden 10 Jahre 24 Stunden am Tag betreuen & begleiten werden, können die „bedauerlichen Missverständnisse“ sicherlich aus der Welt geschafft.

              „Carpe diem“ Deutschland

              8+
          • Es ist einfach ein großer Skandal!
            Zuerst wollte man die Herkunft des Täters vertuschen, anschließend die Hinweise darauf, daß die Studentin privat als ‚Flüchtlingshelferin‘ engagiert war.
            Der Gipfel ist jedoch die Reaktion unserer “ Reichspropagandapresse“ und Zwangsgebühren-Inkassovereine ARD und ZDF, die in den Nachrichten keine Silbe über die Vorfälle veröffentlichten.

            https://guidograndt.wordpress.com/2016/12/04/tagesschau-skandal-hauptnachrichten-verschweigen-vergewaltigung-mord-an-maria-l-durch-einen-afghanischen-fluechtling-war-das-opfer-selbst-fluechtlingshelferin/

            6+
    • Der Täter ein Flüchtling? Das ist ja seit 1-2 Jahren kaum mehr vorstellbar.

      Und Tschüß, vorher noch gewisse Dinge abschneiden.

      5+
      • @chinaman
        Abschneiden ist schon richtig. Hinterher vom Galgen.
        http://www.sueddeutsche.de/politik/bundestagsabgeordneter-als-fluchthelfer-linken-abgeordneter-soll-fluechtling-nach-deutschland-geschmuggelt-haben-1.3156561
        Diether Dehm, einst westdeutscher Linksaußen in der SPD, in den 80ern Manager von Katarina Witt. später für PDS und LINKE im Bundestag. Und enttarnter Inoffizieller Mitarbeiter der Stasi im Westen. Hat er also gegen seine eigenen Leute gearbeitet, gegen sein eigenes Land. Wiederholungs-Täter. Der soll nicht erwarten, daß ich ihm helfe, wenn er von Patrioten an der Laterne aufgehängt wird. Wie soll ich das auch tun? Müßte erst ein Messer von zu Hause holen und dieses noch schärfen. Um den Strick zu durchtrennen.

        3+
        • Der Beweis welche Schiffe systematisch sog. „Flüchtlinge“ nach Europa bringen, sich dabei mit der italienischen Küstenwache perfekt koordinieren (http://www.zerohedge.com/news/2016-12-04/something-strange-taking-place-mediterranean). Industrielle Dimension, kein Zufall. Auch die bunte Wehr ist in die staatlich organisierte Überfremdung eingebunden, Landesverrat wird zum Tagesbefehl …

          8+
          • @Goldkiste

            Völlig richtig und alle die nicht einstimmen sind Deserteure. So soll es ohne Beschränkung weiter gehen. Es ist die Frage wann endlich Fährschiffe/Kreuzliner eingerichtet werden.

            Jahraus jahrein. Was soll daraus werden? Insbesondere wenn die Sozialsysteme zusammen brechen und das werden sie mit einer hohen Wahrscheinlichkeit. Aufgrund wieder einmal weniger als halbherzig durchgeführter illusorischer Integration.

            So wie es aussieht zerstören die NGOs und die Multikulturalisten weltweit die nationalen Systeme. Das wird nicht gut enden, für alle. Man kann nur hoffen, das die die dafür verantwortlich sind drakonischen Strafen zugeführt werden.

            8+
            • …das Problem ist, wenn das Kind ins Wasser gefallen ist, ist es nun mal nass, da nützen Schimpfen und Schläge auch nix mehr…Nicht das ich gegen Bestrafung bin, aber der Schaden ist dann nun mal da, für uns alle. Besser wäre es jetzt den Arsch aus dem Sessel zu heben….
              Gruesse

              5+
              • von Tag zu Tag, verliert D. mehr und mehr seine ursprüngliche Identität, irgendwann ist der Punkt of no return erreicht. Dann macht es auch keinen Sinn mehr für das Land zu kämpfen, warum soll man dann seinen Allerwertesten hinhalten für die ganzen Ausländer????

                7+
            • @Force
              ja leicht ist das Ziel aller Überfremdung erkennbar : NWO.
              Als Ziel gelten die verunreinigenden Staaten, der Schmelztigel schlechthin. Geschlecht, Hautfarbe, Familie alles mix und dreimal umgerührt. Dass diese Raubtier-Kapitalismus-Gesellschaft schon vor Jahrzehnten den Kampf gegen Kriminalität, Idiotie und Drogen verlor egal.
              Die alte Welt mit ihren Werten gewachsene Kultur, intakte Gesellschaft und Sozialsystem bedrohen den verunreinigenden Raubtierkapitalismus. Sie müssen abgeschafft, zerstört werden. Schon in wenigen Jahren wird die BRD-GmbH zum Kalifot werden.

              5+
  13. Vielleicht hat es ja der eine oder andere schon gesehen,hier das video zur Manipulation
    http://www.goldseiten.de/videothek/video.php?cid=1&lid=755

    5+
  14. Hallo zusammen
    vielen Dank für den Geschichtsunterricht!
    War schon in der POS mein Lieblingsfach.
    Ja die Historiker sind das eine aber die Zeitzeugen sind das Beste, was einem passieren kann!
    Sehr interessant.
    Schönen Abend noch an alle!

    4+
  15. Am 6. Dezember wird allerdings der neue Scharia-Gold-Standard vorgestellt. Dann werden wir erfahren, welche Arten von Gold- und Silber-Anlagen «scharia-konform» für islamische Investoren sein werden. Dies schafft möglicherweise eine bedeutende neue Nachfrage nach physischem Metall seitens islamischer Finanzinstitute. Ich bezweifle, dass der Markt für Goldzertifikate vor dem Hintergrund dieser neuen Entwicklung noch länger von der physischen Realität losgelöst bleiben kann.

    Wird wohl n spannender Monat, soviele Termine.

    10+
  16. Warum Gold so sehr bekämpft wird, wurde mir beim Lesen der Zeitung in der Cafetria klar:
    Ein Mann hat ein jährliches Einkommen von 5.000 Euro. Neben Soziahilfe bekommt er noch Wohngeld bisher 3.800 Euro. Das muss er nebst anderem zurückzahlen, laut Urteil VG Münster.
    Grund: er hat ein Vermögen von 230.000 Euro, welches er erst aufbrauchen muss.
    Also, die Hütte vertickern und davon leben und erst dann……
    Hätte er die Hütte vorher versoffen, kein Problem.
    Bestünde das Vermögen aus 200 Krugerrand oder so, wäre das auch kein Problem.
    Dann könnte er alle Sozialleitungen bekommen und bei Bedarf einen Rand verhökern und super leben. 1200 Euro netto, jeden Monat zusätzlich als Taschengeld, 230 Monate oder fast 20 Jahre lang, bei steigenden Preisen noch länger..
    Da steppt doch glatt der Bär im Amt.

    11+
    • Die 230T wären schnell umgewandelt in Gold. Dann dem Sozialamt erzählen das man wegen fehlender Lebensperspektive alles im Casino verzockt hat. Nach ein paar Monaten Sperre bekommt er dann die Sozialhilfe. Dem Staat bloss nichts schenken, der finnaziert damit nur unseren Untergang.

      7+
      • @Notgroschen
        Dazu müßte er erst die Immobilie verkaufen und dann das Geld verleben.
        Das braucht Zeit.Kein Gericht der Welt glaubt,er habe alles in 3 Monaten verjubelt und wenn,so ist das vorsätzlich und dann gibts auch nichts.
        Nein,das muss über Jahre vorbereitet werden.
        Wenn jemand denkt,er könne im letzten Augenblick schnell zum Händler rennen und sein Erspartes umrubeln,wird entäuscht.Kontodaten und Finanzen können bis zu 10 Jahren legal zurückverfolgt und Rückabgewickelt werden,bei Vorsatz, Täuschung oder krimineller Energie bis zu 30 Jahren.
        Beispiel: jemand hebt sein Geld ab,weil er erfahren hat,dass bald zur Bankenrettung das Spargeld herangezogen wird. (10%).
        Das nützt ihm nichts,denn das wird rückabgewickelt.Auch dann,wenn er behauptet,es versoffen zu haben oder verloren.Dann wird es ihm von der Rente oder sonstigem abgezogen.Und zwar Monat für Monat,bis zur Tilgung.
        Abschleichen mit der Kohle geht gar nicht.
        Ich habe mich diesbezüglich ausführlich mit Juristen unterhalten und jeder bestätigt das.
        Es funkt nur,wenn man Geld in kleinen Beträgen über lange Zeit,Monat für Monat beiseite schafft und in Gold umwandelt.
        Es glaubt Ihnen niemand,dass, wenn Sie 2.500 monatliches Einkommen haben,sie jeden Monat 1.000 EUR abgezweigt haben und verjubelt.Nicht mal bei eine Drogenkarriere.Selbst die müßten Sie nachweisen.
        Die Richter kennen die Tricks und wissen,dass Sie irgendwo Gold gelagert haben könnten.

        8+
    • Meines Wissen müssen die Händler, wenn sie EM von Privat aufkaufen, dies den Behörden melden. Und zwar in jeder Höhe. Das Spielchen würde also so nicht gehen. Lasse mich aber auch eines besseren belehren…

      3+
  17. Hofer wird uns heute Abend noch beschäftigen (zu Renzi wird es Ergebnisse erst morgen geben) – bis dahin noch mal ein Blick nach Venezuela: Die Hyperinflation frisst sich dort durch die Gesellschaft. Nun verkündete Präsident Maduro, dass der größte bisherige Geldschein, der 100-Bolívares-Schein durch einen 500er abgelöst wird – „und danach durch Millionen von 5000-Bolívares-Scheinen.“
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/venezuela-fuehrt-wegen-hyperinflation-groessere-scheine-ein-a-1124335.html
    Das geht solange, bis die Währung kollabiert. Dann kommt die Zeit von Ersatz- und Parallelwährungen, Dollar, Gold- und Silber, Naturalien etc. Es ist wie ein Blaupause dessen, was das globale Fiatgeld-Währungssystem noch erwarten könnte.

    8+
    • @Thanatos
      … gerade auf Phönix die österarme Wahlsendung gesehen, ein Muster an ausgeglichener Berichterstattung : 3 „zufällige“ Wahlbezirke davon der Heimatbezirk von Hofer. Zweimal haushoch für vdB, nur im Heimatbezirk nicht doch da betont der Kommentator wie gut doch vdB abgeschnitten hat. Natürlich wurde nach der ersten Hochrechnung vdB als neuer Präsi vorgekürt.
      Bei den schon ergangenen Überfremdungslawinen passt nichts mehr, wohl die zweite false flag Wahl. Kann mir schon Italy, Frankreich u D denken … gute N8 !

      8+
      • @Goldkiste
        Das dort wieder massiv gefälscht wurde,ist für mich so klar wie das amen in der Kirche. Nur wird man es dieses mal nicht so plump gemacht haben. Mir kann doch keiner erzählen das die Östereicher derart bescheuert sind,außer die Berufsverbrecher,wo sich Politiker nennen.

        9+
  18. +++Erste Hochrechnung: Van der Bellen liegt deutlich vorne+++
    Und schon wieder Ärger mit Österreich: Der oberster Wahlleiter und Innenminister Sobotka ist heute Abend lieber bei „Anne Will“ als in Österreich. Seine Sprecherin verteidigt das Fehlen im Land, er sei ja schließlich rechtzeitig zur Briefwahlauszählung zurück.
    Oder er bleibt beim neuerlichen Scheitern einer ordnungsgemäßen Wahl gleich ganz in Deutschland und beantragt Asyl…

    4+
    • Nun haben hat der Bellen wohl gewonnen, weil sich die Flüchtlingskrise plötzlich verflüchtigt hat. Angela wird ja sicher auch dran bleiben. Wenn der Afghane mein Kind ermordet hätte, wäre ich nicht zur Sammlung für die bedürftigen Forderer übergegangen, sondern zu etwas ganz anderem. Was eine Perversität des Andenkens an das eigene Kind.

      15+
      • @Force

        Hm, schwer zu sagen, Deine Blitz-Wahlanalyse scheint mir ein wenig riskant, entweder total daneben oder genial ;-)…

        Die Polarisierung in Freiburg wird zunehmen. Die Leute sind verunsichert. Die Rechten instrumentalisieren derweil das Verbrechen. Und die Grünen sagen „jetzt erst recht“.
        Die Liste der Vorkommnisse in Freiburg lässt sich aber nicht so einfach wegmenscheln:

        – Ende September wird ein 13-jähriges Mädchen von minderjährigen Jugendlichen missbraucht. Zwei der drei Verdächtigen haben einen Migrationshintergrund.
        – Mitte Oktober wird ein Mann aus dem Obdachlosenmilieu von zwei Nichtdeutschen so schwer geschlagen, dass er kurz darauf seinen Verletzungen erliegt.
        – Ende Oktober werden zwei Frauen unweit des Hauptbahnhofs sexuell belästigt und retten sich in eine Polizeiwache. Die Verdächtigen stammen aus Gambia.
        – Anfang November verletzt ein Afghane einen anderen schwer mit Messerstichen.
        – Mitte November tötet ein georgischer Mann seinen Neffen mit Messerstichen.
        Die ganz normalen Freiburger jedenfalls reagieren mit Entsetzen auf diese Entwicklung. Und das im grünen Paradies.

        14+
        • @Thanatos
          Ein Tschetschene (Muslim) war auf einen Syrer (Muslim) mit einem Messer losgegangen, beide Asylbewerber. Da fragt die deutsche, blonde Polizei-Oberkommissarin der Mord-Kommission den Kerl, was das soll. Antwort: „Allah hat euch Frauen Titten gegeben, aber keinen Verstand. Hat keinen Sinn wenn ich es erkläre.“
          Und Translator hatte die Ehre, das übersetzen zu dürfen.
          Wie gesagt, ich habe ein Abschleppseil im Kofferraum.

          7+
          • @translator

            Diese Anekdote von Dir kenn ich schon – bis auf die unterirdische Pointe zum Schluss.
            Ich glaub, Du bist heute Abend ein bisschen auf Krawall gebürstet (wie auch schon beim Kommentar zu chinaman).
            Mein gut gemeinter Rat: Lass es für heute.

            3+
            • In Frankreich haben sie bei Kriegsende den Huren der Deutschen allesamt den Kopf kahlrasiert, vielleicht genügt das ja schon. Und wir brauchen keine Seile.

              4+
      • @Force Majeure
        Das ist typisch für diese Art von Gutmenschen.Die fühlen sich dann als Märtyrer und in dieser Rolle sehr wohl.
        „Lieber Täter,Du tust Unrecht,aber wir, wir die Gutmenschen,wir verzeihen dir und halten dir auch noch die ander Backe,pardon Tochter hin“
        Das einzige,was wir nicht verzeihen können,niemals unter keinen Umständen,dafür schneiden wir dir den Kopf ab, ist,wenn Du:
        1. Gold hortest anstelle Bundesanleihen
        2. Das Finanzamt hintergehst
        3. In eine Steueroase auswanderst
        Da verstehen wir keinen Spass.Wirklich nicht.

        7+
        • @catpaw

          Es ist einfach schwer vorstellbar, dass wenn die Wirtschaftsflüchtlinge unbegrenzt aufgenommen und 1:1 in das Sozialsystem integriert werden, dass dies noch lange funktionieren kann. Die Flüchtlingskrise ist keineswegs zu Ende. Und anstatt erst einmal zu klären, wer Asylrecht besitzt, werden erst einmal alle aufgenommen, die man, wenn kein Anspruch besteht, trotzdem nicht abschieben kann. Das ist ein schwer zu verantwortender Missstand.

          10+
          • @Force Majeure
            Die Kopfwindel-Borats leiden alle an der MIS-Seuche, dem Multiple Identity Syndrome. Im Volksmund auch Rumpelstilzchen-Krankheit genannt. Was Name, Herkunft, Alter, Religion angeht, ist erst mal wildes Raten angesagt.

            4+
            • @0177translator

              Jetzt sitzen die Islamisten schon im Verfassungsschutz. Heimlich und unauffällig konvertiert, Banker. Aufgabe, man soll die islamistische radikale IS und Salafistenszene erurieren. Da sehen wir es, gemäßigte Leute im Islam leisten dem radikalen Islamismus hervorragende Dienste, in unserem Land, in unseren Behörden. Die offene und tolerante Gesellschaft begeht wirklich Suizid.

              10+
              • @Force Majeure
                Ich bekam mit, daß es in Brandenburg mehrere Fälle gab, wo sich die Ankömmlinge als Jugendliche ausgaben und erst mal in Kinder- und Jugendeinrichtungen gesteckt wurden. Auch in solche mit deutschen Problemkindern. Und dann haben sie sich über die 13-16jährigen deutschen Muschis hergemacht. Ich hasse dieses Land.

                6+
                • @translator
                  Da wurden die Wölfe ja direkt in den Hühnerstall geführt. Besser geht es nicht. Ist halt wie immer. Die Volkszertreter entscheiden in ihren Pallästen jedoch die Melkmasse badets aus … wird geplündert, notgezüchtigt und verstört. Nur eine Revolution kann da noch helfen, bitte nach französischem Muster.

                  8+
      • @Force

        Der Bello hat zwar gewonnen, aber die FPÖ ist nicht geschlagen.
        Dieses unglaubliche Trommelfeuer gegen Hofer.
        Sämtliche Parteien und Unternehmer und Medien haben den Untergang prophezeit, sollte Hofer gewinnen.
        Die FPÖ liegt zwischen 35 – 40%.
        Bei den nächsten Wahlen wird die Linke + Medien wohl eine Art
        Cordon sanitaire gegen die FPÖ bilden.

        5+
        • @Bua – hab gestern die Hochrechnungen im ORF-Propagandaministerium verfolgt . Da stand bei 47% Auszählung der Hofer bei 46,7% und da Bello bei 53,3% . Bei 86% Auszählung war der Stand immer noch bei 46,7% zu 53,3% !! sehr sehr unwahrscheinli . Da hat sich nix geändert . Zum Schluss das selbe Ergebnis . Heut , nach den Auszählungen der restlichen Briefwahlstimmen wird wahrscheinli noch immer das selbe Ergebnis stehen . Die Leut wern schön verarscht .

          4+
      • Lächerliche 10 Jahre nach Jugendstrafrecht. Da sollten wir etwas aus den USA übernehmen. 100 Jahre und mehr. Man stirbt im Gefängnis und wird dort begraben, das ist das richtige für solch jemanden. Aber mit 27 Jahren wieder heraus zu kommen , einfach lächerlich.

        3+
        • Nationalismus ohne Chauvinismus. Zusammenschluss über die Grenzen.

          http://www.tagesschau.de/inland/rechtspopulistische-parteien-europa-101.html

          Herr Gabriel, der Naivling, warnt vor Hetze. Der Bürger soll einen seit letztem Jahr erheblich kriminelleren Gesellschaftszustand akzeptieren und den Mund halten.

          Es wird immer behauptet, dass die Regierung keine Schuld an der Flüchtlingskrise hatte. Man hat den Menschen aber vor Ort in den Flüchtlingslagern die Essensrationen deutlich gekürzt, weil die UN dass Geld lieber selbst für seine Jachten verwendet hat.

          Natürlich hat die Regierung schuld und vor allem die Bundeskanzlerin mit den diktatorischen Eigenmächtigkeiten.

          Wir können den Österreichern nicht genug danken, dass sie schlimmeres verhütet haben. Irgendwann helfen wir den Südwall fertig zustellen.

          2+
    • @thanatos
      Jetzt muss nur noch der Renzi „gewonnen werden“, dann ist wieder alles in Butter mit dem Establishment und man kann weiter machen wie bisher.

      4+
  19. War doch fast absehbar, dass der Bellen die Wahl gewinnt. Auch Renzi wird die heutige Nacht siegreich überleben. Und Merkel im Herbst kommenden Jahres sowieso. Und Juncker und seine Brüsseler Pappkameraden lachen sich wie so oft ins Fäustchen. Halleluja und Amen.

    11+
    • Ich wage mal die Voraussage, dass Renzi verlieren wird.
      Die Stimmung im Land tendiert zum NO! Ehemalige Klassenkameraden (vor 40 Jahren „diploma di scuola superiore“ [Abitur] gemacht) schicken sich Aufrufe, bloß mit NEIN zu stimmen.
      Die Verfassungsänderung würde Renzi zum kleinen Diktator machen und die Demokratie abschaffen….
      Da geht es nicht um Europa, sondern ganz allein um die italienische Seele …

      6+
      • …. aber Renzi wird sicher überleben.
        Es wird ja schon gemunkelt, dass er auch bei einer Niederlage weitermachen wird … Italien halt .. und was kümmer mich mein Gerede von gestern ?

        5+
    • Renzi wird vermutlich verlieren. Ich glaube aber trotzdem nicht, dass das Auswirkungen auf den EM haben wird.

      4+
      • Dass Renzi verlieren wird, denke ich auch. Aber es wird schon ein paar Auswirkungen haben. Aber wahrscheinlich erst, wenn klar wird, dass Neuwahlen kommen. Bzgl. Österreich ists natürlich schade aber seit der Sache mit den Briefumschlägen hatte ich befürchtet, dass vdB das Rennen macht.Aber die Flüchtlingskrise schlägt demnächst wieder voll durch und das warten ja z.B. noch die Wahlen in Franzosien.

        4+
        • @Scholli
          Tut mir leid,Sie entäuschen zu müssen,aber in dieser voll manipulierten,indoktrinierten Welt werden Wahlen nichts mehr ändern.
          Da müssen schon andere Dinge her und,die werden auch kommen.
          Jedoch,bis es soweit ist,soll der Bellen und der Renzi zusammen mit dem Junker und Merkel einen „flotten Dreier oder Vierer“ machen.
          Besser für uns.Denn was danach kommt,möchte ich lieber nicht erleben.
          Meine Mutter hat es 2 mal erlebt,das danach,nämlich.

          12+
          • @catpaw: Ich meinte ja nicht, dass Wahlen was ändern. Nur die Aussicht auf Neuwahlen in Italien wird die Börsen erzittern lassen. Man sah es ja heute wieder ganz deutlich. Als klar war, dass Renzi verloren hat, schoss der Goldpreis hoch aber jetzt wirds wohl so sein, dass in Italien eine Regierung der Technokraten bis zu den regulären Wahlen die Geschäfte führt und das gefällt dem Kapital natürlich. Also alles chic – bis die Bankenkrise wieder voll durchschlägt.

            3+
  20. jaja, wenn es ernst wird muss man lügen, nicht wahr ?

    6+
  21. Renzis Verfassungsreform scheint abgelehnt:
    http://spon.de/aeSFm
    Bin gespannt, wie die sogenannten „Finanzmärkte“ reagieren…

    4+
    • @Thanatos

      Dagegen war der große Sieg der EU-Befürworter in Ö heute nichts.

      6+
      • @Force

        Sehe ich auch so. Die Niederlage von Renzi hat weitaus größere Bedeutung. Italien ist nicht regierbar und vor allem nicht kontrollierbar.

        7+
    • Punkt 23:00 Uhr (GMT-Zeit) sprang der Goldpreis von $1177,- senkrecht bis $1188,- nach oben; aber die Notenbanken waren natürlich vorbereitet und kippten wieder einmal tonnenweise „Papiergold-Gülle“ auf die Comex/Globex-Verkaufstresen –
      Im 24-Uhr Gold-Spot-Chart deutlich zu sehen: http://www.kitco.com/charts/livegold.html

      9+
      • Das Kartell schlägt wieder zu. Aktuell Dax +0,4% und AU & AG senkrecht ins Minus.
        Das macht aber nichts, die Abrechnung folgt ab dem 14. Dezember!
        muahahahahahaha

        5+
      • Das wird wohl leider auch so bleiben, bis die Krise wieder voll durchschlägt und dann ists zu spät, dann gehts ruck-zuck ein paar hundert Dollar nach oben. Wir werden wohl die 1150 sehen bevor die Kauflust wieder einsetzt und den Markt etwas stützt.

        2+
  22. Wie erwartet, allerdings ging wirklich schnell. in weniger als einer Stunde wieder auf Ausgangsposition, trotz Italien-Wahldesaster. Da kommt noch was sehr Großes auf den Preis zu… Ich sags genre wieder : 2013 reloaded, diesmal gehts aber noch viel weiter runter…

    3+
    • @irgendeintyp
      Die rollen jetzt in die Februar Kontrakte.
      Jetzt müssen die erst mal einkaufen gehen.Denn man kann nicht Kontrakte verkaufen ohne die vorher zu kaufen.
      Über 100.000 Kontrakte, millionen Unzen Papiergold wurde verkauft.Nur, soviel Physisches gibts gar nicht, Goldminer rechnet es sicher aus. Die Jahresproduktion der Welt?
      Was wollen Sie damit sagen, 2013 ? Das nützt nicht, genausogut können Sie sagen 1939, Ausbruch Weltkrieg.

      7+
  23. Gut ìsses so:Sie geben uns die Change, EMs günstig einzukaufen. Es kommen Zeiten, da wird man auf Leben und Tod dem Banken- und Finanzsystem ausgeliefert sein. Noch gibt es die Möglichkeit, sich außerhalb des Systems abzusichern. Mit Indien ist schon mind. 1/5 der Menschheit unter absoluter Kontrolle. Dort kann ein Mensch mit einem Knopfdruck überlebensunfähig – handlungsunfähig gemacht werden.
    Im Rest der Welt kommen diese Umstände subtiler, aber sie kommen – auch bei uns. Bei einem Kollegen von mir hat das Finanzamt das Bankkonto sperren lassen, da angeblich eine offene Rechnung nicht gezahlt war. Er konnte aber die fristgemäße Zahlung nachweisen. Erst nach langem hin und her konnte er wieder auf sein Guthaben bei der Bank zugreifen. Ein Finanzbeamter hatte den Zahlungseingang nicht richtig verbucht. So kann`s gehen.
    Und so wird es auch kommen. Ein Grund für eine Kontensperrung ist schnell gefunden. Ist schon einmal jemanden wirklich klar geworden, wie abhängig man heute schon von dem Bankensystem ist? Mit einem vergrabenen „Goldschatz“ ist man da `raus – und nur damit.

    7+
  24. Jetzt bin ich mal sehr gespannt, welche Erklärungen unsere Börsenprofis vom Handelsblatt und Börse-Online für den starken DAX-Anstieg abgeben werden.
    Bisher habe ich noch keine Erklärung gefunden. Ist wahrscheinlich auch nicht so einfach sich dafür eine plausible Fake News auszudenken.

    Vor allem, warum Gold fällt, da würde ich auch gerne so ne Mainstream-Meinung lesen.

    8+
  25. … und wieder 1:0 für Gold :)) Die Gruselclowns wollen uns mit einem ihrer speziellen gruselcharts ärgern doch … ihre Macht endet kaum dass sie angefangen haben runterzuprügeln. Ein Blick nach China verrät dass dort Gold über 1195 steht und … das premium fast 30 Dillar ist. Also … viel Bellen doch kein Beissen es geht ja nicht ohne dass die Chins tiefer gehen.

    Unsere bezahlten Trolle die morgen und die nächsten Jahrzehnte Gold schon im Negativen sehen zeigen dass das System mächtig zittert … wie schon Ghandi sagte erst lachen sie, dann ignorieren sie dann bekämpfen sie dann gewinnst Du ;))

    8+
  26. Nur eine kurze Machtdemonstration von Ohnmächtigen, der Zauberer zersägt die Jungfrau, das Publikum zittert. Aber wir durchschauen den Trick.

    7+
    • @Hillbilly
      genau und so geht es bei den Aktien weiter … Dax fast 2% im Plus als erste Reaktion auf kommende Bankenpleitewelle … es ist so offensichtlich wieder suchen die Banken die Melkmasse als Idioten, der ihnen ihre überteuerten Papiere abnimmt … bevor sie alles gen Süden schicken und unten dann wieder kaufen … immer das selbe Spiel.

      7+
      • @Hillibilly
        Die Aktien liegen bereits zu 80% in Händen der Notenbanken und deren Vasallen.Jederzeit können die nun den crash auslösen und Billionen Guthaben und damit Schulden vernichten.Niemand weiss, was die planen.
        Jederzeit kännen die auch Banken schliessen und Guthaben einfrieren, jederzeit Bargeld für ungültig erklären.
        Das ist mir zuviel Macht in einer Hand.
        All unser Vermögen ist in eine Hand.
        Wer drauf vertraut, ok, wer nicht hat zu Gold und Silber keine Alternative.
        Leider ist es so gekommen. Dass nun auch der letzte sichere Hafen bombardiert wird,ist verständlich.

        9+
      • Total irre. Selbst die Bankenwerte haben ins Plus gedreht. Euro fast 1 % höher als am Freitag. Was wäre wohl passiert, wenn Renzi gewonnen hätte. Es scheint als hätte sich alle Probleme in Nichts aufgelöst. Aber auf der Titanic ging die Party ja auch bis kurz vor Schluß.

        6+
        • @scholli
          Eine klare Manipulation. Sehen Sie daran, dass die Notenbank auf einen Schlag eingegriffen hat und jetzt die Kurse seitwärts laufen.
          Kein Investor oder Anleger würde so handeln, alles auf einen Schlag verkaufen. Das geht such gar nicht, da der Broker oder die Bank das limitiert. Wegen Marktverzerrung. Das darf nur die Notenbank.Die müssen keine Gewinne machen, können sich Verluste jeder Art selber durch Geldschöpfung ausgleichen.
          Kaufen Sie Gold, wenn Sie können und drehen Sie den Spiess um.
          Kaufen Sie keine Papiere. Sie müssen diese bezahlen umd die anderen drucken sich diese selber.
          Gold können sie nicht drucken, nur Papiere auf Gold.

          6+
      • @Goldkiste
        wie Anfang der 30er Jahre – alles ist gut, die Wirtschaft brummt, die Kurse steigen – der Crash brach innerhalb von wenigen Stunden auf die Märkte ein.
        Damals, wie heute, wird es für den Otto Normalo kein Entrinnen geben.

        6+
        • …hatten die 1929 auch schon mit solchen Manipulationen an den Märkten zu kämpfen, oder war das noch nicht verbreitet damals?
          Gruesse

          1+
          • @Sao Paulo
            die größte Manipulation war 1913 – die Gründung der FED

            4+
          • @Sao Paulo
            Na, sicher, nur gab es damals kein Internet und die Leute bekamen das nicht mit. Nur sehr Reiche konnten sich einen Telegraphen leisten.

            3+
          • @Sao Paulo
            US-Präsident Calvin Coolidge sprach 1928: „We shall eliminate poverty forever from this country.“ (Wir werden die Armut für immer aus unserem Lande verbannen.)

            0
    • @Hillbilly
      war kein Trick – der Zauberer nahm die falsche Säge – Jungfrau tot.

      3+
  27. Es ist nichts mehr normal, oder sagen wir besser richtig. Ich hatte am Freitag schon mit dieser Reaktion an den Börsen gerechnet.

    Man sagt ja, an der Börse werden Erwartungen gehandelt. Scheint ja so, dass die Finanzwelt glaubt, in der Zukunft würde es noch besser.

    Nur komisch, dass meine Erwartungen ganz andere sind. Wer liegt nun falsch?

    6+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Sao Paulo: für wahr….leider…
  • 0177translator: @KuntaKinte https://politikstube.com/tuebi ngen-sexuelle-uebergriffe-auf- frauen-durch-auslaender-i...
  • Goldrush: @aida Gesagt, getan: Ok, die Börsen leiden unter Adipositas, mir fällt das Treppensteigen zunehmend schwer...
  • hasenmaier: KuntaKinte, Krösus u. Sao Paulo Menschen waren schon immer die Ware der Mächtigen u. Reichen ….
  • Safir: DIe Belohnung haben wir schon: günstige EM Preise. Mehr Belohnung geht nicht!
  • Stillhalter: @cadafi Armer schweizer Steuerzahler. Das wird nicht gutgehen.
  • cadafi: Die snb
  • materialist: @KUNTA Wenn das Eu-Nato geförderte Terroristenpack Col.Gaddafi nicht schon ermordet hätte,würde er sich...
  • KuntaKinte: https://politikstube.com/afrik aner-stinksauer-wo-bleiben-mei ne-1000-euro/
  • Stillhalter: Kaum zu glauben, aber der Nasdaq könnte morgen wieder ein neues Hoch ansteuern. Der Abverkauf vor ein...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter