Anzeige
|

Perth Mint: 80 Prozent des Edelmetalls für Deutschland und USA

2017er Ausgabe „Rooster“ der Serie Lunar II mit Motiven des chinesischen Mondkalenders.

Deutschland und die USA sind die größten Kunden der australischen Prägeanstalt. Der Absatz ist in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen.

Die Marktdaten von GFMS und World Gold Council haben in den vergangenen Jahren immer wieder die große Bedeutung Deutschland für den Markt für Anlagegold dokumentiert.

Auch im vierten Quartal 2016 rangierte Deutschland auf Platz drei der Länder mit der größten Gold-Investmentnachfrage. 29,7 Tonnen Gold in Form von Münzen und Barren wurden hierzulande nachgefragt. Nur China (69,9 Tonnen) und Indien (63,5 Tonnen) wurde eine größere Nachfrage attestiert. Die USA lagen mit 18,5 Tonnen auf Platz fünf, hinter Thailand mit 21,1 Tonnen. Weitere Einzelheiten dazu gibt es hier: Indien: Goldnachfrage im vierten Quartal fast verdreifacht

Nun hat auch ein Sprecher der Perth Mint die große Bedeutung der deutschen Nachfrage für das eigene Geschäft unterstrichen. Neil Vance, Group Manager Minted Products, erklärte laut Deal Street Asia, rund 80 Prozent der in der Prägeanstalt gefertigten Münzen und Barren würden in die USA und nach Deutschland exportiert.

„Wir erleben nach wie vor Menschen, die auf Grund der geopolitischen Unsicherheiten in Edelmetalle als sicherer Hafen investieren“, so Vance.

Der Rückgang der Edelmetallpreise im November und Dezember vergangenen Jahres habe die Verkäufe im Dezember und Januar beflügelt. Dazu beigetragen habe auch die große Nachfrage nach der neuesten Ausgabe der Lunar-II-Serie mit dem Motiv „Rooster“ (Jahr des Hahns), die zum chinesischen Neujahrs ausgegeben wurde. „Die US-Verkäufe fielen höher aus als erwartet und wir hatten außerordentliche Verkäufe in China,“ sagt Vance.

Der Goldabsatz der Perth Mint ist im Januar um 52 Prozent gegenüber Vormonat gestiegen (Goldreporter berichtete). Im Geschäftsjahr 2015/2016, das im Juni 2016 endete, verkauften die Australier insgesamt 16,22 Millionen Münzen, Barren und Medaillen und verdreifachten damit ihren Vorjahresabsatz. Man sehe weiteres Steigerungspotenzial, um auch das laufende Geschäftsjahr erfolgreich zu beenden, heißt es aus Perth.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=64279

Eingetragen von am 20. Feb. 2017. gespeichert unter Australien, Deutschland, Gold, Goldbarren, Goldmünzen, Marktdaten, News, Silber, Silberbarren, Silbermünzen, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

49 Kommentare für “Perth Mint: 80 Prozent des Edelmetalls für Deutschland und USA”

  1. Was hat die kleine Minderheit der Reichsbürger denn jetzt schon wieder verbrochen? Lasst sie doch in Frieden leben, wenn man sie in Ruhe lässt, hat auch niemand etwas zu befürchten. Sie haben ihre Meinung und können sie begründen, das sollte man einfach mal akzeptieren. Wenn ein Reichsbürger legal eine Waffe besitzt, verstösst er gegen kein Gesetz, auch wenn man es gerne so hätte. Aufgrund von Fehlentscheidungen auf politischer Ebene entstehen erheblichere Gefahren für Wohlstand, Sicherheit und Leben. Ich möchte gar nicht wissen, wieviele Politiker eine Schusswaffe unter ihrem Sakko verstecken und / oder ihrer Schar von Bodyguards, die jeden Angreifer ohne zu zögern erschiessen würden. Eine Gefahr ist immer relativ.

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/bundesregierung-wusste-bis-anfang-2017-nichts-%C3%BCber-reichsb%C3%BCrger/ar-AAn7ut5?OCID=ansmsnnews11

    11+
    • Kuckst du mal nach Frankreich. Da ist Gefahr nicht mehr relativ sondern Fakt.

      8+
    • @Silbereule

      Sorry, aber das ist mir zu verharmlosend. Angesichts der deutlichen Radikalisierung in Teilen der Reichsbürger-Szene sollte man mit Bagatellisierungen vorsichtig sein.
      Kein Mensch hat was gegen Exzentriker oder harmlose Spinner. Im Gegenteil, der Unterhaltungswert etwa von Peter Fitzek ist nicht hoch genug einzuschätzen. Auch der „König von Deutschland“ hat Gefühle:
      http://www.sueddeutsche.de/panorama/halle-selbsternannter-koenig-von-deutschland-vor-gericht-1.3213697

      Anders sieht die Gefährdungslage bei Reichsbürgern aus, die aus ihrer irrationalen, spintisierenden Weltsicht heraus feindliche und aggressive Bestrebungen entwickeln. Waffenschein hin oder her. Man hat lange weggeschaut. Reichsbürgerirrsinn und Waffenfetischismus – eine bedenkliche Melange.
      https://www.welt.de/politik/article161998855/Reichsbuerger-duerfen-keine-Waffen-mehr-besitzen.html

      Nochmal: Es geht nicht um die Clownerien von liebenswerten Exzentrikern. Sondern um die gefährlichen Spinner.

      10+
      • Definere doch bitte was du unter „Reichsbürger“ vertstehst.

        7+
      • @Thanatos

        ich verstehe was du meinst und auffällig ist, dass fast alle Reichsbürger Probleme mit den Behörden haben. Es sind Menschen, die halt auf ihr Recht bestehen und sich nicht alles gefallen lassen. Im Kern kritisieren sie folgende Punkte:

        Privatisierung von Behörden:
        früher Bezirksamt, heute Kundencenter
        früher Arbeitsamt, heute Agentur für Arbeit
        früher Sozialamt, heute Jobcenter
        alle Schreiben werden maschinell erstellt und sind ohne Unterschrift gültig.

        Richter können sich nicht nach GG legitimieren
        Haftbefehle , Hausdurchsuchungen werden von Rechtspflegern unterschrieben anstatt vom Richter und sollen damit gültig sein.
        Gerichtsvollzieher verstossen gegen Gesetze bzw. gegen Völkerrecht.

        Es sollen noch verbotene Nazigesetze vor Gericht Anwendung finden.
        Warum bekommt man von der GEZ keine Rechtssicherheit, indem sie einen Vordruck unterschreiben, dass die Beiträge legal erhoben werden?
        Zwischen welchen Staaten wurde der Rundfunkstaatsvertrag abgeschlossen und steht Landesrecht der Rundfunkanstalten über dem GG bzw. Völkerrecht?
        Diese Liste lässt sich beliebig fortführen. Die Reichsbürger berufen sich auf geltendes Recht und argumentieren, von der Gegenseite kommt nichts anderes als Drohungen bzw. Kontopfändungen und Polizeigewalt. Wenn die Reichsbürger mit ihrer Meinung so falsch liegen, sollte man die Öffentlichkeit einfach mal vernünftig über die Gesetze aufklären, es kommt aber nichts. Ich versuche objektiv zu sein und ich bin auch kein Reichsbürger, was ich allerdings vermisse sind die Gegenargumente von behördlicher Seite. Wenn mal wieder ein Reichsbürger durchdreht, ist das auch nicht zu entschuldigen, aber genauso drehen auch Nicht-Reichsbürger durch. Auch wie die Medien über die Reichsbürger herfallen ist sehr auffällig, ich finde das Wort Reichsbürger auch nicht ganz passend, vielleicht sind es nur Regimekritiker.

        27+
        • @Silbereule

          Erstmal Danke für den sachlichen Ton Deiner Antwort. Auch finde ich, dass bisher noch jeder, der die typischen Reichsbürger-Theorien zum Besten gegeben hat, auf keinen Fall als Reichsbürger verstanden werden will, ein Grund zur Hoffnung ist. Immerhin. Und ja, natürlich, das Reichsbürger-Ding ist zur Zeit die Sau, die durchs mediale Dorf getrieben wird. Ob das angesichts der sektenartig geringen Anzahl von Reichsbürgern angemessen ist, steht auf einem anderen Blatt.

          Zur Donquichotterie dieser klassischen Verschwörungstheorie: Mag das Deutsche Reich tatsächlich de jure noch existieren, so hat das aber de facto keinerlei Relevanz. Es gibt die Bundesrepublik Deutschland. Ob als Rechtsnachfolgerin oder ob das Reich in Gestalt der BRD weiter besteht, darüber streiten die Juristen. Ich selber denke, dass Letzteres der Fall ist – aber: Es spielt insofern keine Rolle, als diese neue „Gestalt“ völkerrechtlich anerkannt und legitimiert ist und nicht mehr identisch mit dem Deutschen Reich ist.
          Übrigens spätestens mit dem Zwei-plus-Vier-Vertrag, der, obwohl der Terminus dort nicht explizit erwähnt wird, auch als Friedensvertrag klassifiziert wird. Und zwar von allen Beteiligten.

          Man kann jetzt natürlich – wie die Reichsbürger – argumentieren, „was geht mich die Macht des Faktischen an!?“. Allerdings muss man schon fragen, was mit der Behauptung der Fortexistenz des Deutschen Reichs bezweckt wird. Und da sind wir bei der politischen Intention bzw. bei rechtsextremen, manchmal esoterischen, gerne auch antisemitischen Motiven. Da wird es richtig unappetitlich. Viele Reichsbürger haben offensichtlich eine querulatorische Neigung zu Verschwörungstheorien.

          10+
        • @Silbereule

          Original Urteile müssen grundsätzlich unterschrieben werden 315 ZPO.
          Mit was der Gerichtsvollzieher da allerdings vollstreckt, sind eben keine originalen Urteile, sondern sogenannte vollstreckbare Ausfertigungen von original Urteilen.

          Diese vollstreckbaren Ausfertigungen müssen hingegen nicht mehr vom Richter unterschrieben werden. Wenn der Rechtspfleger eine vollstreckbare Ausfertigung unterschreibt, bezeugt er damit amtlich, dass das originale selbstverständlich vom Richter unterschriebene Urteil existiert. Die originalen Urteile verlassen das Gerichtsgebäude nämlich nicht, die verbleiben in der sogenannten Geschäftsstelle.

          Im Netz kursieren vielerlei Gerüchte angeblich nicht unterschriebener Urteile. Bei diesen Gerüchten werden regelmäßig Ausfertigungen von Urteilen mit originalen Urteilen verwechselt. Originalurteile sind selbstverständlich unterschrieben. Es kann zwar mal vorkommen, dass ein Richter die Unterschrift vergisst, aber das ist wirklich die absolute Ausnahme.

          6+
          • @Krösus

            … was es alles gibt, hab ich auch noch nicht gewusst, allerdings sollte dann auch draufstehen vollstreckbare Ausfertigung von Urteilen und die Original Urteile sollten einsehbar sein.

            0
      • @Thanatos -“ gefährliche Spinner“ , wie du sagst , sind die ultralinken Antifanten . Die NsdAP war ja auch LINKS . Hat man ja gesehen , wo das geendet hat .

        15+
        • @Silbereule

          Ein guter Kommentar. So wie das Nicht-wissen-wollen der Banker und Politiker bezüglich des Goldes der Bundesbank in der FED so gibt es ein Nicht-Aufklären-wollen bezüglich der völkerrechtlichen Stellung des Staates BRD oder des Deutschen Reiches. Immerhin ist doch WAFFENSTILLSTAND.

          14+
          • force,
            richtig.
            Immerhin ist doch WAFFENSTILLSTAND.

            DENN EIN FRIEDENSVERTRAG MACHT JA NUR UNNÖTIGE SCHREIBEREI.

            – wer es sich wirklich antut einige sachen zu
            hinterfragen verdirbt sich leider seine tage.

            – wenn geltungsbereiche von gesetzen aufgehoben werden…..und keinen interessiert es, dann weiss man wo man hier gelandet ist.

            6+
            • @ alter schussel
              Sie meinen den Artikel 23 des Grundgesetzes. Aber die Mitgermanen in DL haben das durchs Fernsehen in den vielen „Talkscheiß“, Entschuldigung, ich meinte Talkschows, noch nicht mitgeteilt bekommen. —
              @ Thanatos
              Ach ja, die Reichsbürger. Das Wort „Neonazi“ ist ziemlich abgegriffen, da muß wieder was Neues her.
              Erbärmliche BRD-GmbH samt Großteil der politisch Mitverantwortlichen!
              MM
              Ach und noch etwas: Lesen und Lernen gefährdet die Dummheit.

              4+
            • Mikki Maus,
              das hier meine ich:

              „Erstes Bereinigungsgesetz Sommers Sonntag 4 „“
              – ca.. 5min.
              https://www.youtube.com/watch?v=y9ENlP2Xa9w

              – und auch die polizei weiss das
              ————————————————————
              – finde gerade nichts kürzeres,
              da ist ein polizist dabei…nichts rechtes:

              Zoll+ Polizei „Beamte“:
              Fragen zur Rechtslage in der „BRD“, Bewusst-TV

              – ca.: 80min.
              https://www.youtube.com/watch?v=nJA0bWG5RFU

              4+
            • „Sogar im Sicherheitsrat sitzt ein Land, das für die UN offiziell ein „Feindstaat“ ist: Deutschland.

              Jedes UN-Land hat das Recht, in den unter die Klausel fallenden Ländern militärisch einzugreifen – auch ohne weiteres UN-Mandat“

              „Einer Streichung stünde zwar nichts im Wege. „Aber die Vereinten Nationen haben einfach derzeit größere Probleme als eine Formalie, die sich längst selbst erledigt hat.“
              AUS:
              https://www.welt.de/geschichte/article160307764/Deutschland-fuer-UN-noch-Feindstaat.html

              DA HABEN WIR ES WIEDER,
              ZUVIEL SCHREIBEREI!
              – denn die Bundesrepublik ist ja nur drittgrößter Beitragszahler.

              -um genau zu sein ist deutschland bei der un eingetragen,
              nicht die bundesrepublik.

              5+
              • @ alter schussel
                Ja, so ist auch meine Information. Danke für die Links. Der Beitrag mit den beiden von der Polizei ist mir schon bekannt.
                Schönen Gruß MM
                Und weiter mit dem Versuch aufzuklären, es nutzt!

                1+
  2. Es mögen vielleicht nur wenige Schreiberlinge im Forum sein, aber es ist wie mit dem Flügelschlag des Schmetterlings, so verbreiten sich auch Nachrichten.

    Nach all den Mengen an Silber (und auch an Gold) welche sich bereits in den Händen privater Anleger befinden, die langfristig halten und es nicht als Spekulationsobjekt ansehen, wird die Herabsetzung künftiger Kurse das Angebot unweigerlich verknappen, dies ist nur eine Frage der Zeit. Gerade weil es (Silber) industriell verbraucht wird, werden die Kurse nach unten manipuliert. Wie bei vielem Anderen wird aber auch hier die reale Gegebenheit letztendlich bestimmen.

    16+
  3. Der Goldpreis macht nicht, was er sollte – nähmlich fallen.

    http://diepresse.com/home/meingeld/gold/5172277/Der-Goldpreis-macht-nicht-was-er-sollte-mal-wieder

    Ich warte – wieder einmal.

    Mit dem Silberkauf bin ich damit sehr gut gefahren.

    Zumindest bis jetzt.

    7+
    • @Bauernbua

      Einen schönen Tag wünsche ich.

      Anstatt darauf zu warten ein Kilo Gold für 33.000€ ergattern zu können ist es vielleicht besser, man beachtet die Regel immer sukzessive zu kaufen um den besten Schnitt zu bekommen.

      Beim Kauf eines Kilo Kupferbarren, erzählte mir der Händler, dass er selbst noch das Kilo Gold für 18.000€ gekauft hatte und es beim Preis von 42.000€ verkauft habe.

      Das Kilo für 18.000 wäre doch ein echtes Schnäppchen.:-)

      7+
      • @Force

        Am Vormittag habe ich ein wenig Reben geschnitten.

        Am Abend habe ich Nachtschicht.

        Ich bin kein Millionär.
        Ich würde mir 2 – 500 gr. Barren innerhalb mehrerer Monate kaufen und dann 1 Kilo Barren liefern lassen.
        Das machen die – laut Anfrage.
        ———————————————————————————–

        Der meinerseits sehr geachtete Journalist Jilch in der Presse hat mir heute auf meine Frage – was er von Silber hält – geantwortet.

        “ Silber ist ein interessantes Investment, gut nach unten abgesichert, gutes Potential nach oben.
        Aber – Silber hat keine Funktion im Währungssystem und Journalisten die das mit Gold vermischen sind seiner Ansicht nach nicht seriös.

        Ich hoffe, ich habe ihn richtig zitiert.

        Mir kommt Silber noch immer sehr billig vor.
        Vielleicht lege ich mir eines Tages einen 1 000 ‚Unzen Barren Ag zu.

        Den lackiere ich dann grün und lege ihn in die Wiese.

        9+
    • @Ahat
      Man fährt mit jedem Kauf gut – wenn man Zeit mitbringt und seine Ungeduld zügeln kann.

      6+
      • @Goldesel

        Ja – finde ich auch.

        @Force habe ich schon lange als Bauernbua geantwortet.

        Goldreporter lässt den völlig harmlosen Beitrag nicht durch.

        4+
        • Die @Bauernbua

          gerichteten Afferenzen gehen zentripetal ungehindert ein, aber die Efferenzen werden nach zentrifugal unterdrückt.

          Wenn es mich mal betreffen sollte, hätte ich schon sehr viele schöne Pseudos impeto. Das Wahrheitsministerium hält jetzt das Damoklesschwert über die Internetgemeinde.

          Es ist m.M. ohnehin wirklich schlauer in Gold kleinere Einheiten zu wählen. 1oz ist optimal.

          5+
        • @bua , Du bist ma nimma wurscht :-)

          4+
  4. Eine Krise hat ja viele Facetten.

    Gemeinsamkeiten bestehen aber darin, dass es sich fast ausschließlich um Geld und Finanzen dreht.

    Wie ist das denn, mit Deutschland und Europa.

    Wo liegen denn die Ursachen und deren Auswirkungen?

    Weil es in Deutschland zu wenig Wohnraum gibt,muss mehr gebaut werden,wobei dafür mehr Kredite aufgenommen werden müssen, wobei das bei den Banken Bilanz-und andere Schwierigkeiten verursacht hat, welche durch kollektive haftungsmechanismen (esm, esfs, bail-in, Steuerzahler Haftung, usw. ) im Schadensfall aufgefangen werden „soll“.

    Aber wie kam die Wohnungsnot im Deutschland zustande, dir zum Bau-boom führte, welche die Grundstückspreise so massiv verteuerte?

    Dieser Sachverhalt wurde massiv befeuert durch die Agenda 2010 von spd’s Gerhard Schröder.
    Die hartz 4 Gesetze teilten die Wohnräume in sog. „Bedarfsgemeinschaften“ wobei alle Bewohner eines hausen Einkommensmäßig zusammengelegt wurden. Weil ja aber nunmal die meisten Menschen arbeiten,vollzeit,würden also ein möglicher hartz4 Bezieher,der in der Wohnung eines vollzeit tätigen lebt, GAR NICHTS bekommen, sondern nur wenn der hartz4 Mitbewohner in eine eigene (kleine bzw. günstige) Wohnung zieht. Da aber vor allem junge alleinerziehende Mütter davon betroffen waren/sind, aber nicht nur diese, sondern allgemein alle Menschen dieser „Lage“(=zeitweise nicht arbeitend), führte das dazu das günstigere Wohnungen speziell für Studenten und auszubildenden immer weniger zur Verfügung standen,was wiederum dazu führte dass in großen uni-städten sich 2er oder 3er wg’s Zuhauf bildeten, welches dort die mieten im immer höhere Gefilde getrieben haben.

    Agenda 2010 führte dazu dass Paare getrennt lebten, nur damit Frau und Kind zusammenleben konnten und trotzdem noch hartz4 bekamen, während der männliche Partnerschaft allein in der größeren Wohnung „zurückblieb“….= Verschwendung von Wohnraum.
    Über die zeit trieb das Einen Keil in das Leben von vielen Pärchen.

    Das dürfte man jetzt so langsam mal von genügend Menschen mitbekommen haben.

    Agenda 2010 und hartz4 Gesetze verteuerten Wohnraum und führten zur Verknappung davon.

    Agenda 2010 erzeugte bei Banken probleme, indem Kreditblasenbildung sich drastisch verschärfte, wobei immer mehr Immobilien von „notleidenden“ Krediten finanziert worden sind, wobei deren Rückzahlung abhängig war/ist, wobei dies durch gut bezahlten/sicheren Arbeitsplätzen abhängig ist. Wobei das zum großen Teil von der Exportwirtschaft abhängig ist,welche größtenteils ins EU Ausland lieferte, welches durch das lohn-dumping von der niedriglohn-politik durch Schröders Agenda 2010 ;ebenso gebeutelt war, und selbst nur noch auf Kredit deutsche waren „kaufen“ konnte.

    Tatsächlich fast alle Probleme die Deutschland UND EUROPA jetzt hat, sind linear und in kausal direkterweise auf die Politik von SPD und Grünen unter Gerhard Schröder mittels der Agenda 2010 und darin als wesentlicher Bestandteil die hartz Gesetze, zurückzuführen.

    Jetzt…jetzt wo alles zu spät ERSCHEINT…jetzt kommt der Martin luther ….eh….Schulz und erwähnt GENAU DAS…und möchte „Fehler korrigieren“…..was für ein Hohn !

    http://m.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/sozialsysteme-schulz-fordert-korrekturen-bei-agenda-2010-14886481.html

    6+
    • @Apfel

      Und plötzlich „will“ man soziale Gerechtigkeit. Alles nur (Wahl-)Versprechen. Und das kommt bereits von „ver-sprechen“. Ein Populist. Es wird suggeriert die SPD käme derzeit auf 31% und ganz viele treten in die SPD ein.

      Die Resi hat Recht. Die Dummen werden ihn wählen und dann werden alle die Rechnung von dem, was dann ganz anders läuft, zu tragen haben. Das ist bei der Gegnerin nicht anders. Es besteht ja auch hier nur die Wahl zwischen Pest und Cholera. Es ist doch alles absehbar, die Pöstchen von denen die schon massiv Geld und Rente sicher haben, wechseln eben ein wenig und man muss es sich minimal unbequem machen.

      14+
      • Fm
        Richtig.

        Aber nicht nur SPD’s Schröder hat die großen Verwerfungen der Agenda 2010 zu verschulden, sondern auch Joschka Fischer von den Grünen.

        Ausgerechnet der, der selbst zusammen mit Schröder IN PERSONA dafür verantwortlich war, sagte dann in den USA dass man „den deutschen das Geld wegnehmen müsste, um Verwerfungen zu verhindern“ …..

        Die haben mit ihrer Agenda 2010 diese Verwerfungen dich erst erzeugt….und dann spricht der Joschka Fischer auch noch damals EXAKT DAVON….was bedeutet dass sie nicht nur gewusst haben wozu das führt; SONDERN DASS DIE MIT IHRER AGENDA 2010 GENAU DAS SO WOLLTEN !!!

        und jetzt wollen die mit ihrer Zensur-politik verhindern dass die Menschen davon erfahren und die Zusammenhänge verstehen.

        Also ich muss schon sagen……

        14+
        • @Apfel – ja , wenn man die Farben Rot & Grün zusammenmischt , kommt BRAUN heraus – Kapuzinerarschbackenbraun .

          5+
          • @ Fr.Berghammer
            Grün ist für mich eine Fruchtstandsanzeige, nämlich unreif.
            Kann man das auch auf die „Grünen“ beziehen?
            fragt MM

            4+
      • Hi , Herr @Force Majeure – Ich lese schon viele Jahre hier mit . Kann nur das , was eine gewisse @ Resi od. so ähnlich schon des öfteren geschrieben hat ,wiederholen : “ Der Politiker fürchtet nicht die „Petition“ oder deinen Protest. Den Politikern ist es sogar relativ egal, ob sie wiedergewählt werden oder nicht, denn ein Kollege wird den Job weiterführen. Ihr Dasein als Politiker ist davon nicht betroffen. Sie werden weiterhin hofiert und es wird weiter daran geglaubt, dass Politiker zu sein ein ehrbarer Beruf wäre.
        Das was Politiker fürchten ist, dass immer mehr Menschen erkennen, dass sie ohne sie viel besser leben könnten. Das was der Staat fürchtet ist, dass du aufwachst und erkennst, dass du ihn nicht brauchst. Dass du ihm keine Energie mehr zukommen lässt. Ja, dass du noch nicht einmal mehr gegen ihn kämpfst… weil er es einfach nicht wert ist, dass du dich überhaupt mit ihm beschäftigst. Der Sklavenhalter hat solange Macht über seine Sklaven, solange sie anerkennen, dass sie „minderwertig“, dass sie „Sklaven“ wären. Seine Macht endet in dem Moment, indem die Sklaven erkennen, dass es nichts gibt, was ihn unterscheidet, außer dem generierten Glauben, dass er etwas Besseres wäre.” ( Rudolf Engelmann )
        “Wir haben tausend Jahre gebraucht um festzustellen, dass wir keine Kaiser, Könige und Fürsten brauchen, die uns vorschreiben, was wir zu tun und zu lassen haben. Hoffentlich brauchen wir keine weiteren tausend Jahre, um zu begreifen, dass wir dazu auch keine Regierungen, keine Parteien, keine Politiker und keine Funktionäre brauchen” (Roland Baader )

        Aber wie auch immer man es dreht, -ich denke Mitleid brauchen wir mit diesen Menschen ( Verbrechern) nicht zu haben… Wir erklären ihnen einfach das wir sie “wegrationalisieren” mussten!
        Es tut uns ja auch leid, aber es ging leider nicht anders… Die werden das bestimmt verstehen „

        14+
        • @Resi

          Irgendein Chinese vor langer Zeit, Konfuzius, Laotse oder Tschuang-Tse hat gesagt, dass diejenige Regierung diese beste ist die gar nicht benötigt wird.Und sie wird auch nicht benötigt. Alles wird unter den Bürgern selbst ausgemacht, Handel und gesellschaftliche Konventionen. Auch Gerichte werden nicht benötigt. Der ganze Juristenstand ohne Arbeit. Es wird alles dafür getan dies zu verhindern, gerade von dem zerpflückten Rechtsstaat.

          4+
    • @Apfel

      Den ROT-GRÜNEN AGENDA-VERBRECHERN glaube ich kein Wort mehr.
      Die können mir sämtliche Schulzens die sie auftreiben können als Charaktermaske versuchen zu verkaufen, mit mir nicht mehr.

      Die SOZEN haben seit 1914 immer wieder und immer wieder bewiesen, wessen Interessen die vertreten.

      WER HAT UNS VERRATEN ?

      https://www.youtube.com/watch?v=SPrkKXJDldY&t=12s

      8+
    • „würden also ein möglicher hartz4 Bezieher,der in der Wohnung eines vollzeit tätigen lebt, GAR NICHTS bekommen“ … das stimmt so nicht. der hartz4-bezieher bekommt keine miete (auch nicht anteilig) vom jobcenter und weniger „Lebensunterhalt“. für einen alleinlebenden hartzler sind das 400 euro, wenn er in einer bedarfsgemeinschaft lebt, wird etwas abgezogen (so um die 100 euro)

      3+
  5. 160.000 Menschen sollen in Barcelona für die Aufnahme von mehr Flüchtlingen in Spanien demonstriert haben. Während dessen wurde und wird Ceuta die Tage gestürmt.

    Alle wollen nach Europa um sich in Afrika große Häuser (für allerdings große Familien zu bauen). Ihre Hoffnungen werden sich oft nicht erfüllen und der Wohlfahrtsstaat ist endlich.

    11+
  6. Grexit? Der IWF soll zahlen? Pfand?

    Die GR-Krise war nie vorbei und wie berichtet wurde laufen die Gelddruck-Maschinen dort per „Schnellrettung“ Tag und Nacht.

    4+
  7. Jetzt überlege ich gerade, wofür ist Gold sinnvoll!!!

    http://focus.de/6664305

    Es gibt Menschen, die kommen nicht drauf.
    Allen anderen weiterhin einen schönen Tag.
    Peace…

    3+
  8. @Peace

    Die übliche Hetze der gleichgeschalteten Medien. Nicht Deutschland…Wer soll das sein….sondern die große Masse der deutschen Malocher wird die Zeche zahlen müssen.

    Die deutschen Pfeffersäcke und die von Ihnen bezahlten politischen Marionetten
    haben Ihre Kohle längst im Sack, die sind von den von Ihnen eingerührten EU-Desaster völlig unberührt.

    Deutschland wer ist das ????

    Was gehen mich die Springers und Kladdens und Marschmeiers, die Schröders, Fischers, Roths, Merkels usw. usw. an, was habe ich mit denen zu schaffen.

    Die sind nicht Deutschland, mit denen habe ich nicht mehr gemein als die deutsche Sprache. Jeder französische Prolet oder griechische Rentner jeder der von seiner Hände Arbeit leben muss, ist mir näher als dieses Pack.

    Solange sich die Lohnsklaven Deutschlands einreden lassen, Sie hätten mit Ihren Pfeffersäcken und Politgangster gemeinsame Interessen, solange werden die Lohnsklaven bleiben. Denn den letzten beißen die Hunde.

    16+
    • Werter Krösus (wäre ich auch gerne)

      Mitte der „80ger“ habe ich festgestellt, wer arbeiten will, der hat Arbeit.
      Ich würde soweit gehen und behaupten, Fleiß wurde belohnt.
      Ich war selber Malocher, bin aber niemals auf andere, die mehr haben neidisch gewesen und habe das System niemals kritisiert.
      Wenn ich zurück blicke, hat meine Generation „1965“ meist mehr erreichen können als die vorige Generation.
      Ich habe das System und die Infrastruktur später für meine Zwecke nutzen können und hätte eigentlich keinen Grund zum klagen.
      ABER:
      Die Staatsverschuldung, was rede ich, das gesamte Geldsystem ist in akuter Gefahr oder noch viel schlimmer.

      Die Waffen, die die letzten Jahre produziert wurden wollen endlich in den Einsatz.

      Der Bundestag ist nur noch eine Lobbyisten-Befriedigungs-Gesellschaft.

      Die Parlamentarier kommen nur noch zum Pfötchen heben, wenn Mutti ruft.

      Ich mag keinen Hegemon und mag auch nicht eingepflegt werden, aber ich möchte eine Wirtschafts-Osterweiterung

      Habe ich noch 2 Wünsche frei? :)

      Peace…

      4+
      • @Peace

        Ich weiß nicht warum Du mir Neid unterstellst, das heißt ich weiß es eigentlich doch, das ist nämlich genau das Totschlagsargument dass die NICHT-ARBEITENDEN Systemgewinner in den Ihnen gehörenden Medien
        den Leuten vermitteln. Kritiker wären doch bloß neidisch.

        Ich bin nicht neidisch, das habe ich gar nicht nötig,mir geht es um Anderes, aber das wirst Du wahrscheinlich nicht verstehen.

        Dass Du mittels Verkauf Deiner Arbeitskraft offenbar wohlhabend geworden bist, ist schön für Dich persönlich, allerdings nicht die Regel, sondern die Ausnahme. Dass die alte Bunzreplik der 80ziger Jahre bessere Zeiten als heute erlebt, hat Ursachen. Ursachen die nicht mit persönlichen Neid erklärbar sind. Genauso wenig wie der persönliche Lebensstandard als Erklärung gesellschaftlicher Missstände und Verwerfungen ein Maßstab sein kann.

        Eine Ursache für die gute alte BRD, war der Systemkonflikt des kalten Krieges. Die alte BRD war das Schaufenster des Westens, das hat man soch etwas kosten lassen. Man musste schließlich den Leuten beweisen, dass man mehr zu bieten hatte als der reale Sozialismus.

        Doch mit dem Fall der Mauer, kam der sozialen Marktwirtschaft, die Geschäftsgrundlage abhanden, man hatte es nicht mehr nötig.
        Seitdem heißt es wieder Kapital brutal. Der Kapitalismus ist von der Kette und zeigt ein Gesicht so schröcklich Ihm das Niemand mehr zugetraut hat.
        Seit 1990 wird zurück geschossen. Alle Verheißungen von goldenen Zeiten und blühenden Landschaften haben sich als Luftblasen erwiesen. Der Fall der Mauer bescherte den Westen lediglich eine ungewollte Billig-Lohn-Konkurrenz, während in Osten östliche SED Banditen gemeinsam mit westlichen Kapital-Verbrechern unter dem Dach einer treuherzigen Anstalt, raubten, stahlen, plünderten was nicht niet und nagelfest war.

        Und die Menschen des Ostens reiben sich ungläubig die Augen, weil sie feststellen müssen, daß noch die finstersten Ideologen des Kasernenkommunismus, deren Lügenpropaganda über die eigene Herrschaft doch so durchsichtig und jämmerlich gewesen war, die sozialen Defizite der westlichen Marktwirtschaft mit boshafter Präzision durchaus zutreffend beschrieben hatten.

        Kurzum meine Kritik beruht mitnichten auf Neid. Meine Kritik gilt einer eines Wirtschaftssystems einer Gesellschaft die von Freiheit schwätzt und die die Bedürfnisse der Individuen und Völker regional und global subtil uund brutal unterdrückt. Was die grundsätzliche Ursache aller Probleme ist.

        2+
        • Also @Krösus
          versuche mich bitte nicht mit aller Gewalt falsch aufzufassen, dann muss man schon in den Krümeln lesen.
          Selbstverständlich beleidige ich hier niemand, vielmehr kann ich deine Thesen nachvollziehen und habe inzwischen ebenso diese Gedankengänge und mache mir um die Zukunft (besonders unserer Kinder) sorgen.
          WARUM?
          Genau das habe ich geschrieben, wie der Wandel in mir stattgefunden hat. Langsam und schleichend.

          Krösus und neidisch ist doch ein Widerspruch in sich oder?
          Peace…

          1+
  9. die SNB kann’s wieder mal nicht lassen und trotzdem nützt es nichts:

    SNB gibt erneut Milliarden für stabilen Franken aus
    (Text zu Tabellenmeldung von Montagmorgen)
    Zürich (awp/sda/reu) – Die Schweizerische Notenbank (SNB) hat den Franken erneut mit milliardenschweren Devisenkäufen gedrückt. Das geht aus den am Montag veröffentlichten Sichteinlagen von Bund und Banken bei der SNB hervor: Sie legten in der vergangenen Woche um 4,5 Mrd CHF zu. Die Statistik gilt als Richtschnur für den Umfang der SNB-Interventionen.
    Die Zentralbank stemmt sich mit den Eingriffen gegen einen zu starken Höhenflug der Schweizer Währung, die bei Investoren als sicherer Hafen in unsicheren Zeiten gilt. Am Montag kostete ein Euro 1,0645 CHF. Je stärker der Franken ist, desto mehr leidet die Exportindustrie der Schweiz.
    Bereits in der Woche davor waren die Einlagen um knapp vier Milliarden Franken gestiegen. Seit Jahresbeginn beläuft sich der Zuwachs auf rund 15 Mrd CHF – allerdings ist aufgrund saisonaler Effekte im Bargeldumlauf nicht das gesamte Plus auf Eingriffe der SNB am Devisenmarkt zurückzuführen.
    Experten begründeten den Anstieg der Interventionen unter anderem mit der Schwäche des Euro. Die Gemeinschaftswährung sei wegen der politischen Unsicherheiten durch die bevorstehenden Wahlen in Frankreich und dem Hochkochen der Griechenland-Krise unter Druck, erklärten Analysten der Regionalbank Valiant.
    Der Franken gewinne im Gegenzug seit mehreren Wochen an Wert, hiess von Analysten der Grossbank Credit Suisse. Das sei auch auf die jüngst guten Wirtschaftsdaten aus der Schweiz zurückzuführen. Man sehe im Anstieg der Sichtguthaben, dass die SNB noch nicht so weit sei, dass sie einen viel stärkeren Franken tolerieren werde – sondern, dass sie im Moment versuche, den Franken zu stabilisieren.
    Die Notenbank selbst wollte sich nicht zu dem Anstieg der Einlagen äussern.
    mk

    SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK
    CH0001319265

    6+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Hoffender: Gedankenexperiment: Auf jeden Erdenbürger fallen 2 Unzen Sternenstaub. (leicht aufgerundet) Man kann also...
  • Klapperschlange: @Taipan Der US-Captain hat wahrscheinlich auf seinem C64 in der Kajüte Schiffe versenken gespielt.
  • Taipan: Gold auf einmal wieder sicherer Hafen ? Nanu, wie kommts ? http://mobil.n-tv.de/wirtsc...
  • hasenmaier: Klapperschlange Nun frage ich mich wo das Sytempressemitglied “ Die Welt “ diese Zahlen...
  • Taipan: Oh, je Der Dax hat die wichtige Unterstützung 12090 gerissen. Jetzt müssen die MSM her, Tenhagen und Otte...
  • Hoffender: @Krösus Meine Ansprüche sind eben bescheidener. Ich stimme dem AfD in allen Programm-Punkten zu, wenn sie...
  • Krösus: @Hoffender Wenn mir Jemand mal ganz konkret darlegt wo die Alternative real alternative Politik betreiben...
  • Taipan: @Klapperschlange Das muss man auch mal schaffen. Gleich 2 mal im Jahr mit einem Tanker kollidieren. Die...
  • Klapperschlange: Nachrichten des Tages: ‚McCain schwer angeschlagen‘, und die Solarstromversorgung in den...
  • Hoffender: @Krösus Schön für Sie, wenn Sie sich hier in D wohlfühlen. Es gibt aber mehr Bürger und noch mehr...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren