Anzeige
|

Schleierhaft: Was passierte mit 148 Tonnen Zentralbank-Gold?

Es gibt von Seiten des World Gold Council widersprüchliche Zahlen hinsichtlich der Veränderung der weltweiten Goldreserven im ersten Halbjahr 2014. Könnten verstecke Goldverkäufe von Zentralbanken dahinterstecken?

Aus den aktuellen Zahlen des World Gold Council (Gold Demand Trends Q2 2014) geht hervor, dass die Zentralbanken ihre Goldreserven im ersten Halbjahr netto um 242,1 Tonnen aufgestockt haben. Dies ergibt sich aus der Addition der beiden Zahlen für das erste und zweite Quartal 2014 (siehe Tabelle).

Gold Demand Q1Q2 2014

Abgesehen von den Quartalszahlen veröffentlicht der World Gold Council jeden Monat die Veränderungen der Zentralbankbestände, aufgeschlüsselt nach Ländern. Wenn man diese Zahlen für die ersten sechs Monate des Jahres zusammenrechnet, so ergeben sich Netto-Käufe von lediglich 94,1 Tonnen für diesen Zeitraum (siehe Tabelle unten).

Goldnachfrage Zentralbanken 1HJ 2014 WGC

Übersicht über die Veränderungen der Zentralbank-Goldbestände im ersten Halbjahr 2014 laut WGC („Recent reported changes in central bank reserve holdings“ vom 07.08.2014)

 

Nun stellt sich die Frage, wie kommt die Differenz von 148 Tonnen zustande? Anders gefragt: Wer unter den Zentralbanken hat insgesamt 148 Tonnen Gold gekauft, ohne dass dies öffentlich wurde? Im ersten Quartal sind 107,3 Tonnen nicht belegt und im zweiten Quartal sind es 40,8 Tonnen, die keinem Land zugeordnet sind.

Haben wir irgendetwas missverstanden, übersehen oder fehlgerechnet? Im jüngsten Q2-Bericht des WGC gibt es bei den Zentralbankkäufen eine Fußnote (3). Sie besagt, dass Delta-Hedging von Zentralbank-Optionen in der Position nicht beinhaltet sind. Unter Delta-Hedging versteht man eine „Absicherungsstrategie, mit der man eine Optionsposition gegen Preisänderungen des Basiswertes absichert. Hierzu baut man eine Position im Basiswert auf, deren Wertänderungen bei Preisbewegung den Wertänderungen der Optionsposition genau entgegengesetzt sind“ (Wikipedia).

Wollte man die genannte Fehlmenge mit einer solchen Transaktion erklären, dann hätten Zentralbanken Gold im Umfang von 148 Tonnen auf Termin verkauft, um damit Call-Optionen auf Gold abzusichern. Oder, wie klingt die Sache anderes herum? Haben Zentralbanken etwa Call-Optionen auf Gold abgeschlossen, um damit gesichert Gold verkaufen zu können, das man später zurückkaufen muss?

Ja, verwirrende Sache. Das finden wir auch. Aber egal, wie sich das Ganze am Ende erklären lässt, es zeigt einmal mehr wie intransparent die Goldgeschäfte der Zentralbanken sind.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=44508

Eingetragen von am 19. Aug. 2014. gespeichert unter Banken, Gold, Marktdaten, News, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

27 Kommentare für “Schleierhaft: Was passierte mit 148 Tonnen Zentralbank-Gold?”

  1. Sie bringen es auf den Punkt.Das Goldgeschäft ist völlig undurchsichtig. Hier wird getrickst und getäuscht, dass sich die Balken biegen.Die Eliten und Obrigkeiten setzen immer noch voll auf Gold,genauso wie auf Militärmacht.Und auch da wird verschleiert und getrickst.Gold steht diametral zu Waffen und Militärmacht.
    Natürlich rüstet niemand von denen auf und keiner will einen Krieg und niemand setzt auf Gold.Sagt man uns in der täglichen Märchenstunde.

    0
  2. Gold ist sehr empfindlich,es oxidiert und löst sich ,unversiegelt ,innerhalb eines Monats vollkommen auf.Manchmal auch schneller!Legt mal einen Krügerrand vor die Haustür,ihr würdet staunen wie schnell so eine Münze verdampft!(Der Autor schreibt seit neuestem für das Hundelsplatt und anderen demokratischen Verlüge).

    0
  3. seltsam, dass immer nur Gold verschwindet, nie Platin oder Palladium obwohl doch Platin viel mehr kostet ?

    0
  4. Das ist direkt schon hohe Kunst , den Goldpreis seit Monaten auf 1300 Dollar zu halten.
    So ähnlich , wie Österreich von einer U. S Rating Agentur das begehrte Triple AAA erhalten hat.

    Wären wir bei den Sanktionen gegen Putin nicht dabei , hätten uns die Amis abgestuft.
    Die allermeisten Österreicher werden das nie kapieren.
    Hauptsache ein Kasten Bier und genug zu fressen.

    0
  5. Hat sich jemand schon über den Ölpreis Gedanken gemacht. ?
    Zur Zeit steht das Barrel Brent bei 101,78 $. Trotz Krisen. Das kann nur bedeuten: weltweite Rezession.Fällt der Preis unter 100 $ beginnen die OPEC Länder die Produktion zu drosseln. Besser jetzt noch die Tanks füllen, vor dem Winter.

    0
  6. Ich wünschte mir in diesem Forum wirklich mehr Sachlichkeit um das eigentliche Thema – EDELMETALL – und nicht um Schusswaffen oder Hassparolen gegen vermeintliche Obrigkeiten. Beispiel :

    http://www.goldreporter.de/londoner-silberkurs-wird-jetzt-elektronisch-ermittelt/gold/44481/#comment-99104

    Es ist schade um diese Homepage und sie wird ihrem Inhalt und Thema nicht gerecht.

    Das manipuliert wird ist allen klar. Das braucht Ihr hier nicht kundtun. Obrigkeiten gab es immer und wird es immer geben. Somit ist auch diese Thematik uninteressant. Wehrt Euch oder lasst es bleiben. Dieser Ort ist sicherlich der falsche um Gegenwehr zu leisten.

    Ich zeige mich entäuscht von Goldreporter ( einem angeblichen Trademark ) und werde künftig andere Seiten aufsuchen, denn für pupertären Kinderkram habe ich weder Zeit noch verspüre ich Lust darauf !

    VON EINEM ECHTEN EDELMETALL -FAN !!!

    0
    • @Duckmaus,lass das herbstliche Wetter nicht an dein zartes Gemüt knabbern!Tief ein- und aus-atmen!Dann eine 250ml.Glas mit Whiskey(oder auch 2,je nach Trainingsform) und morgen ist die Welt wieder ein kleinstückchen besser!Das Leben ist nicht nur Gold!;)

      0
    • Hallo Duckmaus.

      Ich bin ein absoluter Waffengegner.
      Verabscheuungswürdig finde ich Jäger , die nur Lust am töten haben.

      Trotzdem das Thema Gold – Macht – Gewalt gehört zusammen.
      Vielleicht hast Du Zeit diesen Beitrag zu lesen.

      Grüße aus Österreich

      http://diepresse.com/home/blogs/goldjournal/1510033/Bis-die-Musik-zu-spielen-aufhort

      0
      • @bauernbua
        Welche Waffen meinen Sie denn, überspitzt ausgedrückt. Jedes Lebewesen in der Natur hat so seine Waffen um zu überleben. Auch reine Vegetarier.
        Übrigens ist Gold auch eine Waffe, nämlich eine gegen amoklaufende Regierungen.Und ob ein Jäger Lust am Töten hat ist so ähnlich, wie wenn man einen Feuerwehrmann fragen würde, ob er Lust an abbrennenden Häusern hat.Ich bin zwar kein Jäger, aber auch Jäger haben in der Natur ihre Funktion.Genauso wie reine Pazifisten, Märtyrer und Opferlämmer.
        Bei den Pazifisten bin ich mir nicht so ganz sicher, ob die nicht als erstes zu den Waffen greifen, wenn es deren Interessen zuwider läuft. Wenn ich so an den Joschka Fischer denke………

        0
        • Hallo anaconda.

          Du bist kein Träumer – ich ebenfalls nicht.
          Ich bin kein Fan von Waffen – egal welche.
          Vielleicht muß ich mir früher oder später eine besorgen.
          Ich bin kein Opferlamm.

          Ja – Jäger haben eine Funktion , bei uns gibt es Treibjagden in eingezäunte Gehege.
          Da werden Wildschweine oft angeschossen , die dann elend krepieren.
          Da mache ich mal eine Anzeige wegen Tierquälerei.

          Pazifisten so wie unsere Grüne finde ich sehr gefährlich.
          Hauptgrund – Zuwanderungspolitik.
          Aggressive anatolische Zuwanderer , die ins Sozialsystem einwandern und sich NICHT integrieren , gehören SOFORT abgeschoben ! ! !

          0
          • @bauernbua
            Es gibt eben immer auch Banausen, auch unter den Jägern.Denen gehört die Waffe weggenommen und ins Hinterteil getreten.Leider ist in Österreich der Jagdschein eine Prestige Sache von Neureichen geworden. Und was die Grünen betrifft, sehe ich das genauso. Mittlerweile bin ich der Ansicht, dass das Vorgehen der Grünen gezielt ist, um das Land zu destabilisieren und letztendlich ins Chaos zu stürzen.Frei nach dem Motto Lenins: „Wenn du eine neue Gesellschaftsstruktur willst, mußt du die alte abreissen.“ Dass dann so eine Reset auch anderen in den Kram passt, ist möglicherweise der Grund, dass man diese gewähren läßt oder sogar fördert.

            0
        • Gold ist die mit Abstand beste Waffe gegen amoklaufende grössenwahnsinnige Regierungen..Hr.Fischer hat es weiss Gott bei jedem auch noch so fernen Krieg im rechten Zeigefinger gejuckt,einfach zum brechen dieser Etikettenschwindler.

          0
      • Systemverweigerer

        @bauernbua, ja das ist ein herrlicher Artikel von Jilch, mit Charts die alles erklären

        0
  7. @duckmaus : bin völlig bei dir, aber manche kommentare sind gegenüber einer anderen webseite sogar noch kindergeburtstag…

    0
    • @Querschläger
      Die Volksseele beginnt zu kochen und ich sage Ihnen, nicht nur auf den Webseiten.Man kann von Glück reden, dass die heutige Jugend „softer“ erzogen wurde, denn sonst wären die Reaktionen noch ganz anders.

      0
      • @anaconda.Nicht softer,sondern orientierungsloser,feige vor dem Möglichem!

        0
      • @anaconda
        Die Sprache ist die Quelle der Mißverständnisse…
        Ich meinte die teilweise extrem übertriebenen und einseitigen Kommentare einiger Goldbugs auf einer „speziellen“ Webseite.
        Was Deine Ausführung anbelangt, betrifft das ja nicht nur die Jugend, sondern stellt eine grundsätzliche Entwicklung aller Altersstrukturen dar. Hier haben insbesondere die Medien über die letzten beiden Jahrzehnte einen nicht unerheblichen Beitrag zu einer bequemlich und gleichgültig orientierten Gesellschaft beigetragen.

        0
  8. Heute wieder ein schönes Beispiel vom synchronen Verlauf der Gold und Silberkurse in Dollars. Man will die Kleinanleger vom Gold fernhalten.Deshalb tut man alles, um die Aktien und Anleihekurse zu stützen, obwohl eine Rezession schon laut „ich bin hier “ schreit.Wem wird man die Schuld geben, wenn es einen Wirtschaftseinbruch gibt ? Denn es hat den Anschein, dass man einen solchen will. Wie sonst erklären sich die unsinnigen Sanktionen gegen Russland, die Waffenlieferungen in die Krisengebiete.
    Eine kochende Volks-seele und eine entsprechende Propaganda ist eine gefährliche Mischung und ein guter Ausgangspunkt für einen nächsten großen Krieg.Vieles deutet darauf hin.

    0
    • Kleines Zitat gefällig?
      Guggst Du hirrr:

      “ … Nun, natürlich, das Volk will keinen Krieg.
      Warum sollte irgendein armer Landarbeiter im Krieg sein Leben aufs Spiel setzen wollen, wenn das Beste ist, was er dabei herausholen kann, dass er mit heilen Knochen zurückkommt.
      Natürlich, das einfache Volk will keinen Krieg; weder in Russland, noch in England, noch in Amerika, und ebenso wenig in Deutschland. Das ist klar.
      Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. … das Volk kann mit oder ohne Stimmrecht immer dazu gebracht werden, den Befehlen der Führer zu folgen. Das ist ganz einfach.
      Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr.
      Diese Methode funktioniert in jedem Land.“
      Herrmann Göring, 18. April 1946 (in seiner Nürnberger Gefängniszelle, aufgezeichnet von G.M. Gilbert)

      0
      • Dieser Link passt wie die Faust auf´s Auge. Hier wird alles kurz und knapp gesagt. Auch wenn wir es nicht verhindern können, so kennen wir zumindest die Wahrheit.
        Und ich liebe es mir Lügen anzuhören, wenn ich die Wahrheit kenne.

        http://www.dorfling.de/index.php/home/chef-blog/politik/681-gruene-maennchen

        0
        • KritischerLeser

          Der Link paßt auf beide Augen, und schon ist man „halb-blind“.

          Die Antwort auf die (im Artikel) gestellte Frage:

          „Warum versucht die „westliche Wertegemeinschaft“ mit aller Macht einen Konflikt mit Russland herauf zu beschwören?“

          liegt doch in der Strategie der BRICS-Staaten, angeführt durch Rußland und China, die Vormachtstellung des US-Dollars /Tributzahlung des Petro-Dollars zu umgehen und zu schwächen.

          Wir wissen, was in Libyen/dem Irak von den USA inszeniert wurde, als beide Länder andere Währungen (Euro) als Bezahlung für Erdöl planten; die angeblichen Massenvernichtungswaffen Saddam Husseins suchen die US-Militärs noch heute.

          In beiden Ländern sieht man die blutigen Spuren der Verwüstung bis heute, und der Ukraine wird es nicht anders ergehen.

          Daß sich keiner der europäischen Spitzenpolitiker und System-devoten Presstitutes traut, dieses Lügenszenario in der Ukraine anzuzweifeln, zeigt außerdem deutlich, wieviel Munition die Geheimdienste durch ihre Schnüffelei gegen jeden Politiker in den Regalen gesammelt haben.

          0
    • Systemverweigerer

      @anaconda, richtig erkannt. Steigende Gold und Silberkurse würden den Fluchtweg nicht versperren.

      0
  9. Na da kann ich doch nur noch sagen:
    Salve!

    Wer nicht „kämpft“, der hat schon verloren.

    Ziehe uns Andere nicht in Deine Gruft des Todes hinunter.

    Weiter so Goldreporter!

    0
  10. Duck Dich Duckmaus, denn ich will hier eine Lanze für dieses Portal brechen! Wenn nicht hier, wo sonst seine Meinung unverblümt sagen und natürlich, wie uns der Schnabel gewachsen ist! Wer Alles liest und sich seinen eigenen Reim macht, hat eben nicht nur die Mainstream-Medien im Kopf. Hier mag das Pendel mal heftig ausschlagen, was Wunder?! Also ducken Sie sich weg, liebe Duckmaus.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • chinaman: Ja versteckte Wahrheiten die man viel zu spät realisiert
  • chinaman: Durchaus meine Lieblingsanektdote aus China. https://www.youtube.com/watch? v=LjRZIW_hRlM Er als Sohn eines...
  • chinaman: Habe den Film durch Zufall vor kurzem gesehen, gute Unterhaltung und selbst der Regisseur hat sich neulich...
  • chinaman: Alles halb so schlimm, gewöhnt man sich dran :)
  • morningskystar: @Taube Hast Du irgendwie lange Weile ? Zudem sind Deine grammatikalischen Konstruktionen unzumutbar !...
  • Taube: Werde mich auch zurück ziehen wie viele andere alte Freunde auch. Haudrauf – Taube waren nur eine Person...
  • Taube: Was halten Sie in Händen TROLL Papier oder etwas was man berühren kann und essen kann??????Fleisch und kein...
  • Taube: alter schussel ist ein Troll.
  • Taube: Du solltes dir mehr um deinen Kumpel Ukunda Pervers gedanken machen,als um ein wirklichen Freund den du nicht...
  • EN: Aber nicht doch „alter Schussel“ Glauben Sie bitte an Ihre Seele, was immer das auch sein mag!...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter