Anzeige
|

Schweizer Gold-Initiative: „Die Nationalbank hätte weiter alle Freiheiten“

Goldbarren © Atelier W. - Fotolia.com

„Streitobjekt“ im Zuge der Schweizer Volksinitiative: Gold

Im Rahmen einer Pressekonferenz erklären die Protagonisten der Initiative „Rettet unser Schweizer Gold“, warum die Schweizer am 30. November bei der Volksabstimmung für die Initiative stimmen sollen.

„Rettet unserer Schweizer Gold“ lautet der Titel einer Bewegung, die zuletzt auch international Aufmerksamkeit in den Medien erhielt. Nicht zuletzt, weil sie in eine Volksabstimmung am 30. November mündet, in der es um ein wesentliche Veränderung der Schweizer Goldreserve-Politik geht.

Kritiker der Initiative sagen, die Selbstständigkeit der Schweizerischen Nationalbank (SNB) sei gefährdet, wenn diese 20 Prozent ihrer Vermögenswerte in Gold halten müsste und kein Gold mehr verkaufen dürfte, wie es die Initiative unter anderem verlangt. „Das ist nicht wahr“, widerspricht Luzi Stamm, Schweizer Nationalratsmitglied der SVP und Mitinitiator der Kampagne. Er sagt: „Die Nationalbank hat nach wie vor sämtliche Freiheiten. Wir sagen sogar salopp, die Nationalbank kann immer noch von morgens bis abends an der Gelddruckmaschine sitzen und kann Euro kaufen. Sie hat alle Freiheiten. Nur, wenn Sie es macht, dann muss sie wenigstens 20 Prozent in reale Werte, also in Gold anlegen“.

Doch absolute Freiheit habe die SNB auch in der Vergangenheit nie gehabt. Es habe immer gewisse Grenzen und gesetzliche Vorgaben gegeben. Aber derzeit könnten drei Personen im Nationalbank-Direktorium völlig im Alleingang bestimmen, beliebige Mengen an Papiergeld zu drucken oder alles Gold der Schweiz einfach zu verkaufen. Die Schweizer Bevölkerung solle wenigstens das Recht haben, der SNB vorzuschreiben, dass sie 20 Prozent in Gold hält. „Das scheint mir normal“, so Stamm.

Sehen Sie dazu einen 10-minütigen Ausschnitt aus einer kürzlichen Pressekonferenz.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Wie man Gold absolut sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=46002

Eingetragen von am 30. Okt. 2014. gespeichert unter Banken, Europa, Gold, News, Politik, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

8 Kommentare für “Schweizer Gold-Initiative: „Die Nationalbank hätte weiter alle Freiheiten“”

  1. Was sagt ein „Peter Boehringer“ zu diesem Thema?

    http://www.mmnews.de/index.php/gold/24878-schweizer-goldinitiative?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+mmnews%2FQliz+%28MMnews%29

    Entweder nutzen die (wehrhaften) Schweizer ihre Chance, oder die „JA-Stimmen“ werden – wie schon in Schottland – solange durch „NEIN-Stimmen“ ausgetauscht, bis das Ergebnis wieder „paßt“.

    0
    • Geheimrat günstig

      ein „JA“ darf sich die Schweiz gar nicht erlauben. Nachdem die SNB vor Jahren 1.500 Tonnen zu Tiefstpreisen verhökert hat müsste bei einem „JA“ der gesamte Vorstand sofort zurücktreten, auch wenn er in die damalige Entscheidung nicht eingebunden war. Schließlich würde ein „JA“ zur Gold-Inititative die Geldpolitik der SNB (wie auch aller anderen Zentralbanken) der letzten Jahre völlig auf den Kopf stellen. Wenn das offizielle Wahlergebnis tatsächlich mit „JA“ ausfallen sollte, was ich nicht glaube, stellen wir uns mal auf sehr turbulente Zeiten ein. Der Franken würde mit einer teilweisen Golddeckung weltweit zu der Fluchtwährung schlechthin (so wie er es bis 1992 ja auch war, da dachte aber noch niemand an Staatsbankrotte). Statt nur in Gold zu investieren könnte man dann auch wieder den Franken unters Kopfkissen legen.

      0
  2. Die Schweizer tanzen immer aus der Reihe. Ich denke, sie werden es auch diesmal. Sie haben ja den Vorteil, noch über sich selbst bestimmen zu können und sie sind auch noch nicht so vom Gesinnungsterror geplagt wie wir „verschmolzenen Europäer“ :-D
    … Oder kann sich einer von Euch vorstellen, daß es in AUT oder DE jemals eine Abstimmung über Minarett etc… gäbe?! Das ist automatisch pfui gack, wenn du aus einem diesen beiden Ländern kommst. An sowas garstiges darf ja nichtmal gedacht werden…..In der Schweiz gibt es diesen Minderwertigkeitskomplex anscheinend nicht… ;-)

    0
    • @Löwenzahn
      Warum denn „aus der Reihe tanzen“?
      Wenn das schweizer Volk zu bestimmten Gesetzen/Regelungen von seiner
      Regierung um Meinung befragt wird, ist das mehr „gelebte“ Demokratie
      als in den meisten anderen Ländern.
      Wenn das deutsche Volk heute von seiner (gewählten) Regierung befragt
      werden würde, ob es in der Eurozone bleiben möchte oder nicht:
      was glauben Sie, wie wäre das Ergebnis?

      Die Deutschen wären die Ersten, die aus der „Reihe tanzen würden“,
      und das mit Recht: weil diese korrupte EU-Diktatur nur auf Lügen und
      Betrug aufgebaut wurde.
      Beweis:
      http://2.bp.blogspot.com/-z2AowbOwUPw/UDX5-HsjdbI/AAAAAAAAAJQ/AfD3TLnhJqk/s1600/aDj7Y.png

      0
      • Das meinte ich ja. Positiv aus der Reihe tanzen. Das ganze Duckmäusertum, der unterwürfige Deutsche und auch Österreicher könnten vom Schweizer lernen.
        Aber die Deutschen hätten ja bei der letzten Wahl der Merkel und somit dem ganzen EU Wahnsinn einen Denkettel verpassen können. Doch es kam anders.
        Ich denke, das Schweizer Volk hätte ihr wenigstens auf diese Weise einen Denkzettel verpasst, wenn direkte Demokratie nicht möglich ist. Das habe ich gemeint mit „aus der Reihe tanzen“.

        Sogesehen wurde Demokratie in der EU schon abgeschaffen.

        0
      • EIN NACHDENKENDER

        Nun wuensche einen hoffentlich guten Abend,bzw. gute Nacht.

        Comment 0815

        Nun, was wir heute bei Silber und EM Minen sehen
        „durften“ kommt einem wahren Crash, sehr nahe!
        Papier Silber an der Comex faellt in der Spitze um ca.
        fuenf Prozent und Minen , wie z.B. Goldcorp, die
        zuletzt eine Dividende von 2.60 Protzent zahlte, brechen,
        um bescheidene“ 13.50″ Prozent, ein!
        Von den sogenannten „ETFs“ wollte, ich eigentlich
        ueberhaupt nicht schreiben, aer was hier und heute,
        vorgegangen ist, sollte eigentlich nur in einem
        Finanz Horrorstreifen vorkommen duerfen!

        Aber der Finanz Horror, ergo Manipulation,lebt jetzt
        und damit auch heute!

        Nehmen wir z.B. den Finanz“ ETF, Namens „NUGT“,
        es gab und gibt immer wieder Hinweise, dass „ETF,s“,
        eigentlich ungedeckt sein sollen,.aber offiziell wird
        unisono,aus den USA; das GEGENTEIL behauptet!

        Stellt sich nur die Frage, wie diese massive Kursdifferenzen,
        zu erklaeren sind!

        Einfach die Seite „BIGCHART.com“ andruecken und das gewuenschete
        Boersen Kuerzel mit den gewuenschten technischen Daten eingeben!“

        http://bigcharts.marketwatch.com/advchart/frames/frames.asp?show=&insttype=&symb=NUGT&time=11&startdate=1%2F4%2F1999&enddate=10%2F30%2F2014&freq=1&compidx=aaaaa%3A0&comptemptext=&comp=none&ma=0&maval=200&uf=8&lf=2&lf2=4&lf3=32&type=2&style=320&size=4&x=27&y=3&timeFrameToggle=false&compareToToggle=false&indicatorsToggle=false&chartStyleToggle=false&state=11

        Diese Daten bitte mit dem Goldpreis vergleichen,allgemein und speziell heute, da ist jeder Kommentar „ueberfluessig“.

        Uebrigens hat der „Papier Rubel“ in NY, an der „Papier Boerse via bar Ausgleich“ im Gegensat zum Euro um ca. 4 Prozent
        zugelegt!
        Die 10 Jaehrigen US Notes Renditen, sind heute um ca. 0.80 Prozent gefallen und Gold und Silber gehen via „Comex“ in die Knie!

        Wuensche einen guten Abend

        Ein Nachenkender

        0
  3. Das es so etwas im heutigen Europa noch gibt:Freie Selbstbestimmung eines ganzen Volkes ,nicht zu fassen.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • hasenmaier: 50 Jahre Edelmetallmindestreservesystem …oder warum die Bänktser nicht in den Knast kommen weil sie...
  • beppi: Bauernbua, ich weiß von Deutschen, die in Schweden leben und arbeiten, dass sie nach nur 7 Jahren im...
  • beppi: materialist das weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass unter meinen Zitterpappeln, wie Espen auch genannt werden,...
  • Resl: @Luctus , i hab da einen Bericht glesen : Es erwächst in der Tat ein neuer Faschismus – aber er kommt nicht...
  • Hillbilly: Der Afrikaner hat nichts begriffen, kommt er doch aus einem Land, da kratzt man kiloschwere Goldklumpen...
  • Bauernbua: Ich bin Ende Oktober 50 gewesen. Immer war ich mir sicher, ich komme noch durch. Auch wenn die Pensionen...
  • Peace: satiere: Die Geschäftsidee für den Beppi in Schweden. Mit dem richtigen integrations-Waschmittel und Zuber...
  • Lucutus: Resl, der Fachismus ist eine rein italienische Ideologie / Machtform. Geschichtlich hat der Faschsimus sein...
  • Bernstein: Argentinier verliest Hooton Plan zur Vernichtung der Deutschen in Wittenburg 26.Mai 2016...
  • materialist: @Beppi Espe war das das Laubholz welches so toll riecht und aus dem man früher Holzwolle hergestellt hat...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter