Anzeige
|

Silber-Investment: Unze oder Kilomünze kaufen?

Wer Silber zu Anlagezwecken kauft, achtet auf einen möglichst geringes Aufgeld. Mit Kilo-Silbermünzen fährt man dabei oft am günstigsten.

Die klassische Anlageform im Silberbereich ist die 1-Unzen-Münze. Beliebte und empfehlenswerte Stücke dieser Kategorie sind Silber-Maple-Leaf, Silber- Känguru und (sofern differenzbesteuert angeboten) der Wiener Silber Philharmoniker.

Dominik Kettner von Kettner Edelmetalle stellt in einem kurzen Video die Vorteile der Investition in Silber-Kilomünzen vor. Hiermit lässt sich Silber mitunter noch deutlich günstiger erwerben, als in Form von Silberunzen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=60817

Eingetragen von am 9. Sep. 2016. gespeichert unter Investment-Tipps, News, Silber, Silberbarren, Silbermünzen, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

83 Kommentare für “Silber-Investment: Unze oder Kilomünze kaufen?”

  1. Größere Einheiten haben den Nachteil, dass man sie in einem Stück veräußern und man dann mit dem gezahlten Preis des Ankäufers einverstanden sein müsste. Dieser kann die Situation dann besser ausnutzen. Bei kleineren Einheiten muss man jedoch jeweilig nur einen kleineren Teil hergeben und der Verhandlungsspielraum des Verkäufers ist dem Ankäufer gegenüber größer.

    23+
    • Da kann ich nur zustimmen.
      Nächste Problem: Wenn der Silberpreis wirklich so steigt, wie viele „Propheten“ vorhersagen, reduziert sich der Käuferkreis aufgrund des hohes Preises.
      Steigt die Unze von 17 € auf 100 € heisst das, dass der Kilobarren ca. 3.200 € kostet. Da wird die Luft schon dünner.
      Daher bevorzuge ich 1 und 2-Unzer.

      15+
      • Aber nicht dein ernst jetzt? Und glaubst du wenn Silber bei 100 € stünde, dass dann der Wecken Brot auch noch bei 3 € oder ev. bei 30 € stehen könnte? …..wenn wenn……dann wird dein VW Polo nicht mehr 15k sondern 150k kosten! Schon mal darüber nachgedacht?

        5+
        • wenn Silber bei 100 € steht, kann man sein Brot immer noch für 3 € kaufen.
          siehe hierzu das Jahr 2011, wo der Silberpreis auf 50 $ gestiegen ist ( und die Inflation unter 2 % viel).
          Natürlich gehört dazu ein bischen Phantasie und Optimismus.
          Wenn Brot von 3 auf 30 steigt wird Gold und Silber sich mehr als den Faktor 10 vervielfältigen. Dann kostet Silber nicht 100 € sondern 300 €/Unze.
          Machen wir beide einen Sprung in die Zukunft und schauen zurück. Dann können wir optimal beurteilen, wer richtig lag.

          14+
        • Denkfehler bei dir … Lebenswichtige güter wie Nahrung werden teurer das stimmt aber bleiben aber in EM bezahlbar im gegensatz zu den wertlosen Konfetti.

          Und warum sollten Autos in Preis steigen ? Das Problem ist doch schon jetzt da das die Autos kaum abnehmer finden und deshalb in Preis fallen werden und später erst recht . Viele betroffene werden später (bei hyperinflation und/oder system crash) alles verkaufen nur um was zu fressen zu haben das erste was da auf dem markt landet sind dinge die nicht unbedingt notwenig sind dazu gehören auch Autos .

          13+
  2. Auch interessant zu wissen….aber naja Gold & Silber haben ja „keinen Wert“….bla bla bla….

    http://www.goldseiten.de/artikel/300455–Schweiz-und-Norwegen-haben-massiv-Edelmetallaktien-gekauft.html

    Warum kaufen Sie also?

    5+
    • sorry, ich meinte „sie“

      0
    • @Gilwebuka

      Und selbst, wenn man wie jetzt Soros seine Gold-Aktien VERKAUFT
      http://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/Trotz-Euro-Skepsis-Star-Investor-George-Soros-steigt-bei-Gold-Aktien-aus-5073609
      bedeutet das ja nicht, dass er sich von dem Goldmarkt verabschiedet hat. Ganz im Gegenteil: Gerade hat er sich am SPDR Gold Trust Kaufoptionen von über 1 Mio. Anteile gesichert.
      Gewinne darf man zwischendurch ruhig mal realisieren. Oder?

      8+
      • @Thantos
        Ja genau Soros ist Finanzterrorist und … eben auch kurz- bis mittelfristiger Zocker. Sein Goldminen-Investment brachte 169% Gewinn, Zeit eben für was Neues. Lässt den echten Goldbug nur müde lächeln, er HAT Werterhalt und grinst nur müde über den täglichen Gehirnfick der FED-Bankokratie ;))

        9+
        • @Goldkrone

          So ist es. Dieser Typ ist skrupellos und (im Gegensatz zu uns Goldbugs) völlig frei von emotionalen Bindungen an seine Investments. Und DOCH bleibt er dem Goldmarkt treu. Aus welchen Gründen auch immer – alles was den EM hilft, ist mir Recht.

          9+
      • Ist mir scheissegal was dieser kranke Psychopath sagt: ich kaufe hinzu! Genau aus diesem Grunde…

        14+
      • @Thanastuss , diese Dinge gegen den ungarischen J.d.n sind antisemitisch ! Ich verkappten Marxisten seid die schlimmsten Faschisten !

        0
        • @Lumpi – Diejenigen, die sich heute Antifaschisten nennen, scheinen dennoch unbeirrt daran zu glauben, dass der neue Faschismus wieder mit einer marschierenden SA einhergeht. Doch die Geschichte wiederholt sich nicht, sie stottert nur. Dazu meinte schon früh der italienische Schriftsteller Ignazio Silone (1900-1978):
          „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‘Ich bin der Faschismus.’ Nein, er wird sagen: ,Ich bin der Antifaschismus.’”

          5+
    • Bitte keine off-topic Themen

      1+
  3. Und zum „Exportwunder Deutschland“ die news:

    http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/Deutsche-Exporte-mit-staerkstem-Einbruch-seit-2009-1001390708

    ….braucht halt immer 2 Seiten und wenn der Südschiene der (Geld-)Hahn abgedreht wird….dann bleiben die anderen auf ihrem Zeugs sitzen….

    3+
  4. Ich bevorzuge ebenfalls die 1-2 Unzen Silberlinge. Lassen sich besser stückeln, man muss nicht gerade den Kilobarrren oder die Kilomünze verkaufen. Bei Barren gibt es ja auch kleinere Stückelungen wie bsp. 100 Gramm, 250 Gramm etc.

    8+
  5. Kilomünzen und 10oz sind meine Favoriten . Ab 310 oz in 1Unzenanteilen ist dies praktischer ! Silber macht den spekulativen Teil des EM-Invest aus ,da sollte man schon ein paar dicke Dinger haben . Bei Gold ist alles über 100g. Nonsens ,da sollte man schon alle gängigen Größen haben ! Ist aber wohl Geschmackssache!

    5+
  6. @Alex – ich hab mal nachgerechnet , da waren die 1Unzen Silbermünzen billiger als alle größeren Gewichtungen – ausser der 15 kg Barren , der hatte einen etwas niedrigeren Oz-Preis .

    6+
    • @ Resi
      Ich achte deshalb nicht so auf billige Einkaufspreise, weil es ja auch einen Unterschied macht, ob es eine Wertteigerung gibt oder nicht. Klar kann man sich Silber Maple Leaves kaufen, die sind wahrlich günstiger als die Lunar I oder II. Aber nach 10 Jahren hast du auch bei den teurer Eingekauften eine bessere Wertsteigerung als bei den Nullachtfünfzehner.

      5+
      • Maple leaf sorry :/

        2+
      • @Löwin – wenn alles so weiterläuft , dann ja . Aber nach einem Crash des Systems fragt keiner ob Lunar , Panda usw. – da zählt m.M. nach nur mehr das Gewicht . Vielleicht nicht mal der Feingoldgehalt .

        6+
      • @Löwenzahn

        Vollkommen richtig. In einer Krise wäre zwar nur der Materialwert- und-gewicht wichtig, aber derzeit gibt es selbst Anlagemünzen mit einem guten Potential. Man muss hier wenig aufpassen. Man achte auf relativ niedrige Auflagen. Derzeit bringt die Canadian Mint z.B. die Maples in Reverse Proof. Die werden mit verschiedenen Privy Marks angeboten. Die Auflagen befinden sich bei 50.000 St. Die Münzen sind, variabel von den Händlern, bei günstigem Kauf nur 2-3€ teurer als die millionenfachen Maples. Die Münzen werden jedoch, sobald kaum noch welche angeboten werden können, rasant teurer und es wird erheblich mehr gezahlt.

        Noch ein Bsp. Die Silver Investment 1oz Silver mit dem Springbock, die es seit 2010 auf dem Markt gibt, hat nur eine Auflage von 30.000. Die Münze 2016 ist derzeit für 25€ zu haben. In einem Jahr ist die 10€ und mehr wert, ganz unabhängig vom Materialpreis.

        Man beachte die neuen 1,25Oz und 1,5Oz Münzen aus Kanada.

        Und ganz unabhängig vom Preis sind die Maple Leaf Reverse absolut klasse anzusehen.

        http://www.muenzdachs.de/WebRoot/Store4/Shops/63784639/56C5/8D39/0C5D/BA23/9ADC/C0A8/2ABA/C85E/mapleprivypandaI_m.jpg

        6+
  7. Wie bei allem ist es am besten zu diversifizieren. Ich kaufe beides.

    11+
  8. Helmut Josef Weber

    Naja- ich meine, wenn kleine Stückelungen beim Ankauf teurer sind, dann sind sie es auch beim Verkauf.
    Aber wenn es knallt, dann sind mir kleine Stückelungen lieber, denn ich wohne hier in Spanien auf dem Lande und was soll ich dann gegen eine 1KG Münze eintauschen.
    Schon heute bekomme ich hier eine Ziege, zum Grillen fertig zerlegt, für eine Unze Silber. Heute zahle ich natürlich noch in Baumwolllappen, denn meine Mininte muss ja auch verbraten werden.

    6+
    • Wow ist es dort aber billig!!! Wo kriegt man denn hier eine ganz Ziege auch noch zerlegt für 1 OZ Silber bzw +/- 20€?!?!?
      Hierzulande zahlt man ja schon für eine Schnitte (30dag) Beiried vom Rind €7,–
      Ich glaub, wir sollten uns auch alle eine Hütte in Spanien kaufen…

      6+
  9. @Löwenzahn
    spread zu hoch bei den Kleinen.
    Gold muß nicht schön sein (aber kann), die Funktion des Wertspeichers ist entscheidend! Rational vor emotional.

    11+
    • Stimmt, man soll sich nicht so blenden lassen von der Schönheit der Münzen. Da ist das Resl eigentlich auf dem richtigen Dampfer die rechnet und kalkuliert wie eine Mathematiklehrerin und holt sich wahrscheinlich das Meiste heim, weil sie sich nicht hat blenden lassen…von der Schönheit, sondern knallhart kalkuliert.

      8+
  10. Malmsehen wie weit der Preis heute gedrückt wird !!
    Münzen, Barren, von jedem etwas ist ok würde ich sagen. Anlagemist eines, Kriesenvorsorgemwas anderes dementsprechend einteilen, jeder kennt seine monatlichen Kosten und min. 1 Jahr einplanen, wenn es kürzer ist ok, wenn länger wird sich eine Lösung finden.

    Grüße und ein sonniges Wochenende

    Pinocchio

    3+
  11. Also das ist Unsinn. Silber natürlich in kleineren Einheiten kaufen (zB 1 oz) weil für die größere Einheit hat man doch ohnehin das Gold. Das ist ja gerade der Gag am Silber !!!
    Natürlich ist eine Kilomünze per oz billiger aber den Prägeaufschlag bekommt man bei Verkauf ohnedies wieder zurück.

    2+
  12. Ist ja super, heute fällt zur Abwechselung mal alles gleichzeitig. EM, Aktien, Öl, Bund Futurecht, Anleihen.

    1+
  13. Den Euro hatte ich noch übersehen

    0
  14. Über eine Frage denke ich immer nach:

    Hat Silber monetären Charakter oder nicht.

    Kaufen kluge vorausdenkende Menschen das Metall oder nur Traumtänzer?
    Welche glauben mit 100 Unzen Silber sind sie eines Tages reich.

    2+
    • @?

      Ob ich klug oder vorausdenkend bin, weiß ich nicht, das können andere sicher besseer beurteilen. Aber ich kaufe das Metall. Was soll ich mit Traumtänzern? Die gibt es an jeder Ecke – und das ganz umsonst.

      3+
    • Silber und Gold sind monetäre Metalle. Wenn das Vertrauen ins Papiergeld oder anderes Papier ( ( innerer Wert = Null)) schwindet, wird man auf diese Metalle zurückgreifen müssen. Nicht auf Platin oder Palladium und auch nicht Rhodium oder Neodym. Es wird Silber und Gold sein, weil es seit Jahrtausenden ins Hirn der Menschen eingebrannt ist, wie die Angst vor Spinnen, Schlangen und Dunkelheit.Back to the roots ist immer die Devise wenn es hart auf hart kommt.
      Es ist ein heres Naturgesetz.

      11+
    • Wurde hier schon öfter genannt einfach mal „JP Morgan & das Silber“ googeln

      2+
    • @ ?

      Das Thema hatten wir schon tausendmal.

      Grob gesagt ist Silber seit ca. 4500 Jahren Geld. Die Historie zeigt,
      dass man Silber für Geld nicht mehr benutzen wollte, weil der
      Aufwand zu gross wurde… Aber Geld ist es nach wie vor, und zum Teil
      sogar immer noch gesetzliches Geld mit Nominalwert.

      Ums reichwerden geht’s hier nicht, es geht darum, liquide zu bleiben in einer Zeit, wenn das Fiat-Geldsystem nicht mehr ausreichend für die Verteilung von
      Ressourcen funktioniert. Es ist WIRKLICHES Geld OHNE Emittentenrisiko,
      und kein Staat muss es als Geld aufoktroieren, damit es als Geld
      (OHNE LÄNDERRISIKO ! ! !) funktioniert.

      Gruss, NOtrader

      5+
      • @NOtrader
        punktgenau beschrieben. Habe mir genau aus dem grund diese woche über die drei kilo altes ch-silbergeld gekauft. Und du hast auch recht dass es nicht ums reich-werden geht. Ich befürchte, dass es ganz plötzlich ums nackte überleben gehen kann….

        1+
  15. u. a. @ Force Majeure 9. September 2016 – 10:21; „Größere Einheiten haben den Nachteil, dass man sie in einem Stück veräußern und man dann mit dem gezahlten Preis des Ankäufers einverstanden sein müsste…“: §§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§ (In der Not) kann man auch zur Säge greifen…! mfg MK

    4+
  16. 100 Unzen Silber?
    Das ist eine „Wertanlage“ von ca. 2.050 Euro. Ganz toll.
    Bei aller Liebe zum Silber, also das ist mir dann doch etwas zu viel Optimismus, um zu sagen, man wird davon reich – eine Tages….

    3+
    • @H. Gold
      100 Oz Silber sind besser als 50 Oz und 100 mal besser als keine Oz. Keine Frage, mit 100 Oz wird man niemals wirklich reich sein. Aber in der kommenden Krise wird man damit ein sehr gutes Mittel zur Verfügung haben.

      Anders verhält es sich mit 100 kg Silber. Wer im Mittelalter über diese Menge verfügen konnte, war mehr als wohlhabend – vielleicht nicht gerade reich aber dafür sehr, sehr wohlhabend und man musste sich über seine finanzielle Zukunft keine Gedanken mehr machen (gemessen an der Zeitspanne eines Erdenlebens). Angesichts der Recourcentiefe von Silber sollte man sich in 15 Jahren mit 100 kg einen luxuriösen Lebensabend gönnen können, wenn man weiss wie man das Leben geniessen kann.
      @ ?
      „Das monetäre Metall in der Geschichte war Silber, nicht Gold“
      (Milton Friedmann)

      http://www.die-krise.com/silber-das-gold-des-kleinen-mannes/

      @Silberomega 13:23
      ganz genau so ist es. Als Silber bei 50 $ stand sind die Preise für Lebensmittel nicht entsprechend gestiegen.
      So wird es demnächst wieder sein. Alle die glauben, dass mit dem Anstieg der beiden Edelmetalle in nächster Zukunft auch die entsprechenden Preise in Euro / Franken / Dollar für Güter und Dienstleistungen steigen, haben aus meiner Sicht nichts begriffen. Die Preise für EM, die uns täglich gezeigt werden, sind reinste Fiktion. Wie der gute Prof. Bocker schon sagte: Der wahre Wert der EM wird sich erst dann zeigen, wenn die Luft nach verbrannten Gummireifen riecht und man das Geräusch eingeschlagener Fensterscheiben vernimmt. Ich persönlich glaube sogar an die Vorhersage des Verrückten aus Wien, dass man auf dem Höhepunkt der Krise/Crash für ein paar Gramm Au eine Wohnung kaufen kann.

      Nur vorstellen kann sich das heute fast niemand. Ist auch verständlich wenn man gerade vom shoppen aus dem KDW am Tauentzien kommt.

      16+
      • @Christof777

        „Ich persönlich glaube sogar an die Vorhersage des Verrückten aus Wien, dass man auf dem Höhepunkt der Krise/Crash für ein paar Gramm Au eine Wohnung kaufen kann.“

        Glaubst Du? Ich glaube nicht, sondern bin sogar sehr sicher, dass „auf dem Höhepunkt der Krise“ niemand mehr auch nur ansatzweise Interesse an einem Wohnungskauf haben wird. Der Preis einer Wohnung wird in Durchmesser gewertet werden. 7,62 oder 9mm wird der Preis sein. Aber auch nur für die Wohnungen, wo Lebensmittel zu finden sind. Alle anderen sind frei verfügbar und es interessiert niemanden mehr.

        4+
      • Prof. Bocker hat einen gewitzeten Unterhaltungswert, der auch bei bei mir ansatzweise verfängt.
        Wenn ich mir nun aber seine Tips bzgl. Gewicht in Silber solle dem Körpergewcihticht entsprechen. Na dann viel Spaß, mit dem Out- Bug Rucksack.
        Vergarben?
        wo da wo dei Bombe gefallen ist?
        Er spicht von Tresoren, die nicht in Bankenhand sein sollten, unabhängiger etc. balabla,… lustig, wenn man da mit der armseligen Armbrust im Anschlag auf Herausgabe des EM insistiert und bereits unteruckert an der Pforte zum Schweizer Bergwerkstresor getasert wird.
        Ich will ein Video davon…
        Ich freu mich!

        2+
        • @KuntaKinte
          Soviel Silber ist tatsächlich problematisch.Das geht nicht mehr in Münzen,da müssen Barren her.Doch wohin dann damit ?
          Ich persönlich halte die Idee mit Silbermünzen für besser.Die verwendet man zum Bezahlen der täglichen Einkäufe.Das wird sicher nicht lange dauern,da sich bald wieder eine Struktur im Staate erstellt.
          So ein halbes Jahr sollte man damit über die Runden kommen.An Luxus ist eh nicht zu denken und den grossen Reibach mit Firmenaufkäufen und ganzen Häuserzeilen sollte man anderen überlassen,denn damit lebt es sich gefährlich.Kommt darauf an,wie alt man ist.Ein 40 oder auch 50 jähriger könnte sich darauf einlassen.
          Ab 60 braucht man keine Firmen und Häuserzeilen mehr,die machen nur Arbeit.
          Letztendlich aber geht es nur um den Erhalt des Ersparten. Gold,Silber,Bargeld,alles sehr flexibel.Mehr ist zur Zeit nicht drinnen,will man nicht riskieren,alles zu verlieren.
          Ein Wort zu den Aktien (Alle anderen Anlagen sind ohnehin aussen vor)
          Kauft und verkauft man geschickt und noch dazu mit viel Glück,kann man reichlich Giralgeld ansammeln.Diese sollte aber dann gesichert werden und das geht wiederum nur mit den EM.
          Das Problem ist eben das Kaufen und Verkaufen.Ein unglücklicher Tag und der ganze Gewinn eines Jahres kann dahin sein.Ich kenne eine Reihe von Leuten,die haben mit Aktien erhebliche Gewinne eingefahren,wirklich erheblich,so innerhalb von 10 Jahren mehr als 3 Millionen,aber fast alle haben wieder alles verloren.Sie wurden zu giereig oder dachten,sie wüßten,wie der Haase läuft.Niemand weiss,wie der Haase läuft,im Aktiengeschäft schon gar nicht.Es sei denn,man sitzt im Vorstand von Siemens,VW, Beier, FED, EZB und Google gleichzeitig.
          Es soll ja solche geben.

          4+
        • @Kunta – i bin a Fan vom Bocker Hansi . Der war eigentli der Typ , welcher mir vor vielen Jahren die Augen wirklich geöffnet hat ( Gott sei dank war es net irgend ein Finanzminister usw. ). Dafür bin i dem alten Knacker sehr dankbar . Man muss auch bedenken wie alt der ist . Wenn ich in ca. 15 Jahren geistig noch soo beieinander bin ,wie der jetzt , dann wär i sehr froh . Sicher – es is schon seit min. 10 Jahren immer wieder die selbe Leier . Aber trotzdem aktuell . Jeder hat halt seinen persönlichen Favoriten . Es kommt halt immer drauf an wann es “ klick “ macht im Hirrrrn !

          2+
    • @H. Gold,

      Die Mehrzahl der Menschen in den unteren Schichten haben das
      Geld nicht mal für 2050 EUR resp. 100 Unzen Silber.

      Zunächst einmal scheint die Wertanlage nicht besonders toll zu sein.
      Aber wenn Du gleichzeitig Pech und Glück hast, können bereits diese
      100 Unzen Silber Dein Leben retten.

      Fazit
      Man sollte also auch kleine Bestände keinesfalls geringschätzen
      (ansonsten könnte ich damit aufhören, hie und da ein paar Unzen
      zu kaufen – meine letzte Bestellung war 15 Unzen, grob 300 EUR,
      aber das sind 300 Euro, die mich für 3 Monate „versichern“ können,
      womit ich zum Schluss komme, dass man mit ca. 45 – 60 Unzen
      bereits eine verhältnismässig gute Versicherung für ein Jahr
      bei gröbsten Verhältnissen hat. Der Durchschnittsmensch denkt nicht
      ans reich werden; er will ordentlich (über-)leben.

      Gruss, NOtrader

      4+
      • @NOtrader

        Wenn man bedenkt, dass inzwischen nur noch 50% der Leute regelmässig Geld zurücklegen, freut das zwar Draghi – doch dahinter versteckt sich, wenig überraschend, soziale Ungleichheit. Keinerlei Rücklagen haben 14% der Bevölkerung und von denjenigen, die etwas sparen, können (oder wollen – Konsumverhalten!) 41% gerade mal Beträge bis zu 100€ zurücklegen.
        http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/deutsche-sparen-weniger-und-seltener-a-1097392.html

        Der Finanzkapitalismus als Beutesystem geht immer – gerade in Vorkrisensituationen – mit sich zuspitzenden sozialen Disparitäten einher. Einige wenige können sich massiv parasitär bereichern. Die Mittelschichten schrumpfen derweil, wobei der typische Goldkäufer doch der gutsituierte männliche Best-Ager ist.
        Sollten die Unterprivilegierten von den geringen Ressourcen, die sie zur Verfügung haben, dann tatsächlich noch (egal in welcher Menge) EM kaufen – Respekt!

        3+
        • …agree… diejenigen, die die Edelmetalle tatsächlich benötigen,
          dürften sie sich kaum oder nur in bescheidenen Mengen leisten können.

          >>>
          Sollten die Unterprivilegierten von den geringen Ressourcen, die sie zur Verfügung haben, dann tatsächlich noch (egal in welcher Menge) EM kaufen – Respekt!
          <<<
          Genau. Und eben: auch kleine Mengen können helfen.

          Gruss, NOtrader

          2+
  17. Nicht zu vergessen 5,56 mm :)

    0
    • @Alex
      Fällt unter das Kriegswaffen Kontroll Gesetz. So leider auch meine, die FN Herstall 5.7 N.
      Warum: das kleine Kaliber geht durch Schutzwesten durch und da bekommt unsere Polente und die Jungs von SEK das Zittern.

      1+
      • Bei uns in AUT problemlos erhältlich, für die Vollmantel Ausführung ist halt eine WBK erforderlich, verschiesse diese zu tausenden aus meinem AR 15.

        0
  18. 9 mm Para bzw. 223er Remington in Verbindung mit den dafür geeigneten „Geräten“ könnten im Notfall sehr wichtig werden. Ist übrigens die einzige Lebensversicherung die ihren Namen auch verdient, meiner Meinung nach, wenn es dann mal richtig kracht. Besser man hat sich damit schon eingedeckt. Meinereiner wusste, warum er die 9 mm Para Dienstpistole nach Absolvierung der Wehrpflicht ins Privateigentum übernommen hat-leider in Deutschland so nicht möglich.

    1+
    • In D kann man zum Schützenverein gehen und bekommt dann nach 1 Jahr z.B. 2 GK Pistolen. Viele nehmen 9mm Luger & .45 ACP. Es gehen auch GK Büchsen als Halbautomaten wie die allseits beliebte AR15. Die Nachfrage ist seit über einem Jahr sehr groß. Diverse Schützenvereine haben wegen dem starken Anstieg der Mitgliederzahlen Aufnahmestop. Aber jeder der sich eine Waffe legal nach Hause legen will kann das tun wenn das Führungszeugnis passt und ein paar andere Voraussetzungen erfüllt sind. In meinem Umfeld ist auch die Anzahl der Sportschützen stark angestiegen. Es sind auch einige Leute dabei die ich vor 25 Jahren zum Schützenverein mitnehmen wollte und die damals keine Lust dazu hatten. Die Kombination Edelmetall- & Waffenbesitz findet man jetzt doch öfter als noch vor ein paar Jahren.

      3+
  19. http://www.gold.de/aufgeldtabelle/
    http://www.gold.de/aufgeldtabelle/silber/
    Resl, hast Du bessere Preise?
    Pakete einblenden, …nicht vergessen.

    2+
  20. ? Welcher Edelmetallaktien haben beide länder gekauft? Und was bedeutet massiv? Wieder diese Übertreibungen. Oder haben die etwa über viele Monate gekauft und vor längerem schonwiedr aufgehört? Mein Eindruck wäre es wurde anähernd am stück gekauft. Aber welche Edelmetallaktien denn? Barrick ist knapp 1/3 unter dem Kurs vor 2 Monaten, First Majestic hat sich fast halbiert…. Ich sehe so gut wie keine Edelmetallaktie, vor allem keine bekanntere, die in den letzten 2 Monaten gestiegen ist. Komisch, oder nicht?

    1+
    • @Terrabino
      Rohstoffaktien, auch EM sind nur was für Spezialisten. Unsereins lieber nicht.
      Eher einen Rohstoff-Fond nehmen und die Fondgebühr bezahlen. Da sollte sich der Manager zumindest auskennen.

      2+
    • @Terrabanio
      First Majestic war meinerseits gegenüber anderen Unternehmen überbewertet.
      Vergleiche mal Marktkapital, Aktienwert und Fördermenge…
      Es gibt Unternehmen, die sind meinerseits unterbewertet mit dem gleichen Marktwert. Siehe z.B. Hecla Mining.
      Hecla bei 5 €, First Majestic bei 11€
      Hecla Marktkapital sogar 1,95 Mrd.
      First Majestic nur 1,78 Mrd.
      Eins kommt noch dazu:
      First Majestic stand Anfang des Jahres bei 2,6€/Aktie , Hecla bei 1,9€/Aktie
      Alle sind in den Zug eingesprungen, irgendwann muss er den Geist aufgeben…

      +meine Meinung+

      0
    • Es spielen noch sehr viele andere Faktoren eine Rolle… risiko reiche Länder, Höhe der Arbeitnehmer Löhne, neue erschlossene Gebiete (evtl. in Besitz), Förderkosten etc…
      Ein guter Quartalsbericht hat Silver Standard Recources mal am Tag ~10-11% nach oben schiessen lassen.
      Es haben auch einige Tages Spekulanten ihre Finger im Spiel, je risiko reicher das Unternehmen.
      Ich kann mich auch irren!
      Lg

      0
  21. 2x 100 Schilling ist ca. eine Unze Silber für 17,76 Euro. Das sind ca. 10% unter dem Preis der günstigsten Anlagemünze. Ich dachte immer Silber ist Silber, werde mir gleich ein paar bestellen, mir gefallen Silbermünzen mit Patina.

    http://www.mp-edelmetalle.de/verkauf/silber/4577/silber-100-schilling-50-jahre-schilling-(differenzbesteuert)-(1975)

    Sorry, habe wohl gerade die letzen Exemplare aufgekauft. Auf ebay werden sie aber auch noch für um die 9 Euro gehandelt.

    1+
  22. Habe mir soeben 3.5kilo alte schweizer silbermünzen gekauft. Die 1franken münze hat 4.08g ag. Und ich suche noch mind. Ein kg 1/2franken münzen da ist der silbergehalt nur etwas über 2g. Ich habe für den anteil feinsilber weniger bezahlt als den kilopreis… und gibt noch laufend angebote. Fast alle unter dem kg-preis.

    9mm / 243.win / sig 90 / 7.5×55swiss langgewehr von 1904 / kleinkaliberrepetierer mit schalldämpfer (für die leise jagd) / und eine schrotflinte steht alles im schrank bereit. Inkl. 2000 st.
    Munition…. und harre der dinge die da kommen mögen…. ;-)

    2+
  23. @Superschmitta
    Und Superschmitta, müssen wir uns für Dienstag warm anziehen ? Deine Vorhersage bzw. Ankündigung !!!! Superschmitta Tag ???!!!

    Grüße

    Pinocchio

    1+
  24. @Pinocchio

    Nein, bloß nicht warm anziehen! Gerade für Dienstag zeigt meine Wetter-App den Höhepunkt der Hitzewelle an (Berlin). Ich empfehle leichten Freizeit-Casual oder Smart-Casual fürs Business.

    4+
  25. Wer schon “genug“ Silber hat, sollte lieber mit dem Zukauf warten.
    Die Wahrscheinlichkeit, daß die Unze um bis zu 2 Euro fällt ist hoch.

    Wenn Aktien fallen und das werden sie, kollert Edelmetall zumindest anfangs auch dem Abgrund entgegen.

    Also Nerven behalten und warten.

    8+
  26. Ich würde hier auch die 10 Unzen Münzbarren empfehlen ( z.B. Kookaburra, Koala) . Die Stückelung ist für Anleger noch relativ klein; durch Differenbesteuerung ist das Aufgeld recht niedrig. Momentan könnte man wohl etwas warten mit weiteren Käufen, da die Preise kurzfristig fallen könnten.

    2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • draghos: also Fiatgeld durch Zahlen oder neue Nullen am EZB-Computer (er)schaffen kostet die auf jeden Fall nix…
  • Ahat: @Fledermaus Ja – Du hast recht. Nur – Balkan Österreich hat es freiwillig verkauft. Der Schweiz...
  • Baziburle: Transe Als ein niederländischer Reporter, (die Deutschen waren zu feige) damals im TV zu sehen, bei der...
  • Fledermaus: ….viele andere auch…siehe SNB! Daran sieht man wieder dass die sog. Insider auch nid mehr...
  • catpaw: Diese populistischen Meldungen sprechen aber nicht davon, dass China 3 Billionen US Dollar Guthaben hat und...
  • Goldesel: @Otschi Die Minen haben das geförderte Gold erst einmal behalten und warten auf „bessere“...
  • catpaw: @Otschi Immer, wenn eine Währung sich in Luft auflöst,braucht man Gold für eine Neue.Das war vor 1.000 Jahren...
  • Beatminister: Es gibt keine Märkte mehr, wie Jim Sinclair hier in diesem Interview deutlich beschreibt (leider in...
  • catpaw: @Apollo Die verdienen nichts am Drücken der Metalle,im Gegenteil,die buttern ordentlich rein.Sie müssen schon...
  • catpaw: @f.s. Shortverkäufer (Notenbanken) decken sich wieder ein.Kaufen heute Silber um 17 Dollar fufig und...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter