Anzeige
|

Niederlande holen 122 Tonnen Gold aus New York heim

Fed New York

Die Federal Reserve Bank of New York: Neben Deutschland holten nun auch die Niederlanden Teile ihres Goldes aus dem Goldlager in Manhattan.

Die Niederlande folgen dem internationalen Trend. In einer Geheimaktion wurden rund 20 Prozent der niederländischen Goldreserven von New York nach Amsterdam gebracht.

Die niederländische Zentralbank (DNB) hat in einer geheimgehaltenen Transaktion 122,5 Tonnen eigenen Goldes aus den Kellern der Federal Reserve Bank of New York nach Amsterdam geholt. Das meldet heute die Tageszeitung  De Telegraaf. Es handelt sich dabei um rund 20 Prozent der gesamten niederländischen Goldreserven.

Letzte Woche seien Goldbarren in gepanzerten Fahrzeugen in Amsterdam eingetroffen, heißt es. Ein DNB-Sprecher erklärte gegenüber der Presse: „Es ist nicht mehr sinnvoll, die Hälfte unserer Goldreserven in einem anderen Teil der Welt zu halten. Vielleicht war das während des Kalten Krieg wünschenswert, jetzt nicht mehr“.

Nun habe man in New York noch 31 Prozent der eigenen Reserven gelagert. In Kanada befänden sich noch 20 Prozent der Bestände und in London 18 Prozent. Der Rest sei nun in Amsterdam aufbewahrt.

Spannender Lese-Tipp
Der Fed-Report  Das Geheimnis um den größten Goldspeicher der Welt! Exklusiver Bericht über unseren Besuch im Goldvault der Federal Reserve Bank of New York.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=46537

Eingetragen von am 21. Nov. 2014. gespeichert unter Banken, Europa, Fed, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

60 Kommentare für “Niederlande holen 122 Tonnen Gold aus New York heim”

  1. Und wir in Deutschland brauchen für 5 Tonnen mit viel Medienwirbel rund ein Jahr. Ein Armutszeugnis!
    Überall auf der Welt können mehrere zig Tonnen Gold bewegt werden, nur wenn es aus den USA nach Deutschland verfrachtet werden soll, ist es dann eine logistisch aufwendige Aktion, die nicht so einfach durchzuziehen ist.

    0
    • Vgl. Waffentransporte/Exporte der USA°!!!!!

      0
    • Alle Mitglieder der Blockparteien BDR in den Gaswagen!Das ist offensichtlicher Verrat am Deutschem Volk!Macht Euch Listen über die leute die ihr kriegen könnt,denunzieren ist zu rechten Zeit Bürgerpflicht!

      0
    • Systemverweigerer

      Ihr seit keine Deutschen, sondern Amerikaner. Das Merkel ist Gouvaneur der USA

      0
      • wir sind keine ami´s!!! erdogan hat hier zumindest eine klare vorstellung von europa und europäerer! da heisst es, das die europäer dem türkischen volk (dem oztürk) dienen dürfen. solange europa sich nicht devot unterordnet, wird die türkei keinesfalls in der eu eintreten! die usa hingegen sagt, europa ist ein partner. naja, was sie nicht sagen, das wir der teil sind in der partnerschaft, der immer gebückt vor dem ami steht….one more time….

        0
    • logisch! Die BRD steht noch immer unter Kuratel der USA!

      0
  2. € bank-run €

    Das ist die Rache für/wegen martin luther :-)

    0
  3. € bank-run €

    Niederlande=souverän(er) … alles klar?!?

    0
  4. „Schweigegold“ für die „Helden von Srebrenica“

    NL der Bittertropfen in diesem EU-Gebräu

    0
    • Srebrnica ist wohl eher Ansichtssache!

      0
        • Ich kenne diesen Bericht. Fakt ist jedoch, dass die dort stationierten Soldaten nicht eingreifen durften bzw. keinen bewaffneten Widerstand gegen die vorrückenden Serben leisten durften. Die niederländischen Soldaten haben schon mindestens eine Woche vor dem Massaker gewarnt, dass sich serbisches Militär/Milizen um Srebrenica zusammenziehen und einen Angriff auf die Enklave vorbereiten. Auf ihren mehrfachen Bitten um Unterstützung durch UN und NATO wurde stets geantwortet:“Wir sind nicht zuständig!“ Außerdem waren sie zahlenmäßig und waffentechnisch den serbische Einheiten weit unterlegen. Ich hätte auch meinen Schwanz eigezogen.

          0
    • Die niederländischen Blauhelmsoldaten mussten für das Massaker von Srebrenica als Bauernopfer herhalten. Die Entscheidung, nicht einzugreifen, wurde ihnen befohlen! Sie dafür verantwortlich zu machen ist ein ganz mieses Spiel. Die wahren Strippenzieher waschen ihre Hände in Unschuld.

      0
  5. In der nachfolgenden Grafik sieht man sehr schön den Abfluß ausländischer Goldreserven aus der New York Fed.http://www.zerohedge.com/sites/default/files/images/user5/imageroot/2014/11/Gold%20FRBNY_1_0.jpg

    Auffallend die lächerlichen 5 Tonnen Gold für Kleindeutschland, sowie den ersten Teil holländischer Goldreserven, welche die Fed-Regale verlassen haben.
    Vielleicht können die Prüfer aus Holland mal berichten, ob sie bekannte Seriennummern auf den Goldbarren gefunden haben oder nur geschmolzenes Zahngold aus den staatlichen Krematorien in Mali/Uganda/Jemen/Angola/…

    0
  6. € bank-run €

    Ok

    0
  7. Ich würde die Barren erst mal einschmelzen. Schließlich waren in China 5.600 Barren mit Wolframkern gelandet. Wer dem Amis traut, ist selber schuld.

    0
    • @0177translator
      Die Augsburger Puppenkiste ist eine Erholung für die Augen und Ohren – im Vergleich zu dem Schmierentheater, das Grandma Janet Yeltsin mit den Holländern aufführt.

      Schon wieder ein „cleverer“ Schachzug der US-Fed, mit dem Bericht über die 120 Tonnen Gold (aus dem „angeblich geplünderten“ Fed-Goldlager in New York) für die Niederlande dem Rest der Welt „offenkundig“ zu demonstrieren:

      „Seht her, aus unserem Goldbunker haben wir ‚locker vom Hocker‘ mal eben 120 Tonnen Gold an Holland geliefert“!

      Und: an die zweifelnden Germans gerichtet: „wir haben noch viel mehr davon im Keller! 5 Tonnen ‚aus Scratch recyceltes‘ Gold habt ihr schon; bis 2020 bekommt ihr (eventuell, vielleicht, vielleicht auch nicht) noch Eure anderen 300 Tonnen!“

      Woher kamen also die 120 Tonnen Gold für Holland?

      Antwort: 20 Tonnen Gold kamen aus der Ukraine (!), 100 Tonnen Gold aus dem GLD-Goldlager aus London.
      „Zufälligerweise“… fehlen im GLD-Lager seit März 2014 exakt 100 Tonnen Gold.
      http://www.silverdoctors.com/was-gld-gold-moved-to-the-dutch-central-bank/

      Netter Fed-Gag, aber die Masse fällt nicht mehr darauf herein!
      Dieses Bild unten gefällt mir, deshalb „Prost!“
      https://rasica.files.wordpress.com/2014/11/3rd-wheel-drinking-game.jpg

      0
      • @watcgdog ,die Masse fällt drauf rein,ganz sicher!Hoffen wir mal das diese beiden Zecher ihre tiefe innige Männerfreundschaft begossen haben und auf den Weltfriedengetrunken haben!Motto“Ich bin so voll wie mein Humpen“!

        0
        • @Heiko
          In Deinem Beitrag fehlt mir am Ende das obligatorische „Hicks!“
          Wenn Du gerade nichts Hochprozentiges auf dem Nachttisch stehen hast: mit Deinem 18-Year-Old-Dimple kann man sich auch die Zähne putzen und desinfizieren.
          Aber jetzt: ‚Hicks‘

          0
      • @Watchdog
        ohohoh…
        300 Tonnen Gold bis 2020 für die Bundesbank dürften ein Problem sein, denn ein Sturz von Syriens Assad (und anschließender Plünderung seines Goldschatzes durch das ‚US-„Schatzamt“) würde gerade einmal 25 Tonnen einbringen.

        Wenn die Saudis aber den Ölpreis weiter nach unten manipulieren und damit die US-Fracking-Öl-Firmen in den Ruin treiben: dort wären noch 322 Tonnen Gold zu „konfiszieren“!

        0
        • die saudis können leben mit eine oilpreis von 60$. die anfrage und bitte ( betonte bitte) kam von den usa an den saudis. der preis wird gesenkt ohne zeitlichen rahmen!

          0
          • @hendy
            So berichtet man,- um Iran/Rußland zu schaden.
            Andere berichten, die Weltwirtschaft trudelt eindeutig in eine Rezession, die Nachfrage nach Erdöl sinkt.
            Warum sollten die USA ihre eigene Öl-Gas-Förderung und beteiligte Firmen in den Ruin treiben?
            Die Saudis/Emire/wüsten Ölprinzen können das kurzfristig verkraften, in der Not können diese ihre Luxus-Limousinenparks mit den goldenen Lenkrädern verkleinern; auch der A-380-Privatjet des Kuwaitischen Herrschers (mit Goldenen Wasserhähnen im Wellnessbereich im oberen Stockwerk) könnte an wohlhabende Chinesen bei eBay versteigert werden.

            0
            • @boa-constiktor
              so wie ich es verstehe, sind sämtliche medienquellen oder etnsprechende informationen falsch. im grunde richtig, aber ein gramm wahrheit sind enthalten. die usa und die saudi leiden auch darunter, wie andere. ich seh es eher als einsparungen mit dem ziel geparktes geld zu steuern. ich denke ( jeder denkt anders!), das die usa im intresse der weltwirtschaft ohne weltkrieg nr 3, die märkte zu einem stabilien ausgangspunkt zu bekommen, dh oil runter, gold runter, dollar hoch und dann kommt der rest. weil russland und co nicht mitziehn ( man lässt sich nichts vorschreiben/diktieren), schaden sie sich selbst. ps ich bin kein ami freund, ich seh es nur global/wirtschaftlich, dabei einäugig!

              0
            • ebola blutkonserven gestohlen. gehört nun nicht hierrein, aber ne billigere biowaffe gibt es für die isis nicht. die heiligen krieger stecken sich damit an und mischen sich unter dem westlichen völkern! klar,alles nur hirngepenste……..http://newstwenty4seven.com/de/news/v-gvinee-ukrali-obraztsy-krovi-zarazhennyh-eboloj-patsientov

              0
            • @Würgeschlange II
              Einsparungspotential haben die saudischen Herrscher jede Menge.

              Hier ein paar Bilder zum Etihad-Luxus-A-380: da läßt es sich gut leben.
              http://luxurytravelbible.com/images/a380%202.jpg

              Der private Airbus-A380 des Prinzen Al-Walid-bin-Talal …kostet nur 370 Mill. Euro.
              Besonders die computergesteuerten Gebetsteppiche dürften das Ziel der Begierde werden, wenn die ISIS-Kameltruppen in die UAE galoppieren.

              Prinz Al-Walid-bin-Talal ist Besitzer der Kingdom Holding, einer Investmentfirma, die unter anderem auch Anteile an Facebook und Twitter besitzt, womit es wenig verwunderlich ist, dass er sich neben der Boeing 747-400, seiner Autosammlung mit über 200 Fahrzeugen und seinen drei Schlössern auch einen mehrstöckigen A380 leisten konnte.

              Zu den Ausstattungsmerkmalen zählen unter anderem computergesteuerte Gebetsteppiche, die gen Mekka gerichtet sind.

              Das ist kein Witz, sondern …
              http://www.aerotelegraph.com/airbus-a380-privatjet-verkauft

              0
          • @hendy
            Förderkosten der Saudis 6 $.Wie sagte man so schön beim Gold, 800 $ ?
            Auch mit 6 Dollars / Barrel läßt sich noch leben.Na also, runter mit dem Ölpreis auf 6 Dollar.

            0
            • @anaconda die 6$ förderkosten ist nun „sakasmus“ oder?

              0
            • @hendy
              http://www.klimaretter.info/wirtschaft/hintergrund/17384-nahe-am-preiskrieg-ums-oel
              Zitat: Und zum anderen sind die Förderkosten für gefracktes US-Öl deutlich höher als die Kosten in Saudi-Arabien. Dort kostet es gerade mal vier Dollar, um ein Barrel Öl zu produzieren.“
              Richtig, 6 Dolalr sind sarkastisch. es sind eigentlich nur 4 Dollar.

              0
            • danke für den link. muss mich auch korregieren, dachte an den im haushalt budgetierten oil preis. allerdings sind die förderkosten mir so auch nicht geläufig gewesen, wie sie es nun sind.

              0
            • @hendy
              Aber keine Ursache.Wenn man nun bedenkt, dass der Ölpreis das 20 fache der Förderkosten beträgt, müßte der Goldpreis bei angeblichen Förderkosten von 800 $ wohl bei 16.000 $ liegen.Da gehört er eigentlich auch hin.

              0
            • @anaconda klar wenn man dies 1:1 im verhältnis setzt. grundsätzlich, kennen ja nur die förderer die tatsächlichen kosten. beim gold ist halt ne menge zu buddeln, zu waschen und kapitalintensive maschinen, so wie diese in der pampa zu bringen. die mine in südafrika hat diese infrastruktur und muss nur buddeln. 800$ die unze, mhm…in ferner zukunft auf 16.000 nicht unmöglich, aber förderkosten gerecht?? wieso sind die 800 nicht auch schon ein zwanzigfaches vom realem produktionspreis, als 40$ die unze. ich überleg mir echt mal auf tour zu gehn in australien,afrika oder amerika und buddel auf gut glück los. :)

              0
            • EIN NACHDENKENDER

              Wuensche einen guten Abend, Anaconda,,

              $ 6 pro Barrel, nun der Phantasie, sind wohl keine Grenzen gesetzt!

              ich weiss nicht, ob,Sie sich noch an die Foerderkosten eines Barrels Oel oder an dessen Preis beim VK,in den 60 ERINNERN, oder darueber evt. informiert sind.

              Damals kostete das Barrel. ca. 30 US Cent, das war der Preis pro Barrel also 159 Liter!

              Nun die Saud wurden von den Angelsachen an die Macht ebracht , wohl nach dem Motto,seid willfaehrig und ihr bekommt “ kostbare USD“, im Gegenzug,, liefert ihr uns diesen „schwarzen Dreck“.
              Den Preis bestimmen wir, dafuer duerft „IHR“ an der Macht bleiben!
              Dies ist zwar alles simplifiziert, aber leider in der Sache richtig.
              Dieses“ kriminelle“ Spiel funktoniert auch heute noch vorzueglich!

              Weshalb, diese ganzen kuenstlichen Staaten Gebilden,im nahen Osten, wurden , bewusst durch die Allierten, nach dem 1. Weltkrieg geschaffen .
              Nach dem 2. hat sich ebenfalls die „Schekel Fraktion“ durchgesetzt.

              Aber um auf die Oelpreise nochmals eingehen zu duerfen, hier ein paar Beitraege der „Rai“, also ein russisches Sprachorgan in deutsch, sowie ein Kommentar,Der dem Axel Springer Verlag angegliederten „Welt“

              Darf Ihnen und den anderen Teilnehmern, in diesem Forum,, einen guten Abend und Wochenende wuenschen.

              Ein Nachdenkender

              0
      • @ Watchdog

        es waren 130 t und nicht 120 t die die NED erhielten. Fehlen also 10 t ! Ihre Rechnung stimmt also nicht. Das die Ukraine noch 26 t Gold „hat“ halte ich für ein Gerücht. Die Amis hatten für den Umsturz der Regierung ca. 5 Mrd. $ ausgegeben. Denen gehört gar nichts mehr.

        Das ukrainische Gold ist nie in den USA angekommen, sondern wurde von den USA in der Schweiz geflogen und in chinesische Barren umgeschmolzen (siehe Zollreport CH). China ist bekanntlich der größte Gläubiger der USA. Erstere trennen sich verstärkt vom Papierdollar seit ca. 2012.

        Staatsgold Ukraine ca. 42,3 t
        Goldexport Schweiz -> China = 42,5 t

        Die Holländer haben ihr Gold von London erhalten.

        100 t direkt aus GB und 28,346 t aus der Schweiz, welche als Goldimporte aus GB kamen. Nur stehen die nicht auf der Schweizer Zollliste.

        Malaysia erhielt laut Zolliste 2,771 t !

        Macht zusammen = 131,117 t. Sieht doch gut aus.

        0
  8. Ich hab da so einen komischen gedanken den ich mit euch teilen will :

    Kann es sein das die Niederlande das Gold nur bekommen haben weil sie vielleicht die „Beweise für MH17“ als Druckmittel eingesetzt haben ???

    0
    • @Bernstein
      Diesen komischen Gedanken hat (siehe weiter oben…) schon mal einer geäußert,
      „Oder …”Schweigegold” dafür, daß die Niederlande die offiziellen Berichte zu MH-17 nicht veröffentlichen.
      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/redaktion/niederlaendische-regierung-verweigert-auskunft-zu-geheimabsprache-bei-mh17-untersuchung.html

      Warum haben die „niedrigen Lande“ bei der Rückholung ihrer Goldreserven gegenüber Germanien eine Sonderbehandlung erfahren?

      Ein weiterer Verteiler von Gedanken behauptet, daß die Fed damit „zeitnah“ demonstrieren wollte, daß noch jede Menge Goldreserven in ihren Kellern liegen, weil immer wieder – auch von Kongreßmitgliedern – gefordert wird, daß die US-Fed sich seit über 60 Jahren nicht mehr „auditieren“ lassen will, was die 8133 Tonnen Goldreserven anbetrifft.

      Meine Gedanken dazu: alle Kritiker der Fed müßten sich doch geschlagen und schmollend in ihre Zimmerchen zurückziehen, wenn am Montag ein unabhängiges, internationales Audit-Team (+Live-Kameras) die Keller der New Yorker Fed inspizieren, prüfen, auditieren und anschließend berichten würden, daß die USA tatsächlich noch ihr 8133 Tonnen Gold im Keller liegen haben?

      Warum tun sie es dann nicht?
      Diese ganzen, offensichtlichen Preisdrückereien bei den Edelmetallen wären dann völlig unnötig, weil Gold und Silber nach dem „erfolgreichen“ Audit
      von selbst! in den tiefsten Keller fallen würde.

      Also: Warum lassen sie es nicht zu?
      (Ich kenne die Antwort…)

      0
      • @Bernstein,Das oranische Königsaus ist zionistisch und Bilderbergerspitze!

        0
        • @Heiko
          Mit „zionistischem Königsaus“ meinst du „USRael-Schachmatt“?

          Immerhin ist ja unsere Angela Merkel „Transatlantik-Brücken-Spitze“, aber mehr als 5 Tonnen Gold war das wohl nicht wert?

          http://wb7.hk/wp-content/uploads/2014/08/MADE-IN-LANGLEY-1024×693.png

          0
          • @Kritischer Leser.Nach dem Befreiungskrieg gegen Spanien(30jaehriger Krieg) hatten sich die Geldgeber der Oranier langsam in das Königshaus eingeheiratet(auch bei den Windsors).Nur Frankreich ließ dies ,trotz gewaltiger Staatsschulden,nicht zu.Viele Jahre später wurde die franz.Monarchie dann ausgelöscht,unter Mithilfe des Freimaurertums.Prinz Bernard(Offizier der SS-Reiterstaffel und Nachkomme merowingschem Blutes)wurde nach WKII erster Vorsitzender der Bilderberger.Nicht umsonst gilt auch heute noch das niederländische Königshaus als eine der „echtreichen“Familien(Top 10).

            0
            • Die Windsors gab es zu dieser Zeit noch nicht.
              Königin Victoria heiratete einen deutschen Adeligen aus dem Hause Sachsen-Gotha. Diese deutsche Linie setzt sich bis heute im britischen Königshaus fort.
              Im Verlaufe des WK I schämte man sich aber dermaßen seiner deutschen Herkunft, dass man sich nach dem königlichen Jagdschloss in Windsor umbenannte.
              Der Ehemann von Königin Elisabeth II heißt seit der Heirat auch nicht mehr „von Battenberg“ sondern hat sich aus selbigen Gründen umbenannt in Lord Mountbatten.
              Conclusio: In WK I UND II wurde Deutschland von seiner EIGENEN Geld- und Machelite bekämpft und besiegt.
              Für das britische Königshaus gilt nämlich dasselbe, wie für die Oranier: reich geworden durch Drogen-. Waffen- und Sklavenhandel.
              Und NUR solche Dynastien haben die Säuberungsaktion,
              die mit der sogenannten französischen Revolution begann und mit dem Herrscherhäusern von Russland, Deutschland und Osmanien ihren Höhepunkt fand,
              überlebt, die sich mit den „auserwählten“ (Fiananz-) Überherren auf eine Machtteilung einigten.
              Nebenbei bemerkt wurden die Stände, und damit der Adel, in Deutschland 1918 abgeschafft.

              0
  9. Der Hauptgrund für Gold,auch wenn es immer noch manche nicht wahrhaben wollen.Weshalb man am Höhepunkt der Eurokrise ins Gold flüchten mußte, egal was es damals kostete:
    http://www.geolitico.de/2014/11/22/euro-sollte-dem-florijn-weichen/
    Vielleicht holt nun Holland das Gold aus genau diesem Grund zurück.Um nicht noch einmal nackt dazustehen.

    0
    • hier wird in italien diskutiert, das merkel die d-mark wieder einführen will

      http://www.shortnews.de/id/1124249/italienische-medien-berichten-von-d-mark-steigt-deutschland-aus-dem-euro-aus?offset=26

      das sind szenarien und keine vorhaben……

      0
      • @hendy
        Ja, das habe ich auch gelesen.Aber ich denke, das sind Szenarien italienischer Medien. Ein Möglicher Hintergrund wäre, die Italiener darauf vorzubereiten, zur Lira zurückzukehren und dann Deutschland die Schuld zu geben.Nach dem Motto, Merkel hatte es ja ohnedies vor und wir sind ihr nur vorausgekommen.Die lateinische Münzunion zerbrach meines Wissens vornehmlich an Italien und Griechenland.
        Eines zeigt das aber ganz besonders. Der Euro ist wackelig wie keine andere Währung.Nicht mal in Simbawe denkt man an Abschaffung des Simbawe Dollars.Der Euro ist ein Kunstprodukt an der Bevölkerung Europas vorbei gemacht und das geht niemals gut.Denn eine Währung lebt vom Vertrauen und Stolz der Bürger. Unser Dollar, unser Franken unser Pfund und unser Yen heißt es in diesen Ländern. Aber unser Euro ? Fehlanzeige, ein Spaltpilz mehr als eine Einheit. Deshalb Gold, das Urmaß aller Währungen.

        0
        • @anaconda ich glaub das die im eu-rat alles schon durch gerechnet haben, was der rückgang zur altwährung kostet. das wird eine möglicheit sein, aber dann haben wir auch zustände wie in simbabwe. dort sind ddie buren abgehauen nach dem regierungswechsel, bzw ende der apartheid. der simbabwe dollar hat infaltionen von mehreren 100 prozent seid dem. die infrastruktur vergammelt und waren gibt es kaum. rhodes würde sich im grabe umdrehn……das mit dem stolz stimmt völlig. nun die italiener wissen, das sich bei denen simbawe iederholt bei einführung der lira und klar, er dumme deutsche ist schuld.in deutschland wird das vertauen völlig weg sein, wenn die d-mark wieder kommt, weil die gleichen politiker noch da sind und bleiben. die ganzen unternehmer der mitelschicht die deutschland nach den 50er aufgebaut haben, diese generationen wandern schon ab und bei währrungswechsel sind aauch die anderen weg. die grossunternehmer bleiben und diktieren vor, wie die d-mark rollen soll. deutschland wird nie wieder wirtschaflich hoch kommen, wennn die d-mark eingefürt wird. in 30 jahren gibt es nur noch oberschicht, reich un schön und die unterschicht, immigranten mit und ohne deutschen pass und die rentner……..sozialsystem adé…….der euro muss bleiben ode ich werd das land verlassen!

          0
          • p.s. der eurotausch war 1,95…für ein euro. was denkst du, wiviel euroswir für eine d-mark zahen werden? icch sag klar an, das wir mindestens 2 euro für eine mark zahlen und befürchde, das es „4“euro werden. damit hat der staat zugriff auf des deutschen erspartes!

            0
            • @heny
              Bisher hat noch jede Generation ihr Erspartes verloren.Sollte es diesmal nicht passieren, könnte man das im Kalender der Jahrhunderte rot anstreichen.Ob man nun zur Landeswährung zurückkehrt oder den Euro aufspaltet in einen Nordo und Südeuro oder sonstwie, sind ohnedies nur Taschenspielertricks.Der Euro in dieser heutigen Form wird keinen Bestand haben.Dazu ist er schon viel zu sehr beschädigt.Und wenn doch, wird er eine Weichwährung wie die Lira.Auch dann sind die Ersparnisse weg.So oder so.Draghi macht es ja schon vor.Negativzinsen, Inflation um jeden Preis und bald werden wir Schuldenschnitte, Kapitalverkehrskontrollen und Zwangsanleihen erleben dürfen.
              All das sind nur andere Worte für Umverteilung oder eben Enteignung.Einzig die von ihm so gehaßten EM wird er nicht enteignen können,auch wenn er sich mit G&S noch so viel Mühe gibt.Was er aber machen kann, ist eine Handelskontrolle von EM wie bei Waffen.Nur Berechtigte dürfen dann Gold kaufen und besitzen und man muss die Menge an Gold /Silber in der Steuererklärung angeben.All das ist einfach umzusetzen.Die Wirkung aber wäre gleich Null.Und außer Spesen nichts gewesen.
              Übrigens
              Wenn man den Deutschen einen Kurs von 2 :1 für alle Guthaben unter 100.000 anbietet,was glauben Sie,was dann passiert. ?
              2 DM für 1 EUR also.Das geht glatt über die Bühne.Abwerten kann man dann immer noch.So wie die Japaner, die USA oder die Schweiz. Aber man hätte wieder die Währungshoheit im Lande und nicht in Brüssel oder sonstwo.Und die Schulden der anderen Länder bei uns ? Die sind sowieso weg, so oder so oder am St.Nimmerleinstag.Denn Griechenland wird uns niemals bedienen können,auch nicht unter dem Euro.Und der Handel mit Griechenland funktionierte auch mit der DM. Auch im Tourismusgeschäft,eher besser als jetzt.Da waren die Deutschen noch als Touristen sehr willkommen.Als DM Bringer nämlich und nicht als Merkelvertreter mit Bärtchen an der Oberlippe.

              0
            • @anaconda……erster abschnitt bin ich gedanklich dabei, weich oder nord/süd euro. zweiter abschnitt, zu 100% wird ein weg gesucht und umgesetzt, um an em oder anderen vermögen des bürgers zu kommen. zur zeit wird nett angeboten, das ersparte vermögen doch umzuschichten in aktien oder bunds, damit die märkte stabil bleiben/werden ohne haushaltsgelder/STEUERGELDER vom staat weiter verbrannt werden müssen. wenn das nicht klappt, was es nicht wird, liegen sie alternativ mit ihrer prognose richtig. frage ist, wann es kommt.
              dritter abschnitt…..die abwärtung, in meinen verhältnis von 4euro für eine mark, war schon enthalten. sie haben da recht, das es 1 euro für 2 mark geben werden, weil mein verhältnis wohl eher explosiv zuum bürgerkrieg führen würde, aber am ende 4 zu 1 passen werden. zu den schulden….das was die eu an schulden gemacht hat, wird jedes ex-eu-land nach der währungsreform abzahlen müssen/tragen. die befürchtung ist, das es einen verteilerschlüssel geben wird, evtl nach dem bip. länder wie griechenland werden den deutschen dann mit offenen armen empfangen, weil griechenland im grunde schuldenfrei ist und wir die abzahlen. ich befürchte, das gute leute, unternehmer mit freigeist, das land dann verlassen werden. dieser verlust, wird die deutsche wirtschaft nicht verkraften, bzw im sumpf für immer bleiben. der rattenschwanz, denke ich, ist in seinen ausmass nicht heute zu erdenken.

              0
    • Die hollaender haben nur 31% von 612,5 tonnen gold im eigenem land gelagert
      Der rest liegt in vsa, canada und londen nicht nackt, aber nicht voll bekleidet

      0
  10. EIN NACHDENKENDER

    Abermals einen guten Abend,

    nun schon bei meinem erste Posting, gingen die „Links“ wie auch Mails verloren!,
    Dies ist in der Zwischenzeit, meine dritte!

    Ich halte es jetzt sehr kurz, das sind die LINKS.
    http://www.welt.de/finanzen/article134201821/Oelpreiskrieg-kann-neuen-Finanzcrash-ausloesen.html

    Wohlgemerkt, ein Organ des Axel Springer Verlags.

    http://de.ria.ru/zeitungen/20141112/269987195.html

    oder ergaenzend direkt die „Rai“ Ubersicht- anklicken konkret-

    http://de.ria.ru/search/?query=Preiskampf&x=23&y=10

    0
  11. Interessant dazu ist auch der Artikel in der österreichischen Zeitung „Die Presse“ und die dortigen Leserkommentare dazu.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/11/23/hollander-trauen-den-amis-nicht-mehr-und-holen-ihr-gold-zuruck/

    0
  12. Holland hat glaube ich nur 600 Tonnen Gold.Deutschland 3.000 Tonnen.Ein Drittel zurückzuführen würden über 1.000 Tonnen bedeuten, ein Vilefaches der 130 Tonnen der Niederlande.Klar, dass die USA da Sturm läuft und sich und Merkel fragt, wer nun den Krieg gewonnen hat.Die verdammten Krauts oder wir.

    0
    • Wo nimmst Du denn diesen Schwachsinn her dass Deutschland noch soviel Gold hat?

      0
      • @Tina
        Na, offiziell ausgewiesen.Ich habe jedoch nicht gesagt, dass Deutschland dieses Gold in Besitz hat. Auf dem Großteil dieses Goldes sitzt die USA drauf (wörtlich !).Wenn jetzt die USA ein Drittel,also ca 1.000 Tonnen zurückführen müßte und dieses Gold womöglich nicht mehr hat,da für Golddrückeaktionen verkauft,ja dann müßte die USA dieses Gold am Markt zurückkaufen.Das würde den Preis weit über das momentan erlaubte Maß hinausschießen lassen und es es ist klar,dass dagegen die USA Sturm läuft.Es handelt es sich eben nicht um lediglich 130 Tonnen wie bei den Niederlanden.Dazu kommt das Deutschland damit eine Signalwirkung aussendet nach dem Motto, wir trauen weder der USA noch dem Dollar.Ein Fauxpas gegen die „Freunde aus Übersee“.

        0
  13. Das schlimme ist einfach dass Deutschland die grössten Europa Verräter sind, Schergen der USA.Merkel sollte schon lange zum Rücktritt gezwungen werden,man nennt so was eine Polit Hure! Und wenn wir dann in ganz Europa Bürgerkrieg haben haut sie mit Ihrem Mann in die USA ab.( Der steht ja schon lange mit verschiedenen US Organisationen im sogenannten Gedankenaustausch Ich bin weder eine LINKE noch eine RECHTE!

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: @Force Sicher, selbst die Ethik ist interessengeleitet und vom Bewusstseinszustand abhängig, so wie auch...
  • 0177translator: @Pinocchio „Buy now, pay later!“ Toll, das werde ich mal den Horizontal-Hostessen auf...
  • Goldkrone: Sieh an sieh an … das Ferkel rudert zurück, natürlich nur angesichts unbändigem AfD-Zulauf...
  • Becisoft: Merkel: http://youtu.be/dSQjWH8tLoE
  • Force Majeure: @Krösus Danke. Viel interessanter wäre ein Buch über die psychologischen Betrachtungen. Für Nietzsche...
  • Force Majeure: @Krösus Für einen Freigeist ist eben die Moral und die Ethik nichts anderes als eine Notlüge und...
  • Hoschi: Na dann ist das Problem mit dem Kühlschrank ja schon gelöst… Oh Gott. Der Quatsch kann uns doch nur um...
  • NOtrader: Das sind Leute, die in die Vorsteinzeit zurück wollen, damit sie die damals hiesigen Erkenntnisse...
  • Spontaner Gast: @Goldkrone und @Hoschi, Ihr werdet LACHEN !!!!!!… bei REAL…gibts das ! JA; ab 250,- €...
  • NOtrader: Türkei: Es sind gewiss nur böse Zungen, die behaupten, nicht nur wirtschaftlich sei das Land Ramsch…...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter