Anzeige
|

Russland stößt US-Staatsanleihen ab

Merged Flag of USA and Russia

USA und Russland kapseln sich auch in finanzieller Hinsicht ab.

Russland war Ende 2014 mit nur noch 86 Milliarden Dollar in US-Staatsanleihen investiert. Alleine im Dezember stieß man 20 Prozent der Bestände ab.

Die Russische Föderation hat im vergangenen Jahr US-Staatsanleihen im Umfang von 45,8 Milliarden US-Dollar abgestoßen.

Alleine im vergangenen Dezember reduzierten sich die russischen Bestände an US-Schuldpapieren um 22,1 Milliarden Dollar. Das waren 20 Prozent weniger als im Vormonat. Die Daten stammen vom US-Schatzamt.

Per 31. Dezember 2014 hielt Russland demnach noch US-Staatsanleihen in Höhe von 86 Milliarden Dollar und war damit offiziell auf Platz 14 der größten ausländischen US-Gläubiger. Ein Jahr zuvor hatte Russland den USA noch 138,6 Milliarden Dollar geliehen und war elftgrößter US-Gläubiger.

US Auslandsschulden 1215 short

US-Staatsanleihen in ausländischem Besitz (Quelle: US-Schatzamt / Federal Reserve Board)

 

Die US-Auslandsschulden insgesamt stiegen Ende 2014 auf ein neues Rekordhoch von 6,15 Billionen US-Dollar. Das waren 0,7 Prozent mehrt als im Vormonat und 6,2 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Größte Gläubiger blieben China (1,24 Bio. Dollar) und Japan (1,23 Bio. Dollar).

Weiterhin überraschend: Das kleine Belgien ist drittgrößter US-Gläubiger mit 335,4 Milliarden US-Dollar an akkumulierten US-Staatsanleihen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=48714

Eingetragen von am 19. Feb. 2015. gespeichert unter Europa, News, Politik, US-Dollar, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

29 Kommentare für “Russland stößt US-Staatsanleihen ab”

  1. wichtiges detail (bewusst?) ausgelassen: sie stoßen sie nicht freiwillig ab, sondern stützen damit den rubel, damit er nicht ins bodenlose fällt und decken damit die eigenen verbindlichkeiten.

    0
    • Die werden aus Überzeugung abgestoßen und nicht aus Zwang, das werden dir sicher die MSM so erzählt haben …

      0
      • nein, das erzählt mir mein gesunder menschenverstand. wenn man den rubelkurs betrachtet hat, kann man schwer zu einem anderen ergebnis kommen.

        0
  2. http://m.youtube.com/watch?v=pwlQgNisgqA

    Die us Regierung will inländische edelmetallhändler zur geschäftsaufgabe zwingen, indem die Regierung inländischen banken druck macht, dass diese den edelmetallhändlern die Bankkonten kündigen.
    Aha!
    Und das! Jetzt in diesen Tagen.
    Auch etwas verräterisch.
    Was damit bezweckt werden soll ist klar.die Bevölkerung soll vom em ferngehalten werden, denn JETZT beginnt es richtig billig zu werden und damit DIE kaufgelegenheit fürs normale volk.

    „Operation chokepoint“

    http://m.youtube.com/watch?v=pwlQgNisgqA

    0
    • Wer braucht schon ein Konto , dann wird halt alles in Bar bezhalt. Schon mal eine Probe für das was später kommt wenn alle Banken schließen müssen.

      0
      • das bedeutet, das gold nur noch aufm schwarzmarkt zu erhalten ist gegen cash. hier wird die margin frei verhandelt oder diktiert!

        0
  3. Ja…aber es zielt ja darauf ab, dass die Geschäfte geschlossen werden.
    Die brauchen diese geschäftskonten für die verschiedensten Dinge als händler.

    Dasselbe mit waffenladen-besitzern.

    Na fällt was auf ?

    Guck dir das video an….dann verstehste das vlt etwas besser…falls du gut Englisch kannst
    http://m.youtube.com/watch?v=pwlQgNisgqA

    0
    • Hallo copa
      Thailand hat auch kein swift und ich meine nicht das die Isoliert sind.
      Sie sind unabhängig mit König und so.
      Swift haben die Länder die Kontrolliert sind von BIZ und Rohtschild.
      Meine Persöhnliche Meinung.
      in diesen sinne

      0
  4. ERSCHRECKEND,
    wieviel Geld von kleinen Ländern
    wie BELGIEN & SCHWEIZ den
    USA ausgeborgt wird. ! ! !

    Grüsse NOtrader

    0
    • Ha,ha, hies es nicht mal China oder Russ. werfen Bomds auf den Markt und Belgien kauft das ganze Zeug. Natürlich ist das nicht Belgien …
      Ich glaube Jim Rickards hat das geäussert…
      Schon ein Witz auf Platz drei, das Ländle…

      0
    • @notrader

      Lass Dich nicht verarsc……
      Es ist nicht der Staat Belgien sondern Euroclear.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Euroclear

      0
      • Das versteh ich jetzt nicht.
        Euroclear ist nur eine Depotstelle für
        Wertschriften…

        Grüsse NOtrader

        0
  5. Worüber lange kritisch „nachgedacht“ und verhandelt wird, wird bedenklich.

    0
  6. Letztenendes wird die Zukunft zeigen, wie die jetzigen „tatsächlichen“ Veränderungen zu verstehen sind.
    Eins ist klar, wenn nämlich die „haftungs-kaskade“ der neuen „bank-regelungen“ eintritt, werden viele sehr viel verlieren und natürlich sehr wütend sein. Diese wut wird sich natürlich gegen etwas richten was sichtbar ist und diejenigen dann als verantwortliche für diese wohlstandsvernichtung ansehen(banken, staatl.einrichtungen..etc.) man hat ja gesehen was so auf dieser „schiene“ alles passiert.
    NUR für solche (wahren)zwecke ist die voranschreitende hochsetzung der Sicherheitskräfte aller art, ja sogar das aufkommen einer ganz neuen branche, der privaten sicherheitsdienste.
    Das ist auf der anderen seite natürlich immer ein indikator dafür, wie weit es mit tatsächlichen zusammbruch noch hin ist.
    Ändern wird man das nicht können.
    Und auf heutige und künftige „Entwicklungen“ überhaupt zu „reagieren“ ist der Beweis für dummheit schlechthin.
    Sollen die doch machen was sie wollen.
    Schlimmer als im hochmittelalter kann es denke ich nicht werden.
    Oder wollt ihr die kirche als einzigen herrscher zurück?
    Apris pros kirche…..ich glaube die kirche ist die bei weitem reichste organisation überhaupt…die ganzen Grundstücke, Gebäude, Steuereinnahmen, kollekteeinnahmen, spenden, die kirche ist in fast jedem („christlichen“)Land der welt der größte Arbeitgeber……..
    ABER tut selbst als ob sie klein und bemitleidenswert ist….und versucht sich selbst unentbehrlich hinzustellen, indem sie für sich selbst herausstreicht dass sie für die hilfsbedürftigen da ist und ihnen hilft.was verhältnismäßig fast nicht der fall ist und eine reine Alibi Veranstaltung….in dem format wie ein ultrareicher eine Benefiz Veranstaltung besucht und 0,00000000001% seines reichtums spendet und sich selbst als wohltätig darstellt und dafür massiv publizität VERLANGT.
    Die kirche repräsentiert schon seit über 1000 jahren nicht mehr die menschen, sondern ist zum interessen – Instrument von hässlichen degenerierten unfruchtbaren giftigen und sektierern geworden die es sich zur Lebensaufgabe gemacht haben, jedem wohlgeratenen Individuum dieser welt, das lebem zur Hölle zu machen, indem alle Wertvorstellungen die die kirchen-vertreter propagieren dazu dienen, eine geistig freie lebensweise frei von neid und missgunst unmöglich zu machen.
    Heute tritt die kirche nicht mehr so offensiv auf wie früher, aber heute ist dem „kleinen mann und der kleinen frau“ die mucker-moral – Wertvorstellungen der Kirche ja auch schon in Leib und blut übergegangen.
    Überall muckt der hässliche mensch.
    Es ist erbärmlich was die kirche damit zu verantworten hat.

    0
  7. Wie heißt es so schön: „ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.“

    Ich erlaube mir, aus aktuellem Anlaß ein solches Bild mit weniger als 100 Worten zu präsentieren (Zerohedge sei Dank): das sogenannte „Todeskreuz“.

    Die Indexwerte für die weltweiten Aktienwerte (grüne Linie) und das erwartete Welt-Wirtschaftswachstum (rote Linie) für 2015 erreichen Mitte Februar neue Extremwerte im Todeskreuz: die Werte „driften“ immer weiter auseinander. Kurz vor dem Spagat wird die „Sollbruchstelle“ erreicht und das Kreuz bricht auseinander.

    Genauso gut könnte man ein Bild von der Titanic zeigen mit dem Bildtext: „Der Kapitän (die Notenbanken) hat alles im Griff. Bitte bewahren Sie Ruhe!“

    Deshalb die berechtigte Frage: “ Haben die Notenbanken die Kontrolle verloren, oder ist das, was sich deutlich abzeichnet, beabsichtigt?“
    Vielleicht hilft die Überlegung weiter, daß nach einem weltweiten Börsen-Crash das „vernichtete Kapital“ ja nicht „weg“ ist: es hat dann eben ein „anderer“ (die ‚berüchtigten 1%)?

    0
    • @Watchdog
      Hmmmmm…,
      Warnungen gibt es genug.
      Wer der englischen Sprache mächtig ist und wissen will, welche Rolle GOLD in zukünftigen Währungen einnimmt, dem empfehle ich den neuen Beitrag von Jim Willie:
      http://www.silverdoctors.com/jim-willie-gold-will-return-to-its-rightful-throne-in-2015/
      Derartige, System-kritische Artikel kann sich nur jemand erlauben, der den USA den Rücken gekehrt und in Costa Rica eine neue Fluchtburg gefunden hat.

      Ich weiß, es gibt auch viele Kritiker, aber gemessen an seinen Prognosen der letzten Jahre kann ich nur sagen: „in fast allen Prognosen (> 90%) hatte er Recht!“

      0
    • @watchdog

      Doch, die Vermögen sind weg; jedoch ist das Geld noch da…

      Gruss NOtrader

      0
  8. Ich freue mich schon auf das dumme Gesicht von George Soros, wenn er die zig Mia. $, die er in der Ukraine versenkt hat, abschreiben kann. Hätte er doch lieber griechische Staatsanleihen gekauft. Hatte heut nicht die Zeit, bei der (als systemrelevant eingestuften) Commerzbank genauer nachzufragen. Die haben jetzt immer eine Handvoll der gängigen 1-Unze-Goldmünzen auf Lager – zu viele wären zu riskant angesichts der Preissprünge bei Gold. Hätte gern ein paar gekauft. Mußte stattdessen dem Finanzamt Strausberg 10.000 € in den Ar*** schieben. Trojaner-Griechenland will ja auch leben.
    Wo sind eigentlich anaconda und der rauhbauzige Nordschwede, der mich neulich „Transe“ genannt hat? Grad den vermisse ich.
    Entzugserscheinungen !!!

    0
    • @0177translator
      Also inne Ukraine geht doch alles gut siehe Muster GR … erst drohender Staatsbankrott damit sich ja keiner beschwert wenn die EU noch mehr Steuergeld anschleppt kennen wir ja … welches dann die Banken mitsamt ihrem guten Gewinn auslöst und den Steuerzahler im Feuer läßt … nebenbei brennts lustig und USArael bekommen Waffenbestellungen als gäb’s kein Morgen … und alles von unserer Kohle !!!
      *Je suis Guguk*

      0
    • @0177translator
      Anaconda wurde zuletzt durch zunehmende Zensur-Warnungen („Ihr Kommentar muß noch freigegeben werden, bitte haben Sie 4…5 Std. Geduld“) geärgert und ist offenbar mit einem Ticket bei SpaceX „abgetaucht“.

      Unser Nordschwede wieselt hier im Forum per Tarnkappe und neuem Usernamen herum – ab und zu ist eindeutiger Elchgeruch – zumindest im Sprachgebrauch – riechbar.

      0
  9. meine Überlegung: Wer SIND DIE KÄUFER der US-Bonds. Institutionelle kaufen so gut
    wie keine mehr – Als wird wohl die FED die abgestossenen Bonds selbst wieder auf-
    kaufen (=monetarisieren) d.h. je mehr die FED selbst wieder aufkaufen MUSS desto
    höher die Bilanzsumme der FED — desto mickriger die Eigenmittelausstattung —
    dieses Spiel kann solange gehen bis das letzte Vertrauen flöten geht!!
    mfg monihil

    0
  10. @boa

    Das würde perfekten sinn ergeben.
    Dazu kommt, dass auf dem cover des „economist“ (anfang 2015)welcher als sprachrohr DER elite dient, japan wirtschaftliche probleme bekommen soll…siehe dessen cover..und interpretation dazu.

    0
  11. @0177trans

    Woher willste WISSEN was der $oro$ WIRKLICH macht ?
    Wenn ich er wäre würde ich auch ständig falsche fährten legen und mit 3fach gezinkten karten spielen.
    Selbst wenn eine „vertrauliche“ quelle irgendwas über sein treiben meldet….woher wollen die das denn wissen? Und woher wissen wir das die damit nicht eigene Zwecke verfolgen und diesen berühmten Namen nur missbrauchen? Oder „er“ hat selbst falsche gerüchte gestreut, oder die andere hälfte, die es zu nem bestimmten aspekt seines tuns zu wissen gibt, bewußt weggelassen.

    Das ist doch wahnwitzig darauf zu hören was von „ihm“ gesagt wird, oder andere sagen, was er getan haben soll. Irgendwo war DABEI bisher noch IMMER ein haken, letztenendes.

    Dafür gibt es sogar ein Wort.
    Das heisst Manipulation.

    Wohl bekomms

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • systemverweigerer: @forcemajeure, toller Kommentar von Ihnen. Seh ich auch so. Sollten wir wirklich wieder Kurse von...
  • dachhopser: @Beatminister Wie beschränkt,sogenannte Mächtige die Zusammenhänge in der Natur begreifen zeigt ein...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: Dochhoppler Richtig, die grünlinken sind anti-weiss…die sind...
  • dachhopser: @translator Ja die Beamtenärsche können das wirklich gut. Hatte letztens eine Vorladung bei den Bullen...
  • dachhopser: @Silbereule Na also bei der Kühnast fehlt sowieso komplett das Gehirn. Was will man bei der auch...
  • Goldlover: @FM Der Anlagehorizont bei phys. Gold, sollte mehrere Jahre betragen. Mich interessieren die aktuellen...
  • Silbereule: Künast geht jetzt gegen Fake News im Internet vor und hat Strafantrag gestellt. Ja diese Fake News sind...
  • Force Majeure: Nur ein mögliches Szenario: Ein Glück wird die Anzahl der Papiergold-Trader immer geringer. Sollen sie...
  • Hombre: Bin gleicher Meinung, dass mit den Insekten was nicht stimmt. Kann mich sehr gut dran erinnern, wenn wir vor...
  • Force Majeure: @oberdepp Jeder Autofahrer, der schon seit Jahrzehnten fährt, wird das bestätigen können. 2014 in...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter