Anzeige
|

Goldverkäufe in den USA explodieren

American Gold Eagle Goldmünze

American-Eagle Goldmünze: Größter Monatsabsatz seit April 2013.

Der starke Goldpreis-Rückgang hat zu einem dramatischen Anstieg der Verkäufe an American-Eagle-Goldmünzen geführt – wie im April 2013.

Die amerikanische Prägeanstalt U.S. Mint hat im vergangenen Monat 170.000 Unzen Gold in Form von American-Eagle-Anlagemünzen verkauft.

Es war der beste Verkaufsmonat seit April 2013. Auch damals war der Goldpreis stark eingebrochen und die Nachfrage förmlich explodiert. Seinerzeit waren innerhalb eines Monats 209.500 Unzen Gold verkauft worden.

Der aktuelle Juli-Goldabsatz der U.S. Mint lag 123 Prozent über Vormonat und 466 Prozent über Vorjahr. Auch diese Zahlen verdeutlichen den enormen Nachfrageschub. In den ersten sieben Monaten des laufenden Jahres liegen die Gold-Eagle-Verkäufe nun 50 Prozent über Vorjahr.

American Gold Eagle 07-2015

Auch der Silberabsatz nahm im vergangenen Monat deutlich zu. Mit 5.529.000 Unzen Silber in Form von American-Eagle-Münzen lagen die Verkäufe 14 Prozent über Vormonat und 180 Prozent über Vorjahr. Per Jahresbeginn liegt der Silber-Absatz der U.S. Mint 4 Prozent über Vorjahr.

American Silber Eagle 07-2015

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=52213

Eingetragen von am 2. Aug. 2015. gespeichert unter Gold, Goldmünzen, Goldpreis, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

132 Kommentare für “Goldverkäufe in den USA explodieren”

  1. Bischen Propaganda dieser Artikel: Sowohl Silber als auch Goldverkäufe nicht höher als 2013. Als von „Explosion“ kann hier wohl nicht gesprochen werden. Höhere Verkäufe als der Durchschnitt ja, aber noch nicht so aussergewöhnlich….ups and downs halt.

    0
  2. Das Verhältnis zwischen Meldungen ist interessant. Die Wahrheitsoptimierungspresse meldete vor ca. 2 Monaten, daß die Absätze US Mint und Australian Mint zusammengebrochen sind und keiner mehr kauft…

    0
    • „Wahrheitsoptimierungspresse“ ist eine sehr schöne Wortschöpfung!
      Dank und Gratulation !!!

      0
      • Warum die USA bei einem Grexit Pleite geht :
        „Handelsblatt“ : „Die USA warnen vor dem unkalkulierbaren Risiko eines „Grexits“ – und fordern Nachsicht gegenüber dem gebeutelten Land.“ Es stellt sich die Frage, warum die USA Europa praktisch dazu zwingen, Griechenland und seine Banken im EURO zu halten, ja sogar weitere Kredite zu geben, die nie bedient werden können?
        Der Grund : Schlagendwerdende CDS ( Kreditausfallversicherungen )

        http://www.kla.tv/6411

        0
        • resi, man soll sich im klaren sein, dass man dene verlogenen Hund absolut garnix mehr glauben kann.

          0
      • In der Zeit der vornehmen Umschreibungen würde auch Wahrheits-Modulationpresse gut passen.

        0
    • @ Jens

      Bravo

      0
    • @Jens
      Das habe ich auch noch so in Erinnerung. Was das Gold letztendlich landet ???? Steht auch nirgend wo, viel geht ja in den Export.

      Grüße

      Pinocchio

      0
  3. Der physische ABverkauf VOR ORT setzt sich ungegemmt fort und gewinnt STÄNDIG an fahrt.
    Es ist wirklich so … guckt euch die verfügbarbarkeitsdaten der händler vor ort an…schon heute deutlich reduziertes „waren“angebot…
    Und SO! geht es weiter
    Es ist die Wahrheit

    0
  4. Bloß kein Gold kaufen,der Preis fällt noch auf -100€!!!!!!!Wahnsinn eine Unze Gold vom Händler plus 100€!Da hol ich dann 140 Unzen und bekomm einen Dacia Stepway umsonst !Da soll mir mal einer sagen Gold bringt keine Zinsen!

    0
  5. Ist schonmal jemandem aufgefallen dass sogenannte aids-patienten erst dann krank werden NACHDEM die mit „aidsmedikamenten“ ..“versorgt“.. werden ?
    Vorher sehen die aus wie jeder andere auch. ..ersr diese 1000e eur teuren „Medikamente“ töten den Menschen …

    Komisch das „aids“ urplötzliche in den 1970ern „““entdeckt“““ ….= erfunden wurde.

    Es gibt nicht mal eine einheitliche Definition für aids „vorhanden“ …und ein virus ist es schon gar nicht .. aids ist ein Schwindel damit die pharmamafia kasse machen kann,weil ein paar Pillen für 1000e von dollars/euros verkauft werden können, die erst den „““patienten“““ töten.
    Und sonst nichts.
    So viel Aberglaube im Medien-zwangs-geimpften schafsopfer volk.

    0
    • wenn das Freddy Mercury gewußt hätte …

      0
      • Sehr gute Anmerkung. Der war mit Leib und Seele bei seinen Darbietungen! Der hatte was drauf.
        Gruß

        0
    • Sorry wenn ich dir da widersprechen muß. Ich arbeite zufällig in der HIV-Forschung und was du da schreibst ist, ohne dich beleidigen zu wollen, bullshit. Freddy Mercury könnte heut noch leben, wenn er, und da gebe ich dir recht, diese überzogen teuren anti-retroviralen Inhibitor-Medikamente gehabt hätte. Nebenwirkungen sind natürlich extrem und man sollte für sich selbst entscheiden an einer harmlosen Infektion draufzugehen, oder die Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen.

      0
    • 0177translator

      @Abrißbirne
      Schon mal von Doktor Hilary Koprowski gehört? Im Vergleich dem, was dieser Kerl angerichtet hat, ist Josef Mengele ein Nichts.
      War selber 1993 Dolmetscher auf dem Internationalen AIDS-Kongreß in Berlin.

      0
      • @0177translator

        Sehr interessant. Ich habe so Einiges über die Aids-Kritik gelesen, was mir logisch und glaubhaft erschien, wobei mir freilich die Sachkompetenz fehlt
        die Seriosität des Gelesenen wirklich beurteilen zu können. Wie ist denn Deine Meinung dazu ?

        0
        • 0177translator

          @Krösus
          Das Problem ist leider real. Der o.a.US-Arzt polnischer Abstammung hatte in den 50ern zigtausende Leute im Kongo geimpft gegen irgendwas, wobei das Serum aus Affenblut gewonnen wurde und das sog. SIV (Schimpansen-Immundefizit-Virus) auf Menschen übertragen wurde. Die Affenviecher selber sind wohl immun. Das Problem bei HIV ist, daß dieser Erreger rasend schnell mutiert, so daß meines Wissens noch kein Ansatz für einen Impfstoff erfolgreich war bzw. jemals sein wird.
          Vor über 10 Jahren schlug der Leiter der Ausländerbehörde Beeskow (Landkreis Oder-Spree in Ostbrandenburg) Alarm, daß exakt 50% der getesteten Afrika-Asylis in seinem Landkreis HIV-positiv sind. Er saß für die Cionistisch Debilen Untoten (CDU) im Kreistag und machte das zum Thema. Daraufhin wurde er abgesetzt, und heute ist er Forellenzüchter. Halt auch eine Art, das Thema einfach tot zu ignorieren. Hat übrigens der Ceausescu in Rumänien auch gemacht. Im Sozialismus gibt es kein AIDS, und er verbot schlichtweg die Forschung auf diesem Gebiet in seinem Land.

          0
    • Man stelle sich mal vor…
      Sex ohne Kondome zu kaufen
      Aids Test
      Gab es früher einen Schwangerschafts Test? Kosten xy
      (Wäre wohl ein Kinderüberschuss +20% ?)

      @Abrissbirne
      Ich traue diesem „Aids“ auch nicht richtig!
      (Aber Nachweis habe ich keinen)

      Quelle von diverser Internet Seite:

      Zitat zu Leukemie Behandlung:

      „Eine Studie in den UZA hat herausgebracht,dass die Bestrahlung das Übel nicht verlangsamt sondern schneller wuchern lässt, demnach die Sache nur verschlimmert“

      (Über Behandlungen und Kosten möchte ich nicht nachdenken)

      0
      • Angeblich sind Affen immun gegen Aids?!
        Affen oder Schafe,wo ist da der Unterschied?

        0
        • Affen sind nicht immun gegen AIDS.
          Zum einen bedeutet AIDS, dass der Kranke nun ein „Acquired Immuno Deficiency Syndrome“ hat, also ein erworbenes Immunsystemdefizit, zum anderen ist der HI-Virus der Erreger. Also bitte unterscheiden wenn hier schon mit solchen Thesen um sich geworfen wird.

          Was hier gemeint wird, der Virus der die Affen befällt und durch den Verzehr von Affenfleisch übertragen wurde (SIV) kommt beim Affen nur sehr selten so stark zum Vorschein wie beim Menschen. Oft verläuft dieser Virus beim Affen einfach harmlos. So wie es viele Viren auch beim Menschen tun.

          Und mit komisch „er wurde in den 1970“ plötzlich entdeckt. Stimmt, komisch das ein Virus der nur einige Nanometer groß ist und in seiner ursprünglichen Umgebung nur an einigen Stellen von Afrika vorkommt erst so „spät“ entdeckt wurde. Wieso nicht schon im 18. oder 19. Jahrhundert?
          Ignaz Semmelweiß der btw 1818 bis 1865 gelebt hat wurde damals noch für seine Idee der Desinfektion für verrückt erklärt.
          Komisch dass die Jungs dann diesen Virus aus dem Kongo erst so spät entdeckt haben.

          0
    • Uiuiui….da hat aber jemand mal so gar keine Ahnung und verbreitet ganz gefährliche Halbwahrheiten – möchte nicht so direkt sein, wie du sonst immer – aber du schreibst schlicht und ergreifend Bullshit.
      Keine Definition von AIDS, der HI-Virus ist frei erfunden und ohne die Präparate, würden alle Patienten noch leben?
      Junge, du machst dich einfach nur lächerlich. Die scheinst zwar z.T. vom Finanzwesen Ahnung zu haben, oder glaubst es, zum Thema Medizin sollst du dich vllt nicht öffnen.
      Dein pharmazeutisches Nichtwissen schlägt in die gleiche Kerbe wie die Mainshitpresse zum Thema Gold und Finanzwesen. Einfach verzerrt, gelogen und verdummend.
      Schade, gerade von dir hätte ich etwas mehr Differenziertheit erwartet, dass man du dichg auch mal unabhängig informierst, auch zum Thema Kosten.

      0
    • Könnte es sein, das so manchem hier in die Birne geschissen wurde?

      0
  6. Erwähnte ich nicht schon vor Wochen die physische Knappheit …für genau diesen zeitraum in dem wir jetzt sind?

    0
    • Schuldenhasser

      @Abrissbirne
      Genau so ist es! Das kann ich bestätigen.
      Ich habe kürzlich eine Mexiko Libertad Silber 1kg stgl. bestellt, das war mehr als nervig.
      Obwohl angeblich auf Lager, bekam ich einen Anruf nach dem anderen. Der Händler musste sich das Ding erst bei einem anderen Händler besorgen, der wiederum bei einem anderen. Nach über zwei Wochen kam dann endlich die Münze.
      Das Gute an der Sache war, das ich durch den Preisverfall Geld gespart habe, der günstigste Tageskurs berechnet und ein Silber-Panda 1oz als Entschädigung draufgelegt wurde.
      Spaß macht das aber nicht mehr, sowas habe ich in 25 Jahren noch nicht erlebt.

      0
  7. Jetzt sinkt der em Preis noch etwas weiter und keiner kann BALD mehr kaufen, weil es immer weniger verfügbar ist, weil „immer mehr auf den Geschmack kommen“.

    Das ist doch hier schon Monatelang bekannt oder nicht ?
    Das gilt für au UND für ag.
    Preis“schwankungen“ spielen kaum noch eine rille

    0
  8. Der aktuelle Goldpreis ohne Goldpreisdrückungen liegt bei 2.828,77 US-Dollar/Feinunze

    Am 15. August 1971 wurde der Goldstandard des US-Dollars zugunsten der wundersamen Geldvermehrung per Mausklick im Computer aufgegeben. Der Wert einer Feinunze Gold sollte an jenem Tage 35,00 US-Dollar betragen. Am 23.08.2011 betrug der Preis für eine Feinunze Gold 1.914,50 US-Dollar.

    Zwischen dem 15. August 1971 und dem 23.08.2011 verteuerte sich die Feinunze Gold um 10,35747 % pro Jahr. (1) Setzt man diese Verteuerung des Goldpreises mit 10,35747 % pro Jahr vom 23.08.2011 bis zum heutigen Tage den 19.07.2015 fort, so müßte der Goldpreis heute exakt 2.828,77 US-Dollar betragen. (2)

    Der offizielle Goldkurs betrug zuletzt am Freitag Abend, den 17.07.2015 um 23:12 Uhr MESZ exakt 1.134,10 US-Dollar je Feinunze. Übrigens : Das bedeutet, daß der US-Dollar nur noch eine Kaufkraft von weniger als einem US-Cent besitzt. (3) Die durchschnittliche Inflationsrate der letzten fast 45 Jahre beträgt 10,35747 % pro Jahr.

    Die 160.000 Tonnen Gold haben derzeit einen Marktwert von 14,55 Billionen US-Dollar (14,55 amerikanische Trillions an US-Dollar).

    Fazit : Leute kauft Gold, solange das kitschig gelbe Metall so billig ist. Gibt genug Spinner, Sammlerherzen und Edelmetall-Lumpenhändler, die dafür später Höchstpreise zahlen! Nur die Schlauen hatten damals den Besitz von Gold einfach verboten und die blöde Bevölkerung hat Angst bekommen und schön artig das Gold gegen eine staatliche Entschädigung von lächerlichen 20,67 US Dollar pro Feinunze Gold abgegeben. Mal sehen ob die Menschen dieses Mal schlauer sind!

    Übrigens : Gold ist momentan 136,853895 mal teuerer als im Jahre 1933. (4)

    (1) Zeit in Jahren = 23.08.2011-15.08.1971 = 40,6055556 Jahre

    1.914,50 US-Dollar = 35,00 US-Dollar x 1,1035747/Jahr ^ 40,6055556 Jahre

    (2) Zeit in Jahren = 19.07.2015-23.08.2011 = 3,9611111 Jahre

    2.828,77 US-Dollar = 1.914,50 US-Dollar x 1,1035747/Jahr ^ 3,9611111 Jahre

    oder auch

    Zeit in Jahren = 19.07.2015-15.08.1971 = 44,5666667 Jahre

    2.828,77 US-Dollar = 35,00 US-Dollar x 1,1035747/Jahr ^ 44,5666667 Jahre

    (3) Zeit in Jahren = 19.07.2015-15.08.1971 = 44,5666667 Jahre

    0,00765089 US-Dollar = 1,00 US-Dollar x 0,8964253/Jahr ^ 44,5666667 Jahre

    (4) 136,853895 = 2.828,77 US-Dollar/20,67 US-Dollar

    https://aufgewachter.wordpress.com/2015/07/19/der-aktuelle-goldpreis-ohne-goldpreisdrueckungen/

    0
  9. @Aufgewachter,

    das Volumen elektronisch (als »Papier«) gehandelten Goldes verhält sich zum Volumen physisch gehandelten Goldes mindestens 100:1.

    Siehe z.B. hier:

    http://bullmarketthinking.com/ronald-stoeferle-last-week-we-were-really-close-to-a-default-of-the-130-to-1-paper-gold-market

    Das heißt erst einmal:

    Wir sehen heute praktisch NUR den Papiergoldpreis.

    Wichtiger als die Frage, wie hoch ein »ehrlicher« Papiergoldpreis wäre, ist also die Frage, wie hoch der Preis ***physischen*** Goldes wäre, wenn es keinen Markt für Papiergold mehr gäbe. Der Blick auf den nicht minder künstlichen, festen Wechselkurs von 1971 hilft hier nicht weiter.

    Wer schätzen möchte, muss sich schätzen, wieviel von ***echtem*** Kapital sich auf den Wertspeicher Gold stürzen würde – UND er muss abschätzen, wieviel Gold »frei fließt«. (Die Menge bisher geschürften Goldes führt hier ganz in die Irre.)

    Eine sehr grobe Schätzung ergab vor fünf (!) Jahren eine Wahrscheinlichkeit von 68%, dass der Preis sich irgendwo zwischen 40.000 und 70.000 USD einpendeln könnte (oder eine Wahrschenlichkeit von 95%, dass er sich zwischen 25.000 und 85.000 einpendeln kann).

    Wie gesagt: Es geht hier um grobe Schätzungen mit Wahrscheinlichkeiten.

    Bedenkt man die Inflation, die seither nicht stehengeblieben ist, kann sich jeder selbst ein Bild machen, in welchen Regionen die Dinge sich für Gold (und nur für Gold) ***bei Wegfall des Papiergoldmarkts*** wohl entwickeln können.

    Für die »Silberbugs«: Wer hier hofft, Silber werde in solch einem Fall von Gold »mitgezogen«, macht vermutlich die Rechnung ohne den Wirt. Echtes Kapital, das Wertspeicherung sucht (und nicht nur à la JPM spekuliert und manipuliert) hat noch nie sein Heil in dem viel zu umständlichen (Gewicht, Volumen, Lagerhaltung) und konjunkturabhängigen Silber (Industrie!) gesucht.

    http://fofoa.blogspot.de/2010/06/how-can-we-possibly-calculate-future.html

    0
    • @ein-anderer
      „Eine sehr grobe Schätzung ergab vor fünf (!) Jahren eine Wahrscheinlichkeit von 68%, dass der Preis sich irgendwo zwischen 40.000 und 70.000 USD einpendeln könnte (oder eine Wahrschenlichkeit von 95%, dass er sich zwischen 25.000 und 85.000 einpendeln kann).)
      Wer hier hofft, Silber werde in solch einem Fall von Gold »mitgezogen«, macht vermutlich die Rechnung ohne den Wirt.“

      Wenn Gold irgendwann zwischen 25.000 und 85.000 USD steht, egal nach welcher Wahrscheinlichkeit, und es kommt der Punkt, an dem der Markt ausgetrocknet sein wird, sprich es gibt kein physisches Gold mehr zu kaufen, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich die restliche Masse mit dem nächstbesten Metall (Silber) eindecken wird, um so auch noch wenigstens einen Teil ihres Vermögens zu retten???
      Ich denke, man sollte Silber nie ganz aus den Augen verlieren.

      0
      • @Dis Pater,
        der physische Goldmarkt kann nicht austrocknen. »Austrocknen« kann nur der Preis. Ist der Preis aus Sicht der Eigner zu niedrig, halten sie ihr Gold zurück. Wird mehr geboten, steigt der Preis, und es finden sich wieder Verkäufer. Gold kann genausowenig »knapp« werden wir alte Kunst.

        0
        • In einem rein physischen Markt aber ist der Preis nie »zu niedrig«. Fiat hat dann keine Konkurrenz mehr in Form von Papiergold, wie heute. Der Goldpreis ist dann das Ergebnis von Angebot (Gold) und Nachfrage (Geld).

          0
  10. @Dis Pater

    Ich setze auf beide Metalle.
    Warum Silber nicht mitziehen sollte , bleibt mir ein Rätsel.
    Als 2011 – am Höhepunkt der Eurokrise – war Gold bei 1920 Dollar , Silber bei 50 Dollar.
    Das was eine Ratio von 1/ 38.
    Heute ist die Ratio bei ca. 1/75

    Der physische Silbermarkt ist so klein , daß ein einzelner “Reicher“ den Markt aufmischen kann und irgendwann auch wird.
    siehe Hunt Brothers .

    0
    • Also ich denke auch, wenn Gold wirklich jemals in diese Preisregion aufsteigen sollte, wird Silber zwangsläufig mitziehen.
      Spätestens dann, wenn die Leute diese Preise für Gold nicht mehr bezahlen können bzw. der Markt für physisches Gold leer gefegt sein wird.

      0
      • @Dis Pater, @Abrissbirne:

        Dis Pater schreibt:
        »Spätestens dann, wenn die Leute diese Preise für Gold nicht mehr bezahlen können bzw. der Markt für physisches Gold leer gefegt sein wird.«

        Wenn es den Menschen darum ginge, »eine Unze« oder »einen Kilobarren« oder »ein Vreneli« zu besitzen, dann hättet Ihr recht.
        Aber darum geht es keinem, der Gold kauft, um Vermögen zu sichern. Es geht um das Gegenteil: Wieviel Geld (Währung) möchte ich aus dem Währungskreislauf herausnehmen und in Form von Gold sichern?
        Bei sehr hohen Goldpreisen, wie sie nach dem endgültigen Ende des Papiergoldmarktes zu erwarten sind, werden selbstverständlich kleine Grammaturen – die es heute schon gibt! – sehr viel gefragter sein. Was heute dem einen seine Unze ist, ist ihm morgen dann das Gramm.

        Insofern: Gold kann nicht knapp werden. (Glücklicherweise kann man es nicht einmal knapp reden ;D )

        0
    • »Der physische Silbermarkt ist so klein , daß ein einzelner “Reicher“ den Markt aufmischen kann und irgendwann auch wird.«
      Unter anderem aus diesem Grund sichert kein wirklich vermögender Mensch (oder Zentralbanken) Werte in Silber. Zu volatil! Zu riskant!
      Vergleiche zu 2011 sind irrelevant: Auch damals gab es einen Papiergoldmarkt. Wir sprechen hier hingegen von der Zeit danach: also von einem Markt, der nicht mehr durch Papiergold (ETF, CEF etc.) verfälscht wird.
      Siehe auch die Antworten an Dis Peter.

      0
  11. Das wird wohl zum Jahresende noch richtig interessant:
    GOLD: Chinas nächster Schritt zur Weltmacht – eigenes Goldfixing

    http://www.miningscout.de/blog/2015/07/02/gold-chinas-naechster-schritt-zur-weltmacht-eigenes-goldfixing/

    Ich kann vor mir nicht wirklich behaupten, dass ich ein Asien-Fan bin, aber sollte sich China damit durchsetzen, wäre DAS ein weiterer mächtiger Tritt in die „Glocken“ der westlichen Bankster und DAS kann ich nur begrüßen.

    0
  12. Natürlich wird silber mit gold mitziehen … und nicht nur mitziehen … guckt euch die historischen ratios an …. danach ist schlusd mit Verunsicherung bezüglich silber … silber ist das! extreminvestment …
    „Ein-anderer“ stellt NUR BEHAUPTUNGEN bzgl dessen auf, mit pfadenscheinigen pseudo-begründungen …

    Natürlich wird silber voll abgehen.

    Wie sollte silber nicht mit gold steigen?

    Wenn gold bei 70000 steht, wird silber garantiert NICHT unter 100 stehen …sondern eher bei 1000 bis 3000 .
    Eine ratio von 1:10000 ist nicht möglich
    Sorry „ein anderer “ aber es ist SCHWACHSINN WAS DU DAHER KRAKELST !!!!

    das ist es doch was „ein anderer“ sagen will ..eine ratio von 1:10000 oder 1:1000000 ….
    Gibt’s hier noch Hirn bei so nem unsinn? ???

    Silber wird eher ratios von 30 erreichen …

    Lächerlich solche verblödeten BEHAUPTUNGEN

    0
    • Ich möchte behaupten,dass ein-anderer genügend Silber besitzt
      Nicht wahr ein-anderer? ;D ja ja…

      0
      • Mal ne blöde Frage, ab welcher Menge (in Unzen) würde man sagen können, das man „genügend“ besitzt?
        Ich frag deshalb, um besser einschätzen können, ob ich schon genügend habe oder noch zukaufen muss.
        :-)

        0
        • Schuldenhasser

          @Dis Pater
          Das läuft bei mir so:
          Wenn meine Frau beim Essen laut darüber nachdenkt, ob sie sich vielleicht eine neue Kette aus Hühnerknochen basteln sollte, dann weiss ich intuitiv, dass ich vorerst genug Unzen habe und erstmal in Schmuck investieren muss.

          PS: Blöde Fragen gibt’s nicht, nur zu schlaue Ehefrauen.

          0
      • Das ist die Menge,ab der man ein gutes Gefühl im Bauch bekommt :D
        Mal im Ernst…
        Wird Menge zu gross,wird das Gefühl wieder schlechter,nicht?
        Die „goldene“ Mitte?

        0
        • @Copa
          Ob das Gefühl wieder schlecht wird, kann ich nicht beantworten.
          Ich glaub, ich muss erst noch was nachkaufen.
          :-)

          0
      • 1 Unze. Als Erinnerung.

        0
  13. Hier, das ist die gebührende Reaktion auf
    „ein anderes“ bzgl Seiner „gold steigt,silber bleibt“ LÜGE
    http://m.youtube.com/watch?v=knFCcWZxBlw

    was anderes fällt einem dazu nicht ein, wenn einer ratios von 1:10000 oder noch höher für die kommende „Wahrheit“ hält.
    Ou manno man …
    Wenn jemand so einen billshitt immer wiederholt hier …
    Zum kotzen echt …
    Welches behinderte kind soll dem „anderen“ diesen hirnschiss denn „GLAUBEN“ ?,

    0
  14. Ja sind wir denn alle blöde?
    Reden über Edelmetalle und haben Sorge, diese könnten 2 oder 5 Euro rauf oder runter gehen?
    Und qatschen uns hier dusslig darüber, während die hier in Stockholm mehr als 70.000 Dollar täglich macht, von Zuhaus aus.

    Bitte Transelator, ich versteh nix, machs mir begreiflich wie die das macht, ich will das auch!
    https://24-finances-news.com/?utm_source=02EUM

    0
    • @guguk
      Ich glaube, DAS ist der gleiche Beschiss, wie bdswiss.com.
      Man gaukelt hier den dummen Schafen vor, man könnte über den Handel mit Binären Optionen in kürzester Zeit den fetten Reibach machen.

      Einfach nur auf fallende oder steigende Kurse setzen, und wenn der Kurs entsprechend Deiner Entscheidung steigt oder fällt, haste Geld verdient.

      Dumm nur, dass den Reibach die anderen und NICHT DU einheimsen werden, denn ich glaube, langfristig wirst Du hier nur Geld in den Sand setzen.

      Ist genau der gleiche Schrott wie die ganzen Online-Casinos.

      Im TV läuft ständig diese bekloppte Werbung von BDSwiss.com, in der man in schönstem SchwizterDütsch erklärt, wie einfach es ist, in nur wenigen Minuten 100 Euro zu verdienen.

      Guckt man sich die Seite im Internet mal an, findet man unter „über uns“ folgende Passage.

      BDSwiss Holding Plc
      Vertretungsberechtigter: Andreas Kattis
      Sitz der Gesellschaft: Makariou III Street 160 , 3026 Limassol , Zypern

      Die „Vögel“ hocken im Steuerparadies Zypern, nix Schweiz.

      Lass die Finger von sowas, damit kannste keinen Blumentopf gewinnen.

      0
      • Pater, mir war klar, dass kann nur ein Scheiss sein, aber ich versteh kaum englisch und den Mist hat mir meine Schwester geschickt per Rundschreiben.
        Nun wollte ich wissen, WAS das für ein Scheiss ist.
        Fazit:
        Wie Abrissbirne es gesagt hat:
        Alles derselbe Scheiss.
        Mich wundert nur, wie die immer genügend Dumme finden…..Ach, da versteht man, warum die Parteien auch immer wieder gewählt werden!
        Das bedeutet für uns, dass wir auf Besserung vergeblich warten.

        0
        • @Guguk
          Ganz im Ernst, ich suche auch schon ne ganze Weile nach DER ZÜNDENDEN GESCHÄFTSIDEE, die es mir ermöglicht, mit weniger aber dennoch ehrlicher Arbeit aus diesem ganzen System auszusteigen, weil ich die Nase sowas von gestrichen voll von diesem Land hier habe, aber….je mehr ich hirne, desto weniger komme ich auf nen grünen Zweig.

          Wenn ich korrupt und gewissenlos wäre, würde mir schon das Eine oder Andere einfallen, aber für sowas bin ich nicht zu haben.
          Ich hab nix gegen Arbeit, wenn sie denn auch gerecht entlohnt wird.
          Und da liegt der Hase im Pfeffer. Du wirst hier als Lohnsklave gerade so „gut versorgt“, dass Du Dir ein Dach über dem Kopf, ein Auto und vielleicht einmal im Jahr einen Urlaub leisten kannst.
          Das ist vielleicht mehr, als viele andere haben, aber ich bekomme DAS mit meiner Arbeit nicht geschenkt.

          Wenn man dann die tollen Werbeversprechungen liest, monatlich bis zu 10.000 Euro und noch dazu in Heimarbeit, könnte man schon mal auf den Gedanken kommen, sowas zu testen.
          Letztendlich wird man aber von allen Seiten nur für dumm verkauft, man versucht Dir wieder nen Wollpulli überzustülpen, um Dich wieder zu dem zu machen, als was sie Dich gern hätten, als kleines dummes Konsum-Schaf.

          0
          • Pater, ich habe früher über Jahre Entrümpelungen gemacht.
            Alte sterben, die Jungen sind nur am Gold und Geld interessiert, oft kriegst Du die ganze Wohnungseinrichtung nicht nur umsonst zum wegschmeissen, sondern man bezahlt auch dafür, 3 Zi Wohnung kann man schon 1000.- Euro verlangen, je nach Etage und Verwertbarem weniger oder mehr.
            Was ich da alles fand!
            Das vertickerst dann bei Ebay oder Flohmarkt.
            Eine regelmässige!!! (Samstag und ev. Mittwoch) Anzeige in der örtlichen Tageszeitung, nicht online.
            EnTrÜmPeLuNgEn, Wohnungsauflösungen, Dein Deutscher! Name macht den Unterschied zur Konkurrenz, Tel.Nr. und auf gehts!
            Dazu genügt ein billiger alter Kastenwagen, fährst halt dann öfter, wenn kleiner.
            Ja und einen Kumpel, der hilft beim tragen.
            Kostenlos das Gerümpel zum Wertstoffhof und dort sortiert abgegeben.
            Wenn Du dann auch noch die frei gewordenen Wohnungen ausmalerst und reinigst, freuen sich die Erben und Du Dich über die Kohle.
            Ist mir stets gut gegangen damit.

            0
            • @guguritzi,

              Bitte nicht vergessen, wenn Du zu oft bei E-Bay verkaufst, oder Dein Name zu oft auf Flohmarktlisten auftaucht, wird Dir eine gewerbsmäßige Arbeit/Einkommen unterstellt und schon hat Dich der Fiskus am ……..

              Grüße und Ei gutes guten Nächtle

              Pinocchio

              0
              • Nein Pinocchio, weilse dem guguk nicht greifen können, weil der guguk keine Adresse in Deitschland hat und offiziell in Griechenland immer noch wegen keiner Meldepflicht dort gemeldet ist.
                Harhar!

                0
        • Es heißt doch: jeden Tag wird ein dummer gebohren und es gilt, den zu finden. Seit vielen, vielen Jahren bekomme ich E-Mails aus aller Welt, Opa hat 6 Mille auf dem Konto hinterlassen und ich bekomme 20% wenn ich helfe das zu sichern…….bla, bla, bla. Wer auf so was einsteigt, da kann ich doch kein Mitleid für haben.

          Grüße

          Pinocchio- und jetzt ab ins Bettchen ist schon Mitternacht !!

          0
      • Wenn ich schon diese frisierte Hackfresse sehe, hätte ich große Lust, meinen Klappspaten rauszuholen und….
        http://www.mimikama.at/wp-content/uploads/2014/11/vobe3.jpg

        0
        • Ja Pater!
          Ich halt diese Arschgeige und Du haust im die Zähne ein, bis das sie in seinem Arsch Klavier spielen.

          0
      • SH, dann haben die Lumpen über meiner Schwester ihre Mailadresse mir den Scheiss geschickt?

        0
        • Schuldenhasser

          @guguritzi
          Yepp, genau das haben sie …
          Wegen der Affiliate-Provisionen sind sogar die Mail-Anbieter zu solchen Schandtaten bereit, da wird Spam schon mal „durchgelassen“.
          Ich hatte mich bei gmx mal über die elende Hackerei und Spamerei beschwert, da meinte der Typ nur, ich sollte lieber zu einem kleinen Anbieter wechseln, wenn ich den Account geschäftlich nutze!
          Die garantieren die Sicherheit schon selbst nicht mehr.
          Alles ein Witz hier in Germanistan.

          0
          • @Schuldenhasser
            „E-Mail made in Germany, was für’n toller Slogan.
            Und die NSA hängt nach wie vor direkt am Backbone und saugt weiterhin fleissig alles ab.
            Damit ist es quasi egal, ob Du nen deutschen Anbieter wie GMX, Freenet, Web.de, T-Offline, Google, Hotmail, Yahoo oder sonst einen Anbieter nutzt.
            Und was Spam angeht, das lässt sich nie zu 100% verhindern.
            Ich krieg auch immer wieder so’n Dreck auf eine Mail-Adresse, die nur einem sehr kleinen Personenkreis bekannt ist.
            Einer von denen braucht sich nur nen Trojaner eingefangen haben, der sein komplettes Adressbuch aus dem Postfach abzieht, schon haben sie Deine Mail-Adresse.

            0
            • Seit die Ausgewählten überall das Sagen haben, gibt es nur noch Lug&Trug und Beschiss rund um die Uhr.

              0
  15. GERADE JETZT haben die Finanzbetrüger Hochsaison … durch nichts tun reich werden, ist deren „versprechen“ …

    Es ist sehr interessant was für ein lebhaftes interesse diese balkan-charakter leute haben, das wir alle durch nichts tun reich werden …

    Wo sieht man denn im echten leben in dieser Häufigkeit und Vehemenz dass jemand völlig fremdes will, dass ein anderer fremder, mühelos reich wird …. warum sollten die das wollen ?

    Löblich wäre wenn es ein schneeballsystem wäre, aber wahrscheinlich ist es ein maximierter betrug und am Ende VERLIERST DU EIN HAUFEN GELD ! WELCHES DANN EIN ANDERER HAT, WEIL ER DICH HAT GLAUBEN M A C H E N, DASS DU DURCH SEINE „TIPPS“ SELBER MÜHELOS UND SCHNELL SEHR REICH WIRD.

    ICH KANN MIT VORSTELLEN DASS VIELE IDIOTEN DARAUF REINFALLEN…..

    HERRLICH …. ICH SAGTE DOCH, 2015 DAS JAHR DER TÄUSCHUNGEN !

    SAGTE ICH DAS NICHT VOR WOCHEN ?!!

    0
    • Absolut korrekt, Abrissbirne.

      Der gleiche Beschiss läuft auch über viele Internetseiten, wo man die verschiedensten Online-Casinos bewirbt, mit supertollem Startguthaben und einer kostenlosen Testphase, wo Du natürlich immer gewinnst.
      Setzt Du dann tatsächliches Geld in Form von PaySafe- oder uKash-Guthaben ein, hat Deine Glücksträhne ein abruptes Ende.

      Verdienen tun hier sowohl die Online-Casinos wie auch die Seitenbetreiber, die diese ganze virtuellen Glücksspielhallen bewerben, nämlich in Form von Weiterleitungsklicks. Die bekommen vermutlich auch ne prozentuale Provision, wenn sich ein User über so eine Seite zu nem Online-Casino „hangelt“.

      Fakt ist, niemand, wirklich NIEMAND hat heutzutage was zu verschenken. Und wenn Dir einer ne supertolle Methode schmackhaft machen will, wie man mit „Heimarbeit“ ein Vermögen verdienen kann, müssen sämtliche rote Warnlampen angehen.
      Bei den Schafen sind bereits alle Sicherungen durchgebrannt, keine Lampe geht an, stattdessen frißt Gier das Hirn, bis nur noch ein Vakuum zwischen den Ohren zurückbleibt.
      Geld versenkt, dumm gelaufen, aber mein Mitleid hält sich in Grenzen.

      0
      • Schuldenhasser

        @Dis Pater
        Diese Affiliate-Provisionen betragen zwischen 15 und 35 Prozent bei Glücksspiel und anderem Murks.
        Bei Handelsplattformen sind 1 bis 10 Prozent drin.
        Du suchtest doch nach einer zündenden Idee? Bitte, da ist sie! ;o)

        0
        • @Schuldenhasser
          :-)
          Da muss man aber ne Menge Seiten ins Netz stellen, um erstens über Google ziemlich weiter vorn gelistet zu werden, sonst findet man mich ja nicht. Und dann sollten die Leute von meinen Seiten auch fleißig zu den beworbenen Seiten weiterhüpfen, damit ich davon leben kann.

          Nee, solcher Krempel stellt für mich schon die Grenze zur Seriösität dar, datt wär nich mein Ding.
          Aber danke für den Vorschlag.
          ;-))

          0
  16. Völlig klar, dass das Betrug ist. Ich kann kaum englisch und wundete mich nun, wieso mir meine Schwester per Rundschreiben si einen Scheiss schickt, dabei hat sie einen Vorststandvorsitzenden einer Ölgrsellschaft zum Mann.
    Kan nix verstsaan das.

    0
  17. Hej manipoli, es war so schön!

    0
    • Es gibt noch mehr als genug Gutmenschen.
      Hier zum Beispiel:
      http://www.welt.de/vermischtes/article144724590/Til-Schweiger-will-Vorzeige-Fluechtlingsheim-bauen.html

      Lasse wir ihn bauen, in nem halben Jahr nach Fertigstellung wird er das Ding mit nem Bagger umschubsen oder kernsanieren können.
      Mir wurscht, ist seine Kohle.

      0
      • Du glaubst doch nicht, dass dieser ekelerregende Typ, der auf uns Deutsche Kübel voller Scheisse kippt, je einen Euro seines eigenen Geldes dafür abgibt!

        0
        • Bestimmt nicht, der wird richtig Werbung bei den Gutmenschen in seinem Dunstkreis machen und da auch diese toll in der Presse kommen wollen, werden sie fleißig spenden, so dass der Schweiger am Ende selbst keinen einzigen Euro von seiner Bank abzuheben braucht.
          Am Schluss stehen sie alle als Helden da und wenn man die Bude nach nem Jahr wieder aufsucht, ist aus dem Vorzeige-Flüchtlingsheim ne Mülldeponie geworden, die man grad mit 450.000 Tonnen Erde zudecken kann.
          Lassen wir uns überraschen, noch war kein Spatenstich. Vielleicht regt sich ja auch noch Unmut über die Örtlichkeit, so dass Gegenwind von den Anwohnern kommen könnte.

          0
  18. Aber die Mainstream Presse verkündet doch man soll kein Gold kaufen da es ja nicht mehr Wert ist.
    Schöner Artikel dazu
    http://www.stockreport.de/module/kolumnen/kolumnen.asp?action=d&a=0&nr=126&kid=

    0
  19. Til schweiger ist wirklich eine abstoßende zecke

    0
    • Ja, und dabei kann diese arrogante Arschgeige nix.

      0
    • Du solltest Dir mal seine Fuckbook-Seite anschauen.
      Mit dem geplanten Bau dieses Flüchtlingsheimes hat er sich auch viele Hassbeiträge eingefangen.
      Allerdings gibt’s noch mehr als genug, die ihn anhimmeln, vergöttern und in seinem Tun bestärken.
      Ich hab mir nur ein paar wenige Kommentare angeschaut, dann hat’s mir bereits gereicht. Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen könnte.

      0
  20. Der Bau von asyl-unterkünften ist fast immer staatlich Subventioniert, und die mieteinnahmen sind garantiert durch den sozialstaat …
    mit anderen worten;
    Es ist ein business geworden, dass lukrativ GEMACHT worden ist.
    Ein sicherer geschäftszweig also, in einer sonst so unsicher gewordenen welt hier im westen …

    Geld korumpiert … manche würden sogar ihre eigene kranke mutter im schlaf erwürgen wenn sie dafür genug geld bekämen, da ist es doch „verständlich“ wenn viele aus blinder geldgier nordafrikanische triebtäter hier eine Behausung bauen „wollen“.
    Wie nur, wenn einer dieser „bereicherer“ die Tochter des bauherren vergewaltigt und ermordet?und ihr bei dieser „Gelegenheit“ noch geld und handy stielt, welches er anonym direkt danach weiterverkauft?
    Ist doch nicht denkbar oder ?

    Das passiert jeden tag ca. „1-2“ mal in Deutschland, laut privater Aussage eines befreundeten Kriminalbeamter …

    Insofern … wenn jetzt schon SOETWAS die Regel geworden ist, was denkt ihr wird wohl passieren wenn die nächste „finanzkrise“ „da ist“ ?
    Braucht man jetzt noch viel Fantasie?

    0
  21. 2010 wurde durch den Whistleblower und Edelmetallhändler Andrew MacGuire bekannt, dass die beiden Finanzhäuser JP Morgan und HSBC – als verdeckte Abwickler der Fed – den Preis bestimmter Metalle gedrückt hatten, um die Geldschwemme des Quantitative Easings nicht zu offensichtlich werden zu lassen. Algorithmengesteuerte Verkäufe trieben den Markt der Papiergoldbörse COMEX nach unten – bis auf ein Fünfjahrestief.
    Man hat den Eindruck das sich das perperitativ wiedeholt, entweder schenkt Oma Yellen demnächst den Märkten endlich ihre Zinsmohrrübe oder Tante Yellen orakelt für Q 4 , mal sehen ……

    0
  22. 0177translator

    @guguk
    Als der liebe Gott Adam und Eva aus dem Paradies vertrieb, meinte er noch folgendes zu Eva: „Unter Schmerzen sollst Du Kinder gebären.“ Und zu Adam: „Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot verdienen.“
    Bin heute 2 Stunden lang durch Vaters riesigen Garten mit 2 Gießkannen gelaufen, meine Arme sind so lang wie die eines Schimpansen. Hab gegossen wie ein Blöder und in der Hitze noch ein Kohlbeet gehackt. Was nicht erarbeitet und erkämpft wurde, ist vom Teufel. Dieses ganze Spekulanten-Pack und Grinsefotzen-Gesocks, das einem erzählen will, man könne mit dem richtigen Zauberspruch Scheiße in Marzipan verwandeln, sollte man in Arbeitslagern therapieren. Diese Typen sind der Teufel. Es wird zwar jede Minute ein Trottel geboren, aber man muß das nicht schamlos ausnutzen. Habe heute eine Stiege August-Äpfel, eine Stiege mit 3 Sorten Pflaumen und eine kleine Kiste mit (von mir selbst geschrubbten) Gurken an ein liebes Frauenzimmer – alleinstehend mit 3 Kindern – verschenkt.
    Also sprach der Katholiban.

    0
    • Transe, dafür sind meine Beine eines etwas kürzer als das andere, weil meine Obstwiese eine Hanglage hat.
      Hier oben sind meine Elstar, Kaiser Wilhelm, Gravensteiner und viele andere alte Sorten, Pflaumen, Zwetschgen, Birnen, Kirschen, Mirabellen leider noch sehr klein, denn die Sommer sind einfach zu kurz für prächtige Äpfel wie in der Heimat.
      Die Kartoffeln bauchen auch ewig und sind dann so groß wie Pflaumen.
      Nur im Gewächshaus wächst alles wie es soll.
      Als man zuletzt das ganze Pack in Lager steckte und fortan Ruhe war und man die Hunderter draussen auf der Wäscheleine trocknen konnte, falls nass geworden, wurden diese umgedeutet zu zu Unrecht Verfolgte und man entschädigte sie auch noch.
      Wer noch lebt davon, kann seine Grinsefotze aufsetzen und uns für die größten Deppen auf Gottes Erdboden halten.
      Etwas Hitze könntest mir verpacken und herschicken!

      0
      • 0177translator

        Wenn ich eine Goldunze habe, und auf diese einen Anrechtsschein an 100 Leute verteile und jedem zusichere, er könne seine Unze bei Bedarf physisch jederzeit von mir verlangen und zugeschickt bekommen, und dann nehme ich das so erhaltene Geld, um damit im Casino Globale zocken zu gehen – gehöre ich dann nicht in den Knast schlicht und ergreifend? (Ist es etwa das, was man unter „Hebeln“ versteht?) Und wenn ich in meiner Maßlosigkeit Griechen-Bonds gekauft und das Geld verdaddelt habe, schreie ich nach staatlicher Rettung durch Steuergeld, klebe mir das Etikett SYSTEMRELEVANT ans Revers, und den Leuten, die ihr Geld, das eigentlich eine Altersvorsorge sein sollte, teilweise oder ganz einbüßen, sage ich C’est la vie oder Tel Aviv oder wie das heißt, jede Minute wird ein Trottel geboren.
        „Der Anteil der Arbeit an der Menschwerdung des Affen“ ist ein Buch von Friedrich Engels. (Der und Karl Murks waren wie Pat & Patachon.) Kommt es mir nur so vor, oder entwickelt sich die Menschheit wieder zurück? Hat Darwin was übersehen? Geht Evolution auch anders lang?

        0
        • @translator – …. entwickelt sich die Menschheit wieder zurück? Hat Darwin was übersehen? Geht Evolution auch anders lang?

          Der Affe stammt vom Menschen ab :-)
          http://www.youtube.com/watch?v=c97h5ALn9Z4

          0
          • Resi @ Danke für diesen Link .
            Eindeutiger Beweis

            0
          • 0177translator

            @resi
            Voll die Härte. Ob die wohl auch von der Urmutter Eva abstammen, die vom Apfel vom Baum der Erkenntnis genascht hatte und deswegen aus dem Paradies vertrieben ward? Habe neulich, um ihm Englisch beizubringen, mit meinem Privat-Schüler den Film „Inherit the Wind“ („Wer den Wind sät“) angeschaut. Ich zeige ihm mal das hier.

            0
  23. Hier etwas zum fürchten.
    Ich stelle nur die fragen, die antworten darf sich jeder selber geben.

    1.Warum gibt es im amiland so viele unbewohnte „camps“?

    2.Warum wurden in china, in den letzten Jahren, so viele komplette Millionenstädte gebaut, die jetzt, exakt wie die „camps“ im amiland, vollkommen menschenleer sind?

    Ich denke DIE Antwort auf Frage 2 ist wesentlich furchteinflößender als die Antwort auf Frage 1.
    DESHALB schreibe ich nicht die antworten, sondern stelle die RICHTIGEN Fragen.

    Also wofür braucht in dieser heutigen Welt, mit Blick auf das ganze aktuelle Jahrhundert, ein land wie china so viele (noch) komplett unbewohnte Städte?
    Für welchen fall wurden sie gebaut?
    Sicherlich nicht aus Wirtschaftlichen Gründen.

    Erinnert ihr euch noch an das erste Titelblatt 2015 der britischen Zeitschrift „economist“ ?
    Googelt es, dort stehen in bildmetaphern die antworten.

    0
  24. Insgesamt sollte Silber die besser Anlage sein. Es könnte auf die Ratio zu Gold von 1 zu 5 in der Spitze fallen. Man sollte für Silber 500 heutige Kaufkraft ansetzen. Auch sollte jeder einige hundert Euro in gute Goldaktien stecken. In einigen Fälle könnte sich die Kaufkraft Vetausendfachen. http://gebert-trade.weebly.com/deutsch.html

    0
  25. Ich verabschiede mich (für immer) mit einem letzten Bild:

    Wenn ein Ein-Millionen-Vermögen Kunst sucht und sich auf Rembrandt kapriziert, wird es ferststellen: Der Rembrandt-Markt ist für solche Anlagesummen in der Tat »leergefegt«. Und also muss es sich etwas weniger Wertvolles suchen. Vielleicht ein paar Tonnen Silber? ;D

    Wenn das Ein-Millionen-Vermögen hingegen Gold sucht: Wo ist das Problem? Ein Preis von 50.000 USD/oz hätte für den Goldkäufer sogar große Vorteile: Nun muss er nur noch zwanzig Unzen einlagern statt tausend, richtig?

    Deswegen wird steigender Preis für sich allein niemals die wirklich Vermögenden davon abhalten, weiterhin ihr Vermögen in das eine Gut auszulagern, das bis zum heutigen Tag im Wesentlichen nur diese eine Funktion besitzt: Wertspeicher zu sein.

    Und das war schon der ganze Rat: Sich nicht für klüger zu halten als die, die seit Jahrhunderten Vermögen von einer Generation auf die nächste zu übertragen gelernt haben: mit Grund und Boden, wertvoller Kunst, altem Wein – und eben mit Gold. Silber? Findet Ihr in solchen Häusern nur noch in manchen Besteckschubladen.

    Und schon deshalb wird der Wegfall des Papiergoldmarktes notwendigerweise einen Run auf physisches *Gold* auslösen. Nicht auf Silber. Und auch nicht, @resi, auf Blei ;D

    0
    • @ ein-anderer
      Was halten Sie von Platin als Wertspeicher? Soll ja wertvoller sein als Gold …

      0
      • @Goldbug:
        Edelmetalle werden im Gegensatz zu anderen Industrierohstoffen immer etwas wertvoller eingeschätzt: weil man gern in sie investiert.
        In einer Zeit NACH dem Zusammenbruch des Papiergoldmarktes mag, wer lustig ist, gern auch in Platin sparen: wenn ihm das Auf und Ab der Konjunktur, der steten Weiterentwicklung von Wissenschaft und Technik und damit die Volatilität des Platinpreises nicht zu sehr stört ;)
        VOR dem Zusammenbruch des Papiergoldmarktes hingegen ist ein solches Invest (wenn in größeren Umfang) eher tragisch zu nennen: weil sich aus vielerlei Gründen – einige habe ich hier versucht, zu bennenen –, im Zug des Endes des Papiergoldmarkts und der Hyperinflation des Dollar der Blick auf Gold konzentrieren wird. Nur Gold kann mit der erwähnten Neubewertung rechnen.

        0
    • Und jemanden mit solch vernünftigen Ratschlägen lasst Ihr so einfach ziehen?

      0
      • @guguk: ich hoffe, daß er noch ein wenig mitliest und dann mitbekommt,
        daß die Birne vorerst hier „Geschichte“ ist.
        Allerdings, schau auf die Uhrzeit. Bei hier fast 30°C ist man eher draussen am Wasser als vor dem Rechner zu finden ! :)
        Hatte es auch erst zu spät mitbekommen…

        0
  26. Der allwissende Hochadel namens „ein-anderes“ belästigt uns ,mit seiner an der sache vorbeigehenden argumentation, hoffentlich nicht mehr.
    und reagiert hoffentlich auch nicht mehr, denn hier wird er keine dummen ratten fangen !
    Viel Spaß beim silber anhäufen „ein-andereS“.

    0
    • Hör bitte auf, in deinem Namen hier für alle zu schreiben. Mich hat er bis jetzt nicht belästigt. Schon putzig zu sehen, wie nur deine Meinung zählen darf. Man, das nervt echt. Du bist nicht der Superheld, auch wenn du dich so siehst. Man beachte einfach mal deine Kommentare zum Thema HIV, wo du durch dein Fachwissen dich hochkantig ins Aus katapultiert hast. Gründe doch einfach ein eigens Forum, wenn dir die Meinung (ein) anderer nicht passt.

      …oder bist du auch bezahlter Schreiberling?

      0
  27. Ein anderer kauft vor ort NUR physisch silber :-)

    0
    • Geht Sie das was an?
      Warum immer wieder die Fäkalsprache und dann noch andere Dumm, nein sehr dumm angehen (siehe auch kürzlich OS). Sie sollten mal in sich gehen!

      0
  28. Silber bunny

    Also wirklich !

    Soll ich dir mal einen echten Hasen zeigen ?
    Na wie wärs :D ;P ???

    0
  29. Fürs Protokoll:
    Es sind Leute wie @Abrissbirne, die mit ihrer Unfähigkeit, sachlich zu bleiben, weitere Besuche sinnlos erscheinen lassen.
    Anders als bei @Old Shatterhand ist der Abschied endgültig.
    Dem Silberwahn ab und an Paroli zu bieten, war sowieso nur gelegentiches Hobby, nebenher.

    0
  30. Ich bin auch der Meinung das die Abrisbirne, mit Ihren teilweise rassistischen Kommentaren und Ausdrucksweise, schon längst hätte hier entfernt werden müssen. Er schadet nur dem Niveau des Forums.

    0
  31. Haha … zu lang in der sonne wa

    Rotten sich die dorfspießer opas mit fackeln und mistgabeln zusammem, um nachts zu meinem haus zu kommen und mich zu vertreiben ;D
    Mittelalter gang

    Von euch kommt NULL mehrwert, nur minderwert

    Wegen so nem Gesindel heisse ich asylanten schon willkommen überall, in der Hoffnung dass die sich bald um solche wie euch kümmern

    Es ist mir 100% egal was von solchem minderwert wie euch kommt. …..ich würde dir auf der straße den Schädel zertrümmern unf danach kaffee trinken gehn …

    0
    • Sorry, so geht es leider nicht! Wir hatten Sie kürzlich schon aufgefordert, sich zu mäßigen!

      0
      • Kann man nur befürworten. Ein wahrer Troll des einsamen Zimmers welches Zuhause genannt wird. Die Thesen der letzten Tage offenbarten den Inhalt der Kalotte!

        0
      • Jawoll !! @Goldreporter
        (Gebt mal bitte meinen langen Kommentar von eben, dazu frei…)

        0
        • Sorry, aber hier wird auch nicht mehr nachgetreten!

          0
          • Ah, ok. Schade, hatte mir echt Mühe gegeben.
            Hoffe aber mal das der nicht komplett im Nirwana verschwunden ist und falls sich das „Birnchen“ mit nem anderen Account wieder anmeldet wieder herausgeholt werden kann ?

            0
  32. Goldbug

    Verrecke oppa

    0
  33. „kEin andereS“ ist ein
    SELBSTGEFÄLLIGER RATTENFÄNGER

    0
  34. Goldbug, silberbunny, und kein andereS

    Predigen Toleranz, sind aber selber intollerante klein-spießer

    Na das hat man gern.

    0
    • Du solltest mal dringend deine Außenwirkung überprüfen. Kein Wunder, dass die ‚unwissenden‘ da draußen die Gold- und Silberbugs für Spinner halten, wenn sie solche Beiträgen von dir als angeblichen Wissensträger und Mehrwerterbringer lesen.

      Ich hoffe für dich, das du im normalen Leben gemäßigter auftrittst.

      0
  35. Ihr als Gesindel – Gang habt angefangen persönlich zu werden, nicht ich … also, klappe zu!
    Geht ma arbeiten, … ehrlich ey…watt für ne blöße mit so nem schrumpelpack

    0
  36. Ja was ist denn hier heut los?

    0
  37. monipoli, weisst Du, heute war es noch sehr viel schöner!
    Ich Danke Dir dafür!

    0
    • Wer ist Monipoli?
      :-)

      0
      • Pater, so heisst mein neues Goldstück.
        Ich habe verdammt lange Jahre danach suchen müssen und jetzt ist es mein.
        Es ist mir einfach so über den Weg gelaufen und ich habe mich nur bücken und es aufheben müssen, denn manche Leute schmeissen ihr Gold einfach weg weil sie den Wert nicht erkennen.

        0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter