Anzeige
|

Schweizer Gold-Initiative: So läuft die Volksabstimmung!

Gold-InitiativeAm heutigen Sonntag stimmen die Schweizer Bürger im Rahmen einer Volksabstimmung über die Gold-Initiative ab. Wer darf abstimmen? Wie wird abgestimmt? Wann gibt es Ergebnisse? Goldreporter beantwortet die wichtigsten Fragen vor der Entscheidung.

Worum geht es nochmal?

Die Volksinitiative verlangt, dass der Goldanteil an den Aktiven der Nationalbank auf mindestens 20 Prozent erhöht wird. Das Gold soll unverkäuflich sein und vollständig in der Schweiz gelagert werden.

Wer darf abstimmen?

Personen mit Schweizer Bürgerrecht, die mindestens 18 Jahre alt sind, dürfen an der Abstimmung teilnehmen. Die Benachrichtigung erfolgt automatisch durch die Schweizer Behörden. Im Ausland wohnhafte Schweizer können per Briefwahl oder ggf. per „E-Voting“ teilnehmen. Diese müssen sich allerdings zuvor bei der Schweizer Vertretung im Ausland registrieren und in einer früheren Wohngemeinde eintragen lassen.

Wie genau lautet die Abstimmungsfrage?

Folgende Frage kann mit „Ja“ oder Nein“ beantwortet werden: „Wollen Sie die Volksinitiative «Rettet unser Schweizer Gold (Gold-Initiative)» annehmen?“

Wo und wie wird abgestimmt?

Die Stimmberechtigten erhalten spätestens drei Wochen vor dem Abstimmungstermin die Abstimmungsunterlagen per Post von ihrer Gemeinde.

  • Die Stimmzettel müssen per Hand ausgefüllt werden.
  • Man kann die Abstimmungsfrage mit „Ja“ oder „Nein“ beantworten (ankreuzen).
  • Man kann den Stimmzettel auch leer abgegeben. Diese Enthaltungen werden mitgezählt.
  • Die Abgabe des Stimmzettels kann direkt an der Urne im Abstimmungslokal in der Gemeinde mit den mitgebrachten Unterlagen oder per Briefwahl erfolgen. In verschiedenen Kantonen kann man auch per „E-Voting“ im Internet abstimmen.
  • In Ausnahmefällen gibt es in Kantonen Sonderverfahren, bei denen die Stimmabgabe durch Vertretung erfolgen kann, falls man nicht in der Lage ist, dies persönlich zu tun.

Wann steht das Abstimmungsergebnis fest?

Am Sonntagabend ab 19 Uhr werden Ergebnisse auf der Internetseite der Schweizerischen Eidgenossenschaft veröffentlicht. Schon am Nachmittag werden Hochrechnungen veröffentlicht.

Wo erhält man weitere Informationen zur Abstimmung?

Einige Schweizer Nachrichtenportalen wie 24 Minuten haben Sonderseiten eingerichtet. Weitere offizielle Informationen zur Volksabstimmung gibt es auf  der Internetseite der Schweizerischen Eidgenosschschaft.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Vorbereiten auf den Systemwechsel: Wenn Gold wieder Geld wird

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=46766

Eingetragen von am 30. Nov. 2014. gespeichert unter Europa, Gold, News, Politik. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

151 Kommentare für “Schweizer Gold-Initiative: So läuft die Volksabstimmung!”

  1. http://derstandard.at/2000008799842/Schweiz-entscheidet-ueber-Zuwanderung-Gold-und-Steuerprivilegien

    Schweiz sagt Nein zu Zuwanderungsstopp
    30. November 2014, 13:13
    Erste Hochrechnungen deuten auch auf Niederlage für Gold-Initiative und Abschaffung der Pauschalbesteuerung hin

    Interessant daß jetzt (13.13 Uhr) schon das Ergebnis „feststeht“.

    0
  2. generation maybe

    Das Ergebnis war bereits vorher klar und festigt meine Meinung dass rund 80% der Bevölkerung frerundlich gesagt eher einfach gestrickt und ganz leicht manipulierbar sind. Diese Leute benutzen ihren Verstand kaum und tun mit größter Wahrscheinlichkeit genau das was man Ihnen vorher im Narrenkastl anschafft. Ein Beweis dass sogar die direkte Demokratie in dieser Form keinen Sinn hat und nicht zum Wohle aller funktionieren kann, zumindest solang es keine freien Medien gibt die die Leute richtig und neutral informieren…

    0
    • Einverstanden soweit mit generation maybe.
      Gut 2 – 3 Faktoren sollen allerdings erwähnt sein:
      1.) Die Leute haben grosse Angst vor Arbeitsplatzverlust, wenn aufgrund Gold der Mindestkurs (1.20) nicht gehalten werden kann; tatsächlich würden einige Firmen in CH in 1 – 2 Jahren die Tore schliessen.
      2.) Die Initiative hatte eine „unschöne“ Formulierung: „das Gold darf nicht mehr verkauft werden“ (bei einer solchen Formulierung sind die Menschen entsetzt und denken gar nicht mehr weiter…
      3.) Die Medien waren entsetzlich in der Tat; ich habe keine einzige tiefschürfende Analyse gesehen.

      Meines Erachtens hat die Schweiz damit die allerletzte Chance verspielt, sich
      immuner zu machen; ich habe den Verdacht (und ich meine Verdacht), dass
      es sich im monetären Belangen bei der Schweiz nunmehr endgültig um einen US-Satelliten handelt – ich gehe stark davon aus, dass die Eidgenossen seit rund 47 Jahren erpresst werden.

      Grüsse at all

      0
  3. Aktuelle Hochrechnung: 78% mit NEIN.

    0
      • Sogar die Grafik unter der Hochrechnung ist manipuliert:
        die 22%-JA-Stimmen werden eben mal unter den Schweizer Käseteppich gekehrt und verschwinden in den Emmentaler Käselöchern.

        0
    • @watchdog
      Interessant das Ergebnis schon vor Ende der Abstimmung.Beim Gold mag man ja noch zweifeln,aber bei der Einwanderung ? Ein so kleines Land wie die Schweiz und ungehemmte Einwanderung wird von allen gewünscht ?
      Ich kenne keinen Schweizer, welcher das wirklich will.Und so frage ich mich, wie dann wohl demnächst der Beitritt zur EU und zum Euro aussieht. Sicherlich auch 78 % mit ja.In der Ostdiktatur waren es bei Wahlen immer 98 %. Kann noch kommen, Erfahrung hat man ja mit so etwas.
      Ehrlich gesagt,es interessiert mich mittlerweile immer weniger.Ich kaufe mein Gold und Silber weiterhin und verstecke es. Das Kapital zum Leben brauche ich nicht,da ich dem Luxus und der Völlerei abgeneigt bin und ins Grab nehmen kann ich auch nichts. Also geht das Metall eventuell wieder dahin woher es her kam.In die Erde und ich dorthin wo wir herkamen: ins Meer.
      Jedenfalls werde ich diesen Wahnsinn der Politik und Notenbanken nicht unterstützen.

      0
      • @anaconda
        Die laufend veröffentlichte Hochrechnung (NEIN:78, JA:22%) führt bei
        unentschlossenen Wählern, oder Wählern, die bis 19:00 Uhr noch wählen
        könnten, zu einer gewünschten Beeinflussung: ‚das Ergebnis steht ja
        schon fest,- da brauche ich nicht mehr abstimmen‘.

        Es wäre sicherlich fairer, bis zum Schließen der Wahllokale keine
        Hochrechnungen zu veröffentlichen.

        Ich sage es zwar ungern, – aber ich fürchte, daß das Goldkartell den
        Abstimmungs-Ausgang zur Gold-Initiative heute Nacht dazu benutzen
        wird, die EM-Kurse erneut ‚tiefer‘ zu schicken.

        Und dann füge ich noch gerne hinzu: ab Morgen werden die Inder langsam
        beginnen, ihr Weihnachtsgeld in Gold umzutauschen, weil die Importbeschränkungen für Gold aufgehoben wurden.

        0
        • @Wächter
          Ich glaube , durch die Abstimmung wird der Goldpreis eher steigen.
          Das Kartell braucht vorläufig keine Angst vor einem Goldrun haben.
          Gold kann meiner Ansicht nicht auf 1000 Dollar fallen – irgendwann fehlt dann die Drohkulisse .

          0
          • Unter normalen Umständen würde der Goldpreis morgen steigen, was mit dem Phänomen der geschehenen Tatsache zu erklären wäre.
            So funktionierte die Börse nunmal. Wir leben in der EU unter der Herrschaft der EZB und Fed & Co, daher wird der Preis morgen massiv fallen so Leid es mir tut.

            Die Schweizer haben nun den €. Sie werden dasgleiche durchmache wie der Michel, Kaufkraftverlust der Währung ohne Ende.
            Vielleicht wird es irgendwann eine Revolution geben oder auch nicht.

            @ Anaconda

            Ich unteschtütze Ihre Philiosofie.

            0
            • @kosto
              danke.Ich denke, auch wenn so viele handeln oder handeln lassen und andere für sich entscheiden lassen,heißt das noch lange nicht dass das richtig ist.Will heißen,auch wenn 90 % für weiteres Fortführen der Schuldenwirtschaft und Manipulationen wären, hätten diese doch nicht recht.Ein Unrecht wird dadurch nicht zum Recht, bloß weil es viele tun.

              0
          • Systemverweigerer

            Bauernbua, Gold wird sicher weiter fallen. Das System braucht unser Gold. Altgold wurde schon eingesammelt. Bei höheren Preisen gibt es der Goldbug nicht aus der Hand. Also muss es runter. Eichelburg hat recht. Das was aktuell passiert, ist ein ein psychologisches Goldverbot.

            0
        • @watchdog,aber das die Inder dann wieder dürfen bringt nichts,weil das ind. Volk viel kleiner ist als das der Eidgenossen,hicks!Gold fällt auf 5€/oz,und da wird es mein Leben/Leber retten.Man stelle sich vor die Unze steigt auf 10.000€,wieviel Schnaps ich kaufen könnte!Nee, die 5€/ozAU ist gesünder!Danke FED,USA,EZB,alle anderen ZBs und Comex,GS ,etc.

          0
      • Systemverweigerer

        @anaconda, ich hab eigentlich kein anderes Ergebnis erwartet. Immerhin haben sich 22% der Schweizer dafür ausgesprochen. In Österreich wäre das Ergebnis sicher noch schlechter. Die Massen wollen weiter Brot und Spiele und Verschuldung. Die Golddrücker werden morgen ein leichtes Spiel haben.
        Was soll’s. Das Thema ist abgehackt.

        0
  4. Ich bin unglaublich enttäuscht, zeigt es doch, wie wenig die Menschen das Schneeballsystem in allen Bereichen erkannt haben,
    wie wenig Menschen wissen, wie das Finanzsystem funktioniert, und was wirklich einen Wert hat.

    Es zeigt auch, wie extrem die Manipulation gewirkt hat (kaum ein einziger Artikel in der gesamten Mainstream-Presse Pro Gold oder Pro Ecopop.

    Die Gegner hatten ein massiv höheres Budget und haben alles eingesetzt, um diese Abstimmung zu gewinnen. Die Befürworter haben sozusagen nichts gemacht.

    Und ja, Demokratie macht so weder Sinn noch einen Unterschied, wenn die Menschen so einfach gestrickt sind. Da ist die Brüsseler Diktatur, welche unsere Schweizer Politiker alle gerne hätten, mit einer fürstlichen Besoldung bis ans Lebensende doch wunderbar.

    Hilft nur noch, selber vorsorgen, für sich privat und persönlich,
    und wenn man etwas mehr weiss als andere, das zu seinem eigenen Vorteil anwenden.
    Enttäuschte Grüsse aus der Schweiz.

    0
    • Genauso ist es…
      Speziell den letzten 3 Zeilen meine grosse Zustimmung!
      Enttäuschte Grüsse aus Österreich (Einwanderer)

      0
      • Trauer herrscht, könnte man sagen; immerhin sind die Holländer schlau genug leise und unauffällig etwas Gold zurück-zu-patriieren.
        Auch die Oesterreicher sind nicht völlig dumm; gemäss meinen Infos (?),
        hat man gegenwärtig doch rund 45% der Devisen in Gold; der Schönheitsfehler liegt allerdings darin, dass das Gold in GB liegt.

        Wie vermutet: vor nichts haben die Eidgenossen mehr Angst als vor Arbeitsplatz-Verlust (was ich an sich gut verstehe…;); jedoch die Arbeitsplatzverluste werden auch so kommen…

        0
    • Silvia

      Du bist hübsch

      0
      • 50% – Du hast meinen Tag gerettet :-) Danke :-) hahaha
        Und ich bin übrigens tatsächlich hübsch. Dank Autosuggestion.
        Seit einigen Wochen mache ich das: Jeden Tag, wenn ich in den Spiegel schaue sage ich mir, dass ich täglich hübscher werde! Immer wieder.
        Und es funktioniert.
        Ich werde tatsächlich jeden Tag hübscher, meine Haut schöner, meine Augen grösser, meine Zähne weisser und ebenmässiger, meine Haare prachtvoller…
        Das ist kein Witz, sondern war.
        Ich TUE es eben. Das ist der Unterschied zu denen, die nichts tun :-)

        0
        • Silvia
          Hast du Lust mit mir ins Kino zu gehen ?
          Ich wohne in Zürich.
          Silvia TUE es

          Silllviiiiaaaaaa TUUUEEEEEE essssss

          0
          • Hihi :-) Ja, klar. Wenn Du die Kosten übernimmst gerne :-)
            Und wenn nicht, müssten wir darüber verhandeln.
            Ich wohne bei Luzern.
            Wir könnten es durchaus tun :-)

            0
      • Die Frage ist nicht, ob man hübsch ist sondern, wie alt ;-)
        Ich BIN leider zu alt :-(
        Die Autosuggestion hilft leider jetzt im 50sten Jahr nichts mehr…

        0
        • @ NOtrader: Autosuggestion hat doch nichts mit dem Alter zu tun.

          Egal in welchem Alter: Wenn Du am morgen in den Spiegel schaust, ist es ein grosser Unterschied für den Verlauf des ganzen Tages,
          ob Du Dich anschaust und denkst „oh manno, schon wieder eine Falte mehr hier oben links, Scheibe, muss das sein, ärger, knurr“
          oder ob Du denkst:
          „mein Gott, sehe ich heute wieder genial super toll gut aus.
          Ich sehe täglich jünger und schöner aus …. hier alles positive und schöne einsetzen. Und wenn man nicht perfekt ist, egal, es so sagen, als ob es schon so wäre.
          Und wenn man auf die Strasse geht, dann singt man einfach das Lied von Right Said Fred (der muss es ja wissen)…
          https://www.youtube.com/watch?v=P5mtclwloEQ

          Um die Zukunft zu ändern, muss man erst dankbar !!! und zufrieden sein mit dem, was man hat.
          Jeden Abend dankbar für das Geld, was man verdient hat, für die schönen Momente, für den Sonnenschein, für den Kaffee, einfach für alles.

          Wenn man Angst hat vor dem Abstieg, finanziell oder beruflich oder wo auch immer, dann bekommt man genau diese Angst realisiert. Leider.
          Und je mehr Angst man hat, und je mehr man resigniert, desto tiefer fällt man…

          Wer sich einen Lottogewinn mit Autosuggestion oder extremem Wünschen „ins Leben rufen will“, wird nie einen kriegen, wenn er sich monatlich über all die Rechnungen aufregt, und sich weiter aufregt, dass er zuwenig Geld hat und es nirgendwo reicht.
          Da ist kein Gleichgewicht (extremes Wünschen bringt immer das Gegenteil), da ist keine Gelassenheit, kein Gottvertrauen, dass es schon richtig kommt, kein im Reinen sein mit einer Welt, die einem nur den Spiegel vorhält.

          Sagt man sich: „Es geht mir nicht gut“, sagt der Spiegel: „Ja, mein Lieber, Du hast recht, es geht Dir nicht gut“, und bringt hundert Beweise ins Leben, dass man recht hat und es einem nicht gut geht.
          Sagt man sich: „Es geht mir gut“, sagt der Spiegel auch: „Ja, Du hast recht, mein Lieber, es geht Dir gut“, und bringt hundert Beweise ins Leben, dass Du recht hast, und dass es Dir gut geht.

          Lebt man in einem hässlichen Haus, das einem nervt, und denkt, dass es einem besser ginge, wenn man in eine schöne Villa zieht, dann hat man in der Villa sicher hundert Probleme, Wasserschäden, Heizprobleme etc.
          Erst lernt man, in dem hässlichen Haus dankbar zu sein, für das Dach über dem Kopf und x und für y… dann zieht man um, dann wird es dann wirklich super und immer besser und besser…

          Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit Zukunftsgestaltung (reality creating) und finde das etwas vom Spannendsten, was es gibt.
          Auch experimentiere ich mit allem möglichen selber herum, was mein Leben sehr bereichert, lese alles, was ich finden kann. Und das ist viel.

          Grundlegende Kenntnisse der Quantenphysik helfen da natürlich sehr, die ganzen Abläufe des Denkens besser zu verstehen.
          Da gibt es auf Youtube z.B. den bekannten Film Deutsch ca. 2 Stunden:
          „What the bleep do we (k)now?“

          Dann helfen Kenntnisse über Quantenheilung
          (von Kinslow z.B.)
          EU-Gefühl

          Schau Dir mal diesen Film hier an (Autosuggestion):
          https://www.youtube.com/watch?v=yWAIiJQAhWQ

          Ein bisschen länger, das kann man so nebenbei abhören (leider eine Computerstimme, aber egal).
          Man kann ja herauspicken – Rosinen – was man glauben möchte…
          Ist eher für Leute, die sich auch schon mit dem Thema auseinandergesetzt haben und Erfahrungen gemacht haben.
          Resp. für Leute, die sich überhaupt dafür interessieren…
          https://www.youtube.com/watch?v=VAWVhlItRj8

          DAS ultimative und empfehlenswerteste Buch des „Reality Creating“ – für Fortgeschrittene
          Raus aus dem Geld Spiel von Robert Scheinfeld
          http://www.amazon.de/Raus-aus-dem-Geld-Spiel-Wegweiser/dp/349962995X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1417460130&sr=8-1&keywords=robert+scheinfeld

          Super Bücher finde ich auch die Transsurfing 1 – 5
          von Vadim Zeland
          http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&url=search-alias%3Daps&field-keywords=transsurfing

          Für Einsteiger der Bestseller „The Secret“ als Grundlage
          Das Geheimnis – von Rhonda Byrne
          http://www.amazon.de/Secret-Das-Geheimnis-Rhonda-Byrne/dp/3442337909/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1417460294&sr=8-1&keywords=the+secret

          Dazu gibt es viel Literatur in englisch über reality creating
          oder natürlich auch über Autosuggestion.

          Es steigert die Emotionale Intelligenz (EQ), wenn man seine
          negativen Gefühle wie Wut, Hass, Enttäuschung, Eifersucht und Neid (sofern man die hat), Angst usw. unter Kontrolle bringen kann und damit umgehen lernt,
          so dass man keinen Schaden mehr hat, sondern aktiv selber gestalten kann, anstatt getrieben zu werden von wer weiss was.

          Oder lernt, dass solche Situationen möglichst kaum mehr ins Leben kommen.

          In etwa derselbe langwierige Lernprozess, wenn man sich vom nervenden Besserwisser zum beliebten Zuhörer wandelt.

          An sich zu arbeiten, vorwärts zu kommen, sich weiter zu entwickeln, darum sind wir ja auf der Welt.

          0
          • Och, und ich dachte zuerst, dies wäre eine Kurzzusammenfassung
            vom LOLA-Prinzip ;-)
            Aber natürlich werde ich mir Deine Tipps (jedenfalls die, die ich NOCH nicht kenne) berücksichtigen.
            Das Thema ist ohnehin endlos…
            Ich fange jetzt gleich mal mit dem ersten Super-Gedanken an:
            Wow, die Abstimmung gestern lief ja wieder mal dufte ;-)
            (Prinzip erfasst ?)
            gruss /noTrader/

            0
            • @ NOtrader: :-) nu ja, das Lola Prinzip steht auch nicht über allem, hat aber auch guten Input (ich sage ja, Rosinenpicken).
              Leider hat der Autor in seinem zweiten Buch seine sämtlichen Thesen relativiert und das Gegenteil bewiesen.

              Ja, es ist ein endlos-Thema.
              Aber sich selber schöne Dinge zu sagen, das gibt einem immerhin ein gutes Gefühl, und das ist doch schon gar nicht wenig.

              Je mehr man es macht, desto mehr merkt man, wieviele negative Dinge einem auch pro Tag durch den Kopf gehen…
              … und plötzlich wird man gelassen und weise im Alter…
              … irgendwann… ist ein endloser Prozess…

              Vielleicht beschäftigt man sich jahrelang mit dem Thema, und eines Tages gelingt einem dann wirklich der Durchbruch.

              Und Wunder gibt es durchaus.

              Ja, die Abstimmung verlief super.
              Ist doch schnurzegal.
              ich hab mich einen Tag lang geärgert. Einen Tag lang zuviel.

              Die Menschen bewegen sich erst, wenn es schmerzt.
              Und sogar dann nur kaum.
              Der Mensch ist extrem leidensfähig und anpassungsfähig an einen schleichenden Niedergang (Frosch im heissen Wasser).

              Es geht wohl noch zu vielen zu gut.
              Zu viele haben auch gar keine Zeit, sich mit dem Geldsystem
              oder mit ihrem Hamsterrad zu befassen.

              Auch ist immer noch eine unfassliche Autoritätsgläubigkeit vorhanden. Dass „die da oben“ ja gebildet sind, und es schon richtig machen.

              Dabei sehen wir ja – die, welche es sehen – wohin die gebildete Elite uns gerade führt. Schlicht an den Abgrund.
              So what .-)
              Die ganze Welt steht ja da… :-)

              0
            • Das Buch von Robert Scheinfeld kann ich auch nur empfehlen:
              Raus aus dem Geldspiel

              Ist mein Lieblingsbuch.

              Das Leben als eine Matrix, als ein Spielfeld,
              als ein Experimentierfeld,
              als eine Kirmes zu betrachten, als ein Theater, als einen Film,
              dieser Gedanke hat mir sehr geholfen,
              alles nicht mehr ernst zu nehmen.

              Die ganze Welt ist Bühne und alle Frauen und Männer bloße Spieler, sie treten auf und gehen wieder ab (Shakespeare)

              Es tönt zwar crazy verrückt, und ich glaube auch, dass man sich schon intensiv mit der Macht der Gedanken auseinandersetzen muss, um es zu verstehen, resp. um es glauben zu können.

              Und Silvia hat recht, es nützt nichts, diese Sachen alle nur zu lesen, man muss das, was man als gut für sich empfindet, dann auch tun, oder anwenden.

              Gute Bücher, die einem weiterbringen mehrmals lesen oder als Arbeitsbücher benutzen.

              Und mit 66 Jahren fängt das Leben an, singt Udo?
              Viele Dinge kann man in unseren Generationen ja auch erst ab 50 langsam verstehen. Oder die Puzzleteile fügen sich immer mehr zusammen.
              Jede Erfahrung, die man macht, bringt einem ein Stück weiter. Und weiter.

              Dazu denke ich auch, alter ist eine Einstellung.
              Wer sich alt fühlt, ist es auch.
              Wer sich nicht alt fühlen will, bleibt jung.
              Wer denkt, dass er im Alter nicht mehr attraktiv ist, ist es auch nicht mehr.
              Der Mensch wäre ein grenzenloses Wesen.
              Aber er begrenzt sich mit seinem Denken selber.
              Ab dann und dann passiert das und das und dann ist es so und so.
              Kommt mir vor wie in der Politik von Thatcher: TINA There is no alternative.
              Stimmt nicht: There is sehr wohl eine Alternative.

              Das Video von Reight Said Fred ist bezeichnend.
              Er findet sich zu sexy für seinen Hut, für einfach alles,
              sogar für seinen Song.
              Und er strahlt es doch auch aus.
              Wie alle Supermodels, die sich gegenseitig Hypen.
              Mit „Energie“ aufladen, sie werden aufgemuntert, aufgepeitscht:
              Gebt alles, lächelt, seid fröhlich, ich will mehr Energie sehen,
              Ihr seid amazing, supertoll, ihr seht umwerfend aus, weiter so,
              Und Models sagen sich auch selber die ganze Zeit über, wie toll sie sind, wie glücklich sie sich schätzen, hier auf diesem Laufsteg jetzt zu präsentieren.

              Die meisten normalen Menschen sagen aber weder zu sich selber noch zu anderen, wie toll sie seien.
              „Weil ich es mir Wert bin?“ L’Oreal..
              Wieviel wert sind sich die Menschen denn, und wie behandeln sie sich selber?

              Ich liebe die Vorstellung, ich sei Goldmarie, stehe unter dem Tor und es regnet Goldtaler, so viele, wie ich haben will, immer wieder und so lange ich will. Ich habe so soviel Gold, wie ich will, und das macht mich glücklich.
              Wenn das nicht cool ist, was ist es denn dann?

              0
            • @ Susan
              & @ WolfSilvia

              Auf jeden Fall besten Dank für die Hinweise;
              ich verfolge alles :-)

              Grüsse, NOtrader

              0
          • @ NOtrader: Ich wünsch Dir viel Spass,
            wenn Du tiefer in die Welt
            der Realitäts Gestaltung tauchst…

            Im Zauberer von Oz sagt Dorothy zu ihrem Hund Toto:
            „Ich habe das Gefühl, wir sind nicht mehr in Kansas“
            Wir müssen irgendwo über dem Regenbogen sein
            (somewhere over the rainbow)…

            Vielleicht geht es Dir dann eines Tages wie Dorothy, die am Schluss erfahren hat, dass ihre Schuhe, die sie die ganze Zeit schon trug, sie wieder nach Hause bringen würden.

            Der Löwe erkannte, dass er schon immer mutig war, der Blechmann hatte schon immer ein Herz, und der Strohmann verfügte über so viel Verstand, dass der Magier ihn zu seinem Nachfolger auserkor.
            Der Zauberer hat jedem eine Scheinarznei / Placebo oder wie man das nennen will, verabreicht, um sichtbar zu machen, was schon immer in ihnen drin war.

            Wenn die Menschen wüssten und glaubten, dass sie etwas könnten, dann bräuchten sie keine Autoritäten mehr, die ihnen Diplome ausstellen und die sie beurteilen.

            Und irgendwann singen dann alle: „Ding dong, the witch is dead“ :-)
            https://www.youtube.com/watch?v=uMFjFoq6T9M

            Frederick E. Dodson war einer der ersten mit Büchern über „Reality Creating“.. sind auch sehr empfehlenswert.
            Mittlerweile gibt es ja sicher weitere unzählige neue :-)

            Toyota sagt seit jeher: „Alles ist möglich“.
            Und Ikea sagt: „Entdecke die Möglichkeiten“!

            Werd nur kein „Esoteriker“ :-)
            Die sind alle total komisch :-) Ehrlich.

            Bei denen, die wirklich was draufhaben, da sieht man es nicht.
            Das ist wie mit Gold:
            Man hat es, man redet nicht darüber :-)

            Ich glaube, wertvolle Dinge sind immer versteckt.
            Wertvolle Dinge sind immer selten und rar.

            0
            • hallo susan

              danke dass man ab und an doch noch intelligentes leben trifft ;-)
              mit dieser vorstellung kommen derzeit mindestens 99% der bevölkerung nicht zurecht, da völlig utopisch und anarchisch.
              die domestizierten primaten können sich einfach nicht vorstellen, dass die evolution noch laaaange nicht am ende angekommen ist und wir immer noch dämliche affen sind, bzw wie ich es umschrieben am treffensten formuliert finde:
              wir sind alle riesen die von zwergen erzogen werden!

              in diesem sinne wünsche ich dir alles liebe und gute!

              0
            • Hallo Jan ;-)

              Danke gleichfalls. Freut mich doch, wenn jemand versteht, was ich sagen wollte.
              Man findet ab und zu noch intelligentes Leben ;-)
              Ich wünsche Dir dasselbe! Alles Liebe!

              0
    • Ich würde nicht so enttäuscht sein,denn zeigt das Ergebnis auch,das trotz massivster Lügenkampagne 22-23% der Schweizer sich für Gold ausgesprochen haben,also die Gehirnwäsche der Psychopaten und Autisten nicht gewirkt hat und das finde ich trotzdem Bemerkenswert.!!Und auch wer könnte sagen ob es wirklich nur diese 23 % sind,denn gefälscht wird überall.

      0
      • Systemverweigerer

        @Dachhopser, nein ich glaube nicht, dass die Absimmung manipuliert wurde. Es ist doch ein hervorragendes Ergebnis. 22% der Schweizer wollen also wieder eine teilgoldgedeckte Währung. Frage an Sie. Wieviel % von ihrem Umfeld halten Gold. Die Mehrheit der Menschen die ich kenne können mit Gold nichts anfangen. Nein, die schliessen sogar noch Bausparer und Lebensversicherungen ab. Die haben keine Ahnung was abgeht. Also seien wir froh. Wir können weiter das System ausnützen und Gold und Silber zu gedrückten Preisen ankaufen.

        0
        • Ja ok das stimmt.In meinem Umfeld ausser Goldkettchen oder Ringe weis gar keiner das Gold zur Absicherung seines sauer verdienten Geldes dient. Also in Deutschland würden sich nicht 22% dafür entscheiden.Da bin ich ziehmlich sicher

          0
      • @dachhopser,präfrontaler Cortex sag ich nur,bei ca.20% der Bevölkerung grösser als bei den Realitätsverweigerern.Da ist dieser sehr klein.Diese 20% neigen eher zu Depressionen und Selbstmord,während die anderen positiv gestimmt bei Mutproben und derweiteren Aktionen ihr Leben riskieren.Solche Leute (Optimisten) neigen zu Drogen und Spielsucht.Das sind meine 80%,die meinetwegen vergehen können!(siehe Lemminge)

        0
        • @Heiko
          Für diese Deppen gibt es die immer noch Sozial- und Versorgungsämter.
          Für diese Deppen gibt es zur Not auch Alkohol und Drogen vom Staat.
          Frohe Weihnachten den ignoranten Deppen, besorgt euch schon mal Vaseline für die Rückseite, ihr werdet große Mengen davon brauchen.

          0
          • @0177translator.Der war aber derb:)!Von meinem Ollen ziehen die auch ohne Ende ab.Haben jetzt eine Steuerprüfung und das bei nur einem Grosskunden!Materialeinsätze von nur 12%,ganz einfach einzusehen,aber so ein Wichser prüft dazu noch die Hütte von Mutter und am Ende werden es wieder mal so um die 20tsd.(ich will es nicht beschreien)Euronen.Das bekommen dann irgendwelche imperalistische Kanacken die hier vergewaltigen und rauben!Nee,ich hoffe es knallt bald,aber richtig!Wir brauchen keinen Staat,ganz sicher nicht!

            0
    • @Silvia
      Das sind genau die 80% die nichts anderes haben als Schulden. Man hat diesen Leuten eingeredet dass ihnen Nachteile entstehen könnten wenn die Gold-Initiative gewinnt.

      0
  5. Monatelang hat die Schweizer Presse gegen das Goldvotum gewettert.
    Da liefen regelrechte Schlachten ab.
    Ja die meisten Bürger haben sich davon beeinflussen lassen.
    Das gleiche Spiel hier in Deutschland. Hartz IV TV und Mainstreammedien > Gesunder Menschenverstand.
    Darum treffen „unsere“ Politiker (EZB Lakaien) auch auf kaum Widerstand in der Bevölkerung, die sich ihrem Schicksal sowieso schon ergeben haben. Ganz wie die Lobby es sich wünscht.

    0
    • Die herrschende Meinung ist, war und bleibt zu allen Zeiten, nichts anderes als die Meinung der Herrschenden.

      Karl Marx

      Selbst der Zeitpunkt der Goldinintiative ist günstig gewählt. Vor 3 Jahren hätte man sich eine solche Initiative ganz gewiss verkniffen.

      0
      • @Krösus
        Ich glaube, Stalin sagte einmal:
        „Die Leute, die die Stimmen abgeben, entscheiden nichts.
        .Die Leute, die die Stimmen zählen, entscheiden alles.“

        0
        • Lieber Comment-0815,

          Ich glaube nicht, dass die Stimmen falsch gezählt wurden. Die Schweizer haben tatsächlich gegen sich selbst und zu Ihrem Nachteil gestimmt. Maßgeblich für diese angeblich demokratische Entscheidung,ist das geistige bzw. geistlose Klima, das zu Entscheidungen führt, in denen die Beherrschten gegen Ihre eigenen Interessen abstimmen. Wer aber entscheidet über dieses geistige Klima ? Diejenigen die Rundfunkt, TV, Buchverlage , Presse usw. kurz, diejenigen denen die Produnktionsmittel gehören mit denen das geistige Klima produziert wird. In Deutschland sind dies im wesentlichen 5 Familien, also eine absolute Minderheit und in der Schweiz sieht dies kaum anders aus.
          Diese Minderheit entscheidet letztendlich darüber, was die Leute wollen sollen, bzw darüber was die Leute für Ihre freie Meinung zu halten haben.

          0
  6. passend dazu auch folgende News:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/30/deutschland-draghi-befeuert-die-schleichende-inflation/

    Sollen die Schweizer Banken noch mehr Euros kaufen, es lohnt sich … Heil dir Draghi, die zum Tode geweihten Grüßen dich.

    Ironie off

    0
  7. hätten die Schweizer lieber das mal gelesen:

    https://www.jungewelt.de/kapital-arbeit/moderne-goldfunktion

    Wer hat’s erfunden ? … Nicht die Schweizer !

    0
  8. Kaufe auch weiter Gold und Silber, gleich morgen wenn der Preis noch mal tief runtergeht.

    0
  9. Ich habe die Schweizer immer beneidet um ihre Freiheiten.
    Bin sehr sehr enttäuscht.Es hätte für alle ein Sieg sein können (nicht nur wegen des Goldes – auch- für die Freiheit ) schade sehr schade.
    Wir sind den Eliten wirklich ausgeliefertDas kann nie und nimmer korrekt abgegangen sein.Schon wegen des Zuwanderungsstopps ( Nein ) nicht .

    0
  10. Sehr komisch.

    Ich habe persönlich mit vielen, vielen schweizern geredet…..NIEMAND war gegen die goldinitiative…nicht die schwarzhaarigen schweizer. ..nicht die hellhaarigen…nicht die alten und auch nicht die jungen. … JEDER war dafür dass das gold Referendum angenommen wird.

    Diese „wahlen“ heute sind manipuliert.

    Es ist eine freche, unverschämte lüge.

    0
    • ich als Schweizer meine das auch!!
      Es kann v.a. nicht sein, dass die Initiative „Abschaffung der Pauschalbesteuerung“ abgelehnt wurde! Hier wurde manipuliert!!!

      0
      • @Det
        Komischerweise von den gleichen, die auch die Goldinitiative abgelehnt haben. Irgendwie paßt das nicht zusammen.Entweder bin ich gegen Gold, dann aber muss ich auch gegen die Pauschbesteuerung sein.Oder sehe ich das falsch.? Es wäre so,wie wenn ich gegen Harz IV wäre aber gleichzeitig pro unbegrenzter Managerboni oder für Steuererleichterungen für Millionäre.
        Kam mir das schottische Referrendum schon merkwürdig vor,aber das schlägt wohl dem Fass den Boden aus.Fehlt nur noch,dass sich 80 % der Deutschen für weitere Griechenlandhilfen ausprechen.

        0
    • Ich habe mit etlichen Leuten geredet in der Schweiz: Meine Persönliche Einschätzung wären knappe 50/50 gewesen bei einigen Unentschlossenen.
      Die Arbietsplatz-Verlust-Angst, sowie Befürchtung von Steuererhöhungen (wegen
      Ausbleibens von Dividenden für die Kantone * man betrachtet die SNB also mittlerweile als Hedge-Fond, der die Kantone finanziert * war einfach zu gross;
      Die Aengste wurden ganz klar aufgebaut und kamen zum Tragen.

      Wir dürfen nicht vergessen, dass die meisten Menschen in der Schweiz keine echte Krise mehr kennen; man kann sich hier gar nicht vorstellen, dass
      das fehlende Gold dereinst die Eidgenossenschaft zum Spielball fremder Mächte macht.

      0
  11. Ey hör mal goldreporter hier !!!!

    Ihr zensiert hier aber auch ganz schön rum oder !!!!!!!!!

    0
    • Wenn Sie uns jetzt noch sagen, wo wir Ihrer Meinung nach zensieren, dann können wir Ihnen auch sagen, ob das stimmt oder nicht!

      0
      • na, pflaster auf den geschriebenen zu kleben und nicht zu senden ist auch nicht nett……

        0
    • Also ich wurde bislang nicht zensiert – aber vielleicht schreibe ich zu ausgewogen ?! ;-)

      0
  12. In deutschen msm gibt’s kein wort über das schweizer gold Referendum.
    Da wird kein Bewusstsein dafür geschaffen.
    Somit wird also gold als echter „rettungsanker“ empfunden, den man den deutschen möglichst unzugänglich machen will.
    Für jemand der denken kann, ist das die wirksame Bestätigung das gold dies wirklich ist.

    Jetzt gibts keine Spekulation mehr ob gold wichtig ist oder nicht. Gold und silber sind also das einzige was wirksam schützt in dieser zeit und man will verhindern das die masse dies erkennt und danach handelt. Nicht andere „regionen“ sind der Feind sondern die…

    0
  13. Ich werde ab sofort bankern auf offener straße ……… !!!!!!!!

    0
  14. jagt die banker !!!!!!!!

    Jagt sie !!!!

    0
  15. An das 78 – 80%tige Banken-Wählervolk der Schweiz,

    Zitat: „“Als eine der größten Banken im Devisenhandel wollen wir natürlich auch beim Handel mit Renminbi von Anfang an eine führende Rolle spielen“, sagte Fitschen.“ Deutsche Bank

    http://www.welt.de/wirtschaft/article134636247/Die-Deutsche-Bank-setzt-auf-reiche-Chinesen.html

    Nur der Dumme geht noch in den EURO. Hortet weiter fleißig Euros. IHR HABT ES NICHT ANDERS VERDIENT !

    0
  16. Was schätzt Ihr, wie weit wird der Preis sinken. Und vor allem was schätzt Ihr wann das sein wird. Morgen bis 10 Uhr oder morgen nach Eröffnung der Comex oder erst im Laufe der Woche?

    Was sind eure Meinungen herzu?

    0
    • @NeuImThema
      Das ist schwer zu sagen und reine Spekulation.
      Letzte Woche gab es bei heftigen Abwärtsbewegungen beim Goldkurs
      immer eine heftige Gegenbewegung nach oben.
      Das Ergebnis der schweizer Gold-Initiative mit NEIN könnte dem
      Goldkartell eigentlich reichen, denn der aktuelle Kurs ist 4-Jahrestief.
      Aber:

      1) der Zeitpunkt ist günstig, den Kurs noch weiter in die Goldman&S-
      Prognose von $1050,- zu drücken

      2) mit Eröffnung der Asiatischen Börsen (heute 00:00Uhr) setzt wegen
      der Ausverkaufspreise eine erhöhte Nachfrage ein, vor allem aus Indien.

      Ich tippe daher auf 1) und 2).

      0
      • Klapperschlange

        Jetzt um 00:47 Uhr kann ich bestätigen, daß G&S an seiner Zielvorgabe werkelt und Variante 1) zutrifft.
        -46,50 $ bei Gold; Silber fällt unter 14,-$

        0
  17. Ich schätze , innerhalb einer Woche steigt der Goldpreis auf 1250 Dollar.

    0
    • Systemverweigerer

      Hallo Bauernbua,
      Goldman Sachs will, dass Gold auf $ 1050.- fällt. Also wird es auch passieren. Wie gesagt, dass System will und braucht das Gold der Goldbugs. Mein Schuster kümmert sich nicht nur um Schuhe. Er kauft auch Altgold an. Es kommt nichts mehr herein. Jetzt geht man den nächsten Schritt. Man versucht den Goldbugs mit fallenden Kursen das Leben schwer zu machen. Mal ehrlich. Würden Sie bei steigenden Kursen ihr Gold hergeben. Ich gebe es nur im Notfall her. Ich bin aber überzeugt,dass man den Zitterern und den Papiergoldhaltern das Gold herauspressen wird. Erst dann wird man den manipulierten Goldpreis wieder freigeben. Ich kaufe ab und zu einem Bekannten seine Philharmoniker ab. Alle bisher von ihm gekauften stammen aus 2011. Mähhhh,

      0
  18. Lasst Uns eine Bank gründen !

    Lasst Uns eine Bank gründen !

    0
    • Machen doch hier alle!Was meinst Du im welchem Forum du bist?Alles eigene ZBs!

      0
      • @Heiko
        Danke – guter Kommentar !

        0
      • Komm Heiko, wir gründen eine Bank!
        Den Betrugserlös legen wir an in Single Malt…..für schlechte Zeiten.

        0
        • Ein guter Edelbrand (Schnaps) ist 100 mal besser als jeder Whiskey.

          0
        • @guguk/Bauernbua.Ich als unumschränkter Experte muß euch Beiden Recht geben.Toller Himbeerbrand/Apfelbrand(mache ich nächstes Jahr) ist auch nicht abzulehnen.Aber ein Whiskey vor dem Kamin……!Wir sollten uns allen mehr der fröhlichen Dinge mehren!@0177translator.Nächstes Jahr versuch ich es mit Tabak(Rotfront).Buddel jetzt schonmal neue Beete aus ,da ich ab Januar(der Herr sei Dank)wieder Aufträge haben werde.Werde auch Schlafmohn und Alraune(Mandragora autumnalis) mal versuchen.

          0
  19. Helmut Josef Weber

    Schweizer sind auch nur Menschen, und wenn die Propagandatrommeln nur lange genug gedreht werden, kann man die meisten Menschen (auch Schweizer) in eine beliebige Richtung „schieben“.
    Nur sehr wenige Menschen fragen sich bei einem Bericht: Wer hat etwas davon und was will man damit erreichen.
    Und die wenigen Menschen, die sich (egal bei welchem Ereignis) immer zuerst diese 2 Fragen stellen, kaufen Edelmetalle, weil sie den bunten Papieren und den Versprechen die darauf beruhen, nicht glauben.
    Als ich z. B. den Komiker Blüm 1986 an die Litfaßsäule kleben sah, dass die Renten sicher sind, habe ich (als Selbständiger) meine Mitgliedschaft in der LVA gekündigt und habe mir das erste Gold gekauft.
    Und als Merkel und Steinbrück Ende 2008 verkündet haben, dass der Euro sicher ist, habe ich meine Lebensversicherungen gekündigt und 2009 Gold gekauft.
    55% Kurssteigerung seit 2009.

    Was die Schweizer machen, ist deren Ding, denn irgendjemand muss den Euro doch noch auf Halde legen.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    0
  20. Lasst Uns eine Bank gründen !

    @heiko

    Hmm…in gewisser Weise hast Du recht.

    Ich meine aber eine bank in „common sense“ Art.

    So ne richtige gmbh .. aber .. mit 100 % EM Deckung und bank Lizenz. Vollkommen sauber, d.h. anders als alle bisherigen.

    Noch was zum „offiziellen Ergebnis“ des referendums:
    Wenn es mit 53% Nein, oder so ähnlich, ausgegangen wäre, wäre es nicht so frech manipuliert worden. Dass aber ca 80% mit nein gestimmt haben sollen ist schon eine besonders unverschämte Manipulation und ein besonders frecher betrug.
    Im übrigen ist das „eine offene Botschaft an die gesamte welt“.

    Es fehlt nur noch das man „diese referendums-botschaft“ klar formuliert.

    „Wir, das bankenkartell, beherrschen die welt bis ins Detail und niemand ausser uns führt diese Herrschaft aus, der nicht zu uns gehört. Dafür ist uns jederzeit JEDES mittel anwendbar.“

    Man konnte sich ja denken das beim referendum ein nein rauskommt.aber ca. 80 % nein ?
    Das ist eine ohrfeige fürs Volk.
    Den schall davon hört man noch lange über den globus kreisen.
    Und wer lässt das alles zu? Das volk!
    Die masse lässt wirklich alles mit sich machen und glaubt und vertraut und hofft.

    das schaafshafte volk (nicht jeder aus dem volk)
    Ist schuld an der schuldensklaverei !
    Dann lasst sie sein, was sie sein wollen, d.h.was sie sind !

    0
  21. so schreibt ZB msn.com
    „Als private Geldanlage ist Gold ebenfalls nicht empfehlenswert. Ein Beispiel: Eine Feinunze Gold kostete 1983 im Jahresschnitt 423 Dollar, 2005 waren es mit 444 Dollar kaum mehr. Die Inflation summierte sich in dieser Zeit auf stattliche 38 Prozent. So viel hätte ein Goldbesitzer real verloren, hätte er 1983 ge- und 2005 verkauft. Unberücksichtigt sind dabei die Kosten für die Lagerung des Edelmetalls.“
    Das mag schon so sein, jedoch wo waren die anderen Anlageprodukte in dieser Zeit ? Ich glaube nicht,dass die viel besser abschnitten.Hier wird nur ein bestimmter Zeitabschnitt rausgesucht.Die Zeit der 20 Jährigen Baisse beim Gold und der neuen Zeit der EDV.Garagenformen sollten mehr wert sein als die Lufthansa samt ihrer Flotte.Was man aber vergißt,ist, diese Gewinne sind längst wieder perdue oder verkonsumiert oder verspekuliert.Gold aus dieser Zeit ist noch immer da.Jedenfalls bei mir.Der hat 2005 sicher nicht verkauft.Warum auch.? Wenn man fair wäre.müßte man 2011 nehmen.2.000 $ und das mit den anderen Anlagen vergleichen.Aber nein, Gold soll und darf keine gute Anlage sein.Deshalb indoktriniert und manipuliert man auch so.Bis zu dem Tag, wo es nicht mehr geht.

    0
  22. Lasst Uns eine Bank gründen !

    Wenn man gemein wäre, müsste jeder goldbesitzer, allen anderen das metall schlechtreden und es selber ansammeln wie ein tollwütiger.

    0
  23. Für die Verblödung der Massen kann man nicht immer der Mainshit-Presse die Schuld geben denn es gibt genügend alternative Informationsquellen. Ein Großteil der Bevölkerung übernimmt einfach keine Eigenverantwortung mehr, weder für die finanziellen, sozialen noch für geistigen Bereiche in ihrem Leben. Die gehirnlose Masse wünscht sich einen Vollkasko-Staat der ihnen auch das selbständige Denken und vor allem jede Verantwortung und jede Entscheidung abnimmt. Diesen Zustand findet man inzwischen in allen industriellen Wohlfahrtsstaaten in Europa. Man will keine Veränderung des Systems denn eine Veränderung würde zuerst einmal eine Verschlechterung der Lebensqualität bedeuten bevor die Neuausrichtung greift und so fährt der Vollkasko-Staat auf weiterhin mit Vollgas gegen die Mauer. Jene die vorgesorgt haben, werden auch die kommenden Krisen durchstehen und der Rest? bekommt was er verdient. Ein Freund hat einmal gesagt, die Starken werden es überleben und um die Schwachen ist es nicht schade.

    0
    • Manchmal glaube ich, ich werde paranoid, wenn ich die Mainstream-Botschaften höre und lese und sehe, dass die Mehrzahl meiner (hochgebildeten) Freunde und Bekannten diese für die Realität halten. Ich wage schon gar nicht mehr, ihnen die Informationen zu mailen, die in aus alternativen Medien erfahre und die für mich so logisch und offensichtlich sind. Ich werde für einen Spinner gehalten. Mir ist unbegreiflich, dass die Einschätzung unseres Währungs- und Finanzsystems, die in diesem Forum „Mainstream“ ist, nicht für alle klar Denkenden nachvollziehbar ist. Sind wir hier alle verrückt?

      0
      • @gregor

        Wir sind verrückt nur weil wir uns gegen das System entscheiden. Ich habe es versucht ein paar meiner Freunde auf diese Zustände aufmerksam zu machen, jedoch wurde ich da nur ausgelacht, von daher kann ich es nachvollziehen. Und deswegen sind wir ja hier um uns mit Gleichgesinnten auszutauschen.
        Deswegen macht dir keine Sorgen darüber, ich war vor einem Jahr auch so ein Mainstreamer, dachte die Börse wäre ein ehrlicher Ort mit dem ein bisschen Geld verdienen könnte. Nix da, dort wirst du nur ausgenommen wie eine Weihnachtsgans.

        Hier ein Link zu einem YouTube Video.
        https://www.youtube.com/watch?v=K0TLV10EVBY

        P.S. es ist sehr lustig…

        0
        • COT Reporter@ Die ersten im Bekanntenkreis wachen schon auf weil jetzt ihre Ab und Erlebensversicherungen auslaufen und die meisten gerade einmal ihre Beiträge zurückbekommen, von 30 Jahre Verzinsung keine Spur. Was die anderen denken, interessiert mich inzwischen nicht mehr.

          0
        • Wirklich lustig, danke :)

          0
      • Falls Du paranoid BIST, bedeutet es noch nicht, dass Du unrecht hast ;-)

        0
      • Gregor@ Die Leute wollen um jeden Preis ihre Wohlfühlzone erhalten, es ist ja in Studien nachgewiesen dass man bei negativen Nachrichten nach 10-15 Minuten innerlich zumacht. Lieber lesen sie in der Systempresse, dass alles Supi ist, die Pensionen sicher sind und die EU nur unser Wohl im Sinn hat. Schaue dir einmal einen gesamten Nachrichtenblock im TV an, der Sport und die Promi-Idioten haben mehr als die Hälfte der Sendezeit. Natürlich sollte man auch die Alternativnachrichten kritisch sehen, denn auch hier wird manipuliert und einseitig informiert. Man muss halt aufpassen , dass man nicht paranoid wird denn nicht hinter jedem Ereignis steckt eine Verschwörung.

        0
  24. @Systemverweigerer,

    ja das ist die Prognose der Goldmänner aus 2013 für Dezember 2014 gewesen. Bis vor kurzem habe ich das auch so gesehen. Jedoch hat sich der Wind mit der „physischen“ Nachfrage in Indien gedreht. Damit hat GS nicht gerechnet. Ich gehe davon aus, dass es heute für die Goldmänner eine sehr, sehr lange Nacht werden wird. Denn GS ist der größte Anbieter von „Papiergold“ in Indien (30%). Ich gehe eher von einer Seitwärtsbewegung aus.

    0
    • Systemverweigerer

      Seitwärts ist mir auch recht. Bei mir laufen die letzten Lebensversicherungen ( ich bin aus der Branche) aus. Neue mach ich keine mehr. Wir werden mit einem Drittel des Kapitals noch ein paar schöne Urlaube machen. Der Rest wird umgemünzt.

      0
  25. Referendumm – als Aushilfslehrer für Englisch habe ich mit meinen Schülern die englische Version des Märchens vom Rotkäppchen rückübersetzt. Und gerade den Mädels eingebleut, daß es gefährlich ist, einfach auf’s Geratewohl jedem alles zu glauben. Wenn die Mutter einem sagt, man soll auf dem Weg bleiben, hat das seinen Sinn. In der französischen Variante (von Charles Baudelaire) sagte der Wolf sogar zum Rotkäppchen: „Zieh dich aus, und leg dich zu mir ins Bett.“ Was die Schnecke natürlich auch tat. (War dem Grimm-Brüdern aber zu heiß, in Zeiten von Biedermeier und Spießertum ließen sie diesen Teil aus.)
    „Aber Draghi, warum druckst Du schrecklich so viel Geld?“
    „Damit ich Euch besser enteignen kann.“
    „Aber Draghi, warum hast Du so ein schrecklich großes Maul?“
    „Damit ich Dich besser fressen kann.“
    Die Geschichte vom Rumpelstilt habe ich mit ihnen auch ins Deutsche zurück übersetzt. Und ihnen eingebleut, daß Gold selten und daher wertvoll ist. Man kann es nicht beliebig vermehren, aus Stroh herstellen – aber die Zertifikaten-Kacker haben selbst die Märchen widerlegt.
    Und was die Schotten angeht, so sind die jetzt sauer. Die waren zum Wolf Cameron ins Bett gekrochen und wurden von ihm … hinter-gangen.
    Die gemachten Versprechen zu halten hatte Cameron niemals vor.
    Nunmehr ist die Rede von einer zweiten Volksabstimmung.
    Scheinbar ist man erst klug, wenn’s hinten wehtut.

    0
  26. Lasst Uns eine Bank gründen !

    Wenn dieses referendum in ägypten oder indien, oder pakistan stattgefunden hätte, dann wären jetzt schon alle Banken und Medien sender des Landes abefackelt und deren Mitarbeiter durch einen Millionenfachen lynchmob durch die Straßen gezogen und von der masse zertreten worden obwohl sie schon tot waren.

    Das soll mal klar sein!

    0
  27. Seht es so, wie Marc Faber kürzlich in einem Interview gesagt hat:

    „Mich interessiert nicht, was die Schweizer Nationalbank tut. Ich bin meine eigene Zentralbank und setze weiter auf Edelmetalle“.

    0
    • Marc Faber ist zusammen mit Schlüer in der Schweiz einer der ganz wenigen, die glasklar begriffen haben, wie Gold funktioniert.

      0
  28. Das globale Staatsschuldensystem (http://www.nationaldebtclocks.org/ )lässt sich „on the long run“ ohnehin nicht retten, auch nicht, wenn das Schweizer Referendum anders ausgegangen wäre. Ich stecke derzeit die Erlöse aus meinen WP-Abverkäufen in den Bau eines Eigenheimes für meine Tochter. Da brauche ich noch ein Jahr Ruhe im internationalen Geldsystem. Wer weiß schon, welche Turbulenzen ein positiver Ausgang des Schweizer Goldreferendums ausgelöst hätte. So wird zumindest – hoffe ich – noch etwas Zeit beschafft, Hoffentlich reicht es!

    0
  29. Lasst Uns eine Bank gründen !

    Von allessio rastani

    Dieses video sollte jeder komplett sehn.

    Besonders die zweite Hälfte hiervon.

    http://m.youtube.com/watch?v=Hyw7LqJXkSI

    0
  30. Erstens einmal. Danke an Alle, die den Anderen in diesem Forum Mut gemacht haben.
    Speziellen Dank an „anaconda“ und „Translator“ Ihre Beiträge sind fundiert und strotzen vor Lebenserfahrung.
    Diese hohe Ablehnung der „Goldinitiative“ wird nun die SNB bestärken, ihr risikoreiches, zerstörerisches monetäres Experiment weiter zu führen.
    Eine zumindest knappe Entscheidung, hätte dem Willen, nicht alles in diesem Pokerspiel auf eine Karte zu setzen kund getan.
    Der Schweizer Franken ist auf längere Zeit ganz eindeutig dem Untergang geweiht. Das Gummiboot Schweiz ist schon länger an die Euro-Titanic gekettet.
    Eine Annahme dieser Initiative hätte wohl grosse Wellen geworfen und eine frühzeitige Beendigung dieses Experimentes, hätte uns Schweizer sicher hart in der Realität aufschlagen lassen. Wobei in der Realität eh nichts passiert wäre. Die Schweizer Administration ( Bundesrat ) würde den Volkswillen eh nicht durchsetzen. Sobald der Volkswillen nicht mit dem der Administration übereinstimmt, geschieht einfach NICHTS.
    Ich halte es jetzt wie Silvia. Dem System das Bargeld entziehen. Anonym Gold und Silber kaufen. Ich freue mich sogar auf tiefe Edelmetallpreise.
    Einem Arbeitskollegen, platzte letzhin der Kragen, als ich ihn wieder einmal mit diesen apokaliptischen Theorien konfrontrierte. ( Bargeldzahlungsverbot ab 100000Fr.- )
    Ich solle doch einmal in mich gehen. Sind doch 98% anderer Meinung, als die 2% zu denen ich gehöre.
    Also, ich bin doch lieber der Frosch, der zusieht wie die Gasflamme unter den Fröschen im Kessel aufgedreht wird.
    Aber noch besser wäre es die Prizessin zu küssen.
    Gruss aus der Schweiz.

    0
    • Für mich ist auch klar, dass der CH Franken dem Untergang geweiht ist.
      Ich habe mich stark engagiert in dieser Abstimmung und Beiträge geschrieben, wo möglich.

      Heute wird mir klar, dass das ein „Kampf“ gegen Windmühlen war,
      resp. dass man gegen etwas Mächtigeres gar nicht kämpfen kann,
      auch nicht sollte, es ist nur Zeitverschwendung.

      Das hat nichts mit Resignation zu tun.
      Aber die Welt ist wie sie ist.
      Mit all ihren Schwächen ist sie das Produkt von dem, was die Mehrheit will.
      Wenn die Mehrheit etwas anderes will, dann ändert sich etwas.
      Aber nicht vorher.

      Und Angst ist ein starker Motivator. Die Gegner der Initiativen haben alle Register gezogen – mit Erfolg.

      Auch im Mittelalter musste man die Welt nehmen, wie sie war.
      Es hat nichts genützt, gegen Inquisition zu sein.
      Sie war einfach das Umfeld und die Zeit, in die man hineingeboren war.

      Die Medien, die SNB, die Politiker, die Wirtschafts-Interessenvertreter, die nur noch junge, billige Leute aus dem Ausland einstellen wollen (die CH ü45 sollen aufs Sozialamt), die Baulobby, welche die ganze Schweiz zubetonieren will… All das war einfach zu stark.
      Den Befürwortern aller drei Initiativen, denen wurde über den Mund gefahren, ohne jede Argumente !!! wurde alles als „blödsinnig“ und „brandgefährlich“ abgetan.

      Jeder Mensch kann nur sein eigenes Umfeld ändern.
      Man kann nur selber so leben, wie man es als richtig empfindet.

      Dem Sog der grossen Masse kann man sich nicht entziehen.
      Und ein solcher Sog, den gibt es.
      Man kann ihn nur ignorieren, und sein eigenes Spiel für sich selber spielen.

      Die grosse Masse kriegt dann aber auch, was sie verdient.
      Jeder, der „die Welt verbessern“, oder „retten“ will, kommt irgendwann einmal an den Punkt: Ich gebe es (ein bisschen) auf :-)
      Mehr oder weniger :-)
      http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2014/11/schweizer-wollen-weiter-fremdbestimmt.html

      Hier ein älterer, wirklich guter Artikel zu den Machenschaften der Schweizer Nationalbank
      http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2012/08/nationalbank-musste-wieder-massiv-euros.html

      Über Verlauf von Krisen habe ich mich schon immer interessiert, einfach in Bezug auf das richtige Verhalten in der eigenen Vermögensverwaltung.
      Oder in Bezug auf das Gestalten und das Weiterkommen des eigenen Lebens.

      Man muss es machen, wie die Chinesen bis jetzt.
      Still und heimlich und von allen Medien fast unbeobachtet und umkommentiert von den Mainstream Medien sind sie diesen Herbst zur Nr. 1 hochgestiegen und haben die USA überholt.
      Offiziell !! Auch wenn die USA das nicht wahrhaben will.
      http://www.leap2020.eu/GEAB-N-88-ist-angekommen-Umfassende-weltweite-Krise-2015-Die-Koordinaten-der-Weltordnung-verschieben-sich-nach-Osten_a17017.html
      Aus Copy Cat wird Innovations-Tiger
      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/markus-gaertner/china-walzt-den-westen-platt-aus-der-copy-cat-wird-ein-innovations-tiger.html
      Warum China gewinnt und Amerika verliert
      http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2010/01/warum-china-gewinnt-und-amerika.html

      In dem Sinn :-) Grüsse aus der Schweiz

      0
      • Richtige Analyse: Es drehte sich alles um
        1 ) Angst
        2) Angst
        3) Angst

        Wie will man mit soviel Angst eine richtige Entscheidung treffen?
        Gar nicht.
        Man überlässt die Entscheidung lieber Parteien und dem Bundesrat, die
        eh keine Ahnung haben, wovon sie eigentlich reden.

        0
    • Systemverweigerer

      @Tom B aus CH, willkommen im Club. Jetzt ist die Schweiz endgültig in der Eu angekommen. Dem Euro seid ihr ja schon mit eurer Anbindung 2011 beigetreten.

      0
  31. Komisch finde ich, dass die Schweizer Volksabstimmung zu unbegrenzten Zuwanderung nun eine überwältigende Zustimmung erhalten hat. Im Februar ging die Volksabstimmung noch zugunsten einer Begrenzung aus:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/volksabstimmung-schweizer-wollen-einwanderung-begrenzen-12792873.html

    0
  32. Goldpreis hat schon zu einem weiteren Ausflug in tiefere Zonen angesetzt – Freude! Da kratz ich doch nach Zahlung aller Fixkosten wieder alles zusammen und geh „einkaufen“. Derzeit werden alte Schillingprägungen vom Philharmoniker günstiger verkauft als die Euro-Ausgaben – 1 Unze ist eine 1 Unze, was kümmerts mich, was drauf steht, wenn’s aus einer seriösen Prägeanstalt kommt.

    0
    • @Kassandra ,da gibt es einen gewaltigen Unterschied,der Euro(nicht mehr der Schilling)hat dann Sammlerwert.Ich persönl.halte nur den in Schillingform!Ist mein Faible für die Österreicher.Ich habs mit Ossis und Össis,keine Ahnung warum!

      0
  33. EIN NACHDENKENDER

    Hallo und einen guten Sonntag Abend in die Runde,

    ich habe mir mal erlaubt, nach dem WTIC Preisverfall,, speziell am Freitag,
    aehnlich wie bei den EM, die Charts der fuehrenden USFracking Firmen, zu analysieren!,

    Aber zuerst ein paar geschichtliche Hinweise.

    Nun Tatsache ist, die „Sauds“ ein System das von den „Angelsachen“ an die Macht gebracht
    wurde,
    Entgegen so mancher „Medienmeinung“ existiert keinesfalls,ein Oil Preis Krieg, gegen die USA!
    Denn ansonsten,waere deren „Regim“ bzw.dessen Niedergang, vor- programmiert!

    Desweiterem die Angelsachen,ergo USA – GB,liefern staendig im USD Millardenbereich,, neuste Waffen dorthin,
    und haben welch ein „Zufall“ auch dort Militaerbasen!
    Nun Aber nun zu den Kurs Fakten.

    WTIC hat am Freitag aehnlich wie bei den EM und sogar prozentual darueber hinaus veloren

    Konkret High 73.56 USD Low 65.59 Close 65.99 USD Volumen 527.9 K ergo minus 7.48 USD bzw. minus 10.18 Prozent

    So nun darf ich kurz auf die fuehrenden “ USFracking“! Firmen respektive Foerderer, eingehen, wie oben kurz erwaehnt.

    Als da waeren,

    Kuerzel ist,CLR alias „Continental Resources Inc“. gehandelt an der NYSE , am Freitag , verlor diese Aktie, 19.91 PROZENT!

    desweitern, darf WWL erwaehnt werden, ebenfalls an der NYSE gehandelt, deren Firmierung lautet “ Whithing Petroleum“
    nun das Fazit dieser „zukuenftigen“ Energie liefernden Aktie sieht, ebenfalls ganz
    negativ aus! Der MSP. schein dies wohl komplett entgangen zu sein!!!

    0
    • EIN NACHDENKENDER

      Abermals einen guten Abend i die Runde,

      nun mein Beitrag zuvor wurde versendet, obwohl ich diesen gerade bearbeitet habe!!

      Hier der fehlende Nachhang!

      Danke

      desweitern, darf WWL erwaehnt werden, ebenfalls an der NYSE gehandelt, deren Firmierung lautet “ Whithing Petroleum“
      nun das Fazit dieser „zukuenftigen“ Energie liefernden Aktie sieht, ebenfalls ganz schlicht aus!

      Am vergangenen Freitag, ebenfalls, ein Minus von 21.40 Prozent!

      Alle diese auch so, ·prosperierden Aktien“ haben Charttechnisch, alle Widerstaende nach unten DURCHSCHLAGEN“!

      Worauf will ich evt. hinaus, nun wer die US Verhaeltnisse kennt, kennt auch die entsprechenden Lobbys!

      Speziell in der Oil Industrie!

      Es sei denn, auch dort gibt die „FED“ inoffiziell, ihre „Subventionen“ weiter!

      Darf einen guten Abend wuenschen.

      Ein Nachdenkender

      0
  34. El Independiente

    Immerhin können die Schweizer über so etwas abstimmen. Da sind sie uns einfach voraus.

    0
    • Das Dumme ist, dass Abstimmungen hierzulande mittlerweile eher
      als Belästigung empfunden wird denn als Chance, den Kurs im
      gewaltigsten Geld-Experiment aller Zeiten mitzubestimmmen.

      Hierzulande vertraut man einfach darauf, dass Benzin, Esswaren und
      Handys auch morgen noch für „Schweizer-Euros“ erhältlich sind.

      Wenn die Physik, die hinter dem heutigen Euro und CHF steckt, tatsächlich
      funktionieren würde, wäre das Römische Reich noch heute vollkommen intakt.

      0
  35. @ EIN NACHDENKENDER,

    die Amis können nur noch kratzen und beißen. Der Dollar ist nur noch eine Luftnummer ohne Gegenwert.

    passend dazu:

    http://www.welt.de/regionales/berlin/article134834013/Oelkonzern-Rosneft-kauft-weitere-Anteile-an-Raffinerie-in-Schwedt.html

    Soviel dazu das es den Russen schlecht geht.

    0
    • EIN NACHDENKENDER

      Antike Gold

      Darf eine gute nNacht bzw. Morgen wuenschen.

      ich darf schlicht vermuten, dass Sie aus Europa schreiben

      Im Moment handelt der US CME also Comex
      Gold Papier Kontrakt kanapp unter 1150.00 US Dollar!

      Hier stellt sich also nicht mehr die „Frage· wie man Maerkte
      beeinflusst, sondern, wie diese in die reale NORMALITAET
      zurueckfuehren kann!

      Darf abermals eine gute Nacht wuenschen.

      Ein Nachdenkender

      PS es verwundert mich etwas, das Sie als deutscher um diese Uhrzeit, noch
      aktiv sind.

      0
    • @AntikeGold
      Habe vor Tagen das Putin-Interview auf ARD verfolgt. Da erklärte er mal ganz kurz folgendes: Die russ. Banken haben den Ukrainern eine Kreditlinie von 25 Mia. $ verlängert. Der Kredit wird vorfristig fällig, sollten die Gesamtschulden der Ukraine 60% des BIP übersteigen. Gerichtsstand laut Kreditvereinbarung ist London. (Schlauer Hund, der Wladimir.) Nunmehr hat die Verschuldung der Ukraine tatsächlich 60% ihres BIP überstiegen, die Russen könnten sofort Tilgung verlangen, wollen es aber (noch) nicht tun. Sollten die russ. Banken infolge der Sanktionen finanziell in die Bredouille geraten, haben sie gar keine andere Wahl. Ein Insolvenz-Verwalter müßte es ohnehin tun. Das wäre für Kiew der Genickbruch. Ähnlich ist es mit den sinkenden Einnahmen der Russen aus dem Ölpreis. Was ist denn, wenn Putinesien auf einmal klamm ist und die „eiserne Reserve“ auf den Tisch wirft, nämlich die 114 Mia. US-$, welche man an FED Bonds hält. Diese müßten sofort bedient werden, und ob die FED das auf die Schnelle hinbekommt, ob sie noch einmal einen Doofen finden, wie den Japaner oder den Belgier, der das Zeug, das eigentlich toxischer Schrott ist, aufkauft, das wage ich zu bezweifeln. Kurzum, hier spielen ein paar Irre mit dem Feuer. John McCain ist nunmehr Vorsitzender des Außenpolitischen Ausschusses im Senat und will an Kerry und Obama vorbei die braunen Freischärler in der Ukraine mit Waffen und US-Steuergeld ausstatten. In Moldawien zeichnet sich ein Dejavú ab. Dort gibt eine rebellische Provinz wie die Krim, sie heißt Transnistrien. Und heute wurde der polnische Windbeutel Donald Tusk zum Häuptling Europas gekürt. Ein ausgewiesener Rußland-Hasser. Hat er doch – reverse flow – in Verletzung des Erdgas-Liefervertrages mit Gazprom russisches Transitgas in die Ukraine zurückpumpen lassen, damit Kiew weiterhin mit seinem Nicht-Bezahlen der Rechnung davonkommt. Gazprom hätte jedes Recht, den Vertrag gänzlich zu kündigen, und dann kriegen wir in Mittel- und Westeuropa kalte Hinterteile.
      Bekommen die Schweizer eigentlich mit, daß sich rund herum um sie lauter Unheil in Europa zusammenbraut? Oder sind sie wie die Hobbits im Auenland und meinen, das ginge sie alles nichts an? Über kurz oder lang taugen Dollar und Euro nur noch zum Hinten-Abwischen, aber dann sitzen die Eidgenossen wenigstens auf genug Klopapier.

      0
      • Klapperschlange

        @0177translator
        Bis 1992 hatte die Schweiz als einziges Land der Welt noch eine
        (zu 40 Prozent) durch Gold gedeckte Währung.

        Die Schweiz ist 1992 nicht freiwillig, sondern auf Druck der USA dem IWF
        beigetreten.

        Die Statuten des IWF schreiben vor, dass eine Währung NICHT durch Gold gedeckt sein darf!

        Was also hätte denn die SNB gestern anderes machen können als tonnenweise „JA“-Stimmen der Initiative gegen „NEIN“-Stimmen auszutauschen?

        Wahlbeobachter? Fehlanzeige.

        0
  36. Ich mag die beiträge in diesem forum. warum nur, gehen die meisten richtung verschwöhrung und manipulation. ja sicher, es gibt genug gründe dafür. ich bin zugegeben etwas naiv und halte EM für die beste Absicherung. und so naiv, das ich denke das unsere SNB ihren job gut macht und keine ketten braucht. und so naiv das es den weihnachtsmann gibt un so na…………..

    0
  37. Warum soll sich jemand dafür entscheiden, etwas nicht zu haben, wenn er sich auch entscheiden kann es zu haben ?
    Etwas nicht haben zu wollen widerspricht der menschlichen Natur, es sei denn es handelt sich um Seuchen, oder Krankheiten.
    Aber Gold ?
    Citigroup hat schon Recht, wenn sie meint, wenn Gold nicht gehandelt wäre, dann würde es kein Wert haben, aber der Besitz, Kauf und Eigentum bedeutet auch ein steigender Preis dessen. Und man muss es erst haben, um es handeln zu können.
    Also wie verblödet oder manipuliert muss man sein, um solch eine Entscheidung hervorzubringen ?
    Meint ihr deshalb wird morgen die Welt deshalb besser dastehen ?
    USA erreicht am 9 Dezember 18 Trillionen$ Staatsschulden.
    Wow, sind die reich.
    Die Medien der Welt gehören den Juden. Sie sind auf dem Trip, die Länder der Welt zu zerstören, damit sie sich ungehemmt berreichern können, an der finanziellen Versklavung der Welt.
    Alle anderen Werte lassen sie mit der Einwanderung unter den Füssen treten.
    Es handelt sich m Psychopathen, nichts anderes.
    Sie denken, die Welt könnte ohne sie nicht mehr auskommen.
    Ich hoffe Russland macht kurzen Prozess mit ihnen.
    Zeit wäre es.

    0
  38. Wow, Goldi scheint richtig in Schwung zu sein, bei der Goldpreismanipulation.
    Hat er das Gold verkauft, das die Schweizer so vehement abgewählt haben ? :-D

    0
  39. 42,9 USD down. Die Auswirkungen sind gleich zu spüren.

    0
  40. Da will man sich schöne Münzen aussuchen und ich sehe nicht, dass die Händler die Münzen so günstig verkaufen, wie man bei solch einem Absinken vermuten sollte. Das wundert.

    0
  41. @ EIN NACHDENKENDER,

    man kann den Markt zwar eine Weile manipulieren, jedoch regeln immer noch Angebot und Nachfrage den Markt. Wenn zuviel manipuliert wird, blüht der Schwarzmarkt – siehe Indien bis vor kurzem.

    Ja ich bin Europäer und ich bin Deutscher (und habe damit auch keine Probleme).

    Wünsche ebenfalls eine Gute Nacht.

    0
    • EIN NACHDENKENDER

      Hallo und einen guten Spaetnachmittag,

      Antikegold,

      Nun Sie schreiben man, kann den Markt nicht staendig
      „Manipulieren“ nun, dieses System funktioniert mit Unterbrechungen,
      seit Jahrzehnten! Sehen sie die Bemerkungen der ex Vorsitzenden
      Paul Volcker und Allen Greenspan.

      Sehen Sie Bretton Woods wurde 1944 gegruendet, also vor der
      Kapitulatin von „Nazi Deutschland“!

      Das Ziel war schon damals, die US$ Hegomonie festzuschreiben.
      Genau wie die „UNO“ in New York ansaessig wurde!
      Sehen Sie sich doch die heutigen US -GB Vasallen Staaten an, wider besseren Wissen,
      wird , den „DIREKTIVEN“ aus den USA begingunglos gehorcht!

      Eigenverantwortung, gegenueber dem eigenen Volk, ist da offensichtlich
      „fehl am PLATZ“!
      Nun um aber konkreter zu werden, auch nach dem ENDE von Bretton Woods im August 1971,
      durch Nixon, waren alle , westliche, Europaischen Staaten ausser Frankreich unter de Gaulle,,von
      dem US Dollar abhaengig, da dieses ja vertraglich so verifiziert wurde,
      Ich will hier sicher keinen „Roman“ schreiben, also lange Rede, kurzer Sinn!
      Die westlichen Staaten, sind eigentlich auf „GEDEI UND VERDERB“ darauf verplichtet,
      dieses kranke US Dollar System zu unterstuetzen.
      Selbstverstaendlich, kann dieser „Kettenbrief“ nicht ewig funktionieren, aber die Manipulationen
      der privaten FED, will die MSP, ja offiziell auch nicht erkennen!
      Wer hat z.B. in der BRD die „Presselizens“ erhalten und wer hat diese erteilt!………
      Wie z.B. Springer, Bertelsmann….

      NSA Spionage gibt es offiziell auch nicht, alles ist also „bestens“!
      So wie das USD SYSTEM, nicht wahr…
      Ironie aus.

      Darf einen guten Abend wuenschen.

      Ein Nachdenkender

      0
  42. @ Force majeure,

    da wird nicht viel Bewegung sein. Wird sich wohl bei 1150 $ einpegeln. Aktuell ein Minus von 1,26 %. Also seitwärts – wie ich vermutet hatte. Mal abwarten was um 10:00 Uhr passiert.

    Wünsche Gute Nacht.

    0
  43. Warum soll sich jemand dafür entscheiden, etwas nicht zu haben, wenn er sich auch entscheiden kann es zu haben ?
    Etwas nicht haben zu wollen widerspricht der menschlichen Natur, es sei denn es handelt sich um Seuchen, oder Krankheiten.
    Aber Gold ?
    Citigroup hat schon Recht, wenn sie meint, wenn Gold nicht gehandelt wäre, dann würde es kein Wert haben, aber der Besitz, Kauf und Eigentum bedeutet auch ein steigender Preis dessen. Und man muss es erst haben, um es handeln zu können.
    Also wie verblödet oder manipuliert muss man sein, um solch eine Entscheidung hervorzubringen ?
    Meint ihr deshalb wird morgen die Welt deshalb besser dastehen ?
    USA erreicht am 9 Dezember 18 Trillionen$ Staatsschulden.
    Wow, sind die reich.

    0
    • Bilanz@ 18 Trillions, 18 Trillionen wäre der ganze Planet nicht wert:-) Aber das ist egal, die USA kauft ihre eigenen Staatsanleihen und das Geld dafür kommt aus dem Computer. So lange der USD weltweit akzeptiert wird, haben die Amis kein ernstes Problem. Da sehe ich den Euro derzeit kritischer, denn hier sinkt die Akzeptanz außerhalb der Eurozone. Meine Lieferanten aus Asien wollen jetzt wieder in Dollar bezahlt werden.

      0
    • Und den ersten Fond hats bereits verrissen.
      Wie versprochen. ;-)
      Crude Carnage Goes Contagious As Brevan Howard Liquidates Underperforming Commodity Fund

      0
    • 18 Trillions sind auf deutsch 18 Billionen (12 Nullen), ist beides aber unvorstellbar und auch schon egal. Diese Schulden respektive Forderungen kann man nicht bedienen.

      0
  44. Neues aus Asien

    Gold auf 1.143
    Silber auf 14,50

    0
  45. Guten Morgen Federico,

    aktuell 1151,98 $, also immer noch seitwärts mit einem Minus von gerade mal 1,28%. Jeder Angriff auf Gold wird von den BRICS Staaten geblockt.

    Ich warte auf die 10:00 Uhr und 16:00 Uhr Daten.

    Grüße

    0
  46. @AntikeGold

    Guten Morgen, kannst du kurz erklären was 10 Uhr und was 16 Uhr ist?
    Ich danke dir sehr, wenn du für einen kurzen Satz Zeit findest ….

    Euch allen eine schöne Woche :-)

    0
  47. Es geht schon wieder nach oben.
    Ich habe es mir gleich gedacht , das Drückerkartell hat keine Kraft mehr.
    Witzig – viele hier haben Angst – Goldman Sachs macht seine Prognosen wahr.
    Burschen wenn Ihr Angst habt sucht Euch andere Hobbys.

    0
    • @Bauernbua
      Wenn die Asiaten nicht wären, würde es mit dem Hobby EM schlecht aussehen.

      Schon eigenartig, daß die BRICS jetzt „Kontra“ gibt.

      Ich gestehe: ich bin leicht ‚verwirrt‘.
      Was seit dem Frühjahr 2014 rund um den Globus passierte, ist manchmal seltsam, unerklärlich, widersprüchlich und deckt sich mit einer Aussage vom Februar 2014, welche „V“ -The Guerilla Economist- in einem Interview machte;
      ‚es werden Ereignisse eintreten, welche für Verwirrung sorgen sollen‘.

      Aktuell sind es die Ergebnisse der Schweizer Referenden, abstürzende Ölpreise (30% seit Juli) Crash und Panik-Verkäufe an Saudi-Arabiens Börsen (25% seit Oktober), bis hin zu MH-370, MH-17, Ukraine-Krise, Ebola, ISIS, erneutes Aufflackern der Euro-Krise, Japan verdoppelt sein QE-Programm, US-Fed beendet ihr QE-3-Programm, EZB kündigt QE-1 an; Währungskrieg zwischen Japan, China, EU, Korea, Taiwan; immer wieder neue Rekorde an den Börsen bei gleichzeitig einbrechender Weltwirtschaft, Rückkehr zum ‚Kalten Krieg‘ und Sanktionen gegen Rußland (früher nannte man das ‚Kriegserklärung‘), steigende Nachfrage bei Gold und Silber, aber stark fallende EM-Preise.

      Hätte jemand Anfang 2014 solche Ereignis-Prognosen gemacht, hätte man ihn in die Klappsmühle geschickt.
      Deshalb meine Vermutung: ‚da ist doch was im Busch‘?
      Kann mal bitte jemand nachschauen?

      0
      • @Wächter
        Wie Du weißt – Ich kann Deine Kommentare sehr schätzen.
        Was heißt , wenn die Asiaten nicht wären?
        Vielleicht gebe es dann viel weniger Angebot im Edelmetallsektor.
        Das Öl so abschmiert hätte ich nicht geglaubt.
        An der Zapfsäule ist der Sprit eh kaum billiger geworden.
        Trotzdem obwohl die meisten G.S. verfluchen – Angst vor ihren Prognosen haben doch viele.
        Wer E.m. kauft , muss mit starken Korrekturen rechnen.
        Sonst ist es besser einen Bausparvertrag abzuschließen.
        Ich kaufe demnächst wieder Silber nach.

        0
      • @Watchdog
        Kann sein,dass die Informationsflut nur einfach zu viel ist.Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.
        Kann aber auch sein, dass die schwarzen Schwäne einfach sich ungehemmt vermehren. Der Vulkan brodelt, spuckt Dämpfe. Bricht er aus oder läßt er nur kontrolliert Druck ab. Niemand kann das vorhersagen.
        Ich würde einen Bogen um den Vulkan machen, das ist vernünftig. Auch ohne Panik und Horror. Absichern, Schutzhelm und die nötige Vorsicht hat noch niemand geschadet.
        Bisher hat jedenfalls Gold und Silber noch nie jemandem wirklich ins Verderben geführt. Dieser Helm bekam vielleicht mal Sprünge,aber kaputt ging er noch nie.

        0
      • @watchdog ich habe 2009 meinen handelspartnern gesagt, goldpreis ist völlig überbewertet und wird mit papiergeld (ohne physischen gold) geflutet. eine blase, kein angebot und nachfrage regelt hier was. ende 2010 habe ich die zusammenarbeit beendet. ich sei ein schwarzseher und wäre fachlich nicht kompetent. die herrn haben dann auch im dollar/euro gezockt und riefen mich 2012 an, ich hätte recht, man bräuchte eine analyse für $/€. meine aussage wa mal nicht belegbar ( keine quellen) gefiel keinem, das gleiche lied. heute sind se pleite und ich nicht……ergo, seines eigens glückes schmied sein oder von anderen als spinner abgestempelt zu werden….

        0
  48. Selbstständiger

    Guten Morgen ihr alle
    würdet Ihr jetzt nachkaufen oder noch ein bisschen warten??

    überlege ob Gold oder Silber gar nicht so einfach

    0
    • @Selbstständiger
      In einer Deflation wartet immer fast jeder ob es noch billiger werden könnte. Das ist bei Gold, Immobilien, Aktien oder auch bei Mediamarkt und dem Heizöl nicht anders.
      Nach Weihnachten könnte der Flachbildfernseher noch billiger sein.
      Niemand kann Ihnen sagen, ob es morgen aber auch nicht zu spät sein könnte und as Goldfenster zu geht. Sie müssen es schon riskieren.
      G&S meinte, es geht noch runter auf unter 1000 $.
      Meine Meinung: Wer bisher nicht gekauft hat, kauft ohnedies niemals.Auch nicht bei 1.000 $, weil er dann auf noch weniger wartet usw.
      Wenn Sie aber schon genügend Bestände haben um sicher zu sein und jetzt überschüssiges Geld dazubekommen haben, können Sie den Markt aussitzen und spekulieren.Ihr Gold haben Sie ja bereits (hoffentlich).

      0
    • Jetzt nachkaufen, sofort. Nach dem Absturz 2012/13, hat sich der Goldpreis in in Euro am Anfang des Jahres um ca 10% erholt und war auf diesem Niveau
      den Rest des Jahres weitestgehend stabil. Wohlgemerkt nicht in Dollar da hat der Preis doch deutlich geschwankt, aber dafür in Euro. Man darf also nicht immer den Dollarpreis im Auge haben, sondern den Preis in der heimischen Währung. Aus den genannten Tatsachen ergeben sich gewisse Schlussfolgerungen. So spricht die Goldpreisstabilität des Jahres 2014 dafür, das die Zeit der radikalen Goldpreisabstürze tendenziell zu Ende geht bzw. ist. Die globale Niedrigzinspolitik der Notenbanken entwertet die Guthaben von Lebensversicherungen, Riester-Renten usw.. Die große Mehrheit hat dies noch nicht realisiert, aber das ist nur eine Frage der Zeit. Lesen Sie bitte hier

      http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/eiopa-stresstest-niedrigzinsen-bedrohen-versicherungen-a-1005864.html

      oder hier

      http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/sind-die-lebensversicherungen-noch-zu-retten-weniger-geld-fuer-kunden-aktionaere-und-vertreter/9958942.html

      Je häufiger solche Nachrichten in den Medien erscheinen, desto mehr steigt das Beürfnis nach Sicherheit. In der Tendenz kann dies zu einem Comeback des Goldes führen. Was natürlich Niemand garantieren kann aber es spricht eigentlich sehr viel dafür.

      Zum Abschluss 3 goldene Regeln.

      1.) Nie kurzfristig hektisch agieren, sondern langfristig strategisch denken und handeln. Das heißt natürlich auch sich ständig über die globalen politischen und wirtschaftlichen Geschehnisse informieren. Also immer und ständig up to date.

      2. Kaufen wenn Die Mehrheit verkauft und verkaufen wenn die Mehrheit kauft.
      Diese Regel spricht derzeit für Rohstoffe, also auch für Gold aber auch für Silber oder Öl.

      3. ) Lege nie alle Eier in einem Korb. Splitte die Chancen und Risiken.

      Fazit: Wenn Sie das Geld übrig haben, aber nur dann, kaufen Sie noch heute Gold. Auf jeden Fall immer soviel Bargeld halten das die aktuellen Rechnungen bezahlt werden und auch längere Durststrecken durchgehalten werden können. Machen Sie keine Schulden, das macht abhängig.

      0
    • ich würde noch warten, denn m.m.n. sieht das nicht gut aus fürs au.
      ich tippe auf extreme tiefs im kommenden jahr, deutlich unter $1000.

      und jetzt könnt ihr mich wieder steinigen ;-)

      0
      • @Jan.du miese alte…..!;)Nee,glaub ich auch,ich hoffe auf eine schöne Steigerung bis Mitte Februar ,dann so 5-10 Unzen vekaufen und auf einen netten Preisverfall warten und zukaufen.Hast wohl Armstrong gelesen!Mag den Typen nicht,aber seine Prognosen sind ziemlich realistisch.

        0
        • von den ehemals mehreren dutzend „experten“ ist armstrong nach 6 jahren tageslektüre der einzige, dem ich noch folge und glauben schenke.
          alle anderen sind marktschreier für mich geworden.
          wie auch die mehrheit der em halter nicht in freihetlichen foren unterwegs sind, sondern ohne es zu merken in reinen selbsthilfegruppen ;-)
          du solltest martys gedanken abseits der charts lesen, dann verstehste ihn und seine motivation auch besser.
          grundsätzlich sollte es einem em halter vollständig am po vorbei gehen, welche zahl mit dem zeugs verknüpft ist. wenn nicht, sollte man seine philosophie nochmal grundlegend an die realität anpassen ;-)

          wieso würdest du denn nur 5-10 unzen verkaufen?

          0
  49. Selbstständiger

    na danke anaconda für die Antwort
    was heisst genügend Bestände man kann nie genug Gold haben grins ist bei mir auch zur Sucht geworden und vor kurzem haben mir ein paar Unzen den Allerwertesten gerettet
    jetzt bin ich wieder finanziell besser aufgestellt und kaufe heute noch zu 2015 er Känguru schöne Münzen schönen Tag an alle denkt dran Geld versaut den Menschen

    0
    • @Selbstständiger
      Gerade als Selbstständiger ist man mit dem physischen Metall abgesichert. Kommt doch keine Behörde, kein Gläubiger, keine mißgünstige ehemalige Ehefrau oder sonstige Begierden dran. Ich kenne auch einige,welche von einem (ehemaliges) Nummernkonto in der Schweiz oder Goldmünzen gerettet wurden. Dies ist unbezahlbar, ehrlich unbezahlbar !

      0
  50. guten morgen, hab vor meinem ersten kaffee erstmal meine short position geschlossen:( erstmal auf mitwoch abwarten, der kurs kann sich erholen und kommt zurück, aber ein durchfall auf 1135, bzw 1120 seh ich als wahrscheinlicher.

    0
    • @hendy
      Verzocken Sie sich bloß vor Weihnachten nicht ! Investieren Sie immer nur die Hälfte von dem Gewinn.Die andere behalten Sie mal schön.

      0
      • @anaconda, Guten Morgen, danke für die Erinnerung:) Wenn es mal so einfach wäre. Im Grunde habe ich mit dem Short-Trade vom Freitag meine Monatsergebnis erreicht, am 1.12:) Ich seh das entspannt, ich verpasse ja nix. Der Kurs steigt, er fällt……wichtig ist, nicht immer dabei zu sein.

        0
  51. @Selbstst.
    Ja – Du hast recht.
    Geld – Gold ist nicht das Wichtigste.
    Ich kaufe E.m. um meine Arbeitsleistung zu sichern.
    Für mich wäre es die größte Demütigung , sauer verdientes Geld durch einen Crash zu verlieren.

    0
    • @Bauernbua,genau das ist es!Verlorene Arbeitsleistung ist Arbeit umsonst.Umsonst arbeitet nur ein Sklave!

      0
      • @heiko,
        wie z.B. meine schulischen Leistungen.
        Es war kostenlos, aber umsonst.

        0
      • hmm, dann ist der michel ja „nur“ zu 80% sklave.
        so dämlich muss man ersteinmal sein, um sich so krass nur mit etwas murren abzocken zu lassen.

        0
        • meine fresse, wozu klick ich denn unter @heiko beitrag auf antworten….
          hoffentlich geht das scheiss internet mit dem big bang auch den bach runter und wird komplett neu aufgebaut…..

          0
          • ach so ;-)
            na, wenn das man nicht total raffiniert gemacht ist:
            spielt also keine rolle ob ich bei heiko oder guguk auf antworten geklickt hätte….
            na ja, so eine kranke seite ist man als em fan ja gewohnt ;-)

            0
  52. Hochfrequenzhandel ... keine weiteren Fragen!

    @heiko

    Absolut korrekt.

    Du bist der Mann! :-)

    0
  53. Die Schweiz galt für mich immer als freiheiltich, souverän und selbstbestimmend! Nun, in den letzten Jahren wandelte sich dieser Eindruck. Die Entscheidungsträger wurden zunehmend gekauft oder korrumptiert und so ist es für mich auch nicht verwunderlich, dass dieses Land – diese Bürger – entgegen ihrer Auffassung, so abgestimmt haben sollen. Es kann eigentlich nicht sein! Es kann nur so sein, dass hier mit allen Mitteln der Kunst, manipuliert wurde – auf Teufel komm raus! Die Wahrheit dessen wird ans Licht des Tages kommen. Ganz sicher!!!

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Napoleon: Liebe Transe es wäre vernünftiger, wenn Du Dir für 2000.- Euro ein paar albanische oder russische...
  • Napoleon: Was nutzt des? Der Reichstag ghört anzunt`n!
  • Napoleon: Ja Willy, der kommt ja wie geschmiert.
  • toto: @morningskystar Das Problem mit Immobilien und Grundstücken wird im 2. Drittel sehr genau und detailliert...
  • KuntaKinte: Brandenburger Tor in Berlin besetzt http://www.tagesspiegel.de/ber lin/polizei-justiz/identita...
  • Willy: Löwenzahn @ Große Sorgen sollten wir Österreicher uns wegen des Besuches von Soros bei B K . Kern machen . (...
  • morningskystar: Da wird auch auf Punkt C4c im Kfz-Brief eingegangen… Ist auch so’n krasses Thema !
  • morningskystar: Wie das mit dem Bodenrecht war wird glaube ich hier detailiert erklärt: http://youtu.be/HUMx3YV_afU
  • Toto: @Resi Da hätte das Kartell gerne seine dreckigen Finger drauf. Geht aber nicht.Gold geben die so ohne weiteres...
  • Resl: @Toto – haha , die zwei Goldhanteln um € 99.000,- kaufen wirkli nur bekloppte . Steht dabei , dass die...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter