Anzeige
|

Goldpreis-Prognosen: Was uns die Banken jetzt erzählen!

Manhattan Banken

Die Banken handeln häufig selbst anders als sie öffentlich kommunizieren.

Der Goldpreis hat sich zuletzt von seinen Tiefstständen erholt. Goldreporter fasst zusammen, was Bankanalysten nun in Sachen Goldpreis-Entwicklung kommunizieren.

Am vergangenen Freitag war der Goldpreis buchstäblich am Boden. Der Kurs des Edelmetalls hatte am Spotmarkt mit 1.191 Dollar ein neues Jahrestief markiert (Deutsche-Bank-Indikation). Ein weiteres Abrutschen unter diese Marke hätte sicherlich weitere Abgaben ausgelöst. Doch der Goldchart drehte nach oben und notierte am heutigen Dienstagnachmittag mit 1.233 Dollar (974 Euro) wieder 3,5 Prozent höher.

Es kam zur Ausbildung eines Doppelbodens. Charttechnische Indikatoren wie der RSI-Index zeigten eine deutlich überverkaufte Situation an. Die einflussreichen US-Banken haben wiederholt Short-Positionen glattgestellt und scheinen nun erst einmal auf steigende Kurse zu warten. Nun stellt sich die Frage, wie die großen Geschäftsbanken die aktuelle Lage auf dem Goldmarkt ihren Kunden verkaufen.

Barclays
Trotz der jüngsten Kurserholung sehen die Analysten des britischen Bankhauses Gold weiter im Gegenwind. Man erwartet weiterhin eine Verbesserung der makroökonomischen Bedingungen, sprich: US-Wirtschaftserholung. Man rät seinen Kunden, in steigende Goldpreise „hineinzuverkaufen“.

BMO Capital Markets
Die Investment-Tochter der Bank of Montreal hat gerade erst ihren Gold-Forecast im Rahmen eines Research-Reports herabgesetzt. Man gehe für 2015 von einem durchschnittlichen Goldpreis von 1.190 Dollar aus. Zuvor hatte man 1.275 Dollar prognostiziert.

Commerzbank
In ihrem wöchentlichen Ausblick sieht die Commerzbank den Goldpreis kurzfristig im Aufwind, geht aber in der Ein-Monats-Sicht von einem weiterhin negativen Trend aus.

Goldman Sachs
Der Chef der Rohstoffanalyseabteilung Jeffrey Currie beharrte Anfang September weiter auf seiner Vorhersage, dass der Goldpreis bis Jahresende auf 1.050 Dollar fallen wird. Der empfahl auf CNBC Gold zu „shorten“, weil die Fed mit ihrer schrittweisen Straffung der Geldpolitik alle Zügel in der Hand halte.

Macquarie
Die australische Bankengruppe hat ihre Goldpreis-Prognose für 2014 leicht um 0,2 Prozent auf 1,278 Dollar pro Feinunze angehoben. Man sieht zwar weiterhin die Risiken einer möglichen US-Leitzinserhöhung, würdigt aber die steigende physische Nachfrage in den asiatischen Schlüsselmärkten.

Saxo Bank
Analyst Ole Hansen sagt, dass Gold nun reif sei für eine Erholung. Das Edelmetall habe in Euro gerechnet seit Jahresbeginn immerhin fast 10 Prozent zugelegt. Das Schweizer Gold-Referendum am 30. November könnte Gold zu einer Wiederauferstehung verhelfen.

UBS
Der Goldpreis stehe nun am Scheideweg, erklären die Analysten des Schweizer Geldhauses. Für weitere Aufwärtsdynamik müsste nun die psychologisch wichtige Schwelle von 1.250 Dollar überquert werden. Dafür sprächen die herabgesetzten Konjunkturprognosen, die fallenden Aktienkurse und der zuletzt schwächere Dollar. Man legt sich aber nicht fest.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gefälschte Goldmünzen sicher erkennen: Der Falschgold-Report

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=45600

Eingetragen von am 14. Okt. 2014. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

57 Kommentare für “Goldpreis-Prognosen: Was uns die Banken jetzt erzählen!”

  1. Erzählen uns dass gleiche wie immer, alles hauptsache sie bekommen unser Geld.

    Man muss versteheb wie der Aufbau einer Bank Funktioniert diese haben genauso eine Steuernummer wie die Polizei oder Krankenhäuser, kurz gedagt sie müssen gewinne erzielen wie jeder sonstige Firma auch.

    Wie funktioniert das System Geld „verdienen“ .
    Jetzt werden viele sagen:“Natürlich durch harte arbeit“. Falsch es geht nur wenn man es selber druckt oder anderen wegnimmt.

    0
    • @Silberjunge
      Und doch hat eine Bank aber etwas, was eine Firma (auch meine) leider nicht hat:
      Nämlich eine Lizenz zum Gelddrucken.

      0
  2. Wen interessieren schon die Aussagen der Banken, da deren Interesse bzgl. der Höhe des Goldpreises hinlänglich bekannt sein dürfte.Sie leben schließlich vom Geld – (nicht Gold-) Geschäft.
    Wesentlich wichtiger dürfte die Denkweise der großen Optionskäufer sein.Hier spielt nach wie vor die Musik, unabhängig davon wie groß die Nachfrage nach physischem Gold ist. Derzeit scheint ein relativ ausgeglichenes Verhältnis zwischen Kauf-und Verkaufsoptionen im Markt vorzuliegen. Für zukünftige Strategien läßt sich aber niemand in die Karten gucken.
    Deshalb sind sämtliche Prognosen des zukünftigen Goldpreises Kaffeesatzleserei.
    Man sollte nur eines im Sinn behalten: Währungen sind oft genug über Nacht verschwunden, Gold noch nie.
    Mein Tipp:
    Am besten nicht hinhören wenn „Experten“ etwas von sich geben, sondern sich seine eigenen Gedanken machen.

    0
  3. @silberjunge
    Gut – jeder macht ab und zu Fehler in der Rechtschreibung.
    Du kannst aber keinen einzigen Satz schreiben.
    Wäre vielleicht besser – Du würdest auf Facebook posten –
    z.B. ich sitze jetzt am Klo.

    0
  4. @Bauernbua

    Hauptsache sie verstehen mich, habe leider kein Facebook ;)

    0
  5. @Bauernbua

    um sie vielleicht etwas zu beruhigen ich schreibe mit einem ziemlich alten Touchscreen Handy und habe etwas grosse Finger eine Korrektur oder ausbesserung ist mir einfach zu mühseelig auf Dauer deswegen sende ich es einfach ab nehmen sie es als Rebellion ausgedrückt über meine Rechtschreibung.

    Habe übrigens Abitur deutsch mit 1 abgeschlossen und sie?

    0
    • Der Beweis sei dahin gestellt… :P (ich vertraue Ihnen mal)
      Aber ich habe grossen Respekt vor Personen mit älteren Geräten!
      (Kein Wunder,dass die Wirtschaft zusammenbricht!)
      Die Industrie rät: am Besten jedes halbe Jahr alle Elektrogeräte erneuern.

      0
    • Muss wohl das Abitur eines Brettergymnasiums gewesen sein. Oder sind Sie einer von denen, die Tiger etwa so schreiben: „Tieger“? Das einzige was hier muehselig ist, ist das Lesen Ihrer Kommentare, sie haben irgendetwas armseliges, als kaemen diese von einer verlorenen Seele. Ich hatte uebrigens eine vier im Deutschen ohne Abi aber mit acht Jahren Volksschule. Wirklich sehr, sehr armselig Ihre Ausreden!

      0
  6. Diese Prognosen….
    Gold steht am Scheideweg,d.h. 50/50 hoch oder runter,für wie blöd halten die uns?
    Besser Gold shorten und den Banken beim Drücken helfen?
    2015 durchschnittlicher Preis von… Die meinen bis dahin sind die Prognosen wieder vergessen?
    Man muss schauen,diese Finanzseiten sind voll von Prognosen,viele werden dafür rühmlich bezahlt. Irgendein Ziel steckt immer dahinter,die Masse lenken…

    So funktioniert das leider nicht! Viele schauen hinter das Zyste m
    Ich hol mir auch keine Frau auf dem Papier. Ich will die Frau sehen+anfassen,zum Essen nehmen,quatschen,auspacken,etc..

    Ich nehme Nudeln,packe sie in kaltes Wasser und gebe eine Prognose,wann Diese fertig sind. (Den Schalter für die Wärme in meiner Hand)

    0
  7. Oh,Sorry, da lag ich wohl mit meinem Beitrag voll daneben! Ich wußte ja nicht,daß ich mich in einem Forum für pubertäre Grundschüler bewege.

    0
    • Sie erwarten von vielen Schafen eigene Gedanken? Der war gut!!
      Viele brauchen so etwas wie „einen Lenker“

      0
  8. @reinhold

    Der war sehr gut :)

    Ich achte auf meine Rechtschreibung zukünftig.

    0
  9. falls noch nicht gepostet:

    http://n8waechter.info/2014/10/schweizer-gold-initiative-wird-schockwellen-im-goldmarkt-ausloesen/

    da bin ich gespannt, was die Schweizer daraus machen.

    0
  10. @silberjunge
    Ich habe schon immer gesagt – diese Lehrer.
    Das ist der Untergang der westlichen Kultur.
    Kann keinen einzigen Satz ohne Rechtschreibfehler schreiben und hat eine 1 in deutsch.
    Ich kann nur den Kopf schütteln.
    Trotzdem wünsche ich Dir alles gute.

    0
    • So einen Lehrer hätte ich mir damals gewünscht. Bei mir waren schon ein paar falsch gesetzte Kommas ausreichend für eine fünf, selbst wenn es sonst keine Fehler zu bemängeln gab.

      0
  11. @Copa

    Die Industrie wo Elektronik durch den Einbau schlechteren Materialien eine Lebensdauer von Maximum 2 Jahren gibt.

    Kann mit diesem alten Samsung, vermutlich alles was sie mit ihrem „neuen Handy“ können – nur nicht anständig schreiben.

    Kaufe mir von dem gesparten Geld lieber ein paar Kilo Silber :)

    0
    • Bevor ich jedes Mal beim Schreiben austicke,hole ich mir doch ein Anderes…
      Man darf nicht vergessen,dass ebenfals Arbeitsplätze davon abhängen.
      Was holen Sie sich später davon? Ich nehme an ein neues Handy :D
      Ich habe nix gegen Ihre Einstellung,jeder legt Wert auf andere Dinge.
      (Silber ist gut..)

      0
  12. @ Bauernbua

    Sehr gut gekontert :)

    Habe ich sie, mit einem meiner früheren Beiträge irgendwie persönlich verletzt?
    Bestimmt mit der Afrika Nummer.

    Auf der einen Seite beschweren Sie sich über das Desinteresse junger Leute und dann schicken sie diese auf Facebook.

    0
  13. @ Copa

    Ich bin Privat ein ziemlicher minimalist. Lege mein Geld daher lieber sicher an, denn Geld spart man nur :

    – Wenn es nicht ausgegeben wird.

    Nein ich Spare für meine Zukunft, nicht für etwas wertloses wie ein Handy.

    0
    • Gerade in diesen Zeiten… Recht haben Sie.
      Die Zukunft…in Ihr verbringen wir unser restliches Leben. Schaun wir mal

      0
  14. Ich wünsche mir doch ein nettes Miteinander, Leute!
    Provokationen sind nicht erwünscht.
    Bei irgendwelchen Unruhestiftern ist mir das egal.

    0
    • @Isotope
      Das wäre mir allerdings neu, dass die skrupellosen Bankzocker wie G&S und deren Hedgefonds um ihre Verantwortung in der Weltwirtschaft wüßten.Herr Schäuble, wollen Sie uns für dumm verkaufen. ?

      0
  15. In steigende Goldpreise hinein verkaufen, so raten die Banken.Die müssen die Goldinvestoren,allen voran die Asiaten aber für ziemlich dämlich halten.Höchstens die Zittrigen kann man damit hinter dem Ofen hervorlocken.

    0
    • Old Shatterhand

      @anaconda
      Ich verstehe nicht ganz „in steigende Goldpreise hinein verkaufen“.
      Wie kann man in steigende Goldpreise hinein verkaufen wenn der Goldpreis nicht steigt? Das ganze ist ein Versuch der Stimmungsmache um den Goldpreis noch weiter drücken zu können. Irgendwann ist das physische Material verschwunden und dann wird in Panik gekauft alles an Gold was zu bekommen ist…

      0
      • @Old Shatterhand
        Offenbar rechnet man mit steigenden Goldpreisen. Zumindest Barcleys. Denn die geben diesen Rat.Wie ich schon mal sagte: Wenn der Goldpreis steigt, sagen wir mal so bis 1550 $, dann werden all die Zitterer verkaufen und froh sein, mit einem Blauen Auge davongekommen zu sein. Nebenbei müsste man dann immer an 1013 erinnern. Auf diese Weise könnte man, so man es braucht, das restliche Gold einsammeln.Übrig blieben nur die Hartgesottenen. Bei denen wären härtere Waffen angebracht. (Goldbesitzverbot Meldepflicht drakonische Strafen – lebenslänglich in Guantanamo mit 3 mal täglich Waterboarding )
        Sagen wir mal so, eine Theorie wäre es.

        0
        • Old Shatterhand

          @anaconda
          Ihre Theorie erscheint mir durchaus plausibel was den ersten Teil anbelangt. Über ein Goldbesitzverbot oder auch -einschränkung denke ich etwas anders, weil ich glaube dass sich der Staat nichts weniger wünscht als einen aufblühenden Schwarzhandel. Beispiel aus jüngster Vergangenheit ist Indien.
          Der Staat könnte andere Maßnahmen ergreifen wie z.B. MWSt auf Gold oder Erhöhung der einjährigen Spekulationsfrist auf 10 Jahre bei Edelmetallen usw.
          Dennoch sollte man auf Nummer sicher gehen, denn man weiß ja nie was denen in Zukunft einfällt. Vielleicht etwas an das wir überhaupt noch nicht gedacht haben. Die Not macht erfinderisch!

          0
        • @anaconda.
          Zwischendurch wieder mit einem Humörchen. Lachen ist ja gesund!

          0
  16. Es ist unglaublich, dass sich in ziemlich gleich langen Zeitabschnitten totales Vergessen ereignet und dann Alle verdutzt dreinschauen, wenn sich die Misere wiederholt haben wird – nämlich regelmäßig Alle zurück an den Start! Lesen Sie, was die MSM schrieben, als der Goldkurs bei über $1.800,- lag. Da hätten wir noch fleißig kaufen sollen. Nach 30% Kortektur sollten wir natürlich verkaufen! Welche Logik zum Einkaufen: teuer rein und billig raus?

    0
    • @Goldman
      Klar, so raten die Banken. Und Umschichten, am besten 3 mal täglich. Man sollte eine Investment Bank gründen.

      0
    • Old Shatterhand

      @Goldman
      Ich sehe das genauso und habe sogar den Verdacht dass die Großbanken die letzten noch verbliebenen EM-Anleger verunsichern wollen vermutlich weil sie wissen dass der Preis für EM bald steigen wird. So viel Pessimismus kann nicht aufrichtig sein. 2011 war es genau umgekehrt. Der Optimismus der Großbanken sollte noch mehr Anleger anlocken bevor der Goldpreis gedrückt wurde. Wenn es stimmt dass der Goldpreis weiter fallen wird wie die Großbanken prognostizieren und die Großbanken wüssten dass es stimmt frage ich mich warum sie nicht sofort das gesamte Gold verkaufen das sie besitzen. Ein logisch denkender Mensch würde das machen, oder etwa nicht?

      0
  17. Der mit Abstand bekloppteste Kommentar ist von Goldman Sachs (Zinserhöhung in den USA-mal wieder von ganz ganz viel Kraft geträumt).Wenn ich auf Banken gehört hätte dann hätte ich 2001 nicht relativ viel Gold gkauft und könnte mich jetzt über satte 15% Inflationsverlust freuen.

    0
    • @Bernd Walter
      Jemand erzählte,dass die USA gar keine Schulden hätten.Zwar hätten Sie 16 Billionen an Verbindlichkeiten, aber auf der anderen Seite über 32 Billionen Guthaben an Dollars.Aber wo ? Doch nicht etwa die 1 Milliarde im libanesischen Bunker (Die USA gibt zu,dass sie 5 Milliarden Dollars an Bargeld ! im Orient verloren haben. I Milliarde gut gebündelt ist in diesem Bunker aufgetaucht.).
      Bei so einer Buchhaltung glaube ich denen kein Wort und frage mich, ob etwa die IS die restlichen 4 Milliarden hat ?

      0
  18. Ein Nachdenkender

    Hallo und einen guten Abend,

    nun, heute wurde, soweit ich es ueberblicken kann,
    in diesem Forum allgemein betrachtet , eine TONART
    eingeschlagen, die ich nur auf blank liegenden Nerven,
    zurueckfuehren kann!
    Ich weiss nicht wer dieser „Silberjunge“ zumindest als Pseudonym, in diesem Forum“ darstellt“, nur sollte, man , soweit moeglich, „bei PRO und KONTRA“, immer sachlich, bleiben!
    Dies gilt fuer beide Seiten!

    Ich wollte heute Abend meine persoenliche Analyse Schreiben, aber bei diesen Emotionen, erachte ich dies als eigentlich Sinnlos.

    Wuensche eine gute Nacht.

    Ein Nachdenkender

    0
  19. Anaconda@ die USA ist nicht nur der größte Schuldner sondern auch der größte Kreditgeber der Welt. Leider gibt es keine Zahlen der tatsächlichen Verschuldung wenn man die einbringbaren Kredite gegenrechnet.

    0
  20. Wie können die Schwachköpfe von der Saxo Bank von Erholung ausgehen nur weil Gold in Euro gestiegen ist. Für eine Kursbewertung ist es völlig egal was die EM in €, £ oder ¥ kosten. Noch wird Gold international in USD gehandelt und daher ist nur der Dollarpreis/oz für eine Prognose relevant.

    0
    • Ein Nachdenkender

      Nun Christian,

      Sie stellen eine allgemeine Frage, haben Sie diese auch direkt an die Saxo Bank.gestellt……..

      Wuensche eine gute Nacht.

      Ein Nachdenkender

      0
      • @Ein Nachdenkender
        Der starke Dollar hat schon Folgen.Airbus hat den größten Auftrag seiner Geschichte an Land gezogen. Duzende Airbus A320 Neo werden nach Indien geliefert.Keine Boings. Das gibt Ärger bei der FED. Die werden die Zinserhöhung ganz schnell wieder dementieren.

        0
        • Ein Nachdenkender

          Guten Abend, Anacnoda

          Ihre Bemerkung ist in sich eigentlich schluessig,
          nur bedenken Sie, ganz einfach den Fakt ergo Umstand,
          der EURO, war gewollt, nicht von dem „deutschen Volk“,
          dieses wurde , zu keiner Zeit gefragt!, Kohl , Waigel und die
          Allierten wollten dies, als Vorbedingung, fuer diese sogenannte
          „Wiedervereinigung“, das Volk wurde nie Informiert zu welchen „Preis“
          dies letztendlich geschehen wird!
          Wahrheiten respekive Unwahrheiten, ueber die ex. DM und Vice Versa EURO, werden ins Gegenteil umgekehrt!
          Die meisten Leser begreifen, weder den Zusammenhang in der Geschichte,geschweige die finanztechnischen Hintergruende.
          Aber nun darf ich, auch auf Ihre persoenliche Euphorie etwas spezifischer eingehen.
          Nun geschaetzte „Anaconda“

          1. Haben wir heute „Wirtschaftsdaten in den USA gesehen, die so, angeblich so nicht erwartet wurden!… Wer erstellt eigentlich diese Daten….
          2. Ja, die „Euphorie „war danach „selbstreden“ vorgegeben, nur wenn man,Jahregute 40 Jahre im „Geschaft ist“und speziell in der letzten Dekade, ganz speziell die letzten drei, die massiven Manipulationen betrachten „darf“, nun,dann sollte man immer mit Sogrfalt HANDELN!

          3. Die Swap ergo Bullion Banken, sind sehr wahrscheinlich, bis zur „Halskrause“finanziell gedeckt ^, das FED laesst gruessen, um nun bei entscheidenden,Chart Widerstaenden, nochmals , massiv zu INTERVERNIEREN!
          Die Bullion BANKEN, SIND NICHT NUR DER “ Steigbuegehlhalter der FED, nein das ist das Rueckrad, der -das Fed, .
          der EURO GOLD Kurs ist eine GEMENGENLAGE aus DUMMHEIT,POLITIK, Korruption und EZB Politik , also Bankzinsen, und den Main Street Medien!

          Aber nun zurueck zu den „Fakten“, die an der „Wall Street zaehlen“,,
          weder IN USD noch in EURO“ wurde heute , ein entscheidender Widerstand, „nach oben durchbrochen“!
          Leider.
          Stattdessen kommen wir jetzt, so groteskt dies klingen mag, bei Gold in eine Chartetchnischen ueberkauften Bereich.
          Die Wall Street , keiner hinterfragt eigentlich, von den Main Stream Medien, „wer das eignentlich“ ist, will und wird sich wahrscheinlich, kurzfristig nicht die „Butter“, von dessen Brot nehmen lassen.
          Das Vassalentum, in Europa, ist eigentlich unglaublich, dies muss sehr wahrscheinlich, nach Kriegsende am 8.9.Mai 1945, durch GEHEIMVERTRAEGE, geregelt worden sein…., denn ansonsten ist dieses „VERHALTEN einer angeblichen SOUVERAENEN eigenstaatlichen Republik, wie der BRD nicht zu ERKLAEREN!
          EIN HERR SNOWDEN liefert BEWEISE, wie jeder Buerger, in der BRD ausspioniert wird!
          Eine Zeugenaussage wird von DIESEM, wird von der Bundesregierung, ABGELEHNT, nun das ist wahrlich gelebte „Demokratie“!

          Bin zwar etwas vom Thema abgekommen, aber evt. hat Snowden, auch HINTERGRUENDE, was mit dem Gold der FED und der Deutschen ´Bundesbank Bank geschehen ist´´

          Wuensche Ihnen abermals eine guten Abend- Nacht

          Ein Nachdenkender

          ,

          0
      • @Federico
        Für ausschließlich rohstoffexportierende Länder ist eine Dollarstärke nicht unbedingt schlecht.Sie könnten damit schwächere Währungen kaufen und günstiger importieren.Insofern tut Russland die Ölpreisschwäche nicht weh, da ja der Euro und Yen schwächer geworden ist.Ob die momentane Dollarstärke den USA weh tut, wird sich zeigen.Deren Exportprodukte werden teurer.Ich beobachte das schon seit ich denken kann.Die USA macht das immer zyklisch.Wenn die Einkaufen, machen die den Dollar teurer und wenn die dann verkaufen billiger.In ein oder 2 Jahren sinkt der Dollar wieder.Man könnte mit Währungsspekulation ganz gut verdienen.
        Einfach alle paar Jahre das Verhältnis umdrehen.Einmal auf Dollars setzen das andere mal auf Euro.Ich habe es getan, als es noch DM gab.Mit dem Euro habe ich da so meine Probleme, da man nicht weiß,ob der hält.

        0
  21. Kann mir jemand sagen :: Der Chef -(-Universitäts Prof. in Finanz und Wirtschaftswesen) –von einer Freundin von mir — sieht überhaupt keine Gefahr eines Finanz – Crashs , lediglich eine Inflation auf uns zukommen. Schuld seien dafür zu einem hohen Prozentsatz die überteuerten Grundstück – und Immobilienpreise in Wien und Tirol. Hier wird man sich etwas überlegen müssen,sagt er.
    Was glaubt ihr : Hat der keine Ahnung was hier vor sich geht ( kann ich mir nicht vorstellen ) oder lügt er ::::
    Oder sind wir auf dem Holzweg ???
    PS:: Meine Freundin wird auf Grund dieser Aussage , ihr ererbtes Grundstück ( zirka 1 Million € Wert,in den nächsten Wochen verkaufen .

    0
    • @Willy
      dann fragen Sie ihn, ober 2007 eine Gefahr gesehen hat. Wenn nicht, gehört er zu den grenzenlosen Optimisten, wenn aber ja, wieso dann heute nicht ?
      Die überteuerten Immo-Preise kommen
      1. Vom billigen Geld (Schuldgeld)
      2. Von der Angst der Leute,dass das Ersparte weg ist.
      Deshalb predigt der gute Prof. ja auch eine Inflation.
      Doch kommen wird eine Deflation.Japan hat es gezeigt.Und dann fallen die Preise und die Blasen platzen allesamt.
      Hatten wir doch schon alles.1985 kursierte der Witz: Immobilien sind wie Aids, man wird sie nie wieder los.Und jetzt, 30 Jahre später ?
      Meine persönliche Meinung: Immobilien mietet man einfacher.Dann hat man weniger Ärger.Wieso verkauft ihre Freundin das Grundstück, wenn sie doch die Gefahr einer kommenden Inflation sieht ? Ist nicht schlüssig.

      0
      • @anakonda
        Nur auf meinen Hinweis , den Grundstücksverkauf zu Überdenken , auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben , hat meine Freundin diesen Prof.um Auskunft der Finanzkrise gebeten.Bis zu unserem Gespräch war Finanzkrise überhaupt kein Thema ( wie bei so vielen Menschen)für sie.Mindestens 10 Jahre führt sie Verhandlungen — mit der Gemeinde Maklern usw. wegen des Grunstücksverkaufes , weil sie das Geld dringend brauchen würde
        Schon komisch , dass die Gemeinde gerade jetzt kaufen möchte.
        Ich fürchte , dass sie zu wenig Zeit haben wird , dass Geld sicher anzulegen.
        Anakonda , habe ich sie richtig verstanden — bei einer Deflation fallen die Grundstückspreise ????
        Ist meine Freundin dann doch besser dran , wenn sie noch schnell verkauft und das Geld anlegt ???

        0
    • in diesen zeiten Land zu verkaufen halte ich für ausgesprochen dumm. Land ist schwer zu bekommen. meine freundin hat ihr land auch verkauft und sich maßlos geärgert. es wäre heute das 6-fache wert.

      0
      • @iris
        Sehe ich genauso.Allerdings darf man die Unterhaltskosten nicht vernachlässigen.Steuern und Abgaben sowie Pflege des Grundstückes über die Jahre hochgerechnet.Manch einer kann sich das nicht leisten und sitzen deshalb in der Klemme.Man kann nämlich auch ein Grundstück nicht essen und Zinsen wirft es auch keine ab.

        0
        • Die Steuerwürger lassen sich noch einiges einfallen,Asylantenablass zum Beispiel!

          0
          • @heiko
            Wird schon diskutiert. Wohnraumleerstands-Steuer.Haben Sie zu viele Qm in der Wohnung, müssen Sie diese vermieten oder Leerstands-Abgaben zahlen. Ich hätte da so eine Idee. Ich beherberge 5 gut ausgebildete und schießfreudige Gotteskrieger und erzähle denen dann, wo die ungläubigen Teufel sitzen, in Berlin oder so.Man muss ja mit der Zeit gehen und auf die kulturellen Besonderheiten dieser Krieger eingehen.

            0
  22. Harvey Organ- By December Whole Thing Going to Collapse
    https://www.youtube.com/watch?v=aZwSiHBxm0c

    Hat man deshalb seine Internetseite gesperrt ? :-D

    Harvey Organ: Shanghai Drained of Silver, Bullion Banks Are About to Attack the COMEX!
    https://www.youtube.com/watch?v=_iyA7BLpXXI

    So wie es aussieht hauen auch andere noch in die selbe Kerbe.
    Tja, wir warten auf das Unvermeidliche. ;-)

    0
  23. Über die Gefahr eines CRASHs , Notfallvorsorge und horten von Gold gab es
    2011 einen interessanten Beitrag im ZDF:

    http://www.youtube.com/watch?v=5MvWDVYotH0

    0
  24. Jetzt Aktien kaufen?
    Die Notenbanken/die Wallstreet betteln geradezu: kaufen!
    http://americasmarkets.usatoday.com/2014/10/14/time-to-buy-the-fear-one-wall-street-pro-says-yes/

    Nur nicht VERKAUFEN, wie es die Insider jetzt tun…

    0
    • @Comment-0815
      Die haben auch noch vor dem Jahrhundertcrash geraten Aktien zu kaufen.Manche davon haben bis zum heutigen Tag ein minus von 80%.Die Fondmanager drücken auf den Verkaufsknopf und streichen die Gewinnmitnahmen ein. Vor Jahresende kaufen die dann ein paar Aktien zu Dumpingpreisen und ziehen die hoch (Mit einem Teil des Gewinns).Dann hat man einen positiven Abschluss und Otto Normalaktionär reibt sich verwundert die Augen ob dieser Bilanztricks.
      Die Aktienkultur ist zu einer Zockerbude verkommen.Man gehe besser ins Casino, da ist wenigstens das Ambiente besser und die Frauen sind schöner.

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buch-Tipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Force Majeure: @Antwort Wer sanktioniert hier wenn, wegen was? Wer fährt massenweise Panzer und Kriegsmaterial an den...
  • Willy: Hoschi @ Wie lange wirds dauern , dann machen sie es mit uns auch !! Unregistrierte , werden dann auch gejagt !
  • toto: Dieser Seherin kann ich mich nur anschliessen. http://de.sputniknews.com/pano rama/20160628/310976117/bul...
  • Fritz Voss: Da kann man den Niklas (Bonn) und den Walid S. glatt vergessen ! Oder ?
  • Fritz Voss: Da hat ein Moslem (Schutzbedürftiger) 50000 Euros ,in einem Schrankboden, gefunden und abgegeben ! Klasse!
  • Reichsbürger: Diese Teufelsunion will mich töten! In meinem Ausweis steht: Kein Hauptwohnsitz in Deutschland. Also...
  • Fritz Voss: @Hoschi , die EWG ist ein Geschöpf des Schwarzen Reichs , der religiöse Orden SS baute an das Reich...
  • thomas70513: Ich denke Soros hat seine Gewinne mit der Deutschen Bank schon realisiert. Bei 15 % Kursverlust in der...
  • Hoschi: Hat nix mit dem Thema zu tun, aber wieder ein Typischer EU Bürokraten Wahn: „Das bedeutet, die Tiere...
  • Toto: Die Anleger haben den Schock verdaut ( zwar voluminöse und übelriechende Stühle abgesetzt), aber nun greifen...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter