Anzeige
|

New Yorker Fed: Neues Gold für Deutschland?

Bundesbank Gold Kammer

Bis 2020 will die Bundesbank 50 Prozent des deutschen Währungsgoldes in Deutschland haben (Foto: Bundesbank)

Die Fremdgoldbestände der Federal Reserve Bank of New York sind im April um 10 Tonnen zurück-gegangen. Erste Goldlieferung an Deutschland seit November 2015?

Die Federal Reserve Bank of New York hat den offiziellen Bestand ihrer Vermögenswerte per Ende April 2016 bekanntgegeben. Daraus geht auch der Umfang des offiziellen physischen Goldinventars hervor, das die Bank im Auftrag anderer Länder im Goldvault in Manhattan lagert („earmarked Gold“).

Der Wert dieser Bestände war für die Monate Dezember 2015 bis Februar 2016 konstant mit 7.995 Millionen US-Dollar ausgewiesen worden. Das Gold ist mit 42,22 US-Dollar pro Feinunze bewertet. Demnach lagen zu diesem Zeitpunkt 189.365.229,75 Unzen Gold im Fed-Keller. Das entsprach 5.889,26 Tonnen.

Die aktuellen Zahlen zeigen nun eine Verringerung der goldenen Fremdbestände um 14 Millionen US-Dollar auf 7.981 Millionen Dollar an. Es sind im März also 331.596 Unzen oder 10,31 Tonnen Gold aus dem Depot der Fed entnommen worden. Erstmals seit November 2015 könnte damit wieder Gold ab die Bundesbank in Frankfurt geliefert worden sein.

NYFED Goldbestaende

Lesetipp: Reportage über den Besuch der Goldreporter-Redaktion im Goldkeller der Federal Reserve Bank of New York: Der Fed-Report

Im vergangenen Jahr sind nach Angaben der Bundesbank 99,5 Tonnen Gold aus den USA nach Frankfurt geliefert worden. Seit 2013 sollen insgesamt 189 Tonnen von New York nach Frankfurt gelangt sein. Bis 2020 müssten nach den Plänen der Bundesbank noch 111 Tonnen Gold folgen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=58294

Eingetragen von am 5. Mai. 2016. gespeichert unter Banken, Deutschland, Fed, Gold, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

44 Kommentare für “New Yorker Fed: Neues Gold für Deutschland?”

  1. GolderBuddha

    … schnarch …

    7+
  2. Die paar Tonnen …Gold dürften eher auf dem Weg in die Schweiz sein, wo das gelbe Metall eingeschmolzen wird: nachdem die USA China schon mehrmals mit „Clinton“-Wolfram-Barren beliefert haben, legen die Chinesen höchsten Wert auf die zertifizierten 400g-Goldbarren der schweizer Gold-Raffinerien.

    Die BuBa bezieht ihr Gold derzeit nur aus Mali…

    10+
    • Ach ja? – Gibt es diesen Einsatz der Bundeswehr dort womöglich nur aus eben diesem Grund ???

      1+
      • Das ist schon lange bekannt, bezieht sich aber auf die Rückführung des Goldes, das in Paris angeblich lagern soll. Deswegen der Überfall der Franzosen auf Mali, sagt man.

        4+
        • Force Majeure

          @Takuto

          Und auf das Uran für die französischen Atommeiler, deren Reste man dann in Gorleben ablagert. Der Nachschub muss unbedingt gesichert werden. Die radikalen Islamisten, Boko Harram oder ein Ableger der IS, Al-Kaida, Abu Sayaw usw usf. waren dabei das Geschäft zu verderben.

          3+
      • @Eber

        Germany: 10 Points!

        2+
  3. Hat jemand das repatriierte Gold schon mal gesehen?

    3+
    • Klapperschlange

      @Kosto

      Oh ja: 16 g Feingold sieht man hier:,

      und weitere 14,44g konnte man sogar bei einer der letzten Fed-Pressekonferenzen bewundern (auch hier:).

      Was übrigens auch der Beweis ist, daß man das kostbare, edle Metall in gewissen Kreisen durchaus nicht als „barbarisches Relikt“ betrachtet, sondern seine wohltuende, beruhigende Wirkung durchaus zu schätzen weiß.

      8+
  4. Da habe wir es. Eine Unze mit 44 Dollar bewertet. Das ist der offizielle Preis. Das neue Tief des Goldpreises.Alles sofort entsorgen lassen.
    Wer schreibt einen Brief an die Bundesbank, wir kaufen das ganze Gold zu 44 Dollar die Unze?
    Was sagt und der Artikel: veralbern können wir uns selbst.

    15+
    • @Toto @All

      Also ich finde die Zahlen zumindest milchbüchleinrechenmässig interessanter, als
      es auf den ersten Blick scheint; Könnt Ihr mal nachrechnen,
      ob meine Bestandesrechnung stimmen kann!?
      Ein erster Rechenversuch ergibt bei mir
      2.919.735 (erste Zeile) in Mio USD / 44 USD/oz
      266.468
      7981
      = 3.194.184 Mio USD /44,22 USD/oz

      = 72’233.921303 Millionen Unzen !! (also umgerechnet in Unzen)

      dividiert durch 35’275 Unzen ( entspricht 1 t Gold)

      = entspricht 2.047736 Mio-Tonnen (!!??) Gold !!!???

      oder 2.047736 Billionen (!?!?) kg Gold !!

      oder 2000 Millionen Tonnen Gold.!!

      Entweder stimmt meine Rechnung nicht, oder
      der Bestand stimmt nicht, oder beides stimmt nicht.
      Wo liegt mein Fehler?

      Grüsse, NOtrader

      4+
      • Oder ist nur earmarked gold = gold ??
        Ich verstehs nicht.

        2+
        • Goldreporter

          Position (2): US-Staatsanleihen
          Position (3): Anleihen von US-Regierungsbehörden
          Position (4): Goldbestände

          2+
          • Merci für die Erläuterung – wie mager doch die Em-Bestände
            sind im Vergl. zu den Anleihen !

            Ich habe mal kurz etwas nachgerechnet, aufgrund der
            Bestandeszahlen von Steve St. Angelo (normalerweise nehme ich
            andere…) sowie aufgrund der Fördermengen ca. im Bereich
            von 2010 von Wikipedia…

            Mit der möglichen Produktion von Silber im Umfang
            von 22’000 Tonnen wächst der Silber-Bestand (theoretisch)
            um rund 2,87 % pro Jahr, was eine ungefähre Verdoppelung
            des Bestandes nach 30 Jahren entspricht (theoretisch). Hiervon
            wäre natürlich die Menge des nicht recyclebaren Materials wegzulassen (was ich hier unterlasse).

            Was sich jedoch nicht theoretisch sondern in der Praxis mindestens
            alle 10 Jahre verdoppelt, sind die weltweiten Staatsschulden.

            1980 (Staatsschuld. / Silberbestand 100 % / 100 %)
            2010 (Staatsschuld. / Silberbestand 600 % / 200 %)
            Heute 2016 auf dem Weg zu ??? (Implizite Schulden
            ausgenommen für Pensionspläne und dergleichen)

            Grob gerechnet und um das verlorene Silber nicht einbezogen
            wachsen die Schulden-Stände also 3x schneller als
            die Silberbestände.
            Und zwar solange, man Silber zu diesen Preisen und Bedingungen
            noch abbauen kann.
            Im Zeitalter der billigen Energie ist der Abbau natürlich vorteilhafter.

            Im Angesicht der nicht mehr rückzahlbaren Schulden
            nimmt sich der Silberbestand von
            rund 27 Mrd. oz plus 776 Mio/Jahr –
            (geschätzter Wert zu 18 $ mit 486 Mrd. USD;
            entspricht ca. einem 360stel der Weltfinanzschulden (=0,3%
            des Weltfinanzvermögens)
            von geschätzten 180 Bio Dollar ohne explizite Schulden)
            geradezu niedlich an, und wäre auch dann noch niedlich
            wenn der Silberpreis sich auf 36 USD verdoppeln sollte.

            Dies stimmt mich weiterhin zuversichtlich, dass ich mit
            Silber (& Gold) keinen erheblichen Kapitalfehler mache,
            sondern haargenau das intelligenteste, emittenten-risikolose
            Kapitalaggregat gewählt habe, das heute zur Verfügung steht.

            Grüsse NOtrader

            5+
      • Nein das stimmt. 189Millionen Unzen sind knapp 6000t. mal 31,1g

        2+
    • @Toto

      Es ist ja mittlerweile bekannt, daß das US-Schatzamt (Treasury Department) kein physisches Gold mehr hält, sondern seit 1934 ’nur‘ Papier-Gold-Zertifikate (Beweis per Video: (hier; ab 1:45 Minuten )…the Federal Reserve does not hold any Gold since 1934,- only Gold Certificates…

      Was die wenigsten Mitbürger wissen, ist die Tatsache, daß ein Gold-Unzen-Zertifikat mittlerweile einem Gegenwert von 10.000 US-Dollar entspricht.

      Bei einer Neubewertung des Goldpreises profitieren aber nur die Besitzer von physischem Gold von der Aufwertung,- Wolfram-Barren müssen leider draußen bleiben.

      11+
      • Zertifikate bunt und lustig anmalen kann ich selber.

        1+
      • „payable on demand“
        Wers glaubt IST selig.

        3+
      • Daher das China nun den Goldhandel für das Volk vereinfacht dürfte es bald soweit sein,man spürt es förmlich wie die usa die macht hergegeben hat,nur haben wir westlichen mit china wenig verbindung…hm.10000$ mit welchenkaufwert denn?der ändert sich ja auch

        2+
      • @Goldminer
        Bei diesem Goldkrieg verscherbeln die doch glatt die letzten Krümmel nach China.Ich wundere mich,dass es hier überhaupt noch Gold zu kaufen gibt.
        Na,lange kann es nicht mehr dauern,dann müssen wir aus China kaufen, zu deren Preisen

        3+
    • alter schussel

      toto,
      – mit diesem satz kann ich nichts anfangen
      – siehe oben

      „Es sind im März also 331.596 Unzen oder 10,31 Unzen Gold aus dem Depot der Fed entnommen worden.“

      3+
  5. Hübsch auch das Foto.
    Weiss jemand, welche Gewichtseinheit da herumliegen soll?
    (Barrengrösse?)

    3+
    • Hmm schwierig zu beantworten, könnten 400 Unzen Goldbarren sein.

      2+
      • @alex
        12 kg Barren. Das Foto ist uralt und eine Fotomontage.

        2+
        • @Toto

          Ja, eine lächerliche „Photoshop-Fotomontage“:

          die Einlage-Bleche der Regale werden in der Mitte…durch ‚unsichtbare‘ WOLFRAM-Stützträger am „Durchhängen“ gehindert.

          Oder: die Styropor-Barren wurden mit goldgelber Ostereier-Farbe bemalt.

          2+
          • @goldminer
            So sehe ich das auch. Das Bild habe ich schon vor Jahren mal gesehen. Ich glaube, es war in einem Film.
            Bei Gold wird gelogen und betrogen, dass sich die Balken biegen, was sich auf dem Foto auch sollten.

            1+
  6. Die Priester hauen heute auf den Gold-und Ölpreis , dabei sind die systemmacher bemüht Inflation zu erzeugen. Eigenartig finde ich. Übrigens der Goldpreisausbruchversuch war dann kamen die Priester aber leicht haben sie es nicht: müssen jetzt auf mehreren Fronten kämpfen

    4+
    • @Kosto
      Bei diesen geringen Umsätzen ist das keine große Kunst.Warten wir die nächste Woche ab.

      4+
      • @toto, es ist an der Zeit dass Gold steigt. Der olle Kostolany sagte: was nicht steigen kann , muss fallen. Die zwei Monate lange Konsolidierung nach dem Anstieg war angebracht. Damit der Trend erhalten bleibt, muss der Preis echt langsam gen Norden

        1+
  7. GolderBuddha

    … derweil wuchtet Drachenonkel den Euro runter, mit geblödel und Verbot (500)

    3+
    • @Golder Buddha
      Und dabei hat doch der Obama dies ausdrücklich verboten.Aber,es ist möglich,dass es eine Ausnahme für Deutschland gibt, wenn die im Gegenzug dann das TTIP annehmen.
      Wenn Draghi den Euro bis unter die Parietät wuchten darf,was einfach ist,dann könnte ich mir vorstellen,dass die Kritiker des TTIP und CETA plötzlich verstummen.
      Abgekartetes Spiel ?
      Wir werden sehen.

      3+
  8. Falls vom deutschen Gold doch nichts mehr da ist gibt es dann 42,22 Dollar pro Unze ein Preis unter Freunden ,ach ne unter Brüdern., Freunde kann man sich aussuchen.

    5+
  9. Wer glaubt, dass das deutsche Gold noch in den USA lagert, der glaubt wahrscheinlich auch an den Weihnachtsmann.

    4+
  10. Wer oder was soll den „Deutschland“ sein welches Gold „zurück“ bekommen soll ????????
    Die BRD/Bund sind nur Treuhandfirmen. Die deutschen Staatsvölker sind nicht handlungsfähig.
    Also wer oder was soll da fiktional etwas zurückbekommen ?????

    3+
    • @Dieter
      Wozu auch, Deutschland braucht kein Gold. Es ist besser in den starken Händen der Privaten, also uns, aufgehoben.Je weniger der Staat an Gold hat, desto mehr davon hat der Bürger. Und desto mehr Macht gegenüber dem Staat hat er deshalb.

      1+
  11. Gleich muss Draghi das Gold Drückerchen starten. Freitag und 14:30. Noch schnell shorten und Wochenendbier verdienen ?

    3+
    • @Toto
      Zeitgleich mit der Veröffentlichung der Lügen-Statistik zu den US-Arbeitsmarktzahlen heute Nachmittag wird man die Gelegenheit nutzen, den Goldkurs per „Comex-Crimex-Tuningmaßnahmen“ tieferzulegen.

      Das US-AMT (BLS, Büro der Lügen-Statistik, oder auf amerikanisch: Bureau of Labor Statistics) wird gerade ’saisonal bereinigte‘ Zahlen durchrechnen und wieder einmal 70.000 Teilzeit-Jobs der Barkeeper und Kellner und Aushilfskräfte der Obama-Vollbeschäftigung zurechnen.

      4+
      • Nachtrag:
        nachdem der „ADP (Automatic data Processing)-Arbeitsmarkt-Bericht“ letzter Woche ziemlich enttäuschend ausgefallen war, gehen Schätzungen für die Arbeitsmarktzahlen außerhalb der Landwirtschaft (US nonfarm payrolls) von einem Rückgang von 215.000 auf 200.000 neue Jobs aus.

        Die Statistik-Zauberer werden sich aber mächtig in’s Zeug legen und jeden neuen 1-Dollar-Job ’saisonal bereinigt‘ einfach dreifach zählen…

        5+
        • @Wächter

          Analysten rechnen mit steigenden US. Konsum.
          Konsumieren ohne zu produzieren, daß kann nur die USA.
          Wie lange noch?

          Ich arbeite in einer “High Tech Firma“.
          Sämtliche Maschinen und Zubehör kommt zum Großteil aus Deutschland.
          Nebenbei aus Österreich, Schweiz ein wenig aus Norditalien.

          0 Produkte aus Frankreich.
          Grundstoffe zum Teil aus China

          7+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Warc: Willkommen. Lass sie quatschen.schaafe.
  • chinaman: Der Gaddafi war der letzte Schutzwall vor den Flüchtlingsströmen, das war keineswegs hirnrissig!
  • Spontaner Gast: Kurz und prägnant TREFFEND ! Und genauso kurz und schmerzlos wird das 98%-Schaf enteignet.
  • chinaman: „Wie @Toto schon mehrfach anmerkte: wir müssen nicht bis 2017 warten, bis „JEMAND“ den „RESET-Knopf“...
  • chinaman: http://www.zerohedge.com/news/ 2016-09-29/just-spotted-front- new-york-fed-again ups, haben die den code...
  • Ungläubiger Thomas: @NOtrader Vielen Dank und Gute Nacht!
  • NOtrader: http://europa.eu.int/scadplus/ leg/de/lvb/l31012.htm Diese Seite wäre vielleicht interessant, scheint aber...
  • Ungläubiger Thomas: Der arme Herr Hopf, Philip….fast kann er einem schon leid tun mit seiner verstockten...
  • NOtrader: Nachtrag: Natürlich hat es wohl auch damit zu tun, dass Gold auch immer noch Zahlungsmittel war/ist –...
  • NOtrader: Lt. offizieller Lesart wollte die EU Gold als Anlagemedium fördern (man glaubt es kaum); aufgrund desse...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter