Anzeige
|

Goldmarkt: „Commercials“ bauen wieder Short-Positionen auf

An der US-Warenterminbörse COMEX halten die größten Handelsgruppen nach wie vor außerordentliche große Gold-Positionen.

Im Zuge der Goldpreis-Konsolidierung seit Anfang Juli hätte man mit einer stärkeren Bereinigung der Extrem-Positionierung an der US-Warenterminbörse COMEX erwarten können.

Doch beide großen Goldhandels-Gruppen an der COMEX haben zuletzt wieder mehr Geld in Papiergold investiert.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ (darunter die Großbanken) stieg per 06.09.2016 um 9,55 Prozent auf 329.973 (Futures-)Kontrakte. Im Gegenzug nahm die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ um 11,41 Prozent auf 307.860 Kontrakte zu.

 

cot-06-09-16

cot-06-09-16-tab

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Goldkontrakte an der COMEX, stieg gegenüber Vorwoche um 5,78 Prozent auf 590.656 Kontrakte.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=60866

Eingetragen von am 11. Sep. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, Handel, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

74 Kommentare für “Goldmarkt: „Commercials“ bauen wieder Short-Positionen auf”

  1. 11. September…

    3+
  2. @Goldreporter

    Sollte es nicht heißen: Im Gegenzug nahm die Netto-LONG-Position der „Großen Spekulanten“ um 11,41 Prozent auf 307.860 Kontrakte zu?

    Am Freitag ist der Open interest (OI) noch ein wenig herunter (585,802) gegangen:

    http://www.cmegroup.com/market-data/volume-open-interest/metals-volume.html

    Die „Bereinigung“ lässt weiter auf sich warten. Wahrscheinlicher ist, das die Zahl der Kontrakte, insbesondere Long bei den Spekulanten zunehmen werden und sich das derzeitige Plateau weiter langfristig halten wird und sich sogar noch erhöht.

    8+
  3. wenn es jetzt oder die nächsten Tage runter gehen sollte und?
    perfekt zum nachkaufen ;)

    denn ich denke so werden viele Investoren handeln weil sie den steilen Einstieg verpennt hatten.

    das es längerfristig abwärts geht glaube ich nicht.

    7+
  4. Unsere Antwort auf Jennifer Rostocks Anti-AfD-Song.
    Ein besonderer Dank geht an Till (Klavier) für die Melodie und den Text, sowie an Martin für die Inspiration!
    https://www.youtube.com/watch?v=rHaBDpuzspw

    Zum mitsingen:

    Man soll sich vor den Wahlen immer sehr gut informieren
    Drum spüren manche Leute den Drang sich zu profilieren
    Sie machen das gelegentlich aus trivialen Gründen
    zum Beispiel als PR-Gag aus der Welt nicht zu verschwinden

    Doch nur die dümmsten Kälber
    zerstören ihre Heimat selber

    Aus Mecklenburg da hört man böse Sachen dieser Tage
    Ein paar davon erzähl‘ ich Euch, hört zu, so ist die Lage:
    Zum Beispiel Manuela Schwesig von der kann man lernen
    sich eine Stiftung anzustell‘n um „Hatespeech“ zu entfernen

    Es liegt halt den Sozialdemokraten
    ihre Nachbarn zu verraten

    Ein and‘res Thema das sind diese Mecklenburger Linken
    Ich mein‘ diese Protestpartei deren Umfragewerte sinken
    Kein Wunder, ist sie doch nur ein Zusammenschluss aus alten
    verkalkten Stasi-Opas, die sich Schlägertruppen halten

    Bürger komplett durchleuchten
    Mauerschützen glatt verleugnen

    Von Köln und Nizza und Paris, da wollen sie nichts hören
    Sie lassen sich von Terroristen auch nicht weiter stören
    Am Ende dieses fulminanten Multikulti Traumes
    Da wartet auf uns der Verlust des öffentlichen Raumes

    Gegen diese Invasion
    Hilft nur eins: Remigration!

    Wo CDU und Grüne alle Unterschiede streichen
    wo Illegale täglich unser Staatsgebiet erreichen
    wo alle laut im takt „wir schaffen das“ krakeelen
    Die hilft es nur, da gibt‘s nur eins: Die Altpartei‘n abwählen

    Deshalb heißt die Direktive:
    Wir wählen Alternative…(für Deutschland)

    Willst Du eine Zukunft für Deine Familie und Dein Land
    wähl‘ die AfD, wähl‘ die AfD
    Statt Dich auf and‘re zu verlassen nimmst Du‘s selber in die Hand
    wähl‘ die AfD, wähl‘ die AfD

    Bist Du für Meinungsfreiheit für jederfrau und jedermann
    damit Jennifer Rostock weiter Blödsinn singen kann

    Am Sonntag gilt‘s, sag‘ all‘n Bescheid, ganz Deutschland muss es sehn, wir geh‘n
    und wähl‘n die AfD!

    8+
    • @KuntaKinte
      Danke da sprach Engagement und Herzblut ;)) Hab mal gesehen wie in „last night of the Proms“ im guten Engelland der ganze Saal zu „Rule Britania“ ausgerastet ist … wenn hier jemand stolz auf deutsche Kaiser sein will … krakeelen linke Nestbeschmutzer gleich „Naaaaaziiiiii“ … es sind halt Verräter durch und durch …

      7+
    • Die Jennifer Rostock erinnert mich an die FDJ-Singe-Bewegung aus den 60ern. Nur daß sie keine blaue FDJ-Bluse trägt. Massenverdummung wie eh und je. Aber hier mal ein anderes Lied, da haben die rotläufigen Schweine Leute verunglimpft, die aus Verzweiflung emigriert sind. Halsbrecherisch zum Teil. (Das mach mal heute mit einem Syrer.) Damals haben rote DDR-Indianer noch das Wort VATERLAND mir großen Buchstaben geschrieben. Feinste Schizophrenie ganz im Sinne von George Orwells „double-think“.
      https://vimeo.com/94094245
      Hört es euch mal an und achtet nicht auf die Worte ganz zum Anfang, es geht um die „Republik-Flüchtigen“ aus der DDR.

      3+
    • @KuntaKinte
      Diese bösartige Verlogenheit, diese staatliche Schizophrenie hatte System.
      Das haben sie uns als Kleinkinder singen lassen:
      https://www.youtube.com/watch?v=Ax-Anz2as4Q
      Und das hier im wehrfähigen Alter:
      https://www.youtube.com/watch?v=c_kiJht_oJM
      Am Ende kam 1989 ein Märchenonkel, der übernahm, weil er besser lügen konnte. Dem die Massen-Verblöder es leichtgemacht hatten.

      3+
    • Hier mal was von der EZB – ist die jetzt auch „nazi“? – zum Stand des „reichen“ Deutschlands im Kontext anderer EU-Länder!!
      http://www.welt.de/wirtschaft/article115143342/Deutsche-belegen-beim-Vermoegen-den-letzten-Platz.html

      5+
      • @omen
        Klar, bei den steuerehrlichen Deutschen.
        Die bezahlen Steuern und Abgaben in vorauseilenden Gehorsam pünktlich und auf den Cent genau.Man wohnt lieber zur Miete dafür.
        Gut, die Renten sind nicht eingerechnet, da ist noch Fleisch dran für Abgaben.Auch bei der Wochenarbeitszeit und Rentenalter kann man noch draufpacken, wie bei Urlaubstagen und Lohnfortzahlung. Auch da ist Fleisch dran.
        Was hier fehlt, ist eine gepflegte Schwarzarbeit und Steuervermeidungs- Strategie a la Griechenland und Zypern.
        Leute, wacht endlich auf.Aber es kommen ja mehr Migranten in die Ämter, al hamdullilah !

        6+
      • @Omen

        Wer ist Deutschland ?

        Ist es Frau Susanne Kladden, geschätztes Privatvermögen ca 11 Milliarden Euro ? Das ist ungefähr soviel wie der Jahreshaushalt des Landes Brandenburg.

        Oder ist es der Armutsrentner der nach 45 Jahren Maloche in Mülltonnen nach Flaschen sucht.

        Oder ist es das HATZ IV Kind, denen dieser wunderbare Rrrrrechtststaat,
        auch noch die 50 Euro klaut, die es von der Oma zu Weihnachten bekommen hat ?

        Solche und ähnliche Studien sind einen Dreck wert, weil Sie von einem abstrakten Durchschnittswert nämlich dem pro Kopf-Einkommen ausgehen.
        Dieser Durchschnittswert berücksichtigt aber in keinster Weise, die enorm polarisierende Spaltung von Einkommen und Vermögen, weder in Deutschland noch in Griechenland, noch in Belgien.

        Die Wahrheit ist, die Deutschen gibt es so nicht !!!!!!!!!, ………Es gibt arme und reiche Deutsche. Die reichsten Deutschen haben am meisten vom Euro profitiert, die armen Deutschen haben diese explodierendfen Gewinne mit der Rente ab 67, mit HATZ IV, mit Ein Euro Jobs, mit dem größten Hungerlohnsektor Europas bezahlt.

        Dasselbe gilt für Griechenland, Belgien, Spanien, Italien und den ganzen Rest der europäischen Staaten die am Freihandelsprojekt Euro teilgenommen haben.

        Die Deutschen sind auch nicht steuerehrlich wie Toto meint, sondern die deutschen Lohnsklaven haben lediglich keine Möglichkeiten, sich dem staatlichem Zugriff zu erwehren. Etwas völlig Anderes gilt für die deutschen Systemgewinner, die haben Möglichkeiten der Steuervermeidung groß wie Scheunentore und natürlich werden diese Möglichkeiten auch genutzt.

        Dasselbe gibt auch für die Rentenversicherungen, in denen nur die Lohnsklavwen zwangsweise einzahlen. Die Vermögenden und Spitzeneinkommen zahlen nicht ein und es gibt dennoch genug von denen, die trotzdem Leistungen aus der Rentenkasse bekommen. Jüngstes Beispiel ist die sogenannte Mütterrente.

        http://www.bohrwurm.net/029.Rentenklautabelle.htm

        5+
        • @Krösus

          Sehr interessante Tabelle, vielen Dank.

          ……geplant,die gesamte solidarisch ausgerichtete gesetzliche Rentenkasse der Arbeitnehmer zwangsweise abzuschaffen zugunsten privater Finanz- u. Versicherungs-Konzerne.

          Die Rente ist sicher, sagte der Schweißer.

          2+
          • @Force Majeure

            Ein gesetzliches verpflichtendes Altervorsorgesystem in dem alle Einkommen einzahlen müssen, wie dies in der Schweiz der Fall ist,
            ist nach dem Mackenroth-Theorem alternativlos und bietet die höchstmögliche Sicherheit. Jedenfalls mehr als sämtliche privatrechtlich organisierten Altersvorsorgesysteme wie z.B. die Pensionsfonds in den angelsächsischen Ländern, die immer wiederr platzen und deren Teilnehmer im Alter vor dem Nichts stehen.

            Das Gleiche gilt für die sogenannte Riester-Rente, deren Scheitern
            determiniert war. Ich benenne diese mit einem Wort dass im Jahre 1989/90 in meiner Heimat die Runde machte…Regierungskriminalität !!!!

            ………………………………………………………….
            Nun gilt der einfache und klare Satz, daß aller Sozialaufwand immer aus dem Volkseinkommen der laufenden Periode gedeckt werden muß. Es gibt gar keine andere Quelle und hat nie eine andere Quelle gegeben, aus der Sozialaufwand fließen könnte, es gibt keine Ansammlung von Periode zu Periode, kein ‚Sparen‘ im privatwirtschaftlichen Sinne, es gibt einfach gar nichts anderes als das laufende Volkseinkommen als Quelle für den Sozialaufwand … Kapitalansammlungsverfahren und Umlageverfahren sind also der Sache nach gar nicht wesentlich verschieden. Volkswirtschaftlich gibt es immer nur ein Umlageverfahren.“

            – Gerhard Mackenroth: Die Reform der Sozialpolitik durch einen deutschen Sozialplan. in: Schriften des Vereins für Socialpolitik NF, Band 4, Berlin 1952

            4+
            • @Krösus
              Ja, aber alle müssen dann den gleichen Betrag einzahlen. Nicht wieder die einen mehr und die anderen weniger und auch nicht in Prozenten, sondern in Euro.Dann werden auch die Harzler und ähnliche auf die Sprünge kommen.Wer nicht hat, ab ins Arbeitslager, frei nach Lenin. Wer nicht arbeitet, braucht auch nicht essen.

              3+
              • @Toto

                Wenn Du alle ins Arbeitslager schicken willst, die nicht arbeiten, dann musst Du nicht unten bei den Hartzern, sondern zuerst oben bei den Arbeitsplatz-Spendern anfangen.

                Auch Dein Ziat stammt nicht von Lenin, sondern aus der Bibel, konkret aus Paulus Brief an die Thessalonicher.

                Denn als wir bei euch waren, haben wir euch die Regel eingeprägt: Wer nicht arbeiten will, soll auch nicht essen. Wir hören aber, dass einige von euch ein unordentliches Leben führen und alles Mögliche treiben, nur nicht arbeiten.“

                ……………………………………………………………………………

                Dies ursprüngliche Akkumulation spielt in der politischen Ökonomie ungefähr dieselbe Rolle wie der Sündenfall in der Theologie. Adam biß in den Apfel, und damit kam über das Menschengeschlecht die Sünde. Ihr Ursprung wird erklärt, indem er als Anekdote der Vergangenheit erzählt wird. In einer längst verfloßnen Zeit gab es auf der einen Seite eine fleißige, intelligente und vor allem sparsame Elite und auf der andren faulenzende, ihr alles und mehr verjubelnde Lumpen. Die Legende vom theologischen Sündenfall erzählt uns allerdings, wie der Mensch dazu verdammt worden sei, sein Brot im Schweiß seines Angesichts zu essen; die Historie vom ökonomischen Sündenfall aber enthüllt uns, wieso es Leute gibt, die das keineswegs nötig haben.

                Einerlei. So kam es, daß die ersten Reichtum akkumulierten und die letztren schließlich nichts zu verkaufen hatten als ihre eigne Haut. Und von diesem Sündenfall datiert die Armut der großen Masse, die immer noch, aller Arbeit zum Trotz, nichts zu verkaufen hat als sich selbst, und der Reichtum der wenigen, der fortwährend wächst, obgleich sie längst aufgehört haben zu arbeiten.

                zitiert aus Karl marx das Kapital Bd I

                3+
        • Krösus – einen Denkfehler machen Sie da: die gleichen Maßstäbe wurden bei den anderen auch angelegt. Also wird das schon wieder vergleichbar. Und wieso gibt es DIE Deutschen nicht? Sind Sie kein Deutscher? Auch so einer aus der Gattung „meine Nationalität ist Mensch“?
          *Solche und ähnliche Studien sind einen Dreck wert, weil Sie von einem abstrakten Durchschnittswert nämlich dem pro Kopf-Einkommen ausgehen.* – Wenn Sie richtig gelesen und auch nur ANSATZWEISE verstanden hätten, was die Grafik aussagt, hätten Sie den vorgenannten Satz nicht geschrieben: es geht NICHT um die EINKOMMEN, sondern um die VERMÖGEN!! *Dieser Durchschnittswert berücksichtigt aber in keinster Weise, die enorm polarisierende Spaltung von Einkommen und Vermögen, weder in Deutschland noch in Griechenland, noch in Belgien.* – im Gegenteil – genau das zeigt diese Grafik. Was glauben Sie, was passiert, wenn das erstmal in der breiten Masse der unteren Mittelschicht und den Geringverdienern ankommt – wieviel Bereitschaft dann noch da ist, dieses Land wieder und wieder von anderen Nationen (die im Gegensatz zu vielen Deutschen KEIN Problem haben zu sagen „ich bin Grieche“, „ich bin Franzose“ etc) melken zu lassen.
          *Die Wahrheit ist, die Deutschen gibt es so nicht* – tja, es gibt aber auch DEN Franzosen, DEN Griechen etc. so nicht – da gleicht sich das also wieder aus.
          *die armen Deutschen haben diese explodierendfen Gewinne mit der Rente ab 67, mit HATZ (!!LOL) IV, mit Ein Euro Jobs, mit dem größten Hungerlohnsektor Europas bezahlt* – und damit widersprechen Sie Ihrer eigenen Argumentation, dass die Grafik einen Dreck wert sei – NEIN, Sie unterstreichen ja damit deren Richtigkeit!
          *Etwas völlig Anderes gilt für die deutschen Systemgewinner, die haben Möglichkeiten der Steuervermeidung groß wie Scheunentore und natürlich werden diese Möglichkeiten auch genutzt.* – auch da wieder – gerade die Griechen lassen uns Deutsche in puncto Steuervermeidung geradezu alt aussehen – dort zieht sich das konsequent bis zum letzten Rentner und sonstigen Geringverdiener durch die gesamte Gesellschaft – im Gegensatz zu Deutschland.
          *die trotzdem Leistungen aus der Rentenkasse bekommen. Jüngstes Beispiel ist die sogenannte Mütterrente.* – Krösus, Sie sind offenbar auch einer, der die Abschaffung der Deutschen will – was sonst könnten Sie gegen die Mütterrente haben? Also, wenn überhaupt eine VS-fremde Leistung gerechtfertigt ist – so ist es die Mütterrente!!! Mal davon abgesehen sind unsere Rentenkassen Anfang der 90er für das Projekt Deutsche Einheit geplündert worden, und, soweit ich weiß, sind diese Milliarden NIE zurückgezahlt worden (man möge mich verbessern (m. Quellenangabe), falls ich mich irre)

          2+
          • @omen

            Mir bleibt nur festzustellen, dass Sie nicht wissen, worum es mir geht.

            Es ist mur völlig gleichgültig ob nun von griechische oder fvranzösischen oder deutsche Millionäre und Milliardäre auf meine Kosten Ihr Schmarotzerleben führen.

            Der griechsiche Armutsrentner ist mir jedenfalls näher als Frau Kladden, die ohne auch nur eine einzige Stunde eigener produktiver Tätigkeit, ein Jahreseinkommen von 150 bis 200 Millionen einfährt.
            Ein Jahreseinkommen, dass die bei Frau Kladden und den ihnen gleichen zwangsweise angestellte Lohnsklaven erarbeiten müssen.

            Ich habe im Übrigen nichts gegen die Mütterrente, auch da haben Sie schlichtweg nicht verstanden worum es konkret geht.

            Ich habe sehr wohl etwas gegen eine Mütterrente für Rechtsanwältinnen, Ärztinnen, Unternehmerinnen, Ministerinnen usw. usw. die allesamt …nicht eine müde Mark…in die gesetzliche Rentenversicherungen einzahlen, die aber auf Kosten von denen die gesetzlich zwangsweise einzahlen, erhalten.

            Kurzum es ist ganz einfach was ich will, wer die Mütterrente will, der muss Sie auch bezahlen. Das ist nur Recht und billig. Mir schenkt auch Niemand eine Rente, sondern musste ich jahrzehntelang dafür einzahlen.

            Mit dem Begriff des deutschen Volkes, der Nation usw. verbindet mich allerdings nichts. Was habe ich davon, dass ich ein Deutscher bin, was habe ich vom deutschen Staat, der mich zu Gunsten einiger weniger Reicher und Super-Reicher bestiehlt, abzockt, ausplündert.

            Dem versuche ich mich allerdings seit Jahren soweit als möglich zu entziehen.

            Die Nation ist nur der Hirnschiss, mit dem die Proleten dazu gebracht werden, in Langemark, Verdun und Stalöingrad Ihre Knochen für Ihre Arbeitsplatz-spendierenden Herrschafften hinzuhalten.

            Wenn all die Waffenfabrikanten, Uniformfakrikanten, Minister, Diplomaten, Generäle, Admiräle ihre Kriege selbst führen müssten, dann gäbe es keine.

            https://www.youtube.com/watch?v=A9SF5o8MYUg

            Wenn all die Kladdens, Springers, Bertellsmanns, Mohns, und all die anderen Millionäre und Milliardäre Ihren Reichtum selbst erarbeiten müssten, dann hätten Sie keine Millionen und Milliarden. Denken Sie mal darüber nach.

            ……………………………………………………………………………….

            Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt. Wer bedeutende persönliche Vorzüge besitzt, wird vielmehr die Fehler seiner eigenen Nation, da er sie beständig vor Augen hat, am deutlichsten erkennen. Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein.Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen.

            Arthur Schopenhauer

            2+
            • @ krösus
              Frag mal die Türken, wieso sie so stolz auf ihre Nation sind. Die Deutschen dagegen sind haben ihren Stolz schon längst verloren.
              Ein Türke schwelgt sogar noch in Nationalstolz, wenn er schon längst Österreicher geworden ist, man schaue sich das rote Fahnenmeer mit Halbmond an, wenn auf Wien Strassen für Erdogan demonstriert wird.
              Da frage ich mich, zuwas sind die Massen dann hier, wenn sie so stolz auf ihr Land sind, ist das nicht ein bisschen pervers?

              Wäre ungefähr so, als würden die Deutschen massenhaft in die Türkei einwandern, und dort mit Deutschen Fahnen herumfahren, und pro Merkel demonstrieren.

              Eigenartigerweise stösst sich die Linke immer nur am Nationalstolz der Deutschen (der kaum mehr spürbar ist – auch verständlich, ich würde mich inzwischen auch schon schämen, Deutsche zu sein), aber nicht am Türkischen.

              2+
              • @Löwenzahn

                Mit dem Zitat von Arthur Schopenhauer, wollte ich eigentlich darauf hinweisen, dass Nationalstolz etwas für Leute ist, die sonst nichts haben, worauf Sie stolz sein können.

                Damit will ich Dir keineswegs persönlich zu nahe treten. Doch die Geschichte hat unzählige Beispiele dafür, dass gerade Jene die am lautesten die Nation im Munde führten, auf alle sogenannten nationalen Interessen gespuckt haben, wenn es darum ging ihre Pfründe zu retten.

                Türken die auf Ihren Nationalstolz pochen, sind im Übrigen nicht besser oder schlechter als Deutsche oder Griechen oder Ungarn oder…oder…oder…usw. pochen.

                Es ist ein Zeichen für die Unkenntnis politischer, historischer, sozialökonomischer Zusammenhänge, wenn Leute glauben für Ihre Nation Ihre Arbeitskraft oder gar Ihr Leben opfern zu müssen. Die Leute die am lautesten nach der Nation rufen, tun dies jedenfalls ganz bestimmt nicht.

                https://www.youtube.com/watch?v=A9SF5o8MYUg

                1+
                • @Krösus
                  Alles klar.
                  Du trittst mir nicht zu nahe. Ich bin nicht stolz, Österreicherin zu sein. Warum auch? Als ich mal in Amerika war, fragte man mich, ohhh Kangaroos? Und in der Karibik fragte mich mal ein Schwarzer, nachdem ich mich geoutet habe, woher ich komme, ohhhh, are u a Nazi? Hitler? Austria?
                  Soviel zum Thema Vorurteile.
                  Wenn mich nun im Ausland wer fragt, woher ich bin, sag ich gleich „Kangaroos“
                  Dann erspart man sich die ganze Deppperei.
                  Alle Ausländer denken anscheinend völkisch. Hätten mich ja auch fragen können, wer od was ich bin. Aber man interessiert sich anscheinend nur für die Heimat, der man entstammt…..

                  4+
                • Ich mach mir inzwischen schon einen Jux aus dem Ganzen. Wer blöd frägt bekommt blöde Anworten:
                  Are u a Nazi? Antwort: Of course, we are all Nazis.
                  Kangaroos: Yes, Mozart from Australia!

                  5+
                • Wenn wir Politiker im Land hätten, die so durchgrreifen würden wie Putin, dann könnte man wieder stolz auf Österreich sein. Aber derzeit…..hierzulande ist es schon ein schwerwiegendes Problem, eine ordentliche BP Wahl über die Bühne zu bringen. Weil die Kuverts nicht kleben.
                  Derzeit kann ich auf Österreich nicht stolz sein. Das heisst aber nicht, daß Nationalstolz was Schlechtes ist. Nur übertrieben ist er schlecht. Genauso schlecht wie die Verleugnung……so wie es die Linken propagieren.

                  3+
              • nice deine Kommentare Löwenzahn, mag ich!

                3+
            • @Krösus
              Da steht Ihnen also ein bereits seit Jahren verstorbener „armer“ Rentner in Griechenland, der immer noch Rente bezieht, also näher als eine deutsche Frau, die etwas zum Fortbestand unseres Landes in Form von Nachwuchs und dessen Erziehung beigetragen hat, und heute „zu Unrecht“ Mütterrente bezieht??!!
              Der fehlende Stolz auf die eigene Nation, der geradezu pathologische Drang einiger Zeitgenossen, ins eigene Nest zu sch**ßen, führen eben zu solchen absurden Diskussionen, die in anderen Nationen überhaupt nie geführt werden würden.

              2+
  5. (Doku) – Die einzige Weltmacht, Amerikas Strategie der Vorherrschaft [Zbigniew Brzezinski] https://www.youtube.com/watch?v=W9rr1S5RDpo

    1+
  6. In N-tv wird der Dax vom Freitag um mindestens 100 Punkte zu hoch angegeben und das Gold um einen Dollar niedriger.So macht man auch Propaganda.

    8+
  7. Da sind nicht wenige,welche sowohl short als auch long gehen.Gleichzeitig.Lustig wird es wirklich,wenn die Papiere in Giralgeld zum Nennwert (42,22 Dollar),anstelle in physisches Gold ausbezahlt werden.
    Die short,aber auch longinhaber sind sich wohl dieses Problems nicht im Klaren.
    Eine Unze Gold hat den Nennwert von 42 Dollar.Die Zertifikate beziehen sich aber auf 1330 Dollar und müssen zu diesem Preis bezahlt werden.

    6+
  8. Zur Unterstützung der Neuansiedlungsbemühungen der Mitgliedstaaten im Rahmen der gezielten EU-Programme stellt die Kommission für jede neu angesiedelte Person 10 000 EUR aus dem EU-Haushalt zur Verfügung. Die Mittel werden aus dem Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) zugewiesen. Neuansiedlungen, die nicht durch den Neuansiedlungsrahmen der Union abgedeckt sind, werden nicht aus dem Unionshaushalt finanziert.

    Europäische Kommission – Pressemitteilung
    Verbesserung der legalen Migrationskanäle: Kommission schlägt EU-Neuansiedlungsrahmen vor

    Brüssel, 13. Juli 2016

    http://europa.eu/rapid/press-release_IP-16-2434_de.htm

    2+
    • @Kunta
      ja wie unser Schmiergeld-Krüppel sagte, Europa droht die Inzucht … und die Schlepperindustrie will finanziert werden ! Soros und die SiiAyÄy haben da schon gewaltige Mengen verpulvert … also jetzt sind Krummgurken und Glühlampen durch und eingeübt, jetzt gehts an die echten Themen Selbstabschaffung … im Sinne des Schwarzen Hauses … Krötenwanderung voraus !!

      2+
      • @Goldkrone
        Das mit der Inzucht ist an Frechheit nichtmehr zu überbieten. Um Inzucht zu vermeiden, müssten sich die Türken mit uns vermehren, die wollen aber ihre Gene mit unseren Genen garnicht vermischen, weil wir Ungläubige sind.
        Was nennt er genau „Inzucht“, wenn sich Deutsche unter Ihresgleichen vermehren so wie es die Türken auch tun?
        Man braucht da garnichtmehr reden…..ist sowieso schon alles klar.

        2+
        • @Löwenzahn
          Mit unserem gekauften Politicopack wirds nimmer was, nur wer gegen sie Wohlergehen und Schutz in die eigene Hand nimmt der/die hat Zukunft.

          Wie in jeder Bananenrepublik sorgt sich die herrschende Klasse hier um a) ihren steuerfreien Reichtum und b) um das Vermeiden einer Revolution. Dafür sind alle Mittel recht, und wenn es die Selbstvergiftung (Fracking in UZ) oder Selbstabschaffung (Überfremdung in EU) oder Selbstverarmung (Nullzins in Japan) bedeutet.

          Ich habe mit diesem Volkszertreterpack kein Mitleid, sie ja auch nicht mit uns … meine Sicherheit wird durch „Luigi“ gewährleistet, ein etwas schweres Andenken aus Napoli … wer auf den „Staat“ also unsere Ar***lochkraten vertraut … selbst schuld …

          5+
          • @Goldkrone

            Herrschende Klasse ???? Ein solch revolutionäres Vokabular habe ich hier noch nie lesern können.

            Nun ja vor einer Revolution braucht man hierzulande nicht wirklich Angst zu haben.

            Die deutschen Proleten wählen eher die Alternative für Deutschland…aus Protest nämlich jaaaawoll !!!!!!!!!!!!!

            2+
            • Was sollen die Deutschen Proleten sonst wählen aus Protest? Die Linke? Was wählst denn du aus Protest, als „hochintelligenter“ Bildungsbürger? So zufrieden scheinst ja du auch wieder nicht zu sein…
              Man kann nicht einerseits auf die Trägheit der Deutschen schimpfen, und wenn sie dann endlich mal protestieren, dann werdens Pack und Proleten genannt….
              Woher bist du dir denn so sicher, daß Ärzte, Anwälte, Gebildete allgemein nicht die AFD wählen….aus Protest?

              3+
              • @Löwenzahn

                Wenn Wahlen etwas ändern könnten, dann wären Sie verboten.
                Nein ich gehe nicht wählen, wozu auch. Das politische Personal mag alle 4 Jahre wechseln, die Politik bleibt stets dieselbe.

                Und daran wird sich auch mit dem Affen für Dummis nichts ändern. Dass kann man ja auch problemlos in deren Grundsatzprogramm nachlesen.

                Die gelbe FDP hat braun nachgedunkelt und auch noch gleich Ihren Namen geändert, die nennt sich jetzt AFD.

                Rund 3/4 von deren Programm könnte auch vom Grafen Lambsdorf geschrieben sein. Irgendetwas alternatives zur gegenwärtigen Politik konnte ich dagegen in diesem Parteiprogramm nicht finden.

                2+
                • @ Krösus
                  Ja wenn das so ist, dann können wir sowieso nichts ändern/bestimmen.
                  Wir leben dann also in einer Europäischen Diktatur.
                  Diesen Verdachte hatte ich auch schon lange…

                  4+
                • @Löwenzahn

                  Ärzte, Apotheker, Rechtsanwälte haben auch wesentlich nachvollziehbarere Gründe diese braun gebrannte FDP zu wählen. Dass diese Clientel Bildung besitzt, wage ich in den meisten Fällen allerdings zu bestreiten. Sie verfügen bestenfalls über eine hochgradig spezialisierte Berufsbildung.
                  Wirkliche Bildung ist breite Allgemeinbildung, die haben leider nur Wenige.

                  Ich habe im Übrigen auch mit den ROT-GRÜNEN-AGENDA-VERBRECHERN nichts am Hut. Ob Sarrazin oder Claudia Roth das ist alles dieselbe Mischpoke. Das kann man schon daran erkennen, dass der Sarrazin immer noch ein SPD-Parteibuch sein eigen nennt.

                  Warum wohl ist das so, wo doch die SOZEN angeblich LINKE sind.

                  2+
              • Hierzulande wird die FPÖ auch ständig aus dem linken Sektor diffamiert. FPÖ wählen angeblich nur die Proleten…. Als sie vorher die Arbeiterpartei SPÖ wählten, waren Dieselbigen die braven,fleissigen Bürger. Jetzt, wo sie aus Protest scharenweise zur FPÖ überlaufen, und die Linken ihre Felle davonschwimmen sehen, werden die „Ausreisser“ als Proletenpack und Nazis beschimpft.
                In Wirklichkeit sind viele Gebildete (Ärzte, Anwälte..)…unter den FPÖ Wählern, aber keiner hängt es an die grosse Glocke bei diesen allgemeinen Anschüttungen.

                3+
            • @Krösus
              Ich hoffe, Du hast eine große Büchse Vaseline bereit, wenn es (auch für Dich) soweit ist:
              https://www.youtube.com/watch?v=0g8K9MyunGQ
              Denn der Eisenstange wird es egal sein, ob deutscher Patriot oder Neo-Marxist. Kuffar bleibt Kuffar.

              3+
              • In Österreich wählen die sog. „Bildungsbürger“ meist grün. Wir nennen sie Bobos.

                0
              • @Translator

                Ich habe tagtäglich in der Reichshauptstadt zu tun und wohne fast 60 Jahre lang am Rande Berlins. Marodierende Horden von Turbanträgern, Muslimen oder islamischen Terroristen habe ich noch nie hier getroffen.

                Ganz im Gegenteil, die Gefahr bei der Darmentleerung vom Blitz erschlagen zu werden, ist millionenfach größer in diesem Land als Opfer islamischen Terrors zu werden.

                Die in der Lügenpresse verkündete muslimische Gefahr ist genauso wie die angebliche Alternative ein Fake, mit dem von
                den tatsächlichen Gefahren abgelenkt werden soll.

                Das haben die NAZIS 1933 schließlich auch so gemacht.Damals warns die Juden. Heute kann man das so aber nicht mehr sagen, also müssen andere Bösewichter her.

                Wie hieß es bei Kurt Tucholsky; Das Volk ist doof aber jerissen.

                1+
        • Für diese Äußerung häte man ihn in die geschlossenen Psychiatrie einweisen müssen.
          Wie sagt Karl Krauss?
          „Manche Dinge sind so falsch, daß nicht mal das Gegenteil richtig ist!“
          Ich gehe jetzt meine Cousine heiraten. ;-)

          1+
  9. Mal was von der EZB – ist die jetzt auch „nazi“? – zum Stand des „reichen“ Deutschlands im Kontext anderer EU-Länder!!
    http://www.welt.de/wirtschaft/article115143342/Deutsche-belegen-beim-Vermoegen-den-letzten-Platz.html

    3+
  10. So eine Unverschämtheit. Draghi liefert nicht noch mehr Drogen.
    Das werden wir ihm zeigen. Wir lassen die Indizes absaufen und den Euro klettern.
    Ausserdem kaufen wir Gold und Silber. Dann wird er schon weich.
    Gleich ruft ihn die Jellen an und schmeisst ihn aus den Federn.

    2+
    • @Toto
      … dabei knackt es gewaltig … nachts ist schon der Shanghai Comp mit über -2% abgekracht, und der SP500 wird um die 2100 gehandelt … am Freitag waren das noch knapp 100 mehr …
      und wieder rennen viele ins Gold. Doch noch atmet der Goldmarkt durch und konsolidiert um 1330, noch ist nicht genug Momentum für’s Knacken der 1400. Doch nur wenige weitere Tropfen bringen das Fass zum endgültigen Überlaufen (3. shortsqueeze). Und es tropft ja schüttet gewaltig … Luftkurse der Aktien zu Rezessionszeiten, Bondblase, Währungabwertungswettlauf, Bankenkrise im NIRP-Land, Hellaries wahrer Gesundheitszustand … sucht Euch was aus und legt Chipstüten bereit … in wenigen Wochen bis Monaten kommen die zum Einsatz !!!

      5+
      • @ Goldkrone
        Ja, heute hat Draghi Fracksausen. Mal sehen, wieviele Milliarden er reinbuttern muss.Es läuft alles aus dem Ruder.

        3+
        • @Toto
          ja aus dem Ruder trifft’s gut …
          … etwa die höheren Treasury fails … plötzlich will keiner mehr die UZ-Schuldenparty finanzieren (http://www.dtcc.com/charts/daily-total-us-treasury-trade-fails)

          … oder die shorts der UZ-Banken … hielten sie im Juli und Aug schon rekord-wenige Longs (8,3% bzw. 8,4%) so ging dieser Wert für den Sep nochmals runter (8,2%) … doch … die 1300 scheuen sie wie der Teufel das Weihwasser. Sie können nur aufhalten nie den Goldbullenmarkt umkehren, und selbst da wird die Luft immer dünner … wie gesagt der Geduldige wird belohnt und Gold verzeiht nie :))

          3+
      • Jauch, der DAX schmiert am Vormittag ordentlich ab. Die ARD-Börsenexperten erklären auch warum: „Auf die Stimmung drückten die Aussagen von US-Notenbanker Eric Rosengren, der vor den Risiken einer zu zögerlichen Zinspolitik warnte. Die amerikanische Wirtschaft könne sogar überhitzen, wenn die Währungshüter zu lange mit einer Anhebung warteten, sagte der Chef der Fed von Boston.“

        Das Zinsgespenst geht wieder um, uhuhuh. Die USA schlittern nicht in die Rezession, sondern die Wirtschaft boomt und überhitzt wohmöglich. Ich möchte auch bei der FED arbeiten, jeden Tag Schwachsinn erzählen und fürstlich entlohnt werden.

        4+
        • Ueberhaupt kein Problem, wenn die Aktienmärkte abschmieren.
          Früher oder später wird wohl auch die EZB wie die BoJ von Aktien/Aktien-ETF’s übergehen…
          Die Aktienmärkte werden möglicherweise „unter Gerumpel“ noch lange
          weiter florieren…

          Gruss, NOtrader

          3+
        • @scholli
          Dass die UZ-Wirtschaft überhitzt sollte so ein Analzhyst mal den Abermillionen Essensmarken-Empfängern dort sagen … der Typ müsste dann ganz schnell zu Fuss sein oder er käme gleich in die Suppe !!!

          2+
  11. hehe…gerade auf ntv live….die Wahl des Bundespräsi muss verschoben werden, weil die Kuverts nicht richtig kleben…ohhhh….na sowas…wie konnte denn das passieren?…neue Kuverts herzustellen dauert aber gaaaanz laaaaaange…werden einzeln handgefertigt und 3 fingerfertige Damen klöppeln bis zu 100 Stück am Tag…. muss dann auch jedes Einzelne geprüft werden…Qualitätssicherung halt….gähn…wer glaubt denn den Quatsch noch?…es kann eben nicht sein, was nicht sein darf….so einfach ist das…und…man hat mehr Zeit um die Manipulation noch etwas auszufeilen….gell

    6+
    • Na arg sowas!!! Das Beste ist, das heute per Post die amtliche Wahlinformation ins Haus geflattert ist.
      Kostet ja alles nix. Und weil ein paar Kuverts nicht picken, wird sowas verschoben!
      Da sinds ja im Kongo noch heller auf der Platte.
      ich sag, weg mit dem Präsidenten, wenn ein Staat zu blöd ist, ganz normale Wahlen über die Bühne zu bringen, dann soll man das Amt einfach streichen. Kostet eh nur Geld. Und einen Repräsentanten brauchen wir eh nichtmehr, wir werden sowieo von der Merkel vertreten.
      Wir sind ka EUROPA und nichtmehr Ösiarm.

      3+
  12. in AT natürlich….

    1+
  13. Langsam kommt Draghi in die Puschen.
    Indizes rauf und Euro runter.10.375 ist die kritische Marke, die muss halten, what ever it takes. Dafür Steuererhöhungen in Deutschland und Abgaben rauf.
    Er schmiert wohl gerade die übers WE eingerostete Druckepresse. Petrolube dankts.
    Der September fängt nicht gut an, dabei soll ja der Oktober zum Kauf einladen.
    Jahresendralley bei den Papieren ist angesagt.
    Kauft , Leute, greift beherzt zu. Schiebt dem Draghi eure letzten Cents zu, er braucht es.Verkauft oder shortet das Gold, den Verlustkracher der letzten Jahre, weg mit dem Zeug ohne Zinsen und Dividenden.

    1+
  14. @Krösus
    So, ich wollte ja schon länger etwas zur AFD schreiben. Was Du zur AFD schreibst kann ich so nicht nachvollziehen.
    Die Tatsache, dass die etablierten Parteien und die Medien die AFD mit regelmäßiger Stetigkeit denunzieren, diffamieren und als natürlich (!) rechtspopulistisch bezeichnen und die Art u. Weise wie dies geschieht, sollte eigentlich ein deutlicher Hinweis darauf sein, dass es sich nicht um eine Systempartei handelt wie Du es hier porklamierst (was nicht heisst, dass sie nicht auch dazu werden könnte, wenn das System sie ersteinmal vergiftet hat). Frauke Petry sagt regelmäßg Interviews mit den Systemmedien ab, weil sie genau weiß, dass von dort nur Propaganda-Dresche zu erwarten ist. Und klug wie sie ist, lässt sie es einfach. Wer Frauke Petry reden hört, sollte mit ein bischen Menschenkenntnis auch erkennen können, dass hier jemand davon überzeugt ist, dass was falsch läuft im Lande und den Mut besitzt sich öffentlich dagegen zu wenden, weil sie es anders nicht mehr ertragen kann. Was Du schreibst trifft wohl eher auf die CSU zu, die (wieder einmal) Scheinkämpfe in der „Asylfrage“ gegen die Kanzerlin führt…..und ändern tut sich doch nichts (=> eben nur Theater für´s Volk). Die Art und Weise, wie das System mit der AFD umgeht, spricht nicht für deine Thesen. Und dumm sind die Ideen und Erkenntnisse der AFD ganz und gar nicht:
    Welche der etabierten Parteien hat erkannt, dass der Euro nicht funktionieren kann und es niemals wirtschftlichen Aufschwung mit dieser Einheitswährung im gesamten EU-Raum geben kann (so wie es ist, bleibt es eben eine Transferunion, in der die Deutschen auf ewig „die Zeche zahlen“
    – übrigens: was die Abwertung einer Währung bewirken kann, ist gerade in GB zu beobachten…dort verzeichnet man 25% mehr Auftragseingänge (Export)
    – wer benennt sonst, das es sich grossteils um gar keine Flüchtlingskrise handelt und die Kollegen (ebenfalls grossteils) illegal im Land sind und bennent die Folgen und Gefahren für unser Land?
    – welche andere Partei hat erkannt, dass es sich bei der EU um eine EU-Diktatur handelt und dem nur entgegengewirkt werden kann, wenn die Nationalstaaten wieder mehr Rechte zurückerhalten?
    – wer hat erkannt, was die EU mit der Zerstörung der Nationalstaaten und der Familie im Schilde führt und wendet sich dagegen?
    – wer benennt als einzige Partei die Krisenverursacher (Banken, im weitesten Sinne) und Profiteuere und will deren Macht beschränken?
    Steht alles im Parteiprogramm u.v.m. Sinnvolles. Ich kann die Liste gerne noch weiterführen. Das sind wirklich nur ein paar Beispiele. Und daher frage ich mich, ob Du das Parteiprogramm der AFD wirklich kennst (und nein, es ist kein FDP-Abklatsch) oder einfach nur alles rechte“ hasst….wobei ich es nicht einmal für rechts halte, sondern für vernünftig. Durchweg hat hier EINE Partei die drängenden Probleme erkannt, die uns in den Abgrund führen (werden), auf Wunsch einer kleinen Elite und mit Hilfe unserer Polit-Handlanger der etablieten Parteien.
    Was bleibt uns denn noch, außer die AFD zu wählen?
    Wenn es nicht hilft die AFD zu wählen, dann hilft GAR NIX MEHR, AUßER die Revolution. Schlimmer wäre noch, wenn es gar keine Alternative mehr gäbe. Ich sehe sonst nur noch die Deutsche Mitte von Ch. Hörstel, die das oben Gesagte ebenfalls klar benennt. Was sichr richtig ist, ist, dass eine junge Partei auch ein paar Chaoten in ihren Reihen hat…siehe die Grünen in ihren Anfängen…da will ich aber nicht von anfangen, sonst wird mir schlecht. Ich hoffe jedenfalls, dass die AFD denen nicht „nacheifert“ und letztlich zur Systempartei wird.

    3+
    • @Draghos

      Dass das Freihandelsprojekt Euro langfristig nicht funktionieren kann, wusste ich bevor diese angebliche Alternative gegründet wurde. Wohin Freihandel regelmäßig führt kann man bereits Marxens Rede zum Freihandel von 1845 entnehmen, an AFD und Euro war da lange noch nicht daran zu denken.
      Das Euro-Desaster war also vorprogrammiert.

      http://www.mlwerke.de/me/me04/me04_444.htm

      Der Erfolg dieser angeblichen Alternative beruht vor allem an der fehlenden Bildung Ihrer Wähler, sowie an der gezielten Massenverblödung der großen Mehrheit der Marktteilnehmer.

      Der Transfer von dem du hier schreibst ist…nachweislich…!!!… einer von unten nach oben, was diese angebliche Alternative nicht nicht nur nicht beim Namen nennt, sondern allen Ernstes behauptet, es gäbe einen Transfer von Deutschland nach Griechenland, Spanien usw.

      Das ist nicht nur grenzenlos verlogen, dass ist…. Dummenfang,…. Du kannst dich absolut darauf verlassen, dass die oberen 10 000 in diesem Land überhaupt nichts transferieren. Außer in Ihre eigenen Taschen versteht sich und die AFD will denen dabei helfen.

      Was die Familie zerstört, ist nicht die EU, sondern eine Wirtschafts und Sozialordnung, d.h eine Produktions und Lebensweise, die Familie und Kinder zum Armutsprogramm für die Betroffenen führt. Wie wärs denn wenn diese angebliche Alternative auch HATZ IV Kindern ein Kindergeld zugestehen würde. HATZ IV Kinder kriegen nämlich kein Kindergeld. Dies zu ändern wäre doch nun wirklich eine Alternative.

      Nicht die Banken sind die Krisenverursacher, sondern periodisch auf immer höheren Niveau wiederkehrende Krisen, die zum System dazu gehören.
      Der erste Ökonom der dies thematisiert hat war im Übrigen ebenfalls Karl Marx. Dies wurde dann von späteren, Marx nachfolgenden Ökonomen wie Josef Schumpeter und Nikolei Kondratieff indirekt bestätigt. Heute nennt man das Konjunktur und Rezension die zwangsläufig regelmäßig einander abwechseln.

      Dies alles weiß Jeder der über etwas ökonomische Grundbildung verfügt.
      Frau Petry und die Ihren gehören offenbar nicht dazu.

      Tut mir leid, ich muss noch einmal betonen, dass es mir hier nicht darum geht, Jemanden zu nahe zu treten auch dir nicht Draghos.

      Aber es bleibt dabei, dieser Haufen ist keine Alternative. Die wollen die Steuern senken für die , die eh nicht mehr wissen wo Sie Ihre Kohle lassen sollen. Für die große Bevölkerungsmehrheit der kleinen Arbeiter und Angestellten, kann ich in diesem Parteiprogramm, nicht aber auch gar nichts entdecken.

      Wenn Du wirklich etwas wissen oder lernen willst, warum diese Welt so ist wie Sie ist und warum auch diese sogenannte Alternative nichts daran ändern wird oder auch nur will, dann musst du lernen in wirklichen Alternativen zu denken bzw. beginnen wirklich ion Alternativen zu lesen, auch wenn vorerst vielleicht etwas schwer fällt.

      http://www.lunapark21.net/

      http://www.hintergrund.de/

      http://www.konkret-magazin.de/

      http://www.exit-online.org/pdf/schwarzbuch.pdf

      1+
    • An den Zinseszins gehen sie nicht ran und deshalb ist es eine Systempartei!
      Was hat Frau Petry in der amerikanischen Bostschaft mit welchen Personen besprochen?
      Deutsche Mitte hat ein besseres Programm:
      https://deutsche-mitte.de/

      1+
  15. „Fluechtlinge machen dort Urlaub, wo sie angeblich verfolgt werden“
    Wurde aus „Datenschutzgründen“ bisher nicht öffentlich gemacht. Habe erst vor kurzem ein Bericht gesehen, die ferien in Damaskus Technopartys auf den Strassen, Stimmung wie in einem Urlaubsland.

    Interview mit einem Syrer:

    Frage: Warum sind Sie dann geflüchtet? Antwort: Einerseits aufgrund der Sicherheitslage im Land. In Damaskus war es zwar weitestgehend friedlich, doch es bestand immer die Gefahr, dass irgendwo in der Nähe eine Autobombe explodiert. Zum anderen aus wirtschaftlichen Gründen …

    http://www.focus.de/politik/videos/in-deutschland-arbeitslos-gemeldet-fluechtlinge-machen-dort-urlaub-wo-sie-angeblich-verfolgt-werden_id_5923034.html

    2+
  16. Irrenhaus pur…

    2+
  17. Das nennt man Politik, nicht Irrenhaus! Ist da immer noch nicht klar , daß es so gewolltt ist und keine Unfähigkeit, sondern pure, geplante Absicht dahinter steckt?!
    UN-Resolution
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/vereinte-nationen-fordern-bevoelkerungsaustausch-von-deutschland.html

    1+
  18. @Kunta: doch ist klar….:-)
    @Krösus
    Selbst wenn die AFD die „astreine“ Systempartei wäre (unter der sich auch nichts ändern wird), dann wähle ich (solage ich noch die „Wahl“ habe) lieber die eine Partei, die wenigstens die drängendsten Probleme erkannt hat und diese benennt und, wie ich meine, durchaus auch Alternativen aufzeigt. Bis zur Umsetzung der politischen Ziele im Parteiprogramm ist es eh ein langer Weg, auf dem noch viel passieren kann und ich schliesse auch nicht aus, dass man auf dem Weg dahin „weichgekocht“ wird. Aber wenn es nur dazu dient, dass mehr und mehr aufwachen und das demenzerzeugende Geschwurbel der etablierten Parteien entlarvt wird (inkl. der Lügen-Medien), wäre das schon gut. Um nicht zu sagen, es wäre schon ein grosser Schritt ! Ein Grossteil des Problems ist doch, dass der „normale“ Bürger, der am Abend die“heute“-Nachrichten oder die tagesschau sieht, die grossen Lügen gar nicht erkennen kann, wenn in den Qualitätsmedien permanent getäuscht, unterschlagen, vergessen, einseitig berichtet oder sogar gelogen wird. Das komplette System umzukrempeln oder zu ändern, wie Du es Dir (vielleicht) vorstellst, wird vermutlich eine Utopie bleiben und die perfekte Welt wird es wohl auch nicht geben. Ich glaube jedenfalls, dass eine Marktwirtschaft auch annähernd sozial gestaltet werden kann (könnte), so dass letztlich alle davon profitieren…tja, könnten….was daraus geworden ist, wissen wir ja. Der Transfer von unten nach oben hat mittlerweile ungeahnte Ausmaße angenommen.
    Die Eliten werden uns auch immer ein System verkaufen, das Ihnen nützt und ich befürchte das nächste wird noch weitaus schlimmer werden (!), wenn wir es nicht verhindern. Solange wir unter Besatzung stehen und unsere Politdarsteller die Interessen Dritter vertreten, wird es auch per se schwierig bleiben. Hier müsste man auch ansetzen. Genau, der Euro funktioniert nicht, wird nicht funktionieren und das muss man den Leuten sagen und sie nicht verblöden nach dem Motto der Euro „sei für die Ewigkeit gebaut“. Und natürlich ist es auch die EU als nahezu perfekt angelegte Scheindemokratie-Organisationskolonie, in der die Nationalstaaten ihre Rechte an ein paar US-gesteuerte Funktionärsmarionetten abgegeben haben und von dort aus die Zersetzung der Gesellschaft, der Nationalstaaten und der Familie gesteuert wird, ganz nach Vorgabe der Eliten. Und wenn die Banken nicht (Mit-)Krisenverursacher sind, in dem sie sich unter dem Deckmantel der Politik in ein „Casino des Wahnsinns“ verwandeln konnten und im Laufe der Jahre Risiken in einer Höhe angesammelt haben, dass unseren Politdarstellern schier schwindelig werden könnte, dan weiss ich auch nicht…..ohne Frage sind die Banken teil des Problems. Ob die AFD nun die non-plus-utra Alternative darstellt, wird sich zeigen. Wichtig ist sie in diesen Zeiten, meiner Meinung nach, in jedem Fall. Die Ausbeutung durch die Eliten wird immer statt finden; die Frage ist nur wieviel wir ihnen im Rahmen einer entsprechenden Politik abringen können. In diesem System sieht es mittlerweile wahrlich schlecht aus. Und das müssen möglichst viele erkennen und warum, sonst wird sich in der Tat gar nichts ändern.

    3+
    • @Draghos
      Bin ganz deiner Meinung! Vorher schon zu sagen, die Alternativen wählen bringt auch nichts, legen wir lieber die Hände gleich in den Schoss, ist die totale Kapitulaton. Denn: In AUT ist es ja ident. Die Grossparteien verlieren und verlieren, und verlieren von Wahl zu Wahl, aber sie verstehen es nicht, warum?! Dann kommt eine FPÖ zum erstarken, sosehr, daß die etablierten Grossparteien in reinste Panik verfallen.
      Aber, es ist dann in OÖ passiert, dass die Schwarz-Grüne Landesregierung abgewählt wurde, und statt den Grünen die FPö in die Regierung kam. Hellster Aufschrei…..hysterisches Gehabe…wie gewohnt.

      Dann allmählich fingen sie zu arbeiten an. Mindestsicherung für die Willkommenen drastisch senken, nur noch Deutsch an den Schulgebäuden und in den Pausenhallen soll erlaubt sein….
      Natürlich wieder entsetzter Aufschrei von Links, und NAZI!!! Wie kann man nur verlangen, daß sie deutsch reden sollen…echt rassistisch :-@
      Das käme ja einer Integration gleich, und das will man ja garnicht.
      Aber nach und nach haben sie die Ideen der FPÖ kopiert, und wollen es nun auch einführen. Ist dieses Verhalten nicht armselig und unehrlich?
      Neulich in Wien auf einem Kongress wurde man sich einig, dass Burkinis gesund sein sollten. Auch Hautärzte bestätigen es, daß man damit Hautkrebs verhindern kann.
      Das politisch korrekte Gutmenschendelirium hat sich schon bis zu den Ärzten durchgefressen…Auch Kleber für Brust und Popo wurden vorgeschlagen (von den Grünen). Badegäste sollten sich ein NO-Pickerl auf die sekundären Geschlechtsmerkmale picken, damit so die Fickificki-Gesellschaft abgeschreckt werden möge.

      Wie es scheint, gäbe es sehr viel Patienten, die einen Psychiater gebrauchen.

      2+
  19. Für die Österreicher hier:
    http://www.der-postillon.com/2016/09/afghanistan-oesterreich.html
    So schwer kann es doch nicht sein,richtig zu wählen.

    1+
  20. wir bräuchten ja nichtmal bis 3 zählen können. Entweder ho(fer)pp oder tropp(bello). Vielleicht muss man die Kuverts mit Spucke zukleben, wie es bei den alten Briefmarken der Fall war. Wenn auf die Kleber vergessen wurde. Afghanen brauchen zur Hilfe garnicht eingeflogen werden, die sind eh schon da ;)

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Force Majeure: Je länger die Finanzwirtschaft so weiter betrieben wird wie bisher, wird ein Crash natürlich...
  • Spontaner Gast: All-IN oder nur nen paar Prozente……DAS IST DIE FRAGE….. Ich habe für MICH...
  • Force Majeure: @ ? Es waren schon einige interessante Leute, die hier geschrieben haben. Wenn Sie schon so lange...
  • Goldtaler: @Willy, sehe ich auch so. Ich bin mit knapp 30% in EM, will aber noch weiter aufstocken. Z.Zt. sind aber...
  • Force Majeure: @Resl Auch wenn immer gesagt wird, dass Anlagegold mache ja nur einen geringen Teil aus, warte es ab,...
  • ?: Keine Frage, das Fragezeichen wird eines Tages verschwinden, so wie alles andere auch. Ich habe dieses Forum schon...
  • Ungläubiger Thomas: @ Hoschi, Na klar. Ich habe keine Eile, die Schmelzware bleibt liegen, bis es sich lohnt. Und von...
  • Resl: @Force , i versteh des jo goar net . Was die Chinesen , de Inder und i allein kaufen tun , müsst der physische...
  • Force Majeure: Hallo@Willy da hast du Recht. Jede 10% würden schon weh tun. Man kann leider nicht damit rechnen auch...
  • Goldtaler: @Löwenzahn: Immerhin ein verantwortungsvoller Posten, immer mind. 1 Person hinter sich zu haben…...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter