Anzeige
|

Griechenland: Erneute Zahlungsprobleme befürchtet

Griechenland könnte Ende März erneut in Zahlungsschwierigkeiten geraten. Das ist die Einschätzung des Internationalen Währungsfonds. Bis dahin seien 5,5 Milliarden Euro fällig. Niemand wisse, woher Griechenland das Geld ohne Hilfen aus dem neuen Rettungsprogramm nehmen solle, heißt es von Seiten des IWF. Erst im Juli 2015 war ein neues Hilfspaket im Umfang von bis zu 86 Milliarden Euro in Aussicht gestellt worden. Nach wie vor hapert es aber an den von den Geldgebern geforderten Reformen. Die aktuelle Flüchtlingskrise verschärft auch die finanzielle Lage Griechenlands. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=56819

Eingetragen von am 29. Feb. 2016. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

19 Kommentare für “Griechenland: Erneute Zahlungsprobleme befürchtet”

  1. Als Österreich vor ca. 5 – 6 Jahren die ersten 2 Mrd. Euro nach Griechenland überwiesen hat, habe ich der ÖVP ein Mail geschrieben, ob sie mir eine Adresse in Griechenland geben kann – ich will mein Geld auch gut verzinst und vor allem sicher anlegen.
    Monate lang Schweigen – dann vor einer Wahl, eine Antwort.
    Das Geld wird sicher zurückbezahlt und Österreich hat schon 30 Millionen Euro an Zinsen erhalten.
    Das ist das große Geschäft.

    Jetzt – Jahre später – ich schätze Österreich hat 5 – 6 Milliarden in Griechenland verloren.

    Wie dämlich sind wir?

    5+
  2. Dumm wie Bohnenstroh halt.
    Wegen der ewigen Schuld, die uns allen systematisch und fortwährend eingetrichtert wird.

    5+
    • Wird ja immer schlimmer.
      Die Seite des Compact-Magazin ist übrigens mittlerweile abgeschaltet! Die Maas/Bertelsmann Connection zeigt Wirkung! Mal schauen, wie lange das Contra Magazin noch online sein darf!

      3+
  3. Kollega „Tsipras“ braucht doch nur Richtung Türkei blicken und den „GROSULAZ“ (Größten Sultan aller Zeiten) ErDOGan imitieren…

    Tsipras an Mutti Merkel: „entweder zahlt ihr unsere Schulden von 5,5 Mrd. Euro auf das IWF/ Chr. Lagarde-Girokonto, oder wir schicken die 3 Millionen Flüchtlinge, Schutzsuchende, Asyl-Forderer, Asylanten, Wirtschaftsflüchtlinge,… nach Berlin“.

    3+
    • Ick warte.

      1+
    • Der Griech (Tsipras) is überhaupt bissl a Frechmaul. Auch was er jetzt Richtung Österreich verkünden lässt, aber zum Zahlen warn wir deppert genug, als alles verludert haben, die Griechen, jaja…..

      Wir hätten soviel Hirn haben sollen wie die Schweizer, die haben sich nirgends reinlügen lassen.
      Kluges Volk!!

      3+
  4. Griechenland = Pleite als Dauerzustand.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/michael-brueckner/sos-euro-desaster-2-voraus.html

    Also: außer 85 Mrd. Euro Spesen …nix gewesen…

    2+
  5. An der Spitze der Pyramide des kranken USzionistischen Systems steht der Untergang…der grosse Knall! Eine Weltherrschaft der sogenannten „Zion-Eliten“ wird es niemals geben! Das sagt die Logik!

    1+
  6. Gibt es schon , was für ein Pech! ;-)

    1+
  7. IWF rechnet mit Problemen im Schuldendienst. Die neuerliche Frage:

    Überschuldung und Flüchtlingskrise – Droht Griechenland im März die Staatspleite?

    http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8379352-schuldenkrise-griechenland-ueberschuldung-fluechtlingskrise-droht-griechenland-maerz-staatspleite

    0
    • @Force,

      Eigentlich muss ich trotz der traurigen und ernsten Situation etwas lächeln:
      Nunmehr ist Griechenland schon seit Jahren KOMPLETT PLEITE,
      und JEDE/R WEISS DAS, und trotzdem
      schreibt man immer noch Monat für Monat Sätze wie:
      „Droht NUN in Griechenland die Staatspleite“ ;-)

      Also wenn das nicht zum Schmunzeln ist.

      Grüsse, NOtrader

      1+
  8. @hasenmaier

    Zensur pur?: unsere Kommentare von heute Morgen, gegen 09:00 Uhr
    zum Thema „Goldpreisfixing“ in Shanghai am 19.April 2016 sind bei
    Goldreporter gelöscht worden, waren jedoch kurzfristig
    unter der Rubrik „Goldreporter >Hot Links“ immer noch per Google
    auffindbar:
    ——————————————————————————
    Griechenland: Erneute Zahlungsprobleme befürchtet | …
    http://www.goldreporter.de › hot-links
    vor 6 Stunden – Eingetragen von Goldreporter am 29. Feb. 2016.
    gespeichert unter Hot-Links. … Goldminer: @hasenmeier Es ist nicht
    schlitz- sondern westlich „blauäugig“, anzunehmen, daß die m….
    ——————————————————————————
    Frage: „gespeichert unter „Hot Links“? Zensur?

    Mein Kommentar lautete etwa:

    Der Termin für ein zweites Goldpreis-Fixing im fernen Osten
    steht fest:
    am 19. April 2016 wird es erstmals an der Shanghai Gold Exchange
    (SGE) einen Gold-Referenzpreis geben, der in der chinesischen Währung
    YUAN von mehreren chinesischen Banken am physischen Goldhandel
    ermittelt wird.

    Damit kommt der von den US-Großbanken „fiktive“ und willkürlich durch
    Manipulation festgesetzte Papiergold-Preis an der New Yorker
    Terminbörse COMEX gewaltig unter Druck:
    Papiergold gegen physisches Gold: welcher Preis wird
    sich durchsetzen, wenn Kunden/Händler auf physischer Auslieferung
    ihrer Ware bestehen und an der SGE keine „Leerverkäufe“ erlaubt sind?

    http://www.goldseiten.de/artikel/276099–Chinesisches-Gold-Fixing-soll-im-April-starten-.html

    Sind unsere Kommentare der ZENSUR zum Opfer gefallen?
    Wenn ja,- warum?

    1+
    • Force majeure

      @Goldminer

      Jetzt sind die Icons auch nicht mehr vorhanden.

      0
      • @Force majeure
        Du kannst Deinen Kommentar per URL kopieren (indem Du das Datum unter Deinem Kommentar anklickst und den Link kopierst und sicherst) und später erneut im Browser eingeben, um zu kontrollieren, ob es andere Kommentare zu Deinem Beitrag gibt.
        Beispiel, siehe hier:

        Wenn der Kommentar nicht mehr existiert, dann…?
        hat ihn eben „jemand“ gelöscht.

        0
  9. Goldminer.

    Ich habe nur lapidar geantwortet . Dann kann man nur hoffen das sich PBOC,die Fed und die LMBA nicht absprechen ….

    1+
    • @hasenmaier
      Ich kann mich gut an den o.a. Kommentar erinnern,- er ist aber nicht mehr im Forum auffindbar,- also wurde entfernt (in einen sog. „Hot Link“?).

      WER kontrolliert hier schon nach, ob sein (politisch unkorrekter?) Kommentar
      ein paar Stunden später von der Zensur gelöscht wurde?

      1+
  10. Wer hätte das gedacht

    0

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Force Majeure: Gestern wieder Bandenkrieg in Malmö, wo es bereits zur Tagesordnung wird. In den Medien: Schweden? Wo...
  • morningskystar: Jaaa… Wie auch immer… Mal was anderes… Da ich mich gestern bei Freunden...
  • Force Majeure: @Goldkrone Gestern wurde berichtet, dass eine Million Menschen in Libyen auf die Überfahrt warten....
  • Gilwebuka: Nicht ganz das Thema aber trotzdem interessant bzgl DB: DJ MARKT/CMC: Deutsche-Bank-Aktie wird...
  • Goldkrone: Die Coms kommen und kommen nicht vom turmhohen oI runter was sie auch machen. Wenige sehen Gold...
  • iris: anonym und problemlos: www.mp-edelmetalle.de
  • Krösus: @Goldkrone Vielen dank für Deine Anerkennung und Verteidigung, ich weiß das zu schätzen. Was den packenden...
  • Krösus: @Force Majeure Das empfohlene Buch von Losurdo hat 1104 Seiten, ist also äußerst umfangreich. Insofern ist zu...
  • Goldkrone: @Silbereule Also wir sollten mal der Welt unsere soziale Seite zeigen und Syrien wieder aufbauen …...
  • Silbereule: @becisoft Warum nur Urlaub in den arabischen Ländern machen? Wir können gleich dableiben und die kommen...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter