Anzeige
|

Goldmarkt: US-Banken kassieren dritte Woche in Folge ab

Laut dem aktuellen CoT-Bericht haben die „Swap-Dealer“ ihre Goldverkäufe am Terminmarkt gegenüber Vorwoche noch einmal um ein Viertel gekürzt. Bei Gold gibt es vermutlich wieder mehr Luft nach oben.

Die kommerziellen Goldhändler an der US-Warenterminbörse COMEX haben vergangene Woche die Reduzierung ihrer hohen Short-Positionen fortgesetzt. Das zeigen die aktuellen CoT-Daten der US-Börsenaufsicht CFTC per 17.02.2015.

Mit 143.635 Futures-Kontrakten fuhren die „Commercials“ ihre Netto-Short-Position bei Gold um weitere 15,8 Prozent herunter. Seit Erreichen der Jahreshöchstwerte am 27. Januar hat diese Händlergruppe ihre Vorwärtsverkäufe bereits um 30 Prozent vermindert.

CoT 17.02.15

Besonders die Gruppe der Swapdealer (Untergruppe der „Commercials“), die meisten davon Banken, deckten sich bei fallendem Kurs mit Gold ein. Deren Netto-Short-Position fiel gegenüber Vorwoche um knapp 25 Prozent. Im Gegenzug fuhren die „Großen Spekulanten“ ihre Netto-Long-Position gegenüber Vorwoche um 15 Prozent auf 131.734 Kontrakte runter.

CoT 17.02.15 Tab

Was lässt sich aus den Zahlen ableiten? Die Extrempositionen von Ende Januar trafen mit dem Jahreshoch bei knapp 1.300 Dollar zusammen. Im Rahmen unserer Analyse geben wir den Aktivitäten der besonders einflussreichen „Commercials“ größeres Gewicht. Deren Netto-Short-Position befindet sich nach wie vor auf einem erhöhten Niveau, wie die Grafik oben zeigt. Nachdem die Banken aber im Zuge des jüngsten Goldpreis-Rückgangs schon ordentlich Kasse gemacht haben, könnte es für Gold kurzfristig wieder etwas Luft für steigende Kurse geben.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=48758

Eingetragen von am 23. Feb. 2015. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

51 Kommentare für “Goldmarkt: US-Banken kassieren dritte Woche in Folge ab”

  1. An das Goldreporter Team

    Sehr geehrte Herren,

    Seit dem 5. Februar sehe ich keine Kommentare von ANACONA.
    Diese enden völlig überraschen und ohne jegliche Anküdigungen was eigentlich
    bei ANACONDA nie der Fall war.
    Was ist da vorgefallen? Was wissen sie, warum wieso usw.
    Besten Dank für Ihre prompte Rückmeldung.

    0
    • Wir haben keinerlei Informationen. Der User ist weder gesperrt, noch wurden von ihm technische Probleme gemeldet.

      0
    • Vielleicht ist er ja auf Reisen.
      Wer EM lagert wird es nicht an die große Glocke hängen, wann und wie lange er von zu Hause fort ist.
      Sollte man mal den Guguk fragen?

      0
      • Boa-Constrictor

        Da könnte was dran sein und die Begrüßungsfeier dauert noch an!

        Diese Nord-Schweden gelten als sehr gastfreundlich, trinkfest und gesellig, stimmt’s, guguk?

        0
    • ich vermisse ihn auch. angeblich hat er sich wegen zensur seiner kommentare aus dem forum zurückgezogen. ich habe viel von ihm lernen dürfen

      0
      • iris und Goldreporter
        Wenn dem wirklich so ist, dass die Kommentare von ANACONDA zensiert wurden, so werde ich dieses Forum ab sofort verlassen und nie mehr reinschauen!!
        Goldreporter ist das wirklich war das sie die Kommentare von ANACONDA zensiert haben?

        0
        • iris und Goldreporter
          Wenn dem wirklich so ist, dass die Kommentare von ANACONDA zensiert wurden, so werde ich dieses Forum ab sofort verlassen und nie mehr reinschauen!!
          Goldreporter:
          Ist das wirklich wahr, dass sie die Kommentare von ANACONDA zensiert haben?

          0
          • Old Shatterhand

            @Kondor
            Wer behauptet dass Kommentare von ANACONDA zensiert wurden?

            0
            • Boa-Constrictor

              @Old Shatterhand
              Von „Zensur“ war – so glaube ich – nicht die Rede, nur von einem Kommentar, daß @anaconda längere zeit darauf wartete, weil sein „Kommentar noch freigegeben werden müßte“. (das kann schon mal bis zu 4 Std. dauern…und motiviert UNGEHEUERLICH).

              Das wäre allerdings ungewöhnlich, weil @anaconda selten Kraftwörter benutzte, nie beleidigte und deshalb wohl kaum in diese blockierende „Moderationsschleife“ geraten dürfte.

              Seit Anfang dieses Jahres scheint aber die „Blacklist“ (auf Drängen der EU-Kommission „Politisch korrektes Internet“) erheblich erweitert worden zu sein.

              0
            • Old Shatterhand
              Die Iris hat da etwas erwähnt.
              Sowiet bin ich gleicher Meinung wie Boa-Constrictor.
              ANACONDA hat nie jemand beleidigt oder blosgestellt.
              Dass die Kommentare manchmal nicht sofort erscheinen, damit habe ich gar keine Mühe.

              0
      • Old Shatterhand

        @iris
        Was bedeutet „angeblich“ ?
        Wer genau hat dies behauptet ?

        0
      • Nochmal: Der User Anaconda ist weder gesperrt, noch haben wir jemals einen seiner Kommentare zensiert!

        0
        • Goldreporter
          Vielen Dank. Ihr seit echt korrekt!
          Warten wir es mal ab.
          Eventuell wird die ANCONDA doch noch aus dem Versteck rauskommen.

          0
        • …aber der guguk wurde mal wieder gesperrt !

          @goldreporter: Habts doch Mitleid, für die zwar teils “deftigen” aber auch lustigen Kommentare vom guguk.
          (Denkt an Franz-Josef Strauß, der hat auch oft „gepoltert“, war ein – meiner Meinung nach – Mörder und A-Lo** – der Franz-Josef jetzt, nicht der guguk, war aber immerhin Verteidigungsminister und der Flughafen MUC trägt seinen Namen…)

          Lasst den guguk wieder zu und eure Forenregeln „lernt” er dann auch noch…
          …ganz bestimmt !
          (*ganzliebmitgrossenaugengugukkuck*) ;)

          …Je suis guguk…

          und bitte, bitte @anaconda, nicht „beleidigt“ sein, einfach den goldreporter „anweisen“: „@goldreporter: FREIGEBEN BITTE !“
          (klappt ganz gut, wenn man nicht zu lange warten will… ;) – äh, pst… )

          0
          • EIN NACHDENKENDER

            Guten Aben Goltaler,

            ich muss mich jetzt wirklich fuer heute verabschieden,

            darf mich aber mit HERZEN, iher PETITION anschliessen!

            Danke Goldreporter in advance!!

            Ein Nachdenkender

            0
          • Goldreporter @ Wir brauchen unseren guguk !!! Bitte gebt ihn uns wieder !!!
            Goldtaler@ ohne unsere alte Garde —den guguk ,anakonda , Force, Bauernbua , Christian , Klapperschlange,Kritischleser, Systemverweigerer usw…. ist dieses Forum nur mehr ein halbes Forum.
            Jetzt ist es nicht mehr dieses BESONDERE Forum.
            Goldreporter @ bitte überdenkt noch einmal eure Handlungsweise !!

            0
            • Lest bitte die Kommentare vom 10.2. zum nachfolgenden Artikel durch: dort beschweren sich die oben genannten über die langen Freigabezeiten von „geblockten“ Kommentaren.
              http://www.goldreporter.de/kommt-der-schuldenerlass-fuer-griechenland/hot-links/47744/

              Der größte Teil dieser User ist hier nicht mehr zu sehen, leider.
              „Also – ich finde unsere Politiker und die EU wirklich toll, ehrlich“

              0
            • Sehr geehrtes Goldreporter-Team,
              ich oute mich als hier bereits seit mehreren Jahren regelmäßig stillen Mitleser Eures wirklich erstklassigen Forums. Ich habe bislang noch nie einen Kommentar verfasst, da mir, was COT-Daten, Elliot-Waves-Theorien und weitere Fachausdrücke betreffend, ganz einfach das ganze Hintergrundwissen fehlt.
              Trotz allem schätze ich die unzähligen fundamentalen Kommentare und Ratschläge so vieler User wie Anaconda, Old Shatterhand, Systemverweigerer, Force Major, Ein Nachdenkender und vieler weiterer Personen, ohne die dieses Forum nicht DAS wäre, was es ist.
              Auch über Guguks Beiträge habe ich mehr als nur einmal herzhaft lachen müssen, er ist halt wie er ist.
              Wir leben in einer scheinbar komplett verrückt gewordenen Welt, deren teilweise herrschende Zustände einen manchmal an den Rand der Verzweiflung bringt und einen aus einer Emotion heraus Dinge hinausschreien lässt, die sicher nicht immer der Netiquette entsprechen und teilweise auch verletzend wirken.
              Guguk hat sicher einige Male trotz wiederholter Ermahnung über die Strenge geschlagen. Trotzdem hat er durch seinen Ausschluss bereits jetzt eine Lücke hinterlassen und irgendwie fehlt er hier, genauso wie Anaconda, dessen Beiträge ich immer sehr geschätzt habe.
              Deshalb würde auch ich mich freuen, wieder von diesen beiden Usern zu lesen.
              Je suis ……Guguk.
              :o)

              0
  2. Gesetzliche Rente bei Hyperinflation:

    Leider finde ich den Artikel nicht mehr, deswegen hier mal die Frage: 1923 wurden in der Hyperinflation alle Geldwerte vernichtet. Aber laufende Einkommen, auch wenn es dann Tageseinkommen waren behielten doch in etwa die gleiche Kaufkraft oder? Also wenn mann es am gleichen Tag ausgab. Aber was war eigentlich mit den monatlichen Renten, so wie heute bei den normalen staatlichen Rentnern. Wurden die entwertet? Da die von vorn herein nichts Wert waren? Oder weil der Inflationsausgleich zu langsam war?

    0
  3. Old Shatterhand

    @An Alle
    Die Spekulanten sind immer noch „long“ auf erhöhtem Niveau. Ich denke heute nachmittag ist es soweit. G&S will die 1180$-Marke knacken. Ich hatte bereits am Freitag erwartet dass G&S versuchen wird die 1180$-Marke zu knacken. Der letzte wichtige Widerstand. Wenn der fällt geht es runter. An der Dynamik des Abwärtstrends muss ich leider schlussfolgern dass der letzte Widerstand noch diese Woche fallen wird.

    0
  4. @Old Shatterhand
    Dann machen wir alle, was Old Shatterhand sagt und werden reich dabei!
    Bei USD 1.050,- kaufen wir und dann gehts ab durch die Decke!
    Ich fürchte nur, so einfach wird es nicht funktionieren…

    0
    • Old Shatterhand

      @rokni64
      Ja, ganz so einfach ist es nicht, weil es nicht ohne Unterbrechung auf 1050 oder 1060$ gehen wird. Sonst wären wir schon in 2 Wochen dort. Der Zyklus müsste aber nach meinen Berechnungen noch 2 Monate laufen, d.h. wir kommen erst in 2 Monaten auf 1060$. Fazit: es werden immer Erholungsphasen zur Verwirrung der Anleger eingebaut. Das ist ja das heimtückische an der Sache. Beginnt eine Erholungsphase keimt sofort Hoffnung auf und die Anleger verhalten sich irrational.

      0
      • @Old Shatterhand
        Nun gut, warten wir es ab!
        BTW: Was halten Sie davon, daß neuerdings in den österreichischen
        TV-Nachrichten Gold zum Kaufen empfohlen wird?

        0
        • rokni 64@ Auch im ntv. gab es gestern über den wahren Wert des Goldes eine Sendung–eigentlich auch Werbung für Gold !

          0
          • Jupp, diese tollen, unabhängigen Informationssendungen laufen seit ca. 2 Wochen. Natürlich will man damit die Leute umfassend informieren, jetzt EM zu kaufen.

            Wenn der Preis dann weiter fällt, wird man genau diesen Leuten raten, wieder zu verkaufen, denn die Preise werden ins bodenlose fallen.

            Den Schnitt, machen „die anderen“.

            0
        • Old Shatterhand

          @rokni
          Bitte meine Prognosen nicht missverstehen. Ich bin fest davon überzeugt dass man mit EM über einen längeren Zeitraum betrachtet gut fährt. Gut und sicher! Obwohl ich Mitte Januar wusste dass die EM-Preise abrutschen werden habe ich nur 50% meines EM-Bestandes aufgelöst und nicht alles. Das hat einen einfachen Grund. Letztendlich hat man bei aufgestellten Prognosen keine 100%-ige Garantie und wenn sie noch so plausibel sind. Stellen Sie sich folgendes vor. Ich habe bei 37000€/kg verkauft und könnte bei 30000€/kg wieder einkaufen. Das wären 7000€ Gewinn pro Kilo Gold. Jetzt nehmen wir den anderen Fall. Die EM-Preise fallen nicht sondern steigen wahnsinnig aufgrund eines Finanz-Kollaps. Nun, das ist zwar unwahrscheinlich aber nicht ausgeschlossen. In diesem Fall freue ich mich trotzdem weil ich noch 50% meines ursprünglichen EM-Bestandes habe.

          0
          • @Old Shatterhand
            Eine verünftige Strategie!
            Aber:
            Ich habe eine interessante Studie gelesen, wonach Gold heute,
            hätte es „die Immobilienkrise“ nie gegeben, bei etwa USD 850,- stehen würde. Die USD 1.900,- waren eine Übertreibung nach oben, möglicherweise wird es nun Übertreibungen nach unten geben,
            wie ein Pendel eben, aber „einpendeln“ wird sich der Kurs im Bereich von etwa USD 850,-
            Sicherlich können Sie, wenn Sie mit EUR 37.000,- verkauft haben,
            aber mit EUR 30.000,- rückkaufen, Ihren Goldbestand erhöhen,
            gewonnen hätten Sie in diesem Fall aber noch nichts, nur weniger verloren…
            Worin ich Ihnen nämlich nicht zustimme: ich erachte einen Kurs von ca. USD 1.050,- keinesfalls als absolute Untergrenze!

            0
            • Old Shatterhand

              @rokni64
              Ich habe nie behauptet dass 1050$ die absolute Untergrenze beim Goldpreis ist. Ich habe geschrieben dass wir einen mittelfristigen Abwärtstrend haben und der Goldpreis bis Ende März auf 1060$ (nicht 1050$) fallen wird. Danach kommt ein mittelfristiger Aufwärtstrend der bis etwa 1250$ gehen wird (zu einem späteren Zeitpunkt werde ich das noch präzisieren). Der Goldpreis ist gefangen in einem langfristigen Abwärtstrendkanal. Das bedeutet dass nach Erreichen der 1250$ (mittelfristiger Aufwärtstrend) etwa im August 2015 der Goldpreis wieder in einen mittelfristigen Abwärtstrend einschwenken wird. Wie weit es dann nach unten geht kann ich jetzt noch nicht genau sagen, möglicherweise auf 980$. Das geht dann solange weiter bis zur Kapitulation (Totaler Ausverkauf) begleitet von mehreren Minenschliessungen. Dann werden die EM-Preise aus dem langfristigen Abwärtstrend ausbrechen und eine neue Hausse wird beginnen. Man sollte die Bewegungen der mittelfristigen Auf- und Abwärtstrends ausnutzen wie ich das mache.

              0
              • Hans Jörg Hofer

                @ Old Shatterhand:
                Wie nützt man am besten die mittelfristigen Auf- und Abwärtstrends?

                0
                • Old Shatterhand

                  @Hans Jörg Hofer
                  Ein mittelfristiger Auf- und Abwärtstrend dauert in etwa 7 Monate (Auf und Ab) und umfasst eine Kursschwankung von circa 200$ (manchmal sogar 250$). Man muss in etwa wissen wo die nächsten Hoch- und Tiefpunkte sein werden. Dazu verlängert man einfach im Chart den unteren und oberen Trendkanal. Voraussetzung ist dass wir im langfristigen Trendkanal bleiben. Den Trendverlauf kontrolliert man permanent mit Bollinger Band, RSI (Relativer Stärkeindex), Elliot-Wellen und COT-Daten. Einen Ausbruch aus dem langfristigen Trendkanal erkennt man nicht sofort allerdings sollte man stets damit rechnen wenn das GSR (Gold-Silber-Ratio) über 80 steigt (Bodenbildung) oder unter 40 fällt (Hausse-Höhepunkt). Im Moment sind die EM-Preise noch sicher im langfristigen Abwärtstrendkanal gefangen. Jedoch steuern wir dem Ende zu. Das GSR liegt schon bei 74 und geht selten über 85. Ich rechne damit dass wir im 3. Quartal 2015 oder im 1. Quartal 2016 den langersehnten (langfristigen) Trendwechsel bekommen werden.

                  0
          • Papiergeld: ja gebe dir recht
            physisch: no way, spread is too high

            0
  5. Wenn die Kurse weiter fallen, sollte man einfach diese Banken „SHORTEN“
    und Gold kaufen! Sogar Alan Greenspan empfiehlt, Gold zu kaufen!

    Und er behauptet sogar, daß der Goldpreis die nächsten Jahre „signifikant“ steigen wird.
    (er hatte sich einmal über „Grünspan“ auf einer alten Kupfermünze geärgert und daraufhin gesagt: bei GOLD passiert das nicht.)

    0
  6. Den msm-news soll man nicht mal den Wetterbericht glauben ohne ihn doppelt oder dreifach geprüft zu haben.

    Aber man kann am msm tv sehen, was „die“ wollen, das die „Bevölkerung“ glauben und machen soll….ist auch interessant.

    0
  7. Heute Morgen, exakt um 09:51 Uhr (nachzuprüfen im Chart mit der Einstellung
    des Zeitintervalls „intraday“) (siehe hier, für GOLD:)
    wurden über GLOBEX auf einen Schlag 4000 Leerverkäufe Papiergold verkauft; Gold „kollabierte“ schlagartig von $1198 auf $1191, nachdem die wichtige Unterstützungslinie $1200 durch zwei kleinere Pakete „naked shorts“ von $1203 (08:54 Uhr) auf $1200 fiel (09:01) um anschließend mit 2500 weiteren Leerkontrakten (09:21) auf $1198 „abzusinken“.

    Die Zeitmarken für die einbrechenden Silberkurse (siehe hier, für Silber:)
    sind völlig identisch mit denen für Gold,- hier wurden demnach in zwei
    verschiedenen Handelshäusern zwei verschiedene Fahrstühle zur selben Zeit
    (blankfein…) „nach unten“ abgerufen.

    So viel zu den völlig korrupten und manipulierten Märkten.
    Börsen-Aufsicht/Regulierungsbehörde: Fehlanzeige (stehen ja alle auf der Gehaltsliste von JPM/G&S).

    0
    • Ja, ich denke auch, der Goldpreis wird morgen wiederum absacken.
      Man sah es heute vormittag schön, wo es hinwill.

      Es musste aber noch mal rauf, damit der kurzfristige Abwärtstrend weiterhin schön aussieht. Der ist lehrbuchmäßig in Takt, wie auch der Langfristige! (wie schon von Old Shatterhand und anderen mehrfach erwähnt. Ich habe jedenfalls heute früh vor dem Absacken noch puts reingenommen… haben Zeit bis Herbst, wegen mir kanns noch 2 Mte dauern bis es gen 1060 geht… ;-) )

      0
      • @maß_voll
        Yepp schön shorten und die Schweinebande von Goldkartell für uns arbeiten lassen … wenigstens Hebel so kommt was zusammen ;)) Dann dafür Gelbes schön anonym unter 15TEUR also zB 250 g gestückelt und zack … zum Hort gebracht !!!! Lasst sie mit ihrem Papier- und Plastikgeld nur kommen, werden schon sehen was dies wert ist wenn das Volk die Verbrecher-Politiker durch die Straßen jagt ;)))))))))
        *Je sius Guguk*

        0
  8. Das der Goldpreis gedrückt wird ist eine Sache; aber wer in Euro kauft wird nicht wirklich was davon merken. Der Euro fällt schneller wie der Goldpreis in $ und bis
    1$ = 1 Euro ist noch eine ganze Menge Luft. Übrigens die längste Luft hat physisches Gold; schon über einige tausend Jahre.

    0
  9. @ Old Shatterhand,

    schau dir mal die Jahresperformance Gold in $ und Gold in € an. Fällt dir was auf ?

    Gold in US-Dollar
    2011 = + 11,66 %
    2012 = + 6,80 %
    2013 = – 28,01 %
    2014 = – 1,91 %
    2015 = + 1,46 % (aktuell)

    Gold in EUR
    2011 = + 15,36 %
    2012 = + 4,96 %
    2013 = – 30,93 %
    2014 = + 11,44 %
    2015 = + 9,01 % (aktuell)

    http://www.goldseiten.de/kurse/Goldcharts-EUR.php

    Defacto findet seit 2013 keine Erholung in Sachen Goldperformance bei den Amis statt. Und warum ? Weil deren Wirtschaft im Gegensatz zur Eurozone tot ist. Das Öl-Bashing hat auch nur kurzfristig etwas gebracht. Jetzt ist die letzte Hoffnung TTIP im Sommer. Ja wenn da nicht die DEUTSCHEN wären . . .

    0
  10. Old Shatterhand

    @AntikeGold
    Das hat eher mit der Geldmengenausweitung zu tun als mit der Realwirtschaft.
    2012 ist Gold zum Dollar stärker gestiegen als zum Euro, 2013 weniger stark zum Dollar gefallen als zum Euro. Und 2014? Da wurde das QE-Programm in den USA beendet und die EZB kündigte ein neues QE-Programm an. Die Folge: der Dollar wurde stärker und stärker, der Euro begann zu schwächeln. 2015 wird es vermutlich so weitergehen…

    0
  11. Wie kann es sein das heute Shorts abgebaut wurden und der Goldpreis trotzdem ein Plus für diesen Tag (bisher) verzeichnen kann?

    0
    • Ich vergleiche das mit einem Arnold Schwarzenegger und einem Waschlappen.
      Arnold Schwarzenegger hat den Waschlappen im Würgegriff,drückt voll zu.
      Mit der Zeit verringert Arnold den Druck,er übt aber immernoch Druck aus….

      0
  12. Old Shatterhand

    @Peter L.
    Wenn die Commercials Shorts abbauen heißt das dass Shorts glattgestellt werden, eine Eindeckung sozusagen. Da muss der Goldpreis natürlich raufgehen. Aber wenn die Spekulanten gleichzeitig neue Longs im selben Umfang aufbauen bleibt der Kurs so wie er vorher war. Ich sehe heute nur ein Plus von weniger als 3 $ die Unze. Aber der Tag ist noch nicht zu Ende.

    0
    • Old Shatterhand

      @Peter L.
      Da habe ich mich verschrieben. Muss natürlich heissen „wenn Spekulanten gleichzeitig Shorts im selben Umfang aufbauen oder Longs auflösen…“

      0
      • Hab mir schon gedacht das Shorts gemeint waren. Vielen Dank für die vielen Informationen.

        Heute scheint es ja besonders viele „Turbulenzen“ zu geben.

        0
  13. Meine Erklärung und wirkliche Ursache verschieden,naja… xD

    0
  14. EIN NACHDENKENDER

    Hallo und einen hoffentlich guten Abend,

    Old Shatterhaend,

    nun eventuell habe ich „Interpretationsprobleme“ aber wohin der
    der Comex Papierpreis auch, geht „Sie sind immer dabei“……

    Faellt ihnen dieser, Sachverhalt, anhand, Ihrer Postings nicht
    „selbst auf“……………

    Nun aber einer anderen „Intention“ ihrerseits, zu entsprechen“
    Sie versuchen , zumindest in Ihrem“ persoenlichen Kontext“,
    neutral zu bleiben.

    Nun, wenn fuer Sie die COT Daten, die Offenbahrung darstellen
    sollten, erlaube ich mir hier, eine Seite einzustellen, diese stammt aus dem Jahr
    2009, die sich nicht nur auf diese bezieht, sonderen auf diverse anderen Fakten, uebrigens
    meine persoenlichen Analysen, stammen weder von dieser oder anderen Seiten!
    Es sind wie ich schon mehrfach geschrieben habe,eine aufwaendige und kostspielige ganz PRIVATE ANALYSE, basierend auf 40 Jahre MARKTERFAHRUNG!

    Sicher. diese nun genannte Seite, ist nicht „ganz neutral“ aber deren Daten, kann sich kein „Privatmann“ aneigenen, es sei denn, man ist seit JAHRZEHNTEN, „im Geschaeft“! :

    http://www.zealllc.com/2009/goldcot3pf.htm

    Und wenn Sie auf deren Hauptseite gehen, werden Sie Charts und Daten entdecken, diese duerften Sie sicher zumindest etwas ueberraschen!

    Nicht wahr…………

    Und wenn Sie jetzt schreiben sollte, kenne ich schon, dann ebenfalls mein
    privater Hinweis, weshalb haben Sie denn bisher keinen Bezug, dahingehend genommen!

    Viel Spass beim Nachdenken und stoebern.

    Darf allseits einen guten Abend wuenschen.

    Ein Nachdenkender

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: @Goldkiste Irgendein Typ ist halt wie der Spurwarnassistent im Auto: Verlässt Gold mal seine ihm...
  • Draghos: @Notgroschen und genau das Selbe habe ich heute auch gedacht….
  • Goldkiste: @alle seht ihr Gold hat die 1170 weggerotzt dabei dachte so mancher heute gehts noch süüüdlich … und...
  • Goldkiste: @Katzenpfote Silber geht immer dem Gold voraus … hier frohe Botschaft : http://www.zerohedge.com/n...
  • 0177translator: @Thanatos Katzen galten zu Zeiten der alten Ägypter als die Wächter an den Toren zur Unterwelt. Meine...
  • Stillhalter: @mikel Stimmt absolut. Jedes System bleibt erhalten bis es nicht mehr zu halten ist. Nur leider kennt...
  • catpaw: @Goldkiste Ja,eine sehr seltene Gelegenheit.Fallender Dollar und fallende Goldpreise.Heißt Gold in Euro...
  • 0177translator: @Force Majeure Auf den Koppel-Schlössern der Wehrmacht stand „Gott mit uns“. Auf den...
  • Mikel: Ja erinnert mich an 1928-29 da gingen die Börsen auch bis zum Schluss hoch.
  • 0177translator: Und dann wurden für 2 Mia. Dollar Zigaretten von Philip Morris importiert. Mit Devisen, die man...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter